Tourstart
Santiago
Tourende
Buenos Aires
Reisedauer
34 Tage
Reiseart
Overland-Trucktouren

Patagonien – preiswert reisen

Wer träumt nicht davon einmal ans Ende der Welt zu reisen und die beeindruckende Landschaft Patagoniens und des Feuerlands zu bestaunen? Auf dieser Patagonien Rundreise wird Ihr Traum Wirklichkeit. Mit einem robusten Overland Truck legen Sie hunderte Kilometer in einer traumhaft schönen Landschaft zurück und besuchen die Highlights Patagoniens. Wenige Gegenden auf dieser Welt regen die Fantasie so sehr an wie das sagenhafte Patagonien.

Ihre Rundreise startet in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile, wo Sie zum letzten Mal für die nächsten Wochen in Großstadtatmosphäre eintauchen. Sie reisen weiter in Richtung Süden. Ihr erstes Ziel sind die Weinberge von San Javier und die Küste von Buchupureo. In Pucón erkunden Sie das Seengebiet in Chile mit einer Kulisse aus Bergen und Vulkanen.

Sie reisen weiter in das argentinische Bariloche und können hier optional den Nahuel Huapi Nationalpark erwandern und Schweizer Schokolade naschen. Es geht weiter nach Rio Pinturas, wo Sie die beeindruckende Cueva de los Manos bestaunen können.
In El Calafate ist ein Besuch des gigantischen Perito Moreno Gletschers ein absolutes Muss, bevor Sie sich über die Magellanstraße auf nach Feuerland machen. Von der südlichsten Stadt der Welt – Ushuaia – können Sie den Beagle Kanal und den Tierra del Fuego Nationalpark erkunden.

Es geht zurück nach Chile, wo Sie sich im Torres del Paine Nationalpark gänzlich in die dramatisch schöne Landschaft Patagoniens verlieben werden. Beim W Trek bestaunen Sie die drei riesigen Granittürme aus unterschiedlichen Perspektiven und werden gar nicht genug Fotos schießen können, um die Schönheit der Gipfel einzufangen.

Ihre Patagonien Rundreise geht weiter nach El Chaltén in Argentinien. Hier wird Ihnen der Atem beim wunderschönen Ausblick auf das schneebedeckte Fitz Roy Massiv stocken. Über Camarones geht es an die Atlantikküste nach Puerto Madryn, wo Sie optional auf der Halbinsel Valdes Pinguine, Seelöwen, Delfine und mit etwas Glück sogar Wale bestaunen können. In der pulsierenden argentinischen Hauptstadt Buenos Aires endet Ihre Patagonien Rundreise mit dem Overlandtruck.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Ankunft in Santiago de Chile

Willkommen in Chile! Sie kommen heute in der Hauptstadt Chiles an: Santiago de Chile. Pedro de Valdivia gründete die Stadt im Jahr 1541 auf dem Hügel Santa Lucia. Hier beginnt Ihre Patagonien Rundreise mit dem Overland Truck.

Heute ist die Stadt eine gewaltige Großstadt und vom Hügel Santa Lucia haben Sie eine grandiose Aussicht. Für noch bessere Fotomotive lohnt sich eine Fahrt mit der Seilbahn auf die Spitze von San Cristobal, auf der die Statue der Jungfrau Maria über der Stadt thront. Auf der Plaza Constitucion im Palacio de la Moneda können Sie die Wachablösung beobachten. Santiago ist eine sehr saubere moderne Stadt mit vielen Parks und Universitäten. Gegen 18 Uhr findet am Abend ein Treffen mit dem Guide und Ihren Mitreisenden statt. Hier erfahren Sie viele interessante Infos über Ihre kommende Patagonien Abenteuerreise.

Aktivitäten: Ankunft in Santiago de Chile, Freizeit in Santiago de Chile, Willkommenstreffen mit Guide und Mitreisenden
Übernachtung: Happy House Hostel (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Santiago de Chile

Nutzen Sie den Tag und erkunden Sie Santiago de Chile. Es gibt einen Hop-on-Hop-off-Bus, der Sie bequem zu wichtigen Sehenswürdigkeiten in der Stadt bringt. Den besten Ausblick auf die Santiago de Chile haben Sie von den Aussichtspunkten Cerro San Cristobal und Cerro San Lucia.

Aktivitäten: Freizeit in Santiago de Chile
Übernachtung: Happy House Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

3. Tag: Santiago de Chile – San Javier – Buchupureo

Heute lassen Sie den Trubel der Hauptstadt hinter sich und fahren mit dem Overland Truck Richtung Süden. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Fahrt. Ihr erster Stopp für heute ist die Weingegend um San Javier. Bei einer Weintour lernen Sie mehr über den Anbau der erstklassigen Weine. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Buchupureo. Der kleine Ort liegt an der chilenischen Küste und Sie können am Nachmittag am Strand relaxen. Für die Nacht schlagen Sie Ihre Zelte auf einem gut ausgestatteten Campingplatz auf.

Aktivitäten: Tour durch die Weinberge in San Javier, Freizeit in Buchupureo
Distanz: Fahrt von Santiago de Chile nach San Javier und weiter nach Buchupureo (ca. 6-7 Stunden)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Campingplatz (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

4.-5. Tag: Pucón

Sie setzen Ihre Overland Trucktour heute fort. Machen Sie es sich bequem und genießen Sie die Aussichten. Weinberge, Ackerland und Pinienwälder soweit das Auge reicht. Das heutige Ziel ist Pucón im Seengebiet von Chile. Pucón liegt am Villarrica See unterhalb des kegelförmigen Vulkans Villarrica. An dieser wunderschönen Kulisse werden Sie sich sicher gar nicht sattsehen können.

Sie haben zwei Tage Zeit, um Pucón und das chilenische Seengebiet zu erkunden. Pucón war früher ein kleines Dorf, heute ist es ein beliebter Ferienort mit einer hervorragenden Infrastruktur in einer wunderbaren Umgebung. Das gesamte Gebiet ist von Seen, Bergen, Wäldern, Flüssen und Wasserfällen umgeben und Sie können nach Herzenslust wandern, raften, mountainbiken, reiten oder auch ein Vulkan-Trekking unternehmen.

Aktivitäten: Freizeit in Pucón
Distanz: Fahrt von Buchupureo nach Pucón (ca. 6-7 Stunden)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

6. Tag: Pucón – Bariloche

Mit dem Overland Truck geht es heute ins argentinische Bariloche. Sie fahren durch die atemberaubende Landschaft der Anden und der argentinischen Seenplatte, vorbei am Lago Espejo (Spiegelsee). Weiter südlich am Nahuel See liegt das heutige Ziel: San Carlos de Bariloche. Die Stadt ist die größte Stadt im argentinischen Seengebiet und zieht im Sommer und im Winter viele Traveller an. Der Ort wurde einst von Schweizern und Deutschen gegründet und ist im Winter für seine Skipisten bekannt. Sie finden in Bariloche viele Chalets die im alpinen Stil gebaut sind, zahlreiche Schokoladenläden und sogar Bernhardiner mit den typischen kleinen Brandyfässchen um den Hals.

Aktivitäten: Grenzüberquerung von Chile nach Argentinien
Distanz: Fahrt von Pucón nach Bariloche (ganztägig)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Hostel (Mehrbettzimmer)(oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7.-8. Tag: Bariloche

Sie haben zwei Tage zur freien Verfügung und können Bariloche und die Umgebung erkunden. Es gibt viele ausgezeichnete Möglichkeiten zum Wandern oder Radfahren. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wanderung auf dem Circutio Chico im Nahuel Huapi Nationalpark? Der Rundwanderweg ist zwar 60 Kilometer lang aber keine Angst, einige Teile der Strecke können per Bus zurückgelegt werden, sodass sich auch ein Tagesausflug lohnt. Der Lago Nahuel Huapi ist das Kernstück des Nationalparks und ein 100 Kilometer langer Gletschersee. Die Landschaft ist einfach atemberaubend.

Aktivitäten: Freizeit in Bariloche
Übernachtung: Hostel (Mehrbettzimmer)(oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: 2x Frühstück

9. Tag: Bariloche – Rio Mayo

Weiter geht es heute in südliche Richtung und rein formal gesehen erreichen Sie heute Patagonien. Ein Netz aus Flüssen, Gipfeln und Gletschern bildete lange Zeit eine natürliche Grenze zwischen dem nördlichen Patagonien und dem Rest der Welt. Erst in den 1980er Jahren wurde die Region durch die Carretera Austral angebunden. Die Carretera Austral beginnt südlich von Puerto Montt in Chile und verbindet die weit verstreuten Ortschaften bis nach Villa O´Higgins. Die Strecke ist insgesamt mehr als 1.200 Kilometer lang. Heute werden Sie die berühmte Straße ein Stück befahren. Sie campen heute Nacht in Rio Mayo.

Distanz: Fahrt von Bariloche nach Rio Mayo (ganztägig)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Wildcamping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Rio Mayo – Rio Pinturas

Ihre Patagonien Rundreise im Overland Truck geht weiter nach Süden zum Gebiet des Rio Pinturas. Hier können Sie die Cueva de las Manos Höhle besuchen. Die Höhle liegt in einer abgelegenen Stelle im Tal des Rio Pinturas. Der Name der Höhle – Höhle der Hände – kommt von den zahlreichen Handabdrücken der indigenen Einwohner der Gegend, die 9.000 bis 13.000 Jahre alt sind. Die Einwohner legten die Hände auf die Felswände und bliesen wahrscheinlich mit einem Knochenrohr Farbe rings um die Hände. Neben den Händen gibt es auch Darstellungen von Menschen, Guanacos, Nandus und anderen Tieren. Auch Zickzack Formen, die Sonne und der Mond kommen vor. Einfach beeindruckend. Sie campen wild in der Nähe der Höhle.

Distanz: Fahrt von Rio Mayo nach Rio Pinturas (ca. 6- 7 Stunden)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Wild Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

11. Tag: Rio Pinturas – El Calafate

Die Fahrt geht weiter in die schöne Stadt El Calafate am nordöstlichen Rand des Argentino-Sees. Die meisten Patagonien Reisenden kommen auf Ihrem Weg nach Feuerland in El Calafate vorbei und bleiben einige Tage hier. Denn in der Nähe befindet sich der Parque Nacional Los Glaciares mit dem berühmten Perito Moreno Gletscher. Nutzen Sie den restlichen Tag und besuchen Sie zum Beispiel das Museum von El Calafate, in dem Sie einiges über die Entstehung von Eisbergen und Gletschern erfahren. Die Stadt hat ihren Namen von der Calafate Beere und die Einheimischen sagen, wer einmal von der Beere nascht der kommt wieder nach Patagonien.

Distanz: Fahrt von Rio Pinturas nach El Calafate (ca. 8-9 Stunden)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Hostel (Mehrbettzimmer) (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

12. Tag: El Calafate

Sie besuchen den atemberaubenden Perito Moreno Gletscher. Wenige Gletscher auf der Welt sind so aufregend wie der blau schimmernde Perito Moreno Gletscher. Die circa 60 Meter hohen gezackten Eisgipfel brechen mit einem lauten Krachen ab und schwimmen dann als Eisberge im Wasser. Der Gletscher ist 35 Kilometer lang, 5 Kilometer breit und 60 Meter hoch. Außergewöhnlich ist seine schnelle Fortbewegung: Der Perito Moreno Gletscher kommt pro Tag circa 2 Meter voran und bildet an der Gletscherzunge ständig neue Eisberge. Ein unglaublicher Anblick.

Aktivitäten: Tagesausflug zum Perito Moreno Gletscher
Übernachtung: Hostel (Mehrbettzimmer) (oder ähnliche Unterkunft)

13. Tag: El Calafate – argentinisches Patagonien

Sie verlassen El Calafate und setzen Ihre Patagonienrundreise mit dem Overland Truck fort. Die Fahrt geht durch das argentinische Patagonien und dauert den ganzen Tag. Staunen Sie über die endlosen Weiten der Landschaft. Sie zelten wild an einer blauen Lagune.

Distanz: Fahrt von El Calafate durch das argentinische Patagonien (ganztägig)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Wild Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

14. Tag: Auf nach Feuerland

Sie überqueren die Grenze zurück nach Chile und reisen über die Magellanstraße nach Feuerland. „Tierra del Fuego“ liegt wahrlich am Ende der Welt. Die Besatzungen vorbeifahrender Schiffe gaben Feuerland seinen Namen, weil sie an der fernen Küste die Lagerfeuer der Yangan erspähten. Im frühen 19. Jahrhundert begann in Feuerland die europäische Besiedlung und die Ureinwohner wurden nach und nach zurückgedrängt und sind heute leider ausgestorben. Sie schlagen in der Nähe der Bahia Inutil Ihre Zelte auf. Optional können Sie einen Ausflug zu einer Königspinguinkolonie unternehmen. Es sind die einzigen ihrer Art, die Sie außerhalb der Antarktis im natürlichen Lebensraum zu Gesicht bekommen.

Aktivitäten: Grenzüberquerung von Argentinien nach Chile
Distanz: Fahrt nach Feuerland (ca. 4-5 Stunden)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Wild Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

15. Tag: Ushuaia

Sie überqueren wieder die Grenze nach Argentinien und fahren weiter bis nach Ushuaia. Die südlichste Stadt der Welt hat circa 42.000 Einwohner und schmiegt sich ans Ufer des Beagle Kanals. Ursprünglich wurde die Stadt als Sträflingskolonie gegründet und erlangte um 1950 große Bedeutung als Flottenstützpunkt. Gold, Wolle und Bauholz waren jahrelang der Einkommensmotor der Stadt. Heute sind es die vielen Reisenden aus aller Welt, die einmal das südlichste Ende der Welt besuchen möchten. Hier ist auch das Ende der weltberühmten Panamericana, 17.848 Kilometer vom Start in Alaska entfernt.

Aktivitäten: Grenzüberquerung von Chile nach Argentinien
Distanz: Fahrt nach Ushuaia (ca. 7-8 Stunden)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Hostel (Mehrbettzimmer) (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

16.-17. Tag: Ushuaia

Sie haben zwei Tage Zeit Ushuaia und seine Umgebung zu erkunden. Sie können zum Beispiel einen Ausflug auf dem Beagle-Kanal unternehmen, um die Isla de los Lobos (Seelöweninsel) zu besuchen. Hier sind Kolonien von Seelöwen zuhause und mit etwas Glück sehen Sie sogar einen Wal. Sie können auch den Parque Nacional Tierra del Fuego besuchen, der 12 Kilometer von Ushuaia entfernt liegt. Nur ein Teil des Nationalparks ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Ausblicke über die Buchten, Wälder und Flüsse sind definitiv einen Besuch wert. Der Park ist auch Heimat einer großen Population von Bibern, die von Kanadiern eingeschleppt wurden.

Aktivitäten: Freizeit in Ushuaia
Übernachtung: Hostel (Mehrbettzimmer) (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: 2x Frühstück

18. Tag: Feuerland

Sie setzen Ihre Patagonien Abenteuerreise fort und fahren zurück zur Magellanstraße. Hier überqueren Sie auch die Grenze zurück nach Chile. Sie schlagen Ihre Zelte in der Nähe der Magellanstraße auf.

Aktivitäten: Grenzüberquerung von Argentinien nach Chile
Distanz: Fahrt zur Magellanstraße (ca. 8-9 Stunden)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

19. Tag: Feuerland – Torres del Paine Nationalpark

Heute machen Sie sich auf und fahren in Richtung Puerto Natales und zum beeindruckenden Torres del Paine Nationalpark. Wer kennt sie nicht, die Bilder von den senkrecht aufragenden Granitnadeln der Torres del Paine, die die Landschaft des wohl schönsten Nationalparks in ganz Südamerika prägen. Und jetzt sind Sie tatsächlich hier und werden den 181.000 ha großen Nationalpark in den kommenden Tagen erkunden. Ein Once-in-a-lifetime-Erlebnis.

Sie erledigen in Puerto Natales einige Einkäufe und stocken die Vorräte auf. Mit den lokalen Guides geht es anschließend weiter zum Camping Pehoe im Torres del Paine Nationalpark. Von hier genießen Sie unglaubliche Ausblicke auf die „Los Cuernos“.

Distanz: Fahrt zum Torres des Paine Nationalpark (ca. 6-7 Stunden)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

20. Tag: W Trek durch den Torres del Paine Nationalpark

Sind Sie bereit für ein besonders Abenteuer? Sie wandern in den kommenden Tagen den berühmten W Trek von West nach Ost und werden sich an den beeindruckenden Landschaften einfach nicht sattsehen können.

Sie werden am frühen Morgen mit dem Truck zum Katamaran gebracht, mit dem Sie über den Lago Pehoe nach Paine Grande gleiten. Nachdem Sie das Lager aufgeschlagen haben, startet Ihre erste Wanderung mit Ihrem lokalen Guide entlang des Lago Greys zu einem ausgezeichneten Aussichtspunkt über den spektakulären Grey Gletscher. Diese Wanderung kann noch optional zu einem zweiten Aussichtspunkt verlängert werden. Anschließend kehren Sie zurück nach Paine Grande.

Aktivitäten: 1. Tag W-Trek (ca. 22 Kilometer, geschätzte Dauer: 8 Stunden (wenn Sie nur bis zum 1. Aussichtspunkt wandern, sind es insgesamt 4 Stunden))
Übernachtung: Camping
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

21. Tag: W Trek durch den Torres del Paine Nationalpark

Heute verlassen Sie das Camp Paine Grande und wandern in das atemberaubende French Valley. Am Nachmittag machen Sie sich auf zum Camp Cuernos.

Aktivitäten: 2. Tag W-Trek Wanderung (ca. 6-8 Stunden)
Übernachtung: Camping
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

22. Tag: W Trek durch den Torres del Paine Nationalpark

Am heutigen Tag liegt eine etwas leichtere Wanderung vor Ihnen. Vom Camp Cuernos aus wandern Sie entlang des wunderschönen Ufers am Nordenskjöld Lake vorbei am Almirante Nieto bis zu Ihrem heutigen Ziel direkt vor dem Ascencio Tal. Sie übernachten im Central Camp.

Aktivitäten: 3. Tag W-Trek Wanderung (ca. 5 Stunden)
Übernachtung: Camping
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

23. Tag: W Trek durch den Torres del Paine Nationalpark

Heute wartet der atemberaubende Aussichtspunkt der berühmten „drei Gipfel“ auf Sie, die dem Nationalpark seinen Namen geben. Der Tag beginnt beim W Trek mit einem stetigen Aufstieg vom Campingplatz nach Rio Asencio. In der letzten Stunde liegt ein relativ steiler Aufstieg zum Mirador Las Torres vor Ihnen. Aber mit dem herrlichen Blick auf die berühmten Gipfel werden Sie für alle Anstrengungen belohnt. Nachdem Sie die traumhafte Aussicht genossen haben, wandern Sie zurück zum Campingplatz Las Torres.

Aktivitäten: Wanderung zum Aussichtspunkt „drei Gipfel“, 4. Tag W Trek Wanderung (ca. 8 Stunden, 16 Kilometer)
Übernachtung: Camping
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

24. Tag: Torres del Paine – El Chaltén

Ihre Patagonienrundreise mit dem Overland Truck führt Sie weiter nach El Chaltén. Der kleine Ort erfreut sich wachsender Beliebtheit und das ist auch kein Wunder, denn die Gegend ist für spektakuläre Landschaften und hohe Berggipfel bekannt. Heute können Sie aus dem Fenster des Trucks mit etwas Glück schon einen Blick auf das schneebedeckte Fitz Roy Massiv mit dem 3.441 Meter hohen Cerro Fitz Roy werfen.

Aktivitäten: Grenzüberquerung von Chile nach Argentinien
Distanz: Fahrt vom Torres del Paine Nationalpark nach El Chaltén (ganztägig)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Hostel (Mehrbettzimmer) (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

25.-26. Tag: El Chaltén

Diese beiden Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung und Sie können in der atemberaubenden Berglandschaft wandern. Reisende aus aller Welt kommen hierher, um das Paradies für Naturliebhaber zu erkunden. Stellen Sie sich beim Wandern auf Wind, Regen und Kälte ein. Das Wetter kann selbst im Sommer erbarmungslos sein. Die gigantischen Ausblicke entschädigen aber allemal. Wenn Sie möchten, können Sie auch einen Ausflug zum Videma Gletscher unternehmen. Das Eistrekking soll das Beste in ganz Argentinien sein.

Aktivitäten: Freizeit in El Chaltén
Übernachtung: Hostel (Mehrbettzimmer) (oder ähnliche Unterkunft)

27. Tag: El Chaltén – Jaramillo

Sie verlassen formal gesehen Patagonien und machen sich auf an die Atlantikküste. Ziel des Tages ist der kleine Ort Jaramillo. Vor rund 150 Millionen Jahren gab es hier dichte Wälder. Durch Vulkanausbrüche zu Beginn der Kreidezeit wurden große Teile des Waldes durch erhärtete Lava versteinert. Halten Sie die Augen nach versteinerten Bäumen offen.

Distanz: Fahrt von El Chaltén nach Jaramillo (ganztägig)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

28. Tag: Jaramillo – Camarones

Es geht weiter die Atlantikküste hinauf bis zur kleinen Stadt Camarones. Die Bucht von Camarones ist ein wichtiger Nistplatz für große Kolonien der Magellan-Pinguine. Hier leben rund 25.000 Pinguine, die zwischen September und April an der windigen, abgelegenen und felsigen Küste brüten. Die Eltern bewachen die Eier und schützen sie so vor Raubtieren.

Aktivitäten: Besuch der Pinguinkolonie
Distanz: Fahrt von Jaramillo nach Camarones (ca. 8-9 Stunden)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

29. Tag: Camarones – Puerto Madryn

Am Morgen statten Sie der Magellan-Pinguinkolonie einen Besuch ab. Es gibt angelegte Gehwege auf denen Sie die Tiere aus der Nähe betrachten können, ohne sie zu stören. Ein beeindruckendes Erlebnis.

Später setzen Sie Ihre Reise in die Hafenstadt Puerto Madryn fort, wo Sie auf einem einfachen Campingplatz übernachten. Die ursprünglichen Siedler waren Waliser, die 1865 ihre Heimat verließen, um ihre Tradition zu bewahren. Noch heute findet man in der Gegend einige kleinere Gemeinden, die Stolz auf ihr walisisches Erbe sind und die Traditionen aufrechterhalten.

Puerto Madryn ist das Tor zur Halbinsel Valdés, die aufgrund der vielen hier lebenden Tiere, Reisende aus aller Welt magisch anzieht.

Aktivitäten: Freizeit in Puerto Madryn
Distanz: Fahrt von Camarones nach Puerto Madryn (ca. 4-5 Stunden)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

30. Tag: Puerto Madryn

Sie haben den Tag zur Verfügung und können optional die Peninsula Valdés besuchen. Die Halbinsel ist von zwei großen Buchten umgeben, seltsam geformt und wirkt im ersten Moment eher trist und karg. Die interessanten Tiere sind an der Küste und im Wasser zu finden. Hier tummeln sich Seelöwen, Seeelefanten, Pinguine, Glattwale und mit etwas Glück sogar Orcas. Von Juni bis Mitte Dezember ist Walbeobachtungssaison, Pinguine sind meist von Oktober bis März anzutreffen und Seelöwen das ganze Jahr. Für Orcas stehen die Chancen zwischen Februar und April am besten.

Aktivitäten: Freizeit in Puerto Madryn
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

31. Tag: Puerto Madryn – Monte Hermoso

Ein langer Reisetag steht bevor. Machen Sie es sich im Truck gemütlich. Sie werden beim Blick aus dem Fenster eine deutliche landschaftliche Veränderung feststellen. Die Vegetation wird deutlich üppiger und grüner. Sie schlagen die Zelte unterwegs wild auf, möglicherweise im Küstendorf Monte Hermoso.

Distanz: Fahrt von Puerto Madryn nach Monte Hermoso (ganztägig)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Wild Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

32. Tag: Monte Hermoso – Buenos Aires

Wir hoffen, Sie haben sich ein bisschen die Beine vertreten, denn heute wartet noch einmal eine lange Fahrt auf Sie. Ziel des Tages ist das pulsierende Buenos Aires, wo Sie in einem zentral gelegenen Hotel übernachten.

Distanz: Fahrt von Monte Hermoso nach Buenos Aires (ganztägig)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

33. Tag: Buenos Aires

Die fantastische Stadt Buenos Aires zieht Reisende aus aller Welt in den Bann. Die Hauptstadt Argentiniens fühlt sich für die meisten Traveller mehr europäisch als lateinamerikanisch an, und wird deshalb auch oft als das „Paris“ Südamerikas bezeichnet. Nutzen Sie den Tag und erkunden Sie die beeindruckende Stadt zu Fuß oder mit dem umfangreichen U-Bahn-System. Die beliebtesten Stadtviertel sind San Telmo mit seinen Straßenmärkten, Palermo mit vielen Restaurants und einem ausgezeichneten Nachtleben, Recoleta mit seinem berühmten Friedhof auf dem Eva Perón ihre Ruhe fand und das bunte Uferviertel La Boca.

Am Abend haben Sie die Qual der Wahl, unzählige Restaurants, Bars und Clubs warten darauf von Ihnen besucht zu werden. Oder schwingen Sie das Tanzbein in der legendären Tangostadt Buenos Aires.

Aktivitäten: Freizeit in Buenos Aires
Übernachtung: Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

34. Tag: Abreise aus Buenos Aires

Leider ist Ihre Rundreise durch Patagonien und Feuerland mit dem Overland Truck nun zu Ende. Wir sind uns sicher, dass Sie eindrucksvolle Tage erlebt haben und sich die spektakulären Landschaften für immer in Ihre Erinnerung eingebrannt haben. Sagen Sie „Auf Wiedersehen“ zum Süden des südamerikanischen Kontinents.

Aktivitäten: Freizeit in Buenos Aires, Abreise
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 34 Tage Patagonien Rundreise laut Programm
  • 2x Übernachtung in einem einfachen Hotel
  • 18x Camping im Zelt
  • 13x Übernachtung im Hostel, größtenteils Mehrbettzimmer
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Overland Truck, zu Fuß
  • Mahlzeiten: 28x Frühstück, 15x Mittagessen, 15x Abendessen
  • englischsprachiger Guide während des gesamten Trips
  • Fahrer
  • Weintour in San Javier
  • Besuch der Cueva de las Manos
  • Tagesausflug zum Perito Moreno Gletscher bei El Calafte
  • W Trek im Torres del Paine Nationalpark
  • Besuch der Pinguinkolonie in Camarones
  • Zelte und Kochausrüstung
  • Campinggebühren
  • Local Payment: ca. 1.220 USD pro Person (Teil des Reisepreises)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nachübernachtung: auf Anfrage
  • Vorübernachtung: auf Anfrage
  • Flughafentransfer: auf Anfrage
  • Schlafsack und Isomatte
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

Santiago de Chile

Inklusive:

-Begrüßungstreffen mit Guide und Mitreisenden

Optional:

– Hop on Hop off Bus: 21.000 CLP pro Person
– Walking Tour: kostenfrei
– Aussichtspunkte auf dem Cerro San Cristobal und Cerro San Lucia

San Javier

Inklusive:

– Weinverkostung auf einem Weingut

Pucón

Optional:

– Vulkan Besteigung Mt. Villarica: ca. 85.000 CLP pro Person
– Rafting: ca. 25.000 CLP pro Person
– heiße Quellen von Pozones: ca. 10.000 CLP pro Person
– Lake District mit dem Mountainbike: ca. 10.000 CLP pro Person
– Canyoning durch die Schluchten des Lake District: ca. 25.000 CLP pro Person
– Walking Tour durch Pucon: kostenfrei

Bariloche

Optional:

– Bootsfahrt auf dem Nauhel Huapi See und zu den Victoria Inseln: 2.100 ARS pro Person
– Schokoladenmuseum Fenoglio: ca. 50 ARS pro Person
– halbtägige Tandem-Kajaktour am Lago Gutierrez: ca. 550 ARS pro Person
– Mountainbike Miete: ca. 420 ARS pro Person
– Wanderung zum Gipfel des Cerro Campanario: kostenlos
– Reiten: 1750 ARS pro Person

Rio Pinturas

Inklusive:

– Besuch der Höhle Cueva de las Manos

El Calafate

Inklusive:

– Ganztagesausflug zum Perito Moreno Gletscher: wird aus der Tageskasse bezahlt

Optional:

– Boot-Trip zum Perito Moreno Gletscher: ca. 800 ARS pro Person
– Besuch des regionalen Museums in El Calafate & der coolen Eisbar im Keller: ca. 300 ARS pro Person
– Perito Moreno Gletscher Tour (Ganztagesexpedition, Trekking durch die Wälder und auf den Gletscher selbst mit Steigeisen (bitte beachten Sie, dass dies eine Alternative zur regulären Tour ist, da für beide nicht genug Zeit zur Verfügung steht): ca. 2.400 ARS

Feuerland

Optional:

– Besuch der Königspinguinkolonie in Bahia Inutil: ca. 12000 CLP pro Person

Ushuaia

Optional:

– Beagle-Kanalboots-Tour: ca. 1.200 ARS pro Person
– Wanderung im Tierra del Fuego Nationalpark: ca. 1.450 ARS pro Person
– Maritime Museum: ca. 400 ARS pro Person
– Schmalspurbahn „Zug bis ans Ende der Welt“: ca. 850 ARS pro Person
– Museum „Ende der Welt“: ca. 90 ARS pro Person
– Mountainbike: ca. 450 ARS pro Person
– Reitausflug zum Aussichtspunkt Susana’s Mountain: ca. 1.990 ARS pro Person
– 7 Kilometer lange Wanderung zum Lago Roca & eine Kanufahrt auf dem Lapataia River: ca. 2.200 ARS pro Person

Torres del Paine Nationalpark

Inklusive:

– 4 Tage W Trek im Torres del Paine Nationalpark

El Chaltén

Optional:

– Reiten & Trekking: ca. 1.600 ARS pro Person
– Wanderung im Nationalpark Los Glaciares: kostenlos
– Viedma-Gletscher-Bootstour: ca. 55 USD pro Person
– Kajakfahrt auf dem Río de las Vueltas: ca. 125 USD pro Person
– Kletterkurs: 90 USD pro Person

Camarones

Inklusive:

– Besuch der Pinguin Kolonie

Puerto Madryn

Optional:

– geführter Besuch der Peninsula Valdes: 63 USD pro Person
– Boots Tour von Puerto Madryn zur Delfin- (ganzjährig) und Walbeobachtung (Mai bis Dezember): 47 USD pro Person
– Besuch eines walisischen Dorfes nähe Telew inkl. Bustransfer und Besuch eines Teehauses: 10 USD pro Person
– Museum der Paläontologie in Telew: 95 ARS pro Person

Buenos Aires

Optional:

– City Tour durch Buenos Aires: kostenfrei
– Tango Show: 450 ARS pro Person
– Besuch des Recoleta Friedhofs: kostenfrei
– Fußballspiel in La Bombanero: 300 ARS pro Person
– Überfährt nach Montevideo in Uruguay: 194 ARS pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Mindestalter
ab 18 Jahre

Was bedeutet Local Payment

Dies ist eine lokale Zahlung und wird für diese Patagonien Erlebnisreise benötigt. Ihr Reiseleiter wird am ersten Tourtag das Geld von jedem Teilnehmer einsammeln. Die lokale Zahlung ist ein Teil Ihrer Gesamtreisekosten und wurde daher in den Gesamtpreis mit einkalkuliert. Diese Gebühr wird von der Reiseleitung verwendet, um Kosten zu decken die während des Trips anfallen. Das Local Payment für diese Tour beträgt ca. 1.220 USD (vor Ort zu bezahlen).

Informationen zur Tour

Es gibt eine Mindestanzahl an Reisende, damit die Tour stattfindet. Bitte warten Sie unsere Bestätigung ab, bevor Sie Flüge oder Sonstiges buchen. Die Reise kann nur bis 56 Tage vor Abflug storniert werden.

Unser Partner tut alles, um die geplante Reiseroute einzuhalten. Sie werden teilweise in abgelegenen Gebieten unterwegs sein und durch klimatische Bedingungen, schlechte Straßen oder bürokratische Auflagen können kurzfristige Änderungen des Reiseverlaufs nötig sein. Dies geschieht zu Ihrer Sicherheit. Bitte bringen Sie einen „Notgroschen“ in Höhe von 400 USD mit, falls eine Route umgestellt werden muss und evtl. ein Teil der Strecke mit dem Flugzeug zurück gelegt werden muss.

Reisen im Overland Truck können anstrengend sein. Manche Reisetage sind lang und das Wetter grau. Sie reisen in entlegene Gebiete in denen medizinische Versorgung nicht immer gewährleistet ist. Für die Teilnahme an dieser Tour sollten Sie gesund und körperlich fit sein.

Bei dieser Tour ist Ihre aktive Mithilfe gefordert. Die Gruppe ist gemeinsam für den Einkauf von Lebensmittel, der Zubereitung von Mahlzeiten und dem Zeltaufbau verantwortlich.

Informationen zu den Mahlzeiten

Bei den Angaben an den einzelnen Reisetagen zu den inkludierten Mahlzeiten handelt es sich um Richtwerte. Grundsätzlich sind beim Camping die Mahlzeiten mit dabei. Bei den Hotels und Hostels ist manchmal Frühstück dabei und manchmal nicht. Unter dem Reiter „Leistungen“ finden Sie die Gesamtanzahl der enthaltenen Mahlzeiten. Diese können auch spontan auf andere Reisetage als die angegebenen umgelegt werden.

Informationen zum Wetter

Ihre Reise führt Sie zum südlichsten Punkt Südamerikas. Hier herrschen extreme Wetterverhältnisse. Es kann zu jeder Jahreszeit bitterkalt und sehr windig sein. Das Wetter ändert sich sehr schnell und eine Redewendung sagt, dass man in Patagonien alle Jahreszeiten an einem Tag erleben kann. Packen Sie daher ausreichend warme, wasserdichte und winddichte Kleidung ein und einen Vier-Jahreszeiten-Schlafsack.

Im patagonischen Sommer von November bis Februar liegen die Temperaturen tagsüber bei ca. 20 Grad und fallen nachts auf 8 Grad. Auch im Sommer kann es oft windig und regnerisch sein. Im Allgemeinen sind in dieser Zeit mehr Reisende unterwegs und optionale Aktivitäten können schneller ausverkauft sein.

Von Oktober bis November und von März bis Mai sind die Tage kälter und es sind weniger Reisende unterwegs. Es kann sein, dass einige optionale Aktivitäten in diesen Monaten nicht möglich sind.

Informationen zum W Trek

Bitte beachten Sie, dass Sie während des W-Treks Ihr persönliches Gepäck selbst tragen (inklusive Schlafsack und Isomatte). Es ist möglich einen Träger für persönliches Gepäck zu engagieren. Die Kosten dafür liegen bei ca. 150.000 CLP. Der Träger trägt maximal 15 Kilo und am besten Sie packen Ihre persönlichen Sachen in eine wasserdichte Duffle Bag. Für die Hochsaison Monate von November bis Mitte März empfehlen wir eine Reservierung des Trägers vorab.

Informationen zum Reisegepäck

Für diese Overland Trucktour empfehlen wir einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mitzunehmen. Während der Reise wird Ihr Hauptgepäck im hinteren Schließfach des Trucks aufbewahrt. Ihren Tagesrucksack mit persönlichen Gegenständen, Kamera, etc. nehmen Sie mit in den Fahrgastraum.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Hauptgepäck nicht größer als 80 Liter und ca. 70 cm hoch, 40 cm breit und 40 cm tief sein sollte, damit die Gepäckstücke aller Reisender in den Stauraum passen. Das Maximalgewicht für Ihr Hauptgepäckstück sollte 20 Kilo nicht überschreiten.

Unser Partner stellt Zelte zur Verfügung. Einen Schlafsack und eine Isomatte nehmen Sie selber mit.

Im Truck befindet sich ein Wassertank, an dem Sie Ihre mitgebrachte Wasserflasche mehrmals täglich auffüllen können.

Der Truck ist mit einer 12 Volt Steckdose ausgerüstet. Bitte bringen Sie ein Ladekabel mit einem Adapter für einen Zigarettenanzünder mit, um Ihre technischen Geräte aufzuladen. Bitte beachten Sie, dass immer nur ein Gerät aufgeladen werden kann. In Hotel- und Hostelzimmern und auf einigen Campingplätzen gibt es Steckdosen. Denken Sie hier an die jeweiligen Adapter für Ihre Ladegeräte.

Informationen zur Einreise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Beachten Sie bitte in besonderem Maße die aktuellen Empfehlungen zur Gelbfieberimpfung bei innersüdamerikanischem Grenzübertritt.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Chile und Argentinien auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Argentinien Reise- und Sicherheitshinweise
Chile Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden