Überblick

Eine spannende Segelwoche erlebst du mit sympathischen, jungen Mitseglern in Griechenlands Peloponnes.
Du triffst deine Crew in Athen. Streife davor unbedingt durch die Gassen der mediterranen Metropole und genieße den Blick auf die Akropolis von einer der zahlreichen Rooftop Bars der Stadt.

In der gemeinsamen Segelwoche erwarten dich Badespaß, Segelaction und Sonne satt mit deinen neuen Segelfreunden. Euer Skipper erklärt euch die Kunst des Segelns und so kannst du sicher sein, in dieser Woche nicht nur die wichtigsten Segelbegriffe, sondern auch die Manöver kennen und segeln zu lernen.

Im saronischen Golf segelt ihr Ägina mit der trubeligen Hafenpromenade im Norden und der malerischen Idylle im Süden an. Erkunde die hügelige Insel Poros mit einem Quad und durchstöbere die kleinen Läden an der Promenade. Auf der verkehrsfreien Insel Hydra treffen Kunst und Tradition aufeinander, die du vom Land und vom Wasser aus bestaunen kannst. Ein magisches Lichtspiel erwartet dich bei Sonnenuntergang vor Dhokos und in Epidavros wirst du in die griechische Antike zurückversetzt. In den urigen griechischen Restaurants und in der bordeigenen Küche warten kulinarische Highlights auf dich.

Bist du bereit für eine Woche Segeln im griechischen Paradies? Dann pack deine Badesachen ein und kommt mit auf dieses Mitmach-Segelabenteuer Peloponnes in Griechenland.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 8 Tage Segelabenteuer auf Griechenland gemäß Programm
  • 7x Übernachtung in einer Kabine mit Doppelbett oder Stockbett
  • Transport: motorisiertes Segelboot, Dinghy/Beiboot
  • Bettwäsche, 1 Handtuch pro Person und Endreinigung
  • deutschsprachiger Skipper mit allen Genehmigungen während des gesamten Törns

Optionale Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Bordkasse: ca. 150 bis 200 EUR für Lebensmittel, Hafengebühren, Diesel und Restaurantbesuche (muss vor Ort bezahlt werden, genauere Infos unter Hinweise)
  • Vorübernachtung: auf Anfrage
  • Nachübernachtung: auf Anfrage
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Informationen zur Reise

Bitte beachte, dass eure genaue Route abhängig vom Wetter und der Crewlaune ist. Ihr plant eure Route jede Woche individuell und exklusiv – hier findest du eine mögliche Auswahl der Highlights in Griechenlands Peloponnes:

1. Tag: Anreisetag Athen

Du reist individuell in Athen an. Wenn du etwas Zeit mitbringst, lohnt es sich unbedingt, diese geschichtsträchtige Stadt zu erkunden. Schlendere durch die schmalen Gassen der Altstadt oder genieße in einem der traditionellen griechischen Kaffeehäuser einen köstlich duftenden, griechischen Kaffee. Einen wunderbaren Blick auf die Akropolis und die Dächer der Stadt hast du von einer der zahlreichen Rooftop Bars. Deine Crew triffst du spätestens um 15 Uhr in der Marina Kalamaki. Nach dem die Einkäufe und das Gepäck verstaut sind und ihr die Sicherheitseinweisung absolviert habt, kann euer Segelabenteuer in Griechenlands Peloponnes beginnen.

Aktivitäten: Einchecken auf der Yacht, gemeinsamer Einkauf und gemeinsames Abendessen
Übernachtung: Kabine auf dem Segelboot (oder ähnliche Unterkunft)

2. – 7. Tag: Segeln in Griechenlands Peloponnes
Ägina: Agia Marina

Ägina, zu Deutsch „Ziegeninsel“, im saronischen Golf hat mit einer trubeligen Hafenpromenade so einiges zu bieten. Bars, Restaurants und kleine Cafés reihen sich aneinander, insbesondere der Fischmarkt zwischen den Tavernen ist einen Besuch wert. Ihr liegt vor der Insel vor Anker und könnt mit dem Dinghy entspannt an Land schippern, aber so auch gut unter euch bleiben. Mit einem Sundowner an Deck lässt sich der Trubel an der Promenade wunderbar umgehen.

Ägina: Bucht Klima

Über die geschäftige Hafenpromenade hinaus, hat Ägina noch so viel mehr zu bieten! Im Süden Äginas befindet sich die kleine Bucht Klima fernab von dem Trubel. Hier lässt es sich sehr gut leben – genieße das Idyll bei einem Spaziergang in der Bucht oder gehe ausgiebig in dem türkisblauen Wasser baden. Du kannst auch mit deiner Crew auf der Yacht chillen oder dir in der einzigen Beachbar der Bucht einen erfrischenden Drink genehmigen.

Poros

Siga-siga (zu deutsch: immer schön langsam) schlenderst du mit deinen Segelfreunden durch die schmalen, schattigen Gassen von Poros, um mit ausreichend Zeit die unzähligen Läden an der Promenade durchstöbern zu können. Schaue dem Treiben entspannt bei einem kalten Frappé zu und genieße die griechische Sonne. Wer es schneller haben möchte, erkundet die hügelige Insel mit einem Roller oder Quad.

Hydra

Nicht nur die Einfahrt in das windgeschützte Hafenbecken von Hydra ist beeindruckend. Boot an Boot reiht sich hier auf, um einen der begehrten Plätze zu ergattern. Das Gedränge löst sich jedoch sehr schnell in Luft auf, spätestens wenn ihr entspannt durch den Ort flaniert. Wundere dich nicht über die vielen Esel im Dorf, denn im Ort sowie auf der ganzen Insel sind Autos nicht erlaubt. Der ganz besondere Flair zieht zahlreiche Künstler an, deren Einfluss diesen Ort noch anziehender gestalten. Die Kulisse mit den steil aus dem Meer aufragenden Felsen, auf denen kleine weiße Häuser und Olivenbäume stehen, runden das malerische Bild ab.

Dhokos

Etwas ganz Außergewöhnliches ist das abendliche Lichtspiel bei Sonnenuntergang. Am besten kannst du das abendliche Farbspektakel von Dhokos aus beobachten, erfahrungsgemäß ist hier nur sehr wenig auf dem Wasser los. Du entscheidest, ob du das Schauspiel vom kleinen, malerisch gelegenen Strand oder vom felsigen Gipfel oberhalb des Ankerplatzes verfolgen möchtest.

Epidavros

Die griechische Antike darf bei deinem einwöchigen Segeltörn natürlich nicht zu kurz kommen. Das alte Amphitheater von Epidavros wird auch heute noch für Konzerte oder Festivals genutzt – die Akustik ist der Wahnsinn! Du kannst hier auch durch die Unterwasser-Ruinen schnorcheln und die gesammelten Eindrücke bei einem typisch griechischen Abendessen in einem der traditionellen Hafenrestaurants ausklingen lassen. Yamas!

Aktivitäten: Freizeit
Übernachtung: Kabine auf dem Segelboot (oder ähnliche Unterkunft)

8. Tag: Auschecken und Abreise

Leider ist dein Segelabenteuer schon wieder vorbei. Nach der letzten Nacht an Bord verlässt du das Boot gegen 9 Uhr morgens und trittst mit wundervollen Erinnerungen im Gepäck den Heimweg bzw. die Weiterreise an. Ein paar zusätzliche Tage in Griechenland lohnen sich auf jedem Fall! Weißt du schon, auf welchen Segeltörn du dich als nächstes begibst? Wir hätten da schon Ideen …

Aktivitäten: Auschecken auf der Yacht

Welche Segelboote bei dieser Tour im Einsatz sind erfährst du hier:
Deine Segelyachten

nach oben Weiterlesen

Altersbeschränkung: 18 – 39 Jahre

Tourstart/-ende
Tourstart Treffpunkt an Tag 1 der Tour 11 bis 15 Uhr in Athen
Tourende 9 Uhr an Tag 8 der Tour in Athen

Reiseart Mitmach Segeln
An Bord ist ein erfahrener Skipper, der euch zu Beginn die Grundlagen des Segelns zeigt und euch mit einer gründlichen Einweisung auf die kommenden Tage vorbereitet. Keine Sorge, in den meisten Situationen ist der Skipper in der Lage, die Yacht alleine zu führen. Deine Mithilfe ist trotzdem erforderlich und macht als Teil der Crew sogar richtig Spaß. Der erste Tag von deinem Segeltörn ist meist recht anstrengend. Die Lebensmittel müssen eingekauft und verstaut und die Sicherheitseinweisung absolviert werden. Die nächsten Tage an Bord sind deutlich entspannter. Du hilfst beim An- und Ablegen, Segel setzen, Kochen und Einkaufen mit. Keine Sorge, es bleibt mehr als genug Zeit um zu entspannen.

Törnart Flotille
Auf Flottillen-Törns ist man mit 3 bis 10 Yachten mit jeweils Platz für 8-10 Personen unterwegs.
Der perfekte Mix aus Segel-Action, lustigen Abenden, Chillen und Genießen ist Ziel der gemeinsamen Segelwoche.

Törncharakter
Ihr segelt circa 4-6 Stunden am Tag und legt etwa 150 Seemeilen zurück.

Bordkasse
Zu Beginn des Törns wird eine Bordkasse eingerichtet, in die alle Teilnehmer gleich viel einzahlen. Hiervon werden Liegegebühren in Häfen/Buchten, Diesel, Wasser, Gas und die Verpflegung bezahlt. Im Fall eines Bootsschadens wird der Selbstbehalt der Kautionsabgeltung (max. 250 € pro Boot und Crew, also ca. 30 € pro Person bei 8 Teilnehmern auf der Yacht) ebenfalls über die Bordkasse gedeckt.

Der Skipper wird traditionsgemäß aus der Bordkasse mit verpflegt und zahlt in diese selbst nicht ein.

Landkasse
Unter Landkasse versteht man alle optionalen Ausgaben, die an Land getätigt werden. Darunter fallen Ausflüge, Restaurantbesuche und die Anmietung von Rollern. Die Ausgaben sind erfahrungsgemäß individuell und werden von jedem selbst beglichen.

Reiseverlauf
Die Route wird je nach Wetterbedingungen und Crewlaune individuell festgelegt. So kann die Freiheit beim Segeln maximal ausgenutzt werden. Bei dem beschriebenen Reiseverlauf handelt es sich um eine mögliche Route und kann vor Ort nach Gusto angepasst werden.

Segelbedingungen
Der Sommerwind Meltemi weht aus Norden und Nordosten und sorgt für bestes Segelwetter. Griechenlands Peloponnes ist dabei dennoch gut geschützt. Sollte der Meltemi sehr stark winden, bleibt ihr auch mal einen Tag in einer geschützten Bucht oder im Hafen. Aber keine Sorge, die Peloponnes bietet nicht nur auf dem Wasser Abwechslung, auch an Land gibt es unheimlich viel zu entdecken.

Transport und Ausstattung
Du reist und übernachtest auf einem motorisierten Segelboot. Es ist ausgestattet mit allem Notwendigen. Die Ausstattung der Badezimmer ist zweckmäßig, eine längere Dusche ist an Bord nicht möglich. Wasser ist ein knappes Gut und alle müssen sparsam damit umgehen. In den Häfen werden die Wassertanks von euch wieder aufgefüllt. In vielen Häfen gibt es Sanitäranlagen, die ausgiebig genutzt werden können. An Bord gibt es 12 Volt Steckdosen. Packe ein entsprechendes Ladekabel ein.

Segelyacht
Alle Informationen zu den möglichen Segelyachten findest du hier
mögliche Segelboote

Hinweis zu den Übernachtungen
Alle Übernachtungen finden auf einem motorisierten Segelboot statt. Jede Kabine ist mit einem Doppelbett oder einem Stockbett ausgestattet. Die Einzelbelegung einer Kabine ist nicht möglich.

Gepäck
Der Platz auf dem Boot und vor allem in der Kabine ist begrenzt. Nimm ein weiches Gepäckstück mit an Bord, z.B. einen mittelgroßen Rucksack oder eine weiche Reisetasche (weniger als 15 kg). Koffer eignen sich nicht für dieses Abenteuer, da sie nicht flexibel genug sind. Wenn du auf einer längeren Reise bist, kannst du eventuell eine Woche lang Übergepäck im Yachthafen aufbewahren.

Informationen zur Einreise
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Griechenland auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Griechenland Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Join The Crew

Crewvertrag Join The Crew

Formblatt Join The Crew Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken