Überblick

Mache einen USA Roadtrip entlang des Pacific Coast Highway in Kalifornien, um vier Tage voller Abenteuer zu genießen!

Starte in der Stadt der Engel. Los Angeles bietet dir eine faszinierende Mischung aus Glamour und Vielfalt mit ikonischen Sehenswürdigkeiten wie dem Hollywood Sign, dem Walk of Fame und den Stränden von Santa Monica, die das pulsierende Lebensgefühl der Stadt widerspiegeln.

Die Central Coast Kaliforniens besticht durch ihre malerischen Küstenabschnitte, idyllischen Weinberge und charmanten Küstenstädte. Pismo Beach ist ein beliebtes Ziel mit traumhaften Stränden, erstklassigen Restaurants und Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Surfen.

Natürlich darf auch Big Sur auf diesem Roadtrip nicht fehlen! Big Sur, an der kalifornischen Küste gelegen, ist berühmt für seine atemberaubende Landschaft aus steilen Klippen, üppigen Wäldern und wilden Stränden. Die majestätischen Ausblicke entlang des Highway 1 machen es zu einem beliebten Ziel für Naturliebhaber, Fotografen und Abenteurer gleichermaßen.

Der Julia Pfeiffer Burns State Park ist ein MUSS an der kalifornischen Küste, bekannt für seinen majestätischen McWay Wasserfall, der direkt in den Pazifischen Ozean stürzt. Mit seinen malerischen Wanderwegen durch üppige Wälder und atemberaubende Aussichtspunkte bietet der Park dir ein unvergleichliches Naturerlebnis.

San Francisco, eine der faszinierendsten Städte der Welt, begeistert dich garantiert mit ihrer ikonischen Golden Gate Bridge, den charmanten Straßenbahnen und der vielfältigen Kultur. Von den historischen Vierteln wie der Fisherman’s Wharf bis hin zu den pulsierenden Stadtteilen wie dem Mission District bietet San Francisco eine unvergleichliche Mischung aus Geschichte, Kunst, Gastronomie und Natur.

Übernachte auf Campingplätzen und genieße die Reise zwischen aufregenden Metropolen und schönster Natur!

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 4 Tage Kalifornien Roadtrip entlang der Küste laut Programm
  • alle Unterkünfte, Camping Gebühren & Equipment (außer Schlafsack)
  • 2x Camping-Übernachtung (Zweipersonenzelt)
  • 1x Übernachtung im Hostel (Mehrbettzimmer)
  • Besuch des Santa Monica Pier
  • Fahrt auf dem California Coastal Highway 1
  • Besuch des Venice Beach
  • Stop am Big Sur am Julia Pfeiffer Burns State Park
  • vom Guide geführte Stadtrundfahrt in San Francisco
  • Halt an der Half Moon Bay
  • Spaziergang am Santa Cruz Boardwalk
  • Transport: Privatfahrzeug
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • englischsprachiger Reiseleiter/Fahrer während des gesamten Trips

Optionale Leistungen

  • auf dieser Tour benötigst du einen eigenen Schlafsack
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • elektronische Einreisegenehmigung
  • Preise für eine Zusatzübernachtung am Tourbeginn in Los Angeles: auf Anfrage
  • Preise für eine Zusatzübernachtung am Tourende in San Francisco: auf Anfrage
  • Zuschlag für ein Einzelzelt: ab 90 EUR (an Tag 1 in Los Angeles ist keine Einzelunterbringung möglich)
  • Mahlzeiten: auf dieser Reise gibt es eine optionale Gemeinschaftskasse für die Mahlzeiten beim Campen – du zahlst jeden Tag ca. 10 USD ein.
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • Mahlzeiten und Getränke, die nicht aufgeführt sind
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Informationen zur Reise

1. Tag: Los Angeles

Willkommen in Los Angeles! Die Stadt der Engel wird der erste Gastgeber deines kalifornischen Küstenabenteuers sein. Dein Abenteuer beginnt mit einem Begrüßungstreffen um 18:00 Uhr, aber wenn du früher ankommst, gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten, die dich beschäftigen werden. Schlendere entlang des Hollywood Walk of Fame, erkunde die Lebensmittelmärkte von Downtown LA oder besuche einen der vielen Themenparks in der Umgebung – du hast die Qual der Wahl! Und vergiss nicht, die ikonische Aussicht auf die Hollywood-Buchstaben zu genießen!

Aktivitäten: Willkommenstreffen; Freizeit in Los Angeles
Übernachtung: Hostel in Santa Monica (oder ähnliche Unterkunft)
Die Gruppe wird in 8- und 6-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbad untergebracht sein. Das Hostel wird sein Bestes tun, um die Gruppe nach Geschlechtern zu trennen, aber dies ist nicht garantiert.
Mahlzeiten: keine

2. Tag: Los Angeles – Central Coast

Am Morgen geht es zunächst nach Venice Beach, wo du die erste Meeresbrise genießen kannst. Heimat des ikonischen Muscle Beach Fitnessstudios und bekannt für die vielfältigen Lebensstile, die die Promenade bevölkern. Du kannst dieses freiheitsliebende Stück LA auf eigene Faust erkunden. Ob du den Skatepark am Venice Beach besuchst, im Riesenrad am Santa Monica Pier fährst oder ein lokales Restaurant ausprobierst, es gibt jede Menge zu entdecken!

Dann tauscht du die Verkehrsknotenpunkte gegen Meerblicke. Auf eurer Fahrt nach Norden werdet ihr selbstverständlich an den besten Aussichtspunkten anhalten, um euch die Beine zu vertreten und einige Fotos zu machen. Der letzte Halt am Pismo Beach rundet den Tag ab, bevor ihr das Camp für die Nacht aufschlagt. Pismo Beach, ein verträumtes Küstenstädtchen an der zentralen Küste Kaliforniens, ist bekannt für seine endlosen Sandstrände, entspannte Atmosphäre und atemberaubende Sonnenuntergänge. Hier kannst du entlang der malerischen Strandpromenade schlendern, im klaren Wasser des Pazifischen Ozeans schwimmen oder Surfen ausprobieren. Der perfekte Ort, um die Seele baumeln zu lassen und das kalifornische Lebensgefühl zu genießen.

Aktivitäten: Besuch des Santa Monica Pier, Fahrt auf dem California Coastal Highway 1 mit Stopps, Abstecher zum & Freizeit am Venice Beach
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: keine

3. Tag: Unterwegs auf dem Pacific Coast Highway nach Monterey

Dein Kalifornien Roadtrip geht weiter über den berühmten Pacific Coast Highway mit seiner eindrucksvollen Landschaft. Schroffe Felsen wechseln sich ab mit Küstenstädtchen, Brücken und Leuchttürmen, majestätischen Mammutbäumen und dem endlosen Ozean – Big Sur macht keine halben Sachen. Entlang der kurvenreichen Straßen kannst du nicht nur die atemberaubende Küstenlandschaft bewundern, sondern sogar Seeelefanten-Großkolonien. Unglaublich, wie es an diesem Küstenabschnitt nur so von Meeresbewohnern wimmelt. Seeelefanten wurden einst wegen ihres Unterhautfetts gejagt bis sie vom Aussterben bedroht waren; heute gibt es sie wieder in Scharen. Im Laufe des Jahres lassen sich mehr als 17.000 Seeelefanten an diesem Strand nieder, um ihre Jungen zu gebären, sich fortzupflanzen und um sich zu häuten.

Ein weiterer Höhepunkt deines heutigen Tages ist der Besuch des Julia Pfeiffer Burns State Parks, wo du den magischen Anblick der McWay Falls erleben kannst, einem 24 Meter hohen Wasserfall, der direkt in den Pazifischen Ozean stürzt. Ein kurzer Spaziergang führt dich zu einem Aussichtspunkt, von dem aus du dieses beeindruckende Naturschauspiel besonders gut bewundern kannst.
In der Küstenstadt Monterey wirst du dein Zelt für die heutige Nacht aufschlagen.

Hinweis: Gelegentlich führen Erdrutsche aufgrund extremer Wetterbedingungen dazu, dass Abschnitte des Küstenhighways um Big Sur gesperrt werden. In diesem Fall wird eine alternative Route zu eurem Ziel in der Nähe von Monterey gewählt und ihr macht eine Wanderung in einem der anderen Küstenstaatsparks in der Region.

Aktivitäten: Fotostopps & Besuch des Julia Pfeiffer Burns State Park
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: keine

4. Tag: Monterey – San Francisco

Du tauscht heute ein typisch amerikanisches Erlebnis gegen ein anderes: Der Santa Cruz Boardwalk erwartet dich! Lass auf verschiedenen Fahrgeschäften dein inneres Kind frei oder gönn dir eine leckere Portion Funnel Cake. Später bietet dir der Charme von Half Moon Bay einen Moment der Erholung nach dem morgendlichen Trubel, bevor ihr schließlich den Weg nach San Francisco einschlagt.

Eine geführte Citytour durch die lebendige Stadt wird dir helfen, dich zurechtzufinden, und dann ist es leider schon an der Zeit, dich von deinen Mitreisenden zu verabschieden, denn dein Abenteuer endet hier. Für diese Nacht ist keine Unterkunft vorgesehen. Da es in San Francisco viel zu sehen gibt, empfehlen wir dir, ein paar zusätzliche Tage in der Stadt zu verbringen, um das Beste aus deiner Zeit hier zu machen. Ein paar Beispiele für Unternehmungen wären Alcatraz Island, das bekannt für das ehemalige Hochsicherheitsgefängnis ist und dir spannende Einblicke in die Geschichte der Stadt bietet. Ein Abstecher zur Fisherman’s Wharf ist ein absolutes Muss. Hier erwartet dich ein lebhafter Küstenbereich voller Restaurants, Geschäfte sowie Unterhaltungsmöglichkeiten und natürlich der berühmte Pier 39. San Francisco ohne Cable Cars … da fehlt doch was! Diese historischen Straßenbahnen, die durch die steilen Straßen von San Francisco fahren, sind zweifelsfrei ein unvergessliches Erlebnis.
Wenn du zusätzliche Zeit in San Francisco verbringen möchtest, helfen wir dir gerne bei der Buchung zusätzlicher Unterkünfte.

Aktivitäten: vom Reiseleiter geführte Citytour, Stopp an der Half Moon Bay, Freizeit am Santa Cruz Boardwalk
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Monterey – San Francisco (ca. 2 Stunden, 200 km)
Mahlzeiten: keine

nach oben Weiterlesen

Los Angeles

Optional:

– Besuch am Santa Monica Pier: kostenlos
– Universal Studios Hollywood: ca. 90-150 USD pro Person
– Ausflug zum Venice Beach: kostenlos

San Francisco

Optional:

– Besuch auf Alcatraz: ca. 33 USD pro Person
– Besuch in Haight-Ashbury: kostenlos
– Besuch bei der Golden Gate Bridge: kostenlos
– Kabelstraßenbahn-Fahrt: ca. 7 USD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zur Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen nur eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort findest du in der Regel viele weitere Optionen.

Ankunft und Abreise

Tourstart: Los Angeles, Santa Monica ab 18:00 Uhr an Tag 1
Tourende: San Francisco an Tag 4 um ca. 17:00 Uhr (Die Ankunftszeit in San Francisco am letzten Tag hängt von jeder Gruppe ab, aber wenn du an diesem Tag weiterfliegen möchtest, buche bitte keinen Flug vor 21:00 Uhr.)

Altersbeschränkung
18 – 35 Jahre

Besonderes
Am ersten Tag der Reise sammelt der Reiseleiter von jedem Reisenden einen Betrag in Höhe von 10 USD pro Person pro Reisetag ein. Dieses Geld wird in einen zentralen Fonds eingezahlt und dient zur Deckung der Trinkgelder während deiner Reise. Die Teilnahme an der Trinkgeldkasse ist obligatorisch und nimmt dir die Entscheidung ab, wem du wie viel Trinkgeld geben solltest.

Verpflegung
Um dir eine maximale Flexibilität bei der Entscheidung zu geben, wo, was und mit wem du isst, sind in der Regel keine Mahlzeiten im Reisepreis enthalten. Der Guide kann dir Tipps für Lokale geben. Außerdem gibt es die optionale Möglichkeit einer Gemeinschaftskasse ‚Kitty‘, die für den Einkauf von Lebensmitteln verwendet wird, so dass während des Campings Frühstück, Mittag- und Abendessen von der Gruppe selbst zubereitet werden kann. Mögliche Kosten dafür: ca. 10 USD pro Tag.

Trinkgeld für deinen Reiseleiter
Während es für dich möglicherweise nicht unbedingt üblich ist, ist Trinkgeldgeben eine feste Tradition in der Tourismusbranche Nordamerikas. Als Richtlinie können etwa 10-20 US-Dollar pro Person pro Tag verwendet werden. Natürlich bist du frei, mehr oder weniger Trinkgeld zu geben, je nachdem, wie du die Servicequalität und die Länge sowie die Beteiligung deines Reiseleiters an deiner Reise einschätzt. Trinkgeld wird aber immer geschätzt.

Camping/Übernachtung
Wenn du noch nie zuvor gezeltet hast – kein Problem! Es wird ein komplettes Set an Camping- und Kochgeräten gestellt. Dazu gehören geräumige, einfach aufzubauende Zelte, die von zwei Personen geteilt werden und mit dünnen Schaumstoffmatratzen und Vinylböden ausgestattet sind. Der Guide zeigt euch am ersten Tag, wie ihr das Zelt aufstellt. Auf den Campingplätzen finden sich die notwendigen Einrichtungen – Toiletten und in den meisten Fällen Duschen, Waschmaschinen und Trockner. Die Duschen auf einigen Campingplätzen haben nur kaltes Wasser zur Verfügung und einige erfordern möglicherweise eine Zahlung (in der Regel nicht mehr als 1-3 USD für eine schnelle Dusche). Auf allen Campingplätzen gibt es strikte Ruhezeiten, in denen absolut kein lautes Geräusch erlaubt ist. Das bedeutet, dass dann alle Musik-, Gesangs- und Gruppenveranstaltungen aufhören müssen.
In Los Angeles übernachtet die Gruppe in 8- und 6-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsbad. Das Hostel wird versuchen, die Gruppe nach Geschlechtern zu trennen, jedoch ist dies nicht garantiert.

Schlafsack
Bringe bitte einen geeigneten Schlafsack mit.

Internet und Aufladen
Das Fahrzeug ist mit WLAN ausgestattet. Geboten wird ein begrenzter Zugang, den sich alle Reisenden teilen. Das bedeutet, dass jeder seine Surfgewohnheiten auf ein vernünftiges Maß beschränken muss. Bitte beachte, dass WLAN aufgrund von Gebieten mit eingeschränktem oder fehlendem Handyservice (z.B. in Nationalparks) nicht immer verfügbar ist. In vielen Camping- und Hotelunterkünften ist WLAN vorhanden. Bitte beachte, nordamerikanische Steckdosen arbeiten mit einer niedrigeren Spannung als in den meisten anderen Ländern der Welt. Das bedeutet, dass dein Geräte möglicherweise länger braucht, um aufgeladen zu werden. Du musst einen 12-Volt-Zigarettenanzünder-Adapter mitbringen, an den du dein USB-Ladegerät anschließen kannst.

Alkohol
Bitte beachte, dass das gesetzliche Trinkalter in den Vereinigten Staaten 21 Jahre ist. Viele Bars und Clubs verlangen einen Ausweis am Eingang. Daher ist es für Unter-21-Jährige nicht möglich, in bestimmten Bars Livemusik zu hören oder nachts auszugehen, selbst wenn kein Vorhaben besteht, Alkohol zu konsumieren. Trinkgesetze werden strikt durchgesetzt und auch die Guides können Unter-21-Jährigen nicht helfen, Alkohol jeglicher Art zu erhalten.

Auslandskrankenversicherung

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.
Electronic System for Travel Authorization (ESTA)

Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver Programms“ (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen:
ESTA Beantragung

Aktuelle Informationen zur Einreise in die USA

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise in die USA auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
USA Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann wirf doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Intrepid

Formblatt Intrepid Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

roadtrip-usa-die-besten-im-wilden-westen
USA
Los Angeles
Los Angeles
usa-express-von-san-francisco-nach-los-angeles-traveljunkies
USA
San Francisco
Los Angeles
Roadtrip quer durch die USA Gruppenreise für junge Leute Vereinigte Staaten traveljunkies
-5%
USA
New York (Newark)
San Francisco
Highlights Kaliforniens im Winter Gruppenreise für junge Leute
USA
Las Vegas
San Francisco