Überblick

„Make Sweden even more green again!“ ist das Motto dieses gemeinnützigen, von der schwedischen Regierung unterstützen Projekts. Konkret heißt es, dass für jeden gefällten Baum drei neue Pflanzen gesetzt werden sollen. Jedes Jahr stellen sich viele junge Menschen zur Verfügung und auch du wirst mit einer Gruppe von insgesamt 5 Teilnehmern an diesem großartigen Projekt beteiligt sein. Ziel ist es, so viele Bäume wie möglich einzupflanzen. Dadurch wird nicht nur Schweden grüner, sondern es wird ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Umgeben von der nordischen Landschaft mit ihrem rauen Charme bist du zusammen mit Gleichgesinnten im Einsatz für den Klimaschutz. Deine Mithilfe wird größtenteils beim Einpflanzen von Sprösslingen benötigt und findet daher im Freien statt. Jede tatkräftige Unterstützung zählt, statt Vorkenntnissen brauchst du nur Einsatzbereitschaft.

Nordschweden ist geprägt von tiefen Wäldern, glasklaren Seen, rauschenden Flüssen und einer spektakulären Tierwelt. Das skandinavische Land fasziniert aber nicht nur durch seine weiten Naturlandschaften. Auch die schwedische Kultur hat einiges zu bieten. Entdecke Land & Leute und erlebe deine eigenen, unvergesslichen Abenteuer auf einer Huskyfarm im Land der Mitternachtssonne.

Im Angesicht der wundervollen Landschaft Schwedisch Lapplands entwickelst du ein stärkeres Bewusstsein für den Erhalt unserer schützenswerten Erde sowie den Wert der kulturellen Vielfalt. In jedem Fall aber kehrst du mit neuen Impulsen und tollen Erfahrungen zurück.

Lerne neue Freunde kennen, die mit dir die Leidenschaft und Liebe zur Natur teilen und erlebe als Volunteer beim Klimaschutzprojekt-Projekt eine unvergessliche Zeit in Schweden!

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • Volunteer-Programm in Schweden
  • Organisation des gesamten Aufenthalts inkl. Platzierung im Projekt
  • Transfer vom Flughafen Arvidsjaur zum Projektstandort und zurück
  • Unterbringung während des Einsatzes im Haupt- oder Gästehaus (Einzel- oder Mehrbettzimmer)
  • Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
  • Einführung durch das Team vor Ort
  • persönliche Ansprechpartner
  • 24h-Notfallnummer
  • T-Shirt der Organisation
  • Teilnahmebescheinigung

Optionale Leistungen

  • Vorbereitungsseminar: ab 35 EUR
  • Verlängerungswochen: je 260,00 EUR
  • Transfer vom Flughafen Skellefteå oder Luleå: 100 EUR
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Vor- bzw. Nachübernachtung
  • Visum und Impfungen
  • Reiseversicherung: Reisestorno-, Reiseabbruch- und Reisekrankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Aktivitäten, Spenden
  • öffentliche Verkehrsmittel und extra Transfers
  • alle Übernachtungen außerhalb deiner vereinbarten Unterkunft

Fakten auf einen Blick

Anreisetag
Mittwoch oder Sonntag
Alter
ab 16 Jahren
Anforderungen
Naturverbundenheit, Motivation und Hilfsbereitschaft, Grundfitness, gute Englischkenntnisse
Standort
Schwedisch Lappland
Einsatzdauer
2-4 Wochen im Juni
Unterkunft
Haupt- oder Gästehaus der Huskyfarm
Verpflegung
Frühstück, Mittag- und Abendessen
Transfer
vom/zum Flughafen Arvidsjaur
Sonstiges
robuste und wetterfeste Kleidung mitbringen

Informationen zur Reise

Das Tourismusunternehmen (White Horizon) wurde 2017 von Johanna und Konstantin gegründet und besteht aus einer Husky-Farm und einer Gästeunterkunft.

Während deiner Freiwilligenarbeit wirst du die Zeit in der einzigartigen Naturumgebung verbringen und beim Einpflanzen von Sprösslingen tatkräftig mithelfen. Ziel ist es, möglichst viele Pflänzchen einzusetzen. Dieses Projekt findet nur einmal im Jahr im Juni statt.

An den freien Tagen kannst du die tolle Lage für verschiedene Aktivitäten in der Natur nutzen. Gleichzeitig kannst du mit Einheimischen in Kontakt kommen und Freundschaften mit Gleichgesinnten knüpfen. Außer den „Aufforstungskameraden“ triffst du ggf. noch auf weitere Helfer, die im Husky- und Gästebetrieb tätig sind. So entstehen wertvolle Erfahrungen und Verbindungen, die auch nach deinem Einsatz noch ihre Wirkung entfalten.

An den freien Tagen kannst du die Seen-Wälder-Landschaft vor deiner Haustür für verschiedene Aktivitäten nutzen. Je nach Jahreszeit kommst du voll auf deine Kosten beim Skifahren, Schneeschuhlaufen, Wandern, Schwimmen, Klettern, Angeln, Kanu- und Kajakfahren. Genieße die Schönheit der Natur im Land der Mitternachtssonne (im Sommer) bzw. Polarlichter (Winter) und nutze auch das sogenannte Jedermannsrecht. Letzteres besagt, dass man sich in der Natur frei aufhalten kann, unter der Auflage, dass man sich rücksichtsvoll verhält.

Die nächste Stadt befindet sich etwa 35 Kilometer entfernt. Dort kannst du dich in Supermärkten und Souvenirläden eindecken. Komme auch in der näheren Umgebung mit Einheimischen in Kontakt oder schnappe dir die anderen Volunteers, um gemeinsam etwas zu unternehmen. Falls ihr eine bunte Mischung aus verschiedenen Ländern seid, umso besser. Dann wird so manche Unterhaltung zum interkulturellen Austausch.

Du befindest dich in Lappland, was ein traditionell samisches Gebiet ist. Um mehr über die Kultur der Samen zu erfahren, lohnt sich ein Ausflug ins Schwedische Fjäll- und Samemuseum in Jokkmokk oberhalb des Nordpolarkreises. Falls du im Februar hier bist, solltest du dich unbedingt nach Jokkmokk begeben und den Wintermarkt besuchen, der eine über 400-jährige Tradition aufweist. Hierher machen sich auch die Samen der Nachbarländer auf, um in ihren Trachten die Besinnung auf ihre Wurzeln zu zeigen.

Schweden hat verschiedene Freizeitparks und kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte zu bieten. Lohnenswert ist auch der Besuch der Hauptstadt Stockholm. Die von viel Wasser umgebene Stadt bietet neben vielen Sehenswürdigkeiten auch den Themen- und Erlebnispark zu Ehren der Kinderbuchautorin Astrid Lindgren. Ein Abstecher in die Kindheit gefällig?

Schweden beherbergt viel Sehenswertes, wobei die Entfernungen beträchtlich sein können. Es bietet sich an, vor oder nach dem Projekt dieses tolle Land bei einer Rundreise zu erkunden, siehe unter Aktivitäten.

Deine Ankunft

Du wirst am Flughafen Arvidsjaur oder am Flughafen Skellefteå von Johanna, Konstantin oder einem Teammitglied mit dem Privatauto abgeholt. Die Fahrt von Arvidsjaur dauert etwa 1 Stunde. Die Abholung von Skellefteå dauert etwa 2,5 Stunden und kostet 100 Euro extra. Nach der Ankunft in Långviken am See Storavan wird dir dein Zimmer und die Umgebung gezeigt und alles Wichtige erklärt.

Deine ersten Tage

Vorab findet eine Einweisung statt, sodass du bestens vorbereitet bist. Ansonsten wird an der Einsatzstelle alles gezeigt, sodass es direkt losgehen kann.

Nach dem Projekt

Du erhältst eine Teilnahmebescheinigung. Wir freuen uns auch, wenn du einen Erfahrungsbericht schreibst und unsere Projekte weiterempfiehlst.

Bitte beachte, dass deine Unterstützung gebraucht wird und das Projektteam damit rechnet, dass du mindestens für die vorgesehene Dauer bleibst. Bei einem vorzeitigen Abbruch wird kein Geld zurückerstattet. Alternativ hast du vor Ort und innerhalb des angebotenen Zeitraums auch die Möglichkeit, die Projektarbeit zu verlängern, sofern genug Plätze frei sind.

Es bietet sich an, vor oder nach dem Projekt dieses wunderbare Land im Norden Europas weiter zu erkunden. Gerne helfen wir dir bei der Planung eines weiteren Abenteuers – oder du lässt dich hier inspirieren.

Beim Aufforstungs-Projekt ist deine Einsatzbereitschaft gefragt. Mitanpacken ist die Devise und der Name des Projekts ist Programm. Während deiner Freiwilligenarbeit dreht sich alles ums Einpflanzen von Sprösslingen, damit Schweden grün bleibt bzw. noch grüner wird.
Konkret heißt es: ihr begebt euch regelmäßig ins Einsatzgebiet, die mitgebrachten Setzlinge werden verteilt und mithilfe des notwendigen Werkzeugs eingepflanzt.

Ein Beispiel-Arbeitstag

Am Morgen startet ihr mit Konstantin mit dem Auto zur Einsatzstelle im Naturgebiet Lapplands, wo die Wälder wieder aufgeforstet werden sollen. Jeder bekommt seine Ausrüstung und die Sprösslinge werden bereitgelegt, sodass etwa um 9 Uhr mit dem Einpflanzen begonnen werden kann. Ein Outdoor-Frühstück versorgt euch mit der nötigen Energie und auch das Mittagessen wird draußen in den Wäldern eingenommen. Gut gestärkt geht es an die Arbeit. Gegen 16 Uhr kehrt ihr zur Unterkunft zurück. Du kannst deine Freizeit nach Lust und Laune verbringen.
Am Abend treffen sich alle zum Abendessen im Haupthaus. In dieser Jahreszeit bringt die Mitternachtssonne fast rund um die Uhr Helligkeit, sodass du die langen Abende draußen verbringen kannst.

Du arbeitest jeweils 6-8 Stunden an 5 Tagen in der Woche. Es ist keine klassische Arbeitswoche, da wegen des Wetters und der Vorbereitungen manchmal etwas abgewartet werden muss und die Arbeitszeit daher flexibel angepasst wird.

Wichtig für dieses Projekt ist, dass du bereit bist mitanzupacken und deine Hände auch mal schmutzig zu machen. Auch Teamgeist/Hilfsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein sind wichtig, damit sich deine Teammitglieder auf dich verlassen können. Dein Einsatz findet draußen statt und bedeutet körperliche Arbeit. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Das Wetter in Nordschweden ist geprägt von kühleren Temperaturen und Regenschauern. Du solltest daher angemessen gekleidet sein und über eine gute Grundfitness und Ausdauer verfügen.

Für die Teilnahme ist es wichtig, dass du gute Englischkenntnisse mitbringst, damit du die Anweisungen verstehst und mit Gruppenmitgliedern kommunizieren kannst, die ggf. aus verschiedenen Ländern kommen. Zudem kannst du dich in Schweden i.d.R. gut auf Englisch verständigen.

Deine Arbeit kann dir mal spannend, mal anstrengend oder langweilig vorkommen. Deshalb ist es wichtig, dass du die Aufgaben mit einer positiven Einstellung angehst. Wenn du Teamgeist mitbringst und dein Herz für die Natur schlägt, wirst du die Herausforderung gut bewältigen können.

Deine Unterkunft in Schwedisch Lappland ist ein typisches schwedisches Farmhaus aus Holz. Die Räumlichkeiten des Teams befinden sich im oberen Geschoss, während darunter die Gemeinschaftsräume inklusive Esszimmer liegen. Ggf. wirst du im Gästehaus nebenan untergebracht, welches ebenfalls aus zwei Stockwerken besteht.

Das Zimmer teilst du dir mit anderen Gruppenmitgliedern. Du erhältst Zugang zu WLAN.

Verpflegung ist inklusive.

Herzlich willkommen in Schwedisch Lappland! Johanna und Konstantin sind deine Ansprechpartner auf dem Hof und gerne für dich da.

Optionales Vorbereitungsseminar

Für die Vorbereitung eines erfolgreichen Auslandaufenthalts veranstaltet unser Partner alle drei Monate ein optionales Vorbereitungsseminar für unsere Teilnehmenden.

Verbinde deine Freiwilligenarbeit mit einer Tour durch Schweden:

Schweden-Touren

Auch die skandinavischen Nachbarländer sind nicht weit:

Finnland-Touren
Norwegen-Touren

Mindestalter

ab 16 Jahre (Minderjährige benötigen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten)

Packliste

robuste und wetterfeste Kleidung und Schuhe, Regenmantel, Hausschuhe/Socken für drinnen.

Fitness Level

Du solltest über eine gute Grundfitness verfügen. Die körperliche Arbeit bei kaltem Wetter erfordert Ausdauer und Durchhaltevermögen.

Wetter

Das Klima in Lappland kann extrem sein. Im Sommer können die Temperaturen auf bis zu 25-30 Grad klettern, während sie im Winter auf bis zu 25-30 Grad minus absinken. I.d.R. liegt die durchschnittliche Sommertemperatur aber nur bei 17 Grad und die durchschnittliche Temperatur im kältesten Monat Februar bei -6 bis -7 Grad Celsius. Wenn du Kleidung für kalte und nasse Tage einpackst und dich im Zwiebelschalenprinzip anziehst, bist du auf der sicheren Seite.

Benötigte Unterlagen

Bitte beachte, dass wir nach deiner Buchung innerhalb von einer Woche ein Motivationsschreiben und einen Lebenslauf (jeweils auf Englisch) sowie einen Sprachnachweis benötigen.

Impfungen

Für die Einreise sind ggf. Impfbescheinigungen erforderlich. Insbesondere dann, wenn du bereits in einem Risikogebiet gewesen bist. Bitte wende dich an deinen Arzt, um Rat zu erforderlichen Impfungen zu erhalten.

Reiseschutzversicherung

Wir empfehlen allen Teilnehmern, vor Reiseantritt eine Reiseschutzversicherung abzuschließen. Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen

Visa

Vergewissere dich bitte unbedingt, dass du bis zum Reisebeginn alle erforderlichen Visa besorgt hast. Wir informieren dich gerne, welche Visa du benötigst. Hilfe bei der Beantragung findest du auch im Portal: Visumpoint

Aktuelle Informationen zur Einreise

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Schweden auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Schweden Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Rainbowgardenvillage

Formblatt Rainbowgardenvillage Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Ausstattung

Strom / Elektrizität
vorhanden
WLAN
kostenloses WLAN vorhanden
Sonstiges
Handtücher und Bettwäsche werden gestellt

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Dänemark, Norwegen, Schweden
Kopenhagen
Stockholm
Weihnachten in Schweden feiern
Schweden
Luleå / Älvsbyn
Luleå / Älvsbyn
Wanderreise in Schweden: Kungsleden, einer der bekanntesten Weitwanderwege der Welt
Schweden
Luleå / Älvsbyn
Luleå / Älvsbyn