Überblick

Was hat das tansanische Festland alles zu bieten? – Eine ganze Menge!

Starten Sie Ihr 6-tägiges Trekking-Abenteuer via Machame quer durch den dichten Regenwald. Erklimmen Sie Ihren Weg zum Gipfel des Kilimandscharos vorbei an Senecien-Wäldern mit kleinen Wasserläufen. Unterwegs erwarten Sie grandiose Ausblicke über das Moorland des Shira Plateaus und entlang der hochalpinen Bergwüste. Von den atemberaubenden Eisfeldern ist es nicht mehr weit zum Barafu Camp. Bestens gerüstet starten Sie früh am Morgen Ihren Machame Endspurt zum Uhuru, dem Gipfel des Kilimandscharo. Kräftezehrend ist der letzte Abschnitt, dennoch nähern Sie sich beschwingt voller Glücksgefühle Schritt für Schritt Ihrem Gipfelerfolg. Der Abstieg erfolgt über die Mweka Route. Genießen Sie weitere spektakuläre Blicke auf das Kilimandscharo-Massiv.

Entspannt beginnt ein neuer Tag im gastfreundlichen Dorf von Mto wa Mbu. Erkunden Sie den bunten Markt und tauchen Sie völlig ein in die exotische Kultur der Tansanier.

Das Landschaftsbild rund um den Lake Manyara Nationalpark ist bereits ein Highlight. Ihre erste Pirschfahrt macht daraus ein riesiges Abenteuer. Bestaunen Sie die unzähligen rosa Flamingos bei der täglichen Futtersuche und lassen Sie sich überraschen welche großen, kleinen, harmlosen und/oder gefährlichen Bewohner noch so Ihren Weg kreuzen.

Endlose Weite – das bietet der Serengeti Nationalpark. Der größte Nationalpark Tansanias steckt voller tierischer Begegnungen. Der Kampf ums Überleben ist allgegenwertig und Sie mittendrin. Eine Abenteuer-Dosis für die Ewigkeit.

Die steilen Kraterwände des Ngorongoro Kraters scheinen einen großartigen Schatz zu beschützen. Und in der Tat, was Sie hier erwartet ist unglaublich. Eine großartige Artenvielfalt, die ganzjährig bestaunt werden kann. Eine Pirschfahrt hier garantiert Ihnen das volle Safari-Erlebnis inklusive der möglichen Sichtung von vom Aussterben bedrohter Tierarten.

Weiterlesen

Highlights

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 13 Tage Tansania Erlebnisreise gemäß Programm
  • 3x Übernachtung im Hotel (geteiltes Doppelzimmer)
  • 5x Übernachtung: Full-Service-Alpin-Camping (geteiltes Doppelzelt)
  • 4x Übernachtung: Full-Service-Camping (geteiltes Doppelzelt)
  • Mahlzeiten: 12x Frühstück, 11x Mittagessen, 8x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: 7-sitziger Safari-Geländewagen, privater Minibus
  • englischsprachiger ausgebildeter Reiseleiter und ausgebildeter Fahrer/Guide, ausgebildeter Bergführer, ausgebildeter Safari-Guide/Fahrer, lokale Mitarbeiter, Koch, Träger, Crew im Camp
  • alle Genehmigungen und Gebühren
  • 6-tägige geführte Wanderung über die Machame-Route auf den Kilimandscharo mit lokalen Guides, Köchen und Trägern
  • Besuch der Moshi Frauenkooperative
  • Besuch von Mto wa Mbu mit Mittagessen
  • Safari im Lake Manyara Nationalpark
  • Safarifahrten in der Serengeti
  • Tierbeobachtungsfahrt im Ngorongoro Krater
  • Besuch des Clean Cookstove Projekts

Optionale Leistungen

  • Vorübernachtung: ab 80 EUR pro Nacht im Hotelzimmer (optional)
  • Flughafentransfer am Ankunftstag: ab 105 EUR pro Person (optional)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 319 EUR pro Person (optional)
  • Moshi Mamas Massage: ab 36 EUR pro Person (optional)
  • Serengeti Heißluftballon Safari: ab 490 EUR pro Person (optional)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge
  • Schlafsack

Informationen zur Reise

1. Tag: Moshi

Ihre Anreise ist heute zu jeder Zeit möglich. Sie kommen in Moshi an und begeben sich zum Hotel. Hier haben Sie die Möglichkeit die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden, bevor Sie am Nachmittag auf Ihre Gruppe treffen. Nehmen Sie am Begrüßungstreffen teil, bei dem Ihr lokaler Reiseführer Ihnen alle Informationen zur bevorstehenden Abenteuerreise mitteilt.

Aktivitäten: Ankunftstag und Willkommenstreffen (1 Stunde, 18 Uhr)
Übernachtung: Stella Maris Lodge (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Moshi – Machame Camp

Nach dem Frühstück schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und brechen auf zu Ihrem Abenteuer. Die Wanderung geht am Machame Gate los, wo Sie sich mit der Gruppe registrieren lassen. Die Hänge des 1987 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärten Kilimandscharo sind von Regenwald bedeckt, daher können die Wege hier nass und schlammig sein. Halten Sie unterwegs Ausschau nach schwarz-weißen Stummelaffen und exotischen Vögeln. Am ersten Tag wandern Sie eine weite Strecke, bei der es stetig bergauf geht. Der Tag endet im Machame Camp im Grasland.

Aktivitäten: Wanderung zum Machame Camp
Distanz: Fahrt Moshi – Machame Gate (1 Stunde), Wanderung Machame Gate – Machame Camp (5-7 Stunden, 11 km)
Transport: privater Minibus, zu Fuß
Übernachtung: Machame Camp
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Machame Camp – Shira 2 Camp

Die heutige Wanderung beginnt mit einem steilen Aufstieg bis zum Waldrand. Erklimmen Sie diesen steilen Grat. Danach haben Sie sich eine Pause verdient. Es geht weiter durch tiefalpines Moorgebiet zum Shira 2 Camp. Bevor Sie das Camp erreichen, kommen Sie noch an der Shira-Kathedrale vorbei. Hier können Sie die Aussicht auf die Gipfel genießen.

Aktivitäten: Wanderung zum Shira 2 Camp
Distanz: Wanderung Machame Camp – Shira 2 Camp (5-6 Stunden, 5 km)
Übernachtung: Shira 2 Camp
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Shira 2 Camp – Barranco Camp

Heute geht es zum Barranco Camp über den Lava Tower. Sie beginnen den Tag mit einem langsamen Aufstieg vom Shira 2 Camp durch das felsige Terrain zum Lava Tower (4.600 m). Die Route wird immer schwieriger und steiler. Gehen Sie die Wanderung ruhig und langsam an, um Ihren Körper an die Höhenbedingungen zu gewöhnen und lästige Symptome zu vermeiden. Oben angekommen, haben Sie Zeit den Ausblick zu genießen und können sich etwas erholen.

Anschließend steigen Sie vom Lava Tower 650 m hinab ins Great Barranco Valley. Es ist eine etwa zweistündige Wanderung bis ins Tal, bei der Sie sich an den Höhenunterschied gewöhnen und die Aussicht auf Western Breach und Breach Wall genießen können. Im Barranco Camp angekommen, können Sie als Belohnung für die schwierige Wanderung die wunderschöne Landschaft um Sie herum genießen. Das Camp ist auf drei Seiten von der Breach Wall umgeben und Sie haben auch eine fantastische Aussicht auf Hängegletscher und das Kibo-Massiv.

Aktivitäten: Wanderung zum Lava Tower und Barranco Camp
Distanz: Wanderung Shira 2 Camp – Lava Tower (3-4 Stunden, 7 km), Lava Tower – Barranco Camp (1,5-2 Stunden, 3 km)
Übernachtung: Barranco Camp
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Barranco Camp – Barafu Camp

Genießen Sie die Aussicht vom Camp auf die Barranco-Felswand und bereiten Sie sich dann auf Ihren Aufstieg an der Ostseite der Wand vor. Stetig steigen Sie die Route hinauf, die unterhalb des Helm-Gletschers verläuft und auf dem Weg hinab auf die Mweka-Route trifft. Ruhen Sie sich etwas aus im Barafu Camp, das sich an einem engen Felsvorsprung befindet und keinen Schutz vor Wind bietet. Gehen Sie früh zu Bett und stellen Sie sich auf einen sehr frühen Start am nächsten Tag ein. Rüsten Sie sich dafür mit Stirnlampen, warmer Bekleidung und Wanderstöcken aus.

Aktivitäten: Wanderung zum Barafu Camp unterhalb des Helm Gletschers
Distanz: Wanderung Barranco Camp – Barafu Camp (8-9 Stunden, 9 km)
Übernachtung: Barafu Camp
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Barafu Camp – Mweka Camp

Die heutige Route führt vom Barafu Camp zum Gipfel. Es wird die längste Wanderung dieser Tour und ist mental und körperlich anspruchsvoll. Abgesehen von den Anstrengungen wird Sie die Erinnerung an die Besteigung des Kilimandscharo ein Leben lang begleiten.

Ihr Wecker muss bereits auf 23:00 Uhr am Vorabend gestellt werden, um Stella Point (5.756 m) rechtzeitig zum spektakulären Sonnenaufgang (je nach Wetterlage) zu erreichen. Nach einem Snack und einem warmen Getränk bereiten Sie sich auf den Aufstieg im nordwestlichen Geröll in der Dunkelheit vor. Lassen Sie es langsam angehen, denn das Gelände ist felsig und schwierig. Sie wandern zwischen den Gletschern Rebmann und Ratzel und erreichen dann Stella Point.

Begeben Sie sich auf dem verschneiten Pfad auf den einstündigen Aufstieg zum Uhuru Peak (5.895 m). Die Temperaturen nahe dem Gipfel liegen morgens und über Nacht zwischen -23°C bis knapp unter dem Gefrierpunkt. Jetzt haben Sie endlich den Gipfel erreicht! Atmen Sie tief durch und feiern Sie Ihren erfolgreichen Aufstieg.

Anschließend beginnen Sie den Abstieg vom Gipfel in Richtung Barafu Camp, um dort mit der Gruppe zu packen und eine kurze Erholungspause einzulegen. Die Route hinunter folgt dem gleichen Fels- und Geröll-Pfad wie der Aufstieg und Sie durchqueren erneut Heideland und Wald. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Mweka-Hütte, wo Sie übernachten werden.

Aktivitäten: Wanderung zum Gipfel des Kilimandscharo und Mweka Camp
Distanz: Wanderung Barafu Camp – Stella Point (6 Stunden, 4 km), Stella Point – Gipfel (1-1,5 Stunden, 1 km), Gipfel – Mweka Camp (4-6 Stunden, 12 km)
Übernachtung: Mweka Camp
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Mweka Camp – Moshi

Sie steigen heute hinab nach Moshi. Sie wandern bergab zum Mweka Gate über die bewaldeten Hänge des Kilimandscharos. Die Route kann schlammig sein, also passen Sie auf! Vom Mweka Gate geht es bei einer einstündigen und matschigen Wanderung weiter ins Mweka Dorf für ein Mittagessen. Am Nachmittag kommen Sie in Moshi an. Hier haben Sie Zeit zu entspannen, eine wohlverdiente Dusche zu nehmen und Ihre Besteigung mit einem Getränk zu feiern.

Vor dem Abendessen werden Sie von den Mamas der Moshi Women´s Cooperative begrüßt und beglückwünscht. Sie werden Ihnen ein Geschenk überreichen und ein Zertifikat aushändigen, damit Sie sich an alle Anstrengungen und Erfolgserlebnisse auf dem Berg erinnern. Es handelt sich hierbei um ein unterstütztes Projekt, bei dem Frauen und Mädchen eine Ausbildung erhalten. Sie sind in Tansania oft die ersten, die von der Schule genommen werden, oft noch vor der 3. Klasse um die Familie zuhause zu unterstützen. Die Frauen aus Moshi erhalten hier eine Ausbildung und die Möglichkeit, in einer extra angemieteten Location zu üben und Geld zu sparen, um ein eigenes Geschäft starten können. Wenn Sie mögen dann kaufen Sie bei Ihnen Souvenirs und nutzen Sie die Gelegenheit sich mit den Frauen, die diese Genossenschaft leiten zu unterhalten und erfahren Sie, wie das Projekt das Leben der Frauen verändert und sie beim Aufbau einer besseren Zukunft unterstützt. Wenn Sie nach der Wanderung sich und Ihre Muskeln richtig entspannen möchten, dann gibt es nichts Besseres als eine Massage. Die Moshi Mamas kommen in Ihr Hotel und massieren Ihre Muskeln, mit denen Sie soeben noch das Dach Afrikas bestiegen haben (optional).

Aktivitäten: Abstieg zum Mweka Dorf und nach Moshi, G Adventures for Good: Begrüßung und Zertifikatsübergabe durch die Frauen der Moshi Frauenkooperative
Distanz: Wanderung Mweka Camp – Mweka Gate (4-5 Stunden, 10 km), Fahrt mit Privatfahrzeug Mweka Dorf – Moshi (30 Minuten)
Übernachtung: Stella Maris Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

8. Tag: Moshi – Arusha

Von Moshi aus reisen Sie nach Arusha in einem bequemen Privatfahrzeug. Auf dem Weg in die malerische Stadt Arusha besuchen Sie eine weitere von G Adventures unterstützte Frauenkooperative. Erfahren Sie über das Leben der Frauen und wie dieses Projekt sie unterstützt und fördert und ihnen eine unabhängige Zukunft ebnet. Sehen Sie sich auf der Fahrt die Landschaft des echten Afrikas an. Ein wundervoller Anblick. Abends können neue Mitreisenden zu Ihrer Gruppe hinzukommen, da in Arusha der Safariabschnitt der Tansaniareise beginnt. Sie können gerne am Willkommenstreffen teilnehmen und Ihre neuen Weggefährten kennenlernen und dazu noch weitere Details der bevorstehenden Reise erfahren.

Aktivitäten: G Adventures for Good: Besuch bei der Moshi Frauenkooperative, Freizeit in Arusha, Willkommenstreffen mit Guide und neuen Mitreisenden
Distanz: Fahrt Moshi nach Arusha (1,5 Stunden, 65 km)
Transport: privater Minibus
Übernachtung: Outpost Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Arusha – Mto wa Mbu (Lake Manyara Nationalpark)

Sie fahren in einem 7-Sitzer-Allradfahrzeug am Vormittag nach Mto wa Mbu für einen geführten Spaziergang und ein traditionelles Mittagessen. Sie unternehmen hier einen Spaziergang und erfahren mehr über das Leben in dieser ostafrikanischen Kleinstadt. Mto wa Mbu hat ca. 18.000 Einwohner, die sich in 120 Stämme aufteilen. Auf der 2-stündigen Tour können Sie den lokalen Markt und die Felder besuchen und beobachten, wie die Menschen ihre Hütten bauen und Sie haben auch die Möglichkeit die Einheimischen kennenzulernen. Nach dieser Besichtigungstour genießen Sie gemeinsam mit Ihren neuen Freunden ein traditionelles Mittagessen mit Fleisch und Kochbananen.

Am Nachmittag begeben Sie sich auf die Suche nach der beeindrucken Tierwelt des Lake Manyara Nationalparks. Vor einer Kulisse der steilen westlichen Wand des Rift Valley können Sie mit etwas Glück Elefanten, Zebras, Flusspferde, Paviane und Büffel beobachten. Neben der Tiervielfalt finden Sie hier auch riesige Feigenbäume, Mahagonibäume und Akazienwälder.

Aktivitäten: Besuch von Mto wa Mbu mit Spaziergang und Mittagessen, Safari im Lake Manyara Nationalpark
Distanz: Fahrt Arusha nach Mto wa Mbu (2-3 Stunden, 130 km)
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Übernachtung: Twiga Campsite (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

10. Tag: Mto wa Mbu (Lake Manyara Nationalpark) – Serengeti Nationalpark

Weiter geht es mit Ihrer Tierbeobachtungstour.
Die Serengeti ist ein ganz besonderes Highlight Ihrer Abenteuerreise durch Tansania. Laden Sie Ihre Kamera auf, nehmen Sie Ihr Fernglas mit und begeben Sie sich ins Safari-Abenteuer. Der erfahrene Fahrer hält Ausschau nach Tierspuren und präsentiert Ihnen die Tierwelt – darunter Zebras, Gnus, Löwen, Elefanten, Büffel und viele mehr. Die tansanische Serengeti ist tendenziell weniger überlaufen als einige der Wildreservate Kenias. Genießen Sie die Landschaft, die Weite des Graslands, das Spiel von Licht und Schatten und erleben Sie das wilde Afrika hautnah. Ihr Zelt schlagen Sie in einem einfachen Bushcamp auf und können den unglaublichen afrikanischen nächtlichen Sternenhimmel genießen.

Aktivitäten: Besuch des Serengeti Nationalparks mit Tierbeobachtungsfahrt
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Distanz: Fahrt Mto wa Mbu nach Serengeti Nationalpark (6-7 Stunden)
Übernachtung: Seronera Campsite (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

11. Tag: Serengeti Nationalpark

Am Vormittag unternehmen Sie eine Tierbeobachtungsfahrt in Ihrem kompakten Allrad-Safarifahrzeug mit einklappbarem Verdeck, um Ihnen optimale Sicht auf die Tierwelt und umliegende Natur zu gewährleisten.

Optional können Sie eine Heißluftballon-Safari machen, bei der Sie im Morgengrauen in den Korb des Heißluftballons steigen und aufbrechen zum unvergesslichen Flug über die Wildnis mit bleibenden Eindrücken. Eine Stunde lang gleiten Sie bei Sonnenaufgang über Wiesen und grasende Wildtiere hinweg. Nehmen Sie eine Kopfbedeckung mit, um sich vor der Wärme des Brenners zu schützen. Nach der Landung erwartet Sie ein Champagner-Frühstück. Wenn Sie die Serengeti Heißluftballon Safari machen, verpassen Sie die Tierbeobachtungsfahrt am Morgen. Aus der Luft haben Sie jedoch beste Aussichten auf spektakuläre Tiersichtungen.

Aktivitäten: Tierbeobachtungsfahrt im Serengeti Nationalpark
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Übernachtung: Seronera Campsite (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

12. Tag: Serengeti Nationalpark – Ngorongoro Krater

Ihre Wildtierbeobachtungsfahrt geht heute weiter. Sie fahren durch den Serengeti Nationalpark in Richtung des Ngorongoro Kraters und halten Ausschau nach den beeindruckenden Tieren in dieser einzigartigen Natur. Vom Kraterrand aus können Sie spektakuläre Aussichten auf den Ngorongoro Krater genießen. Ein unglaublich schöner Anblick. Im Krater sind Tiersichtungen garantiert, da der Kraterboden ein dauerhaftes Wasseraufkommen bietet.

Am Nachmittag brechen Sie zu einer Tierbeobachtungsfahrt in den Ngorongoro Krater, einem UNESCO-Weltnaturerbe, auf. Der Ngorongoro Krater wurde 1979 in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen und 1981 als Biosphärenreservat ausgezeichnet. Zusätzlich wurde der Krater 2010 zum Weltkulturerbe erhoben. Die reichen Weideflächen und das dauerhafte Wasservorkommen des Kraterbodens versorgen mehr als 25.000 Säugetiere. Die Wildtiere sind nicht eingezäunt von den Kraterwänden und können dieses Gebiet frei verlassen. Die Tiere bleiben jedoch, weil die Bedingungen optimal sind. Da der größte Teil des Kraterbodens Weidefläche ist dominieren hier Zebras, Gazellen, Büffel, Elenantilopen und Warzenschweine, die hier grasen.

Der Sumpf und der Wald bieten zusätzliche Ressourcen für Flusspferde, einige der letzten verbliebenen schwarzen Nashörner von Tansania, riesige Elefanten, Wasserböcke und Buschböcke, Paviane sowie Südliche Grünmeerkatzen. Wo all diese Tiere zusammenkommen, können auch die Raubtiere nicht weit sein. Löwen, Leoparden und Aasfresser wie Hyänen und Schakale streifen in diesem Krater ebenfalls umher. Halten Sie die Augen offen und Ihre Kamera bereit, um keinen besonderen Augenblick zu verpassen.

Aktivitäten: Tierbeobachtungsfahrt im Serengeti Nationalpark, Tierbeobachtungstour im Ngorongoro Krater
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Distanz: Fahrt Serengeti Nationalpark zum Ngorongoro Krater (4 Stunden, 160 km)
Übernachtung: Simba Campsite (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

13. Tag: Ngorongoro Krater – Arusha

Sie besuchen heute ein authentisches Massai-Dorf. Hier lernen Sie das Volk und das von G Adventures unterstützte „Clean Cookstove“-Projekt kennen. Sie treffen einheimische Technikerinnen, die saubere Kochöfen in diesen Gemeinden installiert haben. In Tansania kochen 95 % der Menschen mit Holz und Kohle. Frauen und Mädchen verbringen jeden Tag Stunden mit Holzsammeln (was sie nicht nur zu möglichen Opfern von Übergriffen macht, sondern auch von der Schule fernhält). Der Rauch von offenen Herden verursacht Krebs, Lungenaufblähungen, Lungenentzündungen, Blindheit und Verbrennungen. Sie machen eine Führung durch die Dörfer und lernen die Frauen kennen, die zu Ofentechnikerinnen ausgebildet wurden. Sie besuchen auch Bomas (traditionelle Wohnhäuser) und sehen zu, wie das Stove Team einen Herd installiert (wenn Sie möchten, können Sie auch selbst mit anpacken). Man kann sehen, wie saubere Herde den Alltag und die gesundheitliche Situation der Dorfbewohner, und insbesondere der Frauen, verbessern.

Nach dieser außergewöhnlichen Erfahrung reisen Sie zurück nach Arusha. Ihre Tansania Erlebnisreise endet am heutigen Tag. Wenn Sie noch Zeit haben, können Sie eine optionale geführte Wandertour zum Ilkindinga Village unternehmen (1,5 Stunden). Besuchen Sie das Haus einer einheimischen Familie, sowie Kaffee- und Bananenplantagen. Erfahren Sie, wie die Menschen hier leben, auf einem Tagesausflug mit Mittagessen.

Auch wenn diese Tour heute offiziell endet, empfehlen wir Ihnen sehr mindestens eine weitere Übernachtung in Arusha zu buchen, um diese tolle Gegend ausführlich kennenzulernen. Sie können Ihr Abenteuer bei einer anschließenden Tour gerne fortsetzen. Es lohnt sich. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung der Übernachtungen und natürlich bei weiteren Touren.

Aktivitäten: Besuch des Clean-Cookstove Projektes, Fahrt nach Arusha, Abreisetag
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Distanz: Fahrt Ngorongoro Krater nach Arusha (4-5 Stunden, 200 km)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

nach oben

nach oben Weiterlesen

Kilimandscharo

Wanderungen:

– Machame Gate bis Machame Camp
– Machame Camp bis Shira 2 Camp
– Shira 2 Camp zum Lava-Tower
– Lava Tower zum Barranco Camp
– Barranco Camp zum Barafu Camp
– Barafu Camp zum Stella Point
– Stella Point zum Gipfel
– Gipfel zum Mweka Camp
– Mweka Camp bis Mweka Gate

Moshi

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Reiseleiter
– Besuch der Planeterra Foundation und G Adventures unterstützen Moshi-Frauenkooperative

Optional:

– Moshi Mamas Massage: 36 EUR pro Person

Arusha

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Guide und Mitreisenden

Mto wa Mbu

Inklusive:

– Local Living: Geführte Besichtigung des Dorfes Mto wa Mbu mit traditionellem Mittagessen

Lake Manyara Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühren
– Besuch des Lake Manyara Nationalparks
– Safarifahrt im Lake Manyara Nationalpark

Serengeti Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühren
– Tierbeobachtungsfahrten im Serengeti Nationalpark

Optional:

– Serengeti-Ballonsafari: 490 EUR pro Person

Ngorongoro Krater

Inklusive:

– Nationalparkgebühren
– Tierbeobachtungsfahrt im Ngorongoro Krater

Arusha

Inklusive:

– G Adventures for Good: Besuch des Clean Cookstove Projekts

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen.

Mindestalter

12 Jahre. Jugendliche unter 18 Jahren müssen von einem Erziehungsberechtigten (mind. 21) begleitet werden.

An- und Abreise

Spätestmögliche Ankunftszeit: jederzeit an Tag 1 in Moshi
Frühestmögliche Abflugzeit: 18 Uhr an Tag 13 in Arusha

Fitness Level

Herausfordernd: anspruchsvolle Wanderungen in großer Höhe. Eine sehr gute körperliche Leistungsfähigkeit ist erforderlich. Sprechen Sie mind. einen Monat vor der Reise mit Ihrem Arzt. Reisende, die den Aufstieg nicht bis zum Gipfel schaffen, müssen zusätzliche Kosten selbst tragen.

Hinweise zu Reisetagen

11. Tag. Serengeti Nationalpark: Wenn Sie die Serengeti Ballon-Safari gebucht haben, findet Ihr Flug am frühen Morgen statt. Sie nehmen dann nicht an der morgendlichen Safarifahrt mit der Gruppe teil, aber es erwartet Sie eine spektakuläre Sicht von oben.

12. Tag – Ngorongoro Krater: Bitte beachten Sie, dass es in dieser Nacht im Camp kalt werden kann. Aufgrund der Höhenlage können die Temperaturen stark fallen. Wir empfehlen Ihnen warme Kleidung am Abend und am folgenden Morgen zu tragen.

Reisezeit Kilimandscharo

Die kleine Regenzeit ist von November bis Dezember, die große Regenzeit mit den häufigsten Regenfällen in den Monaten von April bis Juni. Juli bis Oktober, sowie Dezember bis März ist die beste Reisezeit, um den Kilimandscharo zu besteigen. Die Tagestemperaturen im Hochland liegen bei 22-28 °C. Nachts kühlt es deutlich ab.

Stellen Sie sich in den Höhenlagen auf kältere Temperaturen ein. Insbesondere nachts können die Temperaturen durchaus auf -10°C bis -15°C fallen.

Ihr Aufstieg zum Gipfel startet in der tropischen Klimazone und endet im arktischen Wettergebiet. In dieser Höhe können Sie unter Umständen mit Schnee rechnen. Am Gipfel des Kilimandscharo können je nach Wetterlage und Jahreszeit Temperaturen bis zu -20°C erreicht werden.

Trinkgeld

Ihre Begleitmannschaft am Kilimandscharo erwartet nach der Trekkingtour ein obligatorisches Trinkgeld von der Reisegruppe. Die Höhe des Trinkgeldes ist Ihnen überlassen. Richtwert: 150-200 USD pro Wanderer für ein 5-7 Tagestrekking.

Begleitmannschaft

Für Ihre Wanderung auf dem Kilimandscharo werden Sie von einem erfahrenen zertifizierten Bergführer begleitet. Darüber hinaus werden Sie von einem Assistenz Guide (für Gruppen von mehr als einer Person), einem Koch und einem Team von Trägern begleitet.

Ihr Guide wurde in Bergführerkenntnissen, Erster Hilfe und Notfallmaßnahmen, Flora und Fauna sowie Gruppenmanagement geschult. Alle Guides sind von KINAPA, der National Park Authority, lizenziert. Ihr Koch ist ein erfahrener Koch, der eine Vielzahl nahrhafter und herzhafter Mahlzeiten zubereitet. In der Regel wird jeder Wanderer von 2 Gepäckträgern begleitet, die sowohl ihre Tasche als auch die Ausrüstung des Teams (Zelte, Essen usw.) mitführen. Bitte beachten Sie, dass Englisch häufig die 3. oder 4. Sprache der Tansanier ist. Ihr Guide spricht einfaches Englisch.

Der Gepäckträger kann maximal 15 kg Ihrer Sachen (und 5 kg seiner eigenen Ausrüstung) mitnehmen. Alle Gepäckträger dürfen insgesamt maximal 20 kg tragen.

Great Migration

Die weltweit größte Tierwanderung erstreckt sich über die Länder Tansania und Kenia. Eine „once in a lifetime“-Erfahrung, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Dieses beeindruckende Naturereignis ist sehr gefragt und sollte frühzeitig geplant werden. Im Zeitraum von August bis Oktober erreicht das Spektakel seinen Höhepunkt. Ungefähr 200.000 Zebras, 1,3 Millionen Gnus und 500.000 Gazellen, wie Impalas, Thomson-Gazellen, Grant-Gazellen und Elenantilopen streifen durch die Weiten der Masai Mara. Die Herden sind so groß, dass sie sich bis weit über den Horizont hinaus erstrecken. Unmöglich diesen Anblick der gigantischen Tiermassen in den richtigen Worten zu beschreiben, man muss es einfach erleben!

Beste Reisezeit – Serengeti

Mit Beginn der Regenzeit im März und April wandelt sich die trockene, steppenartige Kargheit der Serengeti in eine bezaubernde und farbenfrohe Vielfalt an Gräsern und Blumen. In diesen Monaten sind nur die Hauptrouten innerhalb des Parks befahrbar. Dennoch lohnen sich ganzjährig Besuche. Die Bedingungen für Raubtierbeobachtungen sind in den Monaten Juni bis Oktober am besten.

Beste Reisezeit – Ngorongoro Krater

Das Naturschutzgebiet ist ganzjährig besuchbar. Während der Regenzeiten zwischen Ende März bis Anfang Mai, sowie von November bis Dezember kann eine eingeschränkte Nutzung der Wege möglich sein. Von Juni bis Oktober und Dezember bis März in der Trockenzeit ist die beste Reisezeit für den Krater.

Extras

Sie haben den Wunsch dieses Tansania Safari-Erlebnis länger oder etwas anders zu gestalten? Oder haben Sonderwünsche, wie eine Fahrt mit dem Heißluft-Ballon, um das Schutzgebiet von einer anderen Perspektive kennenzulernen? – Kein Problem. Gerne erstellen wir Ihnen eine individuelle Variante ganz nach Ihren Vorstellungen.

Schlafsack

Ein Schlafsack wird für die gesamte Reise benötigt, kann jedoch nur für den Kilimandscharo-Abschnitt ausgeliehen werden. Es empfiehlt sich, einen geeigneten Schlafsack und bei Bedarf ein Kissen mitzubringen.

Camping

Für die Campingübernachtungen wird die gesamte Ausrüstung (außer Schlafsack und Kissen) zur Verfügung gestellt.
Während der Kilimandscharo Wanderung übernachten Sie in sehr einfachen Camps. Es gibt keinen Strom, keine Duschen und nur einfache Toiletten. Es werden täglich Gefäße mit warmem Wasser zum Waschen bereitgestellt.
Beim Safariteil der Reise befinden sich die Campingplätze innerhalb oder in der Nähe der Nationalparks. Die Einrichtungen sind einfach. Da die Plätze nicht eingezäunt sind, empfiehlt es sich, nachts immer ein Licht bei sich zu tragen.
Seien Sie unbesorgt, falls Sie Camping-Anfänger sind. Die Crew wird sich um die Errichtung der Zelte und um die Mahlzeiten kümmern, sodass Sie die Umgebung in Ruhe genießen können.

Mahlzeiten

Alle Mahlzeiten während der Wanderung sind inklusive. Wenn ein Abendessen nicht inbegriffen ist, gibt es ein Restaurant in der Unterkunft oder andere Möglichkeiten.
Das Frühstück wird normalerweise aus Brot und Cerealien bestehen und – wenn es die Zeit erlaubt – wird auch ein warmes Frühstück zubereitet. Mittags werden Sie unterwegs oft mit Sandwiches oder Salaten versorgt. Abends gibt es dann frisch gekochte, warme Mahlzeiten. Die Crew wird für die Mahlzeiten sorgen und Sie können freiwillig mithelfen. Die Mahlzeiten auf der Kilimandscharo Wanderung sind reichlich und energiereich und es wird gereinigtes Wasser bereitgestellt. Vegetarisches Essen sowie alle besonderen Anforderungen müssen vor der Reise angegeben werden. Trinkwasser in Flaschen geht auf eigene Kosten (außer während der Wanderung).

Impfungen

Wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt, um Rat zu möglicherweise erforderlichen Impfungen zu erhalten.

Geld für persönliche Ausgaben

Die akzeptierte Zahlweise bei Ausgaben vor Ort ist mit Bargeld oder Visakarte (Extragebühren beachten!).

Reiseschutzversicherung

Wir empfehlen allen Reisenden sehr eine Reiseschutzversicherung abzuschließen, bevor Sie diese Erlebnisreise antreten.

Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Auslandskrankenversicherung

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Visum

Vergewissern Sie sich bitte unbedingt, dass Sie bis zum Reisebeginn alle erforderlichen Visa besorgt haben. Wir informieren Sie gerne welche Visa Sie benötigen. Hilfe bei der Beantragung finden Sie auch im Portal: Visumpoint

Aktuelle Informationen zur Einreise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Tansania auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Tansania Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken