Tourstart
Los Angeles
Tourende
Los Angeles
Reisedauer
28 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Camping Roadtrip im Westen der USA

In vier Wochen quer durch den Westen der Vereinigten Staaten von Amerika erwarten Sie so einige unvergessliche Highlights. Wandern Sie mit anderen jungen Leuten durch mächtige Gebirge, relaxen Sie an der sonnigen kalifornischen Küste, erkunden Sie pulsierende Städte und atemberaubende Nationalparks sowie staubige Wüsten und dichte Wälder. Damit Sie die Natur hautnah erleben können übernachten Sie an den meisten magischen Orten direkt unter dem klaren Sternenhimmel in einem Zelt.

Von Los Angeles aus startet Ihr Roadtrip Richtung Norden die kalifornische Pazifikküste entlang. Ihr erster Stopp ist das malerische Städtchen Santa Barbara an der amerikanischen Riviera. Weiter im Norden erwartet Sie ein anderes farbenfrohes Küstenstädtchen. Schlendern Sie in Monterey unbedingt über die Cannery Row und genießen Sie die frische Meeresbrise.

Sie verlassen vorerst die abwechslungsreiche Küste und machen sich auf in das unvergleichliche Naturparadies des Yosemite Nationalparks. Wandern Sie auf den zahlreichen Trekkingwegen und halten Sie Ausschau nach den unzähligen Wildtieren im Park.

Auf den kurzen Abstecher in die Natur folgt die nächste weltberühmte amerikanische Großstadt: San Francisco. Nutzen Sie Ihre Zeit, um eine der schönsten Städte der USA zu erkunden. Danach fahren Sie in die faszinierende Kulisse von Jurassic Park 2 – auch ohne Dinosaurier werden Sie sich im Redwood Nationalpark ganz klein fühlen!

In Portland haben Sie ausreichend die Möglichkeit mit Bier auf Ihre Tour anzustoßen und im idyllischen Chinese Garden zu entspannen. Grüne Wiesen und glasklare Seen umgeben von mächtigen weißen Gipfeln sind im Mount Rainier Nationalpark Ihre Kulisse für ausgedehnte Wanderungen. Und auch die Routen im Olympic Nationalpark vorbei an moosbewachsenen Bäumen sind nicht wenige spektakulär. Ebenso eine Kajaktour auf dem kristallklaren Lake Crescent sollten Sie hier nicht verpassen. Sie tauschen das Kajak gegen eine Fähre und überqueren den malerischen Puget Sound nach Seattle. Wenn Sie oben auf der Space Needle stehen, werden Sie wissen, weshalb Seattle so beliebt ist – nicht nur als Filmkulisse.

Sie verlassen die Küste wieder und steuern Montana an. Ewige Weiten und schroffe Bergspitzen begleiten Sie auf dem Weg zum Yellowstone Nationalpark. Beeindruckende Naturphänomene und Wildtiere machen einen Besuch unvergesslich. Die faszinierende Natur umgibt auch Ihr nächstes Ziel: die Westernstadt Jackson.

Ihr Roadtrip führt Sie weiter Richtung Süden. Unterwegs können Sie am Flaming Gorge einen intensiven Sonnenuntergang erleben. Der rote Sandstein prägt nach und nach immer stärker die Landschaftskulisse. In Moab finden Sie zahlreiche spektakuläre Nationalparks in der nahen Umgebung. Einer davon ist der Arches Nationalpark mit traumhaften Wanderwegen und zahlreichen Steinbögen.

Ein wahres Wunderwerk der Natur erwartet Sie nicht nur im Monument Valley, sondern auch im Grand Canyon Nationalpark – dem gigantischen Wahrzeichen des US-amerikanischen Westens.

Über die legendäre Route 66 geht es in eine absolut verrückte und einzigartige Stadt inmitten der Wüste: Las Vegas. Lassen Sie sich vom Puls der Stadt mitreißen und genießen Sie Ihre letzten Tage der Tour in dieser skurrilen City, bevor Sie zurück nach Los Angeles fahren.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Los Angeles – Santa Barbara

Die Tour startet und endet in der glamourösen Filmstadt an der Westküste der USA: Los Angeles. Wenn Sie ausreichend Zeit möchten, um diese faszinierende Stadt vom Santa Monica Pier über die Hollywood Hills bis zum Walk of Fame zu erkunden, sollten Sie zusätzliche Zeit vor oder nach der Tour einplanen. Es lohnt sich definitiv die Stadt und Ihre unzähligen Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust intensiver zu erkunden.

Mit der warmen kalifonischen Sonne im Gesicht, machen Sie sich auf den Weg zum Hollywood Boulevard, um einen Blick auf das berühmte Hollywood Sign zu erhaschen. Anschließend verlassen Sie bereits den Glanz und Glamour von LA und fahren die Pazifikküste entlang Richtung Norden.

Ihre erste Station ist die schöne Küstenstadt Santa Barbara. Schlendern Sie durch die Gassen und spüren Sie das unverwechselbare spanische Flair der Stadt. Für Entspannung sorgen die kilometerlangen Sandstrände und in den tollen Restaurants können Sie lecker essen.

Aktivitäten: Willkommenstreffen mit Ihrem Reiseleiter und Tourstart um 07:30 Uhr, Freizeit in Santa Barbara
Distanz: Los Angeles – Santa Barbara (2-3 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping in Santa Barbara (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Santa Barbara – Monterey

Es geht weiter Richtung Norden entlang der pazifischen Küste. Sie fahren über Big Sur nach Monterey. Wenn Sie durch das gemütliche Örtchen schlendern, können Sie von der Promenade aus mit etwas Glück die entspannten Seelöwen beobachten und am Sandstrand relaxen. Freuen Sie sich auf eine weitere Nacht unter den kalifornischen Sternen.

Hinweis: Die Küstenstraße von Santa Barbara nach Monterey ist häufig gesperrt oder nicht durchgehend befahrbar. Es kann sein, dass Sie über den schnelleren US Highway 101 fahren.

Aktivitäten: Freizeit in der Gegend von Monterey
Distanz: Santa Barbara – Monterey (5-6 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping bei Monterey (oder ähnliche Unterkunft)

3. Tag: Monterey – Yosemite Nationalpark

Sie verlassen die zerklüftete Küste und den Pazifik vorerst und machen sich auf den Weg zu den mächtigen Gipfeln der Sierra Nevada und den hoch aufragenden Granitfelsen des Yosemite Nationalparks.

Aktivitäten: Freizeit im Yosemite Nationalpark
Distanz: Monterey – Yosemite Nationalpark (4-5 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping am Yosemite Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

4. Tag: Yosemite Nationalpark

Nutzen Sie Ihre Zeit, um durch die außergewöhnliche Landschaftskulisse aus spektakulären Wasserfällen, mächtigen Granitfelsen und Riesenmammutbäumen zu wandern. Der Yosemite Nationalpark bietet zahlreiche wunderschöne und abwechslungsreiche Wanderwege vorbei an klaren Seen, gigantischen Bäumen, steilen Felsen und malerischen Wasserfällen. Halten Sie Ihre Augen unterwegs offen, denn neben Bären und Kojoten durchstreifen einige Wildtiere den Park.

Aktivitäten: Freizeit im Yosemite Nationalpark
Übernachtung: Camping am Yosemite Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

5.-6. Tag: Yosemite Nationalpark – San Francisco

San Francisco – eine wunderbare Stadt mit vielen abwechslungsreichen Seiten steht als nächstes auf Ihrem Plan. Egal, ob bei Nebel oder Sonnenschein – diese Stadt ist immer ein Highlight. Zuerst sollten Sie natürlich das Wahrzeichen der Stadt besuchen: die Golden Gate Bridge. Machen Sie einen Spaziergang über die berühmte Brücke und statten Sie anschließend dem Haight-Ashbury-Viertel einen Besuch ab. Die kleinen bunten und schrulligen Geschäfte sowie die gemütlichen Cafés machen diese Hippie-Gegend besonders sehenswert.

Ihre Zeit in dieser wundervollen Küstenstadt wird wie im Flug vergehen, da es so viel zu sehen gibt. Verpassen Sie nicht die weltberühmte Uferpromenade mit dem Pier 39 und den sich dort sonnenden Seelöwen. Lassen Sie sich ein delikates Essen an der Fisherman’s Wharf schmecken und fahren Sie durch die steilen Straßen mit den Cable Cars. Ein Abstecher zur kurvigen Lombard Street und zum geschäftigen Union Square sind weitere lohnenswerte Ziele.

Bei einer inkludierten Audiotour erfahren Sie auf der bekannten Gefängnisinsel Alcatraz mehr über die Insassen und ihre Fluchtversuche. Am Abend können Sie bei einer optionalen Bootsfahrt zum Sonnenuntergang die Golden Gate Bridge aus einer anderen Perspektive bestaunen.

Aktivitäten: Freizeit in San Francisco, Alcatraz Tour
Distanz: Yosemite Nationalpark – San Francisco (4-5 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Hostel in San Francisco (oder ähnliche Unterkunft)

7.-8. Tag: San Francisco – Redwood Nationalpark

Sie setzen Ihre USA Erlebnisreise für junge Leute weiter fort entlang der Pazifikküste Richtung Norden. Ziel ist der Redwood Nationalpark mit seinen gigantischen Bäumen. Auf dem Weg werden Sie hinter beinahe jeder Kurve mit einer atemberaubenden Landschaft verwöhnt.

Nach der etwas längeren Fahrt können Sie sich im Park die Füße bei einer Wanderung entlang des Tall Trees Grove Trails die Beine vertreten. Wie der Name des Wanderwegs schon vermuten lässt, gibt es hier die höchsten Bäume der Erde zu bestaunen. Doch nicht nur die Bäume sind atemberaubend, auch eine Begegnung mit den im Park lebenden Wildtieren ist ein unvergessliches Erlebnis. Elche und Bären durchstreifen das Gebiet im Schutze des Blätterdachs der Redwoods. Die mit Moos und Farn bedeckten Schluchten könnten Ihnen auch bekannt vorkommen: die Kulisse von Steven Spielbergs „Jurassic Park 2: The Lost World“ bietet ideale Bedingungen für einmalige Abenteuer.

Aktivitäten: Freizeit im Redwood Nationalpark
Distanz: San Francisco – Redwood Nationalpark (6-7 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping am Redwood Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

9.-10. Tag: Redwood Nationalpark – Portland

Die Stadt Portland und seine Umgebung sind abwechslungsreich und sehenswert. Sie können Ihre Freizeit nutzen, um „Beervana“, wie die City auch genannt wird, ausgiebig zu erkunden. Warum Beervana? In Portland finden Sie über 50 Brauereien, es finden jährliche Bierfeste statt und es gibt Kinos mit integrierten Brauereien – also kein Wunder, dass Portland auch als Welthauptstadt des Biers bekannt ist. Aber nicht nur das Bier zeichnet die Stadt aus. Genießen Sie die entspannte Atmosphäre und erkunden Sie die schönsten Ecken Portlands. Z. B. den Lan Su Chinese Garden, einen ruhigen botanischen Garten mit seltenen Pflanzenarten im Stil der Ming-Dynastie. Lassen Sie sich einen Espresso in den gemütlichen Cafés schmecken oder schlendern Sie über einen der Bauernmärkte der Stadt.

Aktivitäten: Freizeit im Portland
Distanz: Redwood Nationalpark – Portland (7-8 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Hostel in Portland (oder ähnliche Unterkunft)

11. Tag: Portland – Mount Rainier Nationalpark

Sie machen sich auf den Weg in das Herz der hohen Berge der Kaskadenkette. Der Mount Rainier Nationalpark und sein knapp 500 km langes Wanderwege-Netz ist heute Ihr Abenteuerspielplatz. Von einfachen Spaziergängen durch dichte Wälder und über bunte Wildblumenwiesen bis hin zu atemraubenden Aufstiegen zu den Gletschern der Berge bietet dieser Park alles. Ihr Abenteurerherz wird hier sicher höherschlagen. Im Hintergrund erhebt sich der majestätische Mount Rainier, ein Schichtvulkan der aber zuletzt 1854 ausgebrochen ist. Das ist ein erster Vorgeschmack, auf das was Sie noch in der üppigen und wilden Landschaft des Staates Washington erwartet.

Aktivitäten: Freizeit im Mount Rainier Nationalpark
Distanz: Portland – Mount Rainier Nationalpark (3-4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping am Mount Rainier Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

12.-13. Tag: Mount Rainier Nationalpark – Olympic Nationalpark

Es geht tiefer in die unberührte Wildnis Washingtons hinein. Atmen Sie die frische Luft des Olympic Nationalparks tief ein, wenn Sie durch die fantastische Kulisse wandern. Es erwarten Sie traumhafte Ausblicke über weite von Gletschern geformte Täler, schneebedeckte Gipfel, raue Küsten und einen uralten Regenwald. Nach einer ausgiebigen Wanderung können Sie am Nachmittag mit einem Kajak auf dem kristallklaren Lake Cescent zwischen den waldbedeckten Bergen einige Runden paddeln. Gönnen Sie Ihrem Körper nach den aufregenden Tagen in der faszinierenden Natur eine Pause in den heißen Quellen Sol Duc (optional).

Aktivitäten: Freizeit im Olympic Nationalpark, Kajakfahren
Distanz: Mount Rainier Nationalpark – Olympic Nationalpark (3-4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping am Olympic Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

14. Tag: Olympic Nationalpark – Seattle

Sie lassen die mächtigen Berge der Olympic-Halbinsel hinter sich und genießen eine landschaftlich reizvolle Fahrt über den Puget Sound. Mit der Fähre geht es von Bainbridge Island nach Seattle.

Die beste Möglichkeit, um sich einen ersten und atemberaubenden Überblick über die Stadt zu verschaffen, ist die berühmte Space Needle – das Wahrzeichen der Stadt. Auf über 180 Metern Höhe haben Sie spektakuläre Aussichten auf die City, die Küste und den Lake Washington.

Zurück auf dem Boden sollten Sie unbedingt den Pike Place Market an der Uferpromenade besuchen. Beobachten Sie die Fischhändler, wie sie sich gegenseitig den fangfrischen Fisch zuwerfen, während Sie sich die Köstlichkeiten des Lebensmittelmarktes schmecken lassen. Erkunden Sie die Kaffeekultur und rocken Sie am Abend die dynamische Musikszene der Stadt. Größen wie Jimi Hendrix oder Nirvana haben von hieraus ihre Musikkarriere gestartet.

Aktivitäten: Freizeit in Seattle
Distanz: Olympic Nationalpark – Seattle (3-4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi, Fähre
Übernachtung: Hotel in Seattle (oder ähnliche Unterkunft)

15. Tag: Seattle – Montana

Am frühen Morgen verlassen Sie Seattle und überqueren die Bitterrootkette in Washington und Idaho. Ziel ist das „Big Sky Country“ mit seinen schroffen Bergspitzen und ewigen Weiten in Montana.

Aktivitäten: Freizeit in Montana
Distanz: Seattle – Montana (9-10 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping in Montana (oder ähnliche Unterkunft)

16.-17. Tag: Montana – Yellowstone Nationalpark

Nachdem Sie wieder eine Nacht unter dem strahlenden Sternenhimmel genossen haben, steht ein weiteres Highlight auf Ihrer Reise durch die Vereinigten Staaten auf Ihrer Agenda: die Erkundung der einzigartigen Landschaft des weltweit ersten Nationalparks – dem Yellowstone Nationalpark! Die Wildnis zeigt sich im Park von Ihrer besten Seite: sprudelnde Geysire (einschließlich Old Faithful), Wasserfälle und kochende Schlammbecken prägen die Landschaft. Im Rückzugsgebiet des Parks trifft man auch zahlreiche wildlebende Tiere. Schwarzbären, Elche, Bisons, Gabelböcke, Pumas und sogar Wölfe und Kojoten durchstreifen den Nationalpark.

Aktivitäten: Freizeit im Yellowstone Nationalpark
Distanz: Montana – Yellowstone Nationalpark (5-6 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping am Yellowstone Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

18.-19. Tag: Yellowstone Nationalpark – Grand Teton Nationalpark – Jackson

Im Grand Teton Nationalpark erwarten Sie alpine Landschaftskulissen. Spitze Gipfel spiegeln sich in den kristallklaren Seen wider und in den Wäldern ist eine üppige Tierwelt zuhause. Flache Wiesen und der strahlende Himmel begleiten Sie auf Ihrer Erkundungstour durch den Park.

Jackson ist eine belebte Westernstadt, die unglaublich viele Freizeitmöglichkeiten für Outdoor-Enthusiasten bietet. Erkunden Sie Kiefernwälder, hohe Gipfel, Seen und genießen Sie die Rodeo-Action der Stadt. Die Macht der Natur spüren Sie auf dem ungezähmten Fluss ‚Snake River‘ bei einem optionalen Wildwasser-Rafting-Trip. Und auch in der Million Dollar Cowboy Bar sollten Sie mal vorbeischauen und einen Burger oder Cocktails im Pferdesattel genießen.

Aktivitäten: Freizeit im Grand Teton Nationalpark & Jackson
Distanz: Yellowstone Nationalpark – Grand Teton Nationalpark – Jackson (3-4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping in Jackson (oder ähnliche Unterkunft)

20. Tag: Jackson – Flaming Gorge

Sie verabschieden sich von den Bergen und begrüßen die einzigartige rote Felsenlandschaft des Desert Southwest. In Utah angekommen, werden Sie bald sehen, warum der unerschrockene Entdecker John Wesley Powell diesem Ort den Namen Flaming Gorge gab. Beobachten Sie die Sonne, wie sie sich in dieser einzigartigen roten Felsenlandschaft spiegelt, wenn sie langsam am Horizont versinkt. Die Fotoaufnahmen des Sonnenuntergangs über Flaming Gorge und Green River scheinen nicht von dieser Welt zu sein!

Aktivitäten: Freizeit im Flaming Gorge Reservoir
Distanz: Jackson – Flaming Gorge (4-5 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping am Flaming Gorge Reservoir (oder ähnliche Unterkunft)

21.-22. Tag: Flaming Gorge Reservoir – Arches Nationalpark – Moab

Zahlreiche natürliche und bekannte Abenteuerspielplätze der USA umgeben den Ort Moab. Aus diesem Grund liegt die Stadt auch auf Ihrer Reiseroute durch den Westen der USA. Einer der Bilderbuch-Nationalparks in der Nähe ist der Arches Nationalpark. Wundervolle und abwechslungsreiche Wanderwege ziehen sich durch den Park. Die in über 100 Millionen Jahren entstandenen Bögen weisen in diesem Park die weltweit größte Konzentration auf. Es existieren ca. 2.000 Steinbögen in unterschiedlichen Größen und Formen. Erkunden Sie den Park und wandern Sie über Felsen, Klippen und Sandwege zu atemberaubenden Aussichtspunkten. Auch den berühmten Delicate Arch sollten Sie nicht auslassen. Vom Dead Horse Point aus haben Sie einen atemberaubenden Blick über den Canyon und den Colorado River.

Aktivitäten: Freizeit im Arches Nationalpark & Moab
Distanz: Flaming Gorge Reservoir – Moab (6-7 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping in Moab (oder ähnliche Unterkunft)

23. Tag: Moab – Monument Valley

Auf dem Weg zum Monument Valley halten Sie am Aussichtspunkt Moki Dugway und genießen einen atemberaubenden Blick auf die Straße, die sich am Berghang entlang schlängelt und am Horizont in der roten Felsenwüste verschwindet. Zurück auf der Straße ziehen die berühmtesten Landschaften des wilden Nordamerikas an Ihnen vorbei, die in vielen Western als Kulisse gedient haben. Eine davon ist die wohl bekannteste Kulisse aus roten Sandsteinfelsen in der staubigen Wüstenlandschaft: das Monument Valley. Die Heimat des Navajo-Stamms ist in echt genauso faszinierend und aufregend, wie auf Bildern und in Filmen. Tauchen Sie auf einer Jeep-Tour in das Navajo-Reservat und die Kultur der Einheimischen ein. Abends wird es noch unglaublicher, wenn die Sonne untergeht und die Tafelberge in ein intensives Licht taucht. Tauschen Sie Ihre Lagerfeuergeschichten unter einem gigantischen Sternenhimmel aus.

Aktivitäten: Freizeit im Monument Valley, Jeep-Tour
Distanz: Moab – Monument Valley (2-3 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping am Monument Valley (oder ähnliche Unterkunft)

24.-25. Tag: Monument Valley – Grand Canyon Nationalpark

Ein einmaliges Naturwunder erwartet Sie: der Grand Canyon Nationalpark. Das frühe Aufstehen wird mit einem faszinierenden Ausblick auf die atemberaubende Landschaft bei Sonnenaufgang belohnt. Werfen Sie einen Blick in die bis zu 1,6 km tiefe Schlucht, die der Colorado River in Millionen Jahren geformt hat. Am Rand des Canyons spürt und sieht man auf eine einzigartige Weise die Macht und Schönheit der Natur. Der malerische Panoramablick wird Sie überwältigen! Erkunden Sie die Magie dieser Landschaft auf einem der zahlreichen Wanderwege oder bei einem optionalen Helikopterflug.

Aktivitäten: Freizeit im Grand Canyon Nationalpark
Distanz: Monument Valley – Grand Canyon Nationalpark (2-3 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Camping am Grand Canyon (oder ähnliche Unterkunft)

26.-27. Tag: Grand Canyon Nationalpark – Route 66 – Las Vegas

Ihr Roadtrip führt Sie heute entlang der legendären Historic Route 66! Sie legen einen Stopp im kleinen Ort Seligman in Arizona ein, der selbsternannten „Geburtsstätte der historischen Route 66“. Nachdem Sie die klassischen Oldtimer fotografiert und ikonische Souvenirs erstanden haben, können Sie sich im bekannten Delgadillo’s Burger und Milkshakes schmecken lassen.

Dann geht es nicht weniger legendär weiter, denn Sie fahren nach Las Vegas. Die blinkende Neonlichter-Oase inmitten der Wüste hält neben Casinos, einmaligen Shows, gigantischen Wolkenkratzerhotels und pulsierenden Poolpartys noch weitaus mehr Highlights für Sie bereit. Erkunden Sie die Stadt und den Strip mit einem Partybus, erleben Sie Nervenkitzel pur in einer der Achterbahnen oder beobachten Sie die musikalischen Wasserspiele des Bellagios. Wie auch immer Sie Ihre Freizeit im Glückspiel-Mekka gestalten, es wird garantiert unvergesslich.

Aktivitäten: Freizeit in Las Vegas
Distanz: Grand Canyon Nationalpark – Route 66 – Las Vegas (5-6 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi
Übernachtung: Hotel in Las Vegas (oder ähnliche Unterkunft)

28. Tag: Las Vegas – Los Angeles

Sie verlassen den Trubel des Las Vegas Strips und fahren zum glamourösen Sunset Strip in Los Angeles. Spazieren Sie über den Hollywood Boulevard und suchen Sie Ihre Lieblingsstars auf dem Walk of Fame.

Wenn Sie die Möglichkeit haben noch etwas länger in Los Angeles zu bleiben, sollten Sie diese unbedingt nutzen. Sie können bei einem Urban Adventure die Stadt mit einem Einheimischen erkunden, am Venice Beach die kalifonische Sonne genießen oder Ihre Adrenalinsucht in Disneyland stillen. Die Tour endet offiziell um ca. 17:00 Uhr mit Ankunft in Los Angeles.

Aktivitäten: Fahrt nach Los Angeles, Abreise
Distanz: Las Vegas – Los Angeles (5-6 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug mit Wi-Fi

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 28 Tage USA und Kanada Campingreise für junge Leute laut Programm
  • 20x Camping im Zelt
  • 4x Übernachtung im Hostel/Budget Hotels (Mehrbettzimmer)
  • 3x Übernachtung im Hotel
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Fähre zum berüchtigten Alcatraz-Gefängnis
  • Kanufahren auf dem Lake Crescent im Olympic Nationalpark
  • Navajo-Tour im Monument Valley
  • Fährfahrt im Puget Sound
  • Spaziergang auf der berühmten Golden Gate Bridge & Haight-Ashbury
  • Wanderungen im Yosemite Nationalpark
  • Besuch am Grand Canyon
  • Besuch in Seligman
  • Besuch faszinierender Nationalparks und Monumente: Yosemite, Redwood, Mount Rainier, Olympic, Yellowstone, Grand Teton, Arches, Dead Horse Point, Monument Valley & Grand Canyon uvm.
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • englischsprachiger Reiseleiter/Fahrer während des gesamten Trips und lokale Guides

Nicht enthaltene Leistungen

  • Food Kitty: auf dieser Reise zahlt am Anfang der Reise jeder Teilnehmer 10 USD pro Tag, damit werden die Mahlzeiten während des Campings bezahlt
  • Vor- und Nachübernachtung im LOS ANGELES – FAIRFIELD INN MARRIOTT: 120-134 EUR Zweibettzimmer pro Person (2 Personen); 209-234 EUR für Einzel- oder Doppelzimmer
  • Das Hotel bietet freies Wi-Fi, Klimaanlage, Minimarkt, Außenpool, Fitnesscenter und kostenfreien Flughafentransfer.

  • Flughafentransfer: Das Hotel bietet einen kostenlosen Flughafen-Abholservice vom internationalen Flughafen zum Fairfield Inn & Suites Hotel an. Der Service ist kostenlos aber im Allgemeinen wird ein Trinkgeld von 1 bis 2 USD erwartet. Bitte arrangieren Sie die Abholung und rufen Sie bei Ihrer Ankunft am Flughafen das Hotel an und teilen Sie mit, an welchem Terminal Sie sich befinden. Die Fahrt dauert je nach Verkehr etwa 15 Minuten. Einen Transfer zum Flughafen vereinbaren Sie mit dem Rezeptionspersonal vor Ort.
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • Notwendig: Besitz einer elektronischen Einreiseerlaubnis für die USA
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • alle Mahlzeiten und Getränke, die nicht aufgeführt sind (Food Kitty s.o.)
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Schlafsack muss selbst mitgebracht/organisiert werden

Aktivitäten

Yosemite Nationalpark

Optional:

– Fahrrad-Verleih: 12-34 USD pro Person
– Float-Trip auf dem Merced River: 31 USD pro Person

San Francisco

Optional:

– Cable Car Fahrt: 5-13 USD pro Person
– Fahrrad-Verleih: 8 USD pro Stunde / 32 USD pro Tag
– Baseballspiel: ab 20 USD pro Person
– Bootsfahrt zum Sonnenuntergang: ca. 50 USD pro Person

Portland

Optional:

– Wassersport: 10-75 USD pro Person
– Baseballspiel: ab 20 USD pro Person
– Fahrrad-Verleih: 5-15 USD pro Person

Las Vegas

Optional:

– Mikrobrauereien
– Lan Su Chinese Garden: ab 10 USD pro Person

Olympic National Park

Optional:

– Sol Duc Hot Springs: ab 15 USD pro Person

Seattle

Optional:

– geführte Navajo Tour 4×4 (Tagesausflug): 55 USD pro Person

New Orleans

Optional:

– Space Needle: 22-29 USD pro Person

Jackson

Optional:

– Fähre über den Jenny Lake: 15 USD pro Person
– Mountainbike Verleih: 30-70 USD pro Person
– Reiten: 65 USD pro Person
– Western Rodeo: 20-25 USD pro Person
– Western Saloon: variiert
– Chuck Wagon Dinner: 25-35 USD pro Person
– Aerial Tram: 42 USD pro Person

Moab

Optional:

– Mountainbike Verleih: 100 USD pro Person
– Float Trip auf dem Colorado River: 60-91 USD pro Person
– Extreme Off-Road-Hummer-Tour: 90-100 USD pro Person
– Canyoning: 100 USD pro Person

Grand Canyon Nationalpark

Optional:

– Helikopter-Flug: 254-284 USD pro Person
– IMAX Theater: 15 USD pro Person

Las Vegas

Optional:

– Clubs & Casino Shows: ab 10 USD pro Person
– Partybus: 25-35 USD pro Person
– Achterbahn-Fahrten: 25-40 USD pro Person
– Helikopterflug: ab 124 USD pro Person
– VIP Club Tour (inkl. 4 Clubs & Limo): 100 USD pro Person
– Go kart: 45 USD pro Person
– Schießstand: 20-100 USD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Ankunft und Abreise

Bitte berücksichtigen Sie beim Organisieren Ihrer Transportmittel (z.B. Flüge) die unten angegebenen Zeiten, zu denen Sie Ihre Gruppe frühestens treffen bzw. spätestens verlassen können. Dabei wurde die Zeit für die Reise vom/zum Flughafen an Ihrem Reiseziel sowie für Check-in bzw. Gepäckabholung und Einreiseformalitäten nicht mit einbezogen.

Tourstart: 07:30 Uhr am 1. Tag der Tour
Tourende: ca. 17:00 Uhr am 28. Tag der Tour

Altersbeschränkung

18 – 38 Jahre

Camping
Ein Teil des Abenteuers ist die Mithilfe bei allen Aufgaben beim Camping. Der Guide kümmert sich um die Mahlzeiten, aber alle helfen bei der Vorbereitung und beim Aufräumen und Putzen/Abwaschen gemeinsam mit. Teamgeist ist hier gefragt!

Wetter
Der amerikanische Westen ist allgemein für warmes Wetter bekannt aber die Temperaturen variieren besonders in den Berg- und Wüstengebieten. Die Tagestemperatur kann 30°C überschreiten, während die Nachttemperaturen regelmäßig auf einstellige Werte fallen oder sogar unter dem Gefrierpunkt liegen. Seien Sie bitte auf solche extremen Bedingungen vorbereitet.

Alter
Bitte beachten Sie, dass das gesetzliche Trinkalter in den Vereinigten Staaten 21 Jahre und in Kanada 19 Jahre beträgt (mit Alberta und Quebec 18 Jahre). Viele Bars und Clubs verlangen einen Ausweis an der Tür. Daher ist es nicht möglich in bestimmten Bars Livemusik zu hören oder eine Nacht in Las Vegas oder New Orleans zu verbringen, wenn Sie nicht volljährig sind, selbst wenn Sie nicht planen Alkohol zu konsumieren. In beiden Ländern werden Trinkgesetze strikt durchgesetzt und auch die Guides können Minderjährigen nicht helfen, Alkohol jeglicher Art zu erhalten.

Informationen zur Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
USA Reise- und Sicherheitshinweise

Electronic System for Travel Authorization (ESTA)

Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver Programms“ (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen:
ESTA Beantragung

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB TrekAmerica

Formblatt Trek America Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden