Khama rhino Botswana Erlebnisreise traveljunkies
Tourstart
Livingstone
Tourende
Lilongwe
Reisedauer
16 Tage
Reiseart
Overland-Trucktouren

Sambia & Malawi Abenteuer-Safari auf den Spuren Livingstones

Der Südosten Afrikas ruft die Abenteurer dieser Welt.

Ein Wasservorhang von gigantischem Ausmaß und ein Getöse, dass man das eigene Wort kaum mehr versteht. Die Victoriafälle sind die perfekte Kulisse für den Auftakt Ihrer aufregenden Abenteuerreise.

Idylle pur hingegen bietet das malerische Ufer des Kafue Flusses – die perfekte Station, um sich für zwei Tage von der Zivilisation komplett zu verabschieden.

Wie einst die Pioniere rudern Sie im Kanu entlang des Unteren Sambesis und lernen die ungezähmte Wildnis von einer ganz neuen Seite kennen. Gänsehaut-Feeling ist selbstverständlich hier inklusive.

Bunt, quirlig und niemals langweilig trifft auf Lusaka haargenau zu! Hier tauchen Sie ein in den ganz normalen afrikanischen Wahnsinn und füllen auf einem typischen Markt erst einmal die Vorräte auf.

Im Luangwa Nationalpark geht es tierisch zur Sache! Kaum Besucher und eine große Tierpopulation katapultieren Sie in den Safari-Himmel. Laden Sie Ihre Akkus!

Im Kuti Wildtierreservat lernen Sie die Bewohner Giraffe, Gnu, Zebra und Co umgeben von einer wunderschönen Umgebung am besten zu Fuß kennen.

Atemberaubend ist das Landschaftsbild des Mulanje Massivs, das über 3.000m in die Höhe ragt. Perfekte Vorrausetzungen für eine weitere aktive Unternehmung quer durch die wilde Natur.

Die unterschiedlichen Lebensräume, die der Liwonde Nationalpark bietet, machen ihn zu einem großartigen Rückzugsort für Wildtiere. Und Ihnen garantiert es weitere aufregende Momente fernab der Zivilisation.

Abtauchen im kristallklaren Wasser und entspannen am feinsandigen Strand auf einem abgelegenen Inselparadies im Malawisee leitet das Ende eines großen Abenteuers ein, an das Sie sich mit Sicherheit noch lange erinnern werden.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Livingstone (Sambia)

Individuelle Anreise nach Sambia. Sie treffen gegen 14:00 Uhr auf die anderen Gruppenteilnehmer und Ihren Reiseleiter.

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder unserer Erde. 1885 „entdeckte“ David Livingstone die Fälle und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch gesehen handelt es sich bei diesem Naturspektakel um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der mächtige Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen.

Von den Ureinwohnern werden die herabstürzenden Wassermassen “Mosi oa Tunya“ genannt, was so viel bedeutet wie “Donnernder Rauch“. Die großartigen Wasserfälle gehören zweifellos zu den Naturwundern der Erde.

Die Brücke über die Viktoriafälle geht auf den Kolonialisten Cecil Rhodes zurück, der ihren Bau 1900 anordnete. Ihre Vollendung im Jahr 1905 erlebte Rhodes jedoch nicht mehr. Sie überspannt die beeindruckende Schlucht des Sambesis und ist der Ausgangspunkt für einen Adrenalin-Kick der besonderen Art. Aus 111 Metern stürzen sich Bungee-Jumper von der Mitte des Bauwerks in die Tiefe. Weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind Rafting oder ein Rundflug über die gewaltige Szenerie (eigene Kosten).

Hier geht es zum Video Viktoriafälle Rundflug

Aktivitäten: Eintrittsgebühr zu den Viktoriafällen
Übernachtung: Maramba River Lodge; Zweibett Safari-Zelte en-suite (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Kafue Fluss

Eine lange Fahrt bringt Sie über die bewaldeten Miombo Hügel des südlichen Sambias hinunter ins Tiefland. Ihre Unterkunft befindet sich in unmittelbarer Nähe des malerischen Ufers des Kafue Flusses.

Im Zentrum Westsambias liegt der Kafue Nationalpark. Er ist der älteste Nationalpark in Sambia und erstreckt sich über 22.500 Quadratkilometer. Somit gehört er zu den größten Schutzgebieten Afrikas. 1950 wurde das Schutzgebiet gegründet ist jedoch bis heute noch nicht gänzlich erforscht. Hierher verirren sich nur wenige Reisende.

Der Kafue Nationalpark wird gespeist von drei Flüssen: dem Lufupa, dem Lunga und dem Kafue. Im Sommer tritt der Lufupa über seine Ufer. Von Dezember bis April zaubert der Fluss die Umgebung in ein neues Bild. Es entsteht ein riesiges Fluss-Delta das Tausende von Wasservögeln anzieht. Der Lunga und der Kafue sind breite, langsam fließende Flüsse, umgeben von Wäldern. Das Schutzgebiet bietet vielfältige Lebensräume: Flussebenen, das Miombo Waldgebiet und “Dambos” (Grasebenen, die sich während der Regenzeit in eine Sumpflandschaft verwandeln). Beute- und Raubtiere existieren nicht nur in enormer Anzahl, sondern sind auch in besonderem Artenreichtum vorzufinden. Einschließlich seltener Wildtierarten, wie Lichtensteinantilopen, Pferdeantilopen, Defassa Wasserböcke und Oribis. Auch die Vogelwelt ist in dieser Zeit besonders spektakulär – 491 verschiedene Spezies sind dort zu finden.

Distanz: 505km, 8 Stunden
Übernachtung: Gwabi River Lodge, Zweibett en-suite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

3.-4. Tag: Unterer Sambesi

Jetzt wird es Zeit für ein ganz außergewöhnliches Abenteuer! Zunächst paddeln Sie flussabwärts auf dem mächtigen Sambesi Fluss – Heimat des mythischen Stammesgotts Nyami Nyami. Sanft gleiten Sie an Flussdörfern und prächtigen Uferkulissen vorbei. Sie steuern mit Ihrem Kanu ein Gebiet an, das bekannt ist für seine üppige Population von Elefanten, Flusspferden und weiteren Wildtieren. Ihr Zeltlager für die heutige Nacht werden Sie im wilden Busch auf der Elephant Bone Insel aufschlagen. Sanitäre Anlagen können Sie hier fernab der Zivilisation nicht finden. Genau das gibt der Sache jedoch ihren Reiz. Das Wasser zum Kochen und Trinken wird in Ihren Kanus befördert. Wildes Zelten ist ein wahrer Genuss, damit das so bleibt, ist es wichtig, nichts außer Fußspuren in der Natur zu hinterlassen. Abfälle und Sonstiges werden wieder mitgenommen. Toiletten werden selber gegraben und vergraben. Erleben Sie die Wildnis Afrikas von ihrer ungezähmten Seite. Abgeholt werden Sie von einem Motorboot, das Sie flussaufwärts zu Ihrem Camp zurückbringt.

Distanz: 50km, 1½ Stunden
Aktivitäten: Ganztags Kanu Safari auf dem Unteren Sambesi mit lokalem Guide
Übernachtung: Wildes Camping, komplette Ausrüstung; Gwabi River Lodge, Zweibett en-suite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Lusaka via Great East Road

Heute hat Sie die Zivilisation wieder zurück. Sie setzen Ihre Erlebnisreise fort nach Lusaka, der Hauptstadt Sambias. Besonders der lokale Markt bietet sich an, um sich ins muntere Getümmel zu stürzen. Ungefähr 1,4 Millionen Menschen leben in dieser Landeshauptstadt auf sehr engem Raum zusammen. Zwischendrin gibt es immer wieder Grünflächen und Parks. Der besondere Reiz der Metropole besteht aus dem Mix von Tradition und Moderne. Wer sich für die Landeskultur Sambias interessiert, findet hier gleich mehrere Orte, um seinen Wissensdurst zu stillen.

Distanz: 380km, 6 Stunden
Übernachtung: Zeltplatz, gute sanitäre Einrichtungen, Warmwasser-Dusche (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6.-8. Tag: Luangwa Nationalpark

Süd Luangwa ist bekannt für sein hohes Aufkommen an Wildtieren. In diesem hinreißenden Schutzgebiet leben über 230 Säugetierspezies und mehr als 400 Vogelarten. Die fruchtbaren Lagunen des Luangwa Nationalpark bieten Tausenden von Pukus und Impalas ein saftiges Weideland. Entlang des Flusses gibt es Flusspferde, Krokodile und Elefanten von unglaublicher Anzahl. Sichtungen von Affen, Zebras, Löwen, Hyänen, Schakalen und sogar von den scheuen Leoparden sind keine Seltenheit. Sie erkunden die vielfältigen Lebensräume der Baumwälder, Grassavannen und Flusswälder auf zwei ausgedehnten Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeugen und auch zu Fuß auf einer aufregenden Pirschwanderungen.

Hinweis: In der Regenzeit von Dezember bis April können Wanderungen manchmal nicht durchgeführt werden. Diese werden dann durch Pirschfahrten ersetzt.
Distanz: 480km, 8 Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr zum Süd Luangwa Nantionalpark, 1x Pirschwanderung, 2x Pirschfahrten
Übernachtung: Wildlife Camp Chalets (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: 3x Frühstück, 3x Mittagessen

9. Tag: Kuti

Heute überqueren Sie die Grenze bei Chipata nach Malawi und machen sich auf den Weg zur Hauptstadt Lilongwe, wo Sie zunächst die Vorräte aufstocken, bevor Sie Ihre Abenteuerreise durch das südliche Afrika zum Kuti Wildtierreservat fortsetzen. Dieses Reservat beherbergt eine breite Auswahl an großen Säugetierarten wie Giraffen, Gnus und Zebras. Die Herden der Rappenantilope zählen mehr als 100 Tiere und sind der ganze Stolz von Kuti. Das Schutzgebiet lässt sich am besten mit einem Fahrrad oder auf einer Wanderung erkunden. Auch finden Sie im Kuti Wildtier Reservat das Lilongwe Wildlife Centre – die einzige Tierauffangstation Malawis – in der verletzte oder verwaiste Tiere gepflegt und wieder ausgewildert werden. Bei über 200 dauerhaft hier lebenden und ständig neu aufgenommenen Tieren ist es eine wichtige Aufgabe und zugleich enorme Herausforderung, die Wildtiere so schnell wie möglich wieder in die Natur zu entlassen.

Distanz: 390km, 6½ Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr zum Kuti Wildreservat
Übernachtung: Zeltlager; gute sanitäre Einrichtung, heiße Duschen (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10.-11. Tag: Mulanje Massiv

Starten Sie in den Tag mit einer Besichtigung der berühmtesten Teeplantagen Malawis in der Thyolo Region, bevor Sie sich auf den Weg zu Ihrer Lodge in Mulanje machen. Imposante 3.002m türmen sich die Felsen des Mount Mulanje’s empor und lassen damit alles in der Umgebung winzig wirken. Die Höhe dieses Massivs beeinflusst die Wolkenmuster in dieser Region enorm und ist deswegen die wichtigste Regenquelle für fast jeden Fluss in diesem Teil von Süd-Malawi. Entstanden ist das Massiv vor etwa 130 Millionen Jahren. Der erste Europäer der es entdeckte war David Livingstone im Jahr 1859. Jedoch weisen archäologische Untersuchungen menschliche Aktivitäten seit der Steinzeit auf. Diese aufregende Umgebung werden Sie auf einem Tagausflug zu Fuß erkunden und dabei klare Bäche und donnernde Wasserfälle passieren. Spektakuläre Panoramablicke auf die hohen Gipfel des Mulanje Massiv sind Ihnen dabei garantiert.

Distanz: 350km, 5½ Stunden
Aktivitäten: Geführte Wanderung auf den Hängen des Mulanje Berges
Übernachtung: Kara o’Mula; Zweibettzimmer en suite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen

12.-13. Tag: Liwonde Nationalpark

Uralte Baobab Bäume, hohe Palmen, Flusssümpfe, Waldland und eine weitläufige Graslandschaft prägen die prächtige Kulisse dieses südlichen Malawi Reservats. Die obere Shire Flussebene und das dazugehörige Tal erstrecken sich über eine gesamte Fläche von 548km². Der Liwonde Nationalpark ist bekannt für seine große Tiervielfalt und hervorragenden Vorrausetzungen für spannende Wildbeobachtungen. Der Park beherbergt Malawis größte verbleibende Elefantenpopulation und die kritisch gefährdeten Spitzmaulnashörner. Zu den beheimateten Antilopenarten gehören Kudus, Rappenantilopen und Buschböcke. Doch auch Leoparden und Hyänen halten sich im Reservat auf und gelegentlich statten auch Löwen diesem Gebiet einen Besuch ab. Neben den zahlreichen Säugetieren ist auch die Vogelwelt mit mehr als 400 Arten außergewöhnlich abwechslungsreich. Über den Flüssen kreisen Schreiseeadler und Webervögel bauen in dem lichten Waldland kunstvoll ihre Nester. Die Bindenfischeule können Sie häufig in der Dämmerung entlang der Flussufer beobachten. Und mit etwas Glück bekommen Sie auch den seltenen Lilian’s Lovebird zu Gesicht.

Sie werden die hiesige Natur auf einer ausgiebigen Pirschfahrt durch das Gelände hautnah kennenlernen und auf einer Fluss-Safari aus einem ganz anderen Blickwinkel erleben.

Distanz: 190km, 3 Stunden
Aktivitäten: Bootsfahrt, Pirschfahrt im Tourfahrzeug
Übernachtung: Mvuu Zeltplatz; geteilte sanitäre Einrichtung (Lodge-Upgrade vor Ort möglich) (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

14.-15. Tag: Malawisee

Der Malawisee ist das Kronjuwel Malawis und gehört zu dem Großen Afrikanischen Grabenbruch. Friedlich wirkt die Kulisse des drittgrößten Sees Afrikas. Sie fahren bis zum Lake Malawi Nationalpark, wo Sie den festen Boden unter den Füßen verlassen und in ein Boot umsteigen. Ziel ist die abgelegene tropische Mumbo Insel in der Nähe von Cape Maclear. Die rustikale Lodge ist ein idyllisches Paradies, das darauf wartet mit Kajaks und/oder Schnorchelausrüstung erkundet zu werden (beides wird von der Lodge gestellt). Der Artenreichtum, der hier geboten wird ist unglaublich und lockt Unterwasserliebhaber von überall aus der Welt an. Auch Ihre Gastgeber – die freundlichen Leute von Malawi machen dem Namen “warmes Herz Afrikas” alle Ehre.

Distanz: 160km, 3 Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr und Steuern zum Nationalpark, Bootstransfer, Kajak und Schnorchelausrüstung
Übernachtung: Mumbo Island; Zweibettzimmer (einige aus Schilf oder Segel mit Reetdach) en-suite und heißen Duschen (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

16. Tag: Lilongwe

Heute verlassen Sie – von der Sonne gebräunt – die Ufer des Malawisees und fahren nach Lilongwe. Mit Ihrer Ankunft in der Hauptstadt Malawis (gegen 11:00 Uhr) endet Ihre aufregende Malawi & Sambia Erlebnisreise. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Distanz: 260km, 4 Stunden
Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 16 Tage Malawi & Sambia Erlebnisreise laut Programm
  • 10x Übernachting in Chalets (geteiltes Zweibett-Zimmer)
  • 5x Camping (geteiltes 2-Personen-Zelt)
  • Mahlzeiten: 15x Frühstück, 14x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Transport: Safari-Truck, Kanu, Boot
  • komplette Campingausrüstung (außer Schlafsack)
  • erfahrener, englischsprachiger Reiseleiter während der gesamten Malawi & Sambia Erlebnisreise
  • Eintritte der Nationalparks
  • Ausflüge, Safaris & Wanderungen wie beschrieben
  • Kanu Exkursion am Unterem Sambesi

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Aktivitäten, Spenden
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Local Payment: 300 USD – muss vor Ort an den Reiseleiter bezahlt werden (fester Bestandteil des Reisepreises – genauere Erläuterung unter Hinweise)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 455 EUR (optional)
  • Zusatznacht in Livingstone: auf Anfrage
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Aktivitäten

Livingstone

Optional:

– Breakfast Cruise: 55 USD pro Person
– Lunch or Sunset Cruise: 70 USD pro Person
– Lady Livingstone Sunset Cruise: 85 USD pro Person
– White Water Rafting (abhängig vom Wasserstand/Saison)
Ganztägig (Low Water) – inklusive Transfer: 185 USD pro Person
Halbtägig am Morgen (Low Water) – kein Transfer: 160 USD USD pro Person
Halbtägig am Nachmittag (Low Water oder High Water) – inklusive Transfer: 160 USD pro Person

– White Water Rafting/River Boarding Kombis
Ganztägig (Low Water) – inklusive Transfer 225 USD pro Person
Halbtägig am Morgen (Low Water) – kein Transfer: 195 USD pro Person
Halbtägig am Nachmittag (Low Water oder High Water) – inklusive Transfer: 195 USD pro Person

– Mehrtägiges White Water Rafting
2 Tage/1 Nacht (Rapid 1 – 25): 345 USD pro Person
3,5 Tage/3 Nächte (Rapid 1 – Moemba Falls): 1110 USD pro Person
Raft Float on Upper Zambezi: 100 USD pro Person

– Upper Zambezi Canoe:
Halbtägig: 120 USD pro Person
Ganztägig: 155 USD pro Person
Canoeing mit Übernachtung: 285 USD pro Person

– Abseiling:
Ganztägig: 162 USD pro Person
Halbtägig: 139 USD pro Person
Gorge Swing – (single / tandem): 95/116 USD pro Person
Flying Fox oder Cable Slide (ohne Transfer): 58 USD pro Person

– Victoria Falls Bungee:
Big Air Experience (Kombi): 198 USD pro Person
Bungee Jump: 157 USD pro Person
Bridge Swing: 157 USD pro Person
Bridge Slide: 47 USD pro Person
Bridge Tour: 70 USD pro Person
*alle Preise ohne Transfer

– River Safaris:
Morgen/Mittag/Abend + $10 Eintrittsgebühren: 100 USD pro Person
Jet Boating + $10 Eintrittsgebühren inklusive cable car: 116 USD pro Person

– Fishing Safaris
Halbtägig (AM/PM): 145 USD pro Person
Ganztägig mit Mittagessen: 296 USD pro Person

– Game Drive: 65 USD pro Person
– Chobe Game Park (Kasane – Botswana) Tagestour (zzgl. Kreditkartengebühr): 190 USD pro Person

Victoria Fälle

Optional:

– Falls Tour (Sambia) (zzgl. Kreditkartengebühr und 20 USD Eintrittsgebühr): 35 USD pro Person
– Falls Tour (Simbabwe)( zzgl. Kreditkartengebühr und 20 USD Eintrittsgebühr): 50 USD pro Person

– Flüge über die Victoriafälle:
Helikopter-Flug (ca. 15 min): 185 USD pro Person
Helikopter-Flug (ca. 30 min): 370 USD pro Person
Ultraleichtflugzeug-Flug (ca. 15 min) 175 USD pro Person
Ultraleichtflugzeug-Flug (ca. 30 min) 350 USD pro Person
*alle Preise ohne Transfer

– Livingstone Island (Devil’s Pool)
Morgen: 90 USD pro Person
Mittag: 150 USD pro Person
High Tea: 120 USD pro Person
*alle Preise ohne Transfer

– Livingstone Tour: 50 USD pro Person
– Mukuni Village: 50 USD pro Person
– African Culture Tour: 60 USD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und könnten sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Tourstart an Tag 1 der Tour um ca. 14:00 Uhr in Livingstone (Sambia)
Tourende an Tag 16 der Tour um ca. 11:00 Uhr in Lilongwe (Malawi) (Shuttle zum Airport möglich)

Anforderungen der Malawi & Sambia Erlebnisreise mit Expeditionscharakter

Für die Teilnahme an dieser Afrika Erlebnisreise wird Flexibilität und Verständnis für diese offene Art des Reisens erwartet. In der Regel wird die Reise wie beschrieben durchgeführt. Aus Gründen höherer Gewalt, des Wetters, politischen Situationen oder aus wichtigen organisatorischen Gründen kann der Reiseverlauf geändert werden, auch wenn es dadurch zu einer geringfügigen Änderung bei den Leistungen kommt.

Ihre Mithilfe

Ein wichtiger Bestandteil einer Safari dieser Art ist Ihre Mithilfe. Zelt auf- und abbauen, Gepäck und Ausrüstung einladen am Morgen, Hilfe beim Abwasch und der Essenszubereitung. Das alles ist Teil des Abenteuers. Jeder leistet seinen kleinen Beitrag zum Gelingen eines unvergesslichen Safari-Erlebnisses.

Für den unwahrscheinlichen Fall einer Fahrzeugpanne (z.B. einer Reifenpanne) oder den eher wahrscheinlicheren Fall, dass das Fahrzeug im Schlamm oder Sand stecken bleibt, ist die Mithilfe eines jeden Teilnehmers gefragt, das Problem zu lösen und somit die Gruppe aus der misslichen Situation zu befreien. Teamgeist macht Spaß!

Was bedeutet Local Payment

Dies ist eine lokale Zahlung und wird für diese Safari benötigt. Ihr Reiseleiter wird am ersten Tourtag das Geld von jedem Teilnehmer einsammeln. Die lokale Zahlung ist ein weiterer Anteil Ihrer Gesamtreisekosten und muss daher zusätzlich einkalkuliert werden, wenn Sie Ihre Tour buchen. Diese Gebühr wird von der Reiseleitung verwendet, um Kosten zu decken die während der Safari anfallen.
Unser lokaler Partner bezahlt die meisten Kosten im Voraus per Überweisung. In manchen Fällen kann jedoch nur direkt mit Bargeld bezahlt werden, da gewisse Reiseziele die wir besuchen nur Bargeld akzeptieren (die meisten Nationalparks zum Beispiel, einige Zeltplätze und auch lokale Lebensmittelmärkte).
Bei dieser Tour wird ein Local Payment in Höhe von 300 USD pro Person vor Ort eingesammelt.

Durchführung in deutscher Sprache

An den folgenden Terminen wird diese Malawi & Sambia Erlebnisreise in deutscher Sprache durchgeführt:

2018-09-08 – 2018-09-23
2018-11-10 – 2018-11-25
2019-07-06 – 2019-07-21
2019-11-09 – 2019-11-24

Informationen zur Einreise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Malawi und Sambia auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Malawi Reise- und Sicherheitshinweise
Sambia Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB Sunway Safaris

Formblatt Sunway Safaris Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden