Überblick

Ein Traum wird wahr: Du segelst mit sympathischen, jungen Leuten durch das paradiesische Französisch-Polynesien. Ja, du hast richtig gelesen, komm mit auf diesen 14-tägigen Mitmach-Segeltraum ab/bis Raiatea.

Dein Törn startet in der Marina Uturoa, wo du am ersten Törntag deine Mitseglerinnen und Mitsegler kennenlernst. Nachdem die Einkäufe, der Check-In und die Sicherheitseinweisung erledigt sind, legt ihr ab ins Paradies.

Schnorchle bei Moorea mit Buckelwalen und bestaune die friedlichen Meeresriesen aus der Nähe.

Das paradiesische Atoll Bora-Bora ist nicht grundlos eines der absoluten Highlights deines Törns: Erkunde die wie aus dem Bilderbuch stammende Vulkaninsel oder entspanne am weißen Traumstrand.

Die Insel Taha’a beeindruckt nicht nur durch ihre Vanille-Produktion und betörenden Orchideen, sondern hat auch durch die artenreichen Korallengärten so einiges zu bieten.

Auf Maupiti erhältst du einen Eindruck, wie Bora Bora vor etwa 30 Jahren gewesen sein muss. Die Freizeit der Insulaner wird ausgiebig zelebriert und lädt zum Mitmachen ein. Hast du Lust auf eine entspannte Runde Boule?

In Fare, der kleinen Hauptstadt der Insel Huahine läuft alles sehr gemütlich ab und sie lädt zum Verweilen ein.

Erkunde die alten Hotelruinen Mana Iti auf Huahine oder entspanne an dem idyllisch gelegenen und nur vom Boot oder Dschungel aus erreichbaren kleinen Strand.

Mit dem Kajak kannst du den einzig schiffbaren Fluss von Raiatea erkunden und so den Dschungel vom Wasser aus bestaunen.

Einen der wohl schönsten Ankerplätze findest du vor Bora Bora. Überzeuge dich am besten selbst von der Schönheit.

Schnorchle durch die bunten Korallengärten des Coral River und begegne mit etwas Glück auch Meeresschildkröten, Rochen und Riffhaien.

Kristallklares, türkisfarbenes Wasser, weiße Traumstrände und malerisch gelegene Inseln, wohin man schaut. Worauf wartest du noch? Pack deine Badesachen ein und komm mit auf diesen Mitmach-Segeltörn in Französisch-Polynesien!

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 15 Tage Segelurlaub in Französisch-Polynesien gemäß Programm
  • 13x Übernachtung in einer Kabine mit Doppelbett oder Stockbett
  • Transport: motorisiertes Segelboot, Dinghy/Beiboot
  • Bettwäsche, 1 Handtuch pro Person und Endreinigung
  • JTC-Meilenbuch
  • Bergung von 2 kg Ozean-Plastik (über Pro Ocean)
  • Crashkurs Segeln
  • Segel-ABC
  • JTC Skipper mit allen Genehmigungen während des gesamten Törns

Optionale Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Bordkasse: ca. 500 EUR/Woche für Lebensmittel, Hafengebühren, Diesel und Restaurantbesuche (muss vor Ort bezahlt werden, genauere Infos unter Hinweise)
  • Vorübernachtung: auf Anfrage
  • Nachübernachtung: auf Anfrage
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Informationen zur Reise

Bitte beachte, dass eure genaue Route abhängig vom Wetter und der Crewlaune ist. Ihr plant eure Route jede Woche individuell und exklusiv – hier findest du eine mögliche Auswahl der Highlights:

1. Tag: Anreisetag Raiatea

Du reist individuell über Tahiti nach Raiatea an. Alleine schon der kurze Flug über das azurblaue Wasser des Pazifik mit den traumhaften Inseln aus der Vogelperspektive und ihren smaragdgrün schillernden Buchten macht Lust auf mehr.
Im Paradies angekommen kannst du bei Törnbeginn deine Mitseglerinnen und Mitsegler persönlich begrüßen. Ihr trefft euch spätestens um 13 Uhr in der Marina, es sei denn, ihr habt über den Crew-Chat bereits einen früheren Treffpunkt ausgemacht.
Nachdem die Einkäufe, der Check-In und die Sicherheitseinweisung erledigt sind heißt es „Leinen los“, ihr stecht in die türkisblauen Fluten der Südsee!

Aktivitäten: Einchecken auf der Yacht, gemeinsamer Einkauf und gemeinsames Abendessen
Übernachtung: Kabine auf dem Segelboot (oder ähnliche Unterkunft)

2. – 13. Tag: Segeln in Polynesien

Im Segelrevier Französisch-Polynesien segelt ihr innerhalb der Atolle, so seid ihr von den umliegenden Riffen geschützt. Nur auf dem offenen Pazifik, von einem Atoll zum nächsten, kann es zwar hohe, dafür aber sehr lange Wellen geben.
Zu Beginn werden die verschiedenen Segelbegriffe erklärt und wo möglich, in die Praxis umgesetzt. Jeder packt mit an und nach kürzester Zeit seid ihr zu einer unschlagbaren Crew zusammengewachsen. Folgende Highlights können angesteuert werden:

Tahaa
Unberührte Strände und glasklares Wasser erwarten dich bei einem eurer ersten Stopps in Tahaa. Auf den ersten Blick könnte das ein Strand von Robinson Crusoe sein. Hier kannst du Zeit am paradiesischen Strand verbringen. Wenn du möchtest, kannst du dir die Insel auch bei einem Spaziergang anschauen. Bekannt ist die Insel mit ihrem vorgelagerten Korallengarten außerdem für die Vanilleproduktion in Französisch-Polynesien. Spaziere über die Insel und sauge den betörenden Duft der Orchideen auf.

Bora Bora
Das Atoll Bora Bora ist ein Traum schlechthin und eines der absoluten Highlights der Südsee.
Du kannst die Insel erkunden und dich von der Vulkaninsel und den entspannten Insulanern vollends in den Bann ziehen lassen. Relaxe an den paradiesischen, weißen Traumstränden und schwimme in den türkisfarbenen Lagunen. Sei dir dessen gewiss: du bist im Paradies angekommen!

Moorea
Insbesondere wenn du zwischen August und November in der Gegend bist, lohnt sich jede Seemeile bis nach Moorea. In dieser Zeit ruhen sich die Buckelwale rund um Moorea aus und ziehen ihre Kälber groß, bevor es auf die große Reise in die Antarktis geht. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, einige der friedlichen Meeresbewohnern zu sichten und mit etwas Glück mit ihnen zu schnorcheln.

Maupiti
Weiter entfernt von Tahiti zu sein als in Maupiti, ist kaum möglich. Das ist besonders auf der Insel spürbar, hier geht alles, wenn aus europäischer Sicht überhaupt möglich, noch deutlich entspannter zu. Freizeit wird hier großgeschrieben und von den etwa 1200 Insulanern beim Boule oder auf dem Bolzplatz zelebriert.

Fare (Huahine)
Die Hauptstadt von Huahine besteht aus einem Supermarkt, einigen schnuckeligen Restaurants und Guesthouses. Klein aber fein spielt sich hier das Leben auf zwei oder drei Straßen ab. Auch hier kannst du dich auf einen sehr entspannten Lifestyle freuen.

Hotel Hana iti (Huahine)
Entdecker aufgepasst: Ein ganz besonderes Kleinod erkundet ihr hier an dem ehemaligen Hotel Hana Iti. Das Hotel fiel in den 90ern einem Wirbelsturm zum Opfer und wurde seitdem nicht mehr aufgebaut. Idyllisch gelegen wird vor dem einstigen Hotelstrand geankert. Die Entdecker in der Crew können hier auf Erkundungstour gehen. Du kannst dir auch einfach dein Lieblingsbuch nehmen und eine Runde am malerischen Strand schmökern.

Fa’aroa River (Raiatea)
In der Bucht von Raiatea gibt es einen Fluss, der sich von kleineren Schiffen befahren lässt. Schnappe dir ein Kanu und erkunde die Ufergegend. Der Faaroa Fluss schlängelt sich durch saftig grünen Dschungel, in dem es vom Wasser aus so einiges zu entdecken gibt. Sauge die tropischen Geräusche des Dschungels in dich auf: Hast du eben auch dieses Trällern gehört?

Coral River (Taha’a)
Einige der schönsten Schnorchelmöglichkeiten in Polynesien werden in dem Coral River geboten. Den Namen hat der Fluss seinen bunten, von türkisblauen Wasser umgebenen Korallengärten zu verdanken. In dem klaren Wasser kannst du die bunten und außergewöhnlichen Fische beobachten. Mit etwas Glück begegnest du einer Meeresschildkröte auf der Suche nach Futter oder einem kleineren, dennoch majestätischen Rochen oder Riffhai.

Motu Piti A’Au (Bora Bora)
Einer der schönsten und vielfältigsten Ankerplätze rund um Bora Bora findest du in Motu Piti A’Au. Du blickst auf klares, türkisfarbenes Wasser und einen weißen Sandstrand. Im Hinterland erhebt sich der von saftigem Grün durchzogene, erloschene Vulkan und lässt eine spektakuläre Landschaft erahnen. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Erkunde die Küste mit einem Kajak oder spaziere entspannt am traumhaften Strand entlang. Du kannst es dir natürlich auch an Bord mit einem kühlen Drink gemütlich machen und das traumhafte Panorama mit deinen Segelfreunden genießen.

Aktivitäten: Freizeit
Übernachtung: Kabine auf dem Segelboot (oder ähnliche Unterkunft)

14. Tag: Auschecken und Abreise

Leider ist dein Segelabenteuer schon wieder vorbei. Nach einem kleinen Frühstück verlässt du am Morgen das Boot und trittst mit wundervollen Erinnerungen im Gepäck den Heimweg an. Französisch-Polynesien hat auch an Land unglaublich viel zu bieten. Ein paar zusätzliche Tage lohnen sich in jedem Fall. Bei der Buchung von weiteren Übernachtungen stehen wir dir gern mit Rat und Tat zur Seite.

Aktivitäten: Auschecken auf der Yacht

Welche Segelboote bei dieser Tour im Einsatz sind, erfährst du hier:
Deine Segelyachten

nach oben Weiterlesen

Altersbeschränkung: 18 – 39 Jahre

Tourstart/-ende
Tourstart Treffpunkt an Tag 1 der Tour 11 bis 15 Uhr in Raiatea
Tourende 9 Uhr an Tag 15 der Tour in Raiatea

Reiseart Mitmach Segeln
An Bord ist ein erfahrener Skipper, der euch zu Beginn die Grundlagen des Segelns zeigt und euch mit einer gründlichen Einweisung auf die kommenden Tage vorbereitet. Keine Sorge, in den meisten Situationen ist der Skipper in der Lage, die Yacht alleine zu führen. Deine Mithilfe ist trotzdem erforderlich und macht als Teil der Crew sogar richtig Spaß. Der erste Tag von deinem Segeltörn ist meist recht anstrengend. Die Lebensmittel müssen eingekauft und verstaut und die Sicherheitseinweisung absolviert werden. Die nächsten Tage an Bord sind deutlich entspannter. Du hilfst beim An- und Ablegen, Segel setzen, Kochen und Einkaufen mit. Keine Sorge, es bleibt mehr als genug Zeit um zu entspannen.

Segelrevier
Polynesien ist ein Segelrevier mit sehr guten Windbedingungen, die ein abwechslungsreiches Segelabenteuer versprechen. Innerhalb der Atolle lässt es sich entspannt segeln – auf den Ozeanpassagen ist auch richtiges Offshore-Segeln möglich. Auf dem Pazifik können die Wellen hoch, jedoch auch sehr lang sein, während um die Atolle kaum Wellen zu erwarten sind.

Törncharakter
Ihr segelt circa 3-4 Stunden am Tag (plus 2 Nachtschläge) und legt etwa 400 Seemeilen zurück.

Bordkasse
Zu Beginn des Törns wird eine Bordkasse eingerichtet, in die alle Teilnehmer gleich viel einzahlen (ca. 500 €/Woche). Hiervon werden Liegegebühren in Häfen/Buchten, Diesel, Wasser, Gas und die Verpflegung bezahlt. Im Fall eines Bootsschadens wird der Selbstbehalt der Kautionsabgeltung (max. 250 € pro Boot und Crew, also ca. 30 € pro Person bei 8 Teilnehmern auf der Yacht) ebenfalls über die Bordkasse gedeckt.

Der Skipper wird traditionsgemäß aus der Bordkasse mitverpflegt und zahlt in diese selbst nicht ein.

Landkasse
Unter Landkasse versteht man alle optionalen Ausgaben, die an Land getätigt werden(ca. 200 €). Darunter fallen Ausflüge, Restaurantbesuche und die Anmietung von Quads. Die Ausgaben sind erfahrungsgemäß individuell und werden von jedem selbst beglichen.

Reiseverlauf
Die Route wird je nach Wetterbedingungen und Crewlaune individuell festgelegt. So kann die Freiheit beim Segeln maximal ausgenutzt werden. Bei dem beschriebenen Reiseverlauf handelt es sich um eine mögliche Route und kann vor Ort nach Gusto angepasst werden.

Übernachtung in Buchten
Es gibt auf der ganzen Tour keine Häfen. Wenn man an Land möchte, kann man mit dem Dhingi an Land fahren, um essen zu gehen oder in einem kleinen Supermarkt Einkäufe zu erledigen.

Nachtleben
Es gibt kaum Nachtleben, dafür eine sehr entspannte Lebenseinstellung. Die Insulaner richten sich nach der Sonne, stehen also früh auf und gehen früh ins Bett. Touristen halten sich eher in Ressorts auf.

Transport und Ausstattung
Du reist und übernachtest auf einem motorisierten Segelboot. Es ist ausgestattet mit allem Notwendigen. Die Ausstattung der Badezimmer ist zweckmäßig, eine längere Dusche ist an Bord nicht möglich. Wasser ist ein knappes Gut und alle müssen sparsam damit umgehen.

Segelyacht
Alle Informationen zu den möglichen Segelyachten findest du hier
mögliche Segelboote

Hinweis zu den Übernachtungen
Alle Übernachtungen finden auf einem motorisierten Segelboot statt. Jede Kabine ist mit einem Doppelbett oder einem Stockbett ausgestattet. Die Einzelbelegung einer Kabine ist nicht möglich.

Gepäck
Der Platz auf dem Boot und vor allem in der Kabine ist begrenzt. Nimm ein weiches Gepäckstück mit an Bord, z.B. einen mittelgroßen Rucksack oder eine weiche Reisetasche (weniger als 15 kg). Koffer eignen sich nicht für dieses Abenteuer, da sie nicht flexibel genug sind. Wenn du auf einer längeren Reise bist, kannst du eventuell zwei Wochen lang Übergepäck im Yachthafen aufbewahren.

Informationen zur Einreise
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Frankreich auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Frankreich Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Join The Crew

Crewvertrag Join The Crew

Formblatt Join The Crew Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Segelurlaub in der Südsee Segelreisen Französisch-Polynesien traveljunkies
-20%
Französisch-Polynesien
Raiatea
Raiatea
Südsee Segelreisen traveljunkies
-15%
Französisch-Polynesien
Rangiroa
Rangiroa