Überblick

Die volle Dosis Europa hält diese Erlebnisreise für dich bereit. An 34 Reisetagen besuchst du 20 Städte in zehn Ländern, übernachtest in coolen Hostels und erlebst unvergessliche Abenteuer sowie jede Menge Spaß.

Der Kick-Off ist in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Die Stadt mit unzähligen Kanälen ist ein Hotspot für Reisende und das Ziel vieler junger feierfreudiger Menschen.

Von Holland geht’s nach Deutschland. In Berlin erwartet dich eine großartige Kunstszene, atemberaubende Geschichte mit vielen Sehenswürdigkeiten, wie dem Brandenburger Tor, und ein erstklassiges Nachtleben. Doch es gibt noch weitere Ziele in Deutschland die ihr aufsucht. Bei einem Halt in Dresden erhascht ihr einen Blick auf die reiche Geschichte und Kultur der Stadt. Das malerische Städtchen Oberammergau ist weltberühmt für seine Passionsspiele. Taucht in das Naturparadies am Königssee ein und bewundert die Mischung aus Tradition und Moderne in der bayerischen Hauptstadt München.

In der Tschechischen Republik ist die Hauptattraktion die Hauptstadt Prag. Atemberaubende Architektur, Highlights wie die Karlsbrücke und die Rathausuhr, sowie die Bar- und Clubszene machen diesen Besuch unvergesslich.

Die österreichische Hauptstadt Wien hat das Zeug dich zu verzaubern. Erkunde die Sehenswürdigkeiten Wiens mit deinem Guide, vom Wiener Opernhaus, dem Belvedere Palast, bis hin zum Wiener Rathaus und lasse die Eindrücke in einem klassischen Wieder Kaffeehaus auf die wirken. Österreich hat noch mehr zu bieten. In Salzburg seht ihr euch die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Altstadt an und die beeindruckende Festung Hohensalzburg. Einen weiteren Stopp macht ihr in Innsbruck, dem Wintersportparadies in den Alpen.

Italien hält so manche Überraschung für dich bereit. Kristallklare Bergsee und schneebedeckte Berggipfel versetzen dich in Staunen bei der Fahrt durch die Dolomiten und einem Spaziergang am Misurinasee. Von den romantischen Kanälen, unzähligen Brücken und der einzigartigen Architektur Venedigs hast du bereits viel gehört und nun kannst du die Stadt auf dem Wasser endlich mit eigenen Augen sehen. Weiter geht’s nach Florenz, das nicht nur eine traumhaft schöne Stadt ist, sondern auch das Zentrum der italienischen Küche. Die ewige Stadt Rom strotzt vor Kultur und Geschichte mit weltberühmten Bauwerken wie dem Kolosseum, dem Forum Romanum und dem Trevi Brunnen. Zu viele um hier alle aufzuzählen. Hinzu kommt noch ein Besuch in der Vatikanstadt. Es mag das kleinste Land der Welt sein aber was du hier zu sehen kriegst ist spektakulär.

Auf einer Fähre gelangst du von Italien nach Kroatien. Als erstes dockst du am Hafen der Stadt Split an. An zwei vollen Tagen hast du die Gelegenheit den Diokletianpalast aus dem 4. Jahrhundert zu besichtigen, sowie die Kathedrale und die unfassbar schöne Altstadt. Bei einem Katamaran-Segelausflug auf die Insel Korčula verstehst du, warum Kroatien ein Traumziel ist für so viele Segelurlauber. Schlendere durch die Gassen der befestigten dalmatischen Altstadt und tauche in die Geschichte der Insel ein. Ein weiteres Juwel Kroatiens ist die Halbinsel Pelješac. Hier besucht ihr das Dorf Orebic und die Stadt Ston, wo ihr auf der Ston-Mauer nach Mali Ston spaziert. Der letzte Halt in Kroatien ist die imposante Stadt Dubrovnik, deren faszinierende Altstadt zur Liste des UNESCO Weltkulturerbes gehört und einer der berühmtesten Drehorte ist für zahlreiche Filmproduktionen, wie Game of Thrones.

Montenegro sollte kein Geheimtipp bleiben, denn das Land steckt voller einzigartiger Sehenswürdigkeiten. Die mittelalterliche Stadt Kotor gehört seit 1979 zum UNESCO Weltkultur- und Naturerbe mit ihren historischen Bauwerken, als auch der gesamten Bucht von Kotor. Steige die Stufen hinauf zur Festung San Giovanni für einen atemberaubenden Ausblick über die Altstadt und die Bucht. Das Dorf Sveti Stefan kennst du sicherlich von Fotos auf Social Media. Bei einem Rundgang durch das Dörfchen aus dem 15. Jahrhundert erfährst du die Schönheit dieses Ortes auch von innen. An der Grenze zu Albanien liegt der Stukirasee im Skadar See Nationalpark, dass als wildes Wunder gilt und als Paradies vor allem für Vögel.

Tirana ist die Hauptstadt Albaniens. Die Architektur aus den osmanischen, faschistischen und sowjetischen Epochen sowie viele weitere beeindruckende Sehenswürdigkeiten der Stadt, hattest du so sicher nicht auf der Rechnung. Hinzu kommt noch die ausgelassene Barszene und großartige Clubs zum Abfeiern. Albanien hat traumhafte Strände zu bieten und beim Aufenthalt im Urlaubsort Saranda kannst du die Sonne und das Meer ausgiebig genießen. Dein Guide nimmt euch zudem mit in das märchenhafte Bergdorf Gjirokastra und zur natürlichen Karstquelle Syri i Kaltër (Blaues Auge).

Die traumhafte Insel Korfu in Griechenland ist das nächste Ziel. Wundervolle Strände und Buchten, herrliche Natur und beeindruckende Orte und Ruinen erwarten dich hier.

In Meteora geht es hoch hinauf zu den „schwebenden“ Meteora-Klöstern auf über 600 Metern Höhe.

Die Griechen der Antike suchten Rat beim Orakel von Delphi. Nun hast auch du die Gelegenheit diesen magischen Ort aufzusuchen und die heiligen Ausgrabungen mit eigenen Augen zu bestaunen.

Das letzte Ziel dieser erlebnisreichen Reise ist die Hauptstadt Athen. Neben der Akropolis gibt es hier unzählige andere Sehenswürdigkeiten zu entdecken und ein tolles Nachtleben bietet die Hauptstadt allemal.

Hinweis:
Diese Tour ist kann auch in kürzeren Abschnitten bereist werden.
Weitere Bausteine dieser Tour findest du unter Hinweise.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 34 Tage Erlebnisreise durch Niederlande, Deutschland, Tschechien, Österreich, Italien, Vatikan, Kroatien, Montenegro, Albanien und Griechenland gemäß Programm
  • 33x Übernachtung in Hostels, 1x Übernachtung auf einer Fähre
  • Transport: privates Fahrzeug, Zug, Fähre, Boot, öffentlicher Bus
  • Mahlzeiten: 28x Frühstück
  • Orientierungs-Spaziergänge und Zeit für optionale Aktivitäten in den großen Städten
  • Besuch von Quedlinburg und Teufelsmauer
  • Besuch der natürlichen Felsenbrücke Prebischtor
  • Besuch von Oberammergau
  • Wandern am See bei Salzburg
  • Wandern am Misurinasee in den italienischen Alpen
  • Besuch der historischen Stadt Assisi in Italien
  • Bootstrip zur Insel Korčula
  • Spaziergang auf der Mauer von Ston nach Mali Ston
  • Spaziergang zur Festung von Kotor bei Sonnenaufgang
  • Besuch des Skutarisees
  • Besuch der natürlichen Quelle Syri i Kaltër (Blaues Auge)
  • Besuch der spektakulären Meteora-Klöster
  • Besichtigung der Ruinen von Delphi mit Guide
  • Getränk in Shedia, einem von G Adventures unterstützten Café
  • Fahrten entlang großartiger Küstenlandschaften
  • Alle Transfers zwischen den Reiseorten und 24-Stunden-U-Bahn-Tickets in einigen großen Städten
  • englischsprachiger Guide während des gesamten Trips und lokale Guides

Optionale Leistungen

  • Vor- und Nachübernachtung: auf Anfrage
  • Ankunftstransfer: auf Anfrage
  • Einzelzimmer ist bei dieser Tour nicht möglich
  • ggf. Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • nationale und internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Informationen zur Reise

1.Tag: Amsterdam (Niederlande)

Willkommen in Amsterdam, dem Ausgangsort für diese unvergessliche Abenteuerreise. Du kannst zu jeder Zeit anreisen und vor dem Willkommenstreffen bereits durch die Straßen von Amsterdam schweifen. Am Abend triffst du dann auf deine Mitreisenden und deinen Guide und erfährst alle Details zum bevorstehenden Abenteuer. Anschließend könnt ihr gemeinsam zu einem optionalen Abendessen aufbrechen in ein ausgewähltes Restaurant. Wenn du dann noch Lust hast in Amsterdam um die Häuser zu ziehen, dann nichts wie los. Amsterdam ist berühmt für sein Nachtleben.

Aktivitäten: Willkommenstreffen im Amsterdam, Freizeit in Amsterdam
Übernachtung: Hostel Generator – Amsterdam (oder ähnliche Unterkunft)

2.Tag: Amsterdam (Niederlande) – Berlin (Deutschland)

Monatelang hast du dich auf diesen Trip gefreut und nun ist es endliche soweit. Wie cool ist das denn?! Mit einem Privatfahrzeug geht es von Amsterdam nach Berlin. Zu einem Roadtrip gehören natürlich auch Zwischenstopps und so steuert ihr nach der Grenzüberquerung von Holland nach Deutschland die Stadt Quedlinburg an in Sachsen-Anhalt. Quedlinburg hat eine lange Geschichte und war eine florierende Handelsstadt im Mittelalter. Den Charme hat die Stadt behalten und gibt die das Gefühl eine Zeitreise gemacht zu haben. Bevor ihr euch wieder auf den Weg macht, solltest du dich stärken, denn du hast noch etwas Fahrtzeit vor dir. Den nächsten Halt macht ihr an der Teufelsmauer – einer beeindruckenden Felsformation entlang eurer Fahrtrichtung, die ein cooles Fotomotiv bietet. Berlin erreicht ihr am Abend und checkt im Hostel ein. Du kannst die Füße hochlegen und dich entspannen oder mit deinen neuen Freunden noch etwas Spaß haben.

Aktivitäten: Fahrt von Amsterdam nach Berlin, Einreise nach Deutschland, Besuch der Stadt Quedlinburg, Besuch der Felsformation Teufelsmauer, Freizeit in Berlin
Übernachtung: St Christopher’s Alexanderplatz (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

3.Tag: Berlin (Deutschland)

Berlin ist eine elektrisierende, geschichtsträchtige und kulturreiche Stadt, die einen sofort aus den Socken haut. Keine andere Stadt in Deutschland ist so vielseitig und abwechslungsreich wie diese. Zuerst nimmt euer Guide euch mit auf einen Orientierungsspaziergang und anschließend kannst du losziehen und die unzähligen Sehenswürdigkeiten Berlins auschecken. Besuche das Brandenburger Tor, den Checkpoint Charlie, die East Side Gallery, den Fernsehturm, weltklasse Museen und Ausstellungen und sehe dir die Überreste der Berliner Mauer an. Du kannst auch ein Fahrrad ausleihen und über das ehemalige Flughafengelände Tempelhof radeln. Das Areal ist heute ein wunderschöner weitläufiger Park mitten in der Stadt. Nach so einem reichhaltigen Tag kannst du gemütlich im Hostel abhängen oder in das Nachtleben Berlins eintauchen. Die pulsierende Club- und Barszene ist unvergleichlich.

Aktivitäten: Orientierungsspaziergang mit Guide in Berlin, Freizeit in Berlin
Übernachtung: St Christopher´s Alexanderplatz (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

4.Tag: Berlin (Deutschland) – Prag (Tschechische Republik)

Von einer Hauptstadt zu nächsten geht es heute. Prag in Tschechien ist nur knapp 5 Stunden von Berlin entfernt, auf dem Weg dorthin erwarten euch erwarten euch aber auch einige Highlights. Zuerst steuert ihr Dresden an, wo Kultur und Geschichte in Hülle und Fülle zu finden sind, dazu existiert hier eine aufregende Kunstszene und der vermutlich schönste Milchladen der Welt. Dein Guide zeigt dir den Laden, in dem du einen Milchshake probieren solltest. Danach geht’s auf einen kurzen Spaziergang durch Dresden, das während des 2. Weltkriegs nahezu vollständig dem Erdboden gleich gemacht worden ist von Alliierten Bombern.

Danach überquert ihr die Grenze in die Tschechische Republik und fahrt nach Hrensko. Hier unternehmt ihr eine kurze Wanderung zum Prebischtor, der höchsten natürlichen Felsbrücke Europas. Die Brücke ist 16 Meter hoch und zieht sich über 26 Meter. Dies ist ein Naturdenkmal, dass dir in Erinnerung bleiben wird.

Dann ist es endlich soweit, ihr erreicht die herrliche Stadt Prag am frühen Abend. Der Tag ist jedoch noch nicht vorbei, denn euer Guide nimmt euch mit auf eine Führung zu den Highlights der Stadt, wie der Karlsbrücke, der Rathausuhr – einer astronomischen Uhr aus dem Jahr 1419, der John-Lennon-Mauer und dem Fernsehturm.

Aktivitäten: Fahrt von Berlin nach Prag, Besuch der Stadt Dresden, Einreise in die Tschechische Republik, Besuch der Prebischtor Felsbrücke, geführte Stadtbesichtigung in Prag, Freizeit in Prag
Übernachtung: Czech Inn Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

5.Tag: Prag (Tschechische Republik)

Prag steckt voller Flair und großartiger Highlights und du kannst dich bei einem Spaziergang davon überzeugen. Auf der berühmten Karlsbrücke tummeln sich Touristen, Straßenmusiker, junge Einheimische und natürlich auch du und deine Freunde. Direkt nebendran befindet sich die wundervolle Rathausuhr am Hauptplatz. Wenn du Bier magst, dann wirst du in Prag glücklich. Es gibt unzählige Bierlokale und Mikrobrauereien, in denen du die unterschiedlichsten Gerstensäfte probieren kannst. Lasse dir aber auch das tschechische Essen schmecken.
Wenn du mehr von Prag sehen und darüber wissen möchtest, dann bietet es sich an, an einer optionalen geführten Stadtbesichtigungstour teilzunehmen mit einem einheimischen Guide, der sein geballtes Ortwissen mit dir teilt.
Auf der anderen Seite der Karlsbrücke liegt die malerische Prager Kleinseite – Mala Strana. Schlendere durch die Seitengassen, stöbere in den kleinen Geschäften, sehe dir die Umgebung und die Architektur an und genieße das Flair dieses historischen Stadtteils in einem tschechischen Lokal oder Restaurant.

Danach kannst du durch die Prager Altstadt wandeln und den osteuropäischen Charme bewundern. Auf dem Hügel über dir thront die imposante Prager Burg „Hradčany“. Erklimme die 200 Stufen hinauf zum ehemaligen Sitz böhmischer Könige und bestaune das größte Burgareal der Welt aus dem 10. Jahrhundert, dass zum UNESCO-Welterbe gehört. Vom Aussichtsturm des Veitsdoms hast du womöglich den schönsten Ausblick über Prag.

Wenn du eine weitere unvergessliche Perspektive über die Stadt möchtest mit einem unglaublichen Panorama, dann solltest du auf den Hügel Petrin steigen für eine unglaubliche Aussicht über die „Stadt der 100 Türme“. Hier hinauf führt auch eine Seilbahn, falls du den Aufstieg nicht zu Fuß auf dich nehmen möchtest.

Ein beeindruckender und geschichtsträchtiger Teil der Stadt ist das Prager Getto. Das jüdische Viertel in Prag wird Josefov genannt und befindet sich zwischen dem Altstadt Ring und der Moldau. Im 13. Jahrhundert ist dieses Viertel entstanden, als den Juden befohlen wurde, ihre Häuser zu verlassen und in diesen Teil der Stadt umzusiedeln. Der Autor Franz Kafka erblickte hier das Licht der Welt. Ihm zu Ehren wurde hier ein Denkmal errichtet, neben historischen Synagogen, einem Friedhof und einem Museum mit zahlreichen Ausstellungsstücken, die im 2. Weltkrieg gesammelt wurden.

Im Museum des Kommunismus erhältst du einen genauen Einblick in die jüngste Geschichte der Stadt. Die Zeit nach der Besetzung durch die Nazis bis zur Samtenen Revolution werden hier veranschaulicht. Für viele Tschechen waren diese 40 Jahre eine turbulente Zeitspanne. Galerien voller Fotos, Artefakte, Exponate und Videos werden auf zwei Etagen präsentiert und lassen in den Alltag der kommunistischen Ära blicken.
Es gibt unfassbar viel zu sehen und zu erleben in dieser unvergleichlichen Stadt. Genieße jeden Augenblick hier.

Aktivitäten: Freizeit in Prag
Übernachtung: Czech Inn Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

6.Tag: Prag (Tschechische Republik) – Wien (Österreich)

Ihr verlasst Prag und bestreitet den Weg in die Hauptstadt Österreichs – Wien. Einen Stopp macht ihr jedoch noch in Tschechien und zwar in der märchenhaften Stadt Krumau an der Moldau (Cesky Krumlov). Dieses Städtchen aus dem 13. Jahrhundert ähnelt Prag mit ihrem prächtigen Schloss und einem hübschen Mix aus Renaissance- und Barockarchitektur. Du kannst den Ort wunderbar zu Fuß erkunden. Steige den Glockenturm hinauf und werfe einen Blick über die fantastische Altstadt. Dann kannst du dich in ein Café oder Restaurant am Hauptplatz setzen und etwas zu Mittag essen.

Dann sagt ihr Tschechien auf Wiedersehen und trefft am Abend in Wien ein. Dein Guide nimmt euch mit auf einen Orientierungsspaziergang durch die Stadt mit Sehenswürdigkeiten wie dem Wiener Opernhaus, dem Belvedere Palast, dem Kunsthistorischen Museum und das Wiener Rathaus. Es gibt sehr viel zu sehen und zu entdecken in dieser unbeschreiblich schönen Stadt. Sammle Kräfte über die Nacht für einen aufregenden Tag morgen.

Aktivitäten: Besuch der Stadt Krumau an der Moldau (Cesky Krumlov), Einreise nach Österreich, Orientierungsspaziergang durch Wien, Freizeit in Wien
Übernachtung: Do Step Inn Vienna (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7.Tag: Wien (Österreich)

Heute erwartet dich ein großartiger Tag, an dem du tun kannst, worauf du Lust hast. Die Hauptstadt Österreichs wird immer wieder zur lebendwertesten Stadt der Welt gekürt. Aber auch Gäste fühlen sich hier pudelwohl und können so allerhand sehen und erleben. Wien ist bekannt für die Kaffeekultur und köstliches Gebäck, wie die Sachertorte, des Weiteren für klassische Musik und prächtige Paläste. Ziehe los und sehe dir die Highlights der Stadt an, wie die Staatsoper, das Schloss Belvedere, die zahlreichen Kunstmuseen und den historischen Vergnügungspark Prater. Dazwischen oder danach solltest du die einen leckeren Kaffee mit einer köstlichen süßen Leckerei in einem typischen Kaffeehaus gönnen.

Der Stephansdom ist einer der wichtigsten Wahrzeichen Wiens. Steige die 343 Stufen hinauf und bestaune den Blick über die Stadt.

Der berühmte Wiener Naschmarkt wurde einst im 16. Jahrhundert eröffnet. Damals noch für hölzerne Milchflaschen, ist der Markt heute der beliebteste der Stadt für Einheimische und Besucher. Streife durch die Stände des Marktes und tauche ein in die Essenskultur dieser geschichtsträchtigen Stadt. Hier findest du alle österreichischen Delikatessen wie Wurstsorten, Käsevariationen, Gewürze und Öle und kannst auch alles verkosten. Hier wirst du zum Gourmet.

Das berühmte Opernhaus von Wien ist weiter über die Landesgrenzen bekannt. Besuche dieses besondere Gebäude und bewundere seine außergewöhnliche Architektur. Lasse dich durch die Hallen führen bei einer optionalen Führung und erfahre mehr über die Geschichte des Gebäudes. Vielleicht hast du Glück und kannst ein Ticket für eine Vorstellung ergattern am heutigen Abend.

Das Schloss Schönbrunn ist einen Besuch wert. Schließe dich einer geführten Tour an durch den Sommerpalast, der von Kaiserin Maria Theresa selbst entworfen wurde. Die Palastgärten sind für alle Besucher kostenfrei zugänglich.

Auch das Schloss Belvedere solltest du besichtigen. Lerne die Geschichte dieses schönen Palastes kennen und erkunde seine Anlagen. Eine beeindruckende Kunstsammlung hält Belvedere auch inne, die du besichtigen kannst. Eine besondere Bedeutung der Ausstellung liegt auf der Sammlung von 24 Werken von Gustav Klimt, einschließlich dem berühmten „Der Kuss“.

Der Wiener Prater ist einer der geschichtsreichsten Vergnügungsparks der Welt. Seit mehreren hundert Jahren diente das Areal Vergnügungen und Veranstaltungen. Heute bietet dieser etwa 6 km² große Vergnügungspark über 250 Attraktionen von denen das Riesenrad aus dem Jahre 1897 das berühmteste ist. Hier kannst du Spaß haben, dich auf den grünen umliegenden Wiesen entspannen und ein paar köstliche Schnitzel essen.
Nach so vielen Eindrücken kannst du entweder ins Bett fallen und Kräfte sammeln für den nächsten Tag oder du ziehst los, um auch noch das Nachtleben von Wien kennenzulernen.

Aktivitäten: Freizeit in Wien
Übernachtung: Do Step Inn Vienna (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

8.Tag: Wien (Österreich) – Salzburg (Österreich)

Es wird Zeit mehr von Österreich und wundervollen Landschaften zu sehen und so macht ihr euch auf nach Salzburg. Wenn du Bergseen magst, dann kommt du heute auf deine Kosten beim Besuch des Königssees in Bayern. Der Königssee ist der dritttiefste See Deutschlands. Dieser wunderschöne Bergsee liegt direkt an der deutsch-österreichischen Grenze und ist der perfekte Ort für einen entspannten Spaziergang um das kristallklare Gewässer. Es könnte der sauberste See des Landes sein. Motorisierte Boote sind hier seit 1909 verboten. Nur elektrisch betriebene Passagierschiffe dürfen hier verkehren. Atme die herrlich frische Bergluft ein und genieße die Ruhe und Zeit in der freien Natur.

Keine Stunde entfernt liegt das heutige Tagesziel Salzburg. Nach der Ankunft nimmt euch euer Guide mit auf eine Besichtigungstour durch Salzburg. Ihr erkundet die Altstadt, die seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die Fußgängerzone liegt an einem malerischen Fluss, mit schönen Brücken und abwechslungsreicher Architektur lädt sie zum Spazieren und Schaufensterbummeln ein. Die beeindruckende Festung Hohensalzburg liegt auf dem Festungsberg und ist nicht nur ein imposanter Anblick, sondern auch eine der größten mittelalterlichen Burganlagen Europas. Steige hinauf zum Wahrzeichen der Stadt aus dem 11. Jahrhundert oder besuche das Geburtshaus von Mozart und das dort eingerichtete Museum zu Ehren des populären und weltweit zu den Bedeutendsten zählende Komponist klassischer Musik.

Aktivitäten: Besuch des Königssees in Bayern, Stadtbesichtigungstour durch Salzburg, Freizeit in Salzburg
Übernachtung: A&O Hostel Salzburg (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

9.Tag: Salzburg (Österreich) – München (Deutschland)

Mit dem Zug geht´s von Salzburg nach München. München ist eine Stadt mit großem Herz, viel Charme und einer insgesamt entspannten Atmosphäre. Besuch den Marienplatz mit dem Alten und neuen Rathaus, mitten in der Stadt. Lausche und bewundere das berühmte Glockenspiel und besuche eines der vielen großartigen bayerischen Bierlokale. Euer Guide lädt zu einer geführten Stadterkundungstour ein, bei der ihr die Sehenswürdigkeiten der bayerischen Hauptstadt besucht. Ihr macht am Marienplatz halt, beim Hofbräuhaus und bei der berühmten Frauenkirche. Sauge das Leben und die Energie der Münchner Innenstadt auf und hab Spaß.

Aktivitäten: Einreise nach Deutschland, geführte Stadtbesichtigungstour durch München, Freizeit in München
Übernachtung: Wombats Munich Werksviertel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

10.Tag: München (Deutschland)

Ein voller Tag in der bayerischen Hauptstadt München steht dir bevor. Ziehe einfach drauf los oder plane die besten Erlebnisse für einen erfüllten Aufenthalt. Besuche Museen, Kunstgalerien, Gärten und Plätze der Metropole. Bummel durch die Innenstadt, Esse Leckereien, Trinke ein bayerisches Bier und erfreue dich des Tages.

Die Alte Pinakothek ist eine der ältesten Kunstgalerien der Welt. Das Museum wurde von König Ludwig I. im Jahre 1826 in Auftrag gegeben und ist bekannt für seine kuratierte Sammlung von Gemälden der Alten Meister, darunter Originalwerke von Da Vinci, Raphael und Rembrandt.

Im Bayerischen Nationalmuseum findet man eine spektakuläre Sammlung von Kunsthandwerkskunst. Das Museum gehört zu dem zu den größten Museen Deutschlands. Das Museum wurde von König Maximilian II. von Bayern gegründet und ist in 2 Hauptteile unterteilt: ein Flügel für historische Kunst und der andere für die Volkskundliche Sammlung, die für ihre Krippen bekannt ist.

Typische bayerische Bierhäuser gibt es einige in München, jedoch ist keins so berühmt wie das Hofbräuhaus. Hier kannst du dir ein Maß gönnen und typisch bayerische Schmankerl. Hier wurde schon im Jahre 1589 Bier gebraut, damals noch für den Herzog von Bayern. Das Gebäude hat sich im Laufe der Zeit verändert, aber ist nach wie vor eine beliebte Adresse, die internationale Berühmtheit erlangt hat. 1.300 Gäste finden hier Platz und es herrscht eine lebendige Volksfestatmosphäre mit guter Laune und typisch bayerischer Musik.

Aktivitäten: Freizeit in München
Übernachtung: Wombats Munich Werksviertel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

11.Tag: München (Deutschland) – Innsbruck (Österreich)

Von München geht die Reise weiter gen Süden. Das heutige Ziel heißt Innsbruck in Österreich, doch zuvor legt ihr einen Zwischenstopp im bayerischen Oberammergau ein.

Oberammergau ist eine malerische Stadt, die vor allem für drei Dinge bekannt ist: ihre weltberühmten Passionsspiele, ihre jahrhundertealte Tradition der Holzschnitzerei und die kunstvoll bemalten Gebäude, die in der ganzen Stadt zu finden sind. In einem malerischen Tal gelegen, umgeben von Wäldern und Bergen, ist es der perfekte Ort für Kultur- und Naturliebhaber. Hier finden auch die weltweit bekanntesten Passionsspiele statt, eine großartige Aufführung, an der Menschen aus der ganzen Welt teilnehmen. Die Tradition begann 1634, nachdem die Stadt viele Verluste durch die Pest erlitten hatte. Das Schauspiel findet alle 10 Jahre statt und das ganze Dorf nimmt immer noch daran teil. Gehe in eine einheimische Bäckerei und hole dir ein paar Schlemmereien für die Weiterreise.

In Innsbruck angekommen geht’s mit eurem Guide auf einen Spaziergang durch die Stadt, der euch die Highlights zeigt. Ihr begebt euch zur Maria-Theressien Straße und beendet die Besichtigungstour in der malerischen Altstadt. Wenn die Zeit es erlaubt, kannst du mit der Seilbahn auf den Berg Hafelaker von der Innenstadt aus.

Aktivitäten: Besuch von Oberammergau in Bayern, Einreise nach Österreich, geführte Stadtbesichtigungstour durch Innsbruck, Freizeit in Innsbruck
Übernachtung: Youth Hostel Innsbruck (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

12. Tag: Innsbruck (Österreich) – Venedig (Italien)

Von Österreich reist ihr mit dem Bus nach Italien durch die epische Dolomiten Landschaft. Schieße Fotos von kristallklaren Bergseen und schneebedeckten Berggipfeln. In der italienischen Provinz Belluno macht ihr Halt und unternehmt einen Spaziergang am Misurinasee. Aufgrund seiner Lage in den Dolomiten und des super reinen Wassers bietet der See einen atemberaubenden Anblick, da sich die Umgebung mit den hohen Bergen in ihm spiegelt. Ihr verbringt zwei Stunden in dieser traumhaften Kulisse und könnt zu Fuß die Natur erkunden bevor ihr die Fahrt fortsetzt nach Venedig.

Nach der Ankunft in Venedig nimmt euch euer Guide mit auf einen Rundgang zu den Highlights dieser romantischen Stadt und führt euch auf ein Getränk in ein Lokal. Schlendert durch die engen Gassen, blickt in versteckte Innenhöfe und überquert süße Brücken, die über die berühmten Kanäle der Stadt führen. Venedig zu Fuß zu erkunden ist einfach aufregend und beeindruckend. Anschließend kannst du ins Nachtleben Venedigs eintauchen.

Aktivitäten: Einreise nach Italien, Besuch des Misurinasses in der Provinz Belluno, geführte Stadtbesichtigungstour durch Venedig, Freizeit in Venedig
Übernachtung: Generator Venice Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

13. Tag: Venedig (Italien)

Auf über 100 Inseln wurde die Stadt erbaut und ist mit über 400 Brücken miteinander verbunden. Venedig ist weltberühmt aufgrund seiner Schönheit und wurde in China und in Las Vegas nachgebaut. Seit 1987 gehört Venedig zum Weltkulturerbe der UNESCO. Abgesehen von den romantischen Kanälen hat Venedig alle Merkmale einer guten alten italienischen Stadt: Weltklasse-Essen, Aufführungen, Kunst und Architektur. Nutzen deine freie Zeit, um die Stadt zu erkunden – am besten zu Fuß. Versuche alle berühmten Sehenswürdigkeiten wie den Canal Grande, die Geschäfte der Rialto-Brücke, den Dogenpalast (Regierungssitz von Venedig), den Markusplatz mit seiner goldenen Basilika und die Seufzerbrücke zu sehen. Für den besten Ausblick über Venedig kannst du auf den Gipfel des Campanile steigen – dem höchsten Gebäude Venedigs – für einen unfassbaren Panoramablick über die Stadt. In der Gallerie dell’Accademia findest du Werke berühmter Künstler wie Bellini, Tintoretto und Veronese, sowie viele weitere. Es gibt in der Stadt keinen besseren Ort um die Geschichte venezianischer Kunst zu bewundern. Eine Fahrt mit einer traditionellen Gondel durch die Kanäle sollte nicht fehlen. Denken nicht daran zu gehen, bevor du nicht ein Tiramisu gegessen hast. Hier wurde das Gericht geboren, und hier weiß man, wie man es richtig macht.

Aktivitäten: Freizeit in Venedig
Übernachtung: Generator Venice Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

14. Tag: Venedig (Italien) – Florenz (Italien)

Der heutige Tag wird dir lange in Erinnerung bleiben. Mit dem Zug reist ihr von Venedig nach Florenz. Florenz ist nicht nur eine traumhaft schöne Stadt, sie ist auch das Zentrum der italienischen Küche. Dein Guide führt euch ins Herzstück von Florenz und zeigt euch auf einer Besichtigungstour prächtige Bauwerke, die die italienische Renaissance zum Leben erwecken. Erfahre mehr über die Künstler hinter den Monumenten und bewundere die Denkmäler aus der Nähe. Kulinarisch kommst du hier voll auf deine Kosten. Genieße die berühmte Pasta der Stadt oder versuche weitere florentinische Spezialitäten. Abends kannst du relaxen und dich von der Völlerei erholen.

Aktivitäten: Fahrt mit dem Lokalzug von Venedig nach Florenz, geführte Stadtbesichtigungstour durch Florenz, Freizeit in Florenz
Übernachtung: Hostel Plus Florence (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

15. Tag: Florenz (Italien)

Der Tag gehört dir und Florenz hält seine Türen und Tore für dich offen. Erkunde die Stadt mit deinen neuen Freunden. Besuche die Uffizien und bestaune spektakuläre Gemälde von Botticelli und Leonardo da Vinci. Begleite deinen Guide auf einen Spaziergang zur Piazza della Repubblica – das antike Forum aus dem Mittelalter, dass tatsächlich der Mittelpunkt der Stadt ist. Hier kannst du auf dem hölzernen Karussell fahren, dass bereits in 5. Generation von der gleichen Familie betrieben wird.

Das Nationalmuseum Bargello befindet sich in einem Gebäude aus dem Jahr 1255. Hier kannst du durch die Gänge schlendern, fantastische Werke von Meistern wie Donatello und Michelangelo bewundern und die Geschichte dieses Ortes erfahren.

Der Besuch des Doms von Florenz ist ein Muss. Diese Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert ist ein Wahrzeichen der Stadt. Sie erstrahlt in weißem, rosa und grünem Marmor und ist eine der größten Kirchen Italiens mit der größten jemals gebauten Kuppel der Welt.

Besuche die beiden Medici Kapellen. Die Sagrestia Nuova wurde von Michelangelo entworfen und als Mausoleum der mächtigen Medici Familie errichtet.

Auf dem zentralen Markt, dem Marcato Centrale (Mercato di San Lorenzo) kannst du alles Mögliche finden. Von Ledergeldbeutel, Notizbüchern, Statuen und sehr vieles mehr.

Spaziere über die berühmte mittelalterlich Brücke Ponte Vecchio. Fühle die Romantik dieser Stadt und lasse den Blick über den Arno schweifen. Die Brücke wird von Juwelieren, Kunsthändlern und Souvenirläden gesäumt und war das Motiv für Gemälde zahlreicher Meister.

Setze dich in ein Café oder Restaurant und sauge das Leben um dich herum auf. Florenz ist ein Meisterwerk und du hast großes Glück hier sein zu dürfen.

Aktivitäten: Freizeit in Florenz
Übernachtung: Hostel Plus Florence (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

16. Tag: Florenz (Italien) – Rom (Italien)

Ihr verlasst das wunderschöne Florenz und reist mit dem Zug in die ewige Stadt Rom. Die Reise hat dich sicher hungrig gemacht, daher nimmt dich dein Guide auf eine inbegriffene Food Tour, bei der das Wasser im Mund zusammenlaufen wird. Erhalte Einblick in die wahre italienische Küche und in den echten Geschmack Italiens auf dieser Gastrotour durch Rom. Ob Pasta, Tiramisu, Gelato oder andere Gerichte, die du schon immer probieren wolltest, heute tauchst du komplett in die italienische Kultur ein. Gesättigt und glücklich geht’s anschließend auf einen Orientierungsspaziergang durch das Zentrum der italienischen Hauptstadt. Ihr besucht den Petersplatz in der Vatikanstadt. Er wurde im 17. Jahrhundert von Bernini errichtet und liegt quasi dem Petersdom zu Füßen. In der Mitte des Platzes steht ein ägyptischer Obelisk, der während der Herrschaft von Kaiser August von Ägypten nach Rom gebracht wurde.

Die Spanische Treppe ist ein beliebter Treffpunkt. Die Treppe verbindet die Kirche Trinita die Monti mit der darunterliegenden Piazza di Spagna (Spanischer Platz) und erstrahlt in farbenfroher Barockarchitektur aus dem 18. Jahrhundert. Mische dich unter die Leute oder steige die 136 Stufen hinauf.

Der Trevi-Brunnen wurde über eine alte Wasserquelle erbaut und erhielt seinen Namen durch die drei Straßen (tre vie), die sich an diesem weltberühmten Brunnen überschneiden. Seit dem 18. Jahrhundert steht dieses aus Travertin gemeißelte Meisterwerk an diesem Platz. Werfe eine Münze hinein und ein paar Posts hinaus in die Welt von diesem wundervollen Ort.

Nun weißt du, wo sich was befindet und kannst deiner eigenen Nase nach durch die Straßen und das Nachtleben der Stadt ziehen.

Aktivitäten: Zugfahrt von Florenz nach Rom, Food Tour durch Rom, geführte Orientierungs-Spaziergang durch das Zentrum Roms, Freizeit in Rom
Übernachtung: Generator Rome Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

17. Tag: Rom (Italien)

Die ewige Stadt gehört dir. Gärten, Museen, weltberühmte Bauwerke, bedeutende Orte, Restaurants mit feinster italienischer Küche und unnachahmliches italienisches Gelato. An deinem freien Tag in Rom kommst du voll auf deine Kosten. Du kannst das beeindruckende Kolosseum besuchen, die Stätte der Gladiatorenkämpfe aus längst vergangener Zeit. Schlendere über das Forum Romanum, eine der wichtigsten römischen Ruinen in ganz Italien. Das Pantheon ist eines der berühmtesten Gebäuden Roms. Es wurde im Jahr 14 n. Chr. fertiggestellt und hat bis heute die größte unbewehrte Betonkuppel der Welt. Es zählt zu den am besten erhaltenen antiken römischen Gebäuden überhaupt.

Das mittelalterliche Stadtviertel Trastevere ist einen Besuch wert. Überquere dafür den Tiber, um dieses malerische Viertel zu erreichen und den Menschenmassen zu entfliehen. Hier erhältst du einen Einblick ins Leben der Einheimischen.

Besuche den Vatikan. Hier kannst du eigentlich den ganzen Tag verbringen. Bewundere den Petersplatz und alles um ihn herum, bestaune die imposante Basilika und die aufwendigen Deckenmalereien in der Sixtinischen Kapelle. Es mag das kleinste Land der Welt sein aber das Museum gehört zu den größten mit fantastischen Skulpturen und Galerien. Wenn du Kunst und Geschichte magst, dann wirst du es hier lieben.

Egal was du heute tust, Tiramisu, Limoncello oder ein Gläschen Wein sollte unbedingt drin sein.

Aktivitäten: Freizeit in Rom
Übernachtung: Generator Rome Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

18. Tag: Rom (Italien) – Split (Kroatien)

Am Vormittag kannst du noch durch Rom bummeln oder noch ein paar Sehenswürdigkeiten vom deiner Liste abhaken. Danach heißt es „Arrivederci Roma“ und auf in die Toskana. Ihr legt einen Zwischenstopp ein in der Stadt Assisi, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Hier wurde der heilige Franz von Assisi geboren. Seit dem 13. Jahrhundert kommen Pilger hierher. Umrandet von den Hügeln Umbriens, ist Assisi eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte der Welt und einer der faszinierendsten Orten Italiens. Der Aufenthalt in Assisi wird dir in Erinnerung bleiben.

Von Assisi geht’s in die Hafenstadt Ancona. Hier verabschiedet ihr euch von Italien und nehmt die Fähre über Nacht nach Split in Kroatien. Die Kabinen sind reserviert und du kannst es dir gemütlich machen und Storys mit deinen Freunden teilen.

Aktivitäten: Freizeit in Rom am Vormittag, Besuch der historischen Stadt Assisi, Fahrt mit der Fähre über Nacht von Ancona nach Split
Übernachtung: Kabine auf der Fähre (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

19. Tag: Split (Kroatien)

Ein schnelles Frühstück auf der Fähre stärkt dich für den neuen Tag. Dann heißt dich die zweitgrößte Stadt Kroatiens herzlich willkommen. Hier gibt es jede Menge zu besichtigen. Der Komplex des Diokletianpalastes aus dem 4. Jahrhundert umfasste einst Tausende Gebäude, von denen heute noch 220 stehen. Eine schöne Kathedrale befindet sich ebenfalls im Zentrum der Altstadt, das von weißen Steinmauern umschlossen ist. Vom Glockenturm der Kathedrale hat man übrigens die beste Aussicht auf die Stadt. Dein Guide nimmt dich mit auf eine Stadttour durch die Altstadt und zum Diokletianpalast. Der Palast ist eine der imposantesten römischen Ruinen in Europa. Der Bau dauerte über 10 Jahre und wurde aus weißem Stein errichtet, der von der Insel Brač importiert wurde. Der Besuch dieser UNESCO-Welterbestätte ist die perfekte Gelegenheit, mehr über die Geschichte von Split zu erfahren. Danach kannst du den freien Abend genießen. Lasse die Füße und Seele baumeln, während du an der Strandpromenade auf das Mittelmeer hinausblickst. Du kannst im Hostel ein paar Drinks mit deinen Freunden nehmen oder die Stadt unsicher machen. Entdecke tolle Restaurants, Bars und Clubs und feiere mit super netten Einheimischen und feierfreudigen Touristen.

Aktivitäten: Einreise nach Kroatien, geführte Stadtbesichtigungstour durch Split, Freizeit in Split
Übernachtung: Goli Bosi Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

20. Tag: Split (Kroatien)

Split ist zu schön um es voreilig zu verlassen, daher bleibt ihr noch einen weiteren Tag hier. Tue worauf du Lust hast. Du kannst entlang der Riva-Promenade entlang schlendern mit ihren Palmen, farbenfrohen Gebäuden und einem atemberaubenden Ausblick auf die Adria. Erklimme den Marjan Hügel, auf den unterschiedlichen Wanderwegen zum Gipfel führen. Ein Ausflug zur Festung Klis lohnt sich. Von hier aus bietet sich dir ein herrlicher Panoramablick über die Dalmatinische Küste und ist zudem der Drehort von Meereen bei Game of Thrones.

Wenn du Kunst magst, dann solltest du die Mestrovic Galerie besuchen und dir die unglaublichen Skulpturen des kroatischen Künstlers und Architekten Ivan Meštrović ansehen. Die Galerie ist von Innen und Außen sehenswert, denn sie befindet sich in einer von Meštrović als Sommerhaus entworfenen Villa mit Blick auf einen wundervollen Garten, in dem weitere Skulpturen ausgestellt sind und von einer frischen Meeresbrise gestreichelt werden.
Sonne, Meer und Entspannung findest du am lokalen Strand Bacvice. Auch wenn der Strand mit Liegestühlen und Sonnenschirmen übersät ist, so ist es dennoch ein toller Ort um zu chillen und zu baden.

Aktivitäten: Freizeit in Split
Übernachtung: Goli Bosi Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

21. Tag: Split (Kroatien) – Korčula (Kroatien)

Heute kannst du deine Freunde und Familie so richtig neidisch machen mit einem Katamarantrip auf die Insel Korčula. Blaues Wasser, Wind in den Haaren, herrlicher Sonnenschein und zerklüftete Küsten verzaubern dich. Beim Ausflug auf die Insel Korčula schlenderst du durch die Gassen der befestigten dalmatischen Stadt, die als Geburtsort Marco Polos gilt. Tauche ein in die Geschichte der Insel und bewundere die grüne Natur um dich herum. Abenteuerlustige kommen hier auch auf ihre Kosten, denn die Insel ist auch bekannt für ihre Höhlen und einsamen Buchten. Dein Guide nimmt dich mit auf einen Rundgang durch Korčula Stadt und zeigt euch die Highlights. Ihr seht euch die alte Stadtmauer an, das Geburtshaus von Marco Polo und die Markuskathedrale. Am Abend kannst du es dir in einem der vielen tollen Restaurants gemütlich machen und dir feine Leckereien schmecken lassen bei einem Glas Wein oder einem lokalen Bier.

Aktivitäten: Segeltour auf einem Katamaran zur Insel Korčula, Ausflug auf die Insel Korčula mit Stadtbesichtigung von Korčula Stadt, Freizeit auf der Insel Korčula
Übernachtung: Dragan´s Den Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

22. Tag: Korčula (Kroatien) – Dubrovnik (Kroatien)

Kennst du die Halbinsel Pelješac? Falls nicht, dann wird es Zeit dieses Juwel kennenzulernen. Verabschiede dich von Korčula. Mit dem Boot geht es in Richtung zum Dorf Orebic. Von hier aus geht es mit einem Privatfahrzeug weiter nach Ston. Die Pelješac Region ist bekannt für ihren Rotwein – angeblich soll es gar der beste von Kroatien sein. Beim Besuch von Ston wandert ihr auf der Ston-Mauer von Ston nach Mali Ston (5,5 km). Ston ist berühmt für die Salzherstellung und die besten Austern in Europa. Nach dem Spaziergang kannst du in ein Restaurant einkehren und dich selbst vom besten Wein und den leckersten Austern überzeugen. Mit vollem Magen und einem Lächeln auf dem Gesicht bewältigt ihr auch den letzten Abschnitt des Weges nach Dubrovnik. Gemeinsam mit eurem Guide unternehmt ihr eine Erkundungstour durch die Altstadt von Dubrovnik. Vom Haupttor lauft ihr über die Hauptstraße „Stradun“ einmal quer durch die Altstadt. Dubrovniks Altstadt gehört bereits seit 1979 zur Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Hier befinden sich einige Drehorte für die weltbekannte Serie „Game of Thrones“. Euer Guide führt euch zur Kathedrale von Dubrovnik, der Festung Lovrijenac und einem Franziskanerkloster. Danach kannst du das magische Flair dieser fantastischen Stadt genießen. Wenn du Lust auf besondere Aussichten hast über die Stadt, dann ist ein Rundgang auf der Stadtmauer höchstempfehlenswert.

Aktivitäten: Besuch der Halbinsel Pelješac und der Stadt Ston mit einem Spaziergang über die Ston-Mauer, geführte Besichtigungstour durch die Altstadt von Dubrovnik, Freizeit in Dubrovnik
Übernachtung: Hostel 365 Dubrovnik (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

23. Tag: Dubrovnik (Kroatien)

Keine neue Location, sondern ein voller Tag in Dubrovnik. Das ist klasse! Bewundere eine der schönsten Küsten der Welt, unternehme einen Rundgang um die Altstadt auf der Stadtmauer, wandere rauf zur Minčeta Burg, der höchsten Festung in Dubrovnik, die nur über die Stadtmauer zugänglich ist. Sieh dir die Drehorte von Game of Thrones an – zahlreiche lokale Guides bieten Touren zu den Drehorten in der Stadt an – und lasse den Drachen in dir raus. Badegelegenheiten gibt es hier auch jede Menge. Schnappe dir ein Handtuch, werfe dich in deine Badesachen und kühle dich im herrlichen Meerwasser ab. Du kannst auch eine Kajaktour um die Altstadt herum machen und die mächtigen Gemäuer vom Wasser aus bestaunen. Den Tag kannst du wunderbar ausklingen lassen in einer Bar auf den Klippen mit Blick auf den traumhaften Sonnenuntergang. So könnte dein perfekter Tag aussehen.

Der Rektorenpalast stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist heute ein kulturhistorisches Museum mit einer beeindruckenden Geschichte. Ein Besuch lohnt sich allemal, denn er bietet eine architektonische Mischung aus Renaissance und Gotik und diente ursprünglich als Sitz des Rektors von Dubrovnik und wurde im 16. Jahrhundert zu einem Treffpunkt für Händler und Bürger der Republik. Im Atrium steht eine Statue von Miho Pracat, einem Händler, dem die Stadt einen großen Teil des Reichtums zu verdanken hat. Schlendere durch die Galerien, die voller Gemälde, Skulpturen und Möbel aus Kroatiens vergangener Zeit stecken. Heutzutage wird der Innenhof für Musik- und Kulturaufführungen genutzt und gerne auch für Filmaufnahmen, wie z.B. Game of Thrones.

Kroatien hat sich seine Unabhängigkeit hart erkämpft. Zum Gedenken an diesen Krieg von 1991-1995 wurde dieses Museum erschaffen, dass sich in einem Flügel des Fort Imperial befindet auf dem Gipfel des Berges Srd. Hier kannst du entweder hinaufwandern oder bequem mit der Seilbahn hinauffahren und die spektakulärste Aussicht über die Dächer der Altstadt und die Küste genießen.

Aktivitäten: Freizeit in Dubrovnik
Übernachtung: Hostel 365 Dubrovnik (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

24. Tag: Dubrovnik (Kroatien) – Kotor (Montenegro)

Neuer Tag, neues Land. Ihr verlasst Kroatien und reist nach Montenegro. Montenegro ist mehr als ein Geheimtipp. Freue dich auf wunderschöne Orte und eine atemberaubende Landschaft. Zunächst besucht ihr die malerische Küstenstadt Perast mit prachtvollen Gebäuden, Kirchen wie aus einem Märchenbuch und einer romantischen Uferpromenade. Danach geht’s weiter zum heutigen Ziel, der mittelalterlichen Stadt Kotor. Sowohl die Stadt, mit ihren historischen Bauwerken, als auch die gesamte Bucht von Kotor gehören seit 1979 zum UNESCO Weltkultur- und Naturerbe. Hier findest du eine top-erhaltene Altstadt vor, in der du dich in die Vergangenheit versetzen kannst. Liebevolle Restaurants, Geschäfte, Boutiquen und Kirchen gibt es in der Altstadt zu entdecken. Die Sankt-Tryphon-Kathedrale solltest du gesehen haben. Für einen atemberaubenden Ausblick sollten du den Aufstieg zum Castle of San Giovanni nicht scheuen. 1.350 Stufen führen hinauf zur Burg entlang der steilen Festungsmauern. In den Sommermonaten kann es sehr voll und heiß werden. Nehme also ausreichend Wasser mit und ziehe feste Schuhe an. Dein Guide zeigt euch einige Highlights von Kotor bei einem Rundgang durch die Altstadt, mit der Sankt-Tryphon-Kathedrale und dem berühmten Uhrturm. Erkunde danach Kotor in eigenem Tempo und genieße das mediterrane Flair in einer Bilderbuch Kulisse mit der venezianischen Festung über dir thronend.

Wenn du möchtest, dann halte dich an deinen Guide, der dir einige Geheimtipps in Kotor zeigen kann, um deinen Aufenthalt so richtig unvergesslich zu gestalten.

Aktivitäten: Einreise nach Montenegro, Besuch der Küstenstadt Perast, geführter Stadtrundgang in Kotor, Freizeit in Kotor
Übernachtung: Old Town Kotor Hostel (oder ähnliche Unterkunft)

25. Tag: Kotor (Montenegro)

Heute kannst du dich auf die schönsten Aussichten und ein magisches Erlebnis freuen. Bei Sonnenaufgang, wenn es noch nicht so heiß ist, unternimmst du eine Wanderung auf die Festung Sveti Ivan. Die mittelalterlichen Stufen führen dich Schritt für Schritt hinauf und es werden sicher ein paar Schweißperlen die Stirn hinuntertropfen und nach einer Stunde etwa hast du es auch geschafft. Oben angekommen, hat sich die Mühe gelohnt, denn der Ausblick über die Altstadt, den Hafen und die Bucht von Boka Kotorsha ist einfach unglaublich. Danach gehört der Tag dir. Erkunde Kotor oder kühle dich im Meer ab und relaxe am Strand. Hier sind ein paar Ideen für deine Zeit in Kotor.

Leihe dir ein Seekajak und begib dich hinaus aufs Wasser, um diese wunderschöne Gegend kennen und schätzen zu lernen. Beginne die Tour vor den Toren der alten Stadtmauer und paddel die Küste entlang. Genieße den Ausblick vom Wasser und erhole dich bei einem kühlen Getränk in einer Beach Bar.

Du kannst an einem optionalen Inlands-Ausflug teilnehmen nach Tivat, der Zwillingsstadt von Kotor und zur Stadt Cetinje, sowie dem Nationalpark Lovcen. Diese Tour ist die perfekte Gelegenheit das Hinterland kennenzulernen und die abwechslungsreiche Umgebung und die historische Architektur Montenegros zu sehen.

In Kotor kannst du das Maritime Museum besuchen und die Geschichte, Kultur und die lebendigen Artefakte erkunden, die das moderne Kotor mit seinen jahrhundertealten Marinetraditionen verbinden. Erfahre mehr über die Boka Marines, eine Bruderschaft von Seeleuten und Seefahrern, die dem Schiffbau auf dem Balkan zum Erfolg verhalfen.
Falls du Katzen liebst, dann solltest du das Katzenmuseum in Kotor besuchen, das diesen süßen Vierbeinern gewidmet ist.

Wenn du Lust hast die Umgebung zu Fuß zu erkunden, dann kannst entlang der Fjorde an der Nordgrenze entlangwandern und dabei herrliche Panoramablicke über die Bucht werfen. Das Ziel der Wanderung ist das malerische Fischerdorf Donji Stoliv. Diese Route führt über meist flaches Gelände und ist körperlich nicht herausfordernd.

Etwas aufregender ist die Wanderung auf den Krstac-Pass, der 940 Meter über der Altstadt liegt und auch „Die Leiter von Kotor“ genannt wird. Es gibt keine schönere Belohnung für den Aufstieg als die fantastische Aussicht, die du hier erhältst. Lade deine Kamera für traumhafte Bilder und fülle die Wasserflaschen für deinen Durst.

Aktivitäten: Wanderung auf die Festung Sveti Ivan in Kotor, Freizeit in Kotor
Übernachtung: Old Town Kotor Hostel (oder ähnliche Unterkunft)

26. Tag: Kotor (Montenegro) – Tirana (Albanien)

Entlang der montenegrinischen Küste geht es heute nach Tirana in Albanien. Auf dem Weg macht ihr einen Halt in Sveti Stefan, das du sicher schon auf Fotos oder bei Pinterest und Insta gesehen hast. Dieses Dorf aus dem 15. Jahrhundert erhebt sich auf einer winzigen Insel auf dem Meer und bietet eine romantische Kulisse. Ihr schlendert durch die gepflasterten Gassen, werft einen Blick in die üppigen Innenhöfe und seid vom umwerfenden Meer umgeben. Die Gebäude auf dieser Insel sind teilweise ein Luxusresort und gehört zu den luxuriösesten Hotels in Europa. Vertrete dir die Beine und erkunde die Insel.

Danach geht’s weiter zum delfinförmigen Skutarisee an der Grenze zwischen Montenegro und Albanien. Der See liegt im Skadar See Nationalpark ist ein wildes Wunder und ein Paradies vor allem für Vögel. Der See ist der größte der Balkanregion. Nutze die Zeit, um die Natur, Landschaft, Inseln mit Klöstern und die reizenden Dörfer entlang des Ufers zu erkunden.

Nach diesem Ausflug in die Natur, erreicht ihr euer Tagesziel Tirana. Die Hauptstadt Albaniens hat einiges zu bieten, deshalb nimmt dein Guide euch gleich mit auf einen Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Albaniens Hauptstadt steckt voller farbenfroher Architektur aus den osmanischen, faschistischen und sowjetischen Epochen und die Zeugen der Vergangenheit, in Form von Schutzbunkern, sind überall in der Stadt zu finden. Ihr besucht unter anderem den Skanderbeg-Platz und Bunk’Art, das ein unterirdisches Kunst- und Geschichtsmuseum ist und sich in einem Bunker aus dem Kalten Krieg befindet. Allein die Anreise zu diesem Museum ist ein Erlebnis, da du durch einen langen, dunklen Tunnel in diese riesige unterirdische Bunkeranlage gelangst. Dieser Bunker wurde in den 1970er Jahren für die politische Elite Albaniens erbaut. Heute beherbergt er verschiedene Ausstellung zur modernen Geschichte Albaniens und zeitgenössische Kunstwerke. Danach hast du Zeit diese elektrisierende Stadt zu erkunden und ins großartige Nachtleben in der City einzutauchen.

Aktivitäten: Besuch der berühmten Insel Sveti Stefan, Besuch des Skadarsee Nationalparks, Einreise nach Albanien, geführte Besichtigungstour durch Tirana, Freizeit in Tirana
Übernachtung: Art Hostel Tirana (oder ähnliche Unterkunft)

27. Tag: Tirana (Albanien) – Saranda (Albanien)

Wenn du jemandem vom heutigen Tag erzählst, werden sich alle wünschen, mit dir gereist zu sein. Entlang der Küste nach Saranda finden sich mehrere traumhafte Strände, die danach schreien besucht zu werden. Dies könnt ihr natürlich nicht ablehnen und macht Halt für einen Strandaufenthalt am türkisblauen Wasser der Adria. Nach der Abkühlung geht’s in das märchenhafte Bergdorf Gjirokastra. Dein Guide führt dich über die Kopfsteinpflasterstraßen der Altstadt und zeigt euch, weshalb man diesen Ort lieben muss. Anschließend geht es weiter zur natürlichen Karstquelle Syri i Kaltër (Blaues Auge). Dies ist die wasserreichste Quelle Albaniens mit dem blauesten und klarsten Wasser, das du dir vorstellen kannst. Die Quelle befindet sich in einem Naturschutzgebiet und war früher nur für hochrangige Politiker der Kommunismus-Ära zugänglich. Nimm dir Zeit um die Gegend zu erkunden und genieße die spektakuläre Natur.

Am frühen Abend erreicht ihr den Badeort Saranda an der Albanischen Riviera. Die Stadt ist schön gelegen zwischen Hügeln und dem Meer und hat eine weitreichende Geschichte. Nach dem Einchecken in eurem Hostel kannst du mit der Gruppe einen abendlichen Spaziergang entlang der Strandpromenade unternehmen und das Flair der Stadt einsaugen.

Aktivitäten: Besuch des Bergdorfes Gjirokastra, Besuch der Wasserquelle Syri i Kaltër (Blaues Auge), Freizeit in Saranda
Übernachtung: Hostel Hasta la Vista Saranda (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

28. Tag: Saranda (Albanien) – Korfu (Griechenland)

Das Reisen kann manchmal anstrengend sein, denn es gibt sehr viel zu entdecken. Tanke Energie beim Frühstück im Hotel und mache dich dann auf mehr von Saranda zu sehen. Lerne den Ort kennen bei einem gemütlichen Spaziergang über den Hasan-Tahsini-Boulevard, wo dich schöne Strände und coole Bars und Cafés locken. Hier kannst du auch gut Souvenirs für Zuhause finden.

Der Mirror Beach ist nicht weit entfernt und liegt in einer abgelegenen natürlichen Bucht. Schnapp dir ein Taxi, wenn du dich nach einem ruhigen paradiesischen Ort sehnst.

Die Burg Lekuresi ist einen Besuch wert und gibt Einblicke in die osmanische Geschichte. Die Burg wurde im 16. Jahrhundert erbaut von Sultan Süleymani und sollte die Stadt vor den Angreifern beschützen, die von der Küste kamen. Heute eignet sich diese weitläufige Anlage für einen Spaziergang bei dem du in der Ferne die Inseln Korfu und Ksamil erblicken kannst.

Danach wird es Zeit Albanien Lebewohl zu sagen, denn es geht mit der Fähre von Saranda auf die Insel Korfu in Griechenland. Auf Korfu angekommen, kannst du mit deinen Freunden Korfu erkunden und im Hostel Spaß haben.

Aktivitäten: Freizeit in Saranda, Fahrt mit der Fähre von Saranda auf die Insel Korfu (1 Stunde), Einreise nach Griechenland, Freizeit auf Korfu
Übernachtung: Sunrock Hostel Corfu (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

29. Tag: Korfu (Griechenland)

Erwache im Paradies und schaue einem großartigen Tag entgegen. Besuche Korfu-Stadt mit ihren zwei imposanten venezianischen Festungen, deren Mauern die Altstadt vollständig umgeben. Aus gutem Grund gehört die Stadt zum UNSESCO-Weltkulturerbe. Schlendere durch die verwinkelten Gassen aus dem Mittelalter und bewundere den besonderen Charakter der Stadt. Korfu ist geprägt von italienischer Architektur und wurde stark an Venedig angelehnt. Lass dich einfach treiben und erlaufe die Sehenswürdigkeiten der Stadt in eigenem Tempo. Zahlreiche Optionen stehen dir zur Verfügung.

Der Tempel von Artemis aus dem Jahre 580 v. Chr. ist das erste bekannte Beispiel für einen dorischen Tempel aus Stein. Die Ruinen gelten als ein Meilenstein der griechischen Architektur, obwohl viele Säulen des Tempels bereits im Museum untergebracht worden sind.

Der Achilleion-Palast liegt eine halbe Stunde Fahrt von Korfu entfernt. Die 1890 erbaute Palastanlage ist übersät mit Marmorstatuen, Springbrunnen und schön angelegten Gärten mit Blick auf die Küste.

Im Archäologischen Museum kannst du einige der beeindruckenden Artefakte von Korfu besichtigen, darunter Relikte aus der antiken Stadt Korfu, Cassiope, den Gorgonengiebel und den Löwen der Menekrates.

Du kannst dir die Beine vertreten bei einer Wanderung über die malerische Korfu Insel und dir Tipps von deinem Guide holen bezüglich der Wanderrouten.
Eine andere Option ist natürlich, dass du es dir an einem Strand gemütlich machst, die Sonne auf deinen Körper strahlen lässt und hin und wieder die Abkühlung im Meer suchst.

Aktivitäten: Freizeit auf Korfu
Übernachtung: Sunrock Hostel Corfu (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

30. Tag: Korfu (Griechenland)

Weil Korfu so schön ist, bleibt ihr einen weiteren Tag hier. Was du gestern nicht geschafft hast, kannst du heute nachholen. Besuche die Kirche St. Spyridon mit dem höchsten Glockenturm auf den Ionischen Inseln. Lerne einen völlig anderen Lebensstil kennen im Kloster von Paleokastritsa, wo die Mönche auch Oliven anbauen und ihr eigenes Öl pressen. Danach kannst du am herrlichen Strand von Paleokastritsa eine Runde schwimmen oder einfach im warmen Sand chillen. Der Strand liegt am Ende einer langen Bucht mit hohen Felswänden, die ihn vom Rest der Welt abschirmen. Oder du kannst auch auf den schmalen Steg im Süden der Halbinsel Kanoni rausgehen und dir das Kloster Vlacherna ansehen und danach die Strände Canal d’Amour, Mirtiotissa und Issos besuchen. Wandere zur Festung Palaio Frourio für den vielleicht schönsten 360°-Ausblick über Korfu. Deine Freunde zu Hause werden sich wünschen, sie wären auch mitgekommen!

Aktivitäten: Freizeit auf Korfu
Übernachtung: Sunrock Hostel Corfu (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

31. Tag: Korfu (Griechenland) – Meteora (Griechenland)

Die traumhafte Insel Korfu hinter sich zu lassen ist traurig, doch großartige Abenteuer und Orte liegen vor dir. Zunächst geht es mit der Fähre auf das Festland nach Igourmenitsa und von hier aus mit einem öffentlichen Bus weiter nach Kalampaka. Kalampaka liegt direkt neben Meteora. Hier besucht ihr die hängenden Meteora Klöster, die auf Felsspitzen erbaut sind. Der Name Meteora bedeutet übersetzt „in der Luft schweben“ und sagt ziemlich genau das, was man hier vorfindet: heilige, historische Bauwerke auf über 600 Metern Höhe. Ein Bus befördert dich hinauf zu diesem UNESCO-Weltkulturerbe, das in einer Zeit erbaut wurde, in der es noch keine Straßen und Siedlungen in dieser Region gab. 24 Klöster und weitere Gebäude befinden sich insgesamt auf dieser Anlage. Heute sind noch sechs dieser Klöster bewohnt.

Aktivitäten: Fahrt nach Kalampaka, Besuch der Meteora-Klöster
Übernachtung: Hostel Greco (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

32.Tag: Meteora – Delphi

Verabschiede dich von Meteora und Kalambaka mit den griechischen Worten „antio sas“ (auf Wiedersehen) und steuere deinem nächsten Ziel entgegen. Mit einem öffentlichen Bus reist ihr weiter ins weltberühmte Delphi. Nach der Ankunft hast du Zeit zu Mittag zu essen, bevor es mit dem Guide zur historischen Stätte geht. Ihr besucht die antike Stadt Delphi am Fuße des Parnass und erhaltet eine Führung durch diese Ausgrabungsstätte. Diese UNESCO-Weltkulturerbestätte bietet Einblick in alle antiken Gebäude, wie die Schatzkammer, ein Stadion, einen Altar, einen Sportkomplex, eine Pferderennbahn und den Apollo Tempel – die Ausgrabungen finden bis heute statt. Nach und nach gelangen die Funde dieser einst so prunkvollen Stadt wieder ans Tageslicht. Delphi war eine Stadt im antiken Griechenland und ist weltbekannt für ihr Orakel – das Orakel von Delphi. In der Antike galt Delphi als Mittelpunkt der Welt und genoss daher höchstes Ansehen. Du hast Zeit dir alle Ausstellungsstücke im Archäologischen Museum anzusehen und Fotos vom und am Tempel des Apollo zu machen. Du erhältst das volle Kulturpaket mit Tempeln, Ruinen, Göttern und griechischer Mythologie. Delphi ist ein Ort von monumentaler Bedeutung und hat zudem eine nette kleine Bar-Szene. Es bedarf keines Orakels um zu wissen, dass es ein großartiger Tag wird!

Aktivitäten: Fahrt nach Delphi, Besuch der UNESCO-Weltkulturerbestätte in Delphi
Übernachtung: Hotel Castri Delphi (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

33.Tag: Delphi – Athen

Von Delphi nach Athen kannst du dich in den 2 Stunden im Bus zurücklehnen und entspannen. So viele Eindrücke und Erlebnisse gibt es zu verdauen. Doch das größte steht noch bevor – die Hauptstadt Athen. Angekommen in Athen, nimmt euer Reiseleiter euch mit auf einen ausgiebigen Spaziergang mit den Highlights der Stadt wie Parthenon, Zeus-Tempel, Akropolis und vieles mehr.

Die Akropolis ist der wohl bekannteste historische Ort des Landes. Die Stadtfestung sitzt auf einem Hügel und beherbergt zahlreiche antike Gebäude. Seit 1987 gehört die Akropolis zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Danach besucht ihr das Café Shedia, das von G Adventures unterstützt wird. Bei einem Getränk lernst du die Mission dieses tollen Lokals kennen. Das Shedia Home bietet über 150 obdachlosen Menschen eine Beschäftigung und Perspektive. Genieße deinen Aufenthalt hier und erfahre vom Geschäftsführer, die jüngste Geschichte dieser Initiative. Dein Besuch unterstützt die Programme der Organisation – einschließlich dem Café, das Kunstprogramm und das Magazin – die alle dem Support der Gemeinschaft dienen.

Anschließend kannst du mit deinen Freunden losziehen und die letzte Nacht dieser unvergesslichen Europa Tour zelebrieren. Feiert durch die Bars und Clubs Athens und genießt den letzten gemeinsamen Abend.

Aktivitäten: Stadtrundgang durch Athen, Besuch des Shedia Home Café, Freizeit in Athen
Übernachtung: Athens Hawks Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

34.Tag: Athen

Die Zeit ist gekommen um Abschied zu nehmen. So traurig es sein mag, nach solch einer großartigen Zeit, geht man mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Tausche Kotaktdaten und verabrede dich für das nächste Abenteuer.

Hänge doch noch ein paar Tage in Athen dran und erkunde diese Stadt in deinem eigenen Tempo. Es gibt unheimlich viel zu sehen. Gerne unterstützen wir dich bei der Planung weiterer Abenteuer und der Buchung deiner Unterkünfte.

Aktivitäten: Tourende in Athen
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben Weiterlesen

Amsterdam (Niederlande)

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Guide

Deutschland

Inklusive:

– Besuch der Stadt Quedlinburg in Sachsen-Anhalt
– Besuch der Felsformation Teufelsmauer
– Besuch der Stadt Dresden
– Besuch des Königssees in Bayern
– Besuch von Oberammergau in Bayern

Berlin (Deutschland)

Inklusive:

– Orientierungsspaziergang mit Guide in Berlin

Optional:

– Besuch am Brandenburger Tor (gratis)
– Gedenkstätte Berliner Mauer (gratis)
– Besuch im Checkpoint-Charlie-Museum: 13 EUR pro Person
– Besuch im Fernsehturm: 13-23 EUR pro Person

München (Deutschland)

Inklusive:

– geführte Stadtbesichtigungstour durch München

Optional:

– Alte Pinakothek: 7 EUR pro Person
– Bayerisches Nationalmuseum: 7 EUR pro Person
– Besuch im Hofbräuhaus

Prag (Tschechien)

Inklusive:

– Besuch der Prebischtor Felsbrücke
– geführte Stadtbesichtigung in Prag
– Besuch der Stadt Krumau an der Moldau (Cesky Krumlov)

Optional:

– Kommunismus Museum: 150 CZK pro Person
– geführte Stadtbesichtigung durch Prag: 10-20 EUR pro Person
– Besuch des Letná-Biergartens
– Besuch der Malá Strana
– Wanderung auf den Petřín
– Eintritt ins Altstädter Rathaus und Astronomische Uhr: 110-440 CZK pro Person
– Besuch der Prager Burg (Hradčany): 250-350 CZK pro Person
– Besuch des Prager Gettos (Josefov/Jüdisches Viertel): 10-20 EUR pro Person

Wien (Österreich)

Inklusive:

– geführter Orientierungsspaziergang durch Wien

Optional:

– Naschmarkt-Rundgang
– Besichtigung des Stephansdoms (gratis)
– Besuch in der Wiener Staatsoper: 8 EUR pro Person
– Besuch/Führung im Schloss Schönbrunn: 11-15 EUR pro Person
– Besichtigung von Schloss Belvedere: 19 EUR pro Person

Salzburg (Österreich)

Inklusive:

– geführte Stadtbesichtigungstour durch Salzburg

Innsbruck (Österreich)

Inklusive:

– geführte Stadtbesichtigungstour durch Innsbruck

Venedig (Italien)

Inklusive:

– Fahrt durch die spektakuläre Landschaft der Dolomiten
– Besuch des Misurinasses in der Provinz Belluno
– geführte Stadtbesichtigungstour durch Venedig

Optional:

– Panorama Campanile di San Marco: 8 EUR pro Person
– Gallerie dell’Accademia: 12 EUR pro Person
– Besichtigung im Dogenpalast (Palazzo Ducale): 17 EUR pro Person

Florenz (Italien)

Inklusive:

– geführte Stadtbesichtigungstour durch Florenz

Optional:

– Besuch in den Uffizien: 20 EUR pro Person
– Piazza della Repubblica Besuch
– Nationalmuseum Bargello: 16 EUR pro Person
– Besuch des Doms von Florenz (gratis)
– Besuch der Medici-Kapellen: 8 EUR pro Person
– Besuch des Mercato Centrale (Mercato di San Lorenzo)
– Besuch der Ponte Vecchio

Rom (Italien)

Inklusive:

– Food Tour durch Rom
– geführte Orientierungs-Spaziergang durch das Zentrum Roms
– Besuch der historischen Stadt Assisi

Optional:

– Spanische Treppe (gratis)
– Trevi-Brunnen (gratis)
– Besuch im Kolosseum: 24 EUR pro Person
– Besuch des Pantheons
– Besuch in Trastevere
– Besuch des Forum Romanum: 24 EUR pro Person
– Christliche Katakomben: 8 EUR pro Person
– Besuch des Vatikans: 16 EUR pro Person

Split (Kroatien)

Inklusive:

– geführte Stadtbesichtigungstour durch Split

Optional:

– Führung durch den Diokletianspalast
– Mestrovic-Galerie: 30 HRK pro Person
– Besuch am Strand Bacvice (gratis)
– Besuch des Marjan: 30 EUR pro Person
– Besichtigung der Kathedrale des Hl. Domnius: 15-40 HRK pro Person

Insel Korčula (Kroatien)

Inklusive:

– Segeltour auf einem Katamaran zur Insel Korčula
– Ausflug auf die Insel Korčula mit Stadtbesichtigung von Korčula Stadt

Dubrovnik (Kroatien)

Inklusive:

– Besuch der Halbinsel Pelješac und der Stadt Ston mit einem Spaziergnag über die Ston-Mauer
– geführte Besichtigungstour durch die Altstadt von Dubrovnik

Optional:

– Rektorenpalast: 70 HRK pro Person
– Museum des kroatischen Unabhängigkeitskriegs: 20 HRK pro Person
– Museum für Kriegsfotografie: 40 HRK pro Person
– Seilbahnfahrt: 150 HRK pro Person
– Kajaktour (Halbtägig): 280 HRK pro Person
– Franziskanerkloster & Museum: 30 HRK pro Person
– Spaziergang auf der Stadtmauer von Dubrovnik: 150 HRK pro Person
– Wanderung auf dem Berg Srdj (gratis)

Kotor (Montenegro)

Inklusive:

– Besuch der Küstenstadt Perast
– geführter Stadtrundgang in Kotor
– Wanderung auf die Festung Sveti Ivan in Kotor
– Besuch der berühmten Insel Sveti Stefan
– Besuch des Skadarsee Nationalparks

Optional:

– Seekajakfahren: 20 EUR pro Person
– Kotor – Tivat Inland Tour: 40 EUR pro Person
– Wanderung nach Donji Stoliv
– Wanderung Die Leiter von Kotor
– Museum Maritimun in Kotor: 4 EUR pro Person

Tirana (Albanien)

Inklusive:

– geführte Besichtigungstour durch Tirana

Saranda (Albanien)

Inklusive:

– Besuch des Bergdorfes Gjirokastra
– Besuch der Wasserquelle Syri i Kaltër (Blaues Auge)

Optional:

– Burg Lekuresi (gratis)
– Besuch am Mirror Beach
– Besuch der Bucht (gratis)

Insel Korfu

Optional:

– Tempel der Artemis (gratis)
– Schloss Achilleion, Museum und Garten: 10 EUR pro Person
– Strand Mon Repos: 2 EUR pro Person
– Palaio Frourio
– Archäologisches Museum: 3 EUR pro Person
– Wanderungen auf Korfu

Kalambaka / Meteora

Inklusive:

– Besuch der Meteora-Klöster

Delphi

Inklusive:

– geführte Besichtigung der Ruinen von Delphi

Athen

Inklusive:

– geführter Stadtrundgang durch Athen
– Besuch des Shedia Home Café inkl. Getränk in Athen

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zur Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen nur eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort findest du in der Regel viele weitere Optionen.

Tourstart/-ende

Tourstart an Tag 1 der Tour um 18:00 Uhr in Amsterdam (Niederlande)
Tourende an Tag 34 der Tour um ca. 9:00 Uhr in Athen (Griechenland)

Altersbeschränkung: 18 – 35 Jahre

Mahlzeiten
Auf dieser Erlebnisreise erwarten dich kulinarische Sensationen. Jedes der bereisten Länder hat sein eigenes einzigartiges Menü und du hast die Zeit und Freiheit alles durchzuprobieren. Inkludiert ist das Frühstück an 28 Tagen der Tour.

Reiseleiter
Über die gesamte Reisedauer begleitet dich ein sehr erfahrener Reiseleiter, der jeden Tag besonders und abenteuerreich für dich gestaltet. Er kennt sich in allen Orten dieser Tour bestens aus und steht dir für alle Fragen zur Verfügung. Ausgewählte Ausflüge werden von lokalen Guides geleitet, die dir die einheimische Kultur aus erster Hand nahebringen und dir die besten Locations zeigen. Jedes Team-Mitglied ist freundlich, schlau, lustig und darauf aus, diese Reise zur besten deines Lebens zu machen.

Unterkünfte
Du übernachtest auf dieser Tour 32 Nächte in ausgewählten einfachen, sicheren und sauberen Hostels. Die Unterkünfte sind hip und belebt und befinden sich in exzellenter zentraler Lage. Dies gibt dir die Möglichkeit das Meiste aus deiner Zeit zu machen und Sehenswürdigkeiten sowie das Nachtleben ideal auszukosten.

Die Unterkünfte bieten i.d.R. Mehrbettzimmer (üblicherweise 6-8 Personen/Betten pro Zimmer). Es gibt Zimmer mit gemischt geschlechtlicher Zuteilung oder nur für Frauen. Ein Upgrade auf ein Zweibettzimmer kann angefragt werden. Upgrade Buchungen sind gegen einen Aufpreis möglich.

Transport
Der Transport auf dem Wasser findet mit einer Fähre und per Boot statt. Die Transfers von und zu den Unterkünften und Sehenswürdigkeiten erfolgen mit öffentlichen Bussen, Zügen, sowie privaten Transfers.

Fitness-Faktor: Leicht
Diese Tour verlangt keine besonderen Fitnessvoraussetzungen. Es erwarten dich leichte Spaziergänge und Wanderungen, die für fast alle Fitnessniveaus geeignet sind. Es gibt keine großen körperlichen Herausforderungen.

Auslandskrankenversicherung
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Informationen zur Einreise
Hier findest du die aktuellen Informationen zur Einreise in die Länder dieser Tour – Niederlande, Tschechien, Österreich, Italien, Vatikan, Kroatien, Montenegro, Albanien und Griechenland auf der Seite des Auswärtigen Amtes:

Niederlande Reise- und Sicherheitshinweise

Österreich Reise- und Sicherheitshinweise

Tschechische Republik Reise- und Sicherheitshinweise

Italien Reise- und Sicherheitshinweise

Vatikan Reise- und Sicherheitshinweise

Kroatien Reise- und Sicherheitshinweise

Montenegro Reise- und Sicherheitshinweise

Albanien Reise- und Sicherheitshinweise

Griechenland Reise- und Sicherheitshinweise

Es liegt in deiner alleinigen Verantwortung, korrekte Reisedokumente mit dir zu führen.

Information zu ähnlichen Touren
Diese Tour kannst du auch in kürzeren Abschnitten bereisen. Im Folgenden siehst du die unterschiedlichen Bausteine:

Zentraleuropa – preiswert reisen für junge Leute

Mitteleuropa für junge Leute – preiswert reisen von Amsterdam nach Rom

Europa Erlebnistour – preiswert reisen von Amsterdam nach Dubrovnik

Einen Monat durch Europa – Erlebnisreise für junge Leute

Dalmatinische Küste Erlebnisreise – von Rom nach Dubrovnik

Erlebnisreise durch West- und Mitteleuropa – von München nach Rom

Südeuropa für junge Leute – von Dubrovnik nach Korfu

Europa total – von den Alpen bis ins antike Griechenland

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken