Überblick

Eine Tour in der skandinavischen Wildnis ist ein Traum und beides klingt verlockend: Trekking, Kanufahren. Die Lösung? Eine Kombitour:

Mit Outdoorklamotten und Vorfreude im Gepäck kommst du in Nordschweden an. Hier in der verheißungsvollen Landschaft Lapplands triffst du deine Kleingruppe und den Guide, um Anlauf zu nehmen bzw. alles für den Start der ersten Tour vorzubereiten.

Abseits der Hauptwege* taucht ihr in die Wildnis des Sarek-Nationalparks ein. Um dich herum befinden sich nur Berge mit Gletschern, baumlose Hochebenen, rauschende Flüsse und blaue Seen, grüne Täler mit skandinavischen Wildtieren…

Bestaune das Tal Rapadalen mit dem kunstvoll verzweigten Flussdelta und der darüber thronenden markanten Steilwand des Skierfe. Es ist wie Balsam für die Seele, mitten in dieser puren, atemberaubenden Natur zu Fuß unterwegs zu sein.

Zwei Tage im gemütlichen Gästehaus sind perfekt, um alles umzupacken und die Annehmlichkeiten der Zivilisation zu genießen, bevor wieder die Wildnis ruft!

Diesmal wartet der facettenreiche Wildfluss Piteälven darauf, auf einem Abschnitt seines langen Weges von euch begleitet zu werden. Freue dich auf eine rasante Fahrt in Verengungen sowie gemächliches Paddeln auf seenartigen Abschnitten.

Die Tage sind ausgefüllt mit Kanufahren, Zwischenstopps an schönen Stränden und Campingtätigkeiten wie Holz hacken und Feuer machen. Gerne kannst du den Speiseplan veredeln und Beeren/Pilze sammeln oder auch Fisch angeln.

An den Abenden bleibt genügend Zeit, am Lagerfeuer zu sitzen, im Schein der Mitternachtssonne verträumt auf das Wasser zu blicken, zu lesen… etwas raschelt im Dickicht! Ein Elch oder…?

Ob beim Trekking oder Kanufahren, die Zeit vergeht wie im Fluge. Was lange anhält: tiefe Erholung und unvergessliche Erinnerungen.

* Für etwas mehr Komfort kannst du den Trekking-Abschnitt auch als Hüttentour wählen.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 14 Tage geführte Lappland Trekking- und Kanutour gemäß Programm
  • 5x Übernachtung im Gästehaus (Mehrbettzimmer)
  • 8x Übernachtung im Zelt (Zweipersonenzelt)
  • Mahlzeiten: 13x Frühstück, 12x Mittagessen/Lunchpaket, 13x Abendessen
  • alle Transfers mit Kleinbus/PKW vom/zum Flughafen Luleå oder vom/zum Bahnhof Älvsbyn sowie in die Tourgebiete und zurück
  • deutschsprachige Tourleitung
  • Ausrüstung Trekkingtour:

  • Trekkingstöcke
  • Trekkingzelt
  • Schlafsack und Liegematte
  • Kocher, Geschirr, Besteck
  • Sicherheitsausrüstung
  • Ausrüstung Kanutour:

  • Canadier für 2 Personen inkl. Paddel und Rettungsweste
  • Angelausrüstung mit Lizenzen
  • Zelt
  • Schlafsack und Schaumstoff-Liegematte
  • wasserdichte Säcke
  • Kocher, Geschirr, Besteck
  • ggf. Helm
  • Plane/Tarp
  • Sicherheitsausrüstung

Optionale Leistungen

  • persönliche Ausrüstung
  • auf Wunsch Einzelzelt (ohne Aufpreis)
  • Vor-/Nachübernachtung: auf Anfrage
  • Upgrade: Trekkingtour mit Hüttenübernachtungen: ca. 1.895 Euro pro Person
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • alkoholische Getränke sowie andere nicht genannte Verpflegung
  • Mehrkosten durch wetter- bzw. verhältnisbedingte Programmänderungen, die der Veranstalter nicht zu verantworten hat

Informationen zur Reise

1. Tag: Luleå / Älvsbyn

Herzlich willkommen zu deinem doppelten Naturerlebnis in der Wildnis Lapplands! Du wirst je nach deiner bevorzugten Anreiseart am Flughafen in Luleå oder am Bahnhof in Älvsbyn abgeholt.

Bei einem gemeinsamen Abendessen im Gästehaus lernst du deine Mitreisenden kennen. Gemeinsam mit eurem Guide bereitet ihr eure Ausrüstung vor und besprecht die Tour. Die Vorfreude auf die kommenden Tage im Norden von Skandinavien darf zu Recht riesig sein!

Hinweis: In der folgenden Reisebeschreibung wird mit der Trekkingtour begonnen. Aus organisatorischen Gründen kann auch umgekehrt mit der Kanutour begonnen werden.

Aktivitäten: Transfer vom Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Älvsbyn, Tourbesprechung
Übernachtung: Arctic-Mountain-Team-Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Älvsbyn – Start der Trekkingtour im Sarek-Nationalpark

Nachdem ihr im Gästehaus gefrühstückt und die Ausrüstung in den Minibus geladen habt, geht es endlich los. Am Tourgebiet angekommen, schnürst du deine Wanderschuhe fest und schulterst deinen Rucksack.

Mit Beginn des Trekkings lässt du die Zivilisation hinter dir und tauchst in eine unberührte Region mit einer beeindruckenden Bergwelt ein. Statt Straßen, Ortschaften und Menschen gibt es nur Berge, Seen und Wälder. Du bist in der Wildnis von Lappland angekommen.

Genieße die mehrtägige Rundtour im Sarek-Nationalpark mit allen Sinnen. Es steht nicht die sportliche Leistung, sondern das Erleben und Erholen in der Natur im Vordergrund.

Zwischendurch werden Pausen eingelegt, um an schönen Plätzen zu verweilen und auch Tiere beobachten zu können. Halte Ausschau nach Rentieren, die auf der Suche nach saftigen Pflänzchen unterwegs sind. Am Himmel ziehen Stein- und Fischadler ihre Kreise.

Die erste Tagesetappe ist etwas kürzer. An einem schönen Plätzchen eurer Wahl schlagt ihr das Nachtlager auf. Das erste Abendessen unter freiem Himmel in dieser grandiosen Landschaft schmeckt hervorragend. Der Alltagsstress ist wie weggeblasen und nur die friedliche Natur umgibt dich. Gute Erholung und godnatt – gute Nacht!

Aktivitäten: Trekking
Transport: Minibus
Übernachtung: Zelt (oder ähnlich)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen/Lunchpaket, Abendessen

3.-5. Tag: Trekkingtour im Sarek-Nationalpark

Die folgenden Tage werden so oder ähnlich aussehen:
Genieße ein stärkendes Frühstück an der belebenden Bergluft und mit Blick auf die beeindruckende Kulisse aus Bergmassiven mit Gletschern. Wenn alles im Rucksack verstaut ist, wird die Wanderung durch den abgelegenen Nationalpark fortgesetzt.

Abseits der Wege wandert ihr über baumlose Hochebenen mit weiten Blicken. Es geht vorbei an blauen Seen und rauschenden Flüssen. Die Täler sind mit duftenden Birken- und Nadelbaumwäldern bewachsen.

Ein besonderes Highlight ist das Rapadalen. Ihr steigt auf einen Berg und werdet mit einer fantastischen Aussicht auf dieses bekannte Tal belohnt. Unten verzweigt sich der Fluss Rapaätno zu einem kunstvollen Delta und mitten im Flusstal ragt der Felsenberg Namatj wie eine Insel auf. Über dem Tal thront der eindrucksvolle Berg Skierfe mit seiner 700 m hohen Steilwand. Übrigens ein beliebtes Wanderziel auf dem Fernwanderweg Kungsleden.

Halte Ausschau nach den größeren Vierbeinern der Gegend, denn unten im Tal Rapadalen kann außer den riesigen Elchen auch hin und wieder einer der menschenscheuen Braunbären gesichtet werden.

In den Sommermonaten geht oberhalb des Polarkreises die Sonne kaum unter, sodass die langen Abende mit der besonderen Beleuchtung der Mitternachtssonne gut genutzt werden können. Gehe auf Streifzüge zum Fotografieren, springe ins erfrischende Wasser eines Sees/Flusses oder genieße einfach die Erholung in dieser grandiosen Natur.

Während einer Tour im Spätsommer/Herbst erlebst du ein wundervolles Naturschauspiel, wenn die Bäume und Büsche beginnen, in allen Farbschattierungen von gelb und rot aufzuleuchten.

Aktivitäten: Trekking
Übernachtung: Zelt (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen/Lunchpaket, Abendessen

6. Tag: Letzte Etappe der Trekkingtour – Älvsbyn

Noch ein Frühstück im Gebiet des Sarek-Nationalparks und los geht es zur letzten Trekking-Etappe.

Schließlich endet die Wandertour durch die einsame Wildnis und ihr werdet abgeholt. Zurück im Gästehaus in Älvsbyn erwarten dich wieder alle Annehmlichkeiten der Zivilisation. Koste die erste heiße Dusche voll aus…

Aktivitäten: Trekking
Transport: Minibus
Übernachtung: Arctic-Mountain-Team-Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen/Lunchpaket, Abendessen

7.-8. Tag: Älvsbyn

Verbringe den Samstag, wie es dir beliebt. Du kannst einfach im Garten des Gästehauses relaxen oder die Umgebung erkunden. Schlendere durch das 15 Gehminuten entfernte Zentrum des Städtchens oder gehe in der Natur spazieren. Übrigens fließt hier genau der Fluss durch, denn ihr mit dem Kanu befahren werdet.

Es gibt auch die Möglichkeit, Wäsche zu waschen.

Am Sonntag beginnen wieder die Vorbereitungen für die nächste Tour. Die Ausrüstung wird gecheckt und die Tour besprochen. Das gemeinsame Abendessen ist die Einstimmung auf das bevorstehende Abenteuer.

Aktivitäten: Freizeit in Älvsbyn, Vorbereitungen und Besprechung
Übernachtung: Arctic-Mountain-Team-Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Älvsbyn – Start der Kanutour auf dem Piteälven

Früh am Morgen geht es im Minibus los, um zum Startpunkt der Kanutour zu gelangen.

Die Tour findet an einem Abschnitt des etwa 400 km langen Flusses Piteälven statt. Der Piteälven entspringt in Grenznähe zu Norwegen am See Pieskehaure und durchfließt u.a. die Seen Tjeggelvas und Vuolvojaure. Trotz seines Wasserreichtums und einiger Stromschnellen ist der Piteälven einer der wenigen Flüsse in Nordschweden, die nicht mit Wasserkraftwerken versehen sind. Stattdessen erwartet dich hier die pure Natur mit tiefen Wäldern und einer prächtigen Gebirgslandschaft.

Vor dem Start auf dem Wasser gibt es eine Einweisung, um sich die Technik des Paddelns und Steuerns anzueignen und alle Verhaltensregeln zu verinnerlichen. Die erste Etappe kann in Angriff genommen werden. Schon bald taucht das Paddel wie von selbst ins klare Wasser und die Landschaft beginnt, dich in ihren Bann zu ziehen.

An eurem ersten Lagerplatz baut ihr die Zelte auf und bereitet alles für die Übernachtung und das erste Abendessen in der Natur vor. Das Lagerfeuer brennt und die überwältigende Natur umgibt dich – Balsam für die Seele.

Aktivitäten: Fahrt zum Startpunkt der Kanutour, Einweisung ins Paddeln, erste Etappe
Übernachtung: Zelten am Ufer des Piteälven (oder ähnlich)
Mahlzeiten: Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen/Lunchpaket, Abendessen

10.-12. Tag: Kanutour auf dem Piteälven

So oder ähnlich wird die Kanutour verlaufen:
Du schälst dich aus deinem Schlafsack und beginnst den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück. Anschließend wird alles wasserdicht verpackt und auf die Kanus geladen.

Gepaddelt wird südostwärts. Der Piteälven besteht u.a. aus Abschnitten mit Seen und Wildwasserstrecken. Die überwältigende Stille an den Seen wird nur durch das Plätschern kleiner Wellen und Vogelrufe unterbrochen.

Wenn sich der Flusslauf durch schroffe Felswände verengt, wird die Strömung schneller. Aber keine Sorge, an sämtlichen Wildwasserstellen lässt sich das Boot umtragen. In jedem Falle sind Stromschnellen und kleine Wasserfälle immer ein Highlight, welches sich anhand des tosenden Geräuschs schon aus einiger Entfernung ankündigt. Eine besonders beeindruckende Stromschnelle ist Marsifallet.

Der Weg ist das Ziel, d.h. die Etappen sind nicht vorgegeben, sondern es kann angelegt und übernachtet werden, wo sich die Gruppe wohlfühlt. Wer hätte hier wunderschöne helle Sandstrände erwartet?

Genieße vom Kanu aus eine tolle Sicht auf Nadel- und Birkenwälder und halte die Augen nach tierischen Bewohnern offen. Eine Begegnung mit einem Elch oder Rentier erscheint hier wahrscheinlicher als mit einem Menschen. In der Luft können auch Adler gesichtet werden. Welch ein Schauspiel, wenn dieser kräftige Vogel einen Sturzflug zum Fischfang vollzieht. Absoluter Glückspilz ist, wer einen Braunbären erspähen kann, denn diese sind in Skandinavien sehr scheu und gehen Menschen aus dem Weg. Eher lässt sich mal eine Spur dieser Bären und auch Vielfraße finden.

Koste das Campen in der Natur voll aus. Lager aufbauen, Holz suchen, Feuer entfachen, Essen zubereiten und unter freiem Himmel genießen sind Tätigkeiten, die Freude bereiten. Hinzu kommt noch die Möglichkeit, den Speiseplan um Beeren, Pilze und selbst geangelten Fisch wie z.B. Äschen und Forellen zu erweitern.

Es können auch kleine Ausflüge an Land unternommen werden, während die Boote am Ufer warten. Und natürlich kommt auch die Erholung nicht zu kurz. Bringe ein gutes Buch mit oder genieße einfach das Lagerfeuer am Strand und den Blick auf die – im Sommer erst sehr spät oder gar nicht – untergehende Sonne.

Aktivitäten: Kanutour über den Piteälven
Übernachtung: Zelten am Ufer des Piteälven (oder ähnlich)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen/Lunchpaket, Abendessen

13. Tag: Letzte Etappe der Kanutour – Älvsbyn

Die Tage am nordschwedischen Wildfluss sind wie im Fluge vergangen. Verabschiede dich vom liebgewonnenen Boot und dem Piteälven und lasse dich wieder ins gemütliche Gästehaus in Älvsbyn bringen.

Nach einer wohltuenden Dusche steht der letzte Abend mit einem letzten gemeinsamen Abendessen an. Wie wäre es, auf die unvergesslichen Erlebnisse in der einzigartigen Natur Skandinaviens anzustoßen?

Aktivitäten: Kanutour über den Pitälven, Fahrt nach Älvsbyn
Übernachtung: Arctic-Mountain-Team-Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen/Lunchpaket, Abendessen

14. Tag: Älvsbyn / Luleå

Nach dem Frühstück geht es mit wundervollen Erinnerungen im Gepäck zum Flughafen in Luleå oder zum Bahnhof in Älvsbyn. Hejdå – bis zum nächsten Mal!

Du möchtest vor oder nach der Tour noch einige Tage im Norden verweilen? Selbstverständlich helfen wir dir gerne bei der Suche nach Unterkünften oder weiteren Touren durch Schweden. Übrigens sind die anderen Länder Skandinaviens nicht weit. Es lohnt sich!

Aktivitäten: Tourende
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben Weiterlesen

Tourstart

ca. 19 Uhr an Tag 1 in Älvsbyn (Besprechung der Tour, vorherige Abholung am Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Älvsbyn)

Tourende

an Tag 14 nach dem Transfer zum Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Älvsbyn, Abfahrt an der Unterkunft in Älvsbyn bis 10 Uhr

Anreise

Der Flughafen Luleå (LLA) kann am schnellsten mit dem Flugzeug via Stockholm-Arlanda erreicht werden. Die Flüge werden u.a. von SWISS, Lufthansa und SAS angeboten. Alternativ gibt es auch direkte Zugverbindungen von Stockholm-Arlanda nach Älvsbyn. Abgeholt wirst du entsprechend am Flughafen in Luleå oder am Bahnhof in Älvsbyn.

Anforderungen

Die Trekkingtour ist für Personen mit guter Ausdauer geeignet. Die Tagesetappen liegen meist zwischen 12 und 15 km. Die Route führt durch wegloses Gelände, weshalb Trittsicherheit erforderlich ist. Die komplette Ausrüstung/Verpflegung wird im Rucksack getragen. Es werden nicht die Höhenmeter erreicht wie beispielsweise bei einer Bergtour in den Alpen, denn das schwedische Gebirge ist eher weitläufig aufgebaut. Trekkingerfahrungen sind von Vorteil. Jedoch nicht die sportliche Leistung, sondern das Erleben und Erholen in der Natur stehen im Vordergrund.

Bei der Kanutour kann jeder mitmachen, der schwimmen kann und über etwas Kondition verfügt. Vorerfahrung ist von Vorteil, jedoch keine Bedingung. Es erwarten dich tägliche Paddeletappen von 4-7 Stunden mit Pausen. Wildwasserstellen können immer umtragen werden. Diese Portagen erfordern Trittsicherheit, sind jedoch mit vereinten Kräften gut machbar.

Es wird von jedem Teilnehmer erwartet, dass er bei den täglich anfallenden Aufgaben wie z.B. Holz hacken, etc. mithilft. Jeder packt mit an, wenn das Zeltlager auf- und abgebaut wird und die Mahlzeiten zubereitet werden bzw. hinterher abgespült werden muss. Teamarbeit wird großgeschrieben.
Alle Tourteilnehmer tragen ihre Ausrüstung und einen Teil der Gruppenverpflegung im Rucksack mit sich.

Übernachtungen

Die erste und letzte Übernachtung sowie 3x zwischen der Trekking- und Kanutour findet im Arctic-Mountain-Team-Gästehaus statt. Das gemütliche Gästehaus verfügt über Mehrbettzimmer mit kostenlosem WLAN.
Während der Trekking- und Kanutour wird in der Wildnis im Zweipersonenzelt (auf Wunsch Einzelzelt) übernachtet. Am Ufer des Wildflusses ist teilweise Windschutz/Shelter mit Grill vorhanden.

Upgrade

Wer etwas mehr Komfort bevorzugt, kann bei der Trekkingtour auf Hüttenübernachtungen umbuchen. In diesem Fall weicht die Trekkking-Route ab.

Mahlzeiten

Vom ersten Abendessen bis zum letzten Frühstück wirst du mit allen Mahlzeiten versorgt. Während es tagsüber ein Lunchpaket (Kekse, Schokolade, Nüsse, Müsliriegel, Salamiwurst, Käse, Knäckebrot) gibt, wird abends eine warme Mahlzeit zubereitet.

Persönliche Ausrüstung

Mitzubringen ist u.a.: Schlafsackinlett, praktische Sportbekleidung zum Schutz vor Nässe und Kälte, Rucksack (mind. 65 Liter + 10 Liter) mit Regenüberzug, wasserdichte Beutel für die Kleidung, Stirnlampe (außer im Juni/Juli), Trinkflasche, Taschenmesser, Blasenpflaster, Sonnen- und Mückenschutz. Bringe Bio-Waschprodukte mit. Auf der Trekking-/Kanutour nicht benötigtes Gepäck kann im Gästehaus aufbewahrt werden.

Wetter

Das Klima am Polarkreis ist nicht zu unterschätzen und mit Höhen von etwa 2500 Metern vergleichbar. Das Wetter kann sehr wechselhaft sein. Zeitweise kann es ziemlich warm werden, aber generell muss auch im Sommer mit kühlem und regnerischem Wetter gerechnet werden.

Teilnehmerzahl

2-8 Teilnehmer

Änderungen des Ablaufs

Der Veranstalter behält sich vor, die Tour umzustellen oder ggf. in ein anderes Tourgebiet zu wechseln, wenn es die vorherrschenden (Witterungs-) Verhältnisse erfordern. Diese Trekkingreise durch Schwedisch Lappland ist eine Aktiv- und Entdeckungsreise. Der beschriebene Reiseverlauf dient zur Orientierung. Flexibilität und Aufgeschlossenheit sollten für diese Reise im Gepäck mit dabei sein.

Auslandskrankenversicherung

Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer guten Reiserückholversicherung ist dringend notwendig.

Informationen zur Einreise

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Schweden auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Schweden Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann wirf doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Arctic Mountain Team

Formblatt Arctic Mountain Team Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

große-schneeschuhwanderung-kungsleden-von-abisko-nach-vakkotavare-traveljunkies
Schweden
Luleå / Älvsbyn
Luleå / Älvsbyn
Fernwanderweg Schweden: Kungsleden
Schweden
Luleå / Älvsbyn
Luleå / Älvsbyn
Lappland: Trekking in der einsamen Wildnis Schwedens
Schweden
Luleå / Älvsbyn
Luleå / Älvsbyn
Schweden
Luleå / Älvsbyn
Luleå / Älvsbyn