Elefanten im Chobe Nationalpark Botswana Erlebnisreise traveljunkies
Tourstart
Maun
Tourende
Victoria Falls
Reisedauer
9 Tage
Reiseart
Overland-Trucktouren

Botswana Abenteuer-Safari

Wie stellen Sie sich das Safari-Paradies vor?

Die ebene Savannenlandschaft des Moremi Wildlife Reserve scheint unendlich groß zu sein. Ein Schlaraffenland für Grasfresser – und die Jäger, die Ihnen folgen.

Safaris im Savuti Gebiet haben Expeditionscharakter. Tagsüber lockt das Buschland mit großen Abenteuern und nachts wiegen Sie die Rufe der Wildnis in den Schlaf.

Keine Angst vor großen Tieren ist eine wichtige Voraussetzung für den Chobe Nationalpark, denn hier finden Sie die größte Elefantendichte weltweit.

Mit einem tosenden Donnern kündigen sich die Viktoriafälle an, lange bevor man sie sieht. Ein Naturspektakel von Format: Auf 1.700 Metern Breite stürzt hier der Sambesi Strom in die etwa 100 Meter tiefe Schlucht.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1.-3. Tag: Moremi Wildlife Reserve

Individuelle Anreise nach Botswana. Ihre Abenteuer-Safari beginnt am Flughafen in Maun. Nach einem kurzen Informationsgespräch gehen Sie an Bord eines Kleinflugzeuges und fliegen nach Khwai.
Sie werden bereits von Ihrem Naturführer erwartet und begrüßt. Gemeinsam fahren Sie zu Ihrer abgelegenen Unterkunft. Halten Sie unbedingt Ausschau, denn Sie bekommen bereits jetzt Ihre erste Dosis an tierischen Begegnungen.
Das Moremi Game Reservat ist der ungeschliffene Diamant Botswanas und wohl eines der spektakulärsten Reiseziele um wilde Tiere aus nächster Nähe zu beobachten. Moremi liegt im Okavango Delta und ist etwa 1 800 qkm groß. Besonders der Tierreichtum in Kombination mit der zauberhaften Landschaft machen den Besuch dieses Reservates attraktiv für Abenteurer. Es gibt keinen Zaun zwischen Moremi und dem Okavango Delta, damit die Wildtiere sich frei bewegen können. Bis auf einige „Bauminseln“, die sich aus der Ebene hervorheben, ist das Gelände völlig flach.

Die weiten Graslandschaften sind ein Paradies für Tiere und Abenteurer wie Sie, die spannende Safari-Erlebnisse sammeln wollen. Gnus, Zebras, Büffel, Elefanten, Löwen oder Hyänen lassen sich besonders häufig hier beobachten. Ihre Lodge liegt in einem großen Naturschutzgebiet des Wildparks mit Blick auf ein Wasserloch, wo Sie am Nachmittag von Ihrer mit einem Strohdach gedeckten Terrasse aus Wildtiere beobachten können, die dort ihren Durst löschen. Auch Vogelliebhaber kommen hier voll auf Ihre Kosten. Die Artenvielfalt der Feder-Fauna ist unglaublich vielseitig. Die folgenden Tag verbringen Sie mit Pirschfahrten in offenen Geländewagen entlang des Khwai Flusses.

Hier geht es zum Video Okavango Delta Moremi Game Reserve

Distanz: 20-minütiger Flug im Kleinflugzeug
Aktivitäten: morgens und nachmittags Pirschfahrt jeweils mit etwa 4 Stunden
Übernachtung: Hyena Pan, Zweibett en suite
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 3x Abendessen

4.-5. Tag: Savuti Region oder Zwei Zwei

Sie fahren von Moremi in Richtung Norden in das Savuti Gebiet des Chobe Nationalparks. Die Savuti-Region wird vom unregelmäßig fließenden Savuti Kanal gespeist. Die großflächige Savannenlandschaft wird jährlich von tausenden Kudus, Zebras, Impalas und Gnus durchwandert, die auf der Suche nach neuen Weidegebieten sind. Auch Raubtiere wie Leoparden, Hyänen und Löwen, sowie Elefanten lassen sich exzellent in Savuti beobachten. Die Besonderheit dieser Region sind zweifelslos die Löwenrudel, die sich auf Elefanten-Jagd spezialisiert haben.

Ihre Zeit verbringen Sie mit ausgedehnten Pirschfahrten durch das unglaublich weite Flachland, das mit Acadia Bäume bestückt ist. Sie fahren auch entlang des Savuti Kanals, wo Sichtungen von Löwen und Hyänen keine Seltenheit sind. Übernachtet wird in einem Rundum-Service Zelt-Camp. Lagerfeuer-Stimmung und eine Gänsehaut erregende Geräuschkulisse der Wildnis, die Sie in den Schlaf wiegt, sind Ihnen garantiert.

Distanz: 350km, 8½ Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr, morgens und nachmittags Pirschfahrt im offenen Allradfahrzeug
Übernachtung: Mini Meru Zelte, Zweibett en suite
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

6.-7. Tag: Chobe Nationalpark

Ihr nächstes Reiseziel ist der Chobe Nationalpark. Nach dem Frühstück verlassen Sie Savuti und fahren gen Norden durch die ursprüngliche Wildnis Botswanas in die kleine Stadt Kasane. Ihre Unterkunft liegt malerisch am Ufer des Chobe Flusses. Der Chobe Nationalpark ist berühmt für seine großen Herden an Elefanten und Büffel und ist daher ein besonderes Highlight von Botswana. Während der Trockenzeit weist der Chobe Nationalpark die dichteste Elefantenkonzentration ganz Afrikas auf! Gemächlich fließt der Chobe Fluss entlang der nördlichen Grenze des Chobe Nationalparks.

Am nächsten Morgen begeben Sie sich bereits recht früh auf eine Pirschfahrt in den Chobe Nationalpark. Während den heißesten Stunden des Tages können Sie in Ihrer komfortablen Lodge entspannen. Am Nachmittag steht eine Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss auf Ihrer Agenda. Eine Wild-Beobachtungs-Aktivität, die zu den spannendsten im südlichen Afrika zählt. Mit einem kleinen Boot fahren Sie tief in das Schutzgebiet hinein und verbringen die Stunden bis zum Sonnenuntergang auf dem Wasser. Während Sie gemütlich stromabwärts gleiten, können Sie die Tiere aus nächster Nähe beobachten, die sich zum Trinken am Fluss einfinden. Die flachen Flussauen sind besonders beliebt bei Büffeln, Flusspferden, Antilopen und Warzenschweinen, die sich am saftigen Gras stärken. Dabei kommen Sie den großen Elefantenherden ganz nahe und haben eine beeindruckende Sicht auf Krokodile, Seeadler und viele weitere Wildtiere. Mit fantastischen Fotos von der Tierwelt und einem wunderschönen Sonnenuntergang auf der Speicherkarte treten Sie die Rückfahrt an.

Hier geht es zum Video Botswana Chobe Nationalpark Erfahrungen

Distanz: 440km, 6½ Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr, Pirschfahrt & Chobe Bootsfahrt
Übernachtung: Chobe Safari Lodge, Zweibett en suite
Mahlzeiten: 2x Frühstück

8. Tag: Viktoriafälle (Simbabwe)

Sie lassen Botswana hinter sich, überqueren die Grenze nach Simbabwe und machen sich auf den Weg zum UNESCO-Weltnaturerbe, die Viktoriawasserfälle. Der mächtige Sambesi Fluss ergießt sich mit mehr als 100m in die Schlucht hinunter und verursacht ein unglaubliches Spektakel für die Ohren und Augen. Die Gischt der Wasserfälle beschert der Umgebung einen üppigen Regenwald. Durch den Schutz des Nationalparks eröffnet sich ein weiter Lebensraum für unzählige Affen und Vogelarten. Von den Ureinwohnern werden die herabstürzenden Wassermassen “Mosi oa Tunya“ genannt, was so viel bedeutet, wie “Donnernder Rauch“. Die großartigen Wasserfälle gehören zweifellos zu den Naturwundern der Erde.
Die Viktoriawasserfälle erkunden Sie zu Fuß in Begleitung eines einheimischen Naturführers. Neben beeindruckenden Aussichten erhalten Sie auch einen Einblick über die Geschichte des berühmten Naturspektakels.

Hier geht es zum Video Viktoriafälle Rundflug

Distanz: 80km, 1½ Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr zu den Viktoriafällen
Übernachtung: Bayete Guest Lodge, Zweibett en suite
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Viktoriafälle (Simbabwe)

Auch die schönste Botswana Erlebnisreise hat leider einmal ein Ende. Und so heißt es heute, Abschied nehmen von Afrika und Ihren neugewonnenen Freunden. Das offizielle Tourende ist ca. 08:00 Uhr nach dem letzten gemeinsamen Frühstück. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 9 Tage Botswana Abenteuer-Safari laut Programm
  • 6x Übernachtung in ausgewählten Lodges (halbes Doppelzimmer)
  • 2x Übernachtung im Rundum-Service Zelt-Camp (halbes Doppelzelt)
  • Mahlzeiten: 8x Frühstück, 4x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Transport: Minibus, Safari-Truck, Flugzeug, Boot
  • erfahrender, englischsprachiger Reiseleiter während der gesamten Botswana Abenteuer-Safari
  • Eintritte der Nationalparks
  • Ausflüge, Safaris & Wanderungen wie beschrieben
  • Pirschfahrten im Moremi Game Reserve
  • Pirschfahrten im Chobe Nationalpark

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Aktivitäten, Spenden
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Einzelzimmerzuschlag 2018: ab 930 EUR (optional)
  • Einzelzimmerzuschlag 2019: ab 890 EUR (optional)
  • Zusatznacht in Victoria Falls: ab 89 EUR im Doppelzimmer pro Person, ab 150 EUR im Einzelzimmer pro Person
  • Zusatznacht in Maun: auf Anfrage
  • Flughafentransfer in Victoria Falls: ab 30 EUR pro Person
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Aktivitäten

Okavango-Delta

Optional:

– Landschaftsflug über das Okavango-Delta: 95-120 USD pro Person (abhängig von der Anzahl der Passagiere in einem Flugzeug)

Livingstone

Optional:

– Breakfast Cruise: 55 USD pro Person
– Lunch or Sunset Cruise: 70 USD pro Person
– Lady Livingstone Sunset Cruise: 85 USD pro Person
– White Water Rafting (abhängig vom Wasserstand/Saison)
Ganztägig (Low Water) – inklusive Transfer: 185 USD pro Person
Halbtägig am Morgen (Low Water) – kein Transfer: 160 USD pro Person
Halbtägig am Nachmittag (Low Water oder High Water) – inklusive Transfer: 160 USD pro Person

– White Water Rafting/River Boarding Kombis
Ganztägig (Low Water) – inklusive Transfer 225 USD pro Person
Halbtägig am Morgen (Low Water) – kein Transfer: 195 USD pro Person
Halbtägig am Nachmittag (Low Water oder High Water) – inklusive Transfer: 195 USD pro Person

– Mehrtägiges White Water Rafting
2 Tage/1 Nacht (Rapid 1 – 25): 345 USD pro Person
3,5 Tage/3 Nächte (Rapid 1 – Moemba Falls): 1110 USD pro Person
Raft Float on Upper Zambezi: 100 USD pro Person

– Upper Zambezi Canoe:
Halbtägig: 120 USD pro Person
Ganztägig: 155 USD pro Person
Canoeing mit Übernachtung: 285 USD pro Person

– Abseiling:
Ganztägig: 162 USD pro Person
Halbtägig: 139 USD pro Person
Gorge Swing – (single / tandem): 95/116 USD pro Person
Flying Fox oder Cable Slide (ohne Transfer): 58 USD pro Person

– Victoria Falls Bungee:
Big Air Experience (Kombi): 198 USD pro Person
Bungee Jump: 157 USD pro Person
Bridge Swing: 157 USD pro Person
Bridge Slide: 47 USD pro Person
Bridge Tour: 70 USD pro Person
*alle Preise ohne Transfer

– River Safaris:
Morgen/Mittag/Abend + $10 Eintrittsgebühren: USD100 USD pro Person
Jet Boating + $10 Eintrittsgebühren inklusive cable car: 116 USD pro Person

– Fishing Safaris
Halbtägig (AM/PM): 145 USD pro Person
Ganztägig mit Mittagessen: 296 USD pro Person

– Game Drive: 65 USD pro Person
– Chobe Game Park (Kasane – Botswana) Tagestour (zzgl. Kreditkartengebühr): 190 USD pro Person

Victoria Fälle

Optional:

– Falls Tour (Sambia) (zzgl. Kreditkartengebühr und 20 USD Eintrittsgebühr): 35 USD pro Person
– Falls Tour (Simbabwe)( zzgl. Kreditkartengebühr und 20 USD Eintrittsgebühr): 50 USD pro Person

– Flüge über die Victoriafälle:
Helikopter-Flug (ca. 15 min):185 USD pro Person
Helikopter-Flug (ca. 30 min): 370 USD pro Person
Ultraleichtflugzeug-Flug (ca. 15 min) 175 USD pro Person
Ultraleichtflugzeug-Flug (ca. 30 min) 350 USD pro Person
*alle Preise ohne Transfer

– Livingstone Island (Devil’s Pool)
Morgen: 90 USD pro Person
Mittag: 150 USD pro Person
High Tea: 120 USD pro Person
*alle Preise ohne Transfer

– Livingstone Tour: 50 USD pro Person
– Mukuni Village: 50 USD pro Person
– African Culture Tour: 60 USD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Tourstart an Tag 1 der Tour um ca. 14:00 Uhr in Flughafen Maun (Botswana)
Tourende an Tag 9 der Tour um ca. 8:00 Uhr in Viktoria Falls (Simbabwe)

Reisezeit Chobe Nationalpark

In den heißen Sommermonaten von Oktober bis April ist mit häufigen Schauern am Nachmittag zu rechnen. Die Monate Mai bis September sind sehr trocken, haben milde Tage und kühle Nächte. Im Chobe Nationalpark können Sie ganzjährig Safaris unternehmen. Die Bedingungen zur Wildtierbeobachtung sind von November bis April gut, in den Monaten Mai, Juni und Oktober besser und von Juli bis September am besten.

Reisezeit Okavango Delta

Im Okavango Delta herrscht Regenzeit von November bis April. Meist tägliche kurze und sehr kräftigen Regenschauer. Diese Zeit wird Green Season genannt und ist insbesondere für Vogelliebhaber geeignet. Das Delta wird dann von vielen Zugvögeln heimgesucht.

Für das Okavango Delta sind die trockenen Monate von April bis Oktober eine geeignete Reisezeit. Wer das ganze Ausmaß der Wasserpracht im Delta sehen möchte, sollte seinen Aufenthalt für Juli planen. In dieser Zeit sind auch die Tierpopulationen auf den kleiner gewordenen Landflächen dichter. Im Mai blühen die Seerosen gelb und weiß und verleihen der Landschaft eine wunderschöne Pracht. Die Landwege im Delta sind von Januar bis März nur eingeschränkt befahrbar.

Durchführung in deutscher Sprache

An den folgenden Terminen wird diese Botswana Erlebnisreise in deutscher Sprache durchgeführt:

24.03.2019 – 01.04.2019
05.05.2019 – 13.05.2019
07.07.2019 – 15.07.2019
11.08.2019 – 19.08.2019
20.10.2019 – 28.10.2019

Informationen zur Einreise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Botswana und Simbabwe auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Botswana Reise- und Sicherheitshinweise
Simbabwe Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB Sunway Safaris

Formblatt Sunway Safaris Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden