Nomaden Erlebnisreise– Peking nach Moskau mit der Transsibirischen & Transmongolischen Eisenbahn Urlaub traveljunkies
Tourstart
Peking
Tourende
Moskau
Reisedauer
16 Tage
Reiseart
Bahnreisen, Reisen für junge Leute

Nomaden Erlebnisreise – Peking nach Moskau mit der Transsibirischen Eisenbahn

Halten Sie sich für den ultimativen Nomaden und Weltenbummler? Dann ist dies genau die richtige Reise für Sie! Sie reisen durch China, die Mongolei und Russland und zwar mit Stil in der Transmongolischen- und Transsibirischen Eisenbahn! Es erwarten Sie 16 unvergessliche Tage auf dieser Erlebnisreise zu unterschiedlichen Kulturen, spektakulären Landschaften und beeindruckenden Städten.

Peking fasziniert durch seine Kontraste: eine supermoderne Welt trifft hier auf Tradition und historische Bauwerke. In dieser Megametropole verbirgt sich hinter jeder Ecke etwas Aufregendes. Nehmen Sie sich Zeit für einen Abstecher zur Großen Mauer.

Die pulsierende Hauptstadt der Mongolei ist Ulaanbaatar. Hier finden Sie eine echte Mischung aus modernem Leben, während alte Traditionen gewahrt werden.

In Khakhorin können Sie den Geist Dschingis Khans spüren. Besuchen Sie die älteste buddhistische Klosteranlage der Mongolei – ‚Erdene Zuu‘ und lassen Sie die Schönheit des UNESCO geschützten Orchon-Tals auf sich wirken.

In Bayangobi sind Sie inmitten der Naturpracht Gobi Wüste. Freuen Sie sich auf eine traumhafte Dünenlandschaft.

Nächstes Highlight ist der Baikalsee. Der größte Süßwassersee der Welt wird Sie verzaubern, denn es ist ein magischer und sagenumwobener Ort.

Die Transsibirische Eisenbahn bringt Sie sicher nach Moskau – der Hauptstadt Russlands. Die Stadt steckt voller Geschichte und ist zugleich höchst modern. Architektur, Historie, Kultur, Shopping und Partys…erleben Sie die russische Seele hautnah.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. – 2. Tag: Peking

Willkommen in Peking zum Startpunkt Ihrer unvergesslichen Nomaden Erlebnisreise mit der Transmongolischen- und der Transsibirischen Eisenbahn. Treffen Sie Ihren Reiseleiter und Ihre Mitreisenden beim Willkommenstreffen am ersten Tag, um 17 Uhr. Wenn Sie bereits früher in Peking anreisen, dann sollten Sie die Gelegenheit nutzen, die Verbotene Stadt zu besuchen, für einen Einblick in die imperialistische Zeit. Lassen Sie sich chinesische Köstlichkeiten schmecken am Tian`anmen Platz oder erkunden Sie in einer Rikscha die Hutong Nachbarschaften mit engen Gassen und traditionellen Häusern. Testen Sie Ihr Verhandlungsgeschick und probieren Sie lokale Delikatessen auf den farbenfrohen Märkten.

Die Wangfujing Snack Street sollten Sie bei Nacht besuchen, möglichst mit einem leeren Magen und einer Aufgeschlossenheit für ungewohnte Speisen. Hier finden Sie eine üppige Auswahl an kulinarischen Spezialitäten, ob auf Spießen oder in Brötchen gepresst – von frittierten Insekten bis zu kandierten Früchten und noch vieles mehr.

Der zweite Tag Ihres Aufenthalts in Peking gehört Ihnen allein. Holen Sie sich die besten Tipps von Ihrem lokalen Guide für diesen Tag oder hängen Sie sich an ihn, um die Stadt aus dem Blickwinkel eines Einheimischen kennenzulernen. Natürlich wäre keine China-Reise komplett ohne einen Spaziergang entlang der Großen Mauer von China und es gibt einige tolle Abschnitte zu besuchen. Der Huanghuacheng Abschnitt erfreut sich weniger Touristen, da er etwas außerhalb liegt, jedoch ist dies einer der schönsten Abschnitte der Chinesischen Mauer. Hier verläuft die Mauer wunderschön am Haoming See entlang, inmitten reicher Vegetation und bietet herrliche Ausblicke auf die Berge, die im smaragdgrünen Wasser versinken.

Aktivitäten: Willkommenstreffen mit Ihrem Reiseleiter um 17 Uhr, Freizeit in Peking
Übernachtung: Huguosi Hotel (oder ähnliche Unterkunft)

3. Tag: Transmongolische-Eisenbahn durch die Mongolei

Heute darf Ihr Abenteurerherz höherschlagen, denn es geht mit der weltberühmten Transmongolischen-Eisenbahn auf die Reise. Ihr lokaler Guide bringt Sie zum Zug und sorgt dafür, dass Sie die richtigen Plätze einnehmen. Winken Sie zum Abschied Ihrem Guide und Peking nach und lauschen Sie der Pfeife, die den Aufbruch Ihrer Nomaden-Erlebnisreise symbolisiert.

Dann können Sie sich zurücklehnen, entspannen und die herrliche Landschaft der Mongolei aus dem Fenster beobachten. Wenn Sie sich in Ihrer Kabine eingenistet haben können Sie die Zeit nutzen, um Ihre Gruppe besser kennenzulernen und wenn Sie Lust haben machen Sie auch mit den anderen Mitreisenden im Zug Bekanntschaft. Testen Sie Ihre Sprachkenntnisse an den Ballerinas, Babushkas und Mönchen die ebenfalls in dieselbe Richtung reisen. An jeder Haltestelle steigen neue Passagiere aus und ein, daher wird es sicher nicht langweilig. Fragen Sie die Schaffnerin wie lange der Zug im Bahnhof hält und bei genügend Zeit, können Sie raushüpfen und sich hausgemachtes Essen von den süßen Omis und Opis kaufen, die entlang der Gleise kleine Stände aufgestellt haben. Wenn Sie die legendäre Gobi Wüste durchfahren, sollten Sie Ausschau halten nach Trampeltieren im goldenen Terrain. Die goldene Landschaft weicht schon bald der grünen, wenn Sie die üppige Steppe durchfahren. Hier erhalten Sie erste Eindrücke von der Tierwelt und den Gers (Jurten) von Nomadenhirten.

Aktivitäten: Fahrt mit der Transmongolischen-Eisenbahn durch die Mongolei
Übernachtung: Kabine in der Transmongolischen-Eisenbahn

4. Tag: Ulaanbaatar

Die schrille Hauptstadt der Mongolei öffnen für Sie ihre Pforten. Ihr Guide empfängt Sie am Bahnhof und begleitet Sie durch Ulaanbaatar. Hier finden Sie eine echte Mischung aus modernem Leben, während alte Traditionen gewahrt werden. Die Skyline ist ein Mosaik aus komplexen buddhistischen Gebäuden, Blocks aus den Sowjetzeiten und Ger-Stadtteilen entlang der Stadtgrenze. Dahinter befindet sich nichts weiter als Grasland über hunderte Kilometer hinweg in jegliche Richtung.

Das National History Museum führt Sie durch die Geschichte der Umgebung, von der Antike bis in die Gegenwart – so erhalten Sie einen tollen Einblick in die Natur, Kultur und das Leben der Menschen. Probieren Sie die herzhafte lokale Küche und das leckere Gebräu, wie das Crazy Shaman IPA in der Hop & Rocks Brauerei – der erste Hersteller von Craft Bier in der Mongolei. Nachtschwärmer finden hier viele Locations, um nicht zu früh ins Bett zu kommen. Live-Musikveranstaltungen, Biergärten, chillige Bars bis hin zu pulsierenden Clubs und luxuriösen Lounges.

Aktivitäten: Freizeit in Ulaanbaatar
Übernachtung: Khuvsgul Lake Hostel (oder ähnliche Unterkunft)

5. Tag: Khakhorin & Erdene Zuu

Da Sie den Boden besuchen, auf dem Dschingis Khan zum großen Anführer auserkoren wurde, können Sie sprichwörtlich auf seinen Spuren wandeln. Einer der größten Anziehungspunkte der Region ist das älteste bestehende buddhistische Kloster in der Mongolei. Das Kloster Erdene Zuu wurde 1586 von Abtai Sain Khan, einem Fürsten der Chalcha-Mongolen, gegründet. Die gesamte Tempelanlage befindet sich im Orchon-Tal, dass zum UNESCO Welterbe zählt. Die Bauzeit dauerte über 300 Jahre. Insgesamt soll es sich um etwa 62 Tempel im chinesisch-mongolischen Mischstil gehandelt haben, von denen heute lediglich vier erhalten geblieben sind. Zwischen den Mongolischen Kriegen und der sowjetischen Säuberungen im Jahr 1937 wurde das Kloster während des stalinistischen Terrors in der Mongolei fast vollständig vernichtet. Auch wenn es nicht mehr die Pracht früherer Tage hat, so ist das Kloster dennoch ein beeindruckender Anblick und definitiv einen Besuch wert.

Genießen Sie die Nacht im Ger (Nomaden) Camp und lernen Sie wie man selbst ein Ger baut. Die Mongolen sind ein flinkes Volk und wechseln bis zu vier Mal im Jahr ihren Standort auf der Suche nach grünen Weiden für ihre Tiere. Mit Holz, Filz und Planen haben sie Ihr Ger im Nu errichtet! Ein unvergessliches Erlebnis.

Aktivitäten: Besuch des Klosters Erdene Zuu, Freizeit in Khakhorin
Übernachtung: Ger Camp in Khakhorin (oder ähnliche Unterkunft)

6. Tag: Orchon-Tal

Bevor Sie die Steppe verlassen besuchen Sie zunächst den schönen Orchon-Wasserfall, der im malerischen Orchon-Tal in herrlicher Umgebung der Khangai Berge liegt. Der Wasserfall ist umgeben von Pinienbäumen und das Wasser stürzt aus 25 Metern Höhe in die Tiefe. Vor allem nach starken Regenfällen ist dies ein imposanter Anblick, da der Wasserfall ansonsten nicht ausreichend mit Wasser gespeist ist. Ende Juli und August ist die beste Zeit um den Wasserfall in seiner vollen Pracht zu sehen.

Aktivitäten: Besuch des Orchon-Tals und des Orchon-Wasserfalls
Übernachtung: Ger Camp im Orchon-Tal (oder ähnliche Unterkunft)

7. – 8. Tag: Bayangobi

Mittlerweile fühlen Sie sich schon wie ein echter Nomade und Sie verbringen zwei weitere Nächte in einem Ger Camp bei Ihrem Besuch von Bayangobi in der Gobi Wüste. Berge, Wald und die Wüste kreieren eine einzigartige Landschaft, an der man sich nicht sattsehen kann. Machen Sie es sich gemütlich in Ihrem Ger und bewundern Sie die funkelnden Sterne am Nachthimmel. Umgeben von Flüssen, Bergen und Wiesen, sollten Sie nach Füchsen, Rehen, Wölfen und Adlern Ausschau halten, während Sie einen Abschnitt des Mongol Els erkunden, der größten Dünenlandschaft der Mongolei. Fragen Sie Ihren Guide, wenn Sie Lust haben auf Kamelen weiter hinauszureiten.

Aktivitäten: Besuch der Gobi Wüste, Freizeit in Bayangobi (Gobi Wüste)
Übernachtung: Ger Camp in Bayangobi (oder ähnliche Unterkunft)

9. Tag: Ulaanbaatar – Irkutsk

Sie verlassen die Dünenlandschaft und kehren nach Ulaanbaatar zurück, wo Sie Zeit haben das zu sehen und zu tun, wozu Sie zuvor nicht gekommen sind. Besuchen Sie zum Beispiel die Dsaisan-Gedenkstätte, die errichtet wurde, um die Freundschaft zwischen der UdSSR und der Mongolei zu symbolisieren und als Andenken für die gefallenen Soldaten aus dem 2. Weltkrieg. Der Aufstieg zum Monument wird zudem mit einem großartigen Rundumblick auf Ulaanbaatar belohnt.

Sehen Sie die rubinroten Gewänder der Mönche im Gandan-Kloster – ein Name, der mit: „großer Ort der vollkommenen Freude“ übersetzt wird. Besuchen Sie den Winterpalast von Bodg Khan – eine der wenigen historischen Stätten, die von den sowjetischen und den mongolischen Kommunisten verschont geblieben sind. Hier erhalten Sie einen Einblick in das Leben eines Khans.

Da echte Nomaden wie Sie keine Wurzeln schlagen setzen Sie Ihre Erlebnisreise heute noch fort. Ihr nächstes Ziel ist Russland. Sie steigen wieder an Bord der Transmongolischen-Eisenbahn und können sich entspannen, bevor Sie an die russische Grenze rollen. Nehmen Sie sich Zeit um alle Eindrücke der letzten Tage zu verdauen und planen Sie Ihre Aktivitäten für Irkutsk und den magischen Baikalsee. Werfen Sie einen Blick aus dem Fenster und beobachten Sie, wie sich die Landschaft verwandelt, von grünem Grasland zu endloser sibirischer Taiga, die in einem silbernen Licht schimmert.

Aktivitäten: Freizeit in Ulaanbaatar, Zugfahrt nach Russland
Übernachtung: Kabine in der Transmongolischen-Eisenbahn (oder ähnliche Unterkunft)

10. Tag: Irkutsk & Baikalsee

Willkommen in Russland! Nach Ihrer Ankunft in Irkutsk geht es gleich weiter per Transfer ans Ufer des Baikalsees. Beziehen Sie Ihr Zuhause am Seeufer und unternehmen Sie einen Spaziergang entlang des Wassers und saugen Sie die traumhafte Umgebung auf. Der Baikalsee ist der tiefste, größte und älteste Süßwassersee der Erde, der vor rund 25 Millionen Jahren entstanden ist. Der Baikalsee alleine führt 20% des gesamten Süßwasseraufkommens der Erde und zieht sich scheinbar unendlich hinter den Horizont. Seit 1996 gehört die Baikal-Region zum UNESCO Weltnaturerbe und ist ein wahrlich magischer Ort. Das Wasser des Baikalsees ist das gesamte Jahr über kalt. Wenn Sie aber mutig genug sind dann sollten Sie einen Sprung in diesen sagenumwobenen See wagen. Anschließend können Sie sich in einer traditionellen russischen Banja (eine Sauna mit optionaler Birkenreisigbehandlung) aufwärmen und die lokalen Leckereien probieren. Der See bietet eine reiche Fischarten-Vielfalt, die auf unterschiedliche Weise zubereitet werden: geräuchert, roh, gegart, gekocht und gegrillt. Guten Appetit.

Aktivitäten: Freizeit am Baikalsee
Übernachtung: Briz Guest House (oder ähnliche Unterkunft)

11. – 14. Tag: Irkutsk – Transsibirische-Eisenbahn

Nach diesem magischen Erlebnis am Baikalsee, kehren Sie zurück nach Irkutsk, der kulturellen Hauptstadt Sibiriens. Frühe Tee- und Pelzhändler gründeten die Stadt als Handelsposten. Während der Revolutionen in Russland wuchs Irkutsk zu einer Großstadt heran als Eliten und Intellektuelle hierher verbannt wurden, weil sie eine andere Meinung und Ansicht vertraten als von den Herrschenden erwartet wurde. Zu dieser Zeit schmückte ein charakteristischer Architekturstil die Stadt mit Holzzierarbeiten. Heute ist Irkutsk eine lebhafte Universitätsstadt, in der es viel zu entdecken gibt. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch die City und machen Sie Erinnerungsfotos von den hübschen Häuschen und prächtigen Gebäuden, bevor Sie am Nachmittag den Zug nach Moskau besteigen.

Mit der legendären Transsibirischen-Eisenbahn gleiten Sie durch die sibirische Landschaft Russlands zum finalen Ziel Ihrer Nomaden Erlebnisreise – Moskau. In diesen unendlichen Weiten werden Sie die Bedeutung und Wichtigkeit dieser Eisenbahnlinie verstehen, die sie hatte und bis heute noch für viele russische Menschen und den Handel hat. Viele Orte waren unerreichbar bevor sich Zar Alexander III dieses Projekt ausdachte. Lehnen Sie sich zurück, lesen Sie ein Buch oder blicken Sie auf die sibirische Landschaft aus dem Fenster. Der Zug hält an einigen Bahnhöfen auf der Fahrt. Sollte die Haltezeit es zulassen, dann steigen Sie aus und holen Sie sich für etwas Abwechslung zu Ihren mitgebrachten Instant Nudeln und Müsliriegel hausgemachte Leckereien von den liebevollen Babushkas (Omis).

Aktivitäten: Freizeit in Irkutsk, Fahrt mit der Transsibirischen-Eisenbahn
Übernachtung: Kabine in der Transsibirischen-Eisenbahn

15. – 16. Tag: Moskau

Applaus Applaus, Sie sind in Moskau angekommen und haben dabei sage und schreibe 7.865km zurückgelegt und drei Länder kennengelernt. Das muss gefeiert werden! Ihr lokaler Guide empfängt Sie am Bahnhof und versorgt Sie mit allem Wissenswerten über die Hauptstadt Russlands. Als allererstes werden Sie sicherlich den weltberühmten Roten Platz mit der ikonischen Basilius Kathedrale und dem mächtigen Kreml besuchen wollen. Schlendern Sie durch die Straßen Moskaus und entdecken Sie die gemütliche Café Kultur und die zahlreichen Museen und Kunstgalerien. Steigen Sie in die Metro und bestaunen Sie die wunderschönen Metrostationen, für die Moskau ebenfalls berühmt ist. Es gibt unzählige weitere Sehenswürdigkeiten in dieser multi-millionen Metropole.

Moskau bietet einen Mix aus sowjetischer, imperialistischer und moderner Architektur. Sie können sogar den mumifizierten Körper des ehemaligen sowjetischen Führers Lenin besuchen, der inmitten des Roten Platzen im Lenin-Mausoleum sei 1924 zu besichtigen ist.

Sie dürfen nicht abreisen, ohne das Nachtleben von Moskau erlebt zu haben. Begeben Sie sich für eine Gaumenfreude zur Arbat Straße oder gönnen Sie sich im klassischen „Russian-Style“ Wodka und eingelegte Beilagen in einer der vielen Bars und Restaurants zur Feier des Tages. Danach können Sie auf die Piste gehen, denn die Auswahl ist riesig…Live Jazz, Underground Tanzpartys und erstklassige Clubs erwarten Sie hier. Die Stadt pulsiert bei Tag und bei Nacht.

Moskau ist der perfekte Ort um Ihre Abenteuerreise zu beenden. Gehen Sie aus und lassen Sie es noch einmal krachen mit Ihren Mitreisenden, bevor sich Ihre Wege trennen. Moskau ist riesig und hat extrem viel zu bieten, Parks, Museen, Geschichte, Bauwerke, Kultur, Action und Spaß. Bleiben Sie am besten ein paar Tage hier und nehmen Sie sich Zeit Moskau zu erkunden. Chillen Sie im Gorky Park – ein Hotspot für junge Leute und Sonnenanbeter. Erkunden Sie die städtische Musikszene und machen Sie Bekanntschaft mit den Einheimischen, wenn Sie bis in die Morgenstunden durchfeiern. Moskau ist eine super coole Stadt, die Sie nicht vergessen werden.

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Moskau, um genügend Zeit zu haben, diese Metropole ausführlich zu erkunden oder setzen Sie Ihre Reise fort nach St. Petersburg oder gar noch weiter. Gerne helfen wir Ihnen bei der Buchung Ihrer Übernachtungen oder bei der Organisation einer fortführenden Tour.

Aktivitäten: Freizeit in Moskau
Übernachtung: Godzilla’s Hostel (oder ähnliche Unterkunft)

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 16 Tage Erlebnisreise Bahnreisen durch China, die Mongolei und Russland gemäß Programm
  • 5x Übernachtung in Hotels, Hostels und Gästehäusern
  • 6x Übernachtung im Nachtzug (pro Kabine gibt es 4 Schlafplätze. Je nach Größe Ihrer Reisegruppe, wird versucht, die Gruppenmitglieder gemeinsam in den Kabinen unterzubringen. Sollte eine Kabine nicht voll besetzt werden können, kann es sein, dass auch nicht zur Gruppe gehörende Reisende, darin einen Schlafplatz buchen. Das ist jedoch die Ausnahme.)
  • 4x Übernachtung in einer mongolischen Jurte (Ger Camp) (4-6 Personen pro Jurte).
  • alle nötigen Einladungsschreiben
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Zug, privater Bus, Metro, zu Fuß
  • englischsprachige ausgebildete lokale Guides an allen Orten
  • Fahrt mit der Transmongolischen-Eisenbahn durch die Mongolei
  • Besuch des Baikalsees
  • Nomaden-Camp Erlebnis
  • Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn durch Russland
  • Besuch der Gobi Wüste
  • Empfehlungen für lokale Mahlzeiten sowie Unterstützung mit der Sprache und Grenzübertritten während des gesamten Trips

Nicht enthaltene Leistungen

  • Vorübernachtung: auf Anfrage
  • Nachübernachtung: auf Anfrage
  • Upgrade auf eine Kabine mit 2 Schlafplätzen ist möglich bei der Transmongolischen und Transsibirischen Eisenbahn. Preise auf Anfrage.
  • Mahlzeiten sind auf dieser Reise nicht inbegriffen.
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • Visum Russland & China (muss zwingend vor der Reise beantragt werden)
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

Peking

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Reiseleiter und Mitreisenden

Mongolei

Inklusive:

– Fahrt mit der Transmongolischen Eisenbahn
– Besuch der Hauptstadt Ulaanbaatar
– Besuch der Gobi-Wüste
– Nomaden-Camp Erlebnis in Khakhorin, Bayangobi und im Orchon-Tal
– Besuch des Orchon-Tals
– Besuch des Klosters Erdene Zuu

Optional:

– Kamelreiten in der Gobi-Wüste

Russland

Inklusive:

– Fahrt mit der Transsibirischen-Eisenbahn
– Besuch der Stadt Irkutsk
– Besuch des einzigartigen Baikalsees
– Besuch der Hauptstadt Moskau

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Tourstart/-ende

Tourstart an Tag 1 der Tour 17:00 Uhr in Peking
Tourende an Tag 16 der Tour jederzeit in Moskau

Altersbegrenzung

18 – 35 Jahre

Lokale Guides

Die einzelnen Orte auf Ihrer Bahnreise in der Transsibirische-Eisenbahn und Transmongolischen-Eisenbahn erkunden Sie zusammen mit einem lokalen Guide, der die Umgebung kennt wie seine Westentasche. Lernen Sie sowohl die Highlights als auch die Geheimtipps an jedem Halt Ihrer Reise für junge Leute aus erster Hand kennen. Immer einen Einheimischen an der Seite zu haben, hat den weiteren Vorteil, Land und Leute noch intensiver und authentischer kennenzulernen.

Alle lokalen Guides sind jünger als 35 Jahre, sprechen exzellentes Englisch und lieben Ihren Job.

– Lokale Guides begleiten Sie an jedem Ort Ihrer Reise.
– Sie werden bei jedem Halt von einem lokalen Guide empfangen. Dieser hilft Ihnen einen Geldautomaten, Sehenswürdigkeiten, Lokalitäten zu finden, sowie Sie bei jeglicher Orientierung zu unterstützen.
– Lokale Guides begleiten Sie wohin Sie möchten und an Orte, von denen Sie noch nie gehört haben.
– Lokale Guides führen Sie an authentische Plätze und Orte, nicht zu endlosen Souvenir-Shops oder Restaurants ihrer Cousins – es sei denn Sie möchten es.
– Wenn Sie auf eigene Faust losziehen möchten (ohne lokalen Guide), dann können Sie dies natürlich gerne tun. No pressure!
– Ihr lokaler Guide ist offiziell von 9 Uhr morgens bis 21 Uhr abends in jeder Stadt für Sie da und bleibt auf eigenen Wunsch auch gerne länger.
– Lokale Guides führen Ihre Zugtickets mit sich, bringen Sie zum Zug und sorgen dafür, dass Sie im richtigen Wagon und Abteil Platz nehmen.

Auf der Zugfahrt mit der Transsibirischen- und Transmongolischen-Eisenbahn reisen Sie ausschließlich mit Ihren Mitreisenden (ohne Guide).

Informationen zur Einreise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Russland, China und Mongolei auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Russland Reise- und Sicherheitshinweise
China Reise- und Sicherheitshinweise
Mongolei Reise- und Sicherheitshinweise

Für China und Russland besteht Visumspflicht und das Visum muss vor Reiseantritt beantragt werden.

Wenn Sie Hilfe bei der Beantragung des Visums wünschen, dann können wir Ihnen dafür das Portal Visumpoint empfehlen.

Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung korrekte Reisedokumente mit sich zu führen.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB vodkatrain

Formblatt vodkatrain Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden