Überblick

Diese Abenteuerreise führt dich abseits der ausgetretenen Pfade durch Georgien. Entdecke in 10 Tagen eines der aufregendsten und unbekanntesten Ziele Europas.

Weinberge, Gletscher, hochgelegene Dörfer, dem Himmel nahe und Techno-Rave Partys. Eine reiche Geschichte der Weinherstellung und eine einzigartige Art, den Wein zu trinken. Dazu kommt noch die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen. Brauchst du noch mehr Gründe, um Georgien zu besuchen?

Die Abenteuerreise beginnt in der pulsierenden Hauptstadt Tiflis. Erkunde diese faszinierende Stadt mit ihrer reichen Geschichte, lebendigen Kultur und Musik sowie ihren freundlichen Einwohnern.

Einen romantischen Anblick verspricht die „Stadt der Liebe“ Sighnaghi. Sei zu Gast bei einer einheimischen Familie und verkoste georgische Leckereien und den weltberühmten Wein in Sagarejo. Reise beim Besuch einer traditionellen georgischen Weinkellerei in der Zeit zurück und lerne die 8.000 Jahre alte Kunst der Weinherstellung kennen.

Tauche in der Stadt Mzcheta in die religiöse und militärische Geschichte des Landes ein. Die historische Hauptstadt Georgiens ist das orthodoxe Zentrum Georgiens, mit beeindruckenden Kirchen, Kathedralen und Festungen.

Der Anblick des Kaukasus Gebirges ist eine Augenweide. Bestaune die Kopfskulpturen im Bergdorf Sno und wandere durch herrliche unberührte Natur zu den Dörfern Stepanzminda und Juta bis hin zum Berg Chaukhi.

Eine in den Fels gehauene Höhlenstadt klingt nicht nur spektakulär, sondern ist es auch. Besichtige den historischen Hotspot Uplisziche, der bereits 2 Jahrtausende vor Christus existierte.

Kutaissi zählt zu den ältesten Städten der Welt und hat von Kultur, Natur und Party alles für dich im Aufgebot. Von hier aus entdeckst du die Martvili Schlucht – ein Naturjuwel mit kristallklaren Gewässern, Klippen und Wasserfällen.

Die traumhaften Landschaften nehmen kein Ende. Die Svaneti Region ist womöglich die schönste Bergregion in Georgien und lässt dein Abenteuerherz höherschlagen. Hier besuchst du das Dorf Ushguli – die höchstgelegene Siedlung Europas – und unternimmst eine unvergessliche Wanderung am Shkhara Gletscher.

Zum Abschluss erkundest du die geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten von Mestia und die zum UNESCO Welterbe gehörende Klosteranlage Gelati, bevor du über Kutaissi nach Tiflis zurückkehrst.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 10 Tage Abenteuerreise durch Georgien gemäß Programm
  • 9x Übernachtung in Hotels (geteiltes Zweibettzimmer)
  • Mahlzeiten: 9x Frühstück, 1x Mittagessen, 8x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: klimatisierter Reisebus
  • englischsprachiger Reiseleiter und Fahrer
  • Spaziergang durch Tiflis und Besuch der Narikala Festung
  • Besuch der „Stadt der Liebe“ Sighnaghi
  • Essen und Trinken mit Einheimischen in Sagarjo
  • Besuch einer traditionellen georgischen Weinkellerei
  • Besuch der historischen Stadt Mzcheta
  • Besuch der Heerstraße und Ananuri Festung in Mzcheta
  • Wanderungen durch malerische Landschaften
  • Besuch der Gergetier Dreifaltigkeitskirche
  • Besuch der Höhlensiedung Uplisziche
  • Besuch des Martvili Canyons mit Bootsfahrt
  • Besuch der Region Svaneti
  • Besuch des höchstgelegenen Dorfes Europas – Ushguli
  • Wanderung am Shkhara Gletscher
  • Besuch der Klosteranlage Gelati

Optionale Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Vorübernachtung: auf Anfrage
  • Nachübernachtung: auf Anfrage
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Informationen zur Reise

1. Tag: Tiflis

Willkommen in Georgien. Tiflis zählt zu einer der aufregendsten Städte Europas. Am Morgen nimmt dich dein Guide mit auf eine Erkundungstour durch die Stadt. Dich erwarten farbenfrohe Gebäude und moderne Architektur. Mit der Seilbahn fahrt ihr hinauf zur alten Festung Nariqala aus dem 3. Jahrhundert und genießt den Panoramaausblick über die Umgebung. Dann geht es zu den warmen Mineralbädern und vorbei an den unzähligen Cafés, Geschäften und Bars von Tiflis. Am Abend besucht ihr ein georgisches Restaurant, wo du dich durch die einheimischen Leckereien probieren kannst. Tiflis wird wegen seiner Techno-Szene als das „neue Berlin“ bezeichnet. Nach dem Abendessen kannst du dich ins Nachtleben stürzen und dich selbst davon überzeugen.

Aktivitäten: geführte Stadtbesichtigungstour am Morgen, Besuch der Festung Nariqala, Freizeit in Tiflis
Übernachtung: Hotel Brim in Tiflis (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Tiflis – Sighnaghi – Sagarejo – Tiflis

Ein Tagesausflug in die Region Kachetien steht auf dem Plan. Diese Region ist berühmt für ihre 8.000 Jahre alte Tradition der Weinherstellung. Genauer gesagt, begibst du dich in das Heimatland des Weins.

Zunächst jedoch besucht ihr die Stadt Sighnaghi – Georgiens befestigte „Stadt der Liebe“, in der viele Einheimischen heiraten möchten. Sighnaghi gehört zu den kleinsten Städten Georgiens und steckt vielleicht auch deshalb voller Romantik.

Georgien ist bekannt für Gastfreundschaft und seine äußerst großzügigen Menschen. Du wirst es beim Besuch einer einheimischen Familie in Sagarejo selbst erleben. Hier wird für euch ein hausgemachtes georgisches Festessen zubereitet und Wein gereicht, von dem du bereits viel gehört hast. Dann lernst du, wie der Wein hergestellt wird und wie man die traditionellen georgischen Grillspieße „Mzwadi“ zubereitet.

Auf dem Rückweg nach Tiflis haltet ihr für ein UNESCO Weltkulturerbe – eine lokale Weinkellerei, in der seit Jahrhunderten Wein in riesigen Tonkrügen, den sogenannten „Quevri“, hergestellt wird. Dieses Verfahren der Weinherstellung hat von der UNESCO den Status des immateriellen Weltkulturerbes erhalten.

Zurück in Tiflis, der Hauptstadt Georgiens, kannst du den Abend nach deinen Vorstellungen gestalten. Ob Party, Essen gehen oder Kultur, hier findest du alles.

Aktivitäten: Besuch der georgischen „Stadt der Liebe“ Sighnaghi, Essen und Trinken mit Einheimischen in Sagarejo, Besuch einer traditionellen georgischen Weinkellerei, Freizeit in Tiflis
Übernachtung: Hotel Brim in Tiflis (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Tiflis – Mzcheta – Sno

Nach dem Frühstück geht es für eine Dosis religiöser und militärischer Geschichte nach Mzcheta. Zuvor besucht ihr jedoch den Dezerter Bauern Bazaar in Tiflis, wo jede Menge frischer Früchte, Gemüse, unterschiedliche georgische Käsesorten und vieles mehr angeboten wird.

Mzcheta ist Georgiens 3.000 Jahre alte historische Hauptstadt und das religiöse orthodoxe Zentrum des Landes. Ihr seht euch die Dschwari Kirche und die Swetizchoweli-Kathedrale an, die beide zum UNESCO Welterbe gehören. Anschließend fahrt ihr zur georgischen Heerstraße, wo das Land im 18. Jahrhundert von Russland überfallen wurde. Hier besucht ihr auch die Festung Ananuri. Die Schönheit der Natur kannst du beim Besuch des herrlichen Zhinvali-Reservoirs (Stausee) bewundern. Dann geht es zum Kaukasus, dem imposanten Gebirge zwischen Osteuropa und Westasien. Ihr werdet auf der Fahrt einige Fotostopps einlegen, um die Landschaft von ihrer schönsten Seite einzufangen.

Umgeben von hohen Bergen liegt das Dorf Sno, das für seine riesigen Kopfskulpturen berühmt ist. Der Ort ist von natürlicher Schönheit geprägt und hat eine religiöse Bedeutung für die Georgier. Hier leben nur etwa 150 Menschen, daher ist es sehr ruhig und friedlich. Lass dir das Abendessen schmecken und gönne dir einen erholsamen Schlaf.

Aktivitäten: Besuch des Bauernmarktes in Tiflis, Besuch der historischen Stadt Mzcheta, Besuch der Heerstraße, Besuch der Festung Ananuri, Freizeit in Sno
Übernachtung: Hotel Sno (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

4. Tag: Sno – Stepanzminda – Juta – Sno

Am frühen Morgen brecht ihr für eine Wanderung nach Stepanzminda auf und dürft dabei Täler, Wälder, Berge und Kirchen bewundern – sowie ein malerisches Dörfchen zwischen schneebedeckten Bergen.

Juta ist ein wunderschöner Ort, umgeben von blühenden Wiesen, rauschenden Flüssen, grasenden Kühen und Pferden. Von hier aus macht ihr euch auf den Weg nach Zeta, wo ihr einen freien Nachmittag in dieser wundervollen Umgebung verbringen dürft. Wenn du Lust hast, deine Beine weiter zu vertreten, kannst du eine Wanderung zum Fuße des Berges Chaukhi unternehmen. Optional hast du auch die Möglichkeit, die Umgebung bei einem Ausritt zu Pferd zu erkunden.

Am Abend kehrst du glücklich und müde nach Sno zurück und kannst dich nach dem Abendessen gleich ins gemütliche Bett legen.

Aktivitäten: Wanderung am Morgen, Besuch der Gergetier Dreifaltigkeitskirche, Wanderung zum Berg Chaukhi, Freizeit in Sno
Übernachtung: Hotel Sno (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

5. Tag: Sno – Uplisziche – Kutaissi

Du lässt Sno hinter dir und blickst erwartungsvoll neuen Abenteuern entgegen. Uplisziche ist ein historischer Hotspot in Georgien und daher ein perfekter Zwischenstopp für euch. Diese Stadt wurde in den Fels gehauen und wird deshalb als Höhlenstadt bezeichnet, deren Ursprünge bis ins 2. Jahrtausende v.Chr. zurückreichen.
Nach deiner Erkundungstour durch die älteste Höhlensiedlung Georgiens, steuert ihr eine der ältesten Städte der Welt an. Kutaissi ist die einstige Kulturhauptstadt Georgiens und bekannt für ihre Kathedralen, die nahegelegenen Wasserfälle und eine Clubszene, die Tiflis Konkurrenz macht. Du kannst dich heute Nacht selbst davon überzeugen.

Aktivitäten: Besuch der Höhlensiedung Uplisziche, Freizeit in Kutaissi
Übernachtung: Hotel Argo Palace in Kutaissi (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

6. Tag: Kutaissi – Martvili Canyon – Mestia

Bevor ihr Kutaissi verlasst, besucht ihr zunächst den Landwirtschaftsmarkt, wo du dich mit lokalen Produkten eindecken kannst. Das heutige Reiseziel ist die Kleinstadt Mestia. Auf dem Weg dahin liegt der spektakuläre Martvili Canyon. Du wirst schnell verstehen, warum diese Schlucht einst ein beliebtes Ausflugsziel für die georgische Königsfamilie war. In einem Boot gleitet ihr auf dem kristallklaren Wasser entlang und bestaunt die Klippen und Wasserfälle in diesem Naturparadies.

Nach diesem traumhaften Ausflug erreicht ihr die Svaneti Region, die zu den schönsten Bergregionen in Georgien zählt. Hier findest du jegliche Art von wunderschönen Landschaften – verschneite Berge, sanfte grüne Felder und malerische Häuschen, Seen, Wasserfälle und farbenfrohe Blumenwiesen. Die Gegend wird auch als Land der tausend Türme bezeichnet – und bietet deinem Abenteuerherz alles und noch viel mehr.

Aktivitäten: Besuch eines Marktes in Kutaissi, Besuch des Martvili Canyons mit Bootsfahrt, Besuch der Region Svaneti, Freizeit in Mestia
Übernachtung: Hotel Shgedi in Mestia (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

7. Tag: Mestia – Ushguli & Shkhara-Gletscher – Mestia

Ein Geländefahrzeug bringt euch nach Ushguli – das höchstgelegene besiedelte Dorf in Europa. Es liegt auf ca. 2.200 Metern Höhe und ist ein UNESCO Welterbe. Hier stehen die bunten Wiesen und Felder im Kontrast zu den schneebedeckten Bergen und bieten eine einzigartige Kulisse. Es geht zum höchsten Punkt – Shkhara – wo ihr für eine Erkundungstour so nah wie möglich an den Gletscher gebracht werdet. Wandere durch die Umgebung des Shkhara Gletschers und bewundere die Landschaft, den Anblick des Kaukasus, den Inguri Fluss, historische Türme und wunderschöne Pflanzen und Blumen.
Nach diesem unvergesslichen Ausflug kehrt ihr am Abend nach Mestia zurück und könnt den Tag entspannt mit einem schmackhaften Abendessen ausklingen lassen.

Aktivitäten: Besuch des höchstgelegenen Dorfes Europas – Ushguli, Shkhara Gletscherwanderung, Freizeit in Mestia
Übernachtung: Hotel Shgedi in Mestia (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

8. Tag: Mestia – Gelati – Kutaissi

Der letzte Morgen in Mestia steht ganz im Zeichen der Architektur und noch mehr spektakulärer Ausblicke. Bei einem optionalen Besuch eines Swanetischen Turms aus dem 9. Jahrhundert und eines „Machubi“ (kleines Haus) auf dem Gipfel, bekommst du ein Gefühl dafür, wie Menschen hier vor Jahrhunderten gelebt haben. Dann kannst du optional eine Seilbahnfahrt auf den Berg Zuruldi unternehmen – für einen letzten Blick auf den Kaukasus.

Der nächste Halt ist die Klosteranlage Gelati, die im Jahre 1106 gegründet worden ist. Gelati gehört zum UNESCO Welterbe und hat antike architektonische Wunder vorzuweisen, darunter eines der ältesten Bildungszentren Europas und das Grab von David dem Baumeister, der als größter König Georgiens gilt. Ihr besichtigt diesen Ort und erfahrt alles Wissenswerte darüber.

Zurück in Kutaissi erwartet dich ein leckeres Abendessen und du kannst dich ausschlafen für den kommenden Tag.

Aktivitäten: Besuch der Klosteranlage Gelati, Freizeit in Kutaissi
Übernachtung: Familiy Hostel in Kutaissi (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

9. Tag: Kutaissi – Tiflis

Heute geht es zurück nach Tiflis, deine Georgien Reise für junge Leute neigt sich dem Ende entgegen. Nach der Fahrt durch die wundervolle Landschaft kannst du den restlichen Tag in Tiflis nach deinen eigenen Interessen gestalten. Triff dich doch am Abend mit deinem Guide und deinen Mitreisenden für ein Abschieds-Abendessen. Danach bietet es sich an, noch um die Häuser ziehen und das berühmte Nachtleben von Tiflis auszukosten und den letzten Abend dieser großartigen Abenteuerreise durch Georgien gebührend zu feiern.

Aktivitäten: Fahrt nach Tiflis, Freizeit in Tiflis
Übernachtung: Familiy Hostel in Kutaissi (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

10. Tag: Tiflis

Ein letztes Frühstück in der Unterkunft und dann geht diese Tour offiziell zu Ende. Du wirst die Eindrücke und Abenteuer dieser Reise durch Georgien bestimmt nie vergessen und dich stets mit einem Lächeln an diese tolle Zeit erinnern. Nun wird es Zeit, neue Abenteuer anzupeilen!

Bleib doch noch ein paar Tage in Tiflis und erkunde die Stadt in deinem eigenen Tempo oder brich auf zu neuen Zielen. Gerne unterstützen wir dich bei deiner weiteren Reiseplanung und helfen auch gern bei der Auswahl und Buchung der Unterkünfte.

Aktivitäten: Tourende – Abreisetag
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben Weiterlesen

Tiflis

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Reiseleiter
– geführte Stadtbesichtigungstour
– Besuch der Festung Nariqala
– Besuch der „Stadt der Liebe“ Sighnaghi
– Essen und Trinken mit Einheimischen in Sagarejo
– Besuch einer traditionellen georgischen Weinkellerei
– Besuch eines Bauernmarktes

Mzcheta

Inklusive:

– Besuch der Heerstraße
– Bsuch der Festung Ananuri

Sno

Inklusive:

– Wanderung durch eine malerische Berglandschaft mit Besuch der Dörfer Sno, Stepanzminda und Juta
– Besuch der Gergetier Dreifaltigkeitskirche
– Wanderung am Berg Chaukhi

Juta

Optional:

– Pferdeausritt

Kutaissi

Inklusive:

– Besuch der Höhlensiedung Uplisziche
– Besuch der Martvili Schlucht mit Bootsfahrt
– Besuch eines Marktes in Kutaissi

Mestia

Inklusive:

– Besuch der Svaneti Region
– Besuch des höchstgelegenen Dorfes Europas – Ushguli
– Wanderung am Shkhara Gletscher
– Besuch der Klosteranlage Gelati

Optional:

– Besuch der Svaneti Türme in Mestia
– Seilbahnfahrt auf den Berg Zuruldi

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zur Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen nur eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort findest du in der Regel viele weitere Optionen.

Tourstart/-ende

Tourstart an Tag 1 der Tour: 10:00 Uhr in Tiflis
Tourende an Tag 10 der Tour: 10:00 Uhr in Tiflis

Altersbegrenzung

18 – 35 Jahre

Informationen zur Einreise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Georgien auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Georgien Reise- und Sicherheitshinweise

Es liegt in deiner alleinigen Verantwortung, korrekte Reisedokumente mit dir zu führen.

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann wirf doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Contiki

Formblatt Contiki Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Kings Canyon Australien Reisen für junge Leute traveljunkies
Australien
Darwin
Melbourne
Vietnam Abenteuerreise Deluxe
Kambodscha, Vietnam
Hanoi
Siem Reap