Israel & Jordanien Gruppenreise für junge Leute
Tourstart
Jerusalem
Tourende
Tel Aviv
Reisedauer
8 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Israel & Jordanien – preiswert reisen

Israel & Jordanien so nah beieinander und doch sind die Unterschiede der beiden Länder enorm. Das ist natürlich hervorragend für Sie, denn auf diesem Abenteuer gleicht kein Tag dem anderen.

In Punkto historisch-religiöse Bauwerke kann wohl kein Ort der Welt Jerusalem toppen. Auf die Spuren der Geschichte von gleich drei großen Weltreligionen können Sie sich hier begeben.

Schon fast zu schön um wahr zu sein, so lässt sich das architektonische Wunder von Petra wohl am besten umschreiben. Definitiv einer der Orte, die man einmal im Leben besucht haben muss.

Ein Wüstenabenteuer Deluxe erwartet Sie in dem Wadi Rum. Lassen Sie sich mit einem 4×4 Fahrzeug an einen entlegenen Ort in der Wüste bringen um die dortige Natur so intensiv wie möglich zu spüren, inklusive Beduinengastfreundlichkeit.

Yam HaMelah – das ist hebräisch und bedeutet Meer des Salzes. Das Tote Meer ist eine einzigartige Laune der Natur und wer nicht in ihr gebadet hat war nicht in Israel.

Elegante Boulevards, moderne Straßenzüge, weitläufige Strände am Mittelmeer und ein Nachtleben das man nicht missen sollte. Tel Aviv überrascht wirklich jeden Besucher mit seiner Vielfalt.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: Jerusalem

Individuelle Anreise nach Israel – das hochgelobte Land. Jerusalem wird geprägt von den großen Weltreligionen, hochkarätigen Museen und herausragenden archäologischen Stätten. Nutzen Sie also Ihre freie Zeit bis zum Gruppentreffen um 18:00 Uhr im Starthotel. Neben ersten wichtigen Informationen zu Ihrer Israel & Jordanien Erlebnisreise für junge Leute, lernen Sie auch Ihre Mitreisenden aus der ganzen Welt kennen.

Hinweis Anreise: Am besten buchen Sie sich einen Flug zum internationalen Flughafen in Tel Aviv. Die unterschiedlichen detaillierten Anreisemöglichkeiten senden wir Ihnen gerne auf Wunsch zu. Eine erste Übersicht finden Sie bereits unter unseren Hinweisen.

Aktivitäten: Freizeit & Willkommenstreffen in Jerusalem
Übernachtung: einfaches Hotel in Jerusalem

2. Tag: Jerusalem

Starten Sie diesen Tag mit einem geführten Spaziergang durch die geschichtsträchtige Altstadt entlang der 14 Stationen der Via Dolorosa, vorbei an der berühmten Klagemauer (auch bekannt als “westliche Mauer“) bis hin zur Grabeskirche. Dieses verschachtelte Bauwerk gilt als einer der wichtigsten Orte des Christentums. In ihm befindet sich das heilige Grab Jesu Christi, der Salbungsstein, auf dem der Leichnam für die Bestattung vorbereitet wurde und der Golgota-Felsen, wo Jesus der Überlieferung nach am Kreuz gestorben ist. Zusammen mit Ihrem Guide erkunden Sie auch das christliche, jüdische, armenische und muslimische Viertel. Langeweile? Nicht an diesem Vormittag.

Den Nachmittag können Sie ganz nach Lust und Laune verplanen. Zum Beispiel mit einem lokalen Marktbesuch oder einer schmackhaften Bierprobe.

Wer weiter in die Geschichte eintauchen möchte, hat natürlich hier besonders viele Möglichkeiten.
Nicht garantiert, dass ein Besuch möglich ist, jedoch auf jeden Fall einen Versuch wert ihn zu betreten, ist der Tempelberg. Er steht unter muslimischer Verwaltung und darf von Nichtmuslimen nur zu ganz bestimmten Zeiten betreten werden. Die Kleiderordnung und Verhaltensregeln müssen unbedingt eingehalten werden. In allen drei monotheistischen Weltreligionen hat dieser Platz eine herausragende Bedeutung. Und nicht nur geschichtlich punktet dieser Ort, auch die Aussicht über Jerusalem ist atemberaubend.

Nicht ganz so kompliziert und doch nicht weniger interessant ist der Besuch der Davidstadt und ihrem Hezekiah’s Tunnel – eine der wichtigsten archäologischen Stätten Israels. Bummeln Sie entlang des Hiskija-Tunnels, der unter der Oberfläche der Stadt verläuft – dieser Ausflug garantiert Ihnen ein Erlebnis, das man sicher nicht alle Tage hat.

Eine weitere Option ist das Holocaust History Museum (Yad Vashem). Es beherbergt Exponate zu der schrecklichen Tragödie der nationalsozialistischen Judenvernichtung und zeigt auch originale Artefakte und Zeugnisse von Überlebenden.

Auszeit mit ein wenig Ruhe und Entspannung finden Sie im Gartengrab. Und auch dieser schöne Ort hat selbstverständlich auch wieder einen wertvollen geschichtlichen Hintergrund. Er gilt als möglicher Ort der Auferstehung von Jesu Christi.

Aktivitäten: geführter Spaziergang durch die Altstadt & Freizeit in Jerusalem
Übernachtung: einfaches Hotel in Jerusalem
Mahlzeiten: Frühstück

3. Tag: Jerusalem – Wādī Mūsá

Heute überqueren Sie die Grenze nach Jordanien und besuchen zunächst die antiken römischen Ruinen von Jerash. Ein besonderer Ort, der über mehr als 6.500 Jahre auf eine lückenlose Geschichte mit menschlicher Besiedlung zurückschauen kann. Die antike Stadt liegt auf einer von Hügeln und Tälern umgebenen Ebene und gilt als eine der besterhaltensten römischen Provinzstädte der Welt. Spazieren Sie vorbei an imposanten Tempeln , schönen Theatern, großen öffentlichen Plätzen, Bädern, Brunnen und Stadtmauern, die von Türmen und Toren umgeben sind.

Zur Mittagszeit halten Sie am Numeira Environmental Cafe, wo Sie sich ein optionales Mittagessen schmecken lassen können. Dieses Gemeinschaftscafe ist ein Hilfsprojekt. Auf einer kleinen Tour über das Gelände erfahren Sie mehr über diese kleine gemeinnützige Organisation und seine nachhaltige Zukunft für die Mitglieder der Gemeinschaft.

In Wādī Mūsá angekommen gönnen Sie sich am besten ein wohltuendes Türkisches Bad um diesen wieder ereignisreichen Tag entspannt ausklingen zu lassen.

Hinweis Reiseleitung: Ihr israelischer Guide begleitet die Gruppe bis zur Grenze nach Jordanien. In Jordanien wechselt Ihr Guide. Detaillierte Informationen zur Überquerung der israelisch-jordanischen Grenze finden Sie unter Hinweise.

Aktivitäten: geführter Rundgang in Jerash, Halt am Numeira Environmental Cafe, Grenzüberschreitung (Israel – Jordanien)
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Jerusalem – Beit She’an (2.30 Stunden – 137km); Scheich Hussein – Wādī Mūsá (5-6 Stunden)
Übernachtung: einfaches Hotel in Wādī Mūsá
Mahlzeiten: Frühstück

4. Tag: Wādī Mūsá – Petra

Heute fahren Sie zur antiken Stadt Petra – eine faszinierende alte Felsenstadt und ein UNESCO-Welterbe. Sie gehen durch die schmale Schlucht mit ihren 80 m hohen Sandsteinwänden, die den dramatischen Eingang der Stadt bildet (die Siq) und haben nach wenigen Metern bereits die mächtige Fassade des Schatzgebäudes vor sich. Erkunden Sie dieses abgeschiedene Königreich aus rotem Felsen zusammen mit Ihrem Guide, der Ihnen die besten Sehenswürdigkeiten zeigt die Petra zu bieten hat. Nutzen Sie anschließend Ihre freie Zeit um die gesamte Stätte (etwa 25km) so ausgiebig wie möglich zu erkunden. Auf keinen Fall missen sollten Sie die prachtvolle Aussicht vom Dach des Schatzhauses. Eine wahrhaft einmalige und unvergessliche Erfahrung. Sie bekommen einen Überblick über die Geschichte dieser Stadt, einer der größten Touristenattraktionen im Mittleren Osten. Die Nabatäer errichteten diese Hauptstadt aus den Felsen der umliegenden Berge von Petra. Besuchen Sie die Monumente wie das Schloss des Pharaos, den Triumphbogen, das Amphitheater und das Kloster.

Und auch der nächtlich beleuchtete Anblick von Petra enthalten wir Ihnen nicht vor. Bleiben Sie optional auf dem Arial bis in die Abendstunden und lassen Sie sich von dem Farbenspiel der Kerzen noch einmal neu verzaubern. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie eine Live-Musik-Show der Beduinen, bevor Sie nach Wadi Musa zurückkehren.

Aktivitäten: Petra mit Führung & Freizeit (6-9 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Jerusalem – Beit She’an (2.30 Stunden – 137km); Scheich Hussein – Wādī Mūsá (5-6 Stunden)
Übernachtung: einfaches Hotel in Wādī Mūsá
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Wādī Mūsá – Wadi Rum

Begeben Sie sich auf einen Allradausflug in die beeindruckende, farbenfrohe Wüste Wadi Rum. Halten Sie unterwegs einige Male an, um die Gegend zu erkunden, auf Felsen oder Sanddünen zu steigen und mehr über die Region zu erfahren. Bei Einbruch der Dunkelheit erreichen Sie das Beduinen-Camp, wo Sie mehr über eine exotische Kultur erfahren und ein traditionelles Abendessen unter dem magischen Sternenhimmel der Wüste genießen. Ihr Abendessen, das aus Fleisch und Gemüse besteht wird in einem unterirdischen Ofen zubereitet. Alkoholfreie Getränke und Wasser sind erhältlich (Alkohol ist aus religiösen Gründen nicht verfügbar). Laternen erleuchten den Weg, jedoch ist die Mitnahme einer eigenen Taschenlampe kein Fehler.

Im Bedouinen-Camp, das aus großen Ziegenhaar-Zelten besteht, schlagen Sie Ihr heutiges Nachtlager inmitten der Wüste auf. Die „Zimmer“ sind mit Vorhängen unterteilt. Frische Bettwäsche wird zur Verfügung gestellt, jedoch bevorzugen viele Reisende ein weiteres eigenes Bettlaken für zusätzlichen Komfort. Es gibt gemeinschaftlich genutzte Unisex-Toiletten. Verbringen Sie den Abend unter den Sternen rund um ein Lagerfeuer während Sie den Geschichten Ihrer Beduinen-Gastgeber lauschen. Wenn Sie Glück haben, holen sie vielleicht ihre Trommeln heraus und machen Musik.

Optional haben Sie die Möglichkeit auf Kamelreiten oder einem Heißluftballon-Flug.

Aktivitäten: 4×4 Exkursion in die Wadi Rum Wüste
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Petra – Wadi Rum (2 Stunden)
Übernachtung: Al Zawaydah Bedouinen-Camp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

6. Tag: Wadi Rum – Tel Aviv

Entscheiden Sie sich für eine optionale Fahrt im Heißluftballon bei Sonnenaufgang. Das verspricht Ihnen eine unglaubliche Aussicht auf die weitläufigen Bergketten der Wüste Wadi Rum, die gerade in den frühen Morgenstunden nur sehr rar besucht sind und Sie somit die Natur ganz für sich haben. Anschließend heißt es Abschied nehmen von Jordanien, denn Sie fahren heute zurück nach Israel. An der Grenze verabschiedet sich dann auch Ihr jordanischer Reiseleiter und Sie durchlaufen wieder das Ihnen bereits bekannte Prozedere wie bei der Einreise nach Jordanien.

In Israel angekommen, begeben Sie sich auf die Fahrt in die pulsierende Stadt Tel Aviv. Der Weg führt Sie vorbei am Toten Meer – die Gelegenheit für ein Bad in der weltberühmten Wohlfühloase.

Das Tote Meer ist eigentlich ein See, ohne jegliche Existenz von Lebewesen in seinen Gewässern – daher auch der Name. Das Wasser ist so dicht, dass es praktisch unmöglich ist zu sinken und fünf bis zehn Mal so salzig wie normales Meerwasser. Gönnen Sie sich beim Schwimmen auch eine natürliche Schlammpackung, denn ihr werden angeblich besondere Heilkräfte nachgesagt. Auch enthält das Wasser selbst eine Vielzahl an Mineralien. Man kommt einfach nicht drumherum diesen Ort noch als den schönsten natürlichen Spa der Welt zu bezeichnen. Leider noch – den die Uhr der Existenz des Toten Meeres tickt bereits sehr laut und es wird irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft dieses einzigartige Gewässer gänzlich verschwunden sein.

Aktivitäten: Freizeit Wadi Rum Wüste & Totes Meer, Grenzüberquerung (Jordanien – Israel)
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Wadi Rum – Allenby Bridge (3-4 Stunden); Allenby Bridge – Tel Aviv (1.30- 2 Stunden)
Übernachtung: einfaches Stadthotel
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Tel Aviv

Dieser Tag kann ganz nach Ihrer Lust und Laune verplant werden.
Zur Auswahl stehen Ihnen gleich 16 Strände entlang des Mittelmeeres. Um Ihnen einen ersten Überblick zu verschaffen: Zentral liegen die beiden Strände Banana und Frishman Beach. Der Strand Alma ist bei Surfern beliebt, Geula und Gordon locken Volleyball – und Matkotspieler und Top Sea ist ein Eldorado für Wassersportler.

Für diejenigen, die gerne noch einmal tief in die Geschichte eintauchen wollen, raten wir zum optionalen Tagestrip in den Masada Nationalpark, der seit 2001 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Mit Masada hinterließ Herodes der Große am Rande des Toten Meeres ein imposantes Bauwerk inmitten der Wüste. Neben dem Tempelberg in Jerusalem und dem Herodium südlich davon ist dieses das dritte Zeugnis römischer Monumental-Baukunst, erbaut 37-31 v. Chr..

Übrigens wird Tel Aviv auch als Hauptstadt des Nachtlebens im Nahen Osten bezeichnet. Ein gutes Argument um mit Ihren neuen besten Freunden den letzten gemeinsamen Tag bis spät in die Nacht ausklingen zu lassen. Stoßen Sie im Puaa, dem ältesten Lokal im Schuk Hapischpeschim (Flohmarkt in Jaffa) an, bevor Sie sich von den Cocktails und der Aussicht in der Suramare-Rooftop-Bar verführen lassen.

Aktivitäten: Freizeit Tel Aviv & Umgebung
Übernachtung: einfaches Stadthotel
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Tel Aviv

Offiziell endet Ihre Israel & Jordanien Erlebnisreise für junge Leute heute nach dem letzten gemeinsamen Frühstück. Sie sind aber noch nicht bereit zu gehen? Das können wir sehr gut verstehen und helfen Ihne gerne bei der Planung von weiteren Nächten oder Abenteuern.

Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 8 Tage Israel & Jordanien Erlebnisreise für junge Leute gemäß Programm
  • 6x Übernachtung in einfachen Hotels (geteiltes Doppelzimmer)
  • 1x Übernachtung im Wüstencamp (Mehrbett)
  • Mahlzeiten: 7x Frühstück, 1x Abendessen
  • Transport mit privatem Minibus, Allradfahrzeug, zu Fuß
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • englischsprachiger Reiseleiter während des gesamten Trips
  • lokale Reiseleiter
  • Besuch des Numeira Community Cafe im Jordan Tal
  • Übernachtung im Beduinenlager im Wadi Rum
  • Führung durch die Altstadt von Jerusalem
  • Führung durch Jerash
  • Tagespass mit Führung in Petra
  • 4×4 Exkursion im Wadi Rum
  • Badestopp am Toten Meer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: ab 349 EUR (optional buchbar)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Visagebühren

Aktivitäten

Jerusalem

Optional:

– City of David and Hezekiah’s Tunnel: 25 ILS pro Person
– The Holocaust History Museum
– Garden Tomb

Petra

Optional:

– Türkisches Bad: 20 JOD pro Person
– Petra in der Nacht: 17 JOD pro Person

Wadi Rum

Optional:

– Ballonfahrt über Wadi Rum: 130 JOD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Altersbeschränkung: 18-39 Jahre

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Anreise Israel

Preiswerte Flüge können Sie ab/bis Tel Aviv buchen. Unbedingt berücksichten müssen Sie, dass sowohl die Ein- als auch die Ausreise in Isreal sehr zeitaufwenig ist und gerne einmal 4 Stunden beanspruchen kann.

Vom Flughafen Tel Aviv nach Jerusalem
– geteilter Taxi-Bus mit dem 24 Stunden Service von Nesher Tours: ca. 62 ILS (Voranmeldung unbedingt erforderlich)
– öffentlicher Bus: ca. 30 ILS (ca. 1,5 Stunden)
– Privates Taxi: ca. 250-300 ILS

Detataillierte Informationen rund um die Transfermöglichkeiten reichen wir Ihnen auf Wunsch gerne nach.

Besonderheiten

In Jordanien wird in den Unterkünften oder Restaurants oft kein Alkohol angeboten.

Bitte denken Sie daran, dass Israel und Jordanien in Bezug auf Kultur, Alltag und Infrastruktur sehr unterschiedliche Länder sind. Ein wichtiger Reisebestandteil ist, Einsicht in diese Unterschiede zu gewinnen und offen zu bleiben.

Es ist auch wichtig anzumerken, dass Transportfahrzeuge in Israel normalerweise viel moderner sind als in Jordanien.

Grenzüberquerung Israel – Jordanien – Israel

Bitte beachten Sie die folgenden hilfreichen Anweisungen für die Grenzüberquerungen zwischen Israel und Jordanien (dieser Teil der Reise wird ohne Reiseleitung erfolgen):

1. An der israelischen Grenze angekommen wenden Sie sich an einen der Schalter 1-3. Hier müssen Sie die Austrittsgebühr in bar bezahlen (107 NIS). Bitte beachten Sie, dass am Grenzübergang keine Geldautomaten vorhanden sind, sondern nur Geldwechselkioske.

2. Fahren Sie mit den Zollämtern an den Schaltern 6-8 fort, um Ihren Reisepass abstempeln zu lassen. Möglicherweise müssen Sie zu diesem Zeitpunkt einige Sicherheitsfragen beantworten. Verlasse das Gebäude durch den Duty Free Shop.

3. Anschließend müssen Sie einen 3-5-Minuten-Shuttle (5 NIS – nur Bargeld) zur jordanischen Grenze nehmen. Dieses Shuttle beginnt seine Fahrt erst, wenn er gefüllt ist. Eine Wartezeit muss daher in Kauf genommen werden.

4. Nach der Ankunft begeben Sie sich zum Hauptgebäude, wo Ihr jordanischer Reiseleiter bereits mit einem „G Adventures“ Schild auf Sie wartet. Die Gruppe wird zur Passkontrolle begleitet und erhält ein Gruppenvisum (kostenlos). Bitte beachten Sie, dass Ihnen am Ende Ihrer Tour eine Abfahrtsgebühr in Rechnung gestellt wird, wenn Sie das Land selbstständig verlassen (über die Grenze oder den Flughafen).

5. Folgen Sie Ihrem Reiseleiter zum Zollraum, um Ihr Gepäck vom Sicherheitsscanner überprüfen zu lassen. Sie werden dann zum Bus begleitet und zu Ihrem Hotel in Amman gebracht.

Einreisebestimmungen

Bitte beachten Sie, dass Sie ein Visum für die Einreise nach Jordanien & Israel benötigen. Aktuelle Informationen zur Höhe der Gebühren und Beschaffung des Visums finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes:
Jordanien Reise- und Sicherheitshinweise
Israel Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden