Wer sind die Traveljunkies?

Wir sind die Experten für das besondere Abenteuer

Die Traveljunkies sind wie eine Familie, die sich zusammensetzt aus lauter Vollblut-Abenteurern. Unsere Leidenschaft und unser Know-how für Erlebnisreisen auf der ganzen Welt, hat uns dazu inspiriert, die gewonnene Freude und unsere Leidenschaft mit Ihnen zu teilen. Wir sehen uns dazu berufen den Abenteurer in Ihnen zu wecken… falls Sie es nicht bereits sind.

Ob Sie sich über den Ablauf einer Gruppentour beraten lassen möchten oder eine ausgefallene individuelle Reiseidee haben, wir nehmen uns alle notwendige Zeit, um Sie bei der Findung Ihres besonderen Erlebnisses zu unterstützen. Bestmögliche Qualität ist traveljunkies höchster Anspruch und die Wahl unserer Reise-Partner und Abenteuer-Touren ist handverlesen.

Bei traveljunkies treffen Sie auf ein Team, das die Reisewelt nicht nur als Beruf sieht, sondern als eine Passion, die sie schon ein Leben lang begleitet.

Jasmin Schon immer hat mich das Reisen fasziniert. Ich bin der wahrhaftig geborene Traveljunkie. Das Reisen ist in meiner Familie genetisch fest verankert und so begann ich bereits in Kindesalter mit der Erkundung der Welt. Mehr dazu auf unserem Facebook Blog, der regelmäßig mit Geschichten von “Jasmin & Co erobern die Welt“ gefüttert wird.

Mein erster eigenständiger Trip führte mich nach Griechenland, für den ich lange sparen musste. Es hat sich gelohnt! Ein tolles Land, mit gutem Essen und fantastischen Menschen. Es muss doch überall in der Welt so schön sein, dachte ich mir. Diese Reise war meine Einstiegsdroge in die große Abenteuerwelt des Reisens. Eines war für mich immer klar: Tourismus oder nichts! Die Leidenschaft zum Beruf machen.

Meine ersten Erfahrungen mit Fernreisen habe ich mit 18 Jahren, während meiner Ausbildungszeit zur Tourismuskauffrau, gesammelt. So ging es nach Malaysia, Thailand, Singapur, Vietnam und einer Großzahl der karibischen Inseln. Alleinreisend, neugierig und offenherzig stürzte ich mich in das Abenteuer und kam mit wundervollen Eindrücken und reich an neuen Erfahrungen zurück.

Mein bislang größtes Abenteuer war das Work & Travel Jahr in Australien, inklusive der Rückreise über den Südseetraum Fiji und die pulsierende Metropole Seoul. Mit dem nötigsten Gepäck auf dem Rücken und dem Flugticket in der Tasche, begab ich mich in dieses Lebensereignis, bei dem man nichts vorplanen konnte. Und bis heute möchte ich keinen Tag davon missen. Dieser faszinierende und einzigartige Kontinent prägt meine Persönlichkeit bis zum heutigen Tag.

Zurück in der Heimat, stieg ich in einem klassischen Reisebüro ein. Auch hier, wurde jeder Urlaubstag für eine Fernreise investiert. Meine Erfahrungen konnte ich dadurch besonders auf Lateinamerikanischen Raum ausweiten. Auf diesen Reisen haben mich die Länder Panama, Mexiko, Honduras und Kolumbien besonders fasziniert.

Nach 1,5 Jahren im Reisebüro war es Zeit nach einer neuen Herausforderung zu suchen. Doch bevor ich meine Tätigkeit beim Reiseveranstalter aufnahm, ging es erst einmal nach Kuba.

Die umfangreichen Einblicke der 7 Jahre, hinter die Kulissen und als wichtiger Teil eines Reiseveranstalters, sind entscheidend für meine jetzige Selbständigkeit als Traveldealer. Natürlich kam auch hier das Reisen nie zu kurz und hätte abwechslungsreicher nicht sein können. Dafür habe ich Sorge getragen! So begab ich mich auf klassische Gruppentouren durch Sri Lanka, Brasilien, Argentinien und Uruguay, bis hin zum Multiadventure Trip im südlichen Brasilien – ein sehr großes und beeindruckendes Land, mit unzählbaren Abenteuermöglichkeiten, einer mystischen Amazonaskreuzfahrt (im Einbaum und Frachter ohne Hotel, aber mit selbstgebautem Urwaldcamp) und eine meiner größten Lebensbereicherungen, die Besteigung des Tafelberges Auyan Tepui in Venezuela (wenn Sie dieses Land bei mir ansprechen, dann könnte das Telefonat etwas länger dauern).

Aber auch das Selbstfahren in einem fremden Land hat für mich einen besonderen Reiz und wird immer wieder gerne erlebt. Durch diese intensive Variante des Reisens habe ich die folgenden Länder lieben gelernt: Costa Rica (das für mich tierreichste Regenwaldland der Welt), Nicaragua (steht Kuba in nichts nach und ist im Vergleich dazu ein wirklicher Geheimtipp) und Südafrika, Swasiland und Mosambik – eine heiße Kombi aus den Big 5, schneeweißen Puderzuckerstränden und farbenprächtigen Korallenriffen. Klar, darf die landschaftliche Schönheit von Neuseeland in meinem Portfolio von Ozeanien nicht fehlen. Aber auch das kleine Segelboot in der Ägäis brachte mich an Orte, die man nur als zauberhaft bezeichnen kann. Meine Vorliebe für exotische Unterwasserwelten war der Grund für mein Dhoni Abenteuer auf den Malediven, auf denen ich eine besondere Begegnung mit einem Walhai hatte. Faszination pur verspürte ich in Indonesien. Deswegen habe ich auch dieses Land bereits mehrfach bereist und sicher nicht zum letzten Mal. Von der wilden Orang-Utan Show in freier Wildbahn (und es ist ein wirklich sehr langes und lustiges Unterhaltungsprogramm, indem man sich selbst auch hier und da wieder erkennt), imposanten Tempelanlagen, mit den vermutlich gastfreundlichsten Menschen der Welt (spontane Hochzeitseinladungen sind hier nicht ausgeschlossen), Natur ohne Grenzen (von den farbenprächtigsten Riffen der Welt bis zum ergreifenden Ausblick vom Kraterrand des Rinjani Vulkan) – Sie verstehen, ein Urlaub ist dafür nicht ausreichend.

Wie Sie bereits an meiner Historie feststellen können, hat es mich bisher eher in die wärmeren Gefilde dieser schönen Welt gelockt. Aber ein Mix aus sehr viel Glück und meiner Spontanität brachte mich in eine unwirkliche Welt. Die Arktis. Eine Woche auf einem Segelboot mit spektakulären Eisbärsichtungen. Dieses Fleckchen Erde ist so schön, dass man die Kälte nicht wahrnimmt.

Ich verspreche Ihnen, meine Liste wird sich jährlich erweitern. Jedes Land ist eine Reise wert und ich kann es kaum erwarten meinen Enthusiasmus an Sie weiterzugeben. Ich freue mich darauf, für Sie das bestmögliche Abenteuer zu finden und den Traveljunkie in Ihnen aufleben zu lassen.

Eugen Reisen bedeutet für mich Leidenschaft, Neugier und Emotion. Ich bin ein wahrer Traveljunkie, da ich es liebe unterwegs zu sein, ob Kurztrips in die Natur oder Städtetrips innerhalb Europas. Vor allem jedoch bei Fernreisen geht mein Herz völlig auf. Das Eintauchen in neue Kulturen, Freundschaften schließen mit tollen Menschen auf der ganzen Welt, sowohl Highlights der Länder aufzusaugen, als auch das normale Leben der Menschen zu sehen, wenn man nicht nur Tourist ist, sondern ein Teil davon! All das erfreut und inspiriert mich ungemein. Dies möchte ich auch Ihnen bieten.

Mein persönlicher Reise-Atlas ist bereits gespickt mit zahlreichen Fähnchen und es gibt immer noch unzähliges zu sehen. Meine Reise durch die Bildungs- und Berufslandschaft führte mich durch eine lehrreiche Ausbildungszeit zum Bürokaufmann, anschließend folgte die erfolgreiche Durchquerung des Wirtschafts-Abitur-Waldes, um kurz darauf die prägende und überaus spannende Erklimmung des Studium-Gebirges zu zelebrieren, über die BWL-Route mit Schwerpunkt Sportmanagement. Bei den beruflichen Herausforderungen bin ich seit vielen Jahren in einer erfolgreichen Media-Marketing Agentur tätig und als Leiter für den internationalen Bereich verantwortlich. Hier betreue ich unter anderem den größten Anbieter Europas im Bereich Bildungsreisen Tourismus.

Mein erstes wirkliches Fernreise-Abenteuer führte mich nach Australien. Dort verbrachte ich ein volles Jahr mit reisen, arbeiten, leben wie ein Local…nur nicht ganz so luxuriös, sondern als Backpacker mit einem PKW als mobiles Zuhause. Es war eine unglaublich tolle Erfahrung, die ich unter keinen Umständen missen möchte und jedem ans Herz lege, der die Zeit dafür hat.

In meiner Studienzeit und während meines Berufslebens nutzte ich nahezu alle längeren Auszeiten sinnvoll und bereiste die Welt. Hier einige meiner persönlichen Highlights:

Costa Rica: diese Pracht an Natur und Wildleben ist unvergleichlich
Argentinien-Uruguay-Brasilien: Eine wahnsinnig abwechslungsreiche Tour mit unglaublichen Eindrücken dieser Länder
Neuseeland: Sowohl die Süd-, als auch die Nordinsel sind unheimlich sehenswert und bieten eine einzigartige Vielfalt an Aktivitäten
Südafrika und Mozambik: Die afrikanischen Wildtiere aus der Nähe zu sehen, raubte mir den Atem. Vor allem bei den Big 5! Die einsamen Strände von Mozambik und die Unterwasserwelt sind mehr als ein Geheimtipp und in aller höchstem Maße empfehlenswert.
Indonesien: Ein Traum, für den ein Urlaub nicht ausreicht! Dieses riesige Land bietet enorm abwechslungsreiche Natur mit Vulkanen, traumhaftem Meer mit weißen Sandstränden und tollen Schnorchel-Spots, Tierbeobachtungen und unfassbar freundliche Menschen!
Nicaragua: Regenwälder, Vulkane, farbenprächtige Kolonialbauten, tolles Meer und und und

Es gibt noch so viel mehr zu erzählen von all den Reisen und Erfahrungen, die ich mit Ihnen teilen möchte. Bei uns sind Sie in ehrlichen und erfahrenen (Reise)Händen.

Peter Ich liebe die Natur und das Reisen. Mit meiner Familie entdecke ich regelmäßig neue Länder, wobei es mich aktuell nicht mehr wie früher, in die exotischsten Winkel der Welt verschlägt. Als Traveljunkie ist es mir jedoch enorm wichtig, dass auch meine Kinder die Welt sehen, die Natur schätzen und anderen Kulturen offen gegenüberstehen. Die nächste Traveljunkies Generation ist im Anmarsch.

Meine Leidenschaft gilt jedoch nicht nur dem Reisen. Freude finde ich ebenso in meinem Beruf… und allerhand Abenteuer. Im Bereich der Buchhaltung habe ich bereits die Seven Summits erklommen, den Steuer-Urwald durchkämme ich besonnen und geschickt wie die indigen Völker den Amazonas, und in rechtlichen Belangen bin ich der Karabinerhaken, auf den man sich verlassen kann. Aus diesen Gründen bin ich eine wichtige Säule der traveljunkies GmbH, die von A bis Z professionell aufgestellt ist, um Ihnen den besten Service zu gewährleisten.