West Papua Dani Dogum Trekking im Baliem Valley Indonesien Expeditionsreise traveljunkies
Tourstart
Jayapura
Tourende
Jayapura
Reisedauer
9 Tage
Reiseart
Reisebausteine

Papua: Dani Dogum Trekking im Baliemtal

Abenteuer-Geheimtipp: Trekking im Land der Dani-Stämme.

Die westliche Hälfte der Insel Neuguinea gehört zu Indonesien und gilt unter abenteuerlichen Naturliebhabern als wahrer Geheimtipp. Dieser Teil unserer Erde ist schwer zugänglich und daher ist es nur einer erlesenen Anzahl an Besuchern möglich dieses Naturparadies zu erkunden. Während des Dani Dogum Trekkings tauchen Sie nicht nur in eine vollkommen unberührte Wildnis ein, Sie werden auch Teil des Alltags der dort lebenden Hochlandstämme, die trotz moderner Einflüsse ein Leben wie in der Steinzeit führen. Das indigene Naturvolk der Dani lebte lange Zeit abgeschnitten von der restlichen Zivilisation und hat sich bis heute seine exotischen Traditionen bewahrt, was bereits anhand der Körperbedeckung direkt ins Auge sticht.

Die Szenerie von Westpapua setzt sich zusammen aus dichtem Dschungel, der größtenteils die hohen Berge bedeckt und aus zahlreichen Flüssen, die sich durch die endlosen Wälder ziehen.

Ausgangsort für das anspruchsvolle Dani Dogum Trekking ist die kleine Stadt Wamena, die malerisch gelegen im Baliemtal liegt. Auf abenteuerlichen Pfaden durch das Stammesgebiet der Dani werden Sie Flüsse durchqueren, Hängebrücken überwinden, steile Passagen erklimmen und in abgelegenen Dörfern übernachten.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Jayapura

Individuelle Anreise nach Papua. Der Flughafen liegt malerisch am Sentani See. Wenn das Wetter es zulässt, ist bereits der Anflug ein Highlight. Üppig bewachsene Hügel umrahmen die ungleichmäßig geformten Flussufer. Ein Anblick, der besonders aus der Luft beeindruckt. Am Flughafen werden Sie bereits von Ihrem Guide erwartet. Zu Fuß spazieren Sie gemeinsam mit ihm zu Ihrem kleinen Hotel, das unmittelbar am Flughafen gelegen ist. Im Hotel angekommen, haben Sie Zeit um sich zu erholen. Anschließend geht es in einem Privatfahrzeug zu einem kleinen Hafen, von wo aus Ihre Motorboot-Tour über den Sentani See startet. Entlang seiner Ufer und vorbei an kleinen Inselchen sehen Sie zahlreiche malerische Fischerdörfer mit Holzhäusern, die auf Stelzen über dem Wasser gebaut sind.

Auf Assey Island gehen Sie an Land, um Malereien zu bestaunen, die auf speziell präparierter Holzrinde mit natürlicher Farbe gezeichnet wurden und vielleicht haben Sie sogar die Chance Einheimische dabei zu beobachten, wie sie Sagomehl herstellen oder Boote bauen. Die Bootsfahrt endet am frühen Nachmittag in einem netten Restaurant am Ufer des Sees. Hier können Sie bei wundervoller Aussicht Ihr Mittagessen genießen (nicht im Reisepreis inklusive), bevor Sie mit dem Auto zurück ins Hotel gebracht werden.

Aktivitäten: Motorboot-Tour über den Sentani See
Übernachtung: Grand Allison Hotel, Standard Zimmer

2. Tag: Jayapura – Wamena

Nach dem Frühstück kehren Sie zum Flughafen zurück. Ein etwa einstündiger Flug (nicht im Reisepreis enthalten) bringt Sie von Jayapura nach Wamena. Die Ausblicke, die Sie dabei wieder genießen können sind traumhaft. Sie überfliegen grüne Täler, sich windende Flüsse, dichten tropischen Regenwald und beim Anflug auf Wamena erblicken Sie das weitläufige Baliem Tal mit seinen kleinen Dörfern, die aus traditionellen Rundhäusern bestehen und mit kuppelförmigen Strohdächern (Honay) bedeckt sind.

Wanema liegt auf einer Höhe von etwa 1.600 Metern und weist daher ein recht kühles Klima auf. Hier begegnen Sie den ersten Dani´s und Lani´s, deren traditionelle Bekleidung für Männer aus einem Penisfutteral, angefertigt aus Tierhorn, und aus Grasröcken für Frauen besteht. Die Köpfe sind kunstvoll mit einem Noken geschmückt (eine gewebte oder geknotete Kopfbedeckung). Die meisten Bewohner tragen heutzutage jedoch westliche Kleidung.

Nach Ihrer Ankunft in Wamena besuchen Sie zunächst den traditionellen Dani Markt „Jimbana“ und genießen ein leckeres Mittagessen. Anschließend brechen Sie auf um in das Dorf Jiwika weiterzufahren. Dort angekommen, erwartet Sie etwas kurioses. Eine uralte und schwarz geräucherte Mumie wird hier ausgestellt. Nach Jiwika setzten Sie Ihre Fahrt ins Dogum Dorf fort, wo Sie die Nacht verbringen werden. Nutzen Sie die restliche Zeit des Tages um die typischen Dani Häuser mit ihren Strohdächern und natürlich deren Bewohner kennenzulernen und mehr über sie zu erfahren.

Aktivitäten: Besuch des Dani Markt „Jimbana“, Besuch einer uralten und schwarz geräucherten Mumie, Kennenlernen der Einheimischen im Dogum Dorf
Übernachtung: im Suroba Homestay
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Dogum – Wamena

Am Morgen haben Sie genügend Zeit sich unter die einheimischen Familien zu mischen und mit Ihnen zu den Süßkartoffelfeldern zu gehen. Ein Teil der heutigen Ernte wird für Ihr Mittagessen genutzt. Gut gestärkt fahren Sie zurück nach Wamena. Das beeindruckende Landschaftsbild während Ihrer Fahrt ins alte Dorf Suroba wird geprägt von der wilden Umgebung.

Heute Nacht sind Sie zu Gast in einem kleinen, freundlichen Mittelklasse-Hotel in zentraler Lage. Die gemütlichen Zimmer sind ausgestattet mit fließend heißem Wasser und einer kleinen Terrasse. Und es gibt ein Restaurant.

Aktivitäten: Gemüseernte mit den Einheimischen
Übernachtung: Hotel Baliem Palimo, Deluxe Zimmer
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Wamena – Hitugi

Heute beginnt Ihr abenteuerliches 4-tägiges Dani Dogum Trekking durch einen wunderschönen Teil des Baliemtals. Freuen Sie sich auf ein unvergessliches wie auch einmaliges Erlebnis. Das Dani Dogum Trekking führt Sie durch eine vollkommen unberührte Wildnis, die Ihnen spektakuläre Aussichten bietet. Sie sammeln neue Erfahrungen bei Begegnungen mit Stammesangehörigen des Hochlandes, die Ihre uralten Traditionen bis heute unverändert bewahrt haben. Zusammen mit Ihrer Expedition-Crew durchkämen Sie das faszinierende Dani Territorium. Ausgangsort des Dani Dogum Trekkings ist der kleine Ort Hitugi.

Um den Trekkingpfad zu erreichen beginnt Ihr Trip direkt abenteuerlich mit der Überquerung eines Flusses, den Sie balancierend auf einer Hängebrücke überwinden müssen. Machen Sie sich gefasst auf phänomenale Aussichten und gastfreundliche Einheimische, die liebend gerne Hände schütteln und vor Ihrer Kamera posieren.
Die Dörfer die Sie passieren werden, bestehen hauptsächlich aus den traditionellen Honays mit Schweinen, die in hölzern gebauten Ställen gehalten werden.

Während des Dani Dogum Trekkings wird der Koch Sie täglich mit einem köstlichen Mittagessen verwöhnen. Auch wenn das Wasser zum Mittagessen abgekocht wird, ist es ratsam einen kleinen Vorrat an Wasserreinigungstabletten mitzubringen. Auf der Tour erwarten Sie einige steile Auf- und Abstiege, enge Wege, Flussüberquerungen, schlammige Pfade und immer wieder Hängebrücken. Eine angemessene körperliche Verfassung ist notwendig, ebenso wie keine Angst vor Höhe. Träger werden Ihr Gepäck für Sie schultern und Sie bei den anspruchsvolleren Passagen des Trekkings unterstützen. Sie verbringen Ihre erste Nacht in einem lokalen Dorf zu Gast bei einem Einheimischen. Manchmal ist es ein traditionelles Honay, manchmal ein Holzhaus eines einheimischen Lehrers oder in einer kleinen Kirche. Die Bedingungen sind sehr einfach, jedoch bietet sich Ihnen hier eine einmalige Gelegenheit das ursprüngliche Leben der Ureinwohner hautnah auszukosten. Eine Matratze bringen Sie selbst mit, ebenso wie einen Schlafsack und ein Moskitonetz. Ihr “Badezimmer“ ist der Fluss und je nach Unterkunft, befindet sich eine einfache Toilette außerhalb des Hauses. Ihr Koch bereitet Ihnen einfache aber wohlschmeckende Mahlzeiten zu und Sie sind eingeladen beim Kochen mitzuhelfen.

Am dritten Tag des Dani Dogum Trekkings ist ein Ruhetag eingeplant. Sie werden diesen Tag nutzen um in den Alltag der Einheimischen einzutauchen und deren Methoden der Essenszubereitung kennenzulernen. Frisches Gemüse, Wurzeln und heiße Steine werden in die Grube gelegt und anschließend mit einigen Grasschichten verdeckt. Nach einer Weile ist das Gemüse verzehrfertig und die Grube wird geöffnet. Gemeinsam mit den Clan Mitgliedern genießen Sie den umwerfenden Geschmack.

Aktivitäten: 1. Tag des Dani Dogum Trekkings
Übernachtung: in einem lokalen Gästehaus, Mehrbettzimmer
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Hitugi – Yarima – Syokosimo

Die gesamte Trekkingdauer an Ihrem zweiten Tag beträgt etwa 5-7 Stunden.

Aktivitäten: 2. Tag des Dani Dogum Trekkings
Übernachtung: in einem lokalen Gästehaus in Syokosimo, Mehrbettzimmer
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Syokosimo

Sie verbringen eine weitere Nacht in Syokosimo und tauchen ein in das Leben der Einheimischen. Sie helfen bei der Zubereitung der Mahlzeiten, erhitzen Steine, helfen beim Graben der Ofen-Grube und begeben sich auf die Suche nach essbaren Wurzeln.

Aktivitäten: 3. Tag des Dani Dogum Trekkings
Übernachtung: in einem lokalen Gästehaus in Syokosimo, Mehrbettzimmer
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Syokosimo – Wamena

Über eine andere Route, jedoch mit einer vergleichbar grandiosen Naturkulisse, kehren Sie nach Wamena zurück. Auf Ihrem Weg passieren Sie die Dörfer Kurima und Sogokmo. Am späten Nachmittag werden Sie zurück nach Wamena gefahren.

Aktivitäten: 4. Tag und letzter Tag des Dani Dogum Trekkings
Übernachtung: Hotel Baliem Palimo, Deluxe Zimmer
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

8. Tag: Wamena – Jayapura

Mit dem erstmöglichen Flug (nicht im Reisepreis enthalten) geht es zurück nach Jayapura/Sentani, wo Sie gleich nach der Ankunft in Ihr Hotel für die heutige Nacht einchecken werden. Anschließend fahren Sie nach Jayapua um das anthropologische Museum von Cendrawasih zu besuchen. Sie halten am Hamadi Markt, wo Sie die Gelegenheit haben sich ein Andenken zu erwerben. Bevor es am späten Nachmittag zurück ins Hotel nach Sentani geht stoppt Ihr Fahrer ein weiteres Mal an einer Aussichtsplattform mit einem hinreisenden Paoramablick.

Aktivitäten: Besuch des Museums von Cendrawasih, Stopp am Hamadi Markt, Aussichtsplattform
Übernachtung: Horison, Deluxe Zimmer
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Jayapura

Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Guide zum Flughafen gebracht, der Sie beim Check-in unterstützen wird. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 9 Tage Dani Dogum Trekking in West-Papua laut Programm
  • 4x Übernachtung einfachen Hotels
  • 4x Übernachtung in Homestays
  • Mahlzeiten: 8x Frühstück, 6x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Transport:Boot, Privatfahrzeug
  • lokaler englischsprachiger Guide bei den Ausflügen & Aktivitäten
  • Begleitmannschaft (Koch, Träger) beim Trekking
  • Permits
  • Ausflüge wie beschrieben: Bootstour Senatani Lake, Spenden für zwei traditionelle Dörfer (inkl. Suroba), traditionelles Dani-Tanzshow & Fest, traditionelles Kochen (Tag 6)

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Inlandsflüge Jayapura – Wamena und zurück (ca. 125-180 EUR pro Person – je nach Verfügbarkeit)
  • nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Aktivitäten, Eintrittsgelder
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Visum: vor Ort am Flughafen erhältlich
  • Hochsaison-Zuschlag im Zeitraum vom 25.–26. Juni
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Hinweise

Ihre Wunschroute

Unser vorgeschlagener Tourverlauf, die Reisedauer und auch die Unterkünfte dieses Dani Dogum Trekkings können individuell nach Ihren Wünschen gestaltet werden.

Gruppenermäßigung

Der ausgewiesene Tourpreis ist gültig pro Person bei einer Gruppengröße von 2 Reiseteilnehmern. Für Gruppen ab 3 Personen und mehr reduziert sich der Tourpreis. Preise reichen wir Ihnen gerne auf Anfrage nach.

Anforderungen des Dani Dogum Trekkings

Um diese besondere Trekking Reise richtig genießen zu können, haben wir ein paar Informationen zu den Anforderung an Sie zusammengestellt:
Bereitschaft zum Komfortverzicht, Teamgeist, Toleranz und Aufgeschlossenheit gegenüber den Ureinwohnern sind Grundvoraussetzungen bei dieser Expedition. Beim Dani Dogum Trekking bleibt man weder sauber noch trocken. Bei diesem Abenteuer handelt es sich um ein anspruchsvolles Trekking. Obwohl die Wanderung entlang einer festen Route verläuft, kann die Strecke aufgrund unvorhersehbarer Umstände (Straßenschäden, überflutete Flüsse, körperliche Kondition der Teilnehmer etc.) vor Ort geändert werden.

Eine Trekking mit Expeditionscharakter bedeutet

In der Regel wird die Reise wie beschrieben durchgeführt, wir behalten uns aber vor, die Reihenfolge der einzelnen Aktivitäten kurzfristig zu ändern. Alle aufgeführten Programmpunkte werden jedoch im Verlauf der Reise stattfinden. Aus Gründen höherer Gewalt, auf Grund des Wetters oder aus wichtigen organisatorischen Gründen kann der Reiseverlauf geändert werden, auch wenn es dadurch zu einer geringfügigen Änderung bei den Leistungen kommt.