Überblick

– HINWEIS: BITTE MELDE DICH BEI UNS, WENN DU AN DIESEM PROJEKT INTERESSE HAST. WIR PRÜFEN DIE DURCHFÜHRBARKEIT UND BERATEN DICH GGF. ZU ALTERNATIVPROJEKTEN. –

Du brennst für Umweltschutzthemen und hast Lust auf einen Aufenthalt in Spanien? Die Lösung ist das Social Entrepreneur Projekt in der Küstenstadt Bilbao!

Zusammen mit anderen Motivierten aus aller Welt, die gerne etwas bewegen, engagierst du dich für einen positiven Wandel. Kremple die Ärmel hoch, denn es gibt einiges zu tun und noch immer ist das Thema Klima- und Naturschutz nicht im Alltag der Menschen integriert.

Die Projektarbeit gestaltet sich vielseitig und umfasst alles von der Planung, über Arbeit mit den Händen bis hin zur Kommunikation mit der lokalen Bevölkerung. D.h. es werden Programme/Aktivitäten entwickelt und organisiert (z.B. Recyling-Programm) und im praktischen Teil geht es beispielsweise um die Pflege von Grünanlagen, Kompostprojekte und die Verbesserung von Radwegen.

Ob du den Menschen offiziell bei Aufklärungskampagnen begegnest, spontan während eines Einsatzes oder bei einer Diskussion im Team – der Erfahrungsaustausch stärkt das Bewusstsein für Umweltschutz. Außerdem werden während der Projektarbeit bestehende Netzwerke genutzt und neue gebildet.

Im zweiwöchigen inklusiven Sprachkurs kannst du deine Spanischkenntnisse verbessern und gleich einsetzen. Nutze auch verschiedene kostenfreie Freizeitangebote oder fahre in 30 Minuten mit der U-Bahn zum Strand. Die Restaurants befinden sich gleich um die Ecke…

Komm nach Bilbao und verbinde die sinnvolle Projektarbeit mit dem Kennenlernen der lebendigen spanischen Kultur! Die Zeit wird wie im Fluge vergehen, aber die Erfahrungen nimmst du mit…

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • Volunteer-Programm in Spanien
  • Organisation des gesamten Aufenthalts inkl. Platzierung im Projekt
  • Abholung vom Flughafen
  • Unterbringung während des Einsatzes im Volunteer Apartment
  • zweiwöchiger, professioneller Spanischunterricht (entsprechend Sprachniveau)
  • kostenlose Freizeitangebote
  • persönliche Ansprechpartner und Anleitung durch das Team vor Ort
  • 24h-Notfallnummer
  • T-Shirt der Organisation
  • Teilnahmezertifikat

Optionale Leistungen

  • Vorbereitungsseminar: ab 35 EUR
  • “Volunteer Teaching Focused“ Online TEFL/TESOL Kurs: ab 245 EUR
  • Einführungskurs Persönlichkeitsentwicklung: auf Anfrage
  • Verlängerungswochen: je 185 EUR
  • täglicher Transfer zum Projektstandort (Bus oder U-Bahn): ca. 10 EUR pro Woche
  • Einzelzimmer nach Verfügbarkeit: ca. 105 EUR pro Woche
  • Verlängerungswoche Sprachkurs: ca. 190 EUR
  • Anreise nach Spanien und zurück
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Visum und Impfungen
  • Reiseversicherung: Reisestorno-, Reiseabbruch- und Reisekrankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Aktivitäten, Spenden
  • öffentliche Verkehrsmittel und extra Transfers
  • alle Übernachtungen außerhalb deiner vereinbarten Unterkunft

Fakten auf einen Blick

Anreisetag
Sonntag
Alter
Ab 16 Jahren
Anforderungen
Kreativität, Einfühlungsvermögen, Eigeninitiative, Hands-on-Mentalität
Standort
Bilbao
Einsatzdauer
4 - 28 Wochen
Unterkunft
Volunteer Apartment
Verpflegung
Selbstverpflegung
Transfer
Abholung vom Flughafen
Sonstiges
bequeme Kleidung für die Arbeitseinsätze, kostenlose Freizeitangebote

Informationen zur Reise

Social Entrepreneur heißt so viel wie Einsatz für einen positiven Wandel in der Gesellschaft. In diesem Projekt liegt der Schwerpunkt auf der Lösung von Umweltproblemen. Volunteers aus aller Welt arbeiten gemeinsam an der Entwicklung von verschiedenen Programmen, oft unter Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der lokalen Gemeinde. Es werden Recycling- und andere Umweltprogramme entwickelt, Gartenarbeit und Kompostprojekte durchgeführt und weitere kreative Lösungen für eine bessere Welt gesucht. Dabei spielen Aufklärung und Miteinbeziehung der Bevölkerung eine wichtige Rolle, da viele Menschen das Thema Klima- und Naturschutz noch nicht in ihren Alltag integriert haben. Am Ende kehren auch die Volunteers mit neuen Kenntnissen sowie neu vernetzt zurück. Daraus kann sich mehr entwickeln…

Freizeit

Während deiner Freiwilligenarbeit in Spanien wirst du tatkräftig mithelfen. Es bleibt auch genügend Zeit, die wunderbare Umgebung kennenzulernen, mit Einheimischen in Kontakt zu kommen und Freundschaften mit anderen Volunteers aus aller Welt zu knüpfen. So entstehen wertvolle Erfahrungen und Verbindungen.

Je nach Verfügbarkeit stehen dir von Montag bis Freitag verschiedene kostenlose Freizeitangebote zur Verfügung. Dies können z.B. Weinproben, Salsa-Kurse, Museumsbesuche und andere sein.

Bilbao

An deinen freien Tagen kannst du die Hafen- und Industriestadt Bilbao erkunden. Die größte Stadt des Baskenlandes hat ein modernes Stadtzentrum. Nutze deine zentrale Wohnlage, wo du Shoppingmöglichkeiten, Museen (Guggenheim-Museum!), Fitnessstudios, Restaurants und andere Ausgehmöglichkeiten findest. Probiere dich durch die spanisch-baskische Küche (Tapas, Pintxos…) oder genieße das internationale Angebot. Außerdem warten verschiedene Sportmöglichkeiten wie Fußball, Handball, Basketball und Tennis auf dich.
Du hast eine sehr gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. Mit der U-Bahn erreichst du den Strand in 30 Minuten. Die Städte San Sebastian, Santander und Vitoria sind etwa eine Autostunde entfernt.
Tipp: Lasse dich durch die prominenten Orte (Festung Drachenstein und Königsmund) der 7. Staffel von Game of Thrones führen, und zwar stilecht mit Umhang und Schwert.

Spanien

Im beliebten Reiseland Spanien treffen Tradition und Moderne aufeinander und befinden sich vier verschiedene Klimazonen. Viele Sonnenstunden, verschiedene Naturlandschaften und zahlreiche Sehenswürdigkeiten locken Genussmenschen, Sportlerherzen und Kulturfreunde an. Das hoch entwickelte Land mit seinen über 47 Millionen Einwohnern hat eine der höchsten Lebenserwartungen in Europa und ist Mitglied der EU, UNO und NATO. Hauptstadt und größte Metropole ist Madrid, weitere beliebte Großstädte sind Barcelona, Valencia, Sevilla, Bilbao, Zaragoza und Málaga.
In der spanischen Küche spielen Fisch und Meeresfrüchte – genauso wie in anderen mediterranen Regionen – eine große Rolle. Typisch sind auch reichhaltige Eintopfgerichte mit Hülsenfrüchten oder Gemüse. Weißbrot wird immer zum Essen gereicht.

Anreise & Ankunft

Herzlich willkommen in Spanien! Du wirst von einem Teammitglied am Flughafen abgeholt. Halte nach einem Schild mit deinem Namen Ausschau. Der Weg zu deiner Unterkunft dauert etwa eine halbe Stunde. Wenn du lieber mit dem Taxi zu deiner Unterkunft fahren möchtest, kostet das ca. 30 Euro. In der Unterkunft angekommen, kannst du dich erst einmal einleben und deine Mitbewohner kennenlernen.

Orientierungsprogramm

Zu Beginn hast du die Gelegenheit, dich mit den Abläufen und der neuen Umgebung vertraut zu machen. Das ca. einstündige Orientierungsprogramm findet am Montag statt. Dir wird erklärt, wo du was in der Stadt findest und es wird auf kulturelle Besonderheiten eingegangen. Du bekommst Infos zu deiner Arbeit als Volunteer und zum Spanisch-Kurs, der bereits am selben Tag von 9:30 Uhr – 13:30 Uhr stattfindet.
Ein Mitarbeiter wird dich abholen. Vor Ort wirst du das Team, das Projekt und deine Aufgaben kennenlernen.

Nach dem Projekt

Du erhältst eine Teilnahmebescheinigung. Wir freuen uns auch, wenn du einen Erfahrungsbericht schreibst und unsere Projekte weiterempfiehlst.

Bitte beachte, dass deine Unterstützung gebraucht wird und das Projektteam damit rechnet, dass du mindestens für die vorgesehene Dauer bleibst. Bei einem vorzeitigen Abbruch wird kein Geld zurückerstattet. Alternativ hast du vor Ort auch die Möglichkeit, die Projektarbeit zu verlängern, sofern noch ein Platz frei ist.

Es bietet sich an, Spanien vor oder nach dem Projekt bei einer geführten Rundreise zu erkunden. Gerne helfen wir dir bei der Planung eines weiteren Abenteuers – oder du lässt dich hier inspirieren.

Du bist an 4 oder 5 Tagen zwischen Montag und Freitag im Projekt beschäftigt. Die tägliche Einsatzzeit beträgt 3-5 Stunden, abhängig vom jeweiligen Einsatz.

Beispielablauf:
13:30 Uhr: Fahrt zum Projektstandort
14:00 Uhr: Vorbesprechung mit dem Projektkoordinator
14:15 Uhr: Beginn des Einsatzes
17:15 Uhr: Ende der Tätigkeiten
17:30 Uhr: Nachbesprechung

In den ersten zwei Wochen findet vormittags der Sprachunterricht statt:
9:30 Uhr – 13:30 Uhr mit einer Pause zwischen 11:30 Uhr und 12:00 Uhr

Deine Aufgaben als Volunteer variieren je nachdem, was gerade ansteht. Es gibt die vorbereitende Tätigkeit, bei der verschiedene Aktivitäten/Programme entwickelt, geplant und organisiert werden. Der praktische Einsatz kann z.B. die Pflege von Parkanlagen, die Verschönerung von Radwegen (Verbesserung im Bereich Mobilität) sowie Recycling- und Kompostprojekte beinhalten. Ziel bei allen Maßnahmen ist so viel Austausch mit der lokalen Bevölkerung wie möglich, um das Bewusstsein für die Wichtigkeit von Umweltschutz zu stärken. In gezielten Aufklärungsprogrammen geht es z.B. um Abfall und Ernährung. Nützliche Instrumente sind auch Netzwerke, Crowdfunding und Journalismus. Und schließlich kann der Austausch zwischen Volunteers und auch mit Fachleuten dabei helfen, den eigenen Horizont zu erweitern und die neuen Kenntnisse später zuhause anzuwenden.

Tätigkeiten

  • Projektplanung und -entwicklung (z.B. Recycling-Programm, Workshops)
  • Recycling-, Kompostprojekte
  • Pflege von städtischen Gärten, Parks
  • Verbesserung von Rad- und Wanderwegen
  • Fotoarbeiten, Journalismus
  • Aufklärungsprogramme (z.B. Abfall, Ernährung)
  • Kommunikation (mit Mitgliedern der lokalen Gemeinde, Bevölkerung, Fachleuten)
  • weitere Aufgaben, abhängig von Gegebenheiten

Um dich in Spanien für den Umweltschutz einzusetzen, solltest du mindestens 16 Jahre alt sein.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Bringe Eigeninitiative und Interesse für Umweltschutzthemen mit.

Für die Teilnahme solltest du gute Englischkenntnisse mitbringen. Spanischkenntnisse sind willkommen. In den ersten zwei Wochen erhältst du professionellen Spanischunterricht (auf deinem Niveau), den du auf eigene Kosten verlängern kannst.

Du wirst in einem der fünf Volunteer Apartments untergebracht. Die Apartments sind mit Küche, Bad und WLAN ausgestattet und werden einmal in der Woche von einem Reinigungsservice geputzt.

Alle Apartments liegen in zentral gelegenen Vierteln mit guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. In der näheren Umgebung findest du Supermärkte und Restaurants, den Strand erreichst du mit der U-Bahn in ca. 30 Minuten. Auch die Altstadt und Einkaufsmeile von Bilbao sind nicht weit.

Ggf. ist es möglich, ein Einzelzimmer zu buchen.

Wende dich bei Fragen oder Problemen an deinen Hauptansprechpartner Rodrigo Alarcón. Der aufgeschlossene junge Mann ist immer für dich da. Er hat einen Abschluss in Marketing und spricht Englisch. Rodrigo wird dich über das Programm informieren und kann dir viel über das Leben in Spanien erzählen.

Jose Lopez ist der Direktor des Programms. Er hat einen Abschluss in Psychologie und verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit Auslandsstudienprogrammen, die er seit der Gründung 1999 gesammelt hat.

Alfredo Orive ist der Dritte im Bunde. Er hat einen Abschluss in Wirtschaft und Recht und ist ebenfalls einer der Gründer der Initiative. Er verfügt über Führungsqualitäten und ist ein guter Team-Builder.

Optionales Vorbereitungsseminar

Für die Vorbereitung eines erfolgreichen Auslandaufenthalts veranstaltet unser Partner alle drei Monate ein optionales Vorbereitungsseminar für unsere Teilnehmenden.

TEFL/TESOL-Kurs für Englisch Unterricht

“Volunteer Teaching Focused“ Online-Kurs TEFL/TESOL, ein 60 Stunden umfassendes, interaktives Programm mit international anerkanntem Zertifikat. Für Volunteers, die gerne Englisch als Fremdsprache unterrichten möchten. Eine optimale Vorbereitung, um in unterschiedlichen Gegebenheiten Sprachkenntnisse vermitteln zu können.

Spanisch-Sprachkurs vor Ort

Zwei Wochen à 20 Stunden sind inklusive. Verlängerung auf eigene Kosten buchbar.
Es handelt sich um einen professionellen Sprachkurs in kleinen Gruppen. Du wirst nach deinem Sprachniveau eingeteilt (Level wird vor dem Auslandsaufenthalt getestet).

Kostenlose Freizeitangebote

Je nach Verfügbarkeit stehen dir von Montag bis Freitag verschiedene kostenlose Freizeitangebote zur Verfügung. Dies können z.B. Weinproben, Salsa-Kurse, Museumsbesuche und andere Aktivitäten sein.

Verbinde deine Freiwilligenarbeit mit einer Tour durch Spanien:

Spanien-Touren

Altersbegrenzung

ab 16 Jahren (mit Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten)

Mahlzeiten

Im Volunteer Apartment steht eine Küche zur Selbstverpflegung zur Verfügung. Außerdem finden sich zahlreiche Restaurants in der Umgebung.

Benötigte Unterlagen

Bitte beachte, dass wir nach deiner Buchung innerhalb von einer Woche ein Motivationsschreiben und einen Lebenslauf (jeweils auf Englisch) sowie einen Sprachnachweis benötigen.

Impfungen

Für die Einreise sind ggf. Impfbescheinigungen erforderlich. Insbesondere dann, wenn du bereits in einem Risikogebiet gewesen bist. Bitte wende dich an deinen Arzt, um Rat zu erforderlichen Impfungen zu erhalten.

Reiseschutzversicherung

Wir empfehlen allen Teilnehmern, vor Reiseantritt eine Reiseschutzversicherung abzuschließen. Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen

Visa

Vergewissere dich bitte unbedingt, dass du bis zum Reisebeginn alle erforderlichen Visa besorgt hast. Wir informieren dich gerne, welche Visa du benötigst. Hilfe bei der Beantragung findest du auch im Portal: Visumpoint

Aktuelle Informationen zur Einreise

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Spanien auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Spanien Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann wirf doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Rainbowgardenvillage

Formblatt Rainbowgardenvillage Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Ausstattung

Strom / Elektrizität
vorhanden
WLAN
WIFI vorhanden
Wäsche waschen
Waschmaschine vorhanden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Volunteer in Spanien: Hundepflege im Tierschutz-Projekt
Spanien
Bilbao
-15%
Spanien
Granada
Canillas de Albaida
Spanien
Palma De Mallorca
Palma De Mallorca