Cusco Peru & Bolivien Reise für junge Leute Südamerika preiswert reisen traveljunkies
Tourstart
La Paz
Tourende
Lima
Reisedauer
21 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Anden Entdeckungsreise nordwärts

Die Anden mit ihren schneebedeckten Gipfeln und schwindelerregenden Höhen ziehen die Menschen seit Jahrtausenden in ihren Bann. Farbenfrohe Märkte, karges Hochland, tiefe Schluchten und geschäftige Städte wechseln sich ab.

Sie starten Ihre Tour im bolivianischen La Paz und reisen entlang des sagenumwobenen Titicacasees nach Peru. Mit dem Boot besuchen Sie die facettenreichen Inseln auf dem höchsten schiffbaren See der Welt. Bei einer Übernachtung bei einer einheimischen Familie auf der Insel Amantani tauchen Sie in die Kultur der Quechua ein.

Von der alten Inkastadt Cusco erkunden Sie das Heilige Tal der Inka und wandern über den legendären Inka Trail bis zur Ruinenanlage Machu Picchu. Sie lernen mehr über die Geheimnisse der alten Inkahochburg und reisen anschließend weiter ins sonnenverwöhnte Arequipa.

Im Colca Canyon beobachten Sie die mächtigen Kondore in einer der tiefsten Schluchten der Welt. Die Wüstenstadt Nazca bezaubert Sie mit ihren mysteriösen Scharrbildern, bevor Sie über die gigantischen Sanddünen an der peruanischen Küste staunen. In der pulsierenden Hauptstadt Lima lassen Sie Ihre Reise ausklingen.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: Ankunft in La Paz

Heute startet Ihre Abenteuerreise für junge Leute entlang der Anden in Bolivien. Je nach Ankunftszeit können Sie die Stadt La Paz und die Umgebung auf eigene Faust erkunden. Besuchen Sie zum Beispiel den bekannten Hexenmarkt (optional). Lassen Sie es aber langsam angehen, denn für viele Reisende stellen die ungewohnten Höhenlagen der Anden in den ersten Tagen eine Herausforderung dar. Gegen 18:00 Uhr findet im Hotel ein Willkommenstreffen statt, bei dem Sie den Guide und die Mitreisenden kennenlernen und zusätzlich wird Ihr Guide Ihnen viele nützliche Informationen zur anstehenden Peru & Bolivien Abenteuerreise für junge Leute geben.

Aktivitäten: Ankunft in La Paz, Freizeit in La Paz, Willkommenstreffen mit Reiseleiter und Mitreisenden
Übernachtung: Hotel Las Brisas (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: La Paz – Puno

Entlang des weltberühmten Titicacasees reisen Sie heute nach Peru. Der Titicacasee liegt zu einem Drittel in Bolivien und zu zwei Dritteln in Peru. Genießen Sie die beeindruckenden Aussichten auf den glitzernden See. In Desaguadero überqueren Sie die Grenze und reisen in Peru ein.

Aktivitäten: Grenzüberquerung von Bolivien nach Peru in Desaguadero
Distanz: Fahrt von La Paz nach Copacabana (ca. 3 Stunden), Fahrt Yunguyu nach Puno (ca. 3,5 Stunden, 300 km),
Transport: lokaler Bus
Übernachtung: Hostal Helena’s Inn (oder ähnliche Unterkunft)
Mahzeiten: Frühstück

3. Tag: Puno – Titicacasee

Die kommenden Tage stehen ganz im Zeichen des sagenumwobenen Titicacasees. Viele Geschichten der Quechua ranken sich um den höchsten schiffbaren Binnensee der Welt und heute können Sie sich ein eigenes Bild machen. Im See liegen viele Inseln und Sie werden einige davon besuchen. Mit dem Boot fahren Sie hinaus zur Insel Taquile. Hier sind noch reichlich alte Inka-Terrassen zu bestaunen, mit denen die frühere Hochkultur die Hänge des Landes bewirtschaftet haben. Ein Highlight der Insel sind die strickenden Männer, die überall vor ihren Häusern sitzen. Nach dem Mittagessen mit einer super Aussicht (nicht inklusive) geht es weiter mit dem Boot zur Insel Amantani, auf der Sie heute bei einer Gastfamilie übernachten. Die Dorfbewohner wechseln sich untereinander ab, sodass jeder immer mal wieder Reisende beherbergt. Es kann sein, dass Sie heute in Mehrbettzimmern untergebracht sind.
Sie lernen das Leben der Einheimischen kennen und können in der Küche und im Garten helfen. Abends gehen Sie gemeinsam mit Ihrer Gastfamilie zu einem traditionellen Fest, bei dem Sie gemeinsam in lokaler Tracht feiern können.

Aktivitäten: geführte Bootstour auf dem Titicacasee, Besuch einer Gastfamilie
Transport: Boot
Übernachtung: Übernachtung bei einer Gastfamilie auf Amantani (oder ähnlich)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

4. Tag: Titicacasee – Puno

Nach einem traditionellen Frühstück bei Ihrer Gastfamilie steigen Sie wieder in ein Boot und fahren zurück Richtung Puno. Unterwegs legen Sie einen Stopp bei den berühmten Uros Inseln ein. Jede Familie der Uros hat eine eigene Insel, die aus Schilf gebaut wird und so an der Oberfläche des Sees schwimmt. Beim Betreten der Inseln federt es richtig unter den Füßen. Die Bewohner erklären gerne die Bauweise und verkaufen auch Souvenirs. Am Nachmittag können Sie Puno erkunden.

Aktivitäten: geführte Bootstour auf dem Titicacasee, Freizeit in Puno
Transport: Boot
Übernachtung: Hostal Helena’s Inn (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Puno – Cusco

Heute heißt es Abschied nehmen vom Titicacasee. Ihre Reise führt Sie heute durch die Altiplano Hochebene nach Cusco. Die alte Inka Stadt war früher der „Nabel der Welt“ und auch heute noch wird Sie (zu Recht) von vielen Reisenden besucht. Auch heute kann man noch getrost sagen, dass Cusco noch immer eine Art Nabel Südamerikas ist. Erkunden Sie am Abend schon einmal das Nachtleben der Stadt.

Aktivitäten: Freizeit in Cusco
Distanz: Fahrt von Cusco nach Puno (ca. 7,5 Stunden, 390 km)
Transport: lokaler Bus
Übernachtung: Milhouse Hostel Cusco (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

6. Tag: Cusco

Cusco liegt auf 3.300 Metern Höhe. Jahrhundertealte Andentraditionen treffen hier auf koloniale Architektur aus der Eroberungszeit durch die Spanier und auf das moderne peruanische Leben der heutigen Zeit. Das besondere Flair der Stadt zieht nahezu jeden Traveller in seinen Bann. Heute haben Sie die Gelegenheit, Cusco auf eigene Faust zu erkunden. Bei einer Stadtführung lernen Sie die Highlights der Stadt kennen (optional). Schlürfen Sie am Abend einen Pisco Sour in einer der zahlreichen Bars.

Aktivitäten: Freizeit in Cusco
Übernachtung: Milhouse Hostel Cusco (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Cusco – Ollantaytambo

Das Tal rund um Cusco wird auch das Heilige Tal der Inka genannt. Einer der sehr gut erhalten Inka Orte ist Ollantaytambo. Hier kann man die Stadtplanung der Inka erkennen. Über der Stadt thront eine mächtige Ruinenanlage – ein Besuch ist selbstverständlich optional möglich. Lohnenswert ist auch eine Besichtigung des Weberinnen-Projekts in der Ccaccaccollo Gemeinde. Das von G Adventures aufgebaute Projekt ermöglicht es den Frauen der Gemeinschaft eigenes Geld zu verdienen. Erfahren Sie mehr über die Web- und Färbetechniken der lokalen Kleidungsstücke. Wenn Sie möchten, können Sie ja eines als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Aktivitäten: Freizeit im Heiligen Tal
Distanz: Fahrt von Cusco nach Ollantaytambo (ca. 2,5 Stunden, 95 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Las Orquideas Ollantaytambo (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Ollantaytambo – Wayllabamba Camp (Inka Trail)

Packen Sie Ihren Tagesrucksack und schnüren Sie Ihre Wanderschuhe fest. Heute beginnt Ihre Wanderung auf dem legendären Inka Trail. Wahrscheinlich haben Sie schon viele Geschichten über den Trek gehört, doch keine Erzählung ersetzt das ganz persönliche Erlebnis. Von Ollantaytambo werden Sie zum Kilometerstein 82 gebracht. Hier beginnt der Inka Trail. Auf einer kleinen Hängebrücke können Sie ein Erinnerungsfoto schießen. Der Weg führt heute mit wenigen Steigungen entlang einiger kleiner Häuser. Einige Bewohner verkaufen unterwegs Süßigkeiten und Getränke. Das Ziel des Tages ist das Wayllabamba Camp.

Aktivitäten: Wanderung auf dem Inka Trail
Distanz: Fahrt von Ollantaytambo zum km 82 (Start des Inka Trails) (ca. 45 Minuten); Wanderung von km 82 zum Wayllabamba Camp (ca. 5-6 Stunden, 11 km)
Transport: Privatfahrzeug, zu Fuß
Übernachtung: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Wayllabamba Camp – Paqaymayo Camp (Inka Trail)

Stärken Sie sich heute ordentlich zum Frühstück, denn Sie brauchen heute jede Menge Energie. Es steht ein anstrengender Aufstieg zum Death Womens Pass auf 4.198 Metern Höhe auf dem Programm. Bis zum Mittag geht der Weg quasi nur bergauf. Halten Sie durch und kämpfen Sie sich nach oben. Die Landschaft verändert sich unterwegs und schließlich erreichen Sie den Pass. Ein Glücksgefühl kommt auf. Anschließend geht es über alte Inka Stufen schon wieder abwärts bis zum Papaymayo Camp.

Aktivitäten: Wanderung auf dem Inka Trail
Distanz: Wanderung vom Wayllabamba Camp zum Paqaymayo Camp (ca. 6-7 Stunden, 12 km)
Transport: zu Fuß
Übernachtung: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Paqaymayo Camp – Wiñaywayna (Inka Trail)

Wahrscheinlich fühlen sich Ihre Beine beim heutigen Aufstehen ziemlich schwer an. Doch nach ein paar Minuten wandern wird es wieder besser. Der Tag startet heute wieder mit einem Pass. Aber keine Panik, der Runquraqay Pass liegt „nur“ auf 3.950 Metern Höhe. Unterwegs passieren Sie heute viele Inka-Ruinen und können diese natürlich auch besichtigen. Der Tag ist auch von beeindruckenden Aussichten geprägt. Vergessen Sie nicht Fotos zu machen. Je nach Vergabe der Campingplätze liegt der heutige Schlafplatz entweder bei den Ruinen von Phuyupatamarca auf 3.650m oder in der Nähe der Wiñaywayna Ruinen auf 2.650m.

Aktivitäten: Wanderung auf dem Inka Trail
Distanz: Wanderung vom Paqaymayo Camp nach Wiñaywayna (ca. 9 Stunden, 16 km)
Transport: zu Fuß
Übernachtung: Zelt
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

11. Tag: Wiñaywayna – Machu Picchu – Cusco

Nach einer relativ kurzen Nacht weckt Sie Ihr Guide heute bereits um 03:30 Uhr. Sie verabschieden sich von der Crew und stellen sich anschließend in die Warteschlange am heutigen Checkpoint. Die einzelnen Gruppen werden nur nach und nach durchgelassen. Es lohnt sich früh dort zu sein, um den Zauber von Machu Picchu vom Sonnentor aus mit möglichst wenigen Besuchern teilen zu müssen. Der Weg führt heute größtenteils ohne Steigungen in circa 45 Minuten zum Sonnentor. Achten Sie auf Ihre Tritte, denn rechts des Weges geht es steil bergab. Wir drücken alle Daumen, dass das Wetter wolkenlos ist und Sie einen beeindruckenden Sonnenaufgang über dem Machu Picchu beobachten können. Doch auch wenn es bewölkt ist, ist der Anblick der Ruinenanlage, die aus dem Nebel aufsteigt, einfach überwältigend. Dafür hat sich jede Minute auf der Trekkingtour gelohnt.

Vom Sonnentor führt der Weg in weiteren 45 Minuten hinunter in die Anlage. Während einer Führung erfahren Sie viel Wissenswertes über das neue Weltwunder. Die genaue Geschichte Machu Picchus ist bis heute nicht eindeutig geklärt, sodass in der ganzen Ruine immer etwas Geheimnisvolles mitschwingt. Ein Bus bringt Sie später hinab nach Aguas Calientes, wo Sie Mittag essen können (nicht inklusive). Anschließend steigen Sie in den Zug nach Ollantaytambo und werden von hier nach Cusco gebracht.

Aktivitäten: Wanderung auf dem Inka Trail, geführte Tour durch Machu Picchu, Freizeit in Machu Picchu
Distanz: Wanderung von Wiñaywayna nach Machu Picchu (ca. 1,5 Stunden, 4 km), Zugfahrt von Aguas Calientes nach Ollantaytambo (ca. 1,5 Stunden, 118 Kilometer), Fahrt von Ollantaytambo nach Cusco (ca. 2 Stunden)
Transport: zu Fuß, Bus, Zug, Privatfahrzeug
Übernachtung: Milhouse Hostel Cusco (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

12. Tag: Cusco

Wahrscheinlich steckt Ihnen heute noch die Wanderung auf dem Inka Trail in den Knochen. Legen Sie heute die Füße hoch und erholen Sie sich von den anstrengenden letzten Tagen. Natürlich können Sie auch die Stadt erkunden und durch die Straßen schlendern. Gestalten Sie den Tag ganz nach Ihren Wünschen.

Aktivitäten: Freizeit Cusco
Übernachtung: Milhouse Hostel Cusco (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

13. Tag: Cusco – Arequipa

Bis Sie am Abend in den Nachtbus nach Arequipa steigen, haben Sie den Tag noch zu Ihrer freien Verfügung. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Wildwasser-Rafting im Heiligen Tal? Oder einer Mountainbike-Tour? Der Souvenirmarkt in Cusco bietet sich auch zum Feilschen um einige Andenken für zuhause an. Über die Nacht fahren Sie von Cusco nach Arequipa.

Aktivitäten: Freizeit in Cusco
Distanz: Fahrt von Cusco nach Arequipa (ca. 10 Stunden, 520 Kilometer)
Transport: Nachtbus
Übernachtung: Nachtbus
Mahlzeiten: Frühstück

14. Tag: Arequipa

Am Morgen erreichen Sie die so genannte „weiße Stadt“ Arequipa auf 2.300m Höhe. Arequipa zählt zu den schönsten Städten Perus und Sie werden wahrscheinlich ziemlich schnell bemerken warum. Es scheint quasi das ganze Jahr über die Sonne und taucht die Gassen und Häuser in ein ganz besonderes Licht. Die Stadt ist umgeben von schneebedeckten Bergen und Vulkanen. Nutzen Sie den Tag, um die Stadt zu besichtigen. Im Zentrum liegt das Kloster Santa Catalina, hier lohnt sich besonders in den Nachmittagsstunden ein Besuch (optional).

Aktivitäten: Freizeit in Arequipa
Übernachtung: Hotel Arequipa Inn (oder ähnliche Unterkunft)

15. Tag: Arequipa – Colca Canyon – Chivay

Das heutige Ziel des Tages ist der zerklüftete Colca Canyon. Der Rio Colca hat einen der tiefsten Canyons der Welt mit 3.191 Metern Tiefe gegraben. Von Arequipa aus fahren Sie heute 5 Stunden bis nach Chivay, einem Dorf im Colca Canyon. Unterwegs bieten sich beeindruckende Landschaften. Halten Sie die Augen offen nach den vielen Alpakas und Vicunias, die im Hochland grasen. Ihr Guide erklärt Ihnen Wissenswertes über den Canyon und Sie unternehmen eine geführte Tour. Anschließend können Sie in den heißen Quellen von Chivay entspannen (optional).

Aktivitäten: geführte Tour zum Colca Canyon
Distanz: Fahrt von Arequipa zum Colca Canyon (ca. 5 Stunden, 165 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Casa de Lucila (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

16. Tag: Chivay/Colca Canyon – Arequipa

Im Colca Canyon leben zahlreiche Greifvögel. Ihre Chance die Tiere bei ihren Streifzügen durch die Lüfte zu beobachten, ist am frühen Morgen am größten. Daher klingelt der Wecker heute schon früh und Sie machen sich auf den Weg zum Cruz del Condor. Die Kondore nutzen den warmen Aufwind aus dem Canyon am Morgen und ziehen ihre Kreise über dem Canyon. Mit etwas Glück können Sie sie heute dabei beobachten. Sie besuchen anschließend einige kleine traditionelle Dörfer und bekommen so einen Eindruck vom Leben der Einheimischen.

Aktivitäten: geführte Tour durch den Colca Canyon
Distanz: Fahrt von Chivay nach Arequipa (ca. 4-5 Stunden, 165 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Arequipa Inn (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

17. Tag: Arequipa – Nazca

In Arequipa haben Sie bis zum Abend Zeit, die Stadt zu erkunden, ehe Sie in den Nachtbus nach Nazca steigen.

Aktivitäten: Freizeit in Arequipa
Übernachtung: Nachtbus
Mahlzeiten: Frühstück

18. Tag: Nazca

Am Morgen kommen Sie mit dem Bus in der Wüstenstadt Nazca an. Berühmtheit erlange Nazca erst als eines Tages der amerikanische Wissenschaftler Paul Kosok die Wüste mit einem Flugzeug überquerte und rätselhafte Linien im Sand fand. Bis heute kann sich keiner die genaue Herkunft dieser Linien erklären. Bei einem optionalen Rundflug können Sie sich selber ein Bild von den mysteriösen Gebilden machen. Es sind circa 70 Tier- und Pflanzenzeichnungen. Ein Affe mit einem spiralförmigen Schwanz, eine Spinne und eine Art Astronaut sind am besten erhalten.

Aktivitäten: Freizeit in Nazca
Übernachtung: San Marcelo Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

19. Tag: Nazca – Paracas

Sie reisen heute weiter entlang der peruanischen Küste bis nach Huacachina, wo Sie eine Weinkellerei besuchen und mehr über die Wein- und Piscoproduktion der Gegend erfahren. Danach haben Sie Gelegenheit die Oase von Huacachina zu besuchen, die von riesigen Sanddünen umgeben ist. Wandern Sie auf die Dünen oder unternehmen Sie eine Sandboardingtour (optional). Später geht es weiter in das ca. 1 Stunde entfernte Paracas.

Aktivitäten: Besuch der Weinkellerei von Huacachina, Besuch der Oase Huacachina
Distanz: Fahrt von Nazca nach Ica (ca. 3 Stunden, 140 km), Fahrt von Ica nach Paracas (ca. 1 Stunde, 70 Kilometer)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Refugio del Pirata (oder ähnliche Unterkunft)

20. Tag: Paracas – Lima

Am Morgen haben Sie die Gelegenheit eine Bootstour zu den Ballestas Inseln vor der Küste von Paracas (nicht inklusive) zu unternehmen. Die Boote sind offen, denken Sie bitte an entsprechende Kleidung und eine Kopfbedeckung. Auf den Inseln leben Seelöwen, Humboldtpinguine und unzählige Vögel. Die Inseln dürfen nicht von Reisenden betreten werden. Der Bootsführer fährt deshalb nahe an die Inseln heran, damit Sie die Tiere vom Boot aus beobachten können. Ein Minibus bringt Sie später nach Pisco, wo Sie in den lokalen Bus in die Hauptstadt Lima einsteigen. Am Abend können Sie durch die Nachtclubs der Hauptstadt ziehen.

Aktivitäten: Freizeit in Paracas
Distanz: Fahrt von Paracas nach Pisco (ca. 30 Minuten), Fahrt von Pisco nach Lima (ca. 4 Stunden, 250 Kilometer)
Transport: Minibus, lokaler Bus
Übernachtung: Hotel Gemina (oder ähnliche Unterkunft)

21. Tag: Abreise aus Lima

Wie wäre es mit einer City-Tour durch Lima, bevor Sie nach Hause fliegen (optional)? Oder Sie gleiten beim Paragleiten von den Klippen Limas Richtung Pazifik (optional)? Es gibt zahlreiche Möglichkeiten wie Sie sich die Zeit vertreiben können, bevor Ihre Bolivien & Peru Abenteuerreise für junge Leute leider schon endet. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Aktivitäten: Freizeit in Lima
Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 21 Tage Peru & Bolivien Abenteuerreise für junge Leute gemäß Programm
  • 10x Übernachtung in einfachen Hotels
  • 4x Übernachtung in Hostels (Mehrbettzimmer)
  • 2x Übernachtung im Nachtbus
  • 3x Camping im Zelt (halbes Doppelzelt)
  • 1x Übernachtung bei einer Gastfamilie (Mehrbettzimmer)
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Mahlzeiten: 16x Frühstück, 3x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Transport: öffentlicher Bus, Boot, Nachtbus, Zug, zu Fuß
  • englischsprachiger ausgebildeter Reiseleiter während des gesamten Trips und lokale Guides
  • Ausflug in den Colca Canyon
  • Führung durch Machu Picchu
  • 4-tägige Inka-Trail-Wanderung mit einheimischem Guide, Koch und Trägern
  • Besuch in der Weinkellerei von Huacachina
  • geführter Ausflug auf dem Titicacasee

Nicht enthaltene Leistungen

  • Schlafsack (kann vor Ort ausliehen werden)
  • Isomatte (kann vor Ort ausgeliehen werden)
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Vorübernachtung: ab 25 EUR pro Person (optional)
  • Nachübernachtung: ab 30 EUR pro Person (optional)
  • Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage
  • Flughafentransfer bei Ankunft: ab 25 EUR pro Person (optional)
  • Flug über die Nazca Linien (30 Minuten): ab 106 EUR pro Person (optional)
  • Tagesausflug Rainbow Mountain Hike: ab 42 EUR pro Person (optional)
  • Ballestas Inseln Wildlife Tour (2 Stunden): ab 17 EUR pro Person (optional)
  • Kajak fahren am Titicacasee (1-2 Stunden): ab 51 EUR pro Person (optional)
  • Halbtagesbustour durch Arequipa und Umgebung: ab 17 EUR pro Person (optional)
  • Kochkurs in Cusco: ab 39 EUR pro Person
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • alle nicht genannten Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

Lima

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Guide und Mitreisenden

Optional:

– Stadttour durch Lima 50 PEN pro Person
– Paragleiten in Lima 280 PEN pro Person
– Lima at Night 180 – 294 PEN pro Person
– Pachacamac – Lost Inca Citadel 187 – 208 PEN pro Person
– Museum of the Inquisition 50 PEN pro Person

Paracas/ Ica

Inklusive:

– Besuch einer Weinkellerei

Optional:

– Sandboarden in Ica/ Huacachina 65 PEN pro Person
– Ballestas Inseln Wildlife Tour 20 USD pro Person

Nazca

Optional:

– Flug über die Nazca Linien: ab 106 EUR pro Peron
– geführte Besichtigung des Nazca Friedhofs und einer Töpferwerkstatt 80 PEN pro Person

Arequipa

Optional:

– Besuch des Klosters Santa Catalina: 60 PEN pro Person
– Arequipa City und Panorama Bus Tour: 20 USD pro Person
– Juanita Museum: 60 PEN pro Person

Colca Canyon

Inklusive:

– geführte Touren zum Colca Canyon

Optional:

– heiße Quellen in Chivay 15 PEN pro Person

Cusco

Optional:

– Wildwasser Rafting in Urubamba 165 PEN pro Person
– Mountainbiken
– Besuch im Archäologischen Museum 10 PEN pro Person
– Stadtführung in Cusco 45 PEN pro Person
– Cusco Tourist Ticket 130 PEN pro Person
– Kochkurs: ab 39 EUR pro Person

Ollantaytambo

Inklusive:

– geführte Wanderung auf dem Inka Trail

Optional:

– Tour im Heiligen Tal 60 PEN pro Person
– Besuch beim Weberinnenprojekt in der Ccaccaccollo Community
– geführte Besichtigung der Ruinen von Ollantaytambo

Machu Picchu

Inklusive:

– geführte Tour durch Machu Picchu

Titicacasee:

Inklusive:

– Kajakausflug am Titicaca-See: ab 51 EUR pro Person
– Aufenthalt bei einer Gastfamilie auf Amantani

Optional:

– Tour zu den Grabtürmen von Sillustani 45 PEN pro Person
– Kajakfahren am Titicacasee 59 USD pro Person

La Paz:

Optional:

– Besuch auf dem Hexenmarkt
– Tour im Tal des Mondes 150 BOB pro Person
– Stadttour in La Paz 90 BOB pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Altersbeschränkung 18 – 39 Jahre

Information zum Inka Trail

Bitte beachten Sie, dass der Inka Trail streng limitiert und bereits weit im Voraus ausgebucht ist. Für die Buchung benötigen wir zwingend eine Kopie/einen Scan/ein Foto von Ihrem gültigen Reisepass, mit dem Sie nach Peru und Bolivien reisen. Sollten bereits alle Permits für den Inka Trail vergeben sein, so können Sie alternativ den Lares Trek wandern oder die Zeit in Cusco und der Umgebung nutzen und Machu Picchu per Zug besuchen. Wir prüfen gerne, ob der Inka Trail für Ihren gewünschten Reisetermin noch verfügbar ist und beraten Sie ggf. zu den Alternativen.

Eine Crew von lokalen Trägern, Köchen und Guides kümmert sich während der Inka-Trail-Wanderung um alle Details. Die Träger tragen den Großteil der Ausrüstung. Sie müssen nur einen kleinen Tagesrucksack mit Wasser, Regensachen, Snacks, Kamera usw. umschnallen.

Allgemeine Informationen zur Peru & Bolivien Reise

Seien Sie bitte darauf gefasst, dass Warmwasser und Strom in Südamerika öfter mal ausfallen können. Dies liegt außerhalb unseres Einflussbereiches.

Informationen zur Einreise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Peru und Bolivien auf der Seite des Auswärtigen Amtes:
Peru Reise- und Sicherheitshinweise
Bolivien Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden