Überblick

Wow, wow, wow! Anders lässt sich Grönland nicht beschreiben. Abenteurer und Naturliebhaber kommen in Grönland ganz auf ihre Kosten. Imposante Eisberge, schier unendliche Gletscherlandschaften und beeindruckende Fjorde erwarten dich auf der größten Insel der Welt.

Dein Grönland Urlaub beginnt am Regionalflughafen im isländischen Reykjavik und an ausgewählten Terminen alternativ auch in Kopenhagen. Per Flugzeug reist du nach Narsarsuaq. In den kommenden Tagen bist du fast ausschließlich per Zodiac, Boot oder zu Fuß unterwegs. Grönland ist nach der Antarktis die bevölkerungsärmste Region der Welt und dementsprechend wenig Straßen gibt es. Die ersten Tage auf deinem Grönland Urlaub verbringst du in und um das Qaleraliq Gletschercamp, wo dich die unberührte Wildnis in den Bann ziehen wird. Verschiedene Wanderungen bringen dich durch die karge Tundra und bei einer Gletschertour mit Steigeisen kommst du den Eismassen so unglaublich nah, dass du dieses Erlebnis garantiert nie wieder vergessen wirst.

Über die kleine Stadt Narsaq führt dich dein Grönland Abenteuer durch ein komplexes Fjordsystem zu den Thermalquellen von Uunartoq. Mit etwas Glück kannst du auf dem Weg Wale beobachten. Ein weiteres Highlight wartet auf dich: der Tasermiut Fjord. An der Südspitze Grönlands wanderst du durch spektakuläre Landschaften und zeltest umgeben von imposanten Bergen.

In der südlichsten Stadt Nanortalik besuchst du das Inuit Freilichtmuseum und lernst mehr über das harte Leben in Grönland. Über Alluitsup Paa geht deine Grönland Reise nach Qaqortoq. Durch den Tunulliarfik Fjord reist du nach Itilleq und wanderst über den „Königspfad“ nach Igaliku, wo die grönländischen Wikinger einst die erste Kathedrale der Insel bauten. In Qassiarsuk gehst du auf Spurensuche der Geschichte. Hier legte einst Erik der Rote an und benannte als erster die Insel „grünes Land“.

Wenn du möchtest, kannst du optional einen Kajak Ausflug in der „Bucht der Eisberge“ – Tasiusaq – unternehmen und den Eismassen ganz nah kommen. Eine letzte Wanderung führt dich durch das Tal der Blumen bis zum Kiattut Gletscher, bevor du von Narsarsuaq zurück nach Reykjavik fliegst.

Und mit etwas Glück kannst du ab Mitte August Nordlichter sehen. Worauf wartest du noch? Komm mit an dein Traumreiseziel und erkunde das faszinierende Grönland.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 15 Tage Grönland Urlaub laut Programm
  • Flüge Regionalflughafen Reykjavik – Narsarsuaq – Regionalflughafen Reykjavik mit Air Iceland
  • alle Transfers in Grönland zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack und Liegematte)
  • Zodiakausrüstung (inkl. Polarjacke und Schwimmweste)
  • 6x Übernachtung in Hostels (Mehrbettzimmer), 5x Übernachtung in Zelten (geteiltes Zweipersonen Zelt), 3x Übernachtung in festinstallierten Zelten (geteilte 4-Bett-Zelte)
  • Mahlzeiten: 14x Frühstück, 13x Mittagessen, 11x Abendessen
  • Steigeisen und Sicherheitsausrüstung
  • Eintritt zum Museum für Inuit Kultur & Traditionen in Nanortalik
  • englischsprachiger Outdoor-Guide und lokale Guides
  • Transportmittel: privates Fahrzeug, Boot, Zodiac, Flugzeug, zu Fuß

Optionale Leistungen

  • Vor- und Nachübernachtung in Reykjavik (zwingend nötig)
  • Flughafentransfers Reykjavik
  • Flughafengebühren Reykjavik – Narsarsuaq – Reykjavik (z.Zt. ca. 165 EUR bis 200 EUR pro Person), an ausgewählten Terminen von Kopenhagen (ca. 200 EUR pro Person)
  • unerwartete Kosten die durch Wetterbedingungen oder Flugverspätung
    entstehen können
  • zweistündige Kanu Tour: ab 85 EUR pro Person (mind. 2 Personen, bitte vorab anmelden)
  • Leihgebühr Schlafsack: ca. 50 EUR pro Person (bitte vorab anmelden)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge nach und von Reykjavik bzw. an ausgewählten Terminen ist auch Kopenhagen möglich (gerne über uns buchbar)
  • bei Abflug an ausgewählten Terminen ab/bis Kopenhagen: Zuschlag 300 EUR pro Person
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Informationen zur Reise

1. Tag: Ankunft in Südgrönland – Qaleraliq Gletschercamp

Vom Inlandsflughafen in der isländischen Hauptstadt Reykjavik startet heute dein Grönland Abenteuerurlaub. Von Mitteleuropa aus ist es praktisch nicht möglich, an einem Tag Grönland zu erreichen. Plane daher bitte einen Extratag für deine Anreise nach Reykjavik ein. Beachte bitte auch, dass der Flug nach Grönland von einem anderen Flughafen startet als dort, wo dein Flug aus dem restlichen Europa ankommt. Sprich, du musst den Flughafen wechseln. Reykjavik ist eine tolle Stadt, vielleicht hast du Lust und Zeit hier gleich noch ein paar Tage vor deiner Grönland Reise zu verbringen. Wir sind dir gerne mit Tipps & Tricks behilflich.

Im grönländischen Narsarsuaq angekommen wirst du schon am Flughafen erwartet. Beim Willkommenstreffen bereitest du deine Ausrüstung vor und die Reiseroute wird noch einmal vom Guide erklärt. Du lernst auch deine Mitreisenden kennen und wenn alle bereit sind, brecht ihr zum Qaleraliq Gletschercamp auf. Bist du bereit für eine atemberaubende Naturkulisse? Ihr fahrt mit dem Boot durch den Tunulliarfik Fjord und du wirst deinen Augen nicht trauen, welche beeindruckende Landschaft dich hier erwartet. Vom Qaleraliq Gletschercamp aus kannst du je nach Reisezeit auf drei Geltscherzungen blicken. Genieße die Aussichten und das knacken der Gletscher. Du übernachtest in 4-Bett-Zelten im festinstallierten Geltschercamp (Schlafsack notwendig). Da du hier mitten in der Natur bist, gibt es keinen Strom im Camp. Denke daran mit vollen Akkus anzureisen. Sehr einfache Toiletten befinden sich außerhalb der Zelte.

Aktivitäten: Willkommenstreffen
Distanz: Flug vom Inlandsflughafen Reykjavik nach Narsarsuaq, Bootsfahrt zum Qaleraliq Gletscher Camp
Transport: Flugzeug, Boot
Übernachtung: Qaleraliq Camp im 4-Bett-Zelt (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Wanderung zum Tasersuatsiaq See und Ausblick auf das Eis

Guten Morgen in Grönland! Zieh dich warm an und begib dich nach draußen, denn du hast die Gelegenheit Karibus (Rentiere) zu sehen. Nach einer Stärkung beim Frühstück schnürst du deine Wanderschuhe und es geht auf zum Tasersuatsiaq See, einem der größten Seen in Südgrönland. Ca. 400 Höhenmeter geht es hoch auf einen Berg, von dem du einen Blick auf die große Polareiskappe werfen kannst. Du siehst sehr wahrscheinlich auch Nunataks – Berge die über das Eis herausragen. Am Nachmittag hast du Zeit zum Entspannen. Wenn du magst, kannst du angeln oder Pilze sammeln oder, wenn du ab Mitte August unterwegs bist, auch Blaubeeren.

Aktivitäten: Wanderung zum Tasersuatsiaq See
Distanz: Wanderung ca. 15 Kilometer, ca. 5 Stunden
Transport: zu Fuß
Übernachtung: Qaleraliq Camp im 4-Bett-Zelt (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Gletscherwanderung

Heute steigst du in ein Zodiac und ihr fahrt entlang der Gletscherfronten. Hier kannst du den Klimawandel deutlich sehen. Ursprünglich gab es eine Gletscherfront, jetzt sind es drei Teile. Ihr legt an und beginnt eure Gletscherwanderung. Mit Steigeisen (werden gestellt) geht es über Gletscherspalten und durch Eishöhlen. Ein erfahrener Bergführer begleitet die Gletscherwanderung. Tauche ein in diese abenteuerliche und absolut beeindruckende Welt aus Eis.

Aktivitäten: Gletscherwanderung
Distanz: Wanderung ca. 3 Kilometer, ca. 3 bis 4 Stunden
Transport: Zodiac, zu Fuß
Übernachtung: Qaleraliq Camp im 4-Bett-Zelt (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Narsaq

Es heißt heute Abschied nehmen vom Camp. Mit dem Zodiac fahrt ihr zwischen riesigen Eisbergen nach Narsaq, der drittgrößten Stadt Südgrönlands (ca. 1500 Einwohner). Dort angekommen bezieht ihr eure Zimmer und habt dann Freizeit um die Stadt zu erkunden. Wie wäre es mit einem Besuch im Museum, das über die Wikingerzeit berichtet? Oder schlender über den Inuit Markt. Narsaq wurde erst 1959 gegründet und ist die jüngste Stadt Grönlands.

Aktivitäten: Freizeit in Narsaq
Distanz: Bootstransfer vom Camp nach Narsaq
Transport: Zodiac
Übernachtung: Kayak Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

5. Tag: Saarloq & heiße Quellen von Uunartoq

Per Boot geht es durch die äußeren Schären Richtung Saarloq. Das kleine Dorf liegt in einer malerischen Gegend, ist aber fast verlassen. Ihr legt einen kurzen Stopp ein und macht einen Spaziergang durch die Umgebung. Am Nachmittag fahrt ihr weiter mit dem Boot zur Insel Uunartoq. Das komplexe System der Fjorde das ihr durchquert, erinnert ein bisschen an Schottland, gekrönt von Eisbergen. Bei der Siedlung Alluitsup Paa stehen die Chancen gut, mit etwas Glück Wale zu sehen. Auf Uunartoq angekommen, macht ihr euch auf den Weg zu den einzigen Thermalquellen Grönlands. Tauche ein in ein warmes und entspanntes Bad. Ihr übernachtet in Zelten.

Aktivitäten: Besuch der Thermalquellen
Transport: Boot
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Tasiusaq und Kuusuaq River Camp

Dein Grönland Abenteuer geht weiter nach Tasiusaq. Das Dorf hat heute 80 Einwohner und war vor ca. 140 Jahren ausgestorben, da damals alle Einwohner verhungert sind. In den 1930er Jahren besiedelten Nachkommen und Familien der ehemaligen Bewohner das Dorf erneut. Du findest hier eine spektakuläre Landschaft vor. Eine Wanderung mit alpinen Aussichten führt euch zum Kuusuaq Fluss, wo ihr heute wieder in Zelten übernachtet. Der Kuusuaq Fluss ist ein beliebter Lachsfluss in Südgrönland.

Aktivitäten: Wanderung von Tasiusaq zum Kuusuaq Fluss
Distanz: Wanderung ca. 13 Kilometer, ca. 4 bis 5 Stunden
Transport: Boot, zu Fuß
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: beeindruckender Tasermiut Fjord

Bist du bereit für ein weiteres Highlight auf deinem Grönland Trip? Der Tasermiut Fjord ist einer der schönsten Fjorde der Welt und das kommt nicht von ungefähr. Per Zodiac fahrt ihr durch den Fjord und bestaunt die Gipfel, die links und rechts emporragen.
Besonders beeindruckend ist der Tasermiut Gletscher, der auf nur drei Kilometern Länge, aus 1.400 Metern Höhe abfällt und den Gletscher in einen spektakulären, mächtigen Eiswasserfall verwandelt. Ihr übernachtet im Camp am Fuße des Berges Ulamertorsuaq, der besonders für seine Westwand berühmt ist, eine der steilsten und größten Granitwände der Welt.

Aktivitäten: Bootsfahrt durch den Tasermiut Fjord
Transport: Zodiac
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8. Tag: Nalumasortoq

Du brichst mit deinen Mitreisenden zu einer mittelschweren Wanderung zum Fuß des Nalumasortoq auf. Die glatten Zwillingswände des Nalumasortoq ziehen Kletterer aus aller Welt an. Von einem Aussichtspunkt kannst du die Südwand des Ketil und die Nordwand des Ulamertorssuaq sehen. Wenn du magst, kannst du den Abend im Camp zum Fischen oder Muscheln sammeln nutzen. Vom Camp aus hast du auch eine sehr gute Aussicht auf die Westwand des Ulamertorssuaq und auf die untergehende Sonne.

Aktivitäten: Wanderung
Distanz: Wanderung ca. 10 Kilometer, ca. 6 Stunden
Transport: zu Fuß
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Ulamertosuaq

Heute steht ein Trekking zum Fuße der Ulamertosuaq Westwand auf dem Programm. Diese Wand wurde als die beste arktische „Bigwall“ und als eine der zehn besten Kletterwände der Welt bewertet. Staunen ist hier vorprogrammiert!

Aktivitäten: Wanderung
Distanz: Wanderung ca. 7 Kilometer, ca. 4 bis 5 Stunden
Transport: zu Fuß
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Nanortalik

Mit dem Boot fahrt ihr zur südlichsten Stadt Grönlands, nach Nanortalik. Die Stadt hat ca. 2300 Einwohner, was für grönländische Verhältnisse viele Einwohner sind. In Nanortalik kannst du das Freilichtmuseum für Inuit Kultur besuchen und in diese beeindruckende Lebensweise eintauchen. Nutze den restlichen Tag, um durch die Stadt zu schlendern.

Aktivitäten: Freizeit in Nanortalik
Transport: Boot
Übernachtung: Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

11. Tag: Alluitsup Paa und Qaqortoq, Hauptstadt von Südgrönland

Weiter geht es in deinem Grönland Urlaub per Boot nach Alluitsup Paa. Das Jagd- und Fischerdorf liegt direkt am offenen Meer. Anschließend geht es weiter in die Hauptstadt Südgrönlands, nach Qaqortoq. Die Stadt mit ca. 3000 Einwohnern wurde im Jahr 1775 gegründet und wird oft als charmanteste Stadt Grönlands bezeichnet. Mach dir davon selbst ein Bild und unternimm einen Spaziergang durch Qaqortoq. Hier gibt es auch den einzigen Brunnen in ganz Grönland.

Aktivitäten: Freizeit
Distanz: Bootsfahrt über Alluitsup Paa nach Qaqortoq
Transport: Boot
Übernachtung: Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

12. Tag: Igaliku & Qassiarsuk UNESCO-Weltkulturerbe – Qoorooq-Gletscher

Heute steht ein ganz besonderer Ausflug auf dem Programm. Mit dem Boot fahrt ihr durch den Tunulliarfik Fjord nach Itilleq. Weiter geht es zu Fuß auf einer leichten Wanderung über den so genannten „Königspfad“ bis zur kleinen Inuit Siedlung Igaliku. Hier leben ca. 40 Menschen und das Gebiet wurde als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnet. Im Mittelalter lag an der Stelle von Igaliku der Ort Gardar. Die grönländischen Wikinger bauten hier eine Kathedrale, die mit 27 Metern Länge und 16 Metern Breite für das damalige Grönland ungewöhnlich groß war. Die Ruinen der Kathedrale kannst du heute besichtigen.

Am Nachmittag macht ihr euch auf den Weg nach Qassiarsuk. Unterwegs geht es durch den Qooroq-Fjord, einen der aktivsten Gletscher Südgrönlands. Links und rechts türmen sich Eisberge auf und es gibt einen Punkt an dem der Fjord nicht mehr navigierbar ist. Staune über die gigantischen Eismassen und schieß tolle Fotos!

Vor rund 1000 Jahren erreichte Erik der Rote mit seiner Wikingergruppe die Bucht in der heute Qassiarsuk liegt. Der Erzählung nach erinnerte die Gegend Erik den Roten an seine Kindheit in Westnorwegen. Die Wikinger ließen sich nieder und bauten Landwirtschaft und insbesondere Schafzucht auf.

Aktivitäten: Wanderung
Distanz: Wanderung ca. 9 Kilometer, ca. 3 Stunden
Transport: Boot, zu Fuß
Übernachtung: Leif Eriksson Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

13. Tag: Tasiusaq & Sermilik-Fjord

Bist du bereit für noch mehr gigantische Eismassen?
Es geht heute zu den Tasiusaq Bauernhöfen am Sermilik-Fjord. Dieser Fjord ist beinahe durchgehend von Eisbergen des nahen Gletschers Eqaloruutsit blockiert. Einfach nur wow!

Optional kannst du hier eine zweistündige Kanu Tour unternehmen und an den Eisgiganten entlang paddeln. Ein ganz besonderes Erlebnis.

Auf dem Rückweg nach Qassiarsuk besucht ihr die alten Wikingerruinen. Hier kannst du auch ein rekonstruiertes Wikingerhaus und eine kleine rekonstruierte Inuit Wohnung bestaunen.

Aktivitäten: Wanderung zu den Tasiusaq Bauernhöfen
Transport: zu Fuß
Übernachtung: Leif Eriksson Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

14. Tag: Blumental & Kiattut Gletscher

Am Vormittag überquert ihr den Fjord in Richtung Narsarsuaq und nach einem kurzen Transfer mit dem Auto macht ihr eine Wanderung durch das Blumental. Ihr wandert bis ihr den beeindruckenden Kiattut Gletscher sehen könnt. Was für eine atemberaubende Gegend!
Am Abend genießt ihr ein traditionelles grönländisches Abendessen. Und ob du es glaubst oder nicht, dies ist leider schon dein letzter Abend in Grönland.

Aktivitäten: Wanderung
Distanz: Wanderung ca. 14 Kilometer, ca. 6 bis 7 Stunden
Transport: Boot, Auto, zu Fuß
Übernachtung: Leif Eriksson Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

15. Tag: Abreise aus Grönland – Reykjavik & Ende des Grönland Urlaubs

Per Zodiac geht deine Grönland Reise zurück nach Narsarsuaq. Du hast noch Freizeit und kannst durch die Stadt schlendern. Abends heißt es Abschied nehmen vom beeindruckenden Grönland. Dein Rückflug geht von Narsarsuaq zum Regionalflughafen Reykjavik. Hier endet dein Grönland Urlaub. Bitte beachte, dass du nicht direkt weiterfliegen kannst. Du benötigst eine Übernachtung in Reykjavik. Oder wie wäre es direkt mit einer Verlängerung deiner Reise in Island? Sprich uns gerne an für unsere Tipps.

Aktivitäten: Freizeit in Narsarsuaq, Abreise nach Reykjavik
Distanz: Zodiac Fahrt nach Narsarsuaq, Flug von Narsarsuaq nach Reykjavik
Transport: Zodiac, Flugzeug
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben Weiterlesen

Tourstart: am Vormittag an Tag 1 der Tour ab Regionalflughafen Reykjavik
Tourende: am Abend an Tag 15 am Regionalflughafen Reykjavik

Informationen zur Anreise

Bitte beachte, dass es nicht möglich ist, an einem Tag von Mitteleuropa nach Grönland zu reisen. Du brauchst zwingend eine Vor- und Nachübernachtung zu deinem Grönland Urlaub in Reykjavik bzw. an ausgewählten Terminen in Kopenhagen. Wir sind dir gerne dabei behilflich.

Bitte beachte, dass der Regionalflughafen von Reykjavik nicht der internationale Flughafen Keflavik ist. Die beiden Flughäfen liegen ca. 50 Kilometer voneinander entfernt.

Generelle Hinweise

Dieser Grönland Urlaub ist eine einzigartige und exklusive Tour und eine Abenteuer- und Entdeckungsreise. Grönland ist ein karges, wildes Land und es sind nur bedingt Infrastrukturen gegeben. Daher kann es durchaus zu logistischen Schwierigkeiten kommen. Der beschriebene Reiseverlauf dient zur Orientierung. Wetter- und Eisverhältnisse, raue See, logistische oder technische Einzelheiten bestimmen den Routenvorlauf und können kurzfristige Änderungen des Programmes erforderlich machen. Du solltest daher für deinen Grönland Urlaub flexibel und aufgeschlossen sein.

Anforderungen

Dieser Grönland Urlaub ist körperlich anspruchsvoll, aber für Reisende mit einer normalen Kondition machbar. Die längste Wanderung geht ca. 5-6 Stunden und auf ca. 600 Höhenmeter. Das Terrain ist einfach zu begehen. Die Gletscherwanderung wird von einem erfahrenen Bergführer geführt und ist für alle geeignet, die körperlich aktiv sind.

Hinweise zu den Übernachtungen

Die Unterbringung im Qaleraliq Gletscher Camp erfolgt in geräumigen und festinstallierten Dome-Zelten (max. 4 Personen pro Zelt) mit einfachen Campingbetten. Während der anderen Zeltnächten übernachtest du in regulären 2-Personen-Zelten auf einfachen Campingplätzen. Die Unterbringung in den Hostels ist im Mehrbettzimmer im eigenen Schlafsack. In Qassiarsuk übernachtest du im Leif Eriksson Hostel, was sich direkt neben dem Wikingerdenkmal befindet. Das Hostel ist sauber und gemütlich, hat eine große Terrasse mit Fjordblick, Mehrbettzimmer, Toiletten und Gemeinschaftsduschen. Die Hostels in Narsaq, Qaqortoq, Nanortalik und Tasiusaq haben untereinander einen ähnlichen einfachen Standard.

Bitte bring einen eigenen Schlafsack mit einem Komfortbereich von –10°C und eine Liegematte mit. Optional kann beides auf Anfrage vorab ausgeliehen werden.

Informationen zum Wetter
Die durchschnittliche Temperatur im Juli liegt bei ca. 15°C, im August bei ca. 5–10°C und im September bei ca. 5–8°C tagsüber und bis zu ca. –5°C in der Nacht.

Informationen zu Nordlichtern
Die beste Jahreszeit um Nordlichter zu sehen ist ab Mitte August. Polarlichter sind ein Naturphänomen und ihr Auftauchen ist wetterabhängig, wir können eine Sichtung nicht garantieren.

Variante ab/bis Kopenhagen

Es ist an folgenden Terminen auch möglich, den Flug ab/bis Kopenhagen (statt Reykjavik) zu buchen:
28.06.2022 – 12.07.2022
12.07.2022 – 26.07.2022
26.07.2022 – 09.08.2022
09.08.2022 – 23.08.2022

Der Aufpreis beträgt 300 Euro zzgl. ca. 200 Euro Flughafengebühren pro Person (die Flughafengebühr in Reykjavik ist ähnlich hoch).

Informationen zur Einreise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Island und Dänemark auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Island Reise- und Sicherheitshinweise
Dänemark Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Tasermiut

Formblatt Tasermiut Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Dänemark, Grönland, Island
Reykjavik
Reykjavik
Dänemark, Grönland, Island
Reykjavik
Reykjavik
Dänemark, Grönland, Island
Reykjavik
Reykjavik
Dänemark, Grönland, Island
Reykjavik
Reykjavik