Überblick

Im Nordosten Südafrikas wartet mit dem Affenschutz-Projekt das Abenteuer deines Lebens auf dich! In der Auffangstation für Affen kommst du den Tieren ganz nah, hilfst bei der Aufzucht von Affenbabys und der Rehabilitation kranker Tiere. Dabei lernst du die faszinierenden Eigenarten der Primaten (genau: Grünmeerkatzen) kennen sowie lieben und wirst schnell eine Beziehung zu ihnen aufbauen.

Daneben wirst du eine Lebensweise entdecken, die deinen Sinn für Natur und Umwelt nachhaltig prägen wird, denn du kommst mit der beeindruckenden Wildnis Südafrikas in Berührung. Dein Engagement in diesem wunderbaren Projekt wird mit einzigartigen Erfahrungen belohnt.

Das facettenreiche Land Südafrika bietet dir außerdem zahlreiche Möglichkeiten, eine ganz andere Welt kennenzulernen, als du sie von zuhause kennst. Geschichte, Moderne, Natur, Wildlife – bei deinem Freiwilligenprojekt wird dir all das in unterschiedlichsten Formen begegnen. Du wirst die Herzlichkeit der Menschen spüren und ihre Traditionen verstehen lernen. Lasse dir diese einmalige Chance nicht entgehen und entscheide dich für ein Volunteer-Programm im Affenschutz-Center.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • Volunteer-Programm in Südafrika
  • Organisation des gesamten Aufenthalts inkl. Platzierung im Projekt
  • Abholung in Tzaneen
  • Unterbringung: Holzhütten (Zweibett-Räume)
  • Mahlzeiten: veganes Frühstück, Mittagessen, Abendessen (Abendessen 5x pro Woche)
  • persönliche Ansprechpartner und Anleitung durch das Team vor Ort
  • Orientierungsprogramm mit dem Team vor Ort
  • T-Shirt der Organisation
  • 24/h Notfallnummer
  • Teilnahmezertifikat

Optionale Leistungen

  • Vorbereitungsseminar: ab 35 EUR
  • “Volunteer Teaching Focused“ Online TEFL/TESOL Kurs: ab 245 EUR
  • Intensiv Online TEFL/TESOL Kurs (120 Stunden): ab 460 EUR
  • Einführungskurs Persönlichkeitsentwicklung: kostenlos auf Anfrage
  • Verlängerungswochen: je 320 EUR
  • Einzelunterkunft (Hütte mit Solarstrom, Doppelbett, Bettzeug, Ventilator, Schrank): ca. 150 Euro
  • Anreise nach Südafrika (Tzaneen) und zurück
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Visum und Impfungen
  • Reiseversicherung: Reisestorno-, Reiseabbruch- und Reisekrankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Aktivitäten, Spenden
  • öffentliche Verkehrsmittel und extra Transfers
  • alle Übernachtungen außerhalb deiner vereinbarten Unterkunft

Fakten auf einen Blick

Anreisetag
Sonntag
Alter
ab 18 Jahren
Anforderungen
Interesse an Tierschutz und Tierpflege, Spaß am Arbeiten im Freien, körperliche Fitness, Teamfähigkeit, gute Englischkenntnisse
Standort
bei Tzaneen im Nordosten von Südafrika, Nähe Kruger Nationalpark
Einsatzdauer
2 - 12 Wochen
Unterkunft
Holzhütte
Verpflegung
Veganes Frühstück, Mittag- und Abendessen (Abendessen 5x pro Woche)
Transfer
Du erhältst Infos und Hilfestellung für die Fahrt von Johannesburg nach Tzaneen. Die Weiterfahrt von Tzaneen zum Projektstandort ist inklusive.
Sonstiges
Bringe einen Schlafsack mit sowie bequeme Kleidung, die schmutzig werden darf und leicht zu waschen ist.

Informationen zur Reise

Deine Freiwilligenarbeit mit Affen steht ganz im Zeichen des Schutzes der Tiere. Bei der Affenart handelt es sich um die „Vervet Monkeys“, auch Grünmeerkatzen genannt. Diese Primatenart ist eine der meist verbreitetsten Arten in ganz Afrika – ihre Familien bestehen aus bis zu 38 Mitgliedern – und wurde früher oft als Plage betrachtet, denn wie der Mensch benötigen auch die Affen Trinkwasser. Aus diesem Grunde wurden die Tiere häufig schlecht behandelt, was lange Zeit unentdeckt blieb. Erst im Jahre 1989 kam mit dem Fund eines verwaisten Affenbabys die Problematik ans Licht, denn es gab nirgendwo eine Auffangstation. Auch war kaum Wissen über diese Affenart bei den Menschen vorhanden. Somit gründeten ein paar Tierschützer eine Einrichtung, die sich um verwaiste, kranke oder verletzte Grünmeerkatzen kümmern sollte. Das Schutzprojekt entstand 4 Jahre später.

Heute ist das Affenschutz-Center mit etwa 500 Tieren die weltweit größte Einrichtung dieser Art für Grünmeerkatzen. Es handelt sich dabei um eine Non-Profit-Organisation, das heißt, sie finanziert sich nur durch Spendengelder.

Zum einen hat es sich das Projekt zur Aufgabe gemacht, die Primaten zu versorgen, Babys aufzuziehen und zu rehabilitieren, um sie im besten Fall später wieder auszuwildern. Tiere, die nicht in der Wildnis überlebensfähig sind, können auch dauerhaft in der Einrichtung bleiben.
Zum anderen ist die Aufklärung der Bevölkerung ein wichtiger Bestandteil des Programms, damit die Primaten nicht länger gequält werden und ihr Lebensraum mit Sorgfalt behandelt wird. Auch Forschungsarbeiten finden in dem Projekt statt.

Das Affen-Projekt befindet sich bei Tzaneen im Nordosten Südafrikas. Hier findest du traumhafte Natur und subtropisches Klima, welches die Vegetation prägt. Es wachsen Früchte wie Mangos, Papayas und Kiwis, die frisch vom Baum mindestens doppelt so gut schmecken wie aus dem Supermarkt.

Das Umland ist zudem das einzige Tee-Anbaugebiet Südafrikas. Nur etwa eine Stunde entfernt liegt einer der berühmtesten Nationalparks der Welt, der Kruger-Nationalpark. Eine Safari solltest du dir also keinesfalls entgehen lassen, denn du hast hier die seltene Möglichkeit, die Big Five – Löwe, Büffel, Leopard, Elefant und Nashorn – zu sehen.

Die Weiten der Region sind schier unendlich. Tropische Wälder wechseln sich mit Granitfelsen und wildromantischen Flussläufen ab. Auch der sagenhafte Blyde River Canyon liegt in erreichbarer Entfernung. Mit seinem roten Sandstein zählt der 26 Kilometer lange und bis zu 800 Meter tiefe Canyon zu den großen Naturwundern des Landes.

Deine Einsatzstelle mitten in der Natur lädt zu geselligen Abenden am Lagerfeuer ein. Genieße das Prasseln des Feuers und die sternenklaren Nächte in einer der schönsten Wildlife-Regionen Südafrikas. An deinen freien Tagen kannst du gemeinsam mit anderen Volunteers auch einen Ausflug in die nahe gelegene Stadt unternehmen, wo es auch verschiedene Einkaufsmöglichkeiten gibt.

Anreise & Ankunft

Bereits vor deiner Abreise kannst du dich auf deine Freiwilligenarbeit vorbereiten, indem du dich mit dem Land Südafrika und der Primatenart der „Vervet Monkeys“ vertraut machst. Optional kannst du auch ein Vorbereitungsseminar buchen, in dem du alles zu deinem Volunteering erklärt bekommst.

Du reist mit dem Flugzeug nach Johannesburg und fährst von dort aus mit dem Bus nach Tzaneen. Anreisetag ist Sonntag. Die Fahrt nach Tzaneen unternimmst du auf eigene Faust und auf eigene Kosten, jedoch ist das Team gerne bei der Organisation der Busfahrt behilflich. In Tzaneen wirst du und ggf. weitere neu angereiste Volunteers am Nachmittag abgeholt und zum Projektstandort gebracht. Dieser Transfer ist bereits im Preis inkludiert.

Orientierungsprogramm

Nachdem du am Einsatzort angekommen bist und dich in deinem neuen Zuhause eingerichtet hast, lernst du erst mal das Team inklusive aller anderen Freiwilligen kennen, die aktuell im Affen-Center im Einsatz sind. So weißt du gleich, wer deine Ansprechpartner sind. Im weiteren Verlauf wird dir das Gelände gezeigt und erklärt, welche Aufgaben du übernehmen wirst. Außerdem erhältst du eine Einweisung über die Sicherheits- und Hausregeln, die im Umgang mit wilden Tieren unbedingt einzuhalten sind. Wenn du Fragen hast, zögere nicht, sie zu stellen, das Team hilft dir gerne.

Nach dem Projekt

Du erhältst eine Teilnahmebescheinigung. Wir freuen uns auch, wenn du einen Erfahrungsbericht schreibst und unsere Projekte weiterempfiehlst.

Bitte beachte, dass deine Unterstützung gebraucht wird und das Projektteam damit rechnet, dass du mindestens für die vorgesehene Dauer bleibst. Bei einem vorzeitigen Abbruch wird kein Geld zurückerstattet. Alternativ hast du vor Ort auch die Möglichkeit, die Projektarbeit zu verlängern, sofern noch ein Platz frei ist.

Nutze die Gelegenheit und reise nach deiner Freiwilligenarbeit noch weiter durch das Land, denn es gibt einiges zu entdecken. Gerne helfen wir dir bei der Planung eines weiteren Abenteuers – oder du lässt dich hier inspirieren.

Aufgaben

Die Pflege der Affen steht bei deinem Volunteering Projekt natürlich im Vordergrund. Du hilfst bei der Zubereitung des Futters, welches aus Früchten, Gemüse, Samen, Nüssen und Blättern besteht, sowie bei der Fütterung selbst. Auch die Reinigung der Gehege und der Futternäpfe gehört dazu. Bei Bedarf kannst du zudem bei Bau- und Reparaturarbeiten der Gehege eingesetzt werden.
Eine weitere wichtige Aufgabe für dich ist die Beobachtung der Affen und ihrer Gesundheit. Auffälligkeiten gibst du an die Krankenstation weiter, wo du auch bei der Versorgung kranker Tiere hilfst.

Eine optionale Tätigkeit für dich ist die Aufklärung der Bevölkerung über das Affen-Projekt im Rahmen des sogenannten Bildungs-Outreach-Programms. Hierbei geht es darum, die Menschen auf die artgerechte Behandlung und den Schutz des natürlichen Lebensraumes der Primaten aufmerksam zu machen. Auch beim Fundraising – dem Einsammeln von Spendengeldern – kannst du gerne helfen.
Solltest du zudem Kenntnisse und/oder Interesse an gestalterischen Tätigkeiten haben, kannst du beispielsweise beim Grafikdesign von Newslettern oder Ähnlichem mitwirken.

Arbeitszeiten

Deine Arbeitszeiten variieren je nach Bedarf, du arbeitest jedoch nicht mehr als 40 Stunden pro Woche bzw. 8 Stunden pro Tag. Je nach Jahreszeit stehen bestimmte Aufgaben im Fokus. So ist von November bis Februar Baby Saison, in der die Pflege und Fütterung der Affenbabys vordergründig sind. Beachte, dass vor allem Affenbabys auch mal beißen oder unkontrolliert urinieren können, daher solltest du davor nicht zurückschrecken. Affen sind nach wie vor wilde Tiere.
Von März bis Oktober ist die Saison der Rehabilitation. Hier geht es in erster Linie darum, die jungen Affen in die Gemeinschaft zu integrieren.

Tierliebe und besonderes Interesse am Schutz von Primaten sind die wichtigste Voraussetzung für deine Freiwilligenarbeit im Affen-Projekt. Du solltest dich nicht vor der Pflege von wilden Tieren scheuen und Freude daran haben, dich um sie zu kümmern. Dazu gehört natürlich auch, dass deine Hände und deine Kleidung schmutzig werden können. Bringe also leicht waschbare Kleidung mit.

Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit sind absolut notwendig, da du mit Kollegen zusammenarbeitest. Außerdem solltest du dich gerne im Freien aufhalten und über ausreichend körperliche Fitness verfügen, denn die meiste Zeit wirst du körperlich arbeiten.

Gute Englischkenntnisse sind für die Arbeit im Affen-Projekt wichtig, um dich mit allen verständigen zu können. Du kannst das Projekt ab 18 Jahren buchen und benötigst ein Visum.

Bedenke bitte auch, dass die Unterkünfte zwar sauber und warm, aber minimalistisch sind. Du benötigst einen Schlafsack und solltest kein Problem damit haben, für eine Weile unter einfachen Gegebenheiten zu leben.

Deine Unterkunft befindet sich praktischerweise direkt am Einsatzort. Du ziehst zusammen mit einem weiteren Volunteer in eine kleine Holzhütte. Es gibt eine mit Gas beheizte Dusche, eine Öko-Toilette, ein Waschbecken sowie einen Kühlschrank. Bei den Holzhütten gibt es einen Lagerfeuerplatz für stimmungsvolle Abende.

Die Hütten sind alle warm, jedoch gibt es keinen Strom. Du kannst dir daher gerne eine Campinglampe mitbringen.

Während der Woche werden die Mahlzeiten für euch zubereitet, am Wochenende könnt ihr gemeinsam kochen. Alle Zutaten sind vegan, du kannst aber natürlich selbst in der Stadt einkaufen gehen.

Möchtest du lieber alleine untergebracht werden, so kannst du gegen Aufpreis eine eigene Hütte mit Solarstrom, Doppelbett, Bettzeug, Ventilator und Schrank buchen. Diese Unterkünfte befinden sich außerhalb des Volunteer-Dorfes in ruhiger Lage.

Der Projektgründer Dave hat einst ein verwaistes Grünmeerkatzenjunges gefunden und gepflegt, da es keine Anlaufstelle gab. Seither setzt sich der Südafrikaner für den Schutz dieser Tiere ein.

Die Mitarbeiter kommen aus aller Welt und einige haben selbst als Freiwillige in der Auffangstation angefangen. Der studierte Verhaltensbiologe Adam z.B. kommt aus England. Allen Teammitgliedern liegt das Wohl der Affen sehr am Herzen. Sie freuen sich über deine Unterstützung und stehen dir mit Rat und Tat zur Verfügung.

Optionales Vorbereitungsseminar

Für die Vorbereitung eines erfolgreichen Auslandaufenthalts veranstaltet unser Partner alle drei Monate ein optionales Vorbereitungsseminar für unsere Teilnehmenden.

TEFL/TESOL-Kurs für Englisch Unterricht

“Volunteer Teaching Focused“ Online-Kurs TEFL/TESOL, ein 60 Stunden (bzw. 120 Stunden) umfassendes, interaktives Programm mit international anerkanntem Zertifikat. Für Volunteers, die gerne Englisch als Fremdsprache unterrichten möchten. Eine optimale Vorbereitung, um in unterschiedlichen Gegebenheiten Sprachkenntnisse vermitteln zu können.

Verbinde deine Freiwilligenarbeit mit einer Tour durch Südafrika

Südafrika-Touren

Mindestalter

18 Jahre

Packliste

Bringe einen Schlafsack sowie bequeme Kleidung mit, die schmutzig werden darf und leicht zu waschen ist. Da es keinen Strom in den Hütten gibt, empfiehlt sich eine Campinglampe mitzubringen.

Benötigte Unterlagen

Bitte beachte, dass wir nach deiner Buchung innerhalb von einer Woche ein Motivationsschreiben und einen Lebenslauf (jeweils auf Englisch) sowie einen Sprachnachweis (bis 4 Wochen vor Projektbeginn) benötigen.

Impfungen

Für die Einreise sind ggf. Impfbescheinigungen erforderlich. Insbesondere dann, wenn du bereits in einem Risikogebiet gewesen bist. Bitte wende dich an deinen Arzt, um Rat zu erforderlichen Impfungen zu erhalten.

Reiseschutzversicherung

Wir empfehlen allen Teilnehmern, vor Reiseantritt eine Reiseschutzversicherung abzuschließen. Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen

Visa

Vergewissere dich bitte unbedingt, dass du bis zum Reisebeginn alle erforderlichen Visa besorgt hast. Wir informieren dich gerne, welche Visa du benötigst. Hilfe bei der Beantragung findest du auch im Portal: Visumpoint

Aktuelle Informationen zur Einreise

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Südafrika auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Südafrika Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann wirf doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Rainbowgardenvillage

Formblatt Rainbowgardenvillage Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Ausstattung

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Löwe - Volunteer mit Großkatzen in Südafrika
Südafrika
Provinz Western Cape / Region Overberg
Freiwilligenarbeit in Südafrika: Big Five Projekt traveljunkies
Südafrika
Nordosten von Südafrika