Tourstart
Madrid
Tourende
Madrid
Reisedauer
15 Tage
Reiseart
Classic Rundreisen

Road to Marrakech – Erlebnisreise Spanien, Marokko und Portugal

Zwei Kontinente, drei Länder, unzählige Erlebnisse mit viel Sonne und das Gute ist, dass du dafür nicht einmal einen Fernflug absolvieren musst!

Starte in Madrid und lasse dich von der Energie dieser lebendigen Stadt treiben. Je nach Jahreszeit kann es hier etwas kälter sein, aber das ändert nichts am besonderen Flair der Hauptstadt von Spanien.

Am nächsten Tag geht es Richtung Süden nach Andalusien. Granada ist eine Bilderbuch-Schönheit und du wirst aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Die arabische Architektur, die verwinkelten Gassen, die monumentalen Kirchen, die zahlreichen Tapas-Bars sowie das hoch über der Stadt thronende Wahrzeichen, die Alhambra – werden dich verzaubern.

Mit der Fähre geht es über die Straße von Gibraltar nach Marokko. Nun bist du wirklich im Traum von 1001 Nacht angekommen! Deine Tour führt immer weiter südwärts und das mächtige Atlas Gebirge breitet sich vor dir aus. Ehe du dich versiehst, befindest du dich in den verwinkelten engen Gassen der ältesten Medina (Altstadt) Marokkos und der größten Nordafrikas. Hier in Fès erlebst du eine Explosion aus Gerüchen, Farben und Kultur.

Auch Marrakesch berauscht all deine Sinne: tauche ein in die Vielfalt der Düfte und Farben der Souks und erlebe den orientalischen Traum auf dem belebten Marktplatz Djemaa el Fna. Du hast den südlichsten Punkt deiner Reise erreicht.

Erlebe bei Zwischenstopps die aus dem gleichnamigen Hollywoodfilm bekannte Stadt Casablanca und die Hauptstadt Rabat, bevor es wieder auf das südeuropäische Festland geht.

Zurück in Spanien steuerst du das idyllische Sevilla an. Energiegeladener Flamenco, eine mächtige Kathedrale, barocke Kirchen und verwinkelte mittelalterliche Gassen sind nur ein paar Dinge, die dich in dieser lebensfrohen Stadt erwarten.

Doch das ist noch nicht die letzte wunderschöne Stadt, die du besuchst. Denn es geht nach Portugal in die Hauptstadt Lissabon – wahrhaftig eine Perle am atlantischen Ozean. Entdecke den einzigartigen Charme der Stadt auf den sieben Hügeln. Von der Faszination dieser Reise berauscht, fährst du zurück nach Madrid und genießt am letzten Abend das bunte Nachtleben.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: Madrid

Individuelle Anreise nach Madrid. Willkommen in der Hauptstadt von Spanien. Spürst du auch die pure Energie dieser lebendigen Stadt? Es erwarten dich kulinarische Highlights in Form von Tapas, zahlreiche Clubs und Bars sowie die faszinierende Architektur der vielen prachtvollen Bauten.

Treffe am Abend deinen Guide und die anderen Mitreisenden. Genießt ein gemeinsames Abendessen und lernt euch in der spanischen Hauptstadt kennen. Hier wird es garantiert nicht langweilig.

Aktivitäten: Willkommenstreffen mit dem Reiseleiter und den Mitreisenden
Übernachtung: Tryp Leganes Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Madrid

Madrid ist eine faszinierende Mischung aus Moderne & Tradition und auch du wirst dich verlieben in diese wunderbare Stadt. Künstlerisch, lebendig und voller kulinarischer Höhepunkte. Gemeinsam schlendert ihr über die Gran Via, die größte und bedeutendste Einkaufsstraße Madrids, stattet dem Palacio Real (Königspalast) einen Besuch ab und erkundet den imposanten Plaza de Espana und den bekannten Puerta del Sol Platz (Hauptplatz der Stadt).

Und auch Madrids Nachtleben ist pulsierend, also schnappe dir Tapas, Sangria und deine Tanzschuhe für eine unvergessliche Nacht in der Stadt.

Aktivitäten: Stadttour & Freizeit in Madrid
Übernachtung: Tryp Leganes Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

3. Tag: Madrid – Toledo – Granada

Ihr macht euch auf den Weg nach Granada – eine der schönsten Städte in Andalusien. Unterwegs legt ihr einen Stopp in Toledo ein, das auf einem Hügel über dem Flachland von Castilla-La Mancha thront. Moscheen, Kirchen und mittelalterliche Gebäude prägen das Stadtbild. Erkunde die Gassen und statte der wundervollen gotischen Kathedrale und der mächtigen auf einem Felsen errichteten Festung Alcázar einen Besuch ab.

Anschließend geht es weiter in die romantische Stadt Granada. Die Mischung aus nordafrikanischem und spanischem Flair macht diese Stadt so einzigartig. Neben wunderschönen Aussichten auf die mächtigen Berge der Sierra Nevada und kleinen verwinkelten Gassen gibt es zahlreiche Tapas-Bars mit kostenlosen Tapas! Ja – richtig gelesen… Wie das funktioniert? Du bestellst einen leckeren Wein und bekommst dazu Snacks mit Käse oder Serrano Schinken, Oliven, Gewürzgurken… lass dich heute Abend vom spanischen Rhythmus des Flamencos mitreißen, während du die landestypischen Tapas genießt.

Aktivitäten: Besuch in Toledo, Freizeit in Granada
Transport: klimatisierter Bus mit Wifi
Distanz: Madrid – Granada (ca. 5 Stunden, ca. 450 km)
Übernachtung: Los Angeles Hotel Granada (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

4. Tag: Granada

Gestalte deinen Tag in Granada nach Lust und Laune! Lerne zum Beispiel entspannt die islamische Architektur kennen. Die Stadt hat mehr als 800 Jahre muslimische Herrschaft erlebt (länger als jede andere spanische Stadt). Im arabischen Viertel Albaicín kannst du durch die urigen Gassen schlendern und versteckte Gärten voller Rosenbüsche und den fantastischen Aussichtspunkt San Nicolas – einer der schönsten der Stadt – erkunden. Versüße dir den Tag auch mit arabischem Gebäck und all den anderen Leckereien, die dich anlachen.

Und natürlich solltest du das im 9. Jahrhundert erbaute Wahrzeichen Granadas nicht verpassen – die beeindruckende Alhambra. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe gehört zu den schönsten Palästen der Welt und ist ein gigantisches Zeugnis der maurischen Baukunst.

Aktivitäten: Freizeit in Granada, Besichtigung der Alhambra
Übernachtung: Los Angeles Hotel Granada (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Granada – Fès

Sage Andalusien „auf Wiedersehen“ und halte dich bereit für ein neues Abenteuer, denn heute wartet Marokko auf euch. Auf dem malerischen Weg passiert ihr die Küstenstädte Málaga und Marbella, überquert die Straße von Gibraltar mit der Fähre und landet in Tanger, Marokko. Auf der Weiterfahrt in Richtung Süden bilden das mächtige Rif-Gebirge und die schneebedeckten Berge des Mittleren Atlas eine beeindruckende Kulisse. Nutze die Fahrtzeit, um mit den Mitreisenden zu plaudern oder schon mal die wichtigsten arabischen Ausdrücke zu lernen – wie z.B. „Balak! Balak!“ – was so viel bedeutet wie „Geh aus dem Weg, da ist ein riesiger Eselskarren, der dich überfahren wird!“.

In der mittelalterlichen Stadt Fès angekommen, verspürst du alsbald einen Sog, der von der riesigen Medina (Altstadt) ausgeht. Das Labyrinth aus verwinkelten Gassen, das bunte Treiben in den Souks (Geschäftsviertel), die vielen Gerüche und der über alles hinweg hallende Gebets-Ruf des Muezzins – schon morgen wirst du genügend Zeit haben, dir deinen Weg durch diese Gassen voller orientalischer Wunder zu bahnen.

Transport: klimatisierter Bus mit Wifi, Fähre
Distanz: Granada – Fès (ca. 10 Stunden)
Übernachtung: Hotel Mounia Fès (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

6. Tag: Fès

Damit ihr auch kein Highlight verpasst, startet dieser Tag mit einer Stadtführung zu einigen Sehenswürdigkeiten von Fès. Ihr besucht den Königlichen Palast, dessen goldener Eingang prunkvoll in der Mittagssonne glänzt und macht auch einen Abstecher zur Holzgalerie (Foundouk Nijarrine). Mit einem einheimischen Führer geht es durch die UNESCO-Weltkulturerbe gelistete Medina. Entdeckt die Geheimnisse der verwinkelten Gassen und feilscht nach jahrhundertealter Tradition um Mitbringsel! Bei einer Kooperative, die ihr besucht, gibt es tolle handgefertigte Teppiche zu kaufen.

Wie wäre es in der Freizeit mit einem entspannenden Hammam-Bad? Auch eine tolle Option: Am Abend kannst du ein marokkanisches Dinner mit Show erleben.

Aktivitäten: Stadtführung & Freizeit in Fès
Übernachtung: Hotel Mounia Fès (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Fès – Marrakesch

Lehne dich zurück und lasse die schöne Landschaft des marokkanischen Inlands an dir vorbeiziehen. Ziel der Fahrt ist Marrakesch, die wohl bekannteste Stadt von Marokko. Lasse dich nicht abhalten von einem ersten abendlichen Spaziergang durch die quirlige Altstadt und genieße die Farben, Gerüche und die Stimmung der Roten Stadt.

Vermutlich zieht es dich auf den Marktplatz Djemaa el Fna. Einst ein Handelsplatz für Elfenbein, Gold und Sklaven, kann man heutzutage um Lederwaren, Gewürze und einzigartige Souvenirs feilschen. Geschichtenerzähler, Zauberer, Schlangenbeschwörer und Verkäufer traditioneller Medizin tragen ihren Teil zur magischen Atmosphäre des Platzes bei. Lass dir die Hände mit Henna-Farben verzieren, schlürfe einen frisch gepressten Orangensaft und sei einfach Teil des bunten Treibens. Wenn die Sonne untergeht, füllt sich der Platz mit Essensständen, umringt von Einheimischen und unterhaltsamen Köchen und Kellnern, die zum Teil in traditioneller Kleidung stecken. Probiere marokkanischen Couscous, Tajine, Harira-Suppe, gegrillte Meeresfrüchte, Tanjia oder Schafskopf (für die Mutigen). Heruntergespült wird alles mit würzigem Tee.

Oder beobachte das Altstadtgetümmel mit dem Stimmengewirr und die funkelnden Lichter von einer Dachterrasse aus, während du ein leckeres marokkanisches Gericht genießt.
Entspannung findest du auch in der mit Swimmingpool und traditionellem Spa ausgestatteten Unterkunft mit atmosphärischer Einrichtung.

Aktivitäten: Freizeit am Abend in Marrakesch
Transport: klimatisierter Bus mit Wifi
Distanz: Fès – Marrakesch (6-7 Stunden, ca. 600 km)
Übernachtung: Riad Africa (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Marrakesch

In einer so tollen und aufregenden Stadt wie Marrakesch muss natürlich sichergestellt sein, dass dir kein Highlight entgeht. Zusammen mit einem lokalen Guide geht es auf Entdeckungstour. Auf der Liste steht heute Morgen eine Berber-Apotheke, in der du Arganöl und verschiedene exotische Tinkturen und Pülverchen besorgen kannst.
Anschließend kannst du die freie Zeit nutzen und beispielsweise die Märkte erobern. Ergattere einige Schätze für Zuhause und stärke dich zwischendurch mit einer leckeren Tajine.

Eine Pause von all dem Trubel wäre jetzt willkommen? Begib dich in die üppig grünen Gärten Majorelle, heute im Besitz von Yves Saint Laurent. Hier findest du nicht nur eine Oase der Ruhe, sondern auch wunderschöne Fotospots.

Für ein wenig Kultur und Geschichte besuchst du die bekannte Koutoubia-Moschee aus dem 12. Jahrhundert. Das zugehörige Minarett diente als Prototyp für den Giralda-Turm in Sevilla.
Einen Besuch wert ist auch der mächtige und wunderschöne Bahia-Palast aus dem 19. Jahrhundert, ein Meisterwerk der marokkanischen Architektur.
Ebenfalls beeindruckend sind die Saadier-Gräber. Diese dienten von 1557 bis 1664 den Saadiern als wichtigste Totenstätte und gehören heute zum UNESCO-Welterbe.
Schließlich sind die des El-Badi-Palastes aus dem 16. Jahrhundert für eine Besichtigung zu empfehlen.

Optional kannst du am Abend ein traditionelles Abendessen und eine Show genießen. Was gibt es besseres als sich leckere Tagines, Couscous und zartschmelzende Desserts bei bester Unterhaltung schmecken zu lassen?

Aktivitäten: Stadtführung & Freizeit in Marrakesch
Übernachtung: Riad Africa (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Marrakesch – Casablanca – Rabat – Tanger

Ihr verlasst die berauschende Schönheit und das Chaos von Marrakesch und macht euch auf den Weg zurück Richtung Norden in die Hafenstadt Tanger.

Nach wenigen Stunden Fahrt erreicht ihr Casablanca an der Atlantikküste. Das meisterhafte Bauwerk der Hassan-II.-Moschee direkt am Wasser und die von Bäumen beschatteten Cafés lassen den Abstecher in Casablanca unvergesslich werden. Warum nicht als Vorbereitung noch einmal den Schwarz-Weiß-Klassiker von 1942 ansehen, der diese Stadt berühmt machte?

Und auch der nächste Zwischenstopp hat viel zu bieten: Rabat ist die politische und administrative Hauptstadt Marokkos. In der gepflegten Stadt mit Palmen und wüstenähnlicher Architektur mischt sich uralte Tradition und Moderne auf beeindruckende Weise. Der Königspalast und das Wahrzeichen der Stadt, der Hassan-Turm, warten auf euren Besuch.

Anschließend geht es weiter an die „Durchgangsstraße“ zwischen Europa und Afrika. Die Hafenstadt Tanger liegt nur 20 Minuten vom spanischen Hafen Gibraltar entfernt und doch ist es kulturell wie eine andere Welt. Genieße den letzten Abend im orientalisch geprägten Marokko.

Aktivitäten: Zwischenstopp in Casablanca und Rabat
Transport: klimatisierter Bus mit Wifi
Distanz: Marrakesch – Tanger (6 Stunden, ca. 580km)
Übernachtung: Hotel Chellah (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

10. Tag: Tanger – Gibraltar – Sevilla

Deine afrikanische Odyssee ist leider zu Ende. Aber in Spanien und Portugal warten weitere atemberaubende Städte auf dich.

Ihr überquert erneut die Straße von Gibraltar und seid wieder zurück in Spanien, wo ihr zunächst die Halbinsel Gibraltar besucht. Der imposante Felsen von Gibraltar dominiert die Kulisse dieser Landzunge an der Südküste Spaniens. Bei einer optionalen Tour kannst du die gigantischen Aussichten vom Felsen aus genießen und den frechen Bewohnern „Hallo“ sagen. Aber sei vorsichtig, denn die Berberaffen klauen gerne. Besuche St. Michael’s Cave, ein Kalksteinhöhlensystem auf einer Höhe von 300 Metern über dem Meeresspiegel mit wunderbar ausgeleuchteten Stalaktiten.

Euer heutiges Tagesziel ist die magische Stadt Sevilla. Sie zählt zu den schönsten Städten Europas und verzaubert ihre Besucher mit einem unvergleichlichen lebensfrohen Charme. Einer Legende zufolge wurde die Stadt vor 3.000 Jahren von Herkules gegründet. Die Sevillanos sind sehr stolz auf ihre Stadt mit einer der größten Kathedralen der Welt. Und die zahlreichen Film-Produktionen sprechen ebenfalls für die einzigartige Schönheit der Stadt: Lawrence von Arabien, Star Wars Episode II: Angriff der Klone (der Palast auf Naboo), Königreich der Himmel und Games of Thrones (Staffel 5).

Genieße am Abend andalusische Leckerbissen wie salzige Oliven, marinierten Fisch und andere lokale Spezialitäten. Wie wäre es mit einem Flamenco-Abend?

Aktivitäten: Aufenthalt in Gibraltar, Freizeit in Sevilla
Transport: klimatisierter Bus mit Wifi, Fähre
Distanz: Tanger – Sevilla (ca. 4 Stunden, ca. 270 km)
Übernachtung: YIT Via Sevilla Mairena (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

11. Tag: Sevilla

Einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten Sevillas zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Der Anblick der majestätischen Kathedrale Maria de la Sede wird dir den Atem rauben. Es ist die größte gotische Kirche Spaniens und eine der größten Kirchen der Welt. Die Kathedrale beherbergt das Grab von Christoph Kolumbus. Erklimme den imposanten Giralda Turm, der mit einer Höhe von 76 Metern das Wahrzeichen von Sevilla ist. Vom Glockenturm aus hast du einen fantastischen Ausblick auf Sevilla. Kannst du den Königspalast Alcázar – das Anwesen des spanischen Königs mit einem bezaubernden Garten – erspähen?

Am Abend könnt ihr an einem optionalen Eat-With-Seville-Erlebnis teilnehmen und traditionelle Spezialitäten kosten, die von Einheimischen zu Hause zubereitet werden.

Aktivitäten: Freizeit in Sevilla
Übernachtung: YIT Via Sevilla Mairena (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

12. Tag: Sevilla – Lissabon

Ihr verlasst vorübergehend Spanien und fahrt nach Portugal, wo euch eine weitere wunderschöne Stadt erwartet. Die Seefahrerstadt Lissabon besticht mit vielen Denkmalen, Promenaden, Cafés und atemberaubenden Aussichtspunkten. Alte Straßenbahnen gleiten die hübschen Straßen entlang und winzige Fliesen an den Wänden prägen das Stadtbild der portugiesischen Hauptstadt.

Bei der anstehenden Stadtbesichtigung bewundert ihr die mächtige Statue Cristo Rei, die auf der anderen Seite des Tajos über der Stadt thront. Am Rossio-Platz macht das Beobachten von Menschen einfach Spaß. Im Bezirk Belém findet ihr den gleichnamigen berühmten Turm und das imposante Bauwerk Mosteiro dos Jerónimos, in dem ihr das Ehrengrab des berühmten Seefahrers Vasco da Gama sehen könnt.

Der wundervolle Auftakt in Lissabon geht nicht zu Ende, bevor ihr nicht einen tollen Abend in der Stadt verbracht habt. Auf geht’s, ein leckeres Abendessen will bestellt und das Nachtleben ausgekundschaftet werden!

Aktivitäten: Stadtbesichtigung & Freizeit in Lissabon
Transport: klimatisierter Bus mit Wifi
Distanz: Sevilla – Lissabon (4-5 Stunden, ca. 450 km)
Übernachtung: VIP Inn Berna (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

13. Tag: Lissabon

An diesem Morgen kannst du optional Sintra und Cascais besuchen, zwei Städte, für die du auch deine Badesachen einpacken solltest. Außerdem erwarten dich maurische und römische Ruinen, niedliche Kathedralen mit Kuppeln, Plätze mit sonnigen Cafés und Gelegenheiten, ein Peri-Peri-Hähnchen zu essen.

Oder besteige die berühmte Tram 28 und unternimm eine Spazierfahrt durch die engen und steilen Gassen Lissabons. Wandere zum Castelo de São Jorge und genieße ein atemberaubendes Panorama auf die rote Brücke Ponte 25 de Abril, die berühmte Statue Cristo do Rei und die Altstadt. Anschließend kannst du über die Rua Augusta schlendern und in einem der Cafés ausruhen. Merke dir die wichtigsten drei portugiesischen Wörter, die du brauchen wirst: Pastéis de Belém.

Über das Tal von Alcântara spannen sich die berühmten Steinbögen des Aquädukts (Aqueduto das Águas Livres) – eines der schönsten Beispiele der portugiesischen Architektur und die größten Steinbögen der Welt. Spare auch noch etwas Energie für den pulsierenden Stadtteil Bairro Alto auf, um heute Abend bei Live-Musik und Cocktails auf eine tolle Abenteuerreise durch Spanien, Marokko und Portugal anzustoßen.

Aktivitäten: Freizeit in Lissabon
Übernachtung: VIP Inn Berna (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

14. Tag: Lissabon – Madrid

Nutze deine letzte Chance und lasse dir ein weiteres Pastel de nata schmecken. Dann geht es wieder über die spanische Grenze und zurück in die Hauptstadt Madrid.

Idealerweise sollte ein traditionelles Madridlenos-Abendessen auf deinem Programm stehen. Die Rede ist von gebratenem Tintenfisch, Chorizo, spanischen Tortillas … und das ist erst der Anfang. Natürlich gibt es Wein und Sangria dazu!
Anschließend solltet ihr euch ins Nachtleben stürzen, denn das ist nicht nur auf Bars und Pubs beschränkt, sondern pulsiert auch in den Straßen der Stadt.

Aktivitäten: Freizeit in Madrid
Transport: klimatisierter Bus mit Wifi
Distanz: Lissabon – Madrid (6-7 Stunden, ca. 650 km)
Übernachtung: Rafael Hoteles Madrid Norte (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

15. Tag: Madrid

Nach dem Frühstück ist es an der Zeit, deinen Freunden aus aller Welt „hasta luego“ zu sagen, denn heute endet die Erlebnisreise für junge Leute durch Spanien, Marokko und Portugal. Bleibe doch noch etwas länger und entdecke weitere Tapas-Bars oder tauche tiefer in das Kunstwerk Madrid ein. Gerne unterstützen wir dich bei weiteren Übernachtungen oder Touren.

Aktivitäten: Tourende
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 15 Tage Spanien, Marokko und Portugal Erlebnisreise für junge Leute laut Programm
  • 14x Übernachtung in Hotels (Zweibettzimmer) – gerne prüfen wir auch die Verfügbarkeit nach einem günstigeren Dreibettzimmer
  • Mahlzeiten: 14x Frühstück, 6x Abendessen (Verteilung der inklusiven Abendessen kann etwas abweichen)
  • Stadttour in Madrid
  • Besuch in Toledo
  • Besichtigung der Alhambra in Granada
  • Führung durch die Medina von Fès
  • Stadtführung in Marrakesch
  • Zwischenstopp in Casablanca und Rabat
  • Aufenthalt in Gibraltar
  • Zeit zur freien Verfügung in Sevilla
  • Stadtbesichtigung in Lissabon
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: privater klimatisierter Bus mit Wifi, Fähre
  • englischsprachiger Guide während der gesamten Reise
  • lokale Guides

Nicht enthaltene Leistungen

  • Zusatznächte in Madrid: Preis auf Anfrage
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • alle nicht genannten Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Aktivitäten

Madrid

Optional:

– City Fahrradtour zu den Sehenswürdigkeiten und trendigen Vierteln: 23 EUR pro Person

Granada

Optional:

– Traditional Flamenco & Tapas: 48 EUR pro Person
– geführte Tour Albaicin & Capilla Real: 19 EUR pro Person

Fès

Optional:

– Morocco Dinner & Show: 38 EUR pro Person

Marrakesch

Optional:

– 4×4 Abenteuer in Agafay Wüste mit Tajine Abendessen & Sternenhimmel: keine Preisangabe
– Marrakech by Night & Dinner: ca. 37 EUR pro Person

Gibraltar

Optional:

– geführte Felsen von Gibraltar Tour: 30 EUR pro Person

Sevilla

Optional:

– geführte Tour: 20 EUR pro Person
– EatWith locals / Essen mit Einheimischen auf den Dächern: 36 EUR pro Person

Lissabon

Optional:

– geführte Tour nach Sintra & Cascais: 18,50 EUR pro Person
– Lisbon like a local Tour: 38 EUR pro Person

Madrid

Optional:

– Traditional Madridlenos Dinner: 37,50 EUR pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zur Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort findest du in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Altersbeschränkung
18 – 35 Jahre

Tourstart
18 Uhr an Tag 1 in Madrid

Tourende
08 Uhr an Tag 15 in Madrid

Gruppengröße
Gruppen von durchschnittlich 38 Reisenden.

Mahlzeiten
14x Frühstück und 6x Abendessen sind inklusive. Die Verteilung der inklusiven Abendessen kann zu den im Reiseverlauf angegebenen etwas abweichen.
Nicht im Reisepreis enthalten sind Mahlzeiten, wenn es verschiedene Optionen gibt. Somit hast du die größtmögliche Auswahl, lokales Essen auszuprobieren. Der Guide kann dir Tipps für beliebte Restaurants und andere Möglichkeiten geben.

Reisegepäck
Das Hauptgepäckstück (Koffer oder Reisetasche) sollte 73x50x25 cm und 20 kg nicht überschreiten. An Bord kannst du einen Tagesrucksack (oder Tasche, jedoch keinen Koffer) mitführen.

Fitness Level / Herausforderungen
Auf dieser Erlebnisreise erwarten dich leichte Herausforderungen: Spaziergänge und Wanderungen, die für fast alle Fitnessniveaus geeignet sind. Trotzdem kann Reisen eine gewisse Anstrengung bedeuten. Auf dieser Tour siehst du in der gegebenen Zeit eine Vielzahl von Orten. Es gibt einige frühe Starts und längere Fahrten. Insbesondere in Marokko kann die Auffassung von Pünktlichkeit, Sauberkeit an öffentlichen Plätzen, Privatsphäre und Service abweichen. Jedoch mit der entsprechenden Einstellung , Geduld und Humor kannst du diese großartige Tour mit ihrer angebotenen Vielfalt voll auskosten.

Klima
In Marokko muss in den Sommermonaten (April bis September) mit sehr heißen Temperaturen bis zu 50 Grad gerechnet werden, während es in den Wintermonaten empfindlich kalt werden kann. Gebäude in Marokko sind meist nicht mit Heizungen ausgestattet. Packe daher geeignete Kleidung ein.

Auslandskrankenversicherung
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Informationen zur Einreise nach Spanien, Marokko und Portugal

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Spanien, Marokko und Portugal auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):

Spanien Reise- und Sicherheitshinweise
Marokko Reise- und Sicherheitshinweise
Portugal Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB Contiki

Formblatt Contiki Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden