Indochina Vietnam Kambodscha Thailand mit dem Fahrrad in der Gruppe traveljunkies
Tourstart
Ho Chi Minh Stadt
Tourende
Siem Reap
Reisedauer
10 Tage
Reiseart
Aktive Erlebnisreisen

Mit dem Fahrrad durch Indochina

Radfreunde aufgepasst, hier bietet sich die Möglichkeit Indochina mal von einer anderen Perspektive kennenzulernen.

In Ho Chi Minh City sind sowieso schon fast alle auf zwei Rädern unterwegs, warum dann nicht auch Sie. Stadt und Umgebung lassen sich hervorragend vom Sattel aus bestaunen. Ein Abstecher zu den Tunneln von Củ Chi bringt Ihnen die traurige Geschichte des Vietnamkrieges näher.

Starten Sie den Tag mit einer morgendlichen Bootstour vorbei an vielen kleinen Inseln. Entspannt und vollbepackt mit neuen Eindrücken schwingen Sie sich zurück auf den Sattel und radeln durch die grandiose Landschaft bis zum Ort Trà Ôn.

Ein Tag im Mekong-Delta ist ausreichend, um ins Staunen zu geraten. Tauchen Sie ein in das geschäftige Treiben der schwimmenden Märkte und fahren Sie im gemütlichen Tempo entlang der Kanäle des Deltas.

Flitzen Sie in Phnom Penh mit den Einheimischen um die Wette und stoppen Sie an den Sehenswürdigkeiten, um Erinnerungsfotos zu schießen. Natürlich bekommt auch das idyllische Umland Ihre Aufmerksamkeit.

Vorbei an Obstgärten, kleinen Tempeln und malerischen Dörfern treten Sie bis nach Siem Reap fleißig in die Pedale. Die Stadt ist der optimale Ausgangspunkt um die majestätische Anlage von Angkor Wat genauer zu erkunden und die vielfältige Vogelwelt des Tonle Sap näher kennenzulernen.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: Ho Chi Minh Stadt

Die Ankunft in Vietnam ist jederzeit möglich. Willkommen in der geschäftigen Ho Chi Minh Stadt, eine der blühendsten Städte Vietnams. Einst die Hauptstadt von Südvietnam ist diese ausgedehnte Metropole heute das Handelszentrum des Landes. Je nach Eintreffen in Ho Chi Minh Stadt können Sie die Umgebung bereits auf eigene Faust erkunden, im Hotel entspannen oder sich bei einem Bummel über den Markt an das hektische Treiben und die feuchte Hitze gewöhnen. Ihr Reiseleiter und die restliche Gruppe wird sich gegen 18:00 Uhr im Hotel einfinden, um alle Details dieser Indochina Aktivreise mit dem Fahrrad zu besprechen. Ihr Guide wird Ihnen auch die optionalen Aktivitäten ausführlich erklären und ist natürlich behilflich bei deren Buchung.

Aktivitäten: Begrüßungstreffen
Übernachtung: Liberty Park View Hotel (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Ho Chi Minh Stadt – Bến Tre

Ihre abenteuerliche Radtour beginnt auf den Nebenstraßen Vietnams. Sie fahren durch Kautschukplantagen und verschlafene Dörfer, in denen die Bewohner ihre Reisfelder bestellen. Ziel Ihrer heutigen Etappe sind die berühmten Tunnel von Củ Chi. Dort erfahren Sie mehr über den grausigen Vietnamkrieg. Der Củ Chi Tunnel ist Teil eines komplexen Netzwerkes von Tunneln in denen die Vietcongs lebten, um sich während des Vietnamkrieges vor den feindlichen Streitkräften zu schützen. In diesen Tunneln wurde Munition gelagert, es gab unterirdische Krankenhäuser und sie dienten als versteckte Basis für Angriffe auf die Alliierten. Versuchen Sie doch einmal selbst durch einige der Tunnel zu kriechen. Anschließend überqueren Sie den mächtigen Mekong-Strom mit einer Fähre um nach Bến Tre zu gelangen.

Aktivitäten: Fahrradtour rund um Cu Chi (1-2 Stunden; 25 km), Führung durch die Cu Chi Tunnel
Distanz: Ho Chi Minh City – Củ Chi (1-1,5 Stunden), Củ Chi – Mekong Delta (1-2 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug, Fahrrad, Fähre
Übernachtung: Viet Uc Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

3. Tag: Bến Tre – Can Tho

Starten Sie in den Tag mit einem Spaziergang über den lokalen Markt – eine gute Gelegenheit den lebendigen Alltag am Mekong hautnah zu erleben. Danach steigen Sie in ein Boot, um die herrliche Landschaft von einer weiteren Perspektive kennenzulernen. Dieser Teil des Mekongs ist mit vielen kleinen Inseln bestückt, es gibt also viel zu entdecken. Zurück im Hafen tauschen Sie das Boot wieder gegen ein Rad. Ihre heutige Route führt über flache, schattige Kanalpfade und Nebenstraßen und ist relativ gemütlich zu bewältigen. Unterwegs halten Sie um frisches Obst und ein leckeres Mittagessen zu genießen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Can Tho, wo Sie bereits von Ihren Gastgebern erwartet werden. Hier können Sie entspannen oder auch bei der Zubereitung des Abendessens mithelfen und dabei mehr über die vietnamesische Küche erfahren.

Aktivitäten: Bootsausflug in Bến Tre, Radtour von Bến Tre nach Can Tho
Distanz: Bến Tre – Can Tho (4-5 Stunden, 60 km)
Transport: Boot, Fahrrad
Übernachtung: Can Tho Homestay (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

4. Tag: Can Tho – Châu Đốc

Wenn Sie sich schon am faszinierenden Mekong-Delta befinden, dann sollten Sie sich einen Besuch auf dem schwimmenden Markt nicht entgehen lassen. Beobachten Sie das bunte Treiben: wie das Gemüse von Boot zu Boot geworfen wird oder ein kleines Kaffeeboot in eine Lücke navigiert wird, um Verkäufern und Kunden starken Eiskaffee zu servieren. Zurück auf dem Festland steigen Sie wieder auf den Sattel und erkunden über die Kanalwege die malerische Uferkulisse. Übrigens, es gibt hier kaum Verkehr, höchstens gelegentlich ein Motorroller oder Fußgänger. Das bedeutet Sie haben die Schönheit der Natur quasi für sich.

Aktivitäten: Radtour von Can Tho nach Châu Đốc, Besuch auf dem schwimmenden Markt am Mekong-Delta
Distanz: Can Tho – Châu Đốc (4-5 Stunden, 70 km), Long Xuyên – Châu Đốc (1 Stunde, 60 km)
Transport: Boot, Fahrrad, Privatfahrzeug
Übernachtung: Chau Pho Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Châu Đốc – Phnom Penh

Heute überqueren Sie die Grenze nach Kambodscha und setzen Ihre Fahrt weiter fort nach Phnom Penh. Als die „Perle Asiens“ wurde einst Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh bezeichnet. Und noch heute versprüht die Stadt einen ganz besonderen Charme. Freuen sich auf einen Mix von jahrhundertalter asiatischer Tradition, französischer Elemente aus der Kolonialzeit und modernen westlichen Einflüssen. Diesen Tag können Sie frei nach Lust und Laune gestalten. Besuchen Sie zum Beispiel:

– Die bekannteste Stätte der Killing Fields ist Choeung Ek und liegt etwa 40 Minuten mit dem Tuk-Tuk im Süden von Phnom Penh. Hier bekommen Sie in ungeschönter Art und Weise die Details der Grausamkeiten und Massenmorde gezeigt, die hier unter der Herrschaft der Roten Khmer durchgeführt wurden.

– Das Tuol Sleng Genozid Museum war lange Zeit eine Schule. Diente jedoch während der Roten Khmer Ära als Gefängnis. Auch hier wird deutlich, wie grausam die Verbrechen gegen die Menschlichkeit unter der Herrschaft von Pol Pot gewesen sein müssen. Seit Juli 2009 besitzt Tuol Sleng den Status Weltdokumentenerbe der UNESCO.

– Der prunkvolle Königspalast liegt im Zentrum und zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Phnom Penh. Die im 19. Jahrhundert errichtete Anlage bietet einen Einblick in die Gemächer der Monarchenfamilie des Landes.

Wat Ounalom wurde im Jahr 1443 gegründet und gilt heute als das wichtigste Wat von Phnom Penh und als das Zentrum des Buddhismus von ganz Kambodscha.

Aktivitäten: Grenzüberquerung (Vietnam – Kambodscha), Freizeit Phnom Penh
Distanz: Châu Đốc – Phnom Penh (2-2,5 Stunden, 140 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Diamond Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

6. Tag: Phnom Penh – Oudong Trail – Phnom Penh

Nach dem Frühstück heißt es wieder “aufsitzen“, denn heute radeln Sie entlang des abenteuerlichen Oudong Trail. Die Strecke führt zunächst entlang der Schienen aus der Stadt hinaus. Vielleicht haben Sie Glück und es kreuzt heute ein vollbepackter Bambuszug Ihren Weg. Diese tolle kambodschanische Erfindung ist ein sehr exotischer Anblick und auf den Mangel einer richtigen Eisenbahn zurückzuführen. Dann verlassen Sie die Bahnstrecke, um einige Dörfer zu passieren. Ihre Chance einen Einblick in den kambodschanischen Alltag zu gewinnen. Meisten bleibt die Durchquerung eines Dorfes nicht unbemerkt und lockt die Dorfkinder an, die Ihnen freudig zuwinken werden. Weiter geht die Radtour durch wunderschöne Landschaften, die je nach Jahreszeit in verschiedenen kräftigen Farben erstrahlen – entweder hellgrüne Reisfelder oder gelbe Felder, die bereit für die Ernte sind. Den Berg Oudong erreichen Sie um die Mittagszeit, hier werden Sie gemeinsam einkehren. Anschließend besuchen Sie einen Tempel, der auf diesem Berg erbaut wurde und eine atemberaubende Aussicht über die Umgebung bietet.

Aktivitäten: Radeln am Oudong Trail
Distanz: Phnom Penh – Oudong (4-5 Stunden, 60 km)
Transport: Fahrrad
Übernachtung: Diamond Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Phnom Penh – Siem Reap

Bevor Sie nach Siem Reap aufbrechen haben Sie noch einmal die Gelegenheit das Umland von Phnom Penh auf dem Rad zu erkunden. Und auch heute können Sie sich wieder auf eine charmante Route durch die ländliche Umgebung freuen. Danach fahren Sie im Privatfahrzeug weiter bis nach Siem Reap, der Heimatbasis für die Erkundung der bekanntesten Tempelanlage der Region Ankor: Angkor Wat.

Aktivitäten: Radeln in der Umgebung von Phnom Penh
Distanz: Phnom Penh – Siem Reap (6 Stunden, 320 km)
Transport: Fahrrad, Privatfahrzeug
Übernachtung: Aspara Dream Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Siem Reap

Für Ihre Radtour zum berühmten Tempelkomplex Angkor Wat müssen Sie zeitig aufstehen. Denn das wichtigste religiösen Bauwerk des Landes mit seinen drei Türmen, die sich im Wasserbecken spiegeln, versprühen speziell mit der aufgehenden Sonne eine besondere Magie. Nachdem die Sonne hinter den Türmen aufgegangen ist, lichtet sich die Besucherzahl in der Tempelanlage, da die meisten wieder zurück ins Bett gehen. Sie nutzen jedoch die kühlen Temperaturen und das weiche Morgenlicht, um Angkor Wat genauer zu erforschen. Um diese Zeit tummeln sich in der Ruine mehr Affen als Besucher. Nur eine kurze Fahrt mit dem Rad entfernt erwartet Sie anschließend ein köstliches Frühstück. Gut gestärkt gehen Sie wieder auf Tour, um einige versteckte Schätze in der Umgebung und weitere interessante Ecken des legendären Tempels von Angkor genauer unter Augenschein zu nehmen. Um mehr über diesen geheimnisvollen Ort zu erfahren, nehmen Sie auch an einer Führung mit einem lokalen Guide durch die beeindruckenden, antiken Tempelruinen von Angkor Wat teil. Erkunden werden Sie die rätselhaften Gesichter des Bayon-Tempels in der ummauerten Stadt Angkor Thom und auch Ta Prohm (der „Tomb Raider“-Tempel), der langsam vom Dschungel verschlungen wird. Auf dem Weg zurück nach Siem Reap radeln Sie auf einem schönen, ruhigen Weg entlang der Mauer von Angkor Thom. Diese Route beschert Ihnen eine fantastische Aussicht auf den Graben.

Aktivitäten: Radtour zu Angkor Wat (5-6 Stunden, 30km), Führung durch Angkor Wat
Transport: Fahrrad
Übernachtung: Aspara Dream Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Siem Reap

Heute fahren Sie mit dem Fahrrad über eine abenteuerliche Route bis zum See Tonle Sap – dem größten See in ganz Südostasien. Diese riesige Wasserfläche in der Mitte von Kambodscha ist mit dem Mekong verbunden. Eine grandiose Seenlandschaft, die man einfach mit den eigenen Augen gesehen haben muss. Unterwegs besuchen Sie auch den See Baray, ein riesiges Reservoir, das von den Khmer-Königen für die Bewässerung der umliegenden Gegend verwendet wurde. Wenn Sie das Ufer des Tonle Sap erreicht haben, dann tauschen Sie die Räder mit einem Boot, um zu den schwimmenden Dörfern dieser Gegend zu gelangen. Aufgrund ihrer Abgeschiedenheit werden diese Dörfer seltener besucht. Sollte es die Zeit erlauben, dann unternehmen Sie anschließend noch eine Bootsfahrt durch die Natur, um die artenreiche Vogelwelt zu beobachten. Über eine andere, nicht weniger landschaftlich attraktive Route als am Vormittag, fahren Sie mit den Rädern zurück zu Ihrer Unterkunft.

Aktivitäten: Radtour um Tonlé Sap (3-4 Stunden, 40km)
Transport: Fahrrad
Übernachtung: Aspara Dream Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

10. Tag: Siem Reap

Ihre unvergessliche Indochina Aktivreise mit dem Fahrrad geht am heutigen Tag zu Ende. Sie können Ihre Abreise jederzeit planen. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung weiterer Übernachtungen und natürlich auch bei weiteren Touren.

Nutzen Sie die Zeit bis zu Ihrem Flug um die Sehenswürdigkeiten der bezaubernden kleinen Stadt Siem Reap kennenzulernen. Auch in Siem Reap gibt es einen Tempel, bei dem sich ein Besuch lohnt. Der Tempel Wat Bo aus dem 18. Jahrhundert beeindruckt mit seiner großen Pagode und den Wandmalereien, die das Leben des Buddhas darstellen.

Das Angkor National Museum gibt seinen Besucher einen interessanten Einblick in das Reich der Khmer und einen Gesamteinblick in die Geschichte, Kultur, Religion und Politik von Angkor. Der Besuch auf einem der verschiedene Märkte bringt Abwechslung und sogt mit seinen verschiedenen Angeboten an Köstlichkeiten für ein exotisches Gaumen-Abenteuer. Nicht zu vergessen ist der kambodschanische Zirkus Phare. Hier handelt es sich um einen einzigartigen Zirkus, der die Geschichte und Kultur Kambodschas in seine inspirierenden Shows einbaut. Bewundern Sie die Akrobaten, Schlangenmenschen und Trapezkünstler, modernen Tänze und noch vieles mehr. Die Künstler trainieren bis zu 10 Jahre lang, bis sie ihre Kunst perfektioniert haben und hier auftreten dürfen. Während der Abendshow können Sie optional auch ein Abendessen genießen.

Aktivitäten: Freizeit Siem Reap, Abreise
Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 10 Tage Indochina Aktivreise mit dem Fahrrad gemäß Programm
  • 8x Übernachtung in Hotels (halbes Doppelzimmer)
  • 1x Übernachtung im Homestay (Mehrbettzimmer)
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Fahrrad, lokaler Bus, gemieteter Bus, Boot, zu Fuß
  • Mahlzeiten: 9x Frühstück, 1x Abendessen
  • englischsprachiger ausgebildeter Reiseleiter während des gesamten Trips und lokale Guides
  • Orientierungsspaziergang in Ho Chi Minh Stadt
  • Eintritt und Führung durch die Tunnel von Cu Chi
  • Radtour am Oudong Trail in Phnom Penh
  • Eintritt Angkor-Tempelanlage und Guide
  • Besuch vom schwimmenden Markt im Mekong-Delta
  • Radtour rund um Tonle Sap
  • Radtour in Angkor Wat
  • Radverleih und Helm

Nicht enthaltene Leistungen

  • Vorübernachtung: 80 EUR im halben Doppelzimmer
  • Nachübernachtung: 30 EUR im halben Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 329 EUR (An folgenden Tagen ist keine Einzelunterkunft möglich: Tag 3, Homestay)
  • Ankunftstransfer am Flugafen: 35 EUR pro Person
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge

Aktivitäten

Ho Chi Minh City

Optional:

– Kriegsmuseum: 1 USD pro Person
– The Reunification Palace: 2 USD pro Person
– Saigon Wasserpark: 4 USD pro Person

Phnom Penh

Optional:

– Tuol Sleng (S-21) Gefängnis: 3 USD pro Person zzgl. Guide 10-15 USD
– Killing Fields: 3 USD pro Person zzgl. Guide 10-15 USD
– Transport (halbtägiger Citytour auf eigene Faust in Phnom Penh): 5-10 USD pro Person
– National Museum: 5 USD pro Person
– The Silver Pagoda: 6,25 USD pro Person

Siem Reap

Optional:

– Tonle Sap Lake Tour: 5-16 USD pro Person
– Phare – The Cambodian Circus: 18-40 USD pro Person
– Eintritt zum Angkor Archaeological Park: 20 USD pro Person
– Transport zum Angkor Archaeological Park: 10-20 USD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Ankunft und Abreise
Spätestmögliche Ankunftszeit Ihres Fluges: zu jeder Zeit möglich an Tag 1
Frühestmögliche Abflugzeit: zu jeder Zeit möglich an Tag 10

Fitness Level
Erfahrung und gute Kondition für die Radtouren (35-70 km/Tag) erforderlich. Radstrecken führen über Straßen und Gelände mit Auf- und Abstiegen.

Nachweis über die voraussichtliche Ausreise aus Vietnam
Beim Einchecken am Flughafen mit dem Reiseziel Vietnam werden Sie ggf. nach einem Nachweis über das voraussichtliche Verlassen von Vietnam gefragt. Nehmen Sie einen Ausdruck der Voucher und Tour-Details mit (und ggf. das Flugticket, wenn der Rückflug aus Vietnam ist). Wenn Sie ein Vietnam-Visum haben (abhängig von der Länge des Aufenthalts), legen Sie dieses bitte ebenfalls vor (inklusive Einreise- und Ausreisedetails).

Informationen zur Einreise nach Vietnam und Kambodscha

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Vietnam und Kambodscha auf der Seite des Auswärtigen Amtes:
Vietnam Reise- und Sicherheitshinweise
Kambodscha Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden