USA-Road-Trip-von-West-nach-Ost-Gruppeneisen-für-junge-Leute-traveljunkies
Tourstart
Los Angeles
Tourende
New York City
Reisedauer
26 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

USA Road Trip: Von West nach Ost

„Life is a highway, I wanna ride it all night long“ – das ist das Motto dieses Road Trips quer durch die USA. Erleben Sie das Beste, das die Vereinigten Staaten zu bieten haben von West nach Ost durch die Bundesstaaten Kalifornien, Nevada, Arizona, Utah, Colorado, New Mexico, Texas, Louisiana, Florida, Georgia, South and North Carolina, Washington, Pennsylvania und New York.

Los Angeles ist so groß, dass es schlichtweg unmöglich ist sämtliche Facetten dieser kalifornischen Metropole in Kurzform zu beschreiben. Da wären die prunkvollen Villen im Norden, breite Strände, wie der von Santa Monica, im Nordwesten sowie das bergige San Fernando Valley im Hinterland und das ist nur ein kleiner Teil von dem was Sie in L.A. erwartet.

Leuchtreklame, Lasershows und an jeder Ecke lauern actionreiche Erlebnisse: der Strip in Las Vegas beamt seine Besucher in einen Ausnahmezustand.

Nicht nur die von Menschenhand erschaffenen Abenteuer lassen den Atem stocken. Am Grand Canyon legt Mutter Natur noch eine ganze Schippe drauf. Egal wo Sie am Canyon Rand Ihre Zeit verbringen – sie werden aus dem Staunen nicht herauskommen.

Die typische Western-Kulisse ist wohl eines der ersten Bilder, das einem in den Kopf kommt, wenn man an die USA denkt. Im Monument Valley erleben Sie diese Wild-West-Szenerie hautnah.

Kristallklare Flüsse und ringsum ragen die majestätischen Rocky Mountains empor. Das malerische Durango weckt den Pioniergeist, wie einst bei den Goldsuchern, die es hierher verschlagen hat.

Man bemerkt sofort, dass Albuquerque am Rio Grande von Spaniern errichtet wurde und auch dass die Grenznähe zu Mexiko Einfluss auf die Stadt hat. Tauchen Sie ein in die pure Lebensfreude dieses besonderen Ortes.

Die Cadillac Ranch bei Amarillo in Texas ist ein Kunstwerk für sich. Eines, bei dem Sie sogar persönlich mitwirken werden. Lassen Sie sich überraschen!

Fort Worth erfüllt wohl jedes Cowboy-Klischee. Freuen Sie sich auf guten Whisky im Saloon, Rinderherden so weit das Auge reicht und waschechte Cowboys.

In Austin, der Live-Musik-Hauptstadt unserer Welt, bleibt keiner sitzend auf seinem Stuhl zurück. Der Groove ist einfach ansteckend und verlangt nach: mehr, mehr, mehr!

Lebendig und geschichtsträchtig – das beschreibt Lake Charles in zwei Worten. Lernen Sie die Kreolenkultur kennen, bevor Sie den Jackpot in einem der Kasinos knacken oder mehr über die sumpfige Umgebung auf einem Spaziergang über die Naturlehrpfade erfahren. Und wenn der große Hunger kommt, sollten Sie unbedingt ein Cajun-Gericht kosten.

Zwischen den tuckernden Raddampfern und dem historischen French Quarter kommt in New Orleans Ihre Hüfte wieder in Schwung. Wie kann man sich auch anders den Klängen des Jazz hingeben.

Haben Sie Ihre Füße wund getanzt? Macht nichts, am schönen Panama City Beach wartet Stranderholung bei einem Sonnenbad auf Sie.

Gut erholt kann es in Miami ruhig wieder etwas turbulenter werden. Beste Grundlage für das berüchtigte Nachtleben ist ein leckeres kubanisches Abendessen idealerweise mit einem leckeren Mojito.

Berühmt ist Orlando für seine aufregenden Themenparks und ist damit das Vergnügungszentrum im Staat Florida. Außer der bekannten Walt Disney World gibt es ungefähr noch 50 weitere Vergnügungsparks – das klingt nach viel Spaß und Adrenalin.

Die charmante Seite der USA wird Ihnen in Savannah präsentiert. Bilderbuch-Idylle trifft auf eine alte Stadt-Historie. Nicht zu vergessen sind auch die vielen Spukgeschichten, die man hier zu hören bekommt.

Wilmington ist die bedeutendste Stadt in North Carolina und Kulisse vieler bekannter Filme. Mal sehen, wie viele Kulissen Sie wiedererkennen.

Das eindrucksvolle Lichtermeer von Washington, D.C. können Sie bei einer Abendtour erleben. Tagsüber bleibt auch noch Zeit dem Weißen Haus zu winken, bevor es über Philadelphia in die aufregende New York City geht. Dieses actiongeladene Amerika-Abenteuer wird Ihnen garantiert lange in Erinnerung bleiben!

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

***ACHTUNG Programmänderung ab Reisestart April 2019 – siehe Hinweise***

1. Tag: Los Angeles – Las Vegas

Vergessen Sie am Vorabend nicht Ihren Wecker zu stellen, denn heute startet Ihre große Abenteuerreise für junge Leute quer durch die USA. Nach Ihrer ersten Reiseetappe durch die von Kakteen übersäte Mojave-Wüste beginnt Ihr Las-Vegas-Nervenkitzel mit einer Fahrt über den berühmten Strip. Hier erleben Sie eine Weltumrundung im Schnelldurchlauf und entdecken dabei Sehenswürdigkeiten wie den Eiffelturm, die ägyptischen Pyramiden, die Skyline von New York und den Markusplatz in Venedig. Nach Sonnenuntergang erwartet Sie gestylt und gestärkt eine der besten Erfahrungen, die Las Vegas zu bieten hat: DER Party-Bus!

Aktivitäten: Erkundungsfahrt über den Vegas Strip, Freizeit in Las Vegas, Las Vegas Party-Bus
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Las Vegas
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Las Vegas

Alles ist möglich in Las Vegas! Entdecken Sie die Stadt von oben bei einem Helikopterrundflug oder einer Fahrt mit dem High Roller Observation Wheel. Alle die auf Schnelligkeit stehen, kommen bei einer Go-Kart-Fahrt auf ihre Kosten. Und für das Kind im Mann (oder der Frau) gibt es hier sogar einen Spielplatz mit Schwermaschinen: hier können Sie selbst mit einem echten Bulldozer herumfahren. Denken Sie daran, dass Sie für heute Abend auch noch ein paar Kraftreserven brauchen – wenn Sie nämlich bei einer optionalen Tour durch die verschiedenen Bars und Clubs nicht als erste(r) aufgeben möchten.

Aktivitäten: Freizeit in Las Vegas
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Las Vegas

3. Tag: Las Vegas – Flagstaff (mit Tagesausflug zum Grand Canyon)

Heute verlassen Sie die Glitzerwelt von Las Vegas und tauschen den lebhaften Strip gegen die roten Streifen des Grand Canyons. Die Tour führt Sie über die berühmte Route 66 und dann ist es so weit: jeder kennt die Bilder. Doch auch das beste Bild kann Sie nicht auf das Gefühl vorbereiten, das Sie ereilt, wenn Sie am Rande des mächtigen Grand Canyons stehen! WAHNSINN! Während dieses Ausflugs zum Grand Canyon – der übrigens nicht wie viele Menschen denken, der größte Canyon der Welt ist – können Sie die Milliarden Jahre alten Felsen (1.828 Metern Tiefe und 445 Kilometer Länge) von jedem möglichen Winkel aus betrachten, z.B. bei einem optionalen Helikopterflug, der Ihnen einen 360°-Blick auf die extrem majestätische und beeindruckende Schlucht bietet.

Aktivitäten: Tagestour zum Grand Canyon Nationalpark
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel im Grand Canyon-Gebiet
Mahlzeiten: Abendessen

4. Tag: Grand Canyon – Durango via Monument Valley

Heute steht eine Navajo-Jeep-Tour auf Ihrer Agenda – über holprige Straßen geht es durch das Monument Valley: eine “Wild-West-Kulisse“ wie aus dem Bilderbuch. Hier erfahren Sie von einem Navajo-Guide viel Wissenswertes über die Mesas und die Traditionen der ansässigen Bevölkerung. Übernachtet wird in Durango.

Aktivitäten: Jeep-Tour mit Navajo-Guide im Monument Valley
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Durango
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Durango

Wenn Sie denken, dass die gestrige Jeep-Tour holprig war, dann warten Sie auf die Stromschnellen des Animas River, wo Sie heute optional eine Wildwasser-Rafting-Tour wagen können. Wem heute nicht nach großem Nervenkitzel zumute ist, kann wandern, radfahren oder eine Ziplining-Tour (Seilrutsche) unternehmen. Für die ganz Gemütlichen bietet sich eine Fahrt mit der Durango-Silverton-Dampflok an. Dabei kann man die hinreißende Landschaft mit dem ein oder anderen Präriehund bestaunen. Am Abend haben Sie die Möglichkeit bei der Chuckwagon-Dinner-Show Cowboys singen zu hören und über die derben Witze der regionalen Comedians zu lachen. Ein Abendessen wird selbstverständlich währenddessen auch serviert.

Aktivitäten: Freizeit in Durango
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Durango
Mahlzeiten: Frühstück

6. Tag: Durango – Albuquerque via Santa Fe

Nach der Fahrt über die Route 64 erwartet Sie in Santa Fe eine kurze Stadtbesichtigung. Bestaunen Sie das Wahrzeichen der Stadt und bummeln Sie vorbei an Gebäuden mit unterschiedlichen Architekturstilen: Jahrhunderte alte Lehmhäuser, viktorianische Villen, den im Pueblo-Stil erbauten Palace of the Governors sowie Shops und Restaurants im regionalen Stil. Dann wird es interessant für Fans von Breaking Bad: In Albuquerque können Sie optional an einer Stadtrundfahrt auf den Spuren von Heisenberg und Jesse teilnehmen. Aber keine Sorge – wir werden ganz vorsichtig sein!

Aktivitäten: Freizeit in Albuquerque & Santa Fe
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Albuquerque
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Albuquerque – Amarillo

Vor Ihrer Weiterfahrt haben Sie die Möglichkeit bei einer Fahrt im Heißluftballon Albuquerque von oben zu erleben und damit diesen Tag besonders abenteuerlich zu starten. Die Weiterfahrt entlang der Route 66 gestaltet sich äußerst interessant: Sie machen heute Bansky Konkurrenz – auf der Cadillac Ranch – einer Kunstinstallation mit halb vergrabenen Cadillacs – können Sie Ihrer Kreativität und der Spraydose freien Lauf lassen.

Unnützes Wissen zum Angeben: Amarillo war einst die selbsternannte Helium-Hauptstadt der Welt (man denke an unendlich viele Stunden lustiger Partytricks…). Und es ist ein Ort der Sie vor eine besondere Herausforderung stellt: Schaffen Sie das 2kg-Steak in der Big Texan Steak Ranch??

Aktivitäten: Graffitis sprayen auf der Cadillac Ranch, Freizeit in Amarillo
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Amarillo
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

8. Tag: Amarillo – Dallas/Fort Worth

Heutiges Ziel ist Fort Worth – eine Stadt mit vielen Cowboys und der dazugehörigen Kultur! Bei den historischen Viehhöfen erleben Sie, wie Longhorn-Rinder durch die Straßen getrieben werden. Anschließend erforschen Sie die Geschichte des Wilden Westens in der Texas Cowboy Hall of Fame sowie in den Geschäften, Restaurants und Saloons.

Für den Abend empfehlen wir den Besuch von Billy Bob’s Texas, dem weltgrößten Honky Tonk. Die fast 12.000 Quadratmeter große Tanzhalle ist mit mehr als 30 Bars ausgestattet und fasst bis zu 6.000 Menschen. Eine gute Gelegenheit Ihre Tanzkünste zu beweisen und Neues dazuzulernen.

Aktivitäten: Fort Worth Historic Stockyards, Freizeit in Fort Worth/Dallas
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Dallas/Fort Worth
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Dallas/Fort Worth – Austin

Wer den Namen Dallas hört denkt immer sofort an JFK. Und natürlich lassen Sie es sich nicht nehmen das JFK 6th Floor Museum zu besuchen, um alles über das Leben und Erbe des ermordeten Präsidenten zu erfahren.

In Austin ist heute Abend ein gemeinsames Texan-BBQ geplant. Wer möchte kann anschließend zu einer Kneipentour aufbrechen, es sei denn Sie möchten lieber sehen, wie 1,5 Millionen Fledermäuse ihre Schlafplätze unter der Ann W. Richards Congress Avenue Bridge verlassen. Dies geschieht immer ca. 20 Minuten vor Sonnenuntergang (März bis Oktober) – also eigentlich ist ja Zeit für beides: Fledermäuse und Feiern!

Aktivitäten: Besuch des The Sixth Floor Museum in Dallas, Stadtrundfahrt in Austin
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Austin
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

10. Tag: Austin

Es gilt keine Zeit zu verlieren… Second-Hand-Läden, Airstream-Cuisine (viel cooler als herkömmliche Food Trucks!) und das Marketing-Motto “Keep Austin weird” – noch mehr ungewöhnliche Dinge gefällig? Nudisten, „Boot Scooters“ (Line Dancer), Käsehersteller und die Cathedral of Junk – das sind nur einige der Attraktionen, die Sie an Ihrem freien Tag in Austin erleben können. Und wenn Sie mit der verrückten Seite von Austin fertig sind warten der Zilker Park und das SoCo (South Congress District) auf Sie. Vergessen Sie nicht der 6th Street einen Besuch abzustatten, denn hier erwartet Sie eine bombastische Stimmung und eine bunte Mischung aus unterschiedlichster Live-Musik.

Aktivitäten: Freizeit in Austin
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Austin
Mahlzeiten: Frühstück

11. Tag: Austin via Houston Space Center – Lake Charles

Haben Sie als Kind auch davon geträumt einmal in einer Rakete zu fliegen? Im Space Center Houston und bei einer anschließenden NASA Tram-Tour können Sie diesem Traum ganz nahekommen. Das Landschaftsbild rund um den Lake Charles ist geprägt von gewundenen sumpfigen Flussarmen – die perfekte Kulisse für weitere Abenteuer.

Aktivitäten: Space Center Houston, Freizeit in Lake Charles
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Lake Charles
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

12. Tag: Lake Charles – New Orleans via Baton Rouge

Um einen Halt in der in der Bayou Rumbrennerei kommt man auf dem Weg nach New Orleans einfach nicht herum. Aber warum auch? Sie sind in bester Gesellschaft und der Rum ist lecker! Danach bleibt noch Zeit den Ort Baton Rouge genauer unter die Lupe zu nehmen. In New Orleans angekommen, gibt es eigentlich nur eines: Tauchen Sie ein in das bunte Nachtleben der Stadt! Musikliebhaber haben die Qual der Wahl, so viele Jazz-Clubs und Tanzlokale gibt es wirklich nur hier. Ein Insider-Tipp: ein Spaziergang entlang der Bourbon Street oder Frenchmen Street – hier wird jeden Abend irgendwo Live-Musik gespielt und die Stimmung ist ausgelassen.

Aktivitäten: Besuch der Rumbrennerei Bayou, Freizeit in Baton Rouge & New Orleans
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in New Orleans
Mahlzeiten: Frühstück

13. Tag: New Orleans

Jetzt ist es Zeit New Orleans etwas näher kennenzulernen, z.B. bei einer Stadtbesichtigung ganz klassisch von einem Dampfschiff aus. Zurück an Land locken die Geschäfte und bunten Stände des French Market, Kunstgegenstände und Antiquitäten in der Royal und Chartres Street sowie die lokale Brauereiszene in NOLA. Alles gratis! Lassen Sie sich nicht lange bitten und probieren Sie auch die vielen kulinarischen Köstlichkeiten wie Gumbos, Po-boys, Jamabalaya, Muffulettas, Beignets und Bananas Foster. Glückwunsch, wenn Sie es schaffen alle an einem Tag zu verputzen!

Aktivitäten: Freizeit in New Orleans
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in New Orleans
Mahlzeiten: Frühstück

14. Tag: New Orleans

Heute haben Sie die Gelegenheit alles zu erledigen, das noch auf Ihrer To-do-Liste für New Orleans steht: Tanzen Sie eine Runde Swing in NOLA, besuchen Sie eine der gruseligen „Cities of the Dead“, lauschen Sie dann einer Dampforgel oder genießen Sie einfach ein letztes Mal die kulinarischen Spezialitäten dieser zweifelsfrei außergewöhnlichen Stadt.

Aktivitäten: Freizeit in New Orleans
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in New Orleans
Mahlzeiten: Frühstück

15. Tag: New Orleans – Panama City Beach

Heute machen Sie sich auf den Weg zu türkisfarbenen Gewässern und weißen Sandstränden in Panama City Beach. Ein Paradies an dem Sie den Nachmittag gemütlich mit Shopping, Entspannen oder Nichtstun verbringen können.

Aktivitäten: Freizeit am Panama City Beach
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel am Panama City Beach
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

16. Tag: Panama City Beach – Golfküste von Florida

Wenn Sie sich immer noch nicht von den heißen Rhythmen New Orleans erholt haben, ist heute die Gelegenheit dazu. Gehen Sie den Tag langsam an und genießen Sie auf einem optionalen Sunset Cruise die volle Pracht der Golfküste. Wenn Sie es in Panama City Beach schon geschafft haben, Ihre Energiereserven bis zum Abend wieder aufzuladen, dann locken die vielen Strandbars an der Golfküste von Florida. Wofür Sie sich auch entscheiden – genießen Sie das Strandleben in vollen Zügen!

Aktivitäten: Freizeit an der Golfküste von Florida
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel an der Golfküste von Florida
Mahlzeiten: Frühstück

17. Tag: Golfküste von Florida – Miami

Willkommen in Miami, wo das Wetter heiß und das Leben bunt ist. Die Stadt ist geprägt von Neon-Beleuchtung im Art-Deco-Stil und bekannt für endlosen Sonnenschein und leckere kubanische Delikatessen. Den heutigen Tag können Sie ganz nach Lust und Laune planen. Spazieren Sie durch das Stadtzentrum von Miami bis zur bekannten Waterfront und gönnen Sie sich einen erfrischenden Cocktail in Little Havana. Das und eine große Auswahl an weiteren Sehenswürdigkeiten und Restaurants werden Ihnen die Entscheidung, wie Sie den Tag verbringen möchten, nicht leichtmachen.

Aktivitäten: Stadttour in Miami, Freizeit in Miami
Übernachtung: Mittelklasse Hotel in Miami
Mahlzeiten: Frühstück

18. Tag: Miami

Heute haben Sie mal wieder die Qual der Wahl: Besuchen Sie Little Havana und beobachten Sie dabei das rege Treiben gemütlich von einem Café aus, während Straßenmusiker für den passenden Soundtrack sorgen. Spazieren Sie entlang der hübschen pastellfarbenen Häuser und versuchen Sie dabei nicht mit den Skatern von South Beach zusammenzustoßen. Oder springen Sie auf einen der Hop-on-/Hop-off-Busse, die Sie zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten bringen. Das authentische kubanische Dinner am Abend ist eine hervorragende Grundlage für das bunte Nachtleben von Miami oder vielleicht auch eine Clubtour inkl. VIP-Eintritt.

Aktivitäten: Freizeit in Miami
Übernachtung: Mittelklasse Hotel in Miami
Mahlzeiten: Abendessen

19. Tag: Miami – Orlando

Bereits der Weg nach Orlando gestaltet sich spannend. So nah kommen Sie dem Fliegen nicht mehr – ohne tatsächlich den Boden zu verlassen. Während der Fahrt mit dem Luftkissenboot gleiten Sie über die Everglades und durch Mangroven. Seit 1979 gehören die Everglades zum UNESCO-Weltnaturerbe und sie sind die einzige Region auf der Erde, in der sowohl Krokodile als auch Alligatoren gleichzeitig leben. Danach geht es weiter nach Orlando, das magische Königreich der Mäuseohren und dem Ort an dem das ganze Jahr über die Sonne scheint. Wenn Sie denken, dass Sie schon zu alt für Disney World sind, werden süße Zuckerwatte und rasante Achterbahnfahrten schnell ihren Teil dazu beitragen, dass das Kind in Ihnen geweckt wird. Und falls Erlebnisparks nicht Ihr Ding sind, gibt es jede Menge Souvenirs einzukaufen und tolle Restaurants sowie Kult-Cafés.

Aktivitäten: Everglades-Luftboot-Tour, Freizeit in Orlando
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Orlando

20. Tag: Orlando

Packen Sie die Badehose ein und stürzen Sie sich in einem der Wasserparks in das nasse Vergnügen oder besuchen Sie eine entfernte Galaxie in den Disney Hollywood Studios. Sie mögen keine Themenparks? Dann erkunden Sie den botanischen Garten, die Weinbars, Spas und Shops von Orlando oder probieren Sie sich durch die vielen kulinarischen Köstlichkeiten, z.B. Mittagessen oder Abendessen im Ivanhoe Village. Auch eine Option ist das Kennedy Space Center.

Aktivitäten: Freizeit in Orlando
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Orlando
Mahlzeiten: Frühstück

21. Tag: Orlando – Savannah

Verabschieden Sie sich von Mickey und Co., denn jetzt erwartet Sie die gelassene Südstaatenschönheit Savannah. Mutige können am Abend an einer optionalen Geistertour teilnehmen. Wichtiger Hinweis: Wir wollen Sie nicht abschrecken aber Savannah ist eine der Städte Amerikas, in denen es am häufigsten spukt. Spazieren Sie durch die unheimlichen (aber wunderschönen) Straßen und besuchen Sie die historischen Häuser, in denen es vermeintlich nicht mit rechten Dingen zugehen soll – all das begleitet von schaurigen Geschichten über Geister und mysteriöse Vorkommnisse.

Aktivitäten: Freizeit in Savannah
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Savannah
Mahlzeiten: Frühstück

22. Tag: Savannah

Nach einer hoffentlich alptraumfreien Nacht erwartet Sie Savannah in ihrer schönsten Pracht. Gebäude aus dem 18. Jahrhundert und verträumte Fußwege unter moosbewachsenen Bäumen – die amerikanische Idylle in ihrer vollendeten Form. Für den Rückweg bietet sich eine gemütliche (und optionale) Slow-Ride-Tour an, bevor Sie zu der Bushaltestelle kommen, an der Forrest Gump seinen berühmten Satz „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen“ sagte.

Aktivitäten: Freizeit in Savannah
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Savannah
Mahlzeiten: Frühstück

23. Tag: Savannah – Wilmington via Charleston

Auf dem Weg nach Wilmington halten Sie im charmanten Charleston. Hier gibt es einiges zu bewundern: riesige Meeresschildkröten, bezaubernde blühende Gärten, Schickimicki-Boutiquen und einen Flugzeugträger aus dem Zweiten Weltkrieg. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Aktivitäten: Stadtrundfahrt in Wilmington, Freizeit in Charleston
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Charleston
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

24. Tag: Wilmington – Washington, D.C.

Es ist Zeit die schönen Strände von North Carolina gegen die hellen Lichter der US-amerikanischen Hauptstadt zu tauschen. Morgen werden Sie auch die Gelegenheit haben, Washington bei Tag zu erkunden, doch heute Abend präsentieren wir Ihnen die beleuchteten Sehenswürdigkeiten der Stadt bei einer abendlichen Stadtrundfahrt. Das Weiße Haus bei Nacht ist ein unvergesslicher Anblick!

Aktivitäten: Stadtrundfahrt in Washington, D.C. bei Nacht
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Washington, D.C.
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

25. Tag: Washington, D.C.

Auf der Tagesordnung heute: Selfies vor einem der berühmtesten Gebäude Amerikas oder vielleicht ein Schnappschuss von einem Senator. Heute können Sie sich beeindrucken lassen von einem der mächtigsten politischen Gebäude der Welt. Wie wäre es mit einer optionalen Hop-on-/Hop-off-Tour durch die Stadt damit Sie Ihre Füße schonen und trotzdem alles Wichtige zu sehen bekommen, das Washington zu bieten hat. Wer etwas schneller unterwegs sein möchte, der schnappt sich ein Segway und erobert die Stadt auf zwei Rädern. Egal wie Sie durch die Stadt kommen, heute haben Sie die Möglichkeit alles über Amerikas Geschichte zu erfahren dank jeder Menge Denkmäler, Monumente und Museen.

Aktivitäten: Freizeit in Washington, D.C.
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Washington, D.C.
Mahlzeiten: Frühstück

26. Tag: Washington, D.C. – New York City via Philadelphia

Auf der heutigen Schlussetappe lassen Sie die Hauptstadt hinter sich und machen sich auf den Weg nach Philadelphia. Beim Besuch des One Liberty Observation Deck entdecken Sie die Stadt aus der Vogelperspektive (optional). Anschließend unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt, die Sie unter anderem zur Rocky-Statue und zur LOVE-Skulptur führt, bevor Sie zu guter Letzt die hellen Lichter des Big Apple erblicken. Gehen Sie ein letztes Mal auf eine Tour durch die Straßen von New York zusammen mit Ihren neu gewonnen Freunden. Ihre USA Abenteuerreise für junge Leute endet offiziell mit dem Eintreffen in New York.

Aktivitäten: Stadtrundfahrt in Philadelphia
Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 26/25 Tage USA Abenteuerreise für junge Leute laut Programm
  • 25x Übernachtung in Hotels, Motels und Lodges (geteiltes Doppelzimmer)
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: moderner klimatisierter Reise- oder Minibus
  • erfahrener englischsprachiger Guide
  • Mahlzeiten: 21x Frühstück, 1x Mittagessen, 10x Abendessen
  • ab April 2019: Mahlzeiten: 22x Frühstück, 1x Mittagessen, 12x Abendessen
  • Rundfahrt am Las Vegas Strip
  • Las Vegas Party-Bus
  • Tagesausflug zum Grand Canyon Nationalpark
  • Eintritt zum Monument Valley Tribal Park
  • Jeep-Tour im Monument Valley mit Navajo-Guide
  • Ranch-Besuch in Durango (ab April 2019)
  • Besuch der Cadillac Ranch
  • Besuch Fort Worth Historic Stockyards
  • Eintritt in das The Sixth Floor Museum in Dallas
  • Besuch des Space Center Houston (Zuhause der NASA)
  • Besuch der Rumbrennerei Bayou (bis April 2019)
  • Erkundungsfahrt in Miami
  • traditionelles kubanisches Dinner in Miami (bis April 2019)
  • Everglades-Luftboot-Erlebnis
  • Washington, D.C. Night Illumination Tour

Nicht enthaltene Leistungen

  • Vorübernachtung: auf Anfrage (optional)
  • Nachübernachtung: auf Anfrage (optional)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 1.220 EUR
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Besitz einer elektronischen Einreiseerlaubnis (ESTA)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

Washington

Optional:

– Fahrrad- oder Segway-Tour: ca. 35 USD pro Person

Savannah

Optional:

– Geistertour: ca. 25 USD pro Person
– Slow-Ride-Bike-Crawl: ca. 30 USD pro Person

Cape Canaveral

– Kennedy Space Center: ca. 100 USD pro Person

Miami

Optional:

– Club-Crawl/VIP Club Access: 10-50 USD pro Person
– Speedboat-Fahrt: ca. 30 USD pro Person

New Orleans

Optional:

– Sumpf-Tour: ca. 18 USD pro Person
– Kochvorführung in New Orleans: ca. 35 USD pro Person
– Fahrt mit einem Paddelboot: ca. 30 USD pro Person

Orlando

Optional:

– Besuch in Walt Disney World: ca. 100 USD pro Person
– Besuch in den Universal Studios Orlando: ca. 100 USD pro Person

Albuquerque

Optional:

– Breaking-Bad-Stadtrundfahrt
– Heißluftballon-Fahrt

Durango

Optional:

– Reiten (nur im Sommer): 95 USD pro Person
– Whitewater-Rafting (nur im Sommer): 60 USD pro Person
– Ziplining (nur im Sommer): ab 130 USD pro Person
– Wanderungen
– Jeep-Touren
– Chuckwagon Dinner Show. ca. 30 USD pro Person
– Mountainbike-Tour (nur im Sommer)
– Snowmobile-Tour (nur im Winter): ca. 135 USD pro Person

Las Vegas

Optional:

– Tour durch die Nachtclubs
– Helikopterflug über den Strip: ca. 35 USD pro Person
– Fahrt mit dem High Roller Observation Wheel: ca. 35 USD pro Person
– Go-Kart-Fahrt
– Party-Bus

Grand Canyon

Optional:

– Helikopterflug über den Grand Canyon: ca. 290 USD pro Person

Panama City Beach

– Bootsfahrt zum Sonnenuntergang am Golf von Florida

Charlotte

Optional:

– Speedway-Tour (ab April 2019): ca. 20 USD pro Person

Philadelphia

Optional:

– Eintritt zum One Liberty Observation Deck: ca. 12 USD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Altersbeschränkung 18 – 39 Jahre

Tourstart an Tag 1 der Tour um 07:45 Uhr in Los Angeles
Tourende an Tag 26 der Tour um ca. 17:00 Uhr in New York

Ab April 2019:
Tourstart an Tag 1 der Tour um 08:00 Uhr in Los Angeles
Tourende an Tag 25 der Tour um ca. 17:00 Uhr in New York

***Programmänderung ab Reisestart April 2019:***

Ab April 2019 geht die Tour nur noch 25 Tage – in New Orleans fällt ein Tag weg. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie den detaillierten Reiseverlauf benötigen.

Neuer Reiseverlauf:

1. Tag: Los Angeles – Las Vegas
2. Tag: Las Vegas
3. Tag: Las Vegas – Flagstaff (mit Tagesausflug zum Grand Canyon)
4. Tag: Flagstaff – Durango (via Monument Valley)
5. Tag: Durango
6. Tag: Durango – Albuquerque (via Santa Fe)
7. Tag: Albuquerque – Amarillo
8. Tag: Amarillo – Dallas/Fort Worth
9. Tag: Dallas/Fort Worth – Austin
10. Tag: Austin
11. Tag: Austin – Lake Charles (via Houston Space Center)
12. Tag: Lake Charles – New Orleans (via Baton Rouge)
13. Tag: New Orleans
14. Tag: New Orleans – Panama City Beach
15. Tag: Panama City Beach – Florida Gulf Coast
16. Tag: Florida Gulf Coast – Miami
17. Tag: Miami
18. Tag: Miami – Orlando
19. Tag: Orlando
20. Tag: Orlando – Savannah
21. Tag: Savannah
22. Tag: Savannah – Charlotte
23. Tag: Charlotte – Washington, D.C.
24. Tag: Washington, D.C.
25. Tag: Washington, D.C. – New York City (via Philadelphia)

Informationen zur Einreise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Electronic System for Travel Authorization (ESTA)

Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver Programms“ (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen:
ESTA Beantragung

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise in die USA auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
USA Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB Topdeck

Formblatt Topdeck Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden