Überblick

Du liebst das Paddeln in atemberaubender Natur, bist aber noch nicht in den Westfjorden Islands unterwegs gewesen? Hier sind ein paar Argumente, um dies bald zu ändern.

Startpunkt dieses Kajakabenteuers ist in Ísafjörður. Von hier geht es mit der kleinen Passagierfähre hinaus zum abgelegen Naturschutzgebiet Hornstrandir. Ohne große Umschweife wird alles Wichtige in die Boote gepackt und schon befindest du dich auf dem Wasser.

Du beginnst in dieser archaischen Landschaft zu paddeln und wirst umgehend in ihren Bann gezogen. Nur schroffe Berge und die Elemente der Natur umgeben dich, während du dir deinen Weg durch den bisweilen mäßigen Wellengang bahnst.

Im Gebiet von Jökulfirðir (Gletscherfjorde) und in der großen Bucht Ísafjarðardjúp erwarten dich Strecken über das offene Gewässer sowie entlang der Küste. Jede Anstrengung wird umgehend durch einzigartige Erlebnisse belohnt. Ein Felsenbogen taucht vor dir auf und zahlreiche Wasserfälle schmücken den Küstenabschnitt, der nur von der Seeseite aus erreichbar ist.

Das Zeltlager wird in der Wildnis errichtet und leckere Mahlzeiten mit Panoramablick eingenommen. Im Schein der Mitternachtssonne genießt du je nach Lust und Laune die langen Abende einfach am Lagerfeuer oder unternimmst kleine Ausflüge in die Umgebung.

Arktische Seevögel sind zahlreich zugegen, um hier in den Sommermonaten zu nisten. Spätestens auf der Insel Vigur beobachtest du die unverkennbaren Papageientaucher mit ihren orange-gestreiften Schnäbeln.

Als besonderes Highlight gilt die Begegnung mit Meeressäugern. Das Auftauchen von Walen und Delfinen gehört zu den absoluten Wow-Momenten. Aber auch die Beobachtung von Seehunden ist eine herzerfrischende Angelegenheit. Wenn man nur wüsste, wer hier eigentlich wen beobachtet…

Für diese Tour brauchst du nur einige Paddelerfahrung. Die Ausrüstung liegt schon bereit und die Faszination für die nordische Natur setzt spätestens mit Beginn der Kajaktour ein…

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 3 Tage Kajakfahren in den Westfjorden, Island
  • 2x Übernachtung im Zelt
  • Mahlzeiten: 2x Frühstück, 3x Mittagessen/Lunchpaket, 2x Abendessen
  • Transfer ab Ísafjörður zum Tourgebiet und zurück
  • Campingausstattung
  • Kajakausrüstung
  • professionelle Tourleitung

Optionale Leistungen

  • persönliche Bekleidung und Ausrüstung
  • Zuschlag für spezielle Bedürfnisse beim Essen: ab 17 EUR
  • Ausleihe eines Trockenanzugs: ab 68 EUR
  • Ausleihe eines Schlafsacks: ab 20 EUR
  • Ausleihe einer Isomatte: ab 14 EUR
  • Vorübernachtung: auf Anfrage
  • Nachübernachtung: auf Anfrage
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • alkoholische Getränke sowie andere nicht genannte Verpflegung

Informationen zur Reise

1. Tag: Ísafjörður – Hornstrandir – Grunnavík

Willkommen bei deinem Kajak-Abenteuer in den isländischen Westfjorden! In puncto Landschaft und Tiersichtungen eine tolle Wahl. Die Vorfreude darf zurecht groß sein!

Um 7 Uhr triffst du deinen Guide und die Mitreisenden. Wenn alle Fragen geklärt und alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, geht es gegen 8 Uhr mit der kleinen Passagierfähre namens Bjarmi los.

Das Boot steuert das Naturschutzgebiet Hornstrandir an, das Reich des Polarfuchses. Genauer: Kvíar Lodge zwischen den Fjorden Veiðileysufjörður und Lónafjörður. An diesem renovierten alten Bauernhaus, welches nun als Unterkunft dient, startet deine Paddeltour.

Möglicherweise triffst du deinen Guide erst hier, da er bereits mit einer Gruppe unterwegs ist. In diesem Fall wurdet ihr von einem anderen Mitarbeiter im Büro begrüßt und eingewiesen.

Ohne große Umschweife werden die Kajaks bepackt und schon beginnst du zu paddeln. Die Berge, das Wasser, die Luft… einfach überwältigend, inmitten dieser puren Natur unterwegs zu sein.

Bei der Überquerung der Mündung von Leirufjörður („Schlickfjord) öffnet sich der Blick auf den imposanten Gletscher Drangajökull. Wie der Name sagt, befördern die Gletscherflüsse auch jede Menge Lehm und Schlick in den Fjord.

Weiter geht es an der Küste entlang mit Aussicht auf das gegenüberliegende Gebiet von Hornstrandir, Startpunkt der Paddeltour. Und als wäre das alles noch zu wenig, liegt ein weiteres Highlight auf dem heutigen Weg: Ein Felsbogen, der bei Flut unterquert werden kann und die Landschaft noch mystischer erscheinen lässt. Wenn dann noch eine kleine Gruppe von Schweinswalen auftaucht, ist das Gefühl von Ergriffenheit perfekt.

Schließlich erreicht ihr die Bucht von Grunnavík. Hier liegen nur eine Handvoll Sommerhäuser in der Landschaft verstreut sowie eine schöne kleine Kirche, die du dir näher ansehen kannst. Ansonsten heißt es Lager am Strand aufschlagen, ein leckeres Abendessen und den Blick auf diese traumhafte Umgebung genießen. Wenn der nordische Wettergott milde gestimmt ist, wird sich das Ganze im einzigartigen Licht der Mitternachtssonne abspielen.

Den Kopf voller schöner Eindrücke kletterst du in deinen wärmenden Schlafsack und sinkst in einen wohlverdienten Schlaf. Góða nótt – gute Nacht…

Distanz: ca. 18 km
Unterkunft: Übernachtung im Zelt (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

2. Tag: Grunnavík – Snæfjallaströnd

Den kuscheligen Schlafsack zu verlassen fällt nicht schwer, wenn ein herzhaftes Frühstück und eine überwältigende Natur mit dieser unglaublich frischen Luft auf dich warten.

Wenn alles eingepackt ist und alle im Kajak sitzen, geht es endlich los. Heute fahrt ihr weiter an der Küste entlang. Dabei verlasst ihr das Gebiet von Jökulfirðir („Gletscherfjorde) und paddelt ins Gebiet der breiten Bucht Ísafjarðardjúp.

Allenthalben sprudelt Wasser aus den Bergen Snæfjallaströnd und ergießt sich in wunderbaren Wasserfällen ins Meer. Da zu Fuß meist nicht erreichbar, ist der Anblick nur den Wenigen gegönnt, die auf dem Seeweg unterwegs sind.

Übrigens ist das Gebiet der Bucht Isafjardardjup auch bekannt für Wal- und Delfinsichtungen. Halte die Augen stets offen, um mit etwas Glück einige der Meeressäuger zu entdecken. Was soll man sagen… das Auftauchen eines mächtigen Walrückens in nächster Nähe gehört zu den absolut unvergesslichen Momenten im Leben!

Je nach den Bedingungen legt ihr entweder in der schönen Bucht Ytraskarð an oder fahrt noch ca. 4 Kilometer weiter, um in der Nähe des Wasserfalls Möngufoss zu übernachten. Beide Orte sind malerisch und bieten die Möglichkeit, den Abend am Strand zu verbringen. Selbstverständlich kannst du am zweiten Ort einen kleinen Ausflug zum herrlichen Wasserfall unternehmen.

Das Lagerfeuer brennt und das mit vereinten Kräften zubereitete Abendessen schmeckt nach einem langen Paddeltag vorzüglich.

Jeglicher Trubel scheint in weite Ferne gerückt zu sein. Hier könnte man ewig sitzen und die archaisch anmutende Natur bewundern. Und tatsächlich lässt sich das in den Sommermonaten lange Stunden am Abend bewerkstelligen – dank der besonderen Beleuchtung durch die Mitternachtssonne.

Distanz: ca. 20-24 km
Unterkunft: Übernachtung im Zelt (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Snæfjallaströnd – Súðavík – Ísafjörður

Nach dem Frühstück packt ihr alles zusammen. Dann steigst du in den inzwischen vertrauten Kajak, um die letzte ganztägige Etappe anzutreten.

Das erste Ziel ist die Insel Æðey, auf der ihr eine Pause einlegt. Die kleine Insel wird nur in den Sommermonaten von einer Familie bewohnt. Ansonsten sind hier zahlreiche Vögel heimisch, was du schon bei der Herfahrt bemerken wirst. Die Gewässer vor der Insel sind buchstäblich übersät von Wasservögeln.

Die Fahrt zum nächsten Ziel ist etwa 9 km lang. Halte wieder die Augen offen nach Meeressäugern und genieße den Rundumblick auf die breite Bucht, die von schroffen Bergen und Fjorden gesäumt ist.

Dann ist die Insel Vigur erreicht und somit das Habitat einer wiederum bemerkenswerten Vogelwelt. Eine große Kolonie an Papageientauchern lebt hier, sowie eine seltene Kolonie von Trottellummen und weitere arktische Seevögel. Übrigens werden auf Vigur die Nester der Eiderenten nach dem Verlassen der Jungvögel gesammelt und die wertvollen Daunen nach einer alten Methode aufbereitet.

Vielleicht entdeckst du auch Seehunde an den Steinen in Ufernähe. Die ausgesprochen neugierigen Tiere beobachten dich genauso gerne wie andersherum.

Unter den traditionellen Häusern des einzigen Hofes gibt es ein Café, wo du leckeren Kuchen probieren kannst. Nach dieser willkommenen Erholung und Stärkung macht ihr euch auf den Weiterweg.

Du paddelst an der Spitze der Halbinsel Folafótur vorbei und überquerst die Mündung zum Fjord Seyðisfjörður. Anschließend wird die Spitze der Halbinsel Kambsnes umrundet und der letzte Fjord, Álftafjörður, überquert. Hier liegt der kleine Ort Súðavík, der Endpunkt der Paddeltour.

Mit dem Auto geht es an der Küste entlang bis zum Ausgangspunkt dieser Reise. In Isafjördur kommt ihr gegen 16 Uhr an – rechtzeitig für den ggf. geplanten Rückflug nach Reykjavík. Mit wundervollen Erinnerungen im Gepäck nimmst du Abschied von der familiären Gruppe.

Falls du noch länger im Norden verweilen möchtest, helfen wir dir gerne bei der Planung von Übernachtungen oder weiteren Touren in Island bzw. Skandinavien etc.. Es lohnt sich!

Distanz: ca. 22 km
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

nach oben Weiterlesen

Tourstart
07:00 Uhr an Tag 1 in Ísafjörður (Mávagarður C)

Tourende
ca. 16:00 Uhr an Tag 3 in Ísafjörður

Anreise
Nach der Ankunft auf dem internationalen Flughafen Keflavík in Island kommst du mit dem Flybus in etwa 40 Minuten in die Hauptstadt Reykjavík. Es gibt die Möglichkeit, einen 40-minütigen Flug vom Flughafen Reykjavík direkt nach Ísafjörður zu nehmen. Diese Flüge starten 2-3-mal täglich.
Eine andere Möglichkeit ist ein Mietwagen. Die Strecke nach Ísafjörður beträgt je nach Route etwa 440-500 km und dauert etwa 5-6 Stunden. Eine neue Straße und ein neuer Tunnel erleichtern die Überquerung der Westfjorde bis Ísafjörður maßgeblich.

Anforderungen
Diese Tour ist für erfahrene Paddler geeignet. Die Tagesetappen sind lang (7-8 Stunden) und führen streckenweise über offene Flächen. Im Tourgebiet muss mit stärkerem Wind und mäßigem Wellengang gerechnet werden.
Eine mittelschwere Tour für Teilnehmer mit etwas Erfahrung findest du unter:
Paddeln in den isländischen Westfjorden
Suchst du dagegen eine leichtere Tour, dann wirst du hier fündig:
Island Kajakabenteuer in den Westfjorden

Änderung des Ablaufs
Der Veranstalter behält sich vor, die Tour umzustellen, wenn es die vorherrschenden Verhältnisse erfordern. Der beschriebene Reiseverlauf dient zur Orientierung. Flexibilität und Aufgeschlossenheit sollten für diese Reise im Gepäck mit dabei sein.

Übernachtungen
Die Übernachtungen finden im selbst errichteten Zeltcamp in der Wildnis statt. Du schläfst in einem Zweipersonenzelt. Ein größeres Gemeinschaftszelt bietet Platz zum Sitzen. Die Campingausrüstung wird gestellt, sodass du nur einen eigenen Schlafsack und eine Isomatte mitbringen bzw. ausleihen musst.

Mahlzeiten
Während der Tour wirst du mit allen Mahlzeiten versorgt. Spezielle Bedürfnisse müssen vor Tourbeginn angegeben werden und können meist realisiert werden (siehe optionale Leistungen).

Persönliche Ausrüstung
Thermo-Unterbekleidung, mind. 2 Sätze Oberteile, Thermo-Zwischenschicht aus Wolle oder Fleece, Wanderhosen (Baumwolle ist aufgrund der langen Trocknung weniger geeignet), wasserdichte und atmungsaktive Hose und Jacke für Wanderungen an Land, Mütze aus Wolle/Fleece, 1 Paar warme Handschuhe für das Camp, 2-3 Paar dicke Woll-/Synthetiksocken, leichte Wanderschuhe für Spaziergänge an Land, Schlafsack für Temperaturen von 0˚C und weniger, Schlafmatte (am besten ist eine dünne aufblasbare Matratze), Sonnenbrille, Sonnencreme, 1-Liter-Wasserflasche, Reiseapotheke (persönliche Medikamente, Pflaster, Halsbonbons, Lippensalbe, Tabletten gegen Seekrankheit,…), mind. 2 Trockensäcke für die persönliche Ausrüstung, ggf. Fernglas und Kamera.

Kajakausrüstung
Die Kajakausrüstung wird gestellt und enthält: Kajak*, Paddel, Neoprenhose, wasserdichtes Top, Spritzdecke, Schwimmweste, Paddelstiefel, Paddelhandschuhe und zusätzliche Trockensäcke. Du kannst auch gerne deine eigene Ausrüstung mitbringen.
*Zum Einsatz kommen Kunststoff-Seekajaks. Zur Verfügung stehen sowohl Einzel- als auch Tandemkajaks. Empfehlenswert für Mehrtagestouren sind Tandemkajaks, da sie schneller und stabiler sind, über mehr Stauraum verfügen und geselliger als Einzelkajaks sind. Wenn du viel Erfahrung hast, kannst du natürlich auch den Einzelkajak wählen.

Wetter
In Island muss man selbst in den Sommermonaten auf kühles und wechselhaftes Wetter eingestellt sein. Auch an sonnigen Tagen weht stets ein frischer Wind, sodass es sich nur an windgeschützten Stellen warm anfühlt.

Teilnehmerzahl
4-8 Teilnehmer (durchschnittlich)

Auslandskrankenversicherung
Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer guten Reiserückholversicherung ist dringend notwendig.

Informationen zur Einreise

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Island auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Island Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Borea Adventures

Formblatt Borea Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Dänemark, Grönland, Island
Reykjavik
Reykjavik
Island Urlaub mit dem Kajak: Iceland aktiv erkunden
Island
Ísafjörður
Ísafjörður
Wanderurlaub auf Island
Island
Reykjavík
Reykjavík
Dänemark, Grönland, Island
Reykjavik
Reykjavik