Marokko Abenteuerreise allumfassend Gruppenreise für junge Leute traveljunkies
Tourstart
Casablanca
Tourende
Marrakesch
Reisedauer
18 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Marokko Abenteuerreise allumfassend

Wenn man schon in Marokko ist, warum nicht dann gleich das ganze Buffet an Besonderheiten abräumen, die das Land zu bieten hat?

Casablanca heißt Sie willkommen im Orient. Es gibt keinen Grund zu zögern – tauchen Sie direkt ein in eine Welt aus exotischen Gerüchen und in das bunte Treiben der alten Medina. Und nicht vergessen, dem Ruf des Imans der Moschee Hassan II zu folgen – übrigens ist das DIE Moschee mit dem höchsten Minarett weltweit.

Auch das Bummeln in der alten Königsstadt Meknes zaubert aus Stunden Minuten. Seien Sie gespannt, was die verwinkelten Gassen für Sie bereithalten, bevor Ihre Gastfamilie Sie in Moulay Idriss herzlich bei sich zuhause aufnimmt und Sie spannende Einblicke in den marokkanischen Alltag gewinnen.

Reizen Sie all Ihre Sinne! Gerüche, Geschmäcker, Geräusche – in der Medina von Fes gibt es von alldem zu viel und genau das macht diesen Ort zu einem besonderen Abenteuer.

Auch in Midelt sorgt Ihr Guide dafür, dass Ihnen kein Geheimtipp entgeht und Sie auch diesen Ort sicher mit den besten Motiven auf Ihrer Kamera verlassen werden.

Was natürlich nicht fehlen darf, ist ein Abstecher in die Sahara. Einfach nur kurz vorbeischauen ist aber nicht genug. Erleben Sie die berühmte Sandwüste intensiv bei einer Übernachtung im Wüstencamp. Von Lagerfeuerromantik, über unbeschreibliche Sonnenauf- und -untergänge bis hin zu einem kuscheligen Schlaf unter dem gigantischen Himmelszelt ist hier alles dabei.

Weiter geht es mit dramatischen Landschaftskulissen. Die Todra Schlucht und das parallel dazu verlaufende Dades Tal sind nicht nur ein spektakulärer Hingucker, sondern ein ideales Gebiet, um aktiv in der marokkanischen Wildnis unterwegs zu sein.

Und Action! Ait Benhaddou ist für Hochglanz-Hollywood-Produktionen die erste Adresse in Marokko. Und auch Sie werden hier Ihre ganz eigene Geschichte schreiben.

Marrakesch – eine Stadt mit einer ganz eigenen Magie und viel Lebensenergie. Wir versprechen ein Medina-Spektakel, das man so schnell nicht vergisst. Lassen Sie sich inspirieren von der Schönheit dieser orientalischen Stadt und sagen Sie ruhig auch “ja“ zum hiesigen Nachtleben.

Auch die abgelegene Bergwelt Marokkos muss persönlich erlebt werden. In Aroumd schnüren Sie die Wanderschuhe fest, schnuppern die frische Luft, genießen die fantastischen Aussichten des Atlas Gebirges und lernen eine neue Seite des facettenreichen Marokkos kennen.

Ob Profi oder Anfänger – in Taghazout reiten Sie die Wellen des Atlantiks und entspannen beim Yoga – ACHTUNG – hier herrscht Suchtgefahr!

In Essaouira grenzt die Altstadt direkt an das Meer uns sorgt für eine tolle Szenerie. Neben tollen Fotomotiven erwartet Sie auch ein besonderes Flair, das schon viele Berühmtheiten wie Jimi Hendrix monatelang hier verweilen lies. Wenn Sie Ihr Abenteuer verlängern möchten – dann lässt sich das natürlich auch arrangieren.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: Casablanca

Individuelle Anreise nach Casablanca. Ihr Abenteuer beginnt offiziell mit einem Begrüßungstreffen um ca. 18 Uhr, wo wichtige Details über diese Marokko Abenteuerreise für junge Leute zusammen mit Ihrem Guide besprochen werden. Wer früher anreist, kann schon einmal mit dem Erkunden der Stadt auf eigene Faust loslegen. Am besten eignet sich dafür die alte Medina. Bummeln Sie an den farbenfrohen Verkaufsständen vorbei und kosten Sie unbedingt einen heißen, sirupartigen Minztee auf dem Weg.

Aktivitäten: Willkommenstreffen mit Reiseleiter und Mitreisenden
Übernachtung: Moroccan House Hotel Casablanca (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Casablanca – Meknes – Moulay Idriss

Nach dem Frühstück bleibt noch Zeit für eine optionale Führung durch die Hassan-II-Moschee, dem höchsten Gotteshaus der Welt. Bitte informieren Sie Ihren Guide am Vortag, wenn Sie diese Option nutzen möchten. Die Eintrittsgelder dafür werden vor Ort bezahlt. Mehr als 6.000 Handwerker schlossen sich 1993 zusammen, um dieses architektonische Meisterwerk zu bauen. Sie ist eine der wenigen Moscheen in Marokko, die von Nicht-Gläubigen betreten werden darf. Anschließend gehen Sie gemeinsam zum Bahnhof, von wo aus Sie einen lokalen Zug nach Meknes nehmen. Den Zielbahnhof erreicht, steigen Sie in ein Taxi um und fahren zu dem weiß getünchten Dorf Moulay Idriss, einem der wichtigsten Wallfahrtsorte Marokkos. Heute Abend sind Sie Gast bei einer einheimischen Familie – freuen Sie sich auf einen Abend mit spannenden Geschichten. Übrigens ist das Übernachten in diesem Dorf erst seit 2005 auch für Ausländer erlaubt. Lucky you!

Aktivitäten: Ihre geführte Tour durch Meknes wird entweder heute oder am morgigen Tag stattfinden, Minze-Tee-Zubereitung Demonstration
Transport: Zug, Taxi
Distanz: Casablanca – Meknes (2,5 Stunden)
Übernachtung: La Colombe Blanche (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

3. Tag: Moulay Idriss – Meknes – Volubilis – Fes

Vorbei an einem herrlichen Landschaftsbild, das geprägt ist von sanften Hügeln, fahren Sie bis nach Volubilis. Dort angekommen startet Ihre kleine Zeitreise durch die epischen römischen Ruinen. Von Volubilis geht es zunächst zurück nach Meknes, wo Sie Ihren lokalen Guide für eine Stadtführung treffen.

Bereiten Sie sich auf ein ungewöhnliches Mittagessen vor – wer sich traut, kommt heute in den Genuss einen Kamelburger zu probieren. Und keine Sorge, auch Vegetarier kommen in diesem Burgerladen ganz auf Ihre Kosten. Später geht es mit dem Zug von Meknes nach Fes, das als lebendiges Museum bezeichnet wird. Und tatsächlich – Sie fühlen sich hier zurück in das Mittelalter versetzt. Fes gilt auch als DAS spirituelle und kulturelle Herz Marokkos. Lebhaft, laut, faszinierend und überwältigend – ein visuelles und eindrückliches Fest für alle Sinne. Mit einer riesigen, gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt, auch bekannt als die Mutter aller Medinas, erwarten Sie in Fes jede Menge exotischer Abenteuer. Nutzen Sie Ihren freien Nachmittag für einen Spaziergang, bevor Sie an einem ruhigen Ort dem abendlichen „Ruf zum Gebet“ lauschen.

Aktivitäten: geführte Tour in Volubilis & Meknes
Transport: Zug
Distanz: Meknes – Fes (40 Minuten)
Übernachtung: Hotel de la Paix (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

4. Tag: Fes

Sich in Fès zu verirren kostet viel Zeit, daher starten Sie in den Tag mit einem Orientierungs-Spaziergang zusammen mit Ihrem Guide. Durchstöbern Sie beim Streifzug durch die Stadt, die unzähligen Marktstände, bestaunen Sie kunstvoll errichtete Moscheen und gehen Sie mit den Einheimischen auf Tuchfühlung. Achten Sie auf die Medersa Bou Inania, eines der schönsten Gebäude der Stadt, das kürzlich restauriert wurde und jetzt für Besucher geöffnet ist. Sie besuchen auch die berühmte Gerberei und ihre Färbergruben sowie eine Keramikfabrik, in der Sie den Töpfern über die Schulter blicken können, die bis heute auf traditionelle Weise arbeiten. Ihre anschließende Freizeit können Sie mit einem Besuch der Medersa el Attarine füllen, die bekannt ist für exquisite Schnitzereien und herrliche Fliesenarbeiten, bevor Sie den quirligen Gewürz- und Parfümmarkt ausgiebig durchstreifen.

Aktivitäten: geführter Spaziergang durch Fes
Übernachtung: Hotel de la Paix (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Fes – Ifrane – Midelt

Heute wechselt sich das Landschaftsbild immer wieder und es lohnt sich, einen Fensterplatz zu ergattern. Ihr erster Tagesstopp wird in Ifrane eingelegt. Ein wohltuender Kaffee, dazu frische Luft und ein wenig Zeit die Beine zu vertreten, machen die lange Fahrt Richtung Süden gleich viel angenehmer. Im Städtchen Midelt öffnet sich die Landschaft und gibt den Blick nach Westen frei. Diese kleine Marktstadt liegt malerisch umgeben von Feldern und Obstgärten und ist der ideale Ort, für die besten Fotos auf Ihrem Instagram-Account. Schnüren Sie die Wanderschuhe fest, packen Sie Ihre Kamera oder das Smartphone ein und lassen Sie sich von Ihrem Guide auf einer etwa 1,5-2-stündigen Wanderung die besten Spots der Umgebung zeigen.

Aktivitäten: Wanderung in Midelt
Transport: Minibus
Übernachtung: Auberge Jaafar (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

6. Tag: Merzouga

Auf dem Weg in die Wüste halten Sie an der Flussoase Gorges du Ziz. Kilometer um Kilometer zieht sich das grüne Band der Dattelpalmen entlang des Laufs der Schlucht. Die vegetationslosen rotbraunen Felsen der restlichen Umgebung bilden einen fantastischen Farbkontrast und beschert Ihnen ein weiteres perfektes Motiv, das sich in Ihre Erinnerung einbrennen wird.

Nicht weniger beeindruckend liegen die Ruinen des alten Ksar Meski hoch oben auf einem Felsen, der auf der rechten Flussseite des Ziz-Tals thront. Als Ksar werden traditionelle, ländliche, befestigte Siedlungen oder Speicherburgen der Berber im Maghreb bezeichnet. Ein Spaziergang durch diese rund 500 Jahre alten Ruinen könnte man am besten mit einem Labyrinth aus Gemäuern beschreiben.

Schließlich erreichen Sie Merzouga. Nachdem Sie Ihr Hauptgepäck in einer einfachen Auberge (französisch für „Gasthaus“) verstaut haben und Ihr Tagesrucksack für einen nächtlichen Ausflug in die Wüste gerichtet haben, steht Ihrer Sahara Exkursion nichts mehr im Wege. Ganz traditionell schwingen Sie sich auf den Rücken eines Kamels und reiten gemächlich immer tiefer – Düne auf- und wieder abwärts – in das ewige Sandmeer. Im Wüstencamp angekommen, sollten Sie sich auf eine der höheren umliegenden Dünen begeben, um das intensive Farbspiel der untergehenden Sonne aus der besten Perspektive zu beobachten. Beim Lagerfeuer und einer guten Stimmung genießen Sie ein traditionelles Abendessen, bevor Sie sich in Ihre Decke kuscheln und sich unter dem atemberaubenden Sternenhimmel sanft in die Welt der Träume verabschieden.

Hinweis: Im Wüstencamp werden Ihnen eine dünne Matratze, Decken und Betttücher gestellt. In den Wintermonaten empfehlen wir die zusätzliche Mitnahme eines Schlafsacks – Sie werden überrascht sein, wie kalt es hier sein kann.

Aktivitäten: Wüsten Exkursion
Transport: Minibus, Kamel (ca. 1 Stunde)
Übernachtung: Hotel Yasmina (Mehrbett) (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

7. Tag: Merzouga – Todra Schlucht

Hoffen wir mal, dass Sie sich Ihren Wecker gestellt haben und sich die gestrige Aussichtsstelle gemerkt haben. Denn, wo eine Sonne so spektakulär untergeht, kann man hier ein paar Stunden später dasselbe Schauspiel in die entgegengesetzte Richtung beobachten. Also lassen Sie sich den Anblick, wie die Sahara zum Leben erwacht, auf keinen Fall entgehen. Anschließend wird das frühe Aufstehen mit einem leckeren Frühstück belohnt. Auf einem weiteren unterhaltsamen Kamelritt bahnen Sie sich den Weg zurück zur Zivilisation.

Die steilen, kahlen Felswände der Todra Schlucht werden Ihnen garantiert imponieren, bevor Sie sich inmitten eines grünen Teppichs voller Palmen, bestückt mit kleinen Lehmziegeldörfern, im nahegelegenen Tal wiederfinden. Der ideale Ort, um erneut die Wanderschuhe anzuziehen und auf Entdeckungstour zu gehen.

Aktivitäten: Freizeit Todra Schlucht
Transport: Kamel (ca. 1 Stunde), Minibus
Übernachtung: Dar Ayour (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

8. Tag: Todra Schlucht – Dades Schlucht – Ait Benhaddou

Von der Todra Schlucht fahren Sie entlang der „Straße der 1.000 Kasbahs“ und genießen dabei die Aussicht auf das nächste großartige Naturhighlight: die Dades Schlucht. Auch das Städtchen Skoura, das Sie passieren werden, bietet einen einmaligen Anblick. Hier reihen sich wunderschöne kleine Häuser wie eine Fata Morgana hinter einem ausgetrockneten Flussbett.

Weiter geht es in die mittelalterliche Lehmziegelstadt Ait Benhaddou, die in der späten Nachmittagssonne am schönsten ist. Wenn Sie sich fragen, warum Ait Benhaddou Ihnen eigentlich so bekannt vorkommt, liegt es daran, dass Sie es schon einmal gesehen haben! Vielleicht nicht live, aber sicher auf der Leinwand. Gladiator, Game of Thrones und viele andere berühmte Filme und Shows wurden in dieser Kasbah gedreht. Schlendern Sie durch die uralten Gassen und erklimmen Sie die Festung, die Sie mit einem herrlichen Blick über die Altstadt belohnen wird. Sie können auch – gegen eine kleine Gebühr – eines der alten Häuser betreten und zu den Türmchen klettern, um die Aussicht auf den Fluss und die umliegende Landschaft zu genießen. Übernachtet wird außerhalb dieser prächtigen Mauern.

Aktivitäten: Freizeit Ait Benhaddou
Transport: Minibus
Übernachtung: Hotel La Kasbah (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

9. Tag: Hoher Atlas – Marrakesch

Weiter geht Ihre Marokko Abenteuerreise für junge Leute nach Westen, vorbei an einigen urigen Berberdörfern. Nehmen Sie sich die Zeit, um die faszinierende Landschaft dieser Umgebung aufzusaugen, bevor Sie sich die enge Serpentinenstraße immer höher Richtung Tizi ’n Tichka schlängeln. Mit 2.260 Metern über dem Meeresspiegel ist dieser Pass die höchstgelegene Straße nach Marrakesch. In den Wintermonaten ist hier eine Schneedecke keine Seltenheit. Wenn Sie den Atlas hinter sich lassen, fahren Sie hinab in die Ebene, die Marrakesch umgibt. Ihr Ziel werden Sie am späten Nachmittag erreichen.

Sobald Sie die Stadt erreicht haben, können Sie sich auf der berühmten Djemma el-Fna ein tolles Dinner-Erlebnis gönnen. Übrigens, dieser Platz ist als einer der größten öffentlichen Plätze der Welt bekannt – ein Ort der nach Sonnenuntergang erst richtig aufblüht. Henna-Künstler, Performer, Schlangenbeschwörer, Feuerschlucker, Wahrsager und Geschichtenerzähler teilen sich den Platz mit den zahlreichen Straßenständen und wetteifern um Ihre Aufmerksamkeit. Die exotischen Gerüche der Stände werden Sie umgarnen und Sie können sich sicher sein, dass hier für jeden Geschmack etwas dabei ist. Es gibt allerlei ausgezeichnetes Gebäck, frisch gepresste Säfte, würzige Tees und sogar Schneckensuppe, wenn Sie mal etwas anderes essen möchten! Die Souks scheinen hier endlos zu sein und sind alle einem separaten Handel gewidmet: Töpferwaren, Holzarbeiten, Kupfer, Leder, Teppiche und Gewürze – da kann man nur hoffen, dass in Ihrem Koffer/Rucksack noch ausreichend Platz übrig ist.

Aktivitäten: Freizeit Marrakesch
Übernachtung: Hotel Amalou (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

10.-11. Tag: Marrakesch

An diesen beiden Tagen haben Sie die Möglichkeit Marrakesch intensiv zu erleben. Was kann man hier erleben? …wo sollen wir da nur anfangen? Wie wäre es mit einer Rad-Tour oder vielleicht einem Wander-Tagesausflug? Luxus-Hammam und Spa, Kochkurs oder eine Quad-Tour? Die Möglichkeiten sind wirklich endlos.

Auf einer geführten Tour gemeinsam mit Ihrer Gruppe (an Tag 10) besuchen Sie den mächtigen und wunderschönen Bahia-Palast aus dem 19. Jahrhundert. Es ist eines der atemberaubenden Meisterwerke der marokkanischen Architektur. Und auch den Saadier-Gräbern statten Sie einen Besuch ab. Diese dienten von 1557 bis 1664 den Saadiern als wichtigste Totenstadt und gehören heute zum UNESCO-Welterbe. Für Ihre Stärkung sorgen die Imbissbuden. Schlemmen Sie sich durch den Tag mit Tajine oder anderen marokkanischen Leckereien.

Vielleicht besuchen Sie auch noch die Ruinen des El-Badi-Palastes aus dem 16. Jahrhundert, den berühmten Jardin Majorelle, eine Wohlfühloase der Ruhe oder das angrenzende Museum für Islamische Kunst. Am Abend werden Sie bestimmt bei einem Streifzug mit Ihren neugewonnen Freunden zum Jemaa el Fna zurückkehren, um sich vom Trubel dieser orientalischen Stadt berauschen zu lassen.

Aktivitäten: Freizeit & geführte City-Tour in Marrakesch
Übernachtung: Hotel Amalou (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: 2x Frühstück

12. Tag: Marrakesch – Imlil – Aroumd

Am Morgen geht es im privaten Bus in das bezaubernde Imlil-Tal. Einen Fensterplatz zu ergattern wäre ein kluger Schachzug, denn auf dieser zweistündigen Fahrt erwartet Sie eine tolle Kulisse. Imlil ist ein kleines Dorf am Fuße des höchsten Gipfels Nordafrikas – dem Mount Toubkal und Ihr Ausgangspunkt für eine etwa einstündige Wanderung zum Bergdorf Aroumd. Freuen dürfen Sie sich auf eine malerische Umgebung, von der man eigentlich nicht genug bekommen kann.

Am heutigen Abend sind Sie Gast in einem familiengeführten Bergheim (Gite) im Dorf. Die Berber sind berühmt für ihre Gastfreundschaft, also nutzen Sie die Gelegenheit mit der Familie das Brot zu brechen und etwas über ihre Kultur zu erfahren. Die Einrichtungen in der Gastfamilie werden geteilt (sowohl die Badezimmer, als auch die Schlafgelegenheiten), aber sie sind gemütlich, sauber und bieten eine unbezahlbare Erfahrung – nur in einer landestypischen Unterkunft wie dieser kommt man den Einheimischen auf eine authentische Weise nah.

Aktivitäten: Wanderung von Imlil nach Aroumd
Übernachtung: Roches Armed (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

13. Tag: Aroumd – Taghazout

Ab zur besten Surf-Location Marokkos! Also stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Badebekleidung bereit haben. Bis es jedoch soweit ist halten Sie zunächst im Paradise Valley. Der Name ist hier Programm. Entspannen Sie in einem der wunderschönen Naturpools umgeben von einer steilen Schlucht. Nach einem Sprung ins kühle Wasser fahren Sie weiter nach Taghazout – ein Mekka für Wellenreiter aus der ganzen Welt. Die Wassertemperatur ist von September bis April angenehm warm und die Brandung ist sowohl für Anfänger als auch erfahrene Wellenreiter einfach nur erstklassig.

Aktivitäten: Badespaß im Paradise Valley
Übernachtung: He’le Nalu Surf Camp (2 Nächte) (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

14. Tag: Taghazout

Beginnen Sie einen weiteren abenteuerlichen Tag in diesem verschlafenen Städtchen mit einer Yoga-Sitzung am frühen Morgen, bevor Sie später mit einem Brett bewaffnet dem wilden Atlantik trotzen. Erstaunlicherweise ergänzen sich die Fähigkeiten, die für das Surfen und Yoga erforderlich sind, durch die Prinzipien der Konzentration, Flexibilität und Balance. Sie sind noch Anfänger in puncto Surfen? Kein Stress, hier werden Sie bestens gerüstet, um die Wellen besiegen zu können. Während eines halbtägigen Surfkurses erlernen Sie die wichtigsten Grundlagen.

Aktivitäten: Freizeit Taghazout
Übernachtung: He’le Nalu Surf Camp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

15. Tag: Taghazout – Essaouira

Sie haben einen freien Vormittag in Taghazout, also warum nicht früh aufstehen und den Sonnenaufgang über dem Atlantik beobachten, dann einen optionalen Yoga-Kurs belegen oder ein Surfbrett mieten und das gestern Erlernte noch einmal vertiefen? Später fahren Sie in die alte Fischerstadt Essaouira, wo sich die autofreie Medina bis an den Atlantischen Ozean schmiegt. Diese Künstlerstadt hat Legenden wie Orson Welles und Jimi Hendrix angezogen, die in den 60er Jahren viel Zeit hier verbracht haben. Begleiten Sie Ihren lokalen Guide auf einem Bummel durch die alte Medina, die jüdischen Mellah, zum Hafen und entlang der Skala (Seemauer). Verbringen Sie die Nacht in einem restaurierten Riad, einem traditionellen Adelshaus in Marokko. Das Riad ist wunderschön im traditionellen marokkanischen Stil eingerichtet und dekoriert – gemütlich und doch historisch. Dieser Ort zählt definitiv zu einem der unvergesslichen Momente dieser Marokko Erlebnisreise für junge Leute, der Ihnen noch dazu einen Traum aus 1001 Nacht bescheren wird.

Aktivitäten: Freizeit Essaouira
Übernachtung: Hotel Souiri (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

16. Tag: Essaouira

Auf der gestrigen Stadtführung haben Sie sich mit den Sehenswürdigkeiten von Essaouira vertraut gemacht. Heute nutzen Sie den Tag, um Essaouira ganz nach Ihrer Lust und Laune zu erleben. Schnappen Sie sich ein traditionelles marokkanisches Frühstück und schlendern Sie zum Hafen, um die angrenzenden Fischmärkte zu besuchen. Sie müssen früh aufstehen, wenn Sie die tägliche Versteigerung des Fangs sehen möchten – ein lebhaftes Ereignis, bei dem man nicht bereut, dass man dieses mit dem bequemen Bett getauscht hat. Vielleicht sehen Sie sich auch das Sidi Mohammed Ben Abdallah Museum an, um einen Blick auf seine Sammlung von Artefakten, Holzarbeiten, Teppichen und Saiteninstrumenten zu werfen. Wenn Sie Lust auf etwas Aktives haben, können Sie sich optional auf den Rücken eines Pferdes schwingen und einen Galopp entlang der Sandstrände des Atlantischen Ozeans unternehmen.

Aktivitäten: Freizeit Essaouira
Übernachtung: Hotel Souiri (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

17. Tag: Essaouira – Marrakesch

Zusammen mit den Locals geht es auf einer gemeinsamen Busfahrt zurück nach Marrakesch (ca. 3 Stunden). Sobald der Bus die Stadt erreicht hat, können Sie wieder in den Trubel der Souks und des berühmten Djemma el-Fna eintauchen. Lassen Sie sich an Ihrem letzten Abend in Marokko zusammen mit Ihren neugewonnen Freunden vom Puls der alten Stadt treiben.

Aktivitäten: Freizeit Essaouira
Übernachtung: Hotel Amalou (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

18. Tag: Marrakesch

Ihre Marokko Abenteuerreise für junge Leute geht heute zu Ende. Check-out ist in der Regel gegen Mittag und Sie können jederzeit Ihre individuelle Abreise planen. Zusätzliche Nächte können wir auf Wunsch im Voraus organisieren, wenn Sie mehr Zeit mit der Erkundung verbringen möchten. Wer mehr Zeit mitbringt, der sollte Marrakesch unbedingt auf der außergewöhnlichen Urban Adventure Tour besser kennenlernen. Inspirationen finden Sie unter Urban Adventures (gerne übernehmen wir auch hierfür die Organisation der Buchung).

Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 18 Tage Marokko Abenteuerreise für junge Leute laut Programm
  • 11x Übernachtung in einfachen Hotels (Mehrbett)
  • 1x Übernachtung im Bergheim/Gite (Mehrbett)
  • 2x Übernachtung in einem Surfcamp
  • 2x Übernachtung im Gästehaus (Mehrbett)
  • 1x Übernachtung im Wüstencamp
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Minibus, Kamel, Taxi, Zug, privates Fahrzeug, öffentlicher Bus, zu Fuß
  • Mahlzeiten: 17x Frühstück, 3x Mittagessen, 5x Abendessen
  • englischsprachiger Guide während der gesamten Reise
  • Tee-Vorführung
  • geführte Tour in Meknes, Volubilis, Fes & Marrakesch
  • Medersa Besichtigung in Fes
  • Palais Bahia Besichtigung in Marrakesch
  • Besuch der Saadian Tombs in Marrakesch
  • Street-Food in Marrakesch

Nicht enthaltene Leistungen

  • Zusatznacht in Marrakesch: Preis auf Anfrage (optional)
  • Zusatznacht in Casablanca: Preis auf Anfrage (optional)
  • Flughafentransfer in Casablanca: Preis auf Anfrage (optional)
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • alle optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • alle nicht genannten Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Aktivitäten

Casablanca

Optional:

– Führung durch die Hassan-II-Moschee: 120 MAD pro Person

Marrakesch

Optional:

– Oukaimeden Tagestour: 1.882 MAD pro Person
– Stadtrundfahrt in Marrakesch: 350 MAD pro Person
– Palmery Radtour: 350 MAD pro Person
– Ourika Valley Tagestour: 1.817 MAD pro Person
– Hammam & Massage in einem Luxus-Spa: 750 MAD pro Person
– Asni & Ouirgane mit Mittagessen: 1.806 MAD pro Person
– Urban Adventures – Ein Geschmack von Marrakesch: 509 MAD pro Person
– Cascades d’Ouzoud Tagestour: 2.207 MAD pro Person
– Heißluftballon: 2.050 MAD pro Person
– Ourika Valley Tagestour: 1.817 MAD pro Person
– Imlil & Aroumd Tagestour 1.817 MAD pro Person

Fès

Optional:

– Einkaufsbummel in der Medina: kostenlos
– Erkundung der Ville Nouvelle: kostenlos
– Führung durch die Medina von Fès: 250 MAD pro Person
– Hammam (traditionelles Dampfbad): 200-400 MAD pro Person
– Dinner in Converted Fès Riad: 400-500 MAD pro Person
– Medersa Bou Inania: 10 MAD pro Person
– Medersa el Attarine: 10 MAD pro Person
– Belghazi Museum: 20 MAD pro Person

Essaouira

Optional:

– Reiten: 250 MAD pro Person
– Meeresfrüchte-Markt Mittagessen: 80 MAD pro Person
– Besuch in einem Hamam (Spa- und Dampfbad): 30-40 EUR pro Person
– Windsurfen: 60 EUR pro Person
– Surfen: 45 EUR pro Person
– Kite Surfing (Gruppenunterricht): 60 EUR pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Tourstart an Tag 1 der Tour um 18:00 Uhr in Casablanca
Tourende an Tag 18 der Tour jederzeit in Marrakesch

Altersbeschränkung

18 – 29 Jahre

Hinweise

Wie Sie sich bei den Einheimischen beliebt machen?
Machen Sie keine Fotos, auf denen gebetet wird. Wenn Sie ein Foto von Leuten machen möchten, dann fragen Sie immer vorher. Auch wenn es heiß ist: bedecken Sie Schultern, Knie und Haare. Schütteln Sie mit Ihrer linken Hand nicht die Hand von jemandem oder essen Sie nicht mit der linken Hand – denn das ist die „unreine Hand“, mit der Sie sich nach der Toilette säubern.

Reiseschutzversicherung

Wir empfehlen allen Reisenden sehr eine Reiseschutzversicherung abzuschließen, bevor Sie diese Erlebnisreise antreten.

Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Informationen zur Einreise nach Marokko

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Marokko auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise): Marokko Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB Intrepid

Formblatt Intrepid Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden