Sri Lanka und Indien Reise für junge Leute Asien preiswert reisen traveljunkies
Tourstart
Delhi
Tourende
Hikkaduwa
Reisedauer
32 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Abenteuer-Kombi Indien und Sri Lanka – preiswert reisen

Sri Lanka oder doch lieber Indien? Warum entscheiden, wenn man beides haben kann! Und das Beste daran? Sie erleben das alles mit einer Gruppe neuer Freunde auf Ihrer Wellenlänge.

Der erste Teil dieser aufregenden Abenteuerreise beginnt auf dem indischen Subkontinent im dynamischen Delhi im Norden. Lassen Sie sich verzaubern von den märchenhaften Palästen, wie dem weltberühmten Taj Mahal in Āgra oder dem prachtvollen Stadtpalast in Udaipur. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise hinter den majestätischen Mauern im Amber Fort in Jaipur und lernen Sie auch das ländliche Rajasthan zu Gast bei einer Familie in Tordi Sāgar kennen – ein Blick hinter die Kulissen, der sich absolut lohnt. Der traumhafte Sonnenaufgang ist die Spezialität von Pushkar und der perfekte Abschluss für die erste Etappe, die anschließend im pulsierenden Mumbai endet.

Die goldenen Strände des Tropenparadieses Goa bieten Ihnen eine kleine Verschnaufpause, bevor Sie weitere Abenteuer im südlichen Indien erleben.

Historisch und kulturell aufregend startet Ihr zweiter Teil in der Stadt Kochi, bevor es direkt in das einzigartige Ökosystem der Backwaters nach Alappuzha geht. Und natürlich dürfen auch die zauberhaften Strände des Südens nicht auf einer Abenteuerreise durch das großartige Indien ausgelassen werden. Lassen Sie sich von der Sonne, dem Indischen Ozean und einer Ayurveda-Massage im malerischen Varkala verwöhnen.

Für den letzten Teil Ihres Abenteuers finden Sie sich schließlich in Sri Lanka wieder. Und auch hier geht es abwechslungsreich zur Sache. Ein Eldorado für kulturinteressierte Backpacker ist Sigiriya. Hier finden Sie die wunderschöne Felsenfestung aus einer längst vergangenen Epoche und unweit die beeindruckenden Höhlentempel von Dambulla. In Sachen außergewöhnliche Kultur kann auch das Städtchen Kandy mit seinem berühmten Zahntempel mithalten. Auch die Natur darf auf Sri Lanka keinesfalls außer Acht gelassen werden. Eine ausgiebige Wanderung durch den Horton-Plains-Nationalpark bei Nuwara Eliya und die Besteigung des Little Adam’s Peak in Ella brauchen nicht viele Worte zur Erklärung – die Ausblicke die Sie hier genießen, sprechen für sich. Abgerundet wird das große Abenteuer mit dem Strand Hikkaduwa – ein wahres Postkartenidyll.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: Delhi

Individuelle Anreise nach Indien. Ihre Ankunft in Delhi ist zu jeder Zeit möglich. Falls Sie frühzeitig ankommen, dann schlendern Sie unbedingt durch das Zentrum der Hauptstadt von Indien, um Neu-Delhi und die Altstadt zu erkunden. Nutzen Sie für Ihre erste Erkundungstour die neue Metro oder machen Sie es typisch indisch mit einer Autorikscha. Besonders sehenswert ist die berühmte Jama Masjid (Große Moschee), in der Sie auch das Minarett hinaufsteigen können, um die Altstadt von Delhi aus der Vogelperspektive zu bewundern. Ein Bummel über den Chandni Chowk, einer der ältesten und geschäftigsten Märkte Indiens, ist garantiert ein aufregender Zeitvertreib. Und auch der farbenfrohe Gewürzmarkt ist eine tolle Gelegenheit für ein Foto!

Gegen 18:00 Uhr lernen Sie Ihre Mitreisenden und den Reiseleiter während eines Begrüßungstreffen kennen. Auch werden bei dieser ersten Besprechung alle wichtigen Details rund um Ihre Indien & Sri Lanka Abenteuerreise für junge Leute besprochen.

Aktivitäten: Freizeit, Begrüßungstreffen
Übernachtung: Hotel C Park Inn (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Delhi – Āgra

Mit dem Zug geht es am Morgen weiter nach Āgra.

Machen Sie einen Haken auf Ihrer Wunschliste für besondere Orte: Sie haben es zu einem der sieben Wunder unserer Welt geschafft! Die Errichtung des Taj Mahal hat 22 Jahre gedauert und rund 20.000 Arbeiter beschäftigt. Herzstück dieses atemberaubenden UNESCO-Weltkulturerbes ist das wunderschöne Mausoleum aus weißem Marmor, das vom Großmogul Shah Jahan als Beweis seiner innigen Liebe zu seiner geliebten Frau Mumtaz Mahal erbaut wurde. Gemeinsam werden Sie dieses großartige Wahrzeichen Indiens auf einer Führung erkunden.

Wer Lust auf ein weiteres Highlight hat, kann optional das Agra Fort besuchen. Diese Burg aus dem 16. Jh. ist eine der größten Residenzen der Welt. Ein doppelter und 2.5km langer Schutzwall umgibt diese UNESCO Weltkulturerbe-Anlage, die aus riesigen roten Sandsteinblöcken erbaut wurde. Perfekte Voraussetzungen für einen ausgiebigen Spaziergang durch die prunkvolle Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser.

Auch das Mausoleum Baby Taj, das aussieht wie eine Schmuckschatulle, ist es wert genauer begutachtet zu werden. Dieses Gebäude wurde von der Königin Nur Jahan für ihren Vater erbaut. Bestaunen Sie die feinen Details dieses Gebäudes. Übrigens, das erste Mughal-Bauwerk, das komplett mit weißem Marmor verkleidet und mit der Pietra-Dura-Technik (in Marmor eingearbeitete Edelsteine) verziert wurde.

Aktivitäten: Führung durch das Taj Mahal, Freizeit Āgra
Transport: Zug
Distanz: Delhi – Āgra (3 Stunden)
Übernachtung: Hotel Amaryatri Niwas (oder ähnliche Unterkunft)

3. Tag: Āgra – Jaipur

Ihr heutiges Ziel ist die schöne Stadt Jaipur. Lernen Sie Jaipur auf einem gemeinsamen Orientierungs-Spaziergang mit Ihrem Reiseleiter kennen. Nachdem Sie sich mit den wichtigsten Ecken der Stadt vertraut gemacht haben, können Sie die interessanten Gebäude noch einmal ausgiebig auskundschaften.

Zum Beispiel das Hawa Mahal (Palast der Winde) sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen. Wer möchte kann anschließend auch die astronomische Stätte Jantar Mantar erkunden oder einen Bollywood-Film im Raj Mandir Kino ansehen, über den lokalen Markt schlendern oder die lokalen Kunsthandwerker in einem nahegelegenen Dorf besuchen.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang in Jaipur
Transport: Lokalbus
Distanz: Āgra – Jaipur (7 Stunden)
Übernachtung: Hotel Jaipur Inn (oder ähnliche Unterkunft)

4. Tag: Jaipur

Gönnen Sie sich optional etwas Besonderes: Mit der Sonne steigen Sie im Heißluftballon am frühen Morgen in den Himmel über der unglaublichen Stadt Jaipur empor. Genießen Sie die Klarheit und Ruhe des Morgens, während Sie durch die Lüfte gleiten. Betrachten Sie von oben, wie die bunte Stadt langsam erwacht. Hoch über Jaipur schweben Sie über alte Festungen, prachtvolle Paläste und belebte Dörfer. (möglich vom 5. August bis 30. April)

Gemeinsam nehmen Sie an einer Führung des Fort Amber teil. Die Festung ist berühmt für ihre Mischung aus hinduistischer und muslimischer Architektur. Danach spazieren Sie durch die Innenhöfe, Gärten und Gebäude des Stadtpalastes, der im Herzen der Altstadt liegt und sich mit einer markanten Mischung aus Mogul- und Rajasthani-Architektur hervorhebt. Es lohnt sich auch das Museum des Palastes zu besuchen, in dem alte Kutschen und goldbestickte Hochzeitskleider der ehemaligen Maharajas ausgestellt sind.

Den restlichen Tag können Sie ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten. Ausgestattet mit den Insider-Tipps Ihres Guides wird dieser Tag zu einem persönlichen Erlebnis.

Die ziegelroten Bemalungen der Stadtmauern und Häuserfassaden verleihen der Altstadt Jaipurs einen ganz eigenen unverwechselbaren Charakter. Schwer beladene Kamelkarren werden von laut hupenden Autos überholt und überall in der Stadt stehen die heiligen Kühe. Am Straßenrand sitzen Männer mit auffällig gefärbten Turbanen und die farbenfrohen Saris der Frauen bereichern zusätzlich das Stadtbild der “Pink City“. Unser Tipp: Erkunden Sie die Stadt ganz traditionell mit einer Fahrradrikscha!

Das Jaipur-Observatorium ist eine der fünf, im frühen 18. Jahrhundert erbauten Sternwarten Indiens. Hier gibt es 14 große, gut erhaltene Geräte, die gebaut wurden, um unter anderem Finsternisse vorauszusagen, die Zeit zu messen und Sterne zu beobachten. Das größte Gerät ist 27m hoch. Ein Ort, der großen Eindruck und neues Wissen hinterlässt.

Aktivitäten: Führung durch das Fort Amber, Freizeit Jaipur
Übernachtung: Hotel Jaipur Inn (oder ähnliche Unterkunft)

5. Tag: Jaipur – Tordi Sāgar

Heute stürzen Sie sich ins indische Landleben und besuchen die Töpfer, Schuster und Märkte im kleinen, idyllischen Dorf Tordi Sāgar. Fernab vom Trubel der Massen genießen Sie die Gastfreundschaft der Einwohner und erfahren dabei mehr über den ländlichen Alltag. Wer Lust auf ein ausgefallenes Abenteuer hat, kann optional mit dem Jeep zu den Dünen fahren und dort den Sonnenuntergang bewundern, in den Hügeln wandern gehen oder Henna-Bemalungen mit den indischen Frauen ausprobieren.

Aktivitäten: Führung durch das Dorf Tordi Sāgar, Freizeit
Transport: Allradfahrzeug
Distanz: Jaipur – Tordi Sāgar (3-4 Stunden)
Übernachtung: Hotel Tordi Garh (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

6. Tag: Tordi Sāgar – Pushkar

Den Vormittag können Sie nutzen, um noch mehr über die Bräuche des Dorfes zu erfahren. Zum Abschluss lassen Sie sich ein traditionell zubereitetes indisches Mittagessen schmecken. Gestärkt machen Sie sich auf den Weg nach Pushkar, einer Wüstenstadt. Unterwegs halten Sie bei einem Hilfsprojekt, das sich auf die Unterstützung von Kindern und deren Bildung konzentriert. Hier lernen Sie Kinder und Lehrer kennen. In Pushkar angekommen unternehmen Sie einen gemeinschaftlichen Orientierungs-Spaziergang, bei dem Sie unter anderem den Heiligen See und die Ghats besuchen. Der Wallfahrtsort Pushkar zieht bei Vollmond im Oktober/November tausende Bauern und Gläubige an, denn dann findet hier Asiens größter Kamelmarkt statt – parallel zum Fest des Gottes Brahma.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang in Pushkar
Transport: Allradfahrzeug
Distanz: Tordi Sāgar – Pushkar (4 Stunden)
Übernachtung: Hotel New Park (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

7. Tag: Pushkar

Steigen Sie früh aus den Federn, um den auf einem Hügel gelegenen Savitri-Tempel, der der Frau des Hindugottes Brahma gewidmet ist, zu erklimmen. Mit einer warmen Tasse Chai in der Hand genießen Sie, wie die Sonne langsam über der Wüste aufsteigt und die Umgebung in intensive Farben taucht. Zurück in Pushkar können Sie an einer entspannenden Yoga-Stunde teilnehmen oder sich einer wohltuenden Massage hingeben.

So haben Sie ein Abendessen garantiert noch nicht erlebt. Folgen Sie der Einladung der Kameltreiber zu einem unvergesslichen optionalen Abend in der Wüste und verhüllen Sie sich dafür in traditionelle indische Kleider. Genießen Sie ein köstliches traditionelles Essen, das von den einheimischen Gastgebern zubereitet und serviert wird. Die Musik-, Tanz- und Unterhaltungsdarbietung einer Gruppe der Roma bringt Sie in wahre Wüstenstimmung.

Aktivitäten: Sonnenaufgang am Savitri Tempel, Freizeit Pushkar
Übernachtung: Hotel New Park (oder ähnliche Unterkunft)

8. Tag: Pushkar – Udaipur

Auch heute lernen Sie während des Orientierungs-Spaziergangs durch Udaipur die wichtigsten Ecken der Stadt kennen. Wer möchte, kann am Abend optional an einer Rajasthani-Kulturshow mit traditioneller Musik und Tänzen teilnehmen. Eine gute Gelegenheit mehr über die Kultur und Musik des Bundesstaates Rajasthan zu erfahren.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang Udaipur
Transport: Zug
Distanz: Pushkar – Udaipur (7-8 Stunden)
Übernachtung: Hotel Royal Dezire Udaipur (oder ähnliche Unterkunft)

9.-10. Tag: Udaipur

Diese beiden Tage können nach Lust und Laune gestaltet werden. Udaipur oder auch bekannt als “Venedig des Ostens“ punktet mit einer ungewöhnlichen Seenlandschaft inmitten eines Wüstenstaats. Das umliegende bizarre Aravalli-Gebirge und die idyllische Altstadt mit dem malerischen Palast verleihen der Stadt ihren besonderen Charme. Bummeln Sie gemütlich durch die Altstadt. Hier werden Ihnen sicher gleich die sogenannten Hochzeitsmalereien ins Auge stechen. Motive wie Elefanten, Swastikazei und Pferde sollen frisch getraute Paare vor Unheil schützen. Die ganze Altstadt gleicht einem riesigen Basar, in dessen Gewirr man kurzeitig leicht verloren gehen kann. Keinen Grund zur Sorge: ein freundlicher Passant oder eine Rikscha findet sich immer, um wieder auf den richtigen Weg zu kommen.

Ein Must-See ist der kunstvoll verzierte Jagdish-Tempel. Dieser Tempel ist Vishnu – dem hinduistischen Gott der Erhaltung der Welt – gewidmet. Werfen Sie unbedingt einen Blick auf das aus schwarzem Stein gehauene Bild Vishnus im Inneren des Heiligtums, das 1651 erbaut wurde.

Bei einem Besuch des Palastes Rajasthans bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie die Adeligen einst lebten. Verspiele Bauelemente im persisch inspirierten Mogulstil, Türmchen, Kuppelhallen, exquisite Wandmalereien und Mosaike bieten ein Bild der anmutigen Schönheit des Stadtpalastes. Genießen Sie auch die Aussicht von einem der vielen aufwendig verzierten Balkone. Eine Seite des Palastes überblickt einen schimmernden See und gewährt Ihnen den Blick auf das märchenhafte Lake Palace Hotel – bekannt als Filmkulisse des James Bond Films “Octopussy“. Übrigens ist der Palast des Maharana der größte seiner Art in ganz Rajastan.

Am Nachmittag lohnt es sich auch eine Bootsfahrt auf dem Pichola-See zu unternehmen, denn dann haben Sie das beste Licht für außergewöhnliche Fotos.

Und/oder fahren Sie mit der Autorikscha zum atemberaubenden Monsun-Palast, der etwas außerhalb von Udaipur auf einem Felsen hoch über der Stadt thront. Genießen Sie einen fantastischen Ausblick auf die Stadt und die umliegende Landschaft mit ihren zahlreichen Seen. Besonders unvergesslich ist der Anblick übrigens bei Sonnenuntergang.

Wer möchte, kann auch an einem indischen Kochkurs teilnehmen, um mehr über die lokalen Spezialitäten zu erfahren. Das Rezept dürfen Sie selbstverständlich mit nach Hause in die heimische Küche nehmen, um sich den kulinarischen Zauber Indiens jederzeit zurückzuholen.

Aktivitäten: Freizeit Udaipur
Übernachtung: Hotel Royal Dezire Udaipur (oder ähnliche Unterkunft)

11. Tag: Udaipur – Ahmedabad – Mumbai

Mit dem Lokalbus setzen Sie Ihre Indien Abenteuerreise für junge Leute zunächst nach Ahmedabad fort. Dort besuchen Sie den berühmten Gandhi-Ashram in Sabarmati, in dem Mahatma Gandhi fast 12 Jahre lang gelebt hat. Anschließend geht es im Nachtzug von Ahmedabad nach Mumbai.

Aktivitäten: Gandhi-Ashram Besuch
Transport: Lokalbus; Nachtzug
Distanz: Udaipur – Ahmedabad (5-6 Stunden); Ahmedabad – Mumbai (7-8 Stunden)
Übernachtung: einfacher Nachtzug (Betten)

12. Tag: Mumbai

Am Morgen fahren Sie in den Hauptbahnhof von Mumbai ein. Die lebhafte Metropole ist Heimat von mehr als 20 Millionen Menschen. Auf einer Führung durch das charmante Stadtviertel Colaba besuchen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Schlendern Sie durch die Gassen vorbei an prächtigen Kolonialbauten, charmanten Cafés sowie Luxusboutiquen und bestaunen Sie die herrliche Architektur des Gateway of India. Der Gateway of India ist ein architektonisch wunderschön errichteter Triumphbogen, der bei indischen und ausländischen Touristen gleichermaßen populär ist. Er wurde während der britischen Herrschaft erbaut und bietet einen fantastischen Ausblick auf das Arabische Meer und die Boote die unweit im Wasser liegen.

Optional könne Sie auch an einer geführten Tour durch den Slum Dharavi teilnehmen. Hier befinden sich einige Drehorte des Films „Slumdog Millionär“. Auf dieser Tour erfahren Sie auch mehr über die Menschen, die hier leben und wie sie ihren Alltag bestreiten.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang durch Colaba, Freizeit Mumbai
Übernachtung: Hotel Fortune (oder ähnliche Unterkunft)

13.Tag: Mumbai – Goa

Am Morgen fliegen Sie in das wunderschöne Goa. Genießen Sie die verbleibenden Stunden des heutigen Tages im Strandparadies am Indischen Ozean. Kilometerlange Sandstrände, unter Palmen versteckte Dörfer, saftig grüne Reisfelder – der Küstenabschnitt rund um Goa ist eine Bilderbuchlandschaft. Und wenn Sie von der Unternehmungslust gepackt werden, dann besuchen Sie unbedingt Alt-Goa. Die Überreste dieser ersten portugiesischen Hauptstadt sind heute ein UNESCO-Weltkulturerbe. Und vergessen Sie nicht, sich die goanesische Küche auf der Zunge zergehen zu lassen.

Aktivitäten: Freizeit Goa
Transport: Flugzeug
Distanz: Mumbai – Goa (1 Stunde)
Übernachtung: Hotel Alor Holiday Resort (oder ähnliche Unterkunft)

14. Tag: Goa

Ein voller Tag, um den Indischen Ozean und den Strand voll auszukosten. Lassen Sie einfach die Seele baumeln und die erlebten Abenteuer Revue passieren. Oder durchstöbern Sie die örtlichen Marktstände, um Andenken an die tolle Zeit in Indien zu erwerben.

Aktivitäten: Freizeit Goa
Übernachtung: Alor Holiday Resort (oder ähnliche Unterkunft)

15. Tag: Goa – Kochi

Heute setzen Sie Ihre Indien & Sri Lanka Abenteuerreise für junge Leute nach Kochi fort. Kaum ein anderes Altstadtviertel Südindiens ist so fußgängerfreundlich wie Fort Kochi. Da liegt es nahe, die reizvollen historischen Häuser und kleinen Läden auf einem Spaziergang auszukundschaften. Gegen 18:00 Uhr können Sie optional die Neuankömmlinge kennenlernen, die nur an diesem zweiten Teil dieser Indien Reise teilnehmen werden.

Aktivitäten: Freizeit in Kochi, optionales Begrüßungstreffen
Transport: Flugzeug
Distanz: Goa – Kochi (3.15 Stunden)
Übernachtung: Hotel Gama Heritage (oder ähnliche Unterkunft)

16. Tag: Kochi – Alappuzha (früher: Alleppey)

Am Vormittag nutzen Sie die Zeit für einen gemeinsamen Orientierungs-Spaziergang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sie besuchen unter anderem das Fort Kochi, die Franziskuskirche, die älteste Kirche Indiens und die chinesischen Fischernetze. Anschließend setzen Sie Ihre Indien Erlebnisreise nach Alappuzha fort, das Eingangstor der Backwaters (ein verzweigtes Wasserstraßennetz). Beachtliche 84km lang, immerhin bis zu 15km breit, streckt sich die grün gerahmte Wasserfläche von Kochi bis Alappuzha: das große Herz der Backwaters – ein einmaliges Naturerlebnis. Erkunden Sie die auch als „Venedig des Ostens“ bekannte Gegend mit einem lokalen englischsprachigen Guide und erfahren Sie mehr über die traditionelle Lebensweise der Einheimischen. Übernachtet wird bei einer Gastfamilie in Alappuzha. Hier haben Sie die Gelegenheit, mehr über den Alltag Ihrer Gastgeber zu erfahren. Bei einem Kochkurs lernen Sie wie man leckere Gerichte der traditionellen Küche Keralas zubereitet und selbstverständlich kommen Sie anschließend in den Genuss dieser Köstlichkeiten.

Aktivitäten: Führung in Alappuzha
Distanz: Kochi – Alappuzha (1.30 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Alasr Heritage Home (Homestay)(oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

17. Tag: Alappuzha – Kollam

Mit der Fähre geht es am Morgen auf Erkundungstour tiefer in das Wasser-Labyrinth der Backwaters. Erleben Sie ein einzigartiges Ökosystem mit blaugrünem Wasser und Kokospalmen. Beobachten Sie wie die Dorfleute auf den Ufersteinen ihre Wäsche waschen und ein morgendliches Bad nehmen. Anschließend reisen Sie weiter nach Kollam, einst ein reicher Hafen der bereits Phöniziern und Römern bekannt war. Und sogar Marco Polo berichtete mit Bewunderung über diesen Ort. Auf einem kurzen Orientierungs-Spaziergang machen Sie sich mit den wichtigsten Orten vertraut.

Aktivitäten: Ausflug mit der Fähre in Alappuzha, Orientierungs-Spaziergang in Kollam
Distanz: Kochi – Kollam (2 Stunden)
Transport: lokaler Bus
Übernachtung: Hotel Sea Pearl (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

18. Tag: Kollam – Varkala

Heute haben Sie ausreichend Zeit zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden. Insbesondere die Altstadt mit den engen Gassen und die Monumente aus holländischer und britischer Kolonialzeit werden Sie garantiert verzaubern. Auf den Besuch des belebten Hafenviertels mit seinen geschäftigen Fischereidocks sollten Sie nicht verzichten. Danach können Sie sich mit einer Ayurveda-Massage verwöhnen lassen oder kleinere Wehwehchen einem lokalen Heiler anvertrauen. Ein weiteres Highlight Ihres heutigen Tages ist der mystische Janardhana-Swamy-Tempel, den Sie nach Ihrer Ankunft in Varkala besichtigen können.

Aktivitäten: Freizeit Kollam, Besuch der Neendakara Fischereidocks
Distanz: Kollam – Varkala (2 Stunden)
Transport: lokaler Bus
Übernachtung: Hotel Nikhil Residence (oder ähnliche Unterkunft)

19. Tag: Varkala

Kleine Wege gesäumt von vielen Palmen, gemütlichen Bars und einem fantastischen Strand mit einem grandiosen Blick über das Arabische Meer – in Varkala finden Sie eine sehr entspannte Atmosphäre vor. Spazieren Sie durch die friedlichen Gärten eines Aschrams, der dem bedeutendsten spirituellen und sozialen Reformer Keralas gewidmet ist. Oder entspannen Sie sich einfach am Strand.

Aktivitäten: Freizeit in Varkala
Transport: lokaler Bus
Übernachtung: Hotel Nikhil Residence (oder ähnliche Unterkunft)

20. Tag: Varkala – Kochi

Heute treten Sie den Rückweg nach Kochi an. Dort angekommen haben Sie ausreichend Zeit, den Gewürzmarkt zu durchstöbern. Besuchen Sie auch den Dutch Palace und das Jüdische Viertel mit der 400 Jahre alten Synagoge. Optional können Sie am Abend auch eine Kathakali-Vorführung besuchen. Kathakali gilt als eine der ältesten Tanzformen Indiens und ist eine Mischung aus Theater, Tanz, Musik und Ritual. Aufwendig kostümierte Darsteller mit bunt geschminkten Gesichtern erzählen Geschichten aus den hinduistischen Epen Mahabharata und Ramayana. Dieses für seine atemberaubenden Kostüme, aufwendigen Masken und explosiven Tanzbewegungen berühmte Tanztheater wird ausschließlich von Männern aufgeführt.

Aktivitäten: Freizeit & Orientierungs-Spaziergang in Kochi
Distanz: Kollam – Varkala (3.30-4 Stunden)
Transport: Zug
Übernachtung: Hotel Gama Heritage (oder ähnliche Unterkunft)

21. Tag: Kochi – Negombo

Indische Abenteuer haben Sie bis jetzt in Hülle und Fülle erleben dürfen, da wird es Zeit für einen Tapetenwechsel. Mit dem Flugzeug reisen Sie weiter nach Sri Lanka, auch bekannt als das grüne Juwel im Indischen Ozean. Vom Flughafen zum herrlichen Sandstrand liegen nur 30 Minuten Fahrzeit. Da bleibt heute noch ausreichend Zeit im idyllischen, kolonialen Hafenstädtchen Negombo die Beine auszuruhen und das Erlebte sacken zu lassen. Gegen 18:00 treffen auch die neuen Mitreisenden ein und wenn Sie Lust haben, sind Sie zur Begrüßung herzlich eingeladen.

Video Sri Lanka

Aktivitäten: Freizeit Negombo
Transport: Flugzeug, Privatfahreug
Übernachtung: Sea Horse Hotel (oder ähnliche Unterkunft)

22. Tag: Negombo – Sigiriya

Heute reisen Sie zu einem Highlight Ihrer Sri Lanka Abenteuerreise, dem UNESCO-Weltkulturerbe Sigiriya. Schon von weitem sehen Sie den beeindruckenden Felsen mit der historischen Felsenfestung aus dem Dschungel ragen. In Sigiriya angekommen, warten spannende Entdeckungstouren auf Sie.

Aktivitäten: Freizeit Sigiriya
Distanz: Negombo – Sigiriya (4,5 Stunden, 156 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Pelwehera Village Resort Dambulla (oder ähnliche Unterkunft)

23. Sigiriya

Gestalten Sie Ihren freien Tag nach Ihren Wünschen.

Lassen Sie sich in eine andere Welt entführen, indem Sie die weltberühmte Felsenfestung Sigiriya erkunden. Beginnen Sie Ihren Rundgang in den wunderschönen Lustgärten und erklimmen Sie die über 1.200 Stufen. Auf halber Höhe gibt es unter einem Felsenüberhang Fresken zu bestaunen.
Oben auf dem flachen Gipfel thronen die Ruinen des einstigen Palastes. Genießen Sie von hier aus den Panoramablick von diesem imposanten Monolithen, der auf allen Seiten vertikal abfällt.

Besuchen Sie optional den historischen Höhlentempel von Dambulla – eine/r der am besten erhaltenen Tempel und Höhlen Sri Lankas. Bestaunen Sie die buddhistischen Höhlen-Wandmalereien aus dem siebten Jahrhundert sowie die Sammlung von Buddha-Statuen in verschiedenen Posen.

Ebenso sehenswert ist der archäologische Park von Plonnaruwa. Spazieren Sie zwischen gut erhaltenen Palastanlagen und buddhistischen Tempeln. Unter den zahlreichen Buddha-Statuen sind die Statuen von Gal Vihara von besonderer Anziehungskraft.

Optional können Sie einen Ausflug nach Anuradhapura unternehmen. Die 400 Jahre v. Chr. gegründete und von wasserspendenden Seen umgebene Stadt bietet herausragende Sehenswürdigkeiten des Buddhismus, allen voran das große Kloster Maha Vihara. Seit der Errichtung im 3. Jahrhundert v. Chr. zog diese bedeutende buddhistische Lehrstätte Schüler aus dem kompletten asiatischen Raum an.

Sie wollten schon immer einmal Elefanten in freier Wildbahn beobachten? Dann nehmen Sie bei einer Safari im Minneriya-Nationalpark teil, um das Wildlife Sri Lankas hautnah zu erleben.

Aktivitäten: Freizeit in Sigiriya und Umgebung
Übernachtung: Pelwehera Village Resort Dambulla (oder ähnliche Unterkunft)

24. Tag: Sigiriya – Digana

Auf dem Weg nach Digana machen Sie auf einer Gewürzplantage halt. Hier lernen Sie exotische Pflanzen kennen und erfahren einiges über deren medizinische Anwendung nach Ayurveda.

Auf der Tamarind Gardens Farm werden Sie am Mittag zunächst mit lokalen Speisen verwöhnt. Anschließend erhalten Sie auf einem geführten Dorfspaziergang Einblick in das tägliche Leben der Einheimischen. Sie erfahren mehr über die wichtigsten Industriezweige wie die Dolomit-Mine und die Milch-Sammelstelle. Treffen Sie einen lokalen Juwelier, der Ihnen die Herstellung von Schmuck aus Kupferblechen und Edelsteinen vorführt und sehen Sie einer einheimischen Frau bei der Vermischung von Ölen und Harzen zu Weihrauch über die Schulter.

Später helfen Sie bei der Zubereitung des Abendessens. Dabei lernen Sie, wie das „Village-Style“-Brot und eine traditionelle sri-lankische Süßspeise zubereitet wird.

Aktivitäten: Besuch auf einer Gewürzplantage, Führung in Digana
Distanz: Sigiriya – Digana
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Tamarind Gardens Homestay (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

25. Tag: Digana – Kandy

Heute Morgen können Sie sich für einen produktiven Start in den Tag entscheiden und ab 6:00 Uhr Ihren Tamarind-Gastgebern bei der Fütterung der Farmtiere helfen. Nach dieser Betätigung wird eine Tasse Tee und das Frühstück zum Genuss, noch dazu mit einer schönen Aussicht auf das Victoria Reservoir.

Tagesziel ist heute das herrlich von Bergen umgebene Kandy. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um diese schöne Stadt zu erkunden. Besichtigen Sie z.B. den Zahntempel, der eine bedeutende Reliquie enthält: einen Zahn des Buddha, aufbewahrt in einer goldenen Schatulle.
Wenn Sie Lust auf Natur haben, können Sie einen kleinen Ausflug in den königlichen botanischen Garten in Peradeniya unternehmen. Hier können Pflanzenarten in Hülle und Fülle bestaunt werden, insbesondere Sri Lankas Orchideen in schier endlosen Varianten.

Am Abend bietet sich der Besuch einer traditionellen Tanzvorführung oder eines Cricket-Spiels an.

Aktivitäten: Freizeit in Kandy
Distanz: Digana – Kandy
Übernachtung: Hotel Hill Top (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

26. Tag: Kandy – Nuwara Eliya

Heute reisen Sie weiter in das atemberaubende Nuwara Eliya. Unterwegs legen Sie einen Boxenstopp im Sthree Craft Shop und Café ein, um ein lokales Frühstück zu genießen, das von Frauen und Jugendlichen mit Behinderungen zubereitet wird. Geleitet vom Women’s Development Center, bietet dieses Projekt Frauen eine Möglichkeit ihren Lebensunterhalt durch Gastfreundschaft und eine Ausbildung zu bestreiten.

Nuwara Eliya ist die höchst gelegene Stadt Sri Lankas und auch bekannt als „Stadt über den Wolken“. Umgeben von den drei höchsten Bergen des Landes finden Sie koloniale Villen und Gartenanlagen im britischen Landhausstil und Rasenflächen sowie Golfplätze. Bekannt ist diese Region für ihren Teeanbau und bis heute gilt der hier angebaute indische Assam als bester Tee im ganzen Land. Eine gute Gelegenheit sich von einer einheimischen Plantagenfamilie nach Hause einladen zu lassen und mehr über die Schwierigkeiten der Industrie aus erster Hand zu erfahren. Der Ort Nuwara Eliya wird hauptsächlich von Teeplantagenbesitzern und Plantagenarbeiter bewohnt. Während Ihres Besuches haben Sie auch die Chance eine Fabrik zu besichtigen und dabei umfangreiche Informationen über die Teeproduktion zu erhalten.

Aktivitäten: Besuch auf einer Teeplantage, Frühstück im Sthree Craft Shop und Café, Freizeit Nuwara Eliya
Distanz: Kandy – Nuwara Eliya (2-3 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Royal Hills Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

27.Tag: Nuwara Eliya – Ella

Eine optionale Wanderung (nicht im Tourpreis inklusive) durch die Horton Plains sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Horton Plains ist das größte Schutzgebiet im Hochland und gilt als das beste Trekking-Gebiet Sri Lankas. Dieses Bergwald-Schutzgebiet ist übrigens auch Teil des UNESCO-Welterbes „Zentrales Hochland von Sri Lanka“. Sie wandern hier etwa 9km durch die Wolken zu den Baker’s Falls und dem berühmten „World’s End“ – der Name entstand, weil hier die Hochebenen abrupt enden und mehrere hundert Meter senkrecht abfallen. Belohnt werden Sie mit einer großartigen Aussicht über die Ebene bis hin zum Meer. Zurück im Hotel fahren Sie weiter nach Ella.

Aktivitäten: Freizeit Nuwara Eliya & Ella
Distanz: Nuwara Eliya – Ella (1.30-2 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Ella Gap Hotel (oder ähnliche Unterkunft)

28. Tag: Ella

Nutzen Sie die angenehmen Temperaturen des Morgens, um die facettenreiche Landschaft auf einer Wanderung zum Little Adam’s Peak, den die Einheimischen als Punchi Sri Pada bezeichnen, auszukundschaften. Beeindruckende Ausblicke auf die umliegenden Teeplantagen und traditionellen Dörfer säumen den gesamten Weg. Von der Spitze des Little Adam’s Peaks haben Sie einen phänomenalen Panoramablick auf die Schlucht von Ella, die ursprüngliche Berglandschaft und den Indischen Ozean – jegliche Anstrengungen sind im Nu vergessen.

Ella verfügt auch über einen recht interessanten Gewürzgarten, den Sie optional besuchen und mit einem Kochkurs kombinieren können. Die erlernten Künste werden Ihre daheimgebliebenen Freunde sicher mit demselben Genuss verzehren, wie Sie heute, wenn Sie dann den kulinarischen Zauber Sri Lankas auch in Ihre Küche zurückholen.

Aktivitäten: Freizeit Ella
Übernachtung: Ella Gap Hotel (oder ähnliche Unterkunft)

29. Tag: Ella – Hikkaduwa

Am Vormittag fahren Sie nach Galle, um die Vermächtnisse der Kolonialzeit zu bestaunen. Besonders markant ist die Festung aus dem 16. Jahrhundert, die von den Portugiesen erbaut und später von den Holländern besetzt wurde. Die Wälle sind noch gut erhalten, auch nachdem sie von Mutter Natur sehr auf die Probe gestellt wurden, einschließlich dem Tsunami von 2004. Spazieren Sie durch die schöne Küstenstadt mit ihrer niederländischen Architektur und lebendigen Atmosphäre. Übrigens auch eine gute Gelegenheit, um besondere Andenken zu kaufen. Anschließend steuern Sie den Traumstrand von Hikkaduwa an. Beine hochlegen und entspannen lautet hier die Devise!

Aktivitäten: Führung durch die Festung von Galle, Freizeit Hikkaduwa
Distanz: Bandarawela – Galle (4-5 Stunden); Galle – Hikkaduwa (30 Minuten)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Coral Rock by Bansei Hikkaduwa (oder ähnliche Unterkunft)

30.-31. Tag: Hikkaduwa

Hikkaduwa war einst ein verschlafenes Fischdörfchen, heute erwartet Sie hier eine breite Palette an Freizeitaktivitäten, wie Delfin-Beobachtungstouren und ein ausschweifendes Nachtleben. Genießen Sie Sonne, Strand und Meer und lassen Sie sich Ihre Wunsch-Kleidung maßschneidern. Was Sie auf gar keinen Fall verpassen sollten, sind die in den buntesten Farben schillernden Korallenbänke. Taucher können auch eines der vier vor der Küste gesunkenen Schiffswracks erforschen.

Aktivitäten: Freizeit Hikkaduwa
Übernachtung: Hotel Coral Rock by Bansei Hikkaduwa (oder ähnliche Unterkunft)

32. Tag: Hikkaduwa

Ihre unvergessliche Indien & Sri Lanka Abenteuerreise für junge Leute geht am heutigen Tag zu Ende. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung weiterer Übernachtungen und natürlich auch bei weiteren Touren. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Enthaltene Leistungen

  • 32 Tage Indien & Sri Lanka Abenteuerreise für junge Leute gemäß Programm
  • 29x Übernachtung in einfachen Hotels/Pensionen
  • 1x Übernachtung im Nachtzug
  • 1x Übernachtung im Homestay (Mehrbettzimmer)
  • Mahlzeiten: 4x Frühstück, 4x Mittagessen, 3x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Privatfahrzeug, zu Fuß, Zug, Metro, lokaler Bus, Bus, Jeep, Tuk-Tuk, Boot, Flugzeug
  • Eintritt und geführte Tour durch das Taj Mahal in Agra
  • Tour durch das ländliche Tordi Sagar mit einem einheimischen Guide
  • Sonnenaufgang beim Savitri-Tempel in Pushkar
  • Besuch des Gandhi Aschrams in Ahmedabad
  • morgendliche Bootsfahrt in die Backwaters von Kollam
  • Besuch des Fischereihafens in Neendakara
  • Orientierungs-Spaziergänge in Jaipur, Pushkar, Udaipur, Mumbai, Kochi und Kollam
  • Inlandsflüge
  • Besuch einer Gewürzplantage
  • Besichtigung einer Teeplantage
  • Wanderung zum Little Adam’s Peak
  • Besuch am Galle Fort und Stadttour
  • englischsprachiger ausgebildeter Reiseleiter während des gesamten Trips und lokale Guides

Nicht enthaltene Leistungen

  • Zusatznacht in Delhi: 40 EUR im halben Doppelzimmer (optional)
  • Flughafentransfer am Ankunftstag: 25 EUR pro Person (optional)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 1.589 EUR (optional)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Aktivitäten

Delhi

Optional:

– Red Fort: 250 INR pro Person
– Qutab Minar: 250 INR pro Person
– Humayuns Tomb: 250 INR pro Person

Agra

Optional:

– Akbar’s Mausoleum: 100 INR pro Person
– Nature Park: 50 INR pro Person
– Mehtab Bagh: 100 INR pro Person
– I’timad-ud-Daulah (Baby Taj): 100 INR pro Person
– Besuch im Baby Taj: 200 INR pro Person

Jaipur

Optional:

– Raj Mandir Cinema: 90 INR pro Person
– Jantar Mantar (Observatory): 100 INR pro Person
– Stadtpalast: 300 INR pro Person

Fatehpur

Optional:

– Sikri-Monument: 260 INR pro Person

Mumbai

Optional:

– Bootsfahrt nach Elephanta Island: 100 INR pro Person
– Elephanta Cave: 250 INR pro Person
– Slum-Tour: 1500 INR pro Person
– Stadtführung Mumbai (4-8 Stunden): 800-4000 INR pro Gruppe

Pushkar

Optional:

– Abendessen in der Wüste: 600 INR pro Person

Udaipur

Optional:

– Besuch des Monsun-Palasts: 250 INR pro Person
– Stadtpalast: 75 INR pro Person
– Kumhbalgarh Fort: 100 INR pro Person
– Bagore-Ki Haveli in West Centre Cultural Show: 100 INR pro Person
– Kochkurs: 500 INR pro Person
– Ayurveda Massage: 1000 INR pro Person
– Vintage-Auto-Museum mit Mittagessen: 250 INR pro Person

Goa

Optional:

– Besuch von Velha Goa: 1600 INR pro Gruppe
– Strandausflug in Goa: 5 INR pro Person
– Alte Kirchen: 50 INR pro Person
– Spice Tour mit Mittagessen: 450 INR pro Person

Kochi

Optional:

– Kathakali-Tanz: 300 INR pro Person
– Jewish Synagoge: 5 INR pro Person
– Bootsfahrt Vypeen Island: 20 INR pro Person

Sigiriya

Optional:

– Besichtigung der Höhlentempel von Dambulla: 12 USD pro Person
– Besichtigung der Felsenfestung Sigiriya: 30 USD pro Person
– Besuch der alten Hauptstadt Polonnaruwa: 25 USD pro Person

Kandy

Optional:

– Führung im Tempel des Heiligen Zahns: 10 USD pro Person
– Tanzvorführung in Kandy: 3-5 USD pro Person

Nuwara Eliya

Optional:

– Horton-Plains-Wanderung: 25 USD pro Person; 35 USD pro Gruppe

Ella

Optional:

– Little Adam’s Peak Trek

Hikkaduwa

Optional:

– Delfin-Beobachtungstour: Preis vor Ort

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Hinweise zum Reiseablauf

Möchten Sie die Sehenswürdigkeiten gemeinsam mit den Klängen des Holi Festivals in Varanasi kombinieren? Dann seien Sie am 02. März 2018 in Indien und erleben das berühmte Original, das farbeprächtigste Festival der Welt hautnah und mittendrin.

Altersbeschränkung 18 – 39 Jahre

Informationen zur Einreise nach Indien und Sri Lanka

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Indien und Sri Lanka auf der Seite des Auswärtigen Amtes:

Indien Reise- und Sicherheitshinweise
Sri Lanka Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Für Indien besteht Visumspflicht und das Visum muss vor Reiseantritt beantragt werden.

Wenn Sie Hilfe bei der Beantragung des Visums wünschen, dann können wir Ihnen dafür das Portal Visumpoint empfehlen. Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung korrekte Reisedokumente mit sich zu führen.

Antragsverfahren für die elektronische Einreisegenehmigung (ETA)

Für Deutsche besteht in Sri Lanka Pass- und Visumpflicht. Bei Einreisen ist für Deutsche die Einholung eines gebührenpflichtigen Visums erforderlich. Dieses soll vorab also im Online Verfahren unter „Electronic Travel Authorization“ (ETA) beantragt werden.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden