Straße zum Ayers Rock/Uluru im Northern Territory in Australien. traveljunkies Reisen für junge Leute
Tourstart
Darwin
Tourende
Melbourne
Reisedauer
16 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Australien – Durchquerung von Nord nach Süd

Sie brauchen frischen Wind von Ihrem Alltagstrott?

Testen Sie das exotische Essen in Darwin, damit Sie gestärkt Ihr Australien Abenteuer angehen können. Berühmt ist der Litchfield Nationalpark für seine gigantischen Termitenhügel, zahlreichen tosenden Wasserfälle, die vom Hochplateau der tropischen Savanne in die wunderschönen Naturpools stürzen. Erleben Sie diesen Garten Eden aktiv, dann wird er Ihnen mit Sicherheit unvergesslich bleiben.

Der bekannteste und größte Nationalpark des australischen Kontinents ist der Kakadu, oder auch bekannt als Top End. Er beeindruckt neben einer artenreichen Tierwelt in schönster landschaftlicher Umgebung, vor allem mit seinen uralten Felsgalerien mit Aborigines-Zeichnungen.

Erleben Sie den Nitmiluk Nationalpark mit seinen imposanten Sandsteinschluchten, die vom Katherine Fluss durchzogen werden. Am besten tun Sie dies auf einer Paddeltour mit dem Kanu. Aber auch zu Fuß lässt sich der Park bestens erforschen und verspricht jede Menge Outdoor-Spaß.

Weit zieht sich die kahle und endlose Steppe des Outbacks. Hin und wieder springen Känguruherden durch das beeindruckende Landschaftsbild. Plötzlich, und wie aus dem Nichts erheben sich die majestätischen Felsen des Kings Canyon. Der Anblick gleicht einer unbezwingbaren Festung. Aber mit ein paar Kletterkünsten und einigen Schweißtropfen werden Sie zum Eroberer und erreichen das obere Felsplateau. Die Aussicht ist phänomenal. Versprochen!

Der Ayers Rock und die Olgas sind wohl die bekanntesten und meistfotografierten Gesteinsformationen in Australien. Von diesem besonderen Heiligtum der Anangu Aborigines geht eine ganz mystische Atmosphäre aus. Erleben Sie einen unvergesslichen Augenblick, wenn die Felsen bei Sonnenuntergang pünktlich anfangen aufzuleuchten und alle Besucher in ihren Bann ziehen.

Ein extremer Kontrast setzt die Küstenlandschaft und deren Binnenland in den letzten Tagen der Tour. Die Vegetation ist üppig und die Tierwelt artenreich. Sie werden sich fühlen wie in einem anderen Land, wenn Sie die Wildnis des Grampians Nationalparks durchstöbern und eine ganz andere Seite der Natur kennenlernen.

Dramatisch ist der letzte Abschnitt Ihrer Down Under Tour. Eine imposante Felsformation nach der anderen erwartet Sie auf der kurvenreichen Panoramastraße der Great Ocean Road. Von den Aussichtpunkten ist die Brandung faszinierend, jedoch für die Seefahrer ein Graus – 160 Wracks wurden hier gezählt. Keine Sorge, Sie werden über Land das Ziel Melbourne sicher und vollbepackt mit unvergesslichen Eindrücken erreichen.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Darwin

Ihr Australien Abenteuer beginnt am heutigen Tag in Darwin. Es sind keine offiziellen Aktivitäten geplant. Sie können daher jederzeit anreisen. Erkunden Sie die Umgebung und seien Sie pünktlich zum Treffen mit Ihrem Reiseleiter im Hotel, wo Sie auch Ihre Mitreisenden kennenlernen werden. Nach der Begrüßung wird Ihr Reiseleiter alle Details der Tour mit Ihnen besprechen.

Aktivitäten: Ankunftstag und Freizeit in Darwin. Welcome Meeting am Abend (1 Stunde)
Unterbringung: Darwin YHA – Melaleuca on Mitchell (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Darwin – Litchfield Nationalpark

Sie brechen bereits am frühen Morgen in einem bequemen Privatfahrzeug auf um Darwin zu verlassen. Anschließend besuchen Sie den Litchfield Nationapark und wandern dort zum Buley Rockhole und den Florence Falls. Bringen Sie Ihre Badesachen mit und nehmen Sie ein Bad um sich abzukühlen. Auf dem Weg zum Buley Rockhole durchlaufen Sie Eukalyptusbäume und bestaunen die magnetischen Termitenhügel, die alle in Nord-Süd Richtung ausgerichtet sind.

Genießen Sie eine malerische Bootsfahrt auf dem Corroboree Billabong. Erfahren Sie mehr über die Feuchtgebiete und ihre Bewohner, von den 30 Vogelarten hin bis zu den berüchtigten Krokodilen. In diesem Gebiet befindet sich die weltweit größte Konzentration von Salzwasserkrokodilen. Rüsten Sie sich mit einer Kamera und Insektenschutzmittel aus und seien Sie bereit für einen Nervenkitzel. Beim Besuch eines Aborigine Handwerkszentrums erfahren Sie mehr über die Bedeutung des aufwendigen Handwerks.

Hinweis: Der Reiseablauf an diesem Tag ist vom Wetter abhängig. Je nach Wetterbedingungen besuchen Sie andere Attraktionen.

Aktivitäten: Besuch des Litchfield Nationpark (6-10 Stunden) und Crocodile-Spotting Boat Cruise (1-2 Stunden)
Distanz: Fahrt Darwin – Litchfield Nationalpark (2,5-3 Stunden, 185 km)
Transport: Privatfahrzeug
Unterbringung: Mary River Wilderness Retreat Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Litchfield Nationalpark – Kakadu Nationalpark

Nach der Ankunft im Kakadu Nationalpark – einem UNESCO-Weltnaturerbe – wandern Sie zu Wasserfällen und schwimmen in Naturpools. Besuchen Sie Ubirr Rock, hier gibt es die berühmtesten Felsenmalereien im Kakadu Nationalpark zu bestaunen. Diese gut erhaltenen Felsmalereien stellen Fische, Schildkröten und andere heimische Tiere dar, die vor Tausenden von Jahren von den Aborigines gemalt wurden. Die Aussicht von Ubirr ist atemberaubend. Sie kennen diese möglicherweise bereits vom Film „Crocodile Dundee“.

Sie sollten auch die Gunlom Falls gesehen haben, mit dem großen Naturbecken an der Basis des Wasserfalls. Ein steiler aber kurzer Weg führt Sie zur Oberkante des Wasserfalls, wo sich weitere Naturbecken zum Schwimmen befinden. Von oben erwartet Sie ebenfalls eine beeindruckende Aussicht auf den südlichen Teil vom Kakadu Nationalpark.

Um diesen tollen Tag perfekt zu beenden, findet am Abend ein Barbecue mit der Gruppe statt. Danach rollen Sie Ihren Swag aus und übernachten direkt unter dem Sternenhimmel.

Aktivitäten: Freizeit im Kakadu Nationalpark, Ubirr Rock Art (1,5-2 Stunden, 2-3 km), Gunlom Falls (1 Stunde, 1 km)
Distanz: Fahrt Litchfield Nationalpark – Kakadu Nationalpark (5 Stunden, 310 km)
Transport: Privatfahrzeug
Unterbringung: Kakadu Nationalpark – Gunlom Campground (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Kakadu National Park – Katherine Gorge/Nitmiluk Nationalpark

Sie verbringen noch einen Vormittag im wunderbaren Kakadu Nationalpark, bevor es weiter in Richtung Katherine Gorge im Nitmiluk Nationalpark geht. Auf der Fahrt machen Sie einen Zwischenstopp bei den erfrischenden Edith Falls

Aktivitäten: Freizeit im Kakadu Nationalpark
Distanz: Fahrt Kakadu Nationalpark – Katherine Gorge (4 Stunden, 300 km)
Transport: Privatfahrzeug
Unterbringung: Nitmiluk Campground (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

5. Tag: Katherine Gorge – Darwin

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Spaziergang zum Katherine Gorge und genießen Sie die wunderschöne Landschaft dieser Gegend. Halten Sie am Nitmiluk Visitor Centre an um mehr über die Kultur und die spirituelle Bedeutung der Gegend für die Jawoyn zu erfahren. Wenn Sie Lust auf Abenteuer verspüren, dann können Sie die Schlucht auch mit einem Boot durchfahren oder aus luftiger Höhe mit dem Helikopter überfliegen und dieses Naturphänomen aus der Vogelperspektive betrachten.

Aktivitäten: Freizeit in Katherine Gorge
Distanz: Fahrt Katherine Gorge – Darwin (4 Stunden, 350 km)
Transport: Privatfahrzeug
Unterbringung: Hostel in Darwin (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

6. Tag: Darwin – Alice Springs

Sie haben etwas Zeit sich in Darwin, der nördlichsten Stadt Australiens umzuschauen, bevor es mit dem Flugzeug nach Alice Spings ins Landesinnere geht.

Distanz: Flug Darwin – Alice Springs (2 Stunden)
Transport: Flugzeug
Unterbringung: Alice Spings YHA (oder ähnliches Hotel)
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Alice Springs

Nutzen Sie den Tag, der Ihnen zur freien Verfügung steht und erkunden Sie Alice Springs. Schauen Sie sich z.B. das Royal Flying Doctors Service Museum an und erhalten Sie spannende Einblicke in die Arbeit und somit Bedeutung der Fliegenden Ärzte für Menschen, die sehr sehr abgelegen wohnen.

Heute kommen neue Reiseteilnehmer zu Ihrer Reisegruppe hinzu. Sie können gerne zum Welcome Meeting dazu kommen und die neuen Teilnehmer begrüßen und sich die nächsten Tage Ihrer Tour vom Reiseleiter nochmals erklären lassen.

Aktivitäten: Freizeit in Alice Springs
Unterbringung: Alice Spings YHA (oder ähnliches Hotel)

8. Tag: Alice Springs – Kings Creek

Sie brechen früh auf, um durch das Outback zur ersten Station des Roten Zentrums zu fahren. Auf Ihrem Programm steht eine Übernachtung am fantastischen Kings Canyon.

Hinweis: Im Sommer (Ende Oktober – Anfang März) wird aufgrund der hohen Temperaturen anstelle des Kings Creek, Ochre Pits und Ellery Creek Big Hole besucht, die in den West MacDonnell Ranges liegen. Im Winter, wenn die Temperaturen über 35°C liegen, wird ebenfalls der Sommerablauf verfolgt.

Aktivitäten: Kings Canyon Hike (3-4 Stunden, 4-6km)
Distanz: Fahrt Alice Springs – Kings Creek (5,5 Stunden, 430 km)
Transport: Privatfahrzeug
Unterbringung: Kings Creek Station Campground, im Swag (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

9. Tag: Kings Creek – Uluru/Ayers Rock

Am Morgen brechen Sie zu einer Wanderung im Kings Canyon auf. Sie kommen an einem natürlichen Amphitheater, den Nord und Südwänden sowie Garten Eden vorbei.

Anschließend führt Sie die Fahrt direkt zum Uluru/Ayers Rock. Bestaunen Sie den farbenfrohen Sonnenuntergang bei einem Glas Sekt, wenn die untergehende Sonne den Monolithen in glühende Orange- und Rottöne hüllt. Halten Sie diesen Anblick mit der Kamera fest, aber vergessen Sie nicht, diesen magischen Anblick auch mit Ihren Augen aufzusaugen.

Anschließend werden Sie zum Campingplatz aufbrechen. In der Nähe des Ayers Rock zu zelten ist ein einzigartiges Erlebnis.

Aktivitäten: Wanderung im Kings Canyon (3-4 Stunden, 4-6 km), Sonnenuntergang am Uluru mit Sekt (0,5-1 Stunde)
Übernachtung: Ayers Rock Campground (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Uluru/ Ayers Rock

Um ein besseres Verständnis für die Gegend zu erhalten, besuchen Sie das Aborigine-Cultural-Centre bevor Sie die Mala-Wanderung, um einen Teil des Ulurus (Ayers Rock) herum, unternehmen. Ihr Reiseleiter führt Sie entlang der nordwestlichen Seite der Uluru Sandstein-Felsformation und erzählt Ihnen dabei Geschichten dieser Gegend und Sagen der Anangu.
Beim Besuch des Aboriginal Cultural Centres erfahren Sie viel über die Kultur der Aborigines in der Region und gewinnen Einblicke in die Geschichte, den Glauben und die heutige Lebensweise der Anangu. Entdecken Sie die wilde Welt des „Bush-Tucker“ (Buschessen, die traditionelle Küche der Abogirignes), erfahren Sie, welche Pflanzen in der Buschmedizin verwendet werden und lauschen Sie den Geschichten über die Traumzeit. Lernen Sie die Bedeutung dieses ikonischen Orts kennen, den er für die lokalen Menschen hat.

Zusätzlich können Sie heute optionalen Aktivitäten nachgehen. Beim Uluru Helikopter Flug können Sie einige Highlights des Roten Zentrums aus der Vogelperspektive bestaunen. Heben Sie ab und entscheiden Sie sich zwischen einem 15-minütigen Rundflug um den Uluru oder Sie kombinieren diesen Flug mit Kata Tjuta und schweben 30 Minuten durch die Luft.

Die Outback Astronomy Tour bietet Ihnen Highlights am klaren und imposanten australischen Nachthimmel. Erfahren Sie, wie die Aborigines für die Mythologie und jahreszeitliche Vorhersagen die Sterne genutzt und gelesen haben, während Sie die Gelegenheit haben, durch Teleskope und Ferngläser den Anblick auszukosten. Das Outback eignet sich hervorragend für Sternbeobachtungen, da die geringe Luftfeuchtigkeit und nahezu keine Lichtquellen, perfekte Umstände bieten. Schauen Sie mal, was es dort draußen gibt.

Aktivitäten: Uluru Mala Walk (1-1,5 Stunden, 2 km), Besuch des Aboriginal Cultural Centre
Übernachtung: Ayers Rock Campground (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

11. Tag: Uluru – Alice Springs

Sie fahren zu den Felsformationen von Kata Tjuta (Olgas), ein weiteres Highlight des roten Zentrums. Wenn die Temperatur es zulässt, unternehmen Sie eine Wanderung im Tal der Winde und genießen die Kulisse aus roten, gewölbten Steinen.

Aktivitäten: Kata Tjuta und Valley of the Winds (1-4 Stunden, 2-7 km)
Distanz: Fahrt Uluru – Alice Springs (4,5 Stunden, 375 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Alice Springs YHA (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

12. Tag: Alice Springs – Adelaide

Von Alice Springs nach Adelaide reisen Sie bequem mit dem Flugzeug. Die Hauptstadt von South Australia ist bekannt als die Stadt der Kirchen und Gärten. Sie können alles nach Lust und Laune erkunden, denn am Nachmittag bleibt Ihnen genügend Zeit.

Aktivitäten: Freizeit in Adelaide
Distanz: Flug Alice Springs – Adelaide
Transport: Flugzeug
Übernachtung: Adelaide Central YHA (oder ähnliches Hostel)
Mahlzeiten: Frühstück

13. Tag: Adelaide

In Adelaide haben Sie einen freien Tag zur Verfügung. Erkunden Sie die schöne Stadt mit einer tollen Kunstszene, ihrer natürlichen Schönheit und vielen Sehenswürdigkeiten. Adelaide bietet Ihnen alles was Sie wünschen und hat zudem hervorragende Restaurants, um Ihren Gaumen zu verwöhnen. Gehen Sie hinaus und sehen Sie sich den Mittelpunkt Südaustraliens an.

Lust auf tierische Begegnungen? Hier hat die Umgebung der Stadt viel zu bieten. Unternehmen Sie optional eine Bootsfahrt zu Delphinen, um mit ihnen in freier Wildbahn zu schwimmen (Mitte September bis Juni).
Oder Sie setzen auf typisch australische Tiere und verbringen einen Tag auf der Känguru-Insel, einem kleinen australischen Paradies.

Aktivitäten: Freizeit in Adelaide
Übernachtung: Adelaide Central YHA (oder ähnliches Hostel)

14. Tag: Adelaide – Halls Gap

Sie brechen früh morgens auf und fahren landeinwärts zum Grampians Nationalpark, der bekannt ist für sein Sandsteingebirge und auch für beeindruckende Felsmalereien. Auf einer Wanderung durch den Wald bestaunen Sie die üppige Vegetation und die artenreiche Tierwelt. Sie besuchen den Reed-Lookout mit Aussicht auf das Victoria Valley und unternehmen Sie auch einen kurzen Spaziergang, umgeben von schöner Landschaft zu den Balconies. Das sind spektakuläre Felsüberhänge, die auch Jaws of Death genannt werden. Bewundern Sie die traumhafte Aussicht, aber passen Sie auf, dass Sie sich nicht zu weit über den Rand lehnen!

Wenn Sie im Grampians Nationalpark sind, dann dürfen Sie die MacKenzie Falls nicht verpassen. Es sind die einzigen Wasserfälle in der gesamten Region, die das gesamte Jahr über Wasser führen und sie sind die meistbesuchten Wasserfälle in den Grampians. Es ist ein kurzer Spaziergang zur Aussichtsplattform, von der Sie die Wasserfälle sehen können. Im Frühling blühen entlang des Weges wunderschöne Wildblumen.

Aktivitäten: Besuch des Grampians Nationpark mit The Balconies (1 Stunde, 2 km) und MacKenzie Falls (0,5-1 Stunde)
Distanz: Fahrt Adelaide – Halls Gap (7 Stunden, 570 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Grampians Eco YHA (oder ähnliches Hostel)
Mahlzeiten: Frühstück

15. Tag: Halls Gap – Port Campbell

Sie genießen einen frühen Morgenspaziergang im Grampians Nationalpark, der Ihnen eine saftige Vegetation und eine tolle Tierwelt bietet. Sie wandern auf Trampelpfaden, vorbei an Aussichtspunkten, Sandsteinfelsen und vielen verschiedenen Felsformationen. Hier werden Sie mit herrlichen Aussichten auf die Landschaft mit Bergen und Klippen belohnt.

Sie können optional dem Aborigines-Kulturzentrum einen Besuch abstatten, um mehr über diese bedeutende Gegend für die Indigen Menschen zu erfahren. Tauchen Sie ein in die Geschichten, das Essen und die Kunst der australischen Aborigines. Versuchen Sie auf dem Didgeridoo zu musizieren, zeichnen Sie selbst Aborigine Kunst und werfen Sie einen Bumerang. Sie können auch einen geführten Spaziergang durch die Gärten unternehmen, in denen heimische Kräuter und Pflanzen angebaut werden. Gehen Sie ins Bushfoods Café und kosten Sei einige lokale Delikatessen, wie Känguru, Emu und Krokodil. Läuft Ihnen das Wasser bereits im Mund zusammen?

Danach geht die Fahrt auf die weltbekannte und atemberaubende Great Ocean Road. Hier halten Sie an unterschiedlichen Spots, unter anderem der Besichtigung von der zusammengebrochenen London Arch. Bevor ein Teil des Bogens 1990 einstürzte, wurde sie London Bridge genannt. Dieser kurze Stopp an der Great Ocean Road zeigt eindrucksvoll die Wirkung der Erosion von Kalkstein und die wunderschönen Felsformationen, die daraus entstanden sind.

Aktivitäten: Besuch des Grampians Nationpark (1-5 Stunden, 3-8 km), Besuch der London Arch auf der Great Ocean Road (15-30 Minuten)
Distanz: Fahrt Halls Gap – Port Campbell (3 Stunden, 260 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Port Campbell Hostel (oder ähnliches Hostel)
Mahlzeiten: Frühstück

16. Tag: Port Campbell – Melbourne

Ihr letzter spannender Tag bricht an und bietet Ihnen einige Highlights zum Abschluss. Sie besichtigen einige landschaftliche Attraktionen auf der Great Ocean Road, unter anderem die Loch Ard Schlucht und die Twelve Apostles. Am Loch Ard können Sie die von Erosion geformten Felsen und Blowholes vor der Küste bestaunen. Die Sturmtaucher umkreisen die nahen Inseln und bieten zusammen mit den Felsen eine perfekte Kulisse für ein Gruppenfoto. Für die 12 Apostel, halten Sie an einem schönen Aussichtspunkt. Die berühmte Attraktion, von der heute nur noch acht Formationen stehen, ist das Überbleibsel von erodierten Kalksteinhöhlen, von denen zunächst Bögen und schließlich nur noch bis zu 45m hohe Felsstapel übrigblieben.

Die Fahrt führt vorbei an weltberühmten Surfstränden. Wandern Sie durch den Regenwald im Great-Otway-Nationalpark, bevor der Trip am Abend bei der Ankunft in Melbourne endet. Im Great-Otway-Nationalpark genießen Sie noch einmal die wunderschöne Natur auf einem gemütlichen Spaziergang mit Ihrem Reiseleiter. Schlendern Sie über Sandstrände und wandern Sie entlang der rauen Küste, fotografieren Sie die Felsplatten und sehen Sie im Norden des Parks Wälder, grüne Rinnen, unberührte Seen und rauschende Wasserfälle.

Wenn Sie Melbourne im Anschluss direkt verlassen möchten, so sollten Sie Ihre Weiterreise nicht vor 20 Uhr planen. Falls Sie Melbourne erkunden möchten, so empfehlen wir, eine Unterkunft vorab zu buchen. Wir helfen Ihnen da gerne dabei.

Aktivitäten: Fahrt auf der Great Ocean Road mit Besuch des Loch Ard Gorge (15-30 Minuten), Besuch der 12 Apostles im Port Campbell Nationalpark (1 Stunde), Rainforest Walk im Great Otway National Park (30 Minuten, 1-2 km)
Distanz: Fahrt Port Campbell – Melbourne (7-8 Stunden, 300 km)
Transport: Privatfahrzeug
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 16 Tage Erlebnisreise für junge Leute gemäß Programm
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • 9x Übernachtung in Hostels (Mehrbettzimmer)
  • 6x Camping im Swag oder Zelt
  • Mahlzeiten: 12x Frühstück, 3x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Transport im privaten Bus, Boot, Flugzeug, zu Fuß
  • Inlandsflüge
  • englischsprachige G Adventures Reiseleiter während des gesamten Trips
  • Bootstour mit Krokodilsichtung
  • Besuch in einem Aboriginal Kulturzentrum
  • geführte Erkundungstouren im Kakadu Nationalpark und Litchfield Nationalpark
  • Sonnenuntergang am Uluru mit Sekt
  • Wanderung auf dem Mala-Walk um Uluru und Besuch des Kulturzentrums
  • Wanderung im Kings Canyon, Grampians Nationalpark und durch den Regenwald im Great-Otway-Nationalpark
  • Besuch der Twelve Apostles

Nicht enthaltene Leistungen

  • Delfin-Schwimmen und Bootsfahrt (Adelaide): 68 EUR
  • Vorübernachtung: ab 20 EUR im Mehrbettzimmer
  • Nachübernachtung: ab 35 EUR im Mehrbettzimmer
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

Litchfield Nationalpark

Inklusive:
– geführte Erkundungstour im Litchfield Nationalpark

Kakadu Nationalpark

Inklusive:
– Bootstour mit Krokodilsichtung
– geführte Erkundungstour im Kakadu Nationalpark

Optional:
– Warradjan Aboriginal Cultural Centre Visit
– Bowali Visitor Centre Visit

Katherine Gorge

Optional:
– Katherine Gorge Wanderung: kostenlos
– Helicopter Flug: 104-226 AUD pro Person
– Katherine Gorge Flat-Bottomed Bootfahrt: ab 89 AUD pro Person
– Kayaktour (Self-Guided): 46-57 AUD pro Person

Alice Springs

Optional:
– Alice Springs Kamelfarm mit Ausritt (30 Minuten): 35 AUD pro Person
– Eintritt Royal Flying Doctors Service Museum: ab 16 AUD pro Person
– Alice Springs Desert Park: 25-40 AUD pro Person
– Alice Springs Heißluftballon-Fahrt: 265-385 AUD pro Person

Kings Canyon/Uluru

Inklusive:
– Sonnenuntergang am Uluru mit Sekt
– Wanderung auf dem Mala-Walk um Uluru und Besuch des Kulturzentrums
– Wanderung im Kings Canyon

Optional:
– Outback Astronomie Tour: ab 48 AUD pro Person
– Harley-Davidson Fahrt um den Uluru (1 Stunde): 150 AUD pro Person
– Tour mit 60 Minuten Kamelausritt (2.5 Stunden total): 119 AUD pro Person
– Kamelausritt (45 Minuten): 75 AUD pro Person
– Helikopterflug Uluru (15 Minuten): 150 AUD pro Person
– Helikopterflug um den Uluru und die Kata Tjuta (30 Minuten): 285 AUD
– Sounds of Silence Dinner – 3-Gänge-Menü: 195 AUD pro Person

Adelaide

Inklusive:

– kulinarisches Erlebnis im Clare Valley

Optional:

– Kangaroo Island Tagesausflug: ab 283 AUD pro Person
– Delfin-Schwimmen und Bootstour: ab 98 AUD pro Person

Halls Gap

Inklusive:
– Spaziergänge im Grampians Nationalpark

Optional:
– Brambuk Aboriginal Cultural Centre Besuch: ab 3 AUD pro Person

Port Campbell

Inklusive:
– Wanderung durch den Regenwald im Great Otway Nationalpark
– Besuch der Twelve Apostles

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Altersbeschränkung 18-39 Jahre

Spätestmögliche Ankunftszeit des Fluges: zu jeder Zeit möglich
Frühestmögliche Abflugzeit: 20:00 (Tag 16)

Wetterbedingte Änderungen
Der Reiseverlauf und die Unterkünfte im Kakadu Nationalpark und Litchfield Nationalpark variieren je nach Saison. Sie besuchen je nach Wetter unterschiedliche Sehenswürdigkeiten.
Im australischen Sommer (Ende Oktober – Anfang März) wird aufgrund der hohen Temperaturen anstelle des Kings Creek, Ochre Pits und Ellery Creek Big Hole in den West MacDonnell Ranges besucht. Im australischen Winter, wenn die Temperaturen über 35°C liegen, wird ebenfalls der Sommerablauf verfolgt.

Internet
Bitte beachten Sie, dass WLAN und Internetzugang in Australien nicht so leicht verfügbar sind, wie in anderen Teilen der Welt. Für die Verbindung mit dem Internet fallen häufig zusätzliche Gebühren an und die Geschwindigkeit ist möglicherweise langsamer als Sie es gewohnt sind.

Fitness Level
Auf dieser Erlebnisreise erwarten Sie mäßige Herausforderungen: leichte Spaziergänge, Wanderungen, Radtouren, Raftingausflüge oder Kajakausflüge, die für fast alle Fitnessniveaus geeignet sind.

Mahlzeiten
Im Allgemeinen sind Mahlzeiten nicht im Reisepreis enthalten, wenn es verschiedene Optionen gibt. Somit haben Sie die größtmögliche Auswahl, was Sie wo mit wem essen. Es gibt Ihnen auch mehr Flexibilität bei der Budgetierung, obwohl Essen im Allgemeinen günstig ist. Die Gruppenteilnehmer essen oft zusammen, um eine größere Auswahl an Gerichten probieren zu können und die Gesellschaft zu genießen. Es besteht jedoch keine Verpflichtung dazu. Ihr Guide kann Ihnen beliebte Restaurants vorschlagen.
Das enthaltene Frühstück besteht meist aus Cerealien, Milch, Brot, Aufstrich, Fruchtsaft, Tee und Instantkaffee. An den meisten Reisetagen ein gemeinsames einfaches Frühstück einzunehmen ermöglicht es Ihnen, schneller und flexibler zu dem jeweiligen Reiseziel zu starten.

Unterkünfte
Auf dieser Tour erwarten Sie wechselnde Unterkünfte. Beim Campen bekommen Sie australische Swags gestellt – eine Art Schlafsack, perfekt für eine Nacht unter den Sternen. Bringen Sie Handtuch und Seife selbst mit.
Multi-share Unterkünfte für 4-6 Personen (nach Geschlecht getrennt) sind in Australien üblich. Paare werden daher oft getrennt untergebracht und können je nach Verfügbarkeit mit einem Aufschlag ein eigenes Zimmer beziehen.

Feiertage
In Australien kann es an Feiertagen (wie Weihnachten, Neujahr, Ostern und Anzac Day) zu Einschränkungen kommen. Generell verlaufen unsere Touren an Feiertagen planmäßig. Es kann jedoch vorkommen, dass optionale Aktivitäten wegfallen, Restaurants geschlossen haben oder dass kleine Planänderungen notwendig werden, um alle inklusiven Aktivitäten durchführen zu können.

Informationen zur Einreise

Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer guten Reiserückholversicherung ist dringend notwendig.

Für Ihren Aufenthalt in Australien benötigen Sie als deutscher Staatsbürger zwingend ein Touristen- oder Besuchervisum wie das eVisitor Visum. Dieses können Sie selbst online rechtzeitig vor Reiseantritt beantragen unter eVisitor Visum Australien

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Australien auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Australien Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden