Niagarafälle USA Reise für junge Leute in der Gruppe Amerika preiswert reisen traveljunkies
Tourstart
Newark
Tourende
Newark
Reisedauer
12 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Rundreise USA – den Nordosten preiswert erleben

Big Apple, Washington, D.C., die Wildnis der Appalachen, eine Musikhochburg, eine Metropole an den Finger Lakes und die berühmten Niagara Wasserfälle – willkommen zu ereignisreichen 12 Tagen, die du so schnell nicht vergessen wirst. Kein Highlight wird dir auf der Rundreise durch den Nordosten entgehen und dazu ist die Tour preiswert – was braucht man mehr?

Dein USA Roadtrip startet mit der wohl imposantesten Skyline der Welt, exzellenter Musik und immer belebten Straßen. Ja, New York City steckt voller Abenteuer und Überraschungen.

Entdecke bei einem Zwischenstopp in Philadelphia historische Stätten mit überragender Bedeutung und sieh dir in Washington, D.C. all die repräsentativen Gebäude, Museen und Monumente an.

Um den Kulturinput der letzten Tage zu verdauen, entspannst du am besten mit Blick auf die beeindruckenden Appalachian Mountains.
Aus der Wildnis geht es direkt in die Music City Nashville, wo du Country-Musik auf die Ohren bekommst. Erlebe das einzigartige Flair der weltberühmten Musikstadt.

Von der lebhaften visuellen Kunstszene bis hin zum alten, historischen Teil der Stadt hat Louisville viel mehr zu bieten als den weltberühmten Kentucky Derby und Bourbon. Urteile selbst!

Chicago ist eine von diesen Metropolen, in denen es sich locker Tage/Wochen/Monate/Jahre… für immer aushalten lässt. Einen See weiter – es handelt sich um die Großen Seen alias Finger Lakes – erwartet dich in Sandusky die Option für einen Adrenalinkick. Ob Achterbahn-Vergnügen oder Erholung am Strand, hier findet jedes Gemüt seinen Platz.

Und nun zum Finale der Rundreise. Ein Foto oder ein Video der Niagarafälle reicht schon, um ins Staunen zu versetzen. Aber das ist nichts gegen live und in Natur!

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: New York (Newark)

Willkommen in New York! Deine Abenteuerreise durch die Vereinigten Staaten von Amerika beginnt mit einem Willkommenstreffen in der Hotellobby um 18:00 Uhr, wo du deinen Guide und die Mitreisenden kennenlernst und viele nützliche Infos für die bevorstehende Rundreise erhältst. Solltest du es nicht rechtzeitig zu diesem Treffen schaffen, informiere bitte die Hotelrezeption. Halte deine Versicherungsunterlagen zum Reiseantritt bereit, da der Guide diese benötigt.

Auf dieser Tour ist es nicht vorgesehen, Zeit in New York City zu verbringen. Daher solltest du einige Nächte im Vorfeld extra buchen. Erkunde die Sehenswürdigkeiten und lasse die Energie des Big Apples auf dich wirken. Es steht natürlich außer Frage, dass es sich lohnt etwas mehr Zeit mitzubringen, um diese Super-Metropole näher kennenzulernen.

Besuchen solltest du auf jeden Fall den berühmten Times Square, das Zentrum der Stadt, die niemals schläft. Der Times Square mit seinen beleuchteten Reklametafeln ist eine der weltweit belebtesten Fußgängerkreuzungen. Hier gibt es garantiert immer etwas Neues zu erleben. Und wenn du sowieso gerade in dieser Ecke der Stadt bist, dann gehe am besten gleich noch nach Midtown Manhattan an den Broadway und in die Seventh Avenue.

New York ohne einen Abstecher in den Central Park ist definitiv nicht zu empfehlen. Auf 843 Hektar erstreckt sich das große Meisterwerk der Landschaftsarchitektur. Viele Bereiche des Parks scheinen natürlichen Ursprungs zu sein, jedoch wurde er fast vollständig im 19. Jahrhundert gärtnerisch gestaltet und gilt als eines der größten Kunstwerke Amerikas. Der Central Park bietet ausgedehnte Wanderpfade, Reitwege, eine Eislaufbahn, einen Pool, den Central Park Zoo, den Central Park Conservatory Garden, ein Tierschutzzentrum, ein großes Gebiet mit einem natürlichen Wald und ein Amphitheater.

New York von oben ist auch ein Anblick, den du unter keinen Umständen missen solltest. Die Aussichtsplattform des Empire State Buildings auf 381 m Höhe ist eine Hauptattraktion der New Yorker Skyline und das imposante Wahrzeichen der pulsierenden Metropole.

Im lebendigen und facettenreichen Chinatown von New York City gibt es für städtische Abenteurer sehr viel zu sehen und zu erleben. Übrigens, diese wachsende Gemeinschaft gilt als die größte asiatische Bevölkerungsgruppe in einer Stadt außerhalb Asiens.

Die Brooklyn Bridge ist zweifellos eines der markantesten Bauwerke in New York City. Bummle auf ihr von Manhattan nach Brooklyn über den East River und schieße dabei ein paar unvergessliche Fotos von der legendären New Yorker Skyline und der Brücke selbst.

Aktivitäten: Willkommenstreffen mit dem Reiseleiter um 18:00 Uhr, Freizeit in New York
Übernachtung: The Kenilworth (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: New York (Newark) – Philadelphia – Washington, D.C.

An diesem Morgen startest du in südlicher Richtung und legst einen Zwischenstopp in der ‘Stadt der Bruderliebe‘ ein. Philadelphia ist die Geburtsstadt Amerikas und der perfekte Ort, um die Geschichte des Landes in vollem Maße zu erfahren. In Philadelphia unterschrieb Thomas Jefferson im Jahre 1776 die Unabhängigkeitserklärung. Hier wurde 11 Jahre später auch die Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika unterschrieben.
Sieh dir die Independence Hall an, wo die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet wurde und schaue dir auch die historische Liberty Bell an – Philadelphias Wahrzeichen, das 944 kg wiegt. Ob du großen Hunger hast oder nicht, du musst das Philly Cheese Steak probieren und außerdem die Rocky Stufen am Philadelphia Museum of Art erklimmen. Erholung gibt es dann im Bus auf dem Weiterweg.

Willkommen in der mächtigen Hauptstadt der USA – Washington, D.C.. Es ist das Herz der politischen Welt Amerikas und gespickt mit Museen und Monumenten. Dein Guide wird dich zu einem Orientierungs-Spaziergang mitnehmen, damit du dir ein erstes Bild machen und Ideen für deine eigenen Erkundungen sammeln kannst. Anschließend kannst du dich ins Nachtleben stürzen. Steuere doch die H Street an und strecke die Füße in einem der Lokale aus, während du um dich herum das bunte Treiben beobachtest.

Aktivitäten: Besuch der Stadt Philadelphia, Orientierungs-Spaziergang in Washington D.C.
Distanz: New York – Washington, D.C. (4 Stunden)
Übernachtung: Cherry Hill RV Campground (oder ähnliche Unterkunft)

3. Tag: Washington, D.C.

Washington, D.C. gehört zu keinem Staat und ist kein Staat, jedoch ein eigener Distrikt – Disctrict of Columbia (D.C. ist die Kurzform). Die Stadt hat beeindruckende und weltberühmte Bauten zu bieten, wie das Weiße Haus, das Jefferson Monument und das Kapitol. Insgesamt kannst du aus nahezu 100 Museen wählen. Dank der Großzügigkeit der Smithsonian Institution darfst du die meisten Museen der Hauptstadt kostenlos besuchen.
Eine kleine Auswahl an Möglichkeiten: das National Air and Space Museum, das U.S. Holocaust Memorial Museum, das National Museum of Natural History und das Newseum. Weitere historische und kulturelle Must-Dos auf deiner Liste sollten die Wachablösung am Grab des unbekannten Soldaten und des Spionage Museums sein.

Du hast den ganzen Tag zur Verfügung, um die interessantesten Seiten der Hauptstadt zu entdecken. Um schneller voranzukommen empfiehlt es sich ein Fahrrad oder Segway zu leihen. Optional kannst du auch bei einer Hop-on-/Hop-off-Tour alles Wichtige abklappern. In Washington, D.C. findest du jede Menge hippe Stadtteile, die gerade bei Nacht besonders sehenswert sind. Erlebe am Dupont Circle das gefeierte Nachtleben oder gehe nach Georgetown, wo sich coole Bars und Restaurants aneinanderreihen. Georgetown ist der älteste Stadtteil von Washington, D.C. und bietet gehobene Galerien, Boutiquen und Restaurants. Adams Morgan ist ebenfalls ein Viertel, das du gesehen haben solltest. Es ist voll von Hipstern, Salsa Tänzern und Partyleuten und der perfekte Spot für Bar-Hopping.

Aktivitäten: Freizeit in Washington, D.C. mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Cherry Hill RV Campground (oder ähnliche Unterkunft)

4. Tag: Washington, D.C. – Appalachian Mountains

Lasse die Stadt hinter dir und fahre nach Virginia in die Appalachen. Es ist definitiv eine der schönsten Gegenden in den USA mit einer reichhaltigen Flora und Fauna, die die Hänge schmücken. Entstanden ist diese Naturpracht vor über 400 Millionen Jahren und hat Wildtiere, üppige Wälder, traumhafte Berggipfel, Wasserfälle und seichte Flüsse zu bieten.
Der Shenandoah Nationalpark ist ein hoch gelegener und landschaftlich beeindruckender Streifen in den Appalachen. Während der Fahrt über den Skyline Drive geht es durch tiefe Wälder. Zwischendurch bieten sich fantastische Ausblicke. Nutze die Zwischenstopps, um tolle Fotos für dein Album schießen.

Du verbringst eine Nacht inmitten dieser großartigen Natur. Am späten Nachmittag kommst du am Campingplatz an und kannst dich typischen Campingtätigkeiten widmen. Lagerfeuer, Geschichten, … möchte noch jemand einen S’More (Cracker mit gerösteten Marshmellows und schmelzender Schokolade)?

Aktivitäten: Besuch im Shenandoah Nationalpark
Distanz: Washington, D.C. – Appalachian Mountains (5 Stunden)
Übernachtung: Wytheville KOA (oder ähnliche Unterkunft)

5. Tag: Appalachian Mountains – Nashville

Heute steuerst du die Hauptstadt der Country Music – Nashville – in Tennessee an. Solltest du bisher kein Country-Musikfan gewesen sein, dann wirst du es hier mit Sicherheit. Nashville ist das Mekka der Country-Musik und hat einen der größten Veranstaltungsorte zu bieten, das Grand Ole Opry House mit der berühmten Grand Ole Opry Bühne. Im Music Row Viertel wird Musik gelebt, hier befinden sich über 50 Aufnahmestudios und etwa 200 Unternehmen der Musikindustrie. Nashville liegt am Cumberland River und wurde 1779 von Siedlern als wichtigster Hafen gegründet.

Nach der Ankunft startet ihr zu einem Orientierungs-Spaziergang durch Nashvilles Innenstadt. Hier befindet sich das Broadway Viertel. Eine richtige Sensation: die bekannte Honky-Tonk-Bar, in der jeden Tag in der Woche Live-Musik gespielt wird. Für den Abend vorgemerkt?

In Nashville befindet sich die Country Music Hall of Fame und das dazugehörige Museum. Hier steht auch der goldene Cadillac, der Elvis Presley gehörte. Einen Besuch wert ist auch das Johnny-Cash-Museum, das dem Leben des Sängers gewidmet ist. Nashville ist berühmt für Musik und leckeres Essen – probiere also die lokalen Spezialitäten. Für eine Pause vom Trubel begibst du dich in die wunderschönen Gärten des Centennial Parks.

Solltest du am Abend in Ausgeh-Laune sein, dann empfiehlt sich der Wildhorse Saloon, wo du herrliches und authentisches Südstaaten-Essen probieren und dabei toller Livemusik lauschen kannst. Vielleicht hast du die Chance, eine Show im legendären Bluebird Café zu erleben…

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang & Freizeit in Nashville mit optionalen Aktivitäten
Distanz: Appalachen – Nashville (4 Stunden)
Übernachtung: Jellystone RV (oder ähnliche Unterkunft)

6. Tag: Nashville

Vom Reiseportal Travel + Leisure unter die besten Reiseziele gewählt und von der New York Times zur Top-Reisedestination gekürt. Da bleibt man doch gerne noch einen ganzen Tag in Nashville und schaut sich die Gründe für diese Nominierungen genauer an.

Beginne den Tag mit einem Frühstück im Südstaaten-Stil, bestehend aus Kaffee und heißem Buttergebäck. Stelle dir eine Art Scone vor, nur besser. Nach dieser optimalen Stärkung kann es losgehen.
Zur Auswahl deiner Tagesgestaltung steht eine facettenreiche Musikszene, preisgekrönte Restaurants, historische Architektur, erstklassige Kunst und viele weitere Attraktionen für jeden Freizeitgeschmack. Hole dir ggf. Tipps beim Reiseleiter und ziehe los, um kein Highlight zu verpassen. Gegen den Hunger hilft übrigens eine Portion „meat and three“. Serviert wird eine Fleischsorte nach Wahl sowie drei Beilagen wie Kohlrabi, Kartoffelbrei und Maiscreme.

Am Abend hast du dann wieder die Gelegenheit, dich ins Nachtleben zu stürzen, regionaler Musik zu lauschen und eine echte Country-Cowboy-Bar zu besuchen. Eines ist jetzt schon klar: diese „Music City“ wird dich bis früh in die Morgenstunden auf Trab halten.

Aktivitäten: Southern Style Biscuits & Coffee, Freizeit in Nashville mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Jellystone RV (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Nashville – Louisville

Heute geht es Richtung Norden nach Louisville in Kentucky. Diese Stadt ist ein Paradies für Feinschmecker und glänzt mit lebhaften Bars und kreativen Gaststätten. Genieße einen freien Nachmittag, um zu entdecken, und vergesse dabei nicht, dir ein leckeres BBQ mit Bourbon auf Eis zu gönnen. Unternimm doch eine Tour zu den Destillerien und erfahre mehr über Bourbon, das Lieblingsgetränk in Kentucky.

Begib dich in einen der vielen schönen Parks, 120 Stück, um genau zu sein. Außerdem beherbergt Louisville die größte Ansammlung von Häusern aus der viktorianischen Ära.
Wer sich für Sport interessiert, wird Louisville mit dem Pferderennen Kentucky Derby in Verbindung bringen und das Muhammad Ali Center besuchen, um eine Ausstellung zu Ehren des berühmten Boxers anzusehen.
Auch etwas Besonderes: Zwischen Mai und Oktober befährt das historische Raddampfschiff namens Belle of Louisville den Ohio River.

Die Feierwütigen unter euch dürfen sich einen nächtlichen Abstecher auf die „Fourth Street Live!“ nicht entgehen lassen. Hier befinden sich Restaurants, Bars und Nachtclubs – also alles was ein Nachtschwärmer so braucht.

Aktivitäten: Freizeit in Louisville mit optionalen Aktivitäten
Distanz: Nashville – Louisville (3 Stunden)
Übernachtung: Campground in Louisville (oder ähnliche Unterkunft)

8. Tag: Louisville – Chicago

Heute geht es in das großartige Chicago! Wenn dir nach der 6-stündigen Fahrt noch Zeit bleibt, kannst du dich auf Erkundungstour begeben, um einige der Highlights zu besuchen.

Begib dich unbedingt zum riesigen Millennium Park, spaziere hier durch wunderbare Gärten, vorbei an der großen Buckingham Fountain und zur Cloud Gate, einer Skulptur, die auf ihrer Oberfläche die Stadt spiegelt.
Wusstest du, dass hier – genauer gesagt an der Ecke Michigan Ave/Adam St. – die berühmte Route 66 beginnt, eine der ersten befestigten Straßen als Querverbindung zur Westküste nach Santa Monica in Kalifornien. Nach der Michigan Ave kannst du die Du Sable Bridge überqueren und dir Wrigley Building und Tribune Tower an der Magnificent Mile ansehen.
Hungrig geworden? An dieser Stelle stellt sich Chicago von seiner kulinarischen Seite vor: Zusammen mit der Gruppe genießt du eine legendäre Deep Dish Pizza zum Abendessen.
Danach bietet es sich an, mit deinen schwindelfreien Mitreisenden loszuziehen und atemberaubende Aussichten auf Chicago und auf bis zu vier Staaten zu genießen. Dies bietet dir der Glasvorsprung auf dem Skydeck des Willis Tower, der mit seinen 103 Stockwerken 412 m hoch in den Himmel ragt.

Aktivitäten: Chicago-style Deep Dish Pizza
Distanz: Louisville – Chicago (6 Stunden)
Übernachtung: HI Chicago (Hostel)(oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

9. Tag: Chicago

Dieser Tag gehört ganz dir und deinem Tatendrang. Es gibt viele Möglichkeiten, Chicago zu erkunden, aber der beste Ausgangspunkt liegt wieder hoch oben. Vom 360 Chicago (ehem. John Hancock Observatory, Aussichtsebene 360 Grad Chicago auf dem Hancock Tower) bietet sich ein großartiger Rundblick auf die gesamte City und den Lake Michigan. Zurück auf dem Boden geht es nicht weniger aufregend zu. Setze dich in einen der Doppeldecker, gehe zu Fuß, per Boot oder mit dem Fahrrad auf Entdeckungsreise.

Übrigens gilt das Navy Pier als Wahrzeichen der Stadt. Hier gibt es alles, was ein Großstadtherz begehrt: Fahrgeschäfte, Theater, Museen, Restaurants, Läden, Kunst, Musik und noch vieles mehr. Ein Spaziergang entlang dieser Seepromenade ist ein absolutes Muss.
Dies ist aber nicht der einzige Uferweg. Nutze die Tatsache, dass Chicago mehr als 45 km an Fußwegen entlang des Lake Michigan zu bieten hat.

Besuche Museen zum Thema Kunst, Geschichte und Wissenschaft. Um dir die Stadt von einem Ortskundigen zeigen zu lassen, empfiehlt sich die Tour Bobbys Bike Hike.
Weitere Tipps holst du dir am besten beim Reiseleiter ab.

Aktivitäten: Freizeit in Chicago mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: HI Chicago (oder ähnliche Unterkunft)

10. Tag: Chicago – Sandusky

Nach nur 2 Stunden kommt ihr in Sandusky am Lake Erie an. Adrenalinjunkies aufgepasst: Hier im Cedar Point Vergnügungspark befinden sich 16 Achterbahnen, einige davon mit Rekordwerten. Stürze dich also optional in die Achterbahnhauptstadt der Welt und stelle deine starken Nerven unter Beweis.

Dir ist gerade nicht danach, dich bei wahnsinnigen Geschwindigkeiten durch die Gegend fahren zu lassen? Stattdessen am nahegelegenen Strand zu relaxen wäre in dem Fall eine gute Alternative. Wende dem Erlebnispark den Rücken zu und strecke dich im Sand aus, vor dir eine blaue Wasserfläche, wohin das Auge reicht.

Am späten Nachmittag schlagt ihr euer Lager in Seeufernähe auf. Mache dich noch einmal zu einem Fußmarsch zum See auf, um einen tollen Sonnenuntergang zu erleben.

Aktivitäten: Freizeit in Sandusky mit optionalen Aktivitäten
Distanz: Chicago – Sandusky (2 Stunden)
Übernachtung: Sandusky KOA (oder ähnliche Unterkunft)

11. Tag: Sandusky – Niagara Falls

Die Reise neigt sich langsam dem Ende zu, aber zum Glück ist das Ende genauso toll und spektakulär wie der Beginn. Nach etwa viereinhalb Stunden Fahrt entlang des Eriesees und Niagara River kommt ihr zu einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten. Hier an der Grenze von Kanada und den USA ergießt sich das Wasser auf eine spektakuläre Art und Weise – du bist an den legendären Niagarafällen angekommen!

Bist du bereit, etwas nass zu werden? Die Bootsfahrt mit der Maid of the Mist (saison- bzw. wetterabhängig) führt dich in das Becken der Horseshoe Falls im Niagara Falls State Park. Seit Generationen bezeichnen Besucher der Niagarafälle die Bootsfahrt mit der Maid of the Mist als eines der absoluten Highlights ihrer Abenteuerreise. Die dramatische Fahrt ist seit über 150 Jahren eine der beliebtesten Attraktionen im Niagara Falls State Park und führt vorbei am Fuß der American Falls und massiven Gesteinsformationen durch Wildwasser zum Becken der Horseshoe Falls. Wer diese Tour gemacht hat, verlässt die Maid of the Mist mit einem neuen Bewusstsein für die Kraft und Größe der Niagarafälle.

Auch ein Erlebnis der besonderen Art ist eine Führung durch die nasse und wilde Nebelzone in der Cave of the Winds. Mit einem Aufzug geht es zunächst 53 m in die Niagara-Schlucht hinunter, um dann den Wegen entlang des Niagara Rivers bis zum Hurricane Deck, das ein paar Meter vom Sturz der Fälle entfernt ist, zu folgen. Eines ist klar, heute musst du nicht mehr duschen, denn die Niagarafälle übernehmen das.

Übrigens, es lohnt sich, auch am Abend noch einmal zu den Fällen zurückzukehren, um den Schnappschuss des Tages inklusive buntem Lichterspiel zu schießen. Mit dem perfekten Foto in der Tasche und guter Laune klappt es heute vielleicht auch mit dem Glückspiel. Rolle die Würfel, gib eine Wette ab oder spiele an den Slotmaschinen in einem der zahlreichen Kasinos. Feiere den letzten Abend deiner Rundreise gebührend.

Aktivitäten: Freizeit an den Niagarafällen mit optionalen Aktivitäten
Distanz: Sundusky – Niagara Falls (4,5 Stunden)
Übernachtung: Niagara KOA (oder ähnliche Unterkunft)

12. Tag: Niagarafälle – New York (Newark)

Mach es dir bequem und lasse die Erlebnisreise auf der 7-stündigen Fahrt Revue passieren. Nach der Ankunft in Newark heißt es Abschied nehmen von den neuen Freunden.
Die Ankunftszeit in Newark hängt vom Verkehr sowie den gewünschten Zwischenstopps ab. Plane daher einen eventuellen Abflug erst nach 20 Uhr ein.

Ob dein Abenteuer heute schon endet, entscheidest du. Die an Tag 1 erwähnten Sehenswürdigkeiten in New York City sind jedenfalls eine Überlegung wert, weitere Übernachtungen zu buchen.
Gerne helfen wir dir bei der Buchung der Übernachtungen und natürlich bei weiteren Reisen.

Aktivitäten: Tourende
Distanz: Niagarafälle – New York (7 Stunden)

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 12 Tage USA Rundreise für junge Leute laut Programm
  • 8x Camping im Zelt (geteiltes Zelt – Mitmach-Camping)
  • 2x Übernachtung im Hostel (Mehrbettzimmer)
  • 1x Übernachtung im Hotel (einige Mehrbettzimmer)
  • Mahlzeiten: 1x Frühstück, 1x Abendessen
  • selbstaufblasbare Matratzen und Kuppelzelte
  • Besuch der Stadt Philadelphia
  • Orientierungs-Spaziergang in Washington, D.C.
  • Besuch im Shenandoah Nationalpark, Appalachian Mountains
  • Orientierungs-Spaziergang in Nashville
  • Southern Style Biscuits & Coffee in Nashville
  • Deep Dish Pizza in Chicago
  • Freizeit in Philadelphia, Washington, D.C., Appalachen, Nashville, Louisville, Chicago, Sandusky und an den Niagarafälle
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: klimatisiertes privates Reisemobil mit WLAN
  • englischsprachiger Guide während des gesamten Trips

Nicht enthaltene Leistungen

  • Vorübernachtung in Newark (New York): auf Anfrage
  • Nachübernachtung in Newark (New York): auf Anfrage
  • Zuschlag für Einzelunterkunft: ab 400 EUR
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Besitz einer elektronischen Einreiseerlaubnis für die USA
  • Schlafsack und Kissen
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

New York City (Newark)

Inklusive:

– Willkommenstreffen in Newark

Optional:

– Staten Island Fähre: 5 USD pro Person
– Besuch des 9/11 Memorial und des One World Trade Center Observation Decks: 24-58 USD pro Person
– Besuch in Chinatown: kostenlos
– Museum of Modern Art: 25 USD pro Person
– Metropolitan Museum of Art: 25 USD pro Person
– Guggenheim Museum: 22 USD pro Person
– Empire State Building: 27 USD pro Person
– Central Park: freier Eintritt

Philadelphia

Inklusive:

Zwischenstopp bei den Highlights

Washington, D.C.

Inklusive:

– Orientierungs-Spaziergang

Optional:

– Bike and Roll Tour (Fahrrad oder Segway): 45 USD pro Person
– Arlington National Cemetery: freier Eintritt
– International Spy Museum: 21 USD pro Person
– National Air & Space Museum: freier Eintritt
– National Archives: freier Eintritt
– National Gallery of Art: freier Eintritt
– National Museum of American History: freier Eintritt
– National Museum of Crime and Punishment: freier Eintritt
– National Museum of Natural History: freier Eintritt
– Newseum: 22 USD pro Person

Appalachian Mountains

Inklusive:

– Fahrt über Skyline Drive und Zwischenstopp am Shenandoah Nationalpark

Nashville

Inklusive:

– Orientierungs-Spaziergang
– Southern Style Biscuits & Coffee

Optional:

– Country Music Hall of Fame: 26 USD pro Person
– Ryman Auditorium Tour: 14 USD pro Person
– Tennessee State Museum: freier Eintritt
– Wildhorse Saloon cover charge & line dancing: 10 USD pro Person

Louisville

Optional:

– Muhammad Ali Center: 9 USD pro Person
– Bourbon Trail: freier Eintritt

Chicago

Inklusive:

– Deep Dish Pizza

Optional:

– Willis Tower Skydeck: 24 USD pro Person
– Besuch des Millennium Parks: freier Eintritt
– Field Museum: 24 USD pro Person
– Navy Pier: freier Eintritt
– History Museum: 19 USD
– Museum of Contemporary Art: 15 USD pro Person
– Museum of Science and Industry: 22 USD pro Person
– Art Institute of Chicago: 23 USD pro Person
– Bobby’s Bicycle Hire (ganztägig): 35 USD pro Person
– Baseball game (saisonal): 40 USD pro Person
– Kayak Chicago River: 70 USD pro Person
– Fahrt in einem Wagen der Amish: 6-8 USD pro Person

Sandusky

Optional:

– Cedar Point Vergnügungspark: keine Preisangabe

Niagarafälle

Optional:

– Maid of the Mist Bootsfahrt: 16 USD pro Person
– Besuch in der Cave of the Winds: 14 USD pro Person
– Casinobesuch

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zur Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort findest du in der Regel viele weitere Optionen.

Hinweise

Altersbeschränkung
18 – 29 Jahre

Tourstart
18:00 Uhr (Willkommenstreffen) an Tag 1 in Newark (New York)

Tourende
am Nachmittag an Tag 12 in Newark (New York)

Camping/Übernachtungen
Wenn du noch nie zuvor gezeltet hast – kein Problem! Es wird ein komplettes Set an Camping- und Kochgeräten gestellt. Dazu gehören geräumige, einfach aufzubauende Zelte, die von zwei Personen geteilt werden und mit dünnen Schaumstoffmatratzen und Vinylböden ausgestattet sind. Der Guide zeigt euch am ersten Tag, wie ihr das Zelt aufstellst. Auf den Campingplätzen finden sich die notwendigen Einrichtungen – Toiletten und in den meisten Fällen Duschen, Waschmaschinen und Trockner. Die Duschen auf einigen Campingplätzen haben nur kaltes Wasser zur Verfügung und einige erfordern möglicherweise eine Zahlung (in der Regel nicht mehr als 1-3 USD für eine schnelle Dusche). Auf allen Campingplätzen gibt es strikte Ruhezeiten, in denen absolut kein lautes Geräusch erlaubt ist. Das bedeutet, dass alle Musik-, Gesangs- und Gruppenveranstaltungen aufhören müssen.
Bei Übernachtungen in Lodges/Hütten/Hostels werden Paare ggf. getrennt untergebracht, da die Zimmer nach Geschlecht verteilt werden.

Schlafsack
Ein geeigneter Schlafsack (für Temperaturen bis -17°C im Frühling und Herbst und bis 0°C im Juni bis September) ist für diese Tour notwendig und kann bei der Ankunft gekauft werden. Die Preise liegen zwischen 60 USD – 150 USD.

Verpflegung
Um dir eine maximale Flexibilität bei der Entscheidung zu geben, wo, was und mit wem du isst, sind in der Regel keine Mahlzeiten im Reisepreis enthalten. Der Guide kann dir Tipps für Lokale geben. Außerdem gibt es die optionale Möglichkeit einer Gemeinschaftskasse ‚Kitty‘, die für den Einkauf von Lebensmitteln verwendet wird, so dass während des Campings Frühstück, Mittag- und Abendessen von der Gruppe selbst zubereitet werden kann. Mögliche Kosten dafür: ca. 70 USD pro Woche.

Internet
Das Fahrzeug ist mit WLAN ausgestattet. Geboten wird ein begrenzter Zugang, den sich alle Reisenden teilen. Das bedeutet, dass jeder seine Surfgewohnheiten auf ein vernünftiges Maß beschränken muss. Bitte beachte, dass WLAN aufgrund von Gebieten mit eingeschränktem oder fehlendem Handyservice (z.B. in Nationalparks) nicht immer verfügbar ist. In vielen Camping- und Hotelunterkünften ist WLAN vorhanden.

Alkohol
Bitte beachte, dass das gesetzliche Trinkalter in den Vereinigten Staaten 21 Jahre ist. Viele Bars und Clubs verlangen einen Ausweis am Eingang. Daher ist es für Unter-21-Jährige nicht möglich, in bestimmten Bars Livemusik zu hören oder nachts auszugehen, selbst wenn kein Vorhaben besteht, Alkohol zu konsumieren. Trinkgesetze werden strikt durchgesetzt und auch die Guides können Unter-21-Jährigen nicht helfen, Alkohol jeglicher Art zu erhalten.

Auslandskrankenversicherung
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Electronic System for Travel Authorization (ESTA)
Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver Programms“ (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen:
ESTA Beantragung

Aktuelle Informationen zur Einreise in die USA

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise in die USA auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
USA Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB Intrepid

Formblatt Intrepid Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden