Tempel Japan Reisen für junge Leute traveljunkies
Tourstart
Tokio
Tourende
Kyoto
Reisedauer
12 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Höhepunkte von Japan

Im Land des Lächelns wirst du aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, wetten?!

Starte deine Japan Erlebnisreise für junge Leute mit der Erkundung der Mega-Metropole Tokio. Neben landestypischen zweistöckigen Holzhäusern beeindruckt Tokio seine Besucher auch mit einer extravaganten, futuristischen Architektur. Stolze 13 Millionen Einwohner zählt die fernöstliche Metropole und trotzdem ist alles perfekt organisiert. Genieße das frischeste Sushi Japans und erlebe eine faszinierende Welt zwischen Damen im traditionellen Kimono und Jugendlichen im ausgefallenen Manga-Look.

Nach der Schnellzug-Überquerung der Japanischen Alpen tauchst du in die besondere Atmosphäre von Takayama ein. Im Hida-Volksdorf wirst du in eine vergangene Zeit entführt und bekommst vor Augen geführt, wie das Leben in den Bergen gewesen ist.

Die traurigen Tage Hiroshimas sind vorbei. Heute erwartet dich eine moderne und lebendige Stadt mit angesagten Restaurants und Bars. Selbstverständlich bleibt auch ausreichend Zeit, um den Friedenspark und das Friedensmuseum ausgiebig zu erkunden.

Die Insel Miyajima, übersetzt bedeutet das „Schrein-Insel“, liegt nur wenige Kilometer von Hiroshima entfernt und gilt als eine der Top-Sehenswürdigkeiten Japans. Denn hier findest du den heiligen Itsukushima-Schrein. Der Besuch des berühmten Toriis ist immer etwas Außergewöhnliches: Bei Ebbe kannst du bis zum Heiligtum waten und bei Flut scheint er im Wasser zu schweben. Besonders der Moment des Sonnenuntergangs versprüht hier Magie.

Kulinarische Highlights erwarten dich in Osaka. Die „Küche Japans“ ist jedoch nicht nur weltberühmt für ihr unglaublich gutes Essen, auch die Gastfreundschaft wird hier großgeschrieben. Verwöhne deinen Gaumen und knüpfe neue Bekanntschaften.

Hunderte von Schreinen, verwinkelte Gassen und wundervoll angelegte Gärten – die alte Kaiserstadt Kyoto tischt groß auf. Spaziere durch das berüchtigte Geisha-Viertel Gion, genieße den Anblick aufwendig dekorierter Tempel und erlebe friedvolle Zen-Momente am Goldenen Pavillon und im Arashiyama-Bambuswald.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Tokio

Tokio ist schrill, bunt und riesig. Nahezu 13 Mio. Einwohner zählt diese Metropole und hier beginnt deine Abenteuerreise durch Japan. Sushi Trains, Karaoke Bars, Gadgets, Tempel und Katzen-Cafés. Es wird aufregend, sehr aufregend!

Treffe deine Mitreisenden und den Guide am Morgen und begib dich zunächst auf eine gemeinsame ganztägige Stadtbesichtigung. Optimal, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Sieh dir die Anime-Kultur und den Senso-ji Tempel an, tanze unter seinen riesigen roten Laternen und schlendere über die nahegelegene, 500 Jahre alte Einkaufsstraße Nakamise, wo ein buntes Treiben herrscht. Hier wird Mochi verkauft (klebriger Reiskuchen) und Geta (traditionelle Holzschuhe). Du besuchst die Stadtbezirke Harajuku, Shibuya oder Akihabara, das Zentrum des Elektronikhandels. Am Abend genießt ihr ein gemeinsames Abendessen im Asakusa-Viertel. Beweise Geschick mit den Ess-Stäbchen und lasse dir die authentischen Leckereien schmecken!

Aktivitäten: Willkommenstreffen mit Guide und Mitreisenden, ganztägige Stadtbesichtigungstour in Tokio mit Senso-ji Tempel, Abendessen im Asakusa-Viertel
Übernachtung: Agora Place Asakusa (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Tokio

Mache eine Ninja-Rolle aus deinem Bett und belebe dich mit einer Tasse Matcha. Heute Morgen macht ihr euch zunächst gemeinsam auf den Weg. Das Ziel ist der Meji-Schrein, Tokios größter Shinto-Schrein. Bringe eine Opfergabe dar oder genieße einfach die spirituelle Atmosphäre. Für weitere Augenblicke der Ruhe und des Friedens machst du einen Spaziergang durch die herrlichen Gärten.

Dann begibst du dich auf eigene Erkundung. Empfehlenswert ist eine optionale Fahrradtour durch Ost-Tokio. Selbstverständlich gibt viele weitere Möglichkeiten, die kostbaren Stunden in Tokio zu verbringen. Verliere dich in den Gassen der Altstadt, bestaune den prunkvollen Kaiserlichen Palast und begib dich auf einen Streifzug über den exotischen Tsukiji-Markt.

Schlendere am Abend durch das Shibuya– oder Shinjuku-Viertel. Für ein futuristisches Ambiente sorgt das Übermaß an Neonbeleuchtung und für kulinarischen Genuss und Unterhaltung besuchst du Restaurants, Bars, Clubs und Karaoke-Lokale. Bringt euch in Stellung, denn gleich beginnt euer Gruppen-Karaoke-Einsatz!

Tipp: Das Lichtermeer von Tokio bei Nacht MUSS einfach auch von oben bestaunt werden. Meide dafür den überteuerten Tokio Sky Tree und genieße einen fantastischen 360-Grad-Blick vom 202 m hohen Observation Deck im Metropolitan Government Building kostenlos.

Aktivitäten: Besuch des Meiji Schreins, Freizeit in Tokio, Gruppen-Karaoke
Übernachtung: Agora Place Asakusa (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

3. Tag: Tokio

Der letzte Tag in Tokio und Umgebung will gut genutzt werden. Besuche optional den fröhlichsten Ort der Welt besuchen: Tokyo Disneyland. Hier kannst du deine Kindheitsträume noch einmal ausleben und ungeniert mit Mickey-Mouse-Kopfbedeckungen herumlaufen. Anime Fans und Gamer werden sich nach Akihabara aufmachen, wo entsprechende Geschäfte um die Aufmerksamkeit der Besucher kämpfen.

Außerhalb der Stadt kannst du Odaiba besuchen, eine von Menschen geschaffene Insel in der Bucht von Tokio. Um den berühmten weißen Gipfel des Mt. Fuji und die schimmernden Seen zu erleben, unternimmst du einen Tagesausflug in die Fuji Five Lakes Region. Einfach nur Wow!

Für den Abend ist noch wichtig: Nimm die Chance wahr, das Roboter Restaurant zu besuchen – das gibts hier wirklich! Und eines ist sicher: Das Kabukicho-Spektakel verkörpert die schräg-durchgeknallte Seite Japans (Riesenroboter werden von Frauen in Bikinis gesteuert…).

Aktivitäten: Freizeit in Tokio und Umgebung
Übernachtung: Agora Place Asakusa (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

4. Tag: Tokio – Takayama

Heute verlasst ihr die Hauptstadt Japans. Packe deine Tasche und begib dich zum Bahnhof, um mit dem 320 km/h schnellen Shinkansen durch die Japanischen Alpen zu rasen. Ziel ist Takayama, eine der stimmungsvollsten Stadtlandschaften Japans. Übrigens zählen die hiesigen Feste zu den beliebtesten des Landes. Der erste Abstecher ist im Hida-Volksdorf geplant, wo du einen Einblick ins frühere Leben in den Bergen erhältst. Hier stehen über 30 Häuser, die besichtigt werden können. Erbaut wurden diese zwischen 1603 und 1867 an unterschiedlichen Orten der Hida Region. 1971 wurden sie dann an diesen Ort verlegt und als Museum eröffnet.

Gehe heute Abend einen Schritt weiter mit dem japanischen Essvergnügen und erlebe ein optionales Hide Beef Abendessen. Sehr lecker! Wer möchte, kann den Tag optional entspannt ausklingen lassen und ein heißes Bad im Hida Takayama Onsen nehmen. Übernachten werdet ihr in den folgenden beiden Nächten ganz traditionell in einem Ryokan. Du fühlst dich an den Spielfilm „Der letzte Samurai“ erinnnert? Dazu tragen u.a. die Tatami-Mattenböden und Schiebetüren bei…

Aktivitäten: Schnellzug Tokio nach Takayama, Besuch im traditionellen Hida-Volksdorf, Freizeit in Takayama
Übernachtung: Hida Gasshoen (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Takayama – Hiroshima

Frühstück im Ryokan, bevor es zum bunten Morgenmarkt am Flussufer geht. Kultur und Geschichte findet ihr im anschließend besichtigten Takayama Jin’ya, dem letzten verbliebenen Regierungsgebäude aus der Zeit der Samurai und Shogune. Außerdem hast du noch einmal die optionale Gelegenheit, deinen Muskeln eine Wohltat in einem traditionellen Onsen-Bad zu gönnen, eine gute Investition! Der Besuch in Takayama wird mit einem guten Tropfen Sake in einer lokalen Brauerei abgerundet, bevor ihr in den Zug Richtung Hiroshima einsteigt.

Am Abend steht ein gemeinsames Abendessen an. Auf dem Speiseplan steht die lokale Spezialität mit dem klangvollen Namen Okonomiyaki. Willkommen in Hiroshima!

Aktivitäten: Besuch des Morgenmarktes am Flussufer, Besichtigung von Takayama Jin’ya, Sake Verkostung, Zugfahrt Takayama nach Hiroshima (6 Stunden), traditionelles Abendessen
Übernachtung: New Hiroden (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

6. Tag: Hiroshima

Bereits im Geschichtsunterricht hörte man vom Atombombenangriff auf Hiroshima. Nun steht man selbst an dem Ort, über dem die Atombombe detonierte. Heute befindet sich hier der Friedenspark Hiroshima und das Friedensmuseum als Gedenkstätten, welche ihr besuchen werdet.

Steige an Bord einer Fähre und schippere hinüber zur Insel Miyajima mit dem heiligen Itsukushima-Schrein. Die Hirsche und Rehe auf der Insel sind besonders zutraulich und lassen sich gerne streicheln und füttern. Genieße deine Freizeit an diesem schönen Fleckchen und beende deinen Inselspaziergang, um einen stimmungsvollen Sonnenuntergang hinter dem schwimmenden Torii-Tor zu beobachten. Es ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Japans. Wenn die Sonne langsam hinter den Bergen versinkt, taucht sie die Umgebung in intensive Farbtöne. Dieser Moment verleiht dem heiligen Ort eine besondere Magie, an die du dich noch lange zurückerinnern wirst.

Nach der Rückkehr in Hiroshima ist der Hunger sicherlich beachtlich und könnte mit einer Schüssel Onomichi-Ramen gestillt werden. Dazu ein Gläschen eines regionalen Sakes, wie hört sich das an?

Aktivitäten: Besuch des Friedensmuseums, Fährenfahrt auf die Insel Miyajima mit dem Itsukushima-Schrein und Torii-Tor.
Übernachtung: New Hiroden (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Hiroshima – Osaka

Weiter geht es in Richtung Osaka. Es ist die drittgrößte Stadt des Landes mit 2,6 Mio. Einwohnern, nach Tokio und Yokohama. Mit ihrem Einzugsgebiet und einer Gesamtbevölkerung von 17,5 Mio. gehört Osaka gar zu den größten Metropolregionen der Welt. Osaka ist das Herz des traditionellen Handels und heute eines der bedeutendsten Industriezentren Japans. Was euch aber hauptsächlich interessieren dürfte ist die Tatsache, euch hier in der Foodie-Hauptstadt Japans zu befinden. Es gibt sogar ein eigenes Wort für „verschlingen bis zum Umfallen“. Nämlich: kuidaore.

Nun aber der Reihe nach. Nach der Ankunft verstaut ihr euer Gepäck in einer traditionellen buddhistischen Lodge und macht euch auf, am Nachmittag die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am Abend trefft ihr euch zu einem gemeinsamen Abendessen, um danach am besten in den lebhaften Stadtbezirk Uranamba aufzubrechen. Es erwarten euch Mikro-Bars, Sake und auch Karaoke…

Aktivitäten: Zugfahrt Hiroshima nach Osaka (3-4 Stunden), Abendessen in Osaka, der Foodie-Hauptstadt Japans
Übernachtung: Osaka Waqoo (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

8. Tag: Osaka

Mmmh, ein traditionelles buddhistisches Frühstück bietet die optimale Stärkung für den heutigen Tag in Osaka, an dem jeder seinen Interessen nachgehen kann. Nervenkitzel-Suchende unternehmen einen optionalen Tagesausflug in die Universal Studios. Feinschmecker begeben sich in den Stadtteil Dotonbori, auch bekannt als „Essens-Straße“. Und für die Geschichtsinteressierten stehen verschiedene Tempel und eine imposante Burg zur Auswahl. Der Abend gehört den Ausgeh-Willigen. Buche am besten eine optionale Tour mit lokalen Experten, um die Geheimnisse des Nachtlebens von Osaka zu ergründen.

Aktivitäten: Freizeit in Osaka
Übernachtung: Osaka Waqoo (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Osaka – Kyoto

Der erste Eindruck des Tages ist ein besonderer. Früh trefft einen lokalen Mönch und erlebt ein buddhistisches Morgen-Ritual, das aus einer Goma Kito Feuerzeremonie und einem Spaziergang um den Tempel besteht.

Von diesem kulturellen Erlebnis berührt, tretet ihr die Weiterreise nach Kyoto an.
Geschichtlich und kulturell ist Kyoto eine der bedeutendsten Städte Japans. Der kaiserliche Hof hatte vom Jahre 794 bis 1868 seinen Sitz hier. 14 der rund 2.000 Tempel und Schreine in Kyoto gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Auch die besten traditionellen Kimonos des Landes werden in Kyoto hergestellt.
Ihr besucht Fushimi Inari-Taisha, einen der ältesten und bekanntesten Shinto-Schreine in Kyoto. Du hast genügend Zeit, die berühmten Alleen aus Tausenden zinnoberroten Torii-Toren zu erkunden und zum Gipfel zu laufen.

Wenn du dich noch nicht entschieden hast, wo du zum Abendessen hingehst, könntest du beispielsweise das Nishiki Warai wählen und ein richtig gutes Yakisoba und Okonomiyaki probieren.

Aktivitäten: Teilnahme an einem buddhistischen Morgen-Ritual, Zugfahrt Osaka nach Kyoto (1-2 Stunden), Besuch des Schreins Fushimi Inari-Taisha
Übernachtung: Hotel Monterey Kyoto (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

10. Tag: Kyoto

Eine von lokalen Guides geführte Tour bringt euch zu einigen Highlights von Kyoto. Finde deinen Zen-Ort im Goldenen Pavillon von Kinkakuji und genieße einen Spaziergang im außerhalb gelegenen, weitläufigen Arashiyama-Bambuswald und zur Togetsu-kyo-Brücke. Hungrig geworden? Decke dich auf dem Nishiki-Markt mit (sehr gut) Essbarem ein und setze den Weg in den Bezirk Gion fort, wo du den Geishas „Guten Tag“ sagen kannst.

Der Rest des Tages gehört ganz allein dir. Tue, worauf du Lust hast in dieser tollen 1,5 Mio. Einwohnerstadt. An der Burg Nijo kannst du deinen inneren Samurai wecken. Bei einem Tagesausflug nach Nara wirst du garantiert auf eines der vielen Rehe stoßen, die sich auf den Straßen herumtreiben. Mit Sicherheit wird dir angeboten, sich als Geisha oder Samurai zu kleiden und ein exklusives Fotoshooting zu machen. Du kannst aber auch deine japanischen Bier-Fachkenntnisse in einer Izakaya (Schenke) verbessern.

Aktivitäten: Besuch des Kinkakuji-Pavillons, des Arashiyama-Bambuswaldes, des Nishiki-Essensmarktes und des Geisha-Stadtviertels Gion, Freizeit in Kyoto
Übernachtung: Hotel Monterey Kyoto (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

11. Tag: Kyoto

Letzter Tag, um alles, was Kyoto zu bieten hat, aufzusaugen. Hake noch die letzten Punkte deiner To-See-Liste ab! Vergiss dabei nicht, die Essensmöglichkeiten entlang der Pontocho-Straße zu nutzen oder nimm gleich an einem optionalen Ramen-Kochkurs teil. Letzteres wird dir ein anerkennendes „mmmhh“ von den Zuhausegebliebenen bescheren, die du dann bekochen kannst.
Wie wäre es, dich mit den Mitreisenden in einer Bar zu verabreden, um am letzten Abend diese einzigartige Erlebnisreise zu feiern!

Aktivitäten: Freizeit in Kyoto
Übernachtung: Hotel Monterey Kyoto (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

12. Tag: Kyoto

Nach dem Frühstück heißt es Sayonara im Land der aufgehenden Sonne. Deine aufregende und unvergessliche Abenteuerreise für junge Leute durch Japan geht heute zu Ende. Tausche Nummern und soziale Netzwerke mit deinen Mitreisenden, um das nächste Abenteuer gemeinsam planen zu können. Falls du noch ein paar Tage in Kyoto anhängen möchtest, sind wir dir gerne behilflich bei der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten oder auch Anschlusstouren. Es lohnt sich.

Aktivitäten: Tourende
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 12 Tage Erlebnisreise für junge Leute gemäß Programm
  • 5x Übernachtung in Hotels
  • 3x Übernachtung in Hostels
  • 2x Übernachtung in Tempel-Lodges
  • 1x Übernachtung im traditionellen Ryokan
  • Mahlzeiten: 11x Frühstück, 3x Abendessen
  • Japan Rail Pass
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transportmittel dieser Tour: Expresszug, Zug, Fähre
  • englischsprachiger Reiseleiter während des gesamten Trips, lokale Guides
  • geführte Stadtbesichtigungstour in Tokio
  • Besichtigung des Senso-ji Tempels und des Meji-Schreins in Tokio
  • Gruppen-Karaoke-Erlebnis
  • Spaziergang durch das Hida-Volksdorf in Takayama
  • Besuch des Morgenmarktes am Flussufer und von Takayama Jin’ya
  • Sake-Verkostung in einer lokalen Brauerei
  • Besichtigung des Hiroshima Friedensparks und -museums
  • Besuch der Insel Miyajima mit Itsukushima-Schrein und dem berühmten Torii-Tor
  • Aufenthalt in der Foodie-Hauptstadt Osaka
  • Teilnahme an einem buddhistischen Morgen-Ritual
  • Besuch des Fushimi Inari Schreins in Kyoto
  • Tour durch Kyoto mit Goldenem Pavillon Kinkakuji, Nishiki-Markt, Geisha-Viertel Gion und Arashiyama-Bambuswald

Nicht enthaltene Leistungen

  • Vorübernachtung: auf Anfrage
  • Nachübernachtung: auf Anfrage
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

Tokio

Optional:

– Sushi-Kurs: ab 8.824 JPY pro Person
– Fahrradtour durch Ost-Tokio: keine Preisangabe
– Robot Restaurant Besuch: ab 9.000 JPY pro Person
– Tokio Disneyland Besuch: ab 8.600 JPY pro Person
– Tagesausflug in die Fuji Five Lakes Region: ab 16.471 JPY pro Person

Takayama

Optional:

– Hida Beef Abendessen: ab 4.800 JPY pro Person
– traditionelles Onsen-Bad: keine Preisangabe

Osaka

Optional:

– ganztägiger Besuch der Universal Studios: keine Preisangabe
– Osaka Nightlife Tour: keine Preisangabe

Kyoto

Optional:

– Fotoshooting, gekleidet als Geisha oder Samurai: ab 9.600 JPY pro Person
– Ramen-Kochkurs: ab 3.500 JPY pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zur Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort findest du in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Altersbeschränkung
18 – 39 Jahre

Tourstart
08:00 Uhr an Tag 1 in Tokio

Tourende
ca. 09 Uhr an Tag 12 in Kyoto

Unterkunft
Auf dieser Reise übernachtest du in unterschiedlichen Unterkünften. Diese sind einfache Hotels, Hostels, Lodges und ein traditionelles Ryokan. Die Anzahl an Personen im Zimmer ist abhängig von der Unterkunft. Die Zimmer sind nach Geschlechtern getrennt aufgeteilt.

Gepäck
Auf dieser Tour bist du wie die Einheimischen unterwegs. D.h. dass du an den Bahnhöfen und zu den Unterkünften dein Gepäck selbst tragen musst. Achte daher beim Packen darauf, dass das Gewicht deines Rucksacks oder kleinen Koffers für dich angemessen ist.

Takayama-Festival
Jedes Frühjahr und im Herbst findet das weltberühmte Takayama-Festival in der gleichnamigen japanischen Stadt statt. Mische dich unter das Volk und bestaune die eindrucksvoll geschmückten Festwagen, die von Hida-Kunsthandwerkern durch die historische Stadt gezogen werden. Dies ist wahrhaftig eines der schönsten Festivals Japans und zieht seine Besucher, wie auch die Einheimischen selbst in einen unbeschreiblichen Bann einer uralten Tradition.

Auslandskrankenversicherung
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Informationen zur Einreise

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Japan auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Japan Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB Topdeck

Formblatt Topdeck Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden