Abenteuerreise durch den Süden der USA Gruppenreise für junge Leute traveljunkies
Tourstart
Newark
Tourende
Los Angeles
Reisedauer
20 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Abenteuerreise durch den Süden der USA – ab Newark

Durchqueren Sie die USA von der Ostküste zur Westküste und nehmen Sie dabei die Route durch den einmaligen Süden der Staaten. Kultur und Geschichte sowie aktuelle Politik verschmelzen in der Hauptstadt Washington, D.C. und offenbart Ihnen eine Stadt mit unzähligen Monumenten und Sehenswürdigkeiten. Folgen Sie in Virginia den Appalachen in die Heimat der amerikanischen Schwarzbären.

Der lockere und lebensfrohe südländische Charme begrüßt Sie in den Musikstädten Nashville, Memphis und New Orleans – feiern Sie mit den Einheimischen! Und bevor Sie die wilde texanische Ebene durchqueren, erkunden Sie das weltberühmte Nachtleben von Austin.

Zeit für die beeindruckende Natur haben Sie im Carlsbad Caverns National Park – staunen Sie über die tiefen Höhlen des UNESCO-Weltnaturerbes. Die Sonne scheint in Santa Fe die meiste Zeit. Tanken Sie Sonne, essen Sie leckeres Tex-Mex-Essen und wandeln Sie durch die Gasser dieser wunderbaren Stadt.

Die rote Steinwüste des Westen – das Monument Valley – ist eine lebende Filmkulisse eines Westerns. Streifen Sie durch die Steppe, bevor Sie sich in die Tiefe des legendären Grand Canyons wagen.

Action und Verrücktes bekommen Sie in Las Vegas, bevor Sie am gigantischen Sandstrand von San Diego entspannen und in Los Angeles nach den ganz großen Stars Ausschau halten. Bei diesem Roadtrip fehlt einfach nichts.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. – 2. Tag: Newark – Philadelphia – Washington, D.C.

Heute beginnt Ihre 20-tägige Abenteuerreise durch den Süden der USA! Sie verlassen Newark und reisen in Richtung Süden nach Philadelphia oder ‘Philly‘, wie es die Einheimischen nennen. Wenn Sie ein Fan vom Film ‚Rocky‘ sind, dann besuchen Sie die berühmten Stufen und halten Sie Ihren eigenen Filmmoment fest. Sie sollten während Ihres Aufenthalts auf jeden Fall das Symbol der amerikanischen Unabhängigkeit, die Liberty Bell in der Independence Hall besuchen. Hier haben sich tapfere Männer versammelt, um 1776 die Unabhängigkeitserklärung und 1787 die Verfassung der Vereinigten Staaten zu unterzeichnen. Wenn Sie hungrig sind, dann machen Sie einen Abstecher zum Reading Terminal Market, wo Sie einen der berühmten leckeren Philly Cheesesteaks probieren können!

Anschließend geht es in die Hauptstadt des Landes, Washington, D.C., für eine Einführung in die politische, soziale und kulturelle Geschichte der USA. Erkunden Sie die beeindruckenden Monumente und lernen Sie die wunderschöne Stadt kennen. Das sensationelle Smithsonian Museum sollte auf Ihrer Liste nicht fehlen, wenn Sie kulturbegeistert sind – es ist übrigens der größte Museumskomplex der Welt! Mit einem Fahrrad können Sie die Stadt wunderbar erkunden. Leihen Sie sich optional ein Bike und radeln Sie bequem durch die Stadt, um die tollen Gebäude und Monumente Washingtons zu besichtigen. Hier finden Sie jede Menge beliebte Stadtviertel, die gerade bei Nacht besonders sehenswert sind. Erleben Sie am Dupont Circle das gefeierte Nachtleben oder gehen Sie nach Georgetown, wo sich coole Bars und Restaurants aneinanderreihen.

Aktivitäten: Willkommenstreffen mit Ihrem Reiseleiter und Tourstart um 07:30 Uhr, Besuch der Stadt Philadelphia, Freizeit in Washington, D.C.
Übernachtung: Hostel in Washington, D.C. (oder ähnliche Unterkunft)

3. Tag: Virginia

Sie lassen sich an den wunderschönen kiefernbedeckten Ausläufern der Appalachian Mountain Range nieder. Die Landschaft ist umwerfend und Heimat der amerikanischen Schwarzbären. Früher war dies auch ein beliebter Treffpunkt der Cherokee-Indianer.

Aktivitäten: Freizeit in der Appalachian Mountain Range in Virginia
Übernachtung: Motel in Virginia (oder ähnliche Unterkunft)

4. – 5. Tag: Nashville

Ihr nächster Halt ist Nashville, Tennessee! Sollten Sie kein Country Music Fan sein, dann reicht ein Besuch im quirligen Nashville und Sie werden schnell zu einem. Nashville ist das Mekka der Country Musik und hat einen der größten Veranstaltungsorte im Süden zu bieten – das Grand Ole Opry House mit der berühmten Grand Ole Opry Bühne. In Nashville befindet sich die Country Music Hall of Fame und das dazugehörige Museum, das im Stadtzentrum liegt. Hier können Sie alles über die Geschichte der beliebten Country Musik erfahren und Sie finden auch die weltgrößte Country Musik Sammlung. Im Herzen der Stadt finden Sie auch das Johnny-Cash-Museum, das dem Leben des Sängers gewidmet ist. Wenn Sie Country Music lieben, wie wäre es dann mit einem Ort, an dem Sie den Line Dance kennenlernen können? The District bietet eine Reihe an Honky-Tonk-Bars mit Live Bands, wo Sie die Seele der Stadt wunderbar erleben können. Eines ist sicher: Nashville heißt nicht grundlos ‚Music City‘!

Aktivitäten: Freizeit in Nashville
Übernachtung: Hostel in Nashville (oder ähnliche Unterkunft)

6. Tag: Memphis

Memphis ist der Geburtsort des Rock’n’Rolls und Sie sollten dem Sun Studio einen Besuch abstatten, wo Größen wie Johnny Cash und B. B. King Welthits einige ihrer bekanntesten Alben aufgenommen haben. Gehen Sie zur Beale Street, wo die Musik wortwörtlich an jeder Ecke spielt. Nicht nur Musik hat Memphis berühmt gemacht, diese Stadt steckt auch voller Geschichte. Besuchen Sie das National Civil Rights Museum, im ehemaligen Lorraine Hotel und sehen Sie den Platz, an dem Martin Luther King ermordet wurde. Das Rock’n Soul Museum ist ein aufregender Ort, den Sie gesehen haben sollten. Darüber hinaus können Sie das Stax Museum of American Soul Music besuchen oder die berühmte Gibson Gitarrenfabrik. Natürlich können Sie nicht nach Hause zurückkehren, ohne beim Anwesen von ‚The King‘ Elvis Presley in Graceland gewesen zu sein.

Aktivitäten: Freizeit in Memphis
Übernachtung: Hotel in Memphis (oder ähnliche Unterkunft)

7. – 8. Tag: New Orleans

Ihnen geht es gut, denn Sie befinden sich in Amerikas echtem Deep South. New Orleans ist die größte Stadt in Louisiana und versprüht Deep-South-Charme. Setzen Sie sich in ein Café im French Quarter und lassen Sie die gemütliche Umgebung und die Menschen auf sich wirken. Warum würzen Sie Ihre Abenteuerreise durch den Süden der USA nicht mit scharfen Cajun und Creole auf? Wenn Ihnen das Essen der Südstaaten gut schmeckt, warum dann nicht einen tieferen Einblick bei einem Kochkurs in der New Orleans School of Cooking wagen? Dann können Sie Ihre Gerichte zuhause mit Ihren neuerlernten Kochkünsten aufpeppen. Wenn Sie etwas Außergewöhnliches erleben möchten, dann unternehmen Sie eine optionale ‘Voodoo & Graveyard‘-Tour oder eine Bootsfahrt auf dem Mississippi River auf einem traditionellen Dampfer. Nachts tobt hier das Leben! Auf der Frenchmen Street reihen sich Jazz Clubs aneinander und auch die legendäre Bourbon Street bietet die perfekten Lokalitäten für eine außergewöhnliche Nacht. Sie werden ‘Big Easy‘ nicht verlassen wollen.

Aktivitäten: Freizeit in New Orleans mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Hotel in New Orleans (oder ähnliche Unterkunft)

9. Tag: Louisiana

Das Sumpfland ist mysteriös und beeindruckend zugleich. Im südlichen Teil Louisianas unternehmen Sie eine Sumpftour in den Lebensraum der Alligatoren und bekommen sicherlich in den Wetlands allerlei Wildtiere zu Gesicht.

Aktivitäten: Besuch der Sumpflandschaft von Louisiana mit optionaler Alligator Sumpftour, Freizeit in Austin
Übernachtung: Hostel (oder ähnliche Unterkunft)

10. – 11. Tag: Austin

Es heißt Sie der ‚Lone Star State‘ herzlich willkommen! Austin weiß zu beeindrucken – es wird als die Welt-Hauptstadt der Live Music bezeichnet und hat zudem wirklich tolles BBQ zu bieten.

Besuchen Sie den South Congress Bezirk (SoCo), wo Sie einige der besten Straßenkünstler sowie belebte Straßencafés und großartige Boutiquen finden. Tagsüber können Sie sich in Barton Springs oder Lady Bird Lake entspannen. Für den Hunger gibt es zahlreiche Grill-, Tex Mex- oder Food Trucks in der Stadt. Und das beste Nachtleben finden Sie in den zahlreichen Bars der Sixth Street.

Aktivitäten: Freizeit in Austin
Übernachtung: Motel (oder ähnliche Unterkunft)

12. Tag: Lubbock

Als nächstes steht ein weiteres Juwel aus Texas auf Ihrer Liste: Heimat des Weltklasse-Barbecues und des Gürteltiers! Lernen Sie Lubbocks blühende Kunstszene kennen und besuchen Sie den West Texas Walk of Fame.

Aktivitäten: Freizeit in Lubbock
Übernachtung: Motel (oder ähnliche Unterkunft)

13. Tag: Santa Fe

Mit 325 Sonnentagen im Jahr und mit dem vielleicht besten Tex-Mex-Essen in den USA – Sie werden von Santa Fe nicht enttäuscht sein. Wenn Sie ein Kunstliebhaber sind, besuchen Sie unbedingt die Canyon Road, die einige tolle Kunstgalerien zu bieten hat. Aber auch kulturelle Schätze, wie handgewebte Navajo-Teppiche, historische Lehmhäuser und eine lebhafte Restaurant-Szene hat diese Stadt zu bieten. Begeben Sie sich zu Meow Wolf für ein außergewöhnlich tolles und beeindruckendes Kunsterlebnis in einem unscheinbaren Gebäude, das Sie jedoch völlig verblüffen wird.

Aktivitäten: Freizeit in Santa Fe
Übernachtung: Motel in Santa Fe (oder ähnliche Unterkunft)

14. Tag: Monument Valley

Sie begeben sich wieder auf die Straße und fahren Richtung Norden, zu den ikonischen Landschaften des Monument Valleys, wo unzählige Hollywood und Western Filme gedreht wurden. Sie betreten heute offiziell eine der bekanntesten Landschaften Amerikas – den echten Wilden Westen! Bestaunen Sie die unfassbar beeindruckende Landschaft des Monument Valleys mit seinen Hügeln und Tafelbergen und tauchen Sie bei einem optionalen Ausflug im Geländewagen in die Navajo-Kultur ein (höchst empfehlenswert). Diese Erfahrung, abseits der ausgetretenen Pfade, ermöglicht Ihnen einen tieferen Einblick in das Stammesland des Monument Valleys. Wenn die Sonne über dieser tiefbeeindruckenden Landschaft langsam untergeht, ist es Zeit auf einen ganz besonderen Reisetag zurückzublicken. Bestaunen Sie den Sternenhimmel während Sie am Lagerfeuer sitzen, Marshmallows grillen und Geschichten austauschen. Diese Gegend diente als Kulisse für zahlreiche Filme und auch Sie werden sich fühlen wie am Film-Set eines Hollywood-Westerns. Die Navajo-Indianer besiedelten früher diese Gegend und bis heute sind noch einige hundert hier und leben nach alten Traditionen.

Aktivitäten: Besuch im Monument Valley, Freizeit im Monument Valley mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Motel beim Monument Valley (oder ähnliche Unterkunft)

15. Tag: Grand Canyon National Park

Fahren Sie hinaus auf der Suche nach einem spektakulären Naturwunder – dem einzigartigen Grand Canyon National Park.

Wandern Sie auf den atemberaubenden Pfaden und bestaunen Sie die unfassbaren Ausblicke über den Wüsten Canyon. Von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang wird Sie dieser Park faszinieren. Auf dem Bright Angel Trail gibt es viel Sehenswertes und am sogenannten ‘Ooh Aah Point‘ auf dem South Kaibab Trail, werden Sie sofort verstehen, weshalb dieser so heißt. Im IMAX Theater erfahren Sie, wie der 450km lange Grand Canyon über Millionen von Jahren entstanden ist. Wenn Sie wirklich das volle Programm möchten, dann können Sie bei einem optionalen Helikopterflug den Canyon aus der Vogelperspektive bewundern – es gibt nichts Vergleichbares!

Aktivitäten: Freizeit im Grand Canyon Nationalpark mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Hotel am Grand Canyon Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

16. – 17. Tag: Route 66 – Las Vegas

Nach dem Grand Canyon Nationalpark brechen Sie auf nach Las Vegas über die legendäre Route 66. Die Route 66 war ehemals die einzige durchgängig befestigte Straße, die von Chicago Illinois an die Westküste führte. Heute sind nur noch Abschnitte der historischen Straße erhalten und Sie sehen sich das Original an. In Seligman, einem Ort entlang der Route 66, machen Sie Halt und erleben eine Mischung aus Kitsch, Verrücktheit und Geschichte. Der Ort selbst bezeichnet sich als „Geburtsstätte der historischen Route 66“. In den zahlreichen Souvenirshops finden Sie begehrte Mitbringsel: von Schildern über Pop-Art-Poster bis hin zu Tassen – alles was es zur Route 66 gibt! Genießen Sie die Nostalgie dieses Ortes, der die alte Ost-West Verbindung zu einem touristischen Anziehungspunkt macht. Nach zahlreichen Fotos und erfolgreichem Souvenir-Shopping können Sie sich im originellen Schnellrestaurant Delgadillo’s Snow Cap einen Burger oder Shake gönnen. Das 1953 eröffnete Restaurant hat mittlerweile Kultstatus erreicht.

Anschließend reisen Sie weiter in die Neon-City von Las Vegas! Hier wird es Zeit, Ihr Glück zu testen, ganz abgesehen von Ihrem Energielevel und Ihrer Ausdauer in dieser 24/7-Party-Stadt. In der Sin City gibt es nichts, was es nicht gibt und Sie haben die Qual der Wahl! Die Wüstenstadt bietet exzellentes Nachtleben, Casinos, Shows, hervorragende Restaurants, spektakuläre Musikbrunnen, gigantische Hotels, Nachbildungen des Pariser Eiffelturms, der ägyptischen Pyramiden und des Canale Grande von Venedig. Kein Wunder also, dass jährlich etwa 40 Millionen Touristen das weltberühmte Las Vegas besuchen. Lassen Sie sich von den Lichtern der Stadt auf einer inkludierten Tour im Party Bus beeindrucken. Wenn Sie keine Höhenangst haben, dann steigen Sie hinauf auf die Spitze des Hotels Stratosphere, um eine der höchsten Achterbahnen der Welt zu fahren oder heben Sie ab mit dem Helikopter und bestaunen Sie die Lichterwelt und den Strip von oben. Ansonsten stehen Ihnen unzählige weitere Aktivitäten zur Verfügung – Achterbahnen, Besuch einer Gun Range für ein paar Schussübungen oder eine VIP Club Tour in einer Limousine. Egal was Sie an den beiden Tagen und Nächten in Vegas tun, denken Sie immer daran: was in Vegas passiert, bleibt in Vegas!

Aktivitäten: Fahrt auf der legendären Route 66, Besuch des Ortes Seligman, Fahrt durch Vegas im Party-Bus, Freizeit in Las Vegas mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Hotel in Las Vegas (oder ähnliche Unterkunft)

18. – 19. Tag: San Diego

In San Diego dreht sich alles um bronzebraune Körper, schicke Sonnenbrillen und Baggy-Shorts. San Diego ist bekannt für seine Strände, Parks und traumhaftes Wetter. Besuchen Sie den berühmten San Diego Zoo, mit über 3.000 Tieren oder entspannen Sie einfach im herrlichen Balboa Park. Hier finden Sie zahlreiche Kunstgalerien und 15 Museen. Spüren Sie den Sand unter Ihren Füßen am Mission Beach, einem der schönsten Strände der Westküste. Wenn Ihnen nach mehr Bewegung ist, dann bietet San Diego die perfekten Bedingungen für Aktivitäten am Strand: Rollerbladen, Fahrradfahren, Paddleboarden oder Surfen. Nachts ist das Gaslamp Quarter ein wunderbarer Ort, um in die Live-Musik und Bar Szene der Stadt einzutauchen. Gehen Sie aus am letzten Abend Ihrer Tour mit Ihren neuen Freunden und lassen Sie die unvergesslichen Erinnerungen dieser Abenteuerreise durch den Süden der USA Revue passieren.

Aktivitäten: Freizeit in San Diego mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Hostel in San Diego (oder ähnliche Unterkunft)

20. Tag: San Diego – Los Angeles

Der letzte Tag Ihrer Abenteuerreise führt Sie entlang der Küste von San Diego zu Ihrem finalen Ziel, in die zweitgrößte Stadt der USA – nach Los Angeles. Jetzt haben Sie 20 Tage actionbepackte Erinnerungen, die Sie mit nach Hause nehmen.

Die Tour endet offiziell um ca. 17:00 Uhr am Hotel. Bleiben Sie doch am besten noch ein paar Tage hier und erkunden Sie Los Angeles ausführlich. Sie können Ihr Abenteuer bei einer anschließenden Tour auch gerne fortsetzen. Es lohnt sich. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung der Übernachtungen und natürlich bei weiteren Touren. Wenn Sie eine Weiterreise am heutigen Tag planen, dann sollten Sie Ihren Flug nicht vor 21:00 Uhr buchen.

Aktivitäten: Tourende

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 20 Tage USA Abenteuerreise für junge Leute laut Programm
  • 13x Übernachtung im Hotel
  • 6x Übernachtung in einer Budget-Unterkunft (Mehrbettzimmer)
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Sumpftour in Louisiana
  • Fahrt über den Las Vegas Strip im Partybus
  • Besuch der berühmten Monumente & Museen in Washington, D.C.
  • unvergessliche Musikerlebnisse in Nashville, Memphis, New Orleans & Austin
  • Fahrt auf der historischen Route 66 und Besuch von Seligman, AZ
  • Sonnenaufgang oder -untergang am Grand Canyon
  • Eintrittsgebühr für Nationalparks und zu Monumenten – Monument Valley, Grand Canyon & Carlsbad Caverns
  • englischsprachiger Reiseleiter/Fahrer während des gesamten Trips und lokale Guides

Nicht enthaltene Leistungen

  • Vorübernachtung im Hotel Hilton Newark Airport (4*): ab 91 – 125 EUR Zweibettzimmer pro Person (2 Personen); ab 159 EUR für Einzel- oder Doppelzimmer
  • Nachübernachtung in Los Angeles im Hotel Fairfield Inn Marriott: ca. 120-134 EUR für Zweibettzimmer pro Person (2 Personen); ca. 209-234 EUR für Einzel- oder Doppelzimmer

    Das Hotel bietet freies Wi-Fi, Klimaanlage, Minimarkt, Außenpool, Fitnesscenter und kostenfreien Flughafentransfer.

  • Flughafentransfer – Newark Airport zum Hilton Newark: Der Transport vom Newark International Airport ist der günstigste und bequemste. Von der Gepäckausgabe am Flughafen aus nehmen Sie den Airtrain zur Station P4 und warten auf das kostenlose Hilton Newark Airport Shuttle. Es bringt Sie direkt zum Hotel und ein Shuttle fährt alle 15-20 Minuten. Die Fahrt dauert etwa 10 Minuten, abhängig vom Verkehr. Ihr Fahrer hilft Ihnen mit den Taschen. Es ist üblich dem Fahrer ein Trinkgeld von 1-2 USD pro Tasche zu geben.
  • Flughafentransfer Information – LAX Airport: Das Hotel bietet einen kostenfreien Shuttle-Transfer zum Flughafen LAX. Ein Trinkgeld von 1-2 USD wird erwartet. Die Entfernung vom Hotel zum Flughafen beträgt etwa 15 Minuten (abhängig vom Verkehr). Bitte besprechen Sie alle Details an der Hotelrezeption.
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • Mahlzeiten und Getränke, die nicht aufgeführt sind
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Aktivitäten

New York / Newark

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Reiseleiter

Philadelphia

Inklusive:

– Besteigung der berühmten ‚Rocky‘ Stufen
– Besuch der Liberty Bell

Optional:

– Philly Cheesesteak: 10 USD pro Person

Washington, D.C.

Optional:

– Fahrradverleih: 16-75 USD pro Person

Nashville

Optional:

– Country Line Dancing: 10 USD pro Person
– Eintritt in die Grand Ole Opry: 32-90 USD pro Person
– Eintritt ins Johnny Cash Museum: 19 USD pro Person
– Ryman Auditorium Tour: 20-30 USD pro Person

Memphis

Optional:

– Eintritt ins Stax Museum of American Soul Music: 12 USD pro Person
– Elvis Erlebnis: 44 USD pro Person
– Eintritt ins Civil Rights Museum: 19 USD pro Person
– Eintritt ins Graceland Anwesen von Elvis Presley: 35 USD pro Person
– Besuch der Gibson Gitarrenfabrik: 10 USD pro Person
– Eintritt ins Rock ´n Roll Museum: 12 USD pro Person
– Sun Studio: 14 USD pro Person

New Orleans

Optional:

– Eintritt in Jazz Clubs: 10-20 USD pro Person
– Eintritt in die Preservation Hall: 15 – 20 USD pro Person
– Mississippi Dampfschiff Fahrt: 30-80 USD pro Person
– Voodoo & Graveyard Tour: 20-40 USD pro Person
– Kochkurs: 28-150 USD pro Person
– Mardi Gras World: 20 USD pro Person

Louisiana

Inklusive:

– Alligator Sumpftour

Austin

Optional:

– Besuch von Barton Springs: 4 USD pro Person

Lubbock

Optional:

– Miss Hattie’s Bordello Museum: 6 USD pro Person
– Drive-in Movie: 8 USD pro Person

Santa Fe

Optional:

– Eintritt in Meow Wolf: 20 USD pro Person

Monument Valley

Inklusive:

– Eintrittsgebühr ins Monument Valley

Optional:

– geführte Navajo Geländewagentour: 55 USD pro Person

Grand Canyon Nationalpark

Inklusive:

– Eintrittsgebühr für den Nationalpark

Optional:

– Helikopterflug: 254-284 USD pro Person
– Besuch des IMAX Theater: 15 USD pro Person

Las Vegas

Inklusive:

– Fahrt über den Las Vegas Strip im Partybus

Optional:

– Eintritt in Clubs und Casino Shows: ab 10 USD pro Person
– Achterbahnfahrt: 25-40 USD pro Person
– Helikopterflug: 124 USD pro Person
– Heiraten in Las Vegas (nicht rechtsverbindlich): ab 220 USD pro Person
– Go Kart fahren: 45 USD pro Person
– Besuch einer Schießanlage: 20-100 USD pro Person
– VIP Club Tour (inkl. 4 Clubs & Limousine): 100 USD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Ankunft und Abreise

Bitte berücksichtigen Sie beim Organisieren Ihrer Transportmittel (z.B. Flüge) die unten angegebenen Zeiten, zu denen Sie Ihre Gruppe frühestens treffen bzw. spätestens verlassen können. Dabei wurde die Zeit für die Reise vom/zum Flughafen an Ihrem Reiseziel sowie für Check-in bzw. Gepäckabholung und Einreiseformalitäten nicht mit einbezogen.

Tourstart: 07:30 Uhr am 1. Tag der Tour (Vorübernachtung empfehlenswert)
Tourende: ca. 17:00 Uhr am 20. Tag der Tour

Altersbeschränkung

18 – 38 Jahre

Informationen zur Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
USA Reise- und Sicherheitshinweise

Electronic System for Travel Authorization (ESTA)

Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver Programms“ (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen:
ESTA Beantragung

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB TrekAmerica

Formblatt Trek America Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden