Tourstart
Winnipeg
Tourende
Winnipeg
Reisedauer
6 Tage
Reiseart
National Geographic Journeys

National Geographic – Polarbär Sensation in Churchill

Churchill besuchen ist die pure Unberührtheit zu erleben!
Ein Traum für alle Fotografen und Wildnis-Liebhaber ist die Kleinstadt Churchill in Manitoba an der Hudson Bay. Hier in der Welthauptstadt der Polarbären können Sie die großartigsten Wildtieraufnahmen schießen und arktische Luft schnuppern. In der Mitte des Sommers spielen sich hier zwei einzigartige Ereignisse ab. Sie erleben die Ankunft der in der Arktis wandernden Eisbären und das Kalben der mehr als 60.000 Belugawale.

Im Herbst bieten wir Ihnen diese Expedition mit einem Tundra Buggy an. Ein Spezialgefährt, das Ihnen das Beobachten der Eisbären in der wilden Tundra ermöglicht. Die Natur rund um Churchill am Rande des nördlichen Nadelwaldgürtels ist auch Heimat einer Vielzahl von weiteren wilden Tieren, wie Schnee-Eulen, Karibus, Schneehasen, Polar- und Rotfüchsen.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Winnipeg

Sie können heute jederzeit anreisen. Ihr Hotel liegt am Flughafen von Winnipeg, da Sie am nächsten Tag einen frühen Start haben.
Es sind keine offiziellen Aktivitäten geplant, daher können Sie die Umgebung auf eigene Faust erkunden. Seien Sie zum Willkommenstreffen mit Ihrer Gruppe und Ihrem Guide im Hotel. Hier erfahren Sie alles Notwendige zu Ihrem bevorstehenden Abenteuer und besprechen alle Details.

Aktivität: Anreise in Winnipeg, Freizeit, Willkommenstreffen im Hotel
Übernachtung: Four Points by Sheraton Winnipeg International Airport (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Winnipeg – Churchill

Am frühen Morgen fliegen Sie von Winnipeg nach Churchill. Auf dem Flug wird Ihnen Frühstück (keine warme Speise) serviert. Nach der Ankunft gibt es eine historische Führung durch die Stadt und ihre Umgebung, darunter der Hafen von Churchill und die Polar Bear Holding Facility der Umweltschutzbehörde von Manitoba. Besuchen Sie anschließend das bekannte Eskimo Museum mit einer der besten Sammlungen von Kunst und Artefakten der Inuit. Später am Abend begeben Sie sich auf eine Fahrt durch die einsame Wildnis um die Nordlichter zu beobachten (wetterabhängig).

Angekommen in Churchill, haben Sie verschiedene Freizeitmöglichkeiten. Sie können eine historische Stadt und Umland Tour machen. Erfahren Sie mehr über die interessante Geschichte dieses Orts (hier gibt es mehr als nur Eisbären). Wie er beispielsweise mit dem Bau der Eisenbahn, der Hudson Bay und Port Churchill in den späten 1920er Jahren von einem entfernten Außenposten zu einem geschäftigen Hafen heranwuchs und dann in den 50er und 60er Jahren ein Militärposten wurde. Besichtigen Sie wichtige Sehenswürdigkeiten und besuchen Sie das „Eisbärengefängnis“, in welches eigensinnige Bären, die in den Ort wandern, geschickt werden. Mit etwas Glück sehen Sie vielleicht, wie ein Eisbär an einem Hubschrauber baumelnd nach einem weit entfernten Ort geflogen wird.

Das Parks Canada Interpretive Centre liegt in einem historischen Hinterhof. Hier erfahren Sie alles über Churchill. Sehen Sie sich die Ausstellungsstücke zur Menschheits- und Naturgeschichte der Region an, sowie die Musketen und Handelsgüter der Hudson´s Bay Company.
Im kleinen aber sehr informativen Eskimo Museum (3 CAD pro Person) finden Sie schöne Schnitzereien und Artefakte der Inuit. Dafür ist dieses Museum weit bekannt. Bewundern Sie historisches und modernes Kunsthandwerk und kaufen Sie sich ein Inuit-Andenken.

Churchill ist eine kleine nördliche Gemeinde mit viel Charme und Charakter. Große Hotelketten oder Gourmet Restaurants werden Sie hier nicht finden. Besucher treffen dennoch auf warme heimische Gastfreundschaft und saubere gemütliche Hotels mit allem Komfort. In der Stadt können Sie sich umsehen und sie auf eigene Faust erkunden und Bekanntschaften mit den Einheimischen machen. Es ist jedoch nicht ratsam in der Nacht durch die Straßen von Churchill zu gehen, da Bären hin und wieder die Stadt betreten. Die Einheimischen schließen ihre Häuser oder Fahrzeuge normalerweise nicht ab, wenn Sie also auf ein Tier treffen sollten, dann suchen Sie schnellstmöglich und leise Schutz. Eisbären sind Raubtiere und sollten niemals mit Futter angelockt werden. Bärenfütterung ist illegal und wird hier mit einer Geldstrafe geahndet und ist darüber hinaus extrem gefährlich.

Churchill befindet sich an der Waldgrenze des nördlichen borealen Nadelwaldgürtels und zieht arktische Wildtiere an, sowie Vögel und besondere Pflanzenarten lassen sich hier antreffen. Zu den üblichen Arten dieser Gegend zählen Polarfüchse, Rotfüchse, Polarhasen, Rentiere, Gerfalken, Schnee-Eulen und Alpenschneehühner und im Sommer (Juni bis August) sogar Beluga Wale. Halten Sie Ihre Augen offen!

Aktivität: Flug nach Churchill, Freizeit in Churchill, historische Stadttour, Besuch des Eskimo Museums
Distanz: Flug Winnipeg – Churchill (2 Stunden)
Übernachtung: Aurora Inn (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück

3.Tag: Churchill

Ihr Tag beginnt früh und es lohnt sich. Sie werden vom Hotel abgeholt und zum Tundra Buggy Startplatz gebracht. Sie gehen auf Eisbär-Beobachtung im Tundra Buggy mit einem einheimischen Naturführer. Halten Sie Ausschau nach Eisbären, Polarfüchsen und Schneehühnern. Genießen Sie die atemberaubende arktische Landschaft in vollen Zügen und lassen Sie sich das ausgiebige Picknick der Tundra schmecken. Am Abend treffen Sie einen Vertreter von Polar Bears International (PBI) bei einem privaten Cocktailempfang. PBI ist die weltweit führende Organisation zum Schutz von Eisbären und sie fördert dies vor allem indem sie den natürlichen Lebensraum der Tiere bewahrt. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf Forschung, Lehre und nachhaltiger Verwaltung.

Die Polarbär Exkursion ist ein wahres Highlight. Mitte Juli beginnen die Polarbären ans Festland zu schwimmen. Im Oktober versammeln sie sich zahlreich entlang der Küste und warten darauf, dass die Hudson Bay zufriert und sich das Packeis bildet, auf dem sie Seehunde jagen können. Churchill’s ‘Bärensaison’ beginnt Anfang Oktober und dauert bis Anfang November. Diese wunderschönen Lebewesen in ihrem natürlichen Lebensraum gemeinsam mit einem erfahrenen Guide/Naturforscher zu beobachten ist ein absolut unbeschreibliches und definitiv unvergessliches Erlebnis.
Bekannt als “Herren der Arktis”, sind diese spektakulären Tiere einfach riesig. Das durchschnittliche Polarbär-Männchen wird über 600kg schwer und misst im stehenden Zustand 3.05m. Trotz ihrer Größe sind sie überraschend schnell und sehr beweglich. Die Bären haben einen sehr ausgeprägten Geruchssinn und sind geschickte Jäger – sie sind in der Lage einen Duft aus 30km Entfernung wahrzunehmen. Sie können sogar Robben wahrnehmen in 1m Tiefe unter Schnee und Eis. Polarbären haben keine natürlichen Feinde und keine Furcht vor anderen Tieren (und Menschen).

Aktivität: Polarbär Exkursion mit Tundra Buggy, National Geographic Journey Exclusive: Polar Bear Conservation Event
Übernachtung: Aurora Inn (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

4. Tag: Churchill

Nutzen Sie den freien Vormittag für ein wenig Shopping, Souvenirsuche oder einen Ausflug mit dem Hundeschlitten. Sie besuchen nach dem Mittagessen das Parks Canada Interpretive Centre mit einer informativen Präsentation über die Nationalparkbehörde und die Geschichte der Nationalparks rund um Churchill. Am Abend treffen Sie einen Bewohner von Churchill und erfahren mehr über das Leben in dieser abgelegenen kleinen Stadt im Norden Kanadas.

Besuchen Sie das Parks Canada Interpretive Centre und den historischen Bahnhof um exklusiv einen Vertreter des Parks Canada zu treffen und über Pelzhandel und die einzigartige (und vielfältige) menschliche Geschichte in der Churchill Gegend zu sprechen. Das Center hat eine Sammlung an Musketen zu bieten von der Hudson´s Bay Company und Handelsgüter, sowie historische Replikate aus dem 18. Jahrhundert. Parks Canada ist aktiv an der Erhaltung von Churchills historischen Stätten beteiligt, wie dem Prince of Wales Fort, Cape Merry und York Factory National Historic Site und dem Wapusk Nationalpark.

Bei einem exklusiven Treffen mit einem weitern Einwohner Churchills hören Sie Erzählungen über das Leben in dieser Umgebung – einer Umgebung, wo es nicht unüblich ist, das Haus zu verlassen und auf einen Polarbären vor der Haustür zu treffen. Inmitten der zerklüfteten Wildnis verbindet Churchill Innovation und Tradition in einer einzigartigen Weise, wie z. B. dem faszinierenden Stadtkernkomplex, der innenliegende Gehwege mit bunten Inuit-Wandbehängen und -abzügen verbindet. Stolz und optimistisch bleibt diese abgelegene aber zugängliche Gemeinde eng mit der Welt und ihrem individuellen Erbe verbunden.

Optional haben Sie hier verschiedene Möglichkeiten Ihre Freizeit zu gestalten.
Erleben Sie auf einem beeindruckenden Helikopter Rundflug das Ausmaß der wilden Schönheit von Churchill mit seiner zerklüfteten Küste, der Mündung des Churchill Rivers, dem Wald nach Süden und der baumlosen Tundra im Norden. Die Chancen für Wildtiersichtungen, wie Karibu und Eisbären, sind hervorragend.

Die Hundeschlittenfahrt in dieser Gegend sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Ihr einheimischer Experte erzählt Ihnen alles Wissenswerte über die Geschichte der Hundeschlitten in Nordkanada. Erleben Sie eine aufregende Fahrt hinter einem starken Team von Huskies auf einem handgemachten Schlitten. Begleiten Sie anschließend die Musher’s auf eine heiße Schokolade und frisch gemachtem Bannock nach Ihrer Fahrt und erfahren Sie persönliche Geschichten über diverse Hundeschlitten Abenteuer.

Bitte beachten Sie, dass diese beiden optionalen Aktivitäten nur bei passenden Wetterverhältnissen durchgeführt werden können.

Aktivität: Freizeit am Vormittag, National Geographic Journeys Exclusives: Parks Canada Experience – Treffen mit einem Vertreter,
National Geographic Journeys Exclusives: Local Life in Churchill – Treffen mit einem Einheimischen
Übernachtung: Aurora Inn (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

5. Tag: Churchill

Genießen Sie einen zweiten Ausflug in die Tundra auf der Suche nach Eisbären und weiteren Tieren des hohen Nordens. Ein Experte von Polar Bears International begleitet Sie dabei und erzählt Ihnen mehr über Eisbären und ihrem Lebensraum. Am Abend erfolgt der Rückflug nach Winnipeg für Ihre letzte Nacht.

Auf der ganztägigen Tundra Buggy Exkursion fahren Sie durch die arktische Tundra, auf der Suche nach Eisbären, die zahlreich entlang der Küste von Hudson Bay darauf warten, dass sich das Packeis bildet. Sie werden an Bord von einem Wissenschaftler von Polar Bears International (PBI) begleitet, der Sie über diese ernsthaft gefährdeten Kreaturen, den Klimawandel und die dringende Notwendigkeit für den Schutz der Tiere und des sich drastisch verändernden Klimas einzusetzen, informiert. Ein absolut spannendes Erlebnis.

Aktivität: National Geographic Journeys Exclusives: Polar Bear Drive – mit einem Vertreter von Polar Bears International mit Vortraf, Flug nach Winnipeg, Freizeit in Winnipeg
Distanz: Flug Churchill – Winnipeg (2 Stunden)
Übernachtung: Four Points by Sheraton Winnipeg International Airport (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Winnipeg

Nach dem tollen Frühstück endet Ihre Tour heute. Sie können jederzeit abreisen. Eine unglaubliche und unvergessliche Abenteuerreise liegt hinter Ihnen.

Falls Sie noch nicht abreisen möchten oder ein weitere Abenteuer von hier aus beginnen möchten, dann helfen wir Ihnen gerne bei Ihrer Planung.

Aktivität: Abreise
Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 5x Übernachtung im Hotel
  • Mahlzeiten: 5x Frühstück, 3x Mittagessen, 2x Abendessen
  • Fahrt im Tundra Buggy, um Eisbären und andere Wildtiere der Arktis zu beobachten (2 Tage)
  • Transport im Bus/Minibus, Lokaler Flug, Tundra Buggy
  • englischsprachiger lokaler Reiseleiter

Nicht enthaltene Leistungen

  • Bei einer Gruppengröße von mehr als 2 Personen können wir Ihnen ein gesondertes Angebot erstellen.
  • Einzelzimmerzuschlag ab 1.129 EUR
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge

Aktivitäten

Churchill

Inklusive:

– alle Transfers zwischen den Reisezielen
– National Geographic Journeys Exclusives: Polar Bear Drive, Churchill
– National Geographic Journeys Exclusives: Local Life in Churchill, Churchill
– National Geographic Journeys Exclusives: Parks Canada Experience, Churchill
– National Geographic Journeys Exclusives: Polar Bear Conservation Event, Churchill
– Historische Stadtführung durch Churchill
– Eskimo-Museum
– Beobachtung der Nordlichter (wetterabhängig)
– Ausflüge zur Eisbärenbeobachtung mit dem Tundra Buggy (2 Tage)

Optional:

– Helicopterflug (ca. 1 Stunde): $550 CAD pro Person
– Schlittenhundefahrt: $100 – $115 CAD pro Person

Hinweis:

Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und könnten sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Variation:
Sie haben die Zeit für eine Verlängerung und/oder wünschen einen anderen Reisezeitraum? – Fragen Sie uns nach einer individuellen Planung!

Sie sollten unbedingt mit der Eisenbahn anreisen. Von Winnipeg fahren zwei- bis dreimal die Woche Züge, die über ein Schlafabteil verfügen. Die herrliche Fahrt von 45 Stunden führt Sie vorbei an einer endlos scheinenden Wald- und Seenlandschaft.
In der Hauptreisezeit im Juli und August können Sie die schneeweißen Belugawale auf einer Zodiak Bootstour beim Kalben beobachten. Während einer Kajaktour können Sie dieses Naturspektakel hautnah erleben und wenn Sie den sanften Riesen noch näher kommen wollen, können Sie sogar mit ihnen schnorcheln.

Die Region rund um Churchill ist auch berühmt für andere weiße Tiere. Im Oktober und November haben Sie die beste Chance, die etwa 1.000 hier lebenden Eisbären zu beobachten. Hunderte Bären versammeln sich dann auf der Halbinsel und warten bis die Bay zufriert um die Jagd auf dem Eis aufnehmen zu können.

Ungefähr Mitte Juli schwimmen die Eisbären an die Küste. Bis zum Herbst haben Sie die Chance, die weißen Riesen aus nächster Nähe zu bestaunen. Mit dem Boot kommen Sie an die Bären hautnah ran, die an den Stränden leben.