Tourstart
Johannesburg/Pretoria
Tourende
Kapstadt
Reisedauer
20 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Südafrika Highlights Camping Abenteuer

Stellen Sie sich vor…

Eine Fahrt über die schönste Panoramaroute Südafrikas und Sie werden dabei von phänomenalen Ausblicken über den Blyde River Canyon verwöhnt.

Plötzlich stehen Sie Angesicht zu Angesicht dem König der Tiere gegenüber und Sie bekommen eine Gänsehaut am ganzen Körper. Das ist nur ein Erlebnis von vielen, die Sie im Krüger Nationalpark erwarten.

Bewaldete Berge, klare Bäche, üppige Vegetation und weitere Wildtiere. Die Schönheit des Königreiches von Swasiland knüpft an das bereits Erlebte nahtlos an.

Die Spitzmaulnashörner bekommt man nur noch selten zu sehen, denn ihre Art ist stark bedroht. Eine Begegnung mit ihnen rührt einen zutiefst. Im ältesten Schutzgebiet Südafrikas, das im Zululand liegt, wartet diese Gelegenheit auf Sie.

Die zerklüftete Bergwelt der Drakensberge ist ein klarer Aufruf, die Schuhe festzuschnüren und sich zu Fuß der wunderschönen Landschaft voll und ganz hinzugeben.

Auch umgeben von einer majestätischen Bergkulisse liegt das kleine Königreich von Lesotho. Traditionen werden von den Basothos am Leben erhalten.

Die Halbwüste Karoo setzt einen weiteren landschaftlich dramatischen Kontrast. Farbe ins Bild bringen die schmucken Kolonialbauten der verschlafenen Kleinstädte dieser Region.

Riesige Elefantenherden kennzeichnen den Addo Nationalpark. Eine gute Gelegenheit für Sie das Sozialleben der Dickhäuter auf einer Pirschfahrt genauer zu studieren.

Der tiefblaue Ozean funkelt Ihnen schon von Weitem entgegen. Der Tsitsikamma Nationalpark liegt an der Küste und ist ein ganz besonderes Highlight der Garden Route. Sie sind ein Naturfreud? Dann ist dieser Ort ein Paradies für Sie.

Einen Abstecher zu den gepflegten Weingärten am Kap darf natürlich nicht fehlen. Hier wird in erster Linie Ihr Gaumen verwöhnt.

Kapstadt ist das Herzstück der “Rainbow People of God“ – Menschen verschiedener Traditionen, Abstammungen und Religionen leben hier miteinander eingerahmt von der atemberaubenden Schönheit des Tafelbergs und den goldenen Stränden der Küste.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: Johannesburg – Mpumalanga

Individuelle Anreise nach Südafrika. Gerne sind wir Ihnen behilflich bei der Buchung einer Vorübernachtung. Denn bereits früh am Morgen treffen Sie auf die anderen Gruppenteilnehmer und Ihren Reiseleiter. Es empfiehlt sich einen Tag vor Tourbeginn anzureisen. Nach der Tour-Vorbesprechung verlassen Sie Johannesburg gegen 6.30 Uhr in Richtung Osten nach Mpumalaga. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie das ehemalige Goldgräberstädtchen Pilgrim’s Rest. Nutzen Sie Ihre freie Zeit, um mehr über die Geschichte der Siedler zu erfahren. Anschließend fahren Sie über die Panoramaroute, eine der schönsten Straßen des südlichen Afrikas, zunächst zu den Bourke’s Luck Potholes und dann zum Aussichtspunkt God’s Window. Die Aussicht über den Blyde River Canyon ist hier absolut überragend. Schließlich begeben Sie sich in Ihre heutige Unterkunft: eine Blockhütte in der Nähe der Schlucht.

Distanz: 350km, 5 Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr zu Bourke’s Luck Potholes & God’s Window
Übernachtung: Zeltplatz, gute sanitäre Einrichtungen mit Warmwasser-Dusche
Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

2.-3. Tag: Blyde River Canyon – Krüger Nationalpark

Nach dem Frühstück wird Ihre Südafrika Erlebnisreise in den Krüger Nationalpark fortgesetzt.
Herzlich Willkommen im Land des Großwildes! Der Krüger Nationalpark erstreckt sich auf einer Länge von 350 Kilometern an der Nordostgrenze Südafrikas. Das in etwa 19.366 Quadratmeter große Terrain bietet einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt ein Zuhause. Innerhalb des Parks leben die Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Auf Pirschfahrten morgens & nachmittags kommen Sie dieser faszinierenden Welt ganz nah und mit etwas Glück können Sie die berühmt und berüchtigten Big 5 allesamt beobachten. Lagerfeuerstimmung am Abend und die Laute der Wildnis in der Nacht runden das Abenteuer Krüger Nationalpark ab.

Distanz: 150km, 2 Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr für den Krüger Nationalpark, Pirschfahrten morgens & nachmittags
Übernachtung: Zeltplatz, gute sanitäre Einrichtungen, Warmwasser-Dusche
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

4. Tag: Königreich von Swasiland

Heute wird Ihre Südafrika Erlebnisreise weiter nach Swasiland fortgesetzt. Die Fahrt geht vorbei an üppigen Obstanbaugebiete. Das bergige Königreich von Swasiland, geführt von König Mswati der III, ist eine von drei Monarchien auf dem Kontinent Afrika. Die Swasis sind stolz auf ihre Kultur und führen einen sehr an die alten Traditionen gebundenen Lebensstil.

Sie erkunden zu Fuß das Naturreservat Malalotja, genießen dabei das fantastische Bergpanorama und beobachten seltene Vogelarten. Ein weiteres Highlight des Schutzgebietes ist der 95m hohe Malalotja Wasserfall. Entspannung und Stärkung beim Abendessen am Lagerfeuer, bevor Sie die Nacht in einer gemütlichen Berghütte verbringen.

Das Malolotja Nature Reserve verfügt über etwa 18.000ha unberührte Berglandschaft und liegt im Nordwesten des Königreichs von Swaziland. Das Schutzgebiet besteht aus Sumpf- und Waldgebieten sowie Grasland. Es bietet vielen unterschiedlichen Tieren einen Lebensraum. Die Wanderwege des Parks zählen zu den besten im südlichen Afrika. Freuen Sie sich auf 200km Wanderwege durch ursprüngliche, unberührte Landschaft und eine vielfältige Fauna und Flora. Ein wahres Paradies und dazu ein Geheimtipp für die Botaniker unter Ihnen.

Distanz: 200km, 4 Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr für das Malalotja Naturreservat
Übernachtung: Malolotja Nature Reserve – Blockhütten mit geteilter sanitärer Einrichtung (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5.-6. Tag: Zululand

Sie besuchen auf der Weiterfahrt in das wunderschöne Zululand die Kunsthandwerksmärkte nahe der Swasi-Hauptstadt Mbabane. Hier wird Ihnen eine faszinierende Vielfalt an handgemachten Souvenirs geboten – eine gute Gelegenheit einige Andenken für Zuhause zu erwerben. Und garantiert findet Sie auch einen Medizinmann in einer der Marktbuden. Anschließend geht Ihre Erlebnisreise zurück nach Südafrika, wo Sie das Mkuzi Game Reserve ansteuern. Ein Zufluchtsort für das vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashorn und das älteste Wildschutzgebiet Südafrikas. Sie suchen einen Unterschlupf an einem Wasserloch auf – hier können Sie aus nächster Nähe das rege Treiben der durstigen Tiere beobachten.

Distanz: 300km, 4 Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr für Mkuzi Game Reserve, Pirschfahrten morgens und nachmittags
Übernachtung: Mkuze Zeltplatz – einfache sanitäre Einrichtungen, Warmwasser-Dusche
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

7.-8. Tag: Drakensberge

Sie bewegen sich weiter Richtung Süden zum Fuß der mächtigen Drakensberge (auch als Drachen Gebirge bekannt). Werden Sie Zeuge der Größe und Pracht der Drakensberge, die wie Ukhahlamba (Speerspitzen) in den Himmel ragen. Das rund 200 Kilometer lange Wunderland der Drakensberge ist zu Recht ein Weltnaturerbe der UNESCO und bietet Ihnen die größte Bergwildnis in Südafrika. Unterteilt wird das Gebiet in felsige High-Berge und die fruchtbaren Little-Berge. Beide eignen sich hervorragend zum Wandern. Hier übernachten Sie zwei Nächte in malerischer Umgebung. Sie verbringen Ihre Tage damit, entlang kleiner Gebirgsbachläufe zu wandern und dabei die traumhaften Aussichten zu genießen.

Distanz: 400km, 6 Stunden
Aktivitäten: Wanderungen in den Drakensbergen morgens & nachmittags
Übernachtung: Zeltplatz, gute sanitäre Einrichtungen, Warmwasser-Dusche
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

9.-10 Tag: Lesotho

Vorbei an den roten Sandsteintürmen des Goldenen Tores fahren Sie in das bergreiche Königreich Lesotho. Malerische Dörfer und Städtchen entlang des Weges geben immer wieder Gelegenheit, interessante Eindrücke zu sammeln. Die Gebirge, zu denen neben den Drakensberge auch die Maluti- und die Thaba-Putsoa-Berge gehören, sind ein Paradies für Kletterer, Wanderer und Camper. Zusätzlich wartet Lesotho mit eindrucksvollen Felstälern, einer großen Artenvielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt sowie einem reichen kulturellen Erbe auf. Dieses Erbe wird von den Basothos, wie die Einheimischen genannt werden, gehütet wie ein kostbarer Schatz.

Sie übernachten im Süden des Landes, in Blockhütten in der Nähe von Malealea, umgeben von der herrlichen Gebirgskulisse. Wanderungen mit einem lokalen Naturführer und seinem zotteligen Pony lassen Sie diesen besonderen Ort intensiv erleben.

Distanz: 370km, 8 Stunden
Aktivitäten: Wanderungen mit lokalen Guide und seinem Pack Pony
Übernachtung: Malealea Lodge, Basotho Hütte, Zweibettzimmer mit geteilter sanitärer Einrichtung (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

11. Tag: Karoo

Von Lesothos Hochland fahren Sie hinab in die Große Karoo. Die dünn besiedelte Halbwüste erstreckt sich über das nördliche Kap und Teile der Provinzen Western Cape, Eastern Cape und Free State. Bekannt ist die Karoo für ihre Schafs- und Straußenzuchten. Verschlafene Kleinstädte und Dörfer bergen oft prunkvolle Zeitzeugen von kapholländischer und viktorianischer Architektur. Bunte Marktstände entlang der Straßen verkaufen handgemachte Windmühlen, die sich hervorragend als Andenken eignen.

Distanz: 370km, 8 Stunden
Übernachtung: Cradock Tuis Huis Guest House, Zweibettzimmer en suite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

12. Tag: Addo Elephant Nationalpark

Früher lebten überall am Kap Elefanten in großen Herden. Bei der Besiedlung des Landes wurden sie jedoch rücksichtslos ausgerottet. Daraufhin wurde 1931 der Addo Elephant Nationalpark gegründet, um die letzten elf verbliebenen Wildelefanten vor der Ausrottung zu bewahren. Heute tummeln sich mehr als 600 der gemütlichen Dickhäuter in dem in etwa 23 Quadratkilometer großen Reservat. Zusätzlich bietet das Schutzgebiet hervorragende Möglichkeiten weitere seltene Tierarten wie das Spitzmaulnashorn, Kap Büffel, Löwen und Leoparden sowie viele weitere größere und kleinere Säugetierarten zu beobachten. Nicht zu vergessen sind die mehr als 400 Vogelspezies, die im Park und seiner Umgebung nisten. Der Addo-Park verzeichnet die höchste Konzentration großer Säugetiere in ganz Südafrika! Optional besteht die Möglichkeit an einer nächtlichen Pirschfahrt teilzunehmen (nicht im Reisepreis inklusive).

Distanz: 376km, 3½ Stunden
Übernachtung: Zeltplatz, gute sanitäre Einrichtungen, Warmwasser-Duschen
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

13.-14. Tag: Tsitsikamma Nationalpark

Wilde Flüsse, steile Berge, blauschimmernde Lagunen und glitzernde Seen prägen heute das Landschaftsbild auf Ihrer Fahrt zum Tsitsikamma Nationalpark. Zwei Nächte verbringen Sie in dieser malerischen Umgebung. Ihr Zeltplatz liegt an der Mündung des Storms Rivers.

Der Tsitsikamma Nationalpark erstreckt sich über mehr als 80 Kilometer entlang der Küste und beeindruckt seine Besucher mit dem traumhaftschönen Blick über den Indischen Ozean und herrlichen Landschaften von unberührten Bergen mit zerklüfteten Tälern, Küstenwäldern mit tiefen Schluchten, in denen Flüsse sich in Richtung Meer ergießen. Lust auf einen Nervenkitzel der besonderen Art? Beim höchsten kommerziellen Bungee-Sprung der Welt in Bloukrans können Sie sich diesen Wunsch erfüllen (optional, nicht im Reisepreis inklusive). Für Walbeobachtungen ist der Zeitraum von Juli bis November ideal.

Distanz: 220km, 3 Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr zum Tsitsikama Nationalpark
Übernachtung: Zeltplatz, gute sanitäre Einrichtungen, Warmwasser-Duschen
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

15. Tag: Knysna – Overberg Region

Die 17 Kilometer lange Knysna-Lagune, die von zwei Sandsteinfelsen – den „Knysna Heads“ – geschützt wird, ist eine der Hauptattraktionen von Knysna. Genießen Sie die Aussicht auf das Meer und auf die charmante kleine Küstenstadt von einem dieser Felsen. Anschließend fahren Sie weiter nach Süden entlang der Garden Route, bevor Sie wieder ins Hinterland vorstoßen und die malerische Region Overberg durchqueren. In unmittelbarer Nähe der berühmtesten Weinregion des Kaps schlagen Sie Ihre Zelte auf.

Distanz: 510km, 7 Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr zum Tsitsikama Nationalpark
Übernachtung: Zeltplatz, gute sanitäre Einrichtungen, Warmwasser-Duschen
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

16.-17. Tag: Kapstadt

Wenn Sie sich für eine Weinverkostung entscheiden (optional, nicht im Reisepreis inklusive), werden Sie schnell herausfinden, warum diese edlen Tropfen so beliebt sind. Eine Führung durch den Keller (inklusive) verrät Ihnen weitere interessante Details zum Thema Wein. Anschließend treten Sie die letzte Etappe der Garden Route nach Kapstadt an.

In Kapstadt beginnen Sie gleich mit der Erkundung der zahlreichen Attraktionen: Sie besuchen Cape Point, das Kap der Guten Hoffnung, den Hafen in Hout Bay, genießen einen Aufenthalt an einem der schönen Strände und stürzen sich in die unbegrenzten Unterhaltungsmöglichkeiten der V&A Waterfront. Ein optionaler Besuch der ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island, auf der Nelson Mandela jahrzehntelang interniert war, ist auf eigene Kosten möglich. Lassen Sie sich auf keinen Fall die lokalen Köstlichkeiten in einem der vielen Restaurants entgehen (eigene Kosten).

Heute Nacht sind Sie zu Gast in liebevoll und individuell eingerichteten Gästehäusern in der Metropolregion von Kapstadt. Die berühmte V&A Waterfront befindet sich in unmittelbarere Nähe. Die Gruppenteilnehmer werden auf verschiedene Häuser verteilt, jedoch sind alle leicht zu Fuß erreichbar. Der Standort des Gruppen-Frühstücks wird Ihnen vom Reiseleiter vor Ort mitgeteilt.

Distanz: 160km, 2 Stunden
Aktivitäten: Weinkellertour, Eintrittsgebühr zur Pinguin-Kolonie & Cape Point Nationalpark
Übernachtung: Sweetest Guesthouses, Zweibettzimmer en suite (oder ähnlich Unterkunft)
Mahlzeiten: 2x Frühstück

18. Tag: Kapstadt

Ein Pflichtziel für jeden Kapstadt Besucher ist der Tafelberg. Die Besteigung des Wahrzeichens von Kapstadt ist für den Vormittag geplant. Wenn Sie dieses Highlight lieber gemütlicher angehen wollen, dann können Sie auf eigene Kosten die Seilbahn nehmen. Oben angekommen eröffnet sich Ihnen ein sagenhafter Panoramablick. Der Blick reicht bis auf die Kap-Halbinsel und Robben Island. Vollbepackt mit neuen Eindrücken der „Rainbow Nation“ verbringen Sie den Nachmittag mit Shoppen oder Entspannen, bevor Ihre abenteuerliche Südafrika Erlebnisreise im Gästehaus um ca. 18.00 Uhr endet. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Aktivitäten: Wanderung auf den Tafelberg
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 18 Tage Südafrika Erlebnisreise laut Programm
  • 6x Übernachtung in Chalets & Gästehäusern (halbes Doppelzimmer)
  • 11x Camping im Zelt (halbes 2-Personenzelt)
  • Mahlzeiten: 17x Frühstück, 15x Mittagessen, 14x Abendessen
  • Transport: Minibus, Safari-Truck
  • erfahrener, englischsprachiger Reiseleiter während der gesamten Südafrika Erlebnisreise
  • Eintritte der Nationalparks
  • komplette Camping-Ausrüstung (außer Schlafsack)
  • Ausflüge, Safaris & Wanderungen wie beschrieben

Nicht enthaltene Leistungen

  • Adventure Pass: 270 USD pro Person -> zahlbar vor Ort an den Reiseleiter
    Inklusive Leistungen: Besuch der Cango Caves, Pirschfahrten im Krüger Nationalpark, Sani Pass Exkursion, Bootssafari auf dem St. Lucia River alle Ausflüge werden von erfahrenen lokalen Guides durchgeführt
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Aktivitäten, Spenden
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 235 EUR (optional)
  • Zusatznacht in der Rivonia Road Lodge in Johannesburg: Doppelzimmer: ab 31 EUR pro Person /Nacht, Einzelzimmer: ab 61 EUR /Nacht
  • Zusatznacht in Kapstadt: ab 59 EUR im Doppelzimmer pro Person, ab 90 EUR im Einzelzimmer pro Person
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Aktivitäten

Krüger Nationalpark

Optional:

– Nacht Pirschfahrt im offenen Allradfahrzeugen des Nationalparks

Wild Coast

Optional:

– Tiefseefischen
– Dorf Wanderung
– Tauchen

Addo Nationalpark

Optional:

– Nachtpirschfahrt im offenen Allradfahrzeug des Nationalparks

Tsitsikamma Nationalpark

Optional:

– Bungee-Sprung
– Walbeobachtung
– Treetop Canopy Tour

Kapstadt

Optional:

– Bootsfahrt zu Robben Island
– Shark Cage Diving
– Besuch einer Robben-Kolonie

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Tourstart an Tag 1 der Tour um ca. 06:30 Uhr in Johannesburg (Südafrika)
Tourende an Tag 18 der Tour um ca. 18:00 Uhr in Kapstadt (Südafrika)

Ihre Mithilfe

Ein wichtiger Bestandteil einer Safari dieser Art ist Ihre Mithilfe. Zelt auf- und abbauen, Gepäck und Ausrüstung einladen am Morgen, Hilfe beim Abwasch und der Essenszubereitung. Das alles ist Teil des Abenteuers. Jeder leistet seinen kleinen Beitrag zum Gelingen eines unvergesslichen Safari-Erlebnisses.

Für den unwahrscheinlichen Fall einer Fahrzeugpanne (z.B. einer Reifenpanne) oder den eher wahrscheinlicheren Fall, dass das Fahrzeug im Schlamm oder Sand stecken bleibt, ist die Mithilfe eines jeden Teilnehmers gefragt, das Problem zu lösen und somit die Gruppe aus der misslichen Situation zu befreien. Teamgeist macht Spaß!

Reisezeit Krüger Nationalpark

Der Krüger Nationalpark kann bedenkenlos ganzjährig besucht werden. Die beste Safarizeit zur Tierbeobachtungen ist die südafrikanische Winterzeit (unser Sommer).

Durchführung in deutscher Sprache

An den folgenden Terminen wird diese Südafrika Erlebnisreise in deutscher Sprache durchgeführt:

derzeit keine

Informationen zur Einreise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Lesotho, Südafrika und Swasiland auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Lesotho Reise- und Sicherheitshinweise
Südafrika Reise- und Sicherheitshinweise
Swasiland Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB Acacia Africa

Formblatt Acacia Africa Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden