Überblick

Sonnenbrille und Cowboy-Hut aufgesetzt! Du machst dich auf einen abenteuerlichen Roadtrip durch den wilden Westen der USA. Bereit für ein Abenteuer voller Lachen, atemberaubender Ausblicke und skurriler Begegnungen? Dann schnall dich an, um alle Highlights von Los Angeles bis San Francisco und darüber hinaus mitzuerleben!

Starte durch in Los Angeles, die Stadt der Engel – wo Selfie-Sticks und Sterne am Boden gleich wichtig sind, wo das Essen immer trendy ist und eine schier endlose Liste von Highlights auf dich wartet.

Im Joshua Tree Nationalpark bekommst du ein so skurriles Landschaftsbild zu sehen, dass du denkst, du bist auf einem anderen Planeten gelandet.

Der Zion Nationalpark ist der Ort, wo Wanderungen Dank der roten Felsformationen so atemberaubend sind, dass du vergisst, wie müde deine Beine eigentlich sind.

Das Landschaftsbild im Yosemite Nationalpark gibt dir das Gefühl, du bist in einem Disney-Film gelandet. Und schon folgt das Monument Valley, dass dich in einen alten Western katapultiert.

Und als ob das nicht schon genug wäre, erwartet dich der Grand Canyon: Wo die Aussichten so beeindruckend sind, dass du den Atem anhältst.

Der Arches Nationalpark ist der einzige Ort, an dem „Rockstars“ nicht auf der Bühne, sondern als majestätische Steinbögen auftreten!

Im Bryce Canyon Nationalpark formen Wind und Wasser eine surreale Landschaft aus farbenfrohen Felsnadeln und gigantischen Amphitheatern. Es ist, als ob die Natur beschlossen hätte, ihr eigenes verrücktes Märchenbuch zu schreiben – und du bist eingeladen, die Hauptrolle zu spielen!

Lichter blinken hell und in allen Farben und die Shows sind so übertrieben, dass du dich fragst, ob du jemals wieder einen normalen Fernseher sehen kannst. Genau, jetzt bist du in Las Vegas gelandet.

Zu guter Letzt bringen dich in San Francisco die steilen Hügel zwar dazu, deinen Fitnesstracker zu verfluchen, doch der Charme, die Innovation und die ikonischen Sehenswürdigkeiten machen das alles wieder wett.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 18 Tage USA Roadtrip im Westen der USA laut Programm
  • alle Unterkünfte, Camping Gebühren & Equipment (außer Schlafsack)
  • 9x Camping-Übernachtung im Zelt (Zweipersonenzelt)
  • 4x Übernachtung im Hotel
  • 3x Übernachtung in einer Hütte (Mehrbettzimmer)
  • 1x Übernachtung im Hostel (Mehrbettzimmer)
  • Mahlzeiten: 1x Frühstück, 1x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Besuch im Joshua Tree National Park
  • Besuch im Grand Canyon National Park
  • Besuch des Arches Nationalpark
  • Besuch des Bryce Nationalpark
  • Besuch des Zion Nationalpark
  • Jeep Tour & Übernachtung im Monument Valley
  • Petrogpyohen im Capitol Reef Nationalpark
  • Besuch und Eintritt im Yosemite National Park
  • Besuch des Mono Lake
  • englischsprachiger Reiseleiter/Fahrer während des gesamten Trips und lokale Guides

Optionale Leistungen

  • Auf dieser Tour benötigst du einen eigenen Schlafsack.
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • elektronische Einreiseanmeldung (ESTA)
  • Vorübernachtung in Los Angeles: auf Anfrage
  • Nachübernachtung in San Franciscos: auf Anfrage
  • Mahlzeiten: auf dieser Reise gibt es eine Gemeinschaftskasse für die Mahlzeiten – du zahlst jeden Tag 10 USD ein, für alle Mahlzeiten während dem Zelten.
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 800 EUR (optional) Hinweis: An Tag 1 (Los Angeles), 8 (Monument Valley), 9 und 10 (Moab) ist eine Einzelunterbringung nicht möglich
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • Mahlzeiten und Getränke, die nicht aufgeführt sind
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Informationen zur Reise

1. Tag: Los Angeles

Heute beginnt dein USA Westküsten Roadtrip im sonnigen Los Angeles. Nutze die Zeit nach deiner Ankunft, um die Hollywood Metropole auf eigene Faust zu erkunden. Wie wäre es mit einem Spaziergang über den Walk of Fame? Um Los Angeles gebührend erkunden zu können, empfehlen wir dir zusätzliche Nächte in Los Angeles. Sprich uns gerne an, wir sind dir bei deinen Planungen gerne behilflich. Gegen 18 Uhr findet ein Willkommenstreffen mit deinem Guide und deinen Mitreisenden statt. Danach fahrt ihr gemeinsam zum Strand von Venice und Santa Monica und könnt euch dort in Ruhe kennenlernen.

Aktivitäten: Willkommenstreffen mit dem Reiseleiter
Übernachtung: HI Los Angeles Santa Monica Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Die Gruppe wird in Acht- und Sechsbett-Schlafsälen mit gemeinschaftlichen Badezimmern untergebracht sein. Das Hostel wird sein Bestes tun, um die Gruppe nach Geschlechtern zu trennen, aber es ist nicht garantiert.

2. Tag: Los Angeles – Joshua Tree Nationalpark – Lake Havasu

Ihr verlasst die pulsierende Metropolregion und reist zum skurrilen Joshua Tree Nationalpark, der für seine beeindruckenden Wüstenpflanzen berühmt ist. Wie zum Beispiel die Josua-Palmlilie, die dem Park seinen Namen gibt. Du findest hier auch viele Kakteen und Yucca Pflanzen. Unternimm eine Wanderung und erforsche die beeindruckende Landschaft. Wenn du willst, kannst du auch im Colorado River schwimmen. Später geht es nach Lake Havasu City, wo du die London Bridge besuchen kannst. Die 280 Meter lange Brücke wurde in London am Ufer der Themse ab- und hier in Arizona wieder aufgebaut. Die London Bridge verbindet das Festland mit einer künstlich erschaffenen Insel in einem Stausee des Colorado Rivers.

Aktivitäten: Eintritt im Joshua Tree National Park
Distanz: Fahrt von Los Angeles zum Joshua Tree Nationalpark und nach Lake Havasu City
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: keine

3. Tag: Lake Havasu – Grand Canyon National Park

Es wird Zeit, den spektakulärsten Nationalpark Amerikas zu besuchen, den einzigartigen Grand Canyon! Du wirst schnell verstehen, warum dieses Naturwunder so beliebt bei den Besuchern ist. Der Anblick des riesigen Canyons verschlägt dir die Sprache. Vom Sonnenauf- bis zum Sonnenuntergang wird dich dieser Nationalpark mit seinem Wüsten-Wunderland faszinieren. Wenn du die majestätischen Weiten überblicken möchtest, dann solltest du zum South Rim wandern und den Sonnenuntergang bewundern. Ein unvergesslicher Anblick!

Aktivitäten: Besuch des Grand Canyon National Parks, Freizeit im Grand Canyon National Park mit optionalen Aktivitäten
Distanz: Fahrt von Lake Havasu City zum Grand Canyon (ca. 6 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Camping im Grand Canyon Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

4. Tag: Grand Canyon National Park

Du hast heute den ganzen Tag zu deiner freien Verfügung, um dieses besondere Fleckchen Erde näher kennenzulernen.
Wenn du nicht nur wandern, sondern die Schönheit und das Ausmaß des Grand Canyons in seiner vollen Pracht erleben möchtest, dann solltest du hoch hinauf … am besten bei einem optionalen Helikopterflug, um den Canyon aus der Vogelperspektive zu bewundern – es gibt nichts Vergleichbares! Eins ist dabei klar: diese Umgebung sieht aus jedem Blickwinkel atemberaubend aus! In Millionen von Jahren wurde diese Schlucht etwa 450 km lang ins Gestein gegraben. Es ist eines der größten Naturwunder unserer Welt.

Aktivitäten: Freizeit im Grand Canyon National Park mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Camping im Grand Canyon Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: keine

5. Tag: Grand Canyon Nationalpark – Las Vegas

Jetzt wird es Zeit, in Las Vegas deine Glückszahlen zu testen, ganz abgesehen von deinem Energielevel und deiner Ausdauer in dieser 24/7-Party-Stadt. In der Sin City gibt es nichts, was es nicht gibt und du hast die Qual der Wahl! Die Wüstenstadt bietet ein exzellentes Nachtleben, Casinos, Shows, hervorragende Restaurants, spektakuläre Musikbrunnen, Nachbildungen des Pariser Eiffelturms, der ägyptischen Pyramiden und des Canale Grande von Venedig. Kein Wunder also, dass jährlich etwa 40 Millionen Touristen das weltberühmte Las Vegas besuchen.

Hinweis: Da es sich bei dieser Reise um eine Kombinationsreise handelt, werden einige Reisende in deiner Gruppe und dein Guide heute voraussichtlich wechseln. Es wird ein Gruppentreffen geben, um die nächste Etappe eurer Reiseroute zu besprechen.
Distanz: Fahrt vom Grand Canyon Nationalpark nach Las Vegas (ca. 4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Aktivitäten: Gruppentreffen, Freizeit
Übernachtung: Alexis Park Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: keine

6. & 7. Tag: Las Vegas – Zion National Park

Ihr lasst Las Vegas hinter euch und reist zum Zion National Park. Der Zion Nationalpark ist definitiv einer der beeindruckendsten Nationalparks in den USA. Der Virgin River fließt direkt durch das Herz des Parks und lädt dich am Nachmittag zum Entspannen ein, inklusive eines großartigen Ausblicks. Wandere durch die 170 Millionen Jahre alten steilen Klippen des Canyons, über weitläufige Plateaus und zu den hängenden Gärten. Für den ultimativen 360-Grad-Blick über den gesamten Park solltest du zur Angels Landing in schwindelerregende Höhen hinaufsteigen. Die Mühe ist es mehr als wert! Wenn du lieber im Tal bleibst, solltest du die Narrows mit ihren hohen Felswänden, Sandsteingrotten und natürlichen Quellen erkunden. Es ist wirklich eine einzigartige Erfahrung!

Hinweis: Wer zur Angels Landing im Zion National Park wandern möchte, benötigt jetzt eine Genehmigung, die über ein Lotteriesystem vergeben wird. Wir empfehlen den Scout Lookout als geeignete Alternative, die bis auf die letzten 800 m der Angels-Landing-Wanderung alles abdeckt. Wenn du dich jedoch um eine Genehmigung bemühen möchtest, besuche bitte: https://www.nps.gov/zion/planyourvisit/angels-landing-hiking-permits.htm

Aktivitäten: Freizeit im Zion National Park mit optionalen Aktivitäten
Distanz: Fahrt von Las Vegas zum Zion Nationalpark (ca. 3 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: 2x Camping beim Zion National Park (oder ähnliche Unterkunft)

8. Tag: Zion National Park – Monument Valley

Es geht wieder auf den Highway, wo ihr die tollsten Landschaften Nordamerikas durchfahrt, die du aus unzähligen Western-Filmen kennst. Wegen dieser wunderbaren Natur kommen die Leute hierher und die großartigen Navajo-Indianer werden dafür sorgen, dass du das Monument Valley nicht mehr vergessen wirst. Dies ist der echte wilde Westen! Bestaune die unfassbar beeindruckende Landschaft des Monument Valley mit seinen Hügeln und Tafelbergen und tauche auf einer geführten Geländewagentour durch das Reservat mit einem Navajo-Guide in die Navajo-Kultur ein. Diese Erfahrung, abseits der ausgetretenen Pfade, ermöglicht dir einen tiefen Einblick in das Monument Valley. Die Navajo-Indianer besiedelten diese Gegend und bis heute leben hier noch einige Hundert von ihnen nach alten Traditionen. Wenn die Sonne langsam über dieser tief beeindruckenden Landschaft untergeht, ist es Zeit, auf einen ganz besonderen Reisetag zurückzublicken.

Aktivitäten: Besuch des Monument Valley mit seinen Hügeln und Tafelbergen, Jeep Tour mit Übernachtung im Monument Valley
Distanz: Fahrt vom Zion Nationalpark zum Monument Valley (ca. 3 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: in einem traditionellen Hogan (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

9. & 10. Tag: Monument Valley – Arches Nationalpark – Moab

Deine USA Rundreise durch die Nationalparks führt dich heute nach Moab, was als natürlicher Abenteuerspielplatz der USA bekannt ist. Nutze die Zeit, um diesen umwerfenden Ort ausführlich kennenzulernen und einige der über 2.000 Sandsteinbögen der Umgebung zu entdecken.

Unternimm einen Spaziergang durch die traumhafte Natur des Arches Nationalparks und beobachte, wie die Sonne über „Delicate Arch“ untergeht, dem am häufigsten fotografierten Gesteinsbogen mit imposanten 20 Metern Höhe. Darüber hinaus erhältst du schier unglaubliche Ausblicke vom Dead Horse Point State Park.

Du hast für diese außergewöhnlichen Landschaften zwei Tage Zeit.

Aktivitäten: Freizeit im Arches Nationalpark, Freizeit in Moab, Gruppenwanderung zum Sonnenuntergang am Delicate Arch
Distanz: Fahrt vom Monument Valley nach Moab (ca. 3 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: 2x Hütte in Moab (Mehrbettzimmer) (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: keine

11. Tag: Moab – Bryce Canyon Nationalpark

ALs nächstes Highlight auf deinem Roadtrip durch die USA steht der Bryce Canyon Nationalpark auf dem Programm. Auf dem Weg dorthin bestaunst du noch die Petroglyphen im Capitol Reef Nationalpark.

Möchtest du einige verrückte Felsformationen sehen? Dann bist du hier genau richtig! Beginne mit grandiosen Ausblicken von oben auf den Bryce Canyon, anschließend wandere hinunter in den Canyon, um die Schluchten und Hoodoos näher zu erforschen. Hoodoos sind außergewöhnliche und wundervolle Felsspitzen, die aneinandergereiht sind und von den Gezeiten geformt wurden. Hier darfst du einen gesamten Tag verbringen. Die Felsformationen sehen aus wie aus einem Fantasyfilm. Die Indianer glauben, dass diese verrückten Formen „legendäre Personen“ sind, die für ihre begangenen Sünden in Felsen verwandelt wurden. Wenn du den Bryce Canyon Nationalpark ausführlich erkunden möchtest, dann folge dem einzigartigen System der Wanderwege. Egal, welche Wanderroute du wählst, du bekommst immer fantastische farbenfrohe Kaleidoskope zu sehen.

Aktivitäten: Besuch des Capitol Reef Nationalparks, Besuch des Bryce Canyon Nationalparks
Distanz: Fahrt von Moab zum Bryce Canyon National Park (ca. 5 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Camping beim Bryce Canyon Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: keine

12. – 13. Tag: Bryce Canyon Nationalpark – Las Vegas

Es geht zurück in die Neon-City Las Vegas! Lass dich von den Lichtern der Stadt auf einer optionalen Tour im Party Bus beeindrucken. Wenn du keine Höhenangst hast, dann steig hinauf auf die Spitze des Hotels Stratosphere, um eine der höchsten Achterbahnen der Welt zu fahren oder hebe mit dem Helikopter ab und bestaune die Lichterwelt und den Strip von oben. Ansonsten stehen dir unzählige weitere Aktivitäten zur Verfügung – Achterbahnen, Go-Kart fahren, Besuch einer Gun Range für ein paar Schussübungen oder eine VIP Club Tour in einer Limousine. Egal, was du an den beiden Tagen und Nächten in Vegas tust, denke immer daran: was in Vegas passiert, bleibt in Vegas!

Aktivitäten: Freizeit in Las Vegas mit optionalen Aktivitäten
Distanz: Fahrt von Bryce Canyon Nationalpark nach Las Vegas an Tag 12 (ca. 4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Alexis Park Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: keine

14. Tag: Las Vegas – Bishop – Sierra Nevada/Keough Hot Springs

Ihr lasst Las Vegas hinter euch und fahrt in die Sierra Nevada. Unterwegs legt ihr einen Zwischenstopp in Bishop ein. Schlendere durch die Stadt und wenn du das deutsche Brot schon vermisst, findest du hier eine deutsche Bäckerei. Anschließend kannst in den heißen Quellen von Keough Hot Springs entspannen und übernachtest am Abend unter Sternenhimmel beim Camping.

Aktivitäten: Besuch der Stadt Bishop
Distanz: Fahrt von Las Vegas nach Keough Hot Springs (ca. 5 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)

15. – 17. Tag: Sierra Nevada/Keough Hot Springs – Yosemite Nationalpark

Lass auf deiner Abenteuerreise durch den Westen der USA die Wüste hinter dir und mach dich auf in Richtung Westen, durch das wunderschöne Hinterland von Kalifornien. Ihr haltet an den klaren Seen Mono und Tenaya und überquert je nach Schneelage den Tioga Pass. Ihr stoppt am Olmstead Point, wo du den Half Dome im Yosemite bestaunen kannst.

Euer Ziel ist der unglaubliche und allseits beliebte Yosemite National Park. Tauche ein in die faszinierende Welt des Parks. Hier gibt es einige außergewöhnliche Hingucker: von riesigen Granitklippen und der einzigartigen Landschaft von El Capitan und Half Dome, bis hin zu den höchsten Wasserfällen in Nordamerika. Der Yosemite National Park gehört seit 1984 aufgrund seiner einmaligen Landschaft, den Riesenmammutbäumen sowie der vielseitigen Tierwelt zum UNESCO-Weltnaturerbe. All das machte diesen Park weltberühmt. Hier findest du Wanderwege für jedes Fitnesslevel, von anspruchsvoll bis gemütlich. Welche Wanderroute du auch nimmst, du wirst von den prächtigen Wasserfällen und mächtigen Granitfelsen begeistert sein. Du kannst zu Fuß oder mit dem Mountainbike diese außergewöhnliche Landschaft erkunden. Wenn du eine Abkühlung wünscht, dann lass dich den Merced River hinuntertreiben. Neben der Pflanzenwelt und der landschaftlichen Pracht, beeindruckt auch die reiche Tierwelt. Im Park leben Kojoten und Bären – halte deshalb stets deine Kamera für einen einzigartigen Schnappschuss bereit. Bestaune den umwerfenden Sonnenuntergang und das Farbenspiel bei einem kühlen Drink und lausche den Rufen der Kojoten in der Nacht. Der Yosemite Nationalpark ist ein Paradies für alle Outdoor-Liebhaber. Du hast zwei Tage Zeit, dieses Naturwunder ausgiebig zu erkunden und zu wandern, was das Zeug hält.

Aktivitäten: Besuch des Mono Lake, Besuch des Yosemite Nationalparks, Freizeit im Yosemite National Park mit optionalen Aktivitäten
Distanz: Fahrt von der Sierra Nevada zum Yosemite Nationalpark (ca. 5 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: 3x Camping im Yosemite Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: keine

18. Tag: Yosemite Nationalpark – San Francisco

Am letzten Tag deiner unvergesslichen West-USA Abenteuerreise geht es zu deinem finalen Ziel: der herausragenden Stadt San Francisco. Die Stadt ist berühmt für ihre Uferpromenaden und die leckeren Meeresfrüchte. Du erkundest die hügeligen Straßen von San Francisco bei einem Spaziergang und gehst über das Wahrzeichen der Stadt: die Golden Gate Bridge mit wundervollen Ausblicken auf das weltberühmte Gefängnis Alcatraz und auf die City. Wenn du noch Zeit hast, dann schau in den gutbesuchten Bars und Cafés vorbei oder iss eine Köstlichkeit in Chinatown. Hier wird es dir nicht langweilig!

Die Tour endet offiziell nach eurer Ankunft in San Francisco gegen 17 Uhr. Bleib doch am besten noch ein paar Tage und erkunde San Francisco ausführlich. Besuch die Haight-Ashbury-Gegend und spüre den alten Hippie-Lifestyle. Die Uferpromenade ist „the place to be“! Hier gibt es leckere Meeresfrüchte und die entspannten Seelöwen am Pier 39. In dieser Stadt gibt es unglaublich viel zu sehen und zu unternehmen, dass es sehr empfehlenswert ist, einige Tage in der „City by the Bay“ dranzuhängen.

Du kannst dein Abenteuer auch bei einer anschließenden Tour gerne fortsetzen. Es lohnt sich! Wir helfen dir gerne bei der Planung der Übernachtungen und natürlich bei weiteren Touren. Wenn du eine Weiterreise am heutigen Tag planst, dann solltest du deinen Flug nicht vor 21:00 Uhr buchen.

Aktivitäten: Halt auf der Golden Gate Bridge in San Francisco, Abreisetag
Distanz: Fahrt vom Yosemite Nationalpark nach San Francisco (ca. 4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Mahlzeiten: keine

nach oben Weiterlesen

Los Angeles

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Reiseleiter

Joshua Tree Nationalpark

Inklusive:

– Eintritt

Optional:

– Colorado River – Schwimmen: kostenlos
– Joshua Tree National Park – Wandern: kostenlos

Grand Canyon National Park

Optional:

– Helikopterflug: 254-350 USD pro Person (45 Minuten)
– Besuch des IMAX Theater: 15 USD pro Person

Las Vegas

Optional:

– Clubs & Casino Shows: ab 10 USD pro Person
– Rollercoaster: 25-40 USD pro Person
– VIP Club Tour (inkl. Eintritt in 4 Clubs & Limousine): 100 USD pro Person
– Helikopterflug: 124 USD pro Person
– Heiraten in Las Vegas: ab 220 USD
– Helicopter Tour of The Strip: 104 USD pro Person
– Limo (für eine Gruppe): 300 USD pro Person
– Big Apple Express Achterbahn: 15 USD pro Person
– Mob Museum: 27 USD pro Person
– Monorail: 5 USD pro Person
– Fremont Street Erlebnis: kostenlos
– Bellagio Fountains: kostenlos
– Eiffel Tower: 22 USD pro Person

Zion National Park

Optional:

– Wanderungen: kostenlos
– River Tubing (saisonal): 24 USD pro Person
– Mietgebühr für Narrows-Wanderutensilien: 25 USD pro Person

Arches National Park & Moab

Optional:

– Raft Float Trip auf dem Colorado River: 72 USD pro Person
– Slickrock Hummer Tour: 100 USD pro Person
– Wanderung zum Landscape Arch: Kostenlos

Bryce Canyon Nationalparkk

Optional:

– Wanderungen: kostenlos
– Pferde reiten: 60 USD pro Person

Yosemite National Park

Inklusive:

– Eintritt und Besuch des Yosemite Nationalparks

Optional:

– Radfahren im Yosemite Valley: 12 USD pro Person
– Wandern: kostenlos
– Raftverleih (saisonal): 30 USD pro Person

San Francisco

Optional:

– Adventure Cat Bay Bootsfahrt: 45 USD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zur Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen nur eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort findest du in der Regel viele weitere Optionen.

Mindestalter
ab 15 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen

Ankunft und Abreise

Bitte berücksichtige beim Organisieren deiner Transportmittel (z.B. Flüge) die unten angegebenen Zeiten, zu denen du deine Gruppe frühestens treffen bzw. spätestens verlassen kannst. Dabei wurde die Zeit für die Reise vom/zum Flughafen an deinem Reiseziel sowie für Check-In bzw. Gepäckabholung und Einreiseformalitäten nicht mit einbezogen.

Tourstart: 18:00 Uhr am 1. Tag der Tour in Los Angeles
Tourende: ca. 17:00 Uhr am 18. Tag der Tour in San Francisco (bitte buche frühestens einen Flug für 21 Uhr)

Camping

Die genutzten Campingplätze werden entweder aufgrund ihrer landschaftlichen Schönheit, ihrer günstigen Lage zu Sehenswürdigkeiten und/oder der verfügbaren Einrichtungen ausgewählt. Das Ziel ist es, dir eine Auswahl verschiedener Arten von Campingplätzen anzubieten.

Wenn du noch nie gezeltet hast- kein Problem! Die komplette Camping- und Kochausrüstung wird zur Verfügung gestellt. Dazu gehören geräumige, leicht aufzubauende Zelte, die von zwei Personen genutzt werden und mit dünnen Schaumstoffmatratzen und Vinylböden ausgestattet sind. Der Guide wird euch am ersten Tag zeigen, wie man das Zelt aufbaut.

Denk daran, dass Schlafsäcke nicht zur Verfügung gestellt werden.

Auf vielen der Campingplätze findest du die notwendigen Einrichtungen – Toiletten und in den meisten Fällen auch Duschen, Waschmaschinen und Trockner – vor. Die Duschen auf einigen Campingplätzen verfügen nur über kaltes Wasser, und auf einigen ist eine Gebühr zu entrichten (in der Regel nicht mehr als US$1-$3 für eine schnelle Dusche). Diese Gebühr ist vor Ort zu entrichten. Einige Campingplätze verfügen über keinerlei Einrichtungen, beispielsweise viele Campingplätze im Yosemite Nationalpark.

Auf allen Campingplätzen gibt es strenge Ruhezeiten, in denen kein Lärm erlaubt ist. Dies bedeutet, dass alle Musik, Gesang und Gruppenversammlungen aufhören müssen. Wir bitten alle Reisenden, diese Campingplatzregeln zu respektieren.

Die hochwertige Campingausrüstung (einschließlich Zelte) kann durch schlechte Wetterbedingungen beeinträchtigt werden. Dies kann dazu führen, dass es im Zelt nass und kalt wird. Dein Abenteuergeist und deine Flexibilität werden dazu beitragen, dass deine Abenteuerreise zu einem aufregenden und unvergesslichen Erlebnis wird. In Nächten, in denen die Gruppe zeltet, kann es bei extremen Wetterbedingungen (z.B. Schnee oder starker Regen) für die Gruppe die Möglichkeit geben, an einem alternativen Ort zu übernachten, z.B. in einer nahegelegenen Herberge oder einem Hotel, wenn alle einverstanden sind (auf eigene Kosten).

Camping außerhalb der Sommermonate:
Die Reisetermine gehen über die traditionellen Ferienmonate (Juni bis September) hinaus. Das liegt daran, dass im Laufe der Jahre festgestellt wurde, dass es durchaus eine Nachfrage nach Reisen außerhalb dieses Zeitraums gibt. Viele genießen es, Nordamerika im Schnee oder in der frischen und klaren Atmosphäre des Frühlings zu erleben. Es werden deshalb das ganze Jahr über erfolgreich Reisen durchgeführt, aber bei der Auswahl einer Reise in den kälteren Monaten müssen einige Dinge beachtet werden, wie z.B.:
– ein geeigneter Schlafsack
– geeignete warme Kleidung – Fleece, wasserdichte Kleidung, Thermounterwäsche
– wasserdichte und warme Wanderschuhe
– eine zusätzliche eigene Isomatte

An manchen Orten ist es möglich, vom Camping auf Hütten umzusteigen, wenn es kalt ist. Dies muss vor Ort bezahlt und organisiert werden und hängt natürlich von der Verfügbarkeit ab. An manchen Orten ist ein Upgrade nur möglich, wenn die gesamte Gruppe dazu bereit ist. Wenn du vorbereitet und bereit bist, Nordamerika zu dieser ganz besonderen Jahreszeit zu erleben, dann wirst du eine großartige Zeit haben.

Food Kitty

Auf dieser Campingreise in Nordamerika gibt es eine freiwillige Kasse, aus der die Reisenden einen Beitrag zu einem zentralen Food Kitty leisten können, aus dem die Lebensmittel für die Verpflegung der gesamten Gruppe gekauft werden.

Der Einkauf und die Zubereitung der Mahlzeiten, der Abwasch usw. werden unter allen Teilnehmern der Reise aufgeteilt. Die Aufgaben im Lager werden abwechselnd von Zweierteams übernommen. In den Zeltlagernächten kocht ihr in der Regel euer Abendessen gemeinsam auf eurem eigenen Herd oder grillt es über dem Lagerfeuer. In der Regel bereitet ihr Salate zu, grillt Fleisch und kocht Nudeln, Reis und Gemüse. Zum Frühstück kauft die Gruppe normalerweise Milch, Kaffee, Tee, Müsli, Brot, Marmelade, Butter usw.

Alter
Bitte beachte, dass das gesetzliche Trinkalter in den Vereinigten Staaten 21 Jahre beträgt. Viele Bars und Clubs verlangen einen Ausweis an der Tür. Daher ist es nicht möglich, in bestimmten Bars Livemusik zu hören oder eine Nacht in Las Vegas zu verbringen, wenn du nicht volljährig bist, selbst wenn du nicht planst, Alkohol zu konsumieren. In den USA werden Trinkgesetze strikt durchgesetzt und auch die Guides können Minderjährigen nicht helfen, Alkohol jeglicher Art zu erhalten.

Informationen zur Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
USA Reise- und Sicherheitshinweise

Electronic System for Travel Authorization (ESTA)

Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver Programms“ (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen:
ESTA Beantragung

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann wirf doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Intrepid

Formblatt Intrepid Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Erlebnisreise durch den Westen der USA bis Las Vegas traveljunkies
-25%
USA
Los Angeles
Las Vegas
Western USA Abenteuerreise ab Santa Monica traveljunkies
-15%
USA
Los Angeles/Santa Monica
San Francisco
Erlebnisreise durch den Westen der USA bis San Francisco traveljunkies
-10%
USA
Las Vegas
San Francisco
Canyon Abenteuerreise für junge Leute Gruppenreise Roadtrip traveljunkies
-35%
USA
Las Vegas
Las Vegas