Überblick

Wasser ist dein Element und die nordische Natur fasziniert dich sowieso? Bei dieser Kajaktour könntest du zudem eine ganz besondere Begegnung machen …

Alles beginnt mit einem Treffen in Ísafjörður in den isländischen Westfjorden. Schroffe Berge und schmale Fjorde prägen das archaische Landschaftsbild. Winzig klein fühlt man sich hier mit seinem Kajak und doch passt genau diese Fortbewegungsart perfekt.

Umrunde die Insel Vigur und staune nicht schlecht über den Vogelreichtum dieses von nur wenigen Menschen bewohnten Eilands. Ein Mittagessen mit Aussicht bildet den angenehmen Abschluss deines Inselbesuchs. Nicht jedoch, ohne über das Leben in dieser Abgeschiedenheit zu erfahren.

Wenn du das nächste Ziel vor Augen hast, wird dein Paddelschlag sicherlich vor Freude etwas schneller. Auf den Felsen der angesteuerten Halbinsel tummeln sich nämlich Seehunde zuhauf und geben ein unwiderstehliches Bild ab. Du fühlst dich beobachtet? Das kann schon sein, denn Seehunde sind ausgesprochen neugierig! Einfach toll, mit dem wendigen Kajak so nahe an die Tiere heranzukommen.

Um dich nicht länger auf die Folter zu spannen: bei der anfangs erwähnten besonderen Begegnung handelt es sich um Wale. Zu dieser Tiersichtung gehört zwar ein wenig Glück, aber es ist durchaus möglich, dass einer der riesigen Meeressäuger ganz in deiner Nähe auftaucht. Ein unbeschreibliches Gefühl …

Am Ende eines Paddeltags ziehst du jeweils dein Boot an den Strand und genießt den langen Abend im Licht der Mitternachtssonne. Das Abendessen ist ein Genuss, genauso wie der Panoramablick auf die atemberaubende Kulisse der Bucht Ísafjarðardjup.

Voller Natureindrücke, Erlebnisse, gehörter Geschichten und trotz sportlicher Betätigung tief entspannt kehrst du nach Ísafjörður zurück. Wäre absolut nachvollziehbar, wenn in deinem Kopf bereits der Plan einer neuen Tour in dieser Gegend heranreift.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 3 Tage Kajakfahren in den Westfjorden, Island
  • 2x Übernachtung im Zelt
  • Mahlzeiten: 2x Frühstück, 2x Mittagessen/Lunchpaket, 2x Abendessen
  • Transfer ab Ísafjörður zum Tourgebiet
  • Campingausrüstung
  • Kajakausrüstung
  • professionelle Tourleitung

Optionale Leistungen

  • persönliche Bekleidung und Ausrüstung
  • Zuschlag für spezielle Bedürfnisse beim Essen: ca. 32 EUR
  • Ausleihe eines Trockenanzugs: ca. 70 EUR
  • Ausleihe eines Schlafsacks: ca. 21 EUR
  • Ausleihe einer Isomatte: ca. 21 EUR
  • Vorübernachtung: auf Anfrage
  • Nachübernachtung: auf Anfrage
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • alkoholische Getränke sowie andere nicht genannte Verpflegung

Informationen zur Reise

1. Tag: Ísafjörður – Folafótur

Willkommen bei deinem Kajak-Abenteuer in den isländischen Westfjorden! Die große Bucht Ísafjarðardjúp ist in puncto Landschaft und Tiersichtungen eine tolle Wahl. Die Vorfreude darf zurecht groß sein!

Um 13 Uhr triffst du deinen Guide und die Mitreisenden. Wenn alle Fragen geklärt und alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, geht es gegen 15 Uhr los. Nach einer etwa 45-minütigen Fahrt kommt ihr an der inneren Spitze des Fjords Seiðisfjörður an. Hier werden die Kajaks bepackt und nach einer kurzen Einweisung beginnst du mit Blick auf den imposanten Berg Hestur zu paddeln. Der Berg, das Wasser, der Fjord, die Luft… es ist überwältigend, wirklich inmitten dieser puren Natur unterwegs zu sein.

Schon bald gewöhnst du dich an die Paddelbewegung und kannst dich dem Zauber der einzigartigen Umgebung hingeben. Nach ein paar Stunden passiert ihr die Mündung des Fjords und landet an der Spitze der Halbinsel Folafótur. Die Kajaks werden aus dem Wasser gezogen und das Zeltlager errichtet.

Das im Zeltcamp zubereitete Abendessen schmeckt köstlich und der Panoramablick versüßt dir die Abendstunden. Auf der gegenüberliegenden Seite der Bucht Ísafjarðardjúp sind die schneebedeckten Gipfel von Snæfjallaströnd zu sehen. Genieße den Blick auf diese traumhafte Umgebung im einzigartigen Licht der Mitternachtssonne – wenn der nordische Wettergott milde gestimmt ist.

Den Kopf voller schöner Eindrücke kletterst du in deinen wärmenden Schlafsack und sinkst in einen wohlverdienten Schlaf. Góða nótt – gute Nacht!

Distanz: ca. 9 km
Unterkunft: Übernachtung im Zelt (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Folafótur – Vigur – Hvítanes – Folafótur

Den kuscheligen Schlafsack zu verlassen fällt nicht schwer, wenn außer einem herzhaften Frühstück eine überwältigende Natur mit dieser unglaublich frischen Luft wartet.

Wenn alle im Kajak sitzen, geht es Richtung Insel Vigur. Auf der Insel brüten zahlreiche Vögel – darunter Papageientaucher, Eiderenten, Trottellummen und Austernfischer – und leben nur wenige Menschen. Du erfährst, wie sich das Leben auf diesem abgelegenen Eiland gestaltet und genießt ein Mittagessen mit Ausblick.

Das nächste Ziel auf eurer Paddelroute ist Hvítanes. Diese felsige Halbinsel ist bekannt dafür, Seehunde aus nächster Nähe beobachten zu können. Die freundlich aussehenden und neugierigen Tiere halten sich gerne auf den Felsen auf. Damit regulieren sie ihre Körpertemperatur. Außerdem lassen sie sich so noch besser beobachten. Mit dem wendigen Kajak kommst du nahe heran. Es stellt sich nur die Frage, wer hier eigentlich wen beobachtet…

Gar nicht so einfach, sich vom Anblick dieser netten Gesellen zu lösen. Doch irgendwann muss die Rückfahrt zum Camp angetreten werden. Dort erwartet euch ein Abendessen, welches nach einem langen Paddeltag vorzüglich schmeckt.

Du genießt wieder die Aussicht auf den späten Sonnenuntergang. Jeglicher Trubel scheint in weite Ferne gerückt zu sein. Hier zählt nur das Hier und Jetzt in der fantastischen Natur.

Distanz: ca. 18 km
Unterkunft: Übernachtung im Zelt (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Folafótur – Ísafjörður

Nach dem Frühstück packt ihr alles zusammen. Dann steigst du in den inzwischen vertrauten Kajak, um die letzte Etappe anzutreten.

Ihr überquert die Mündung von Seyðisfjörður und passiert die Spitze der Halbinsel Kambsnes. Bei der Überquerung der Mündung von Álftafjörður ist das Dorf Súðavík zu sehen. Anschließend folgt ihr der Küstenlinie bis zum Hafen von Ísafjörður.

Übrigens ist das Gebiet der Bucht Isafjardardjup auch bekannt für Wal- und Delfinsichtungen. Wir drücken also die Daumen, dass sich während deiner Tour einige der Meeressäuger zeigen. Was soll man sagen… das Auftauchen eines mächtigen Walrückens in nächster Nähe gehört zu den absolut unvergesslichen Erlebnissen im Leben!

In Isafjördur endet das wundervolle Kajakabenteuer gegen 16 Uhr – rechtzeitig für den ggf. geplanten Flug zurück nach Reykjavík. Mit wundervollen Erinnerungen im Gepäck nimmst du Abschied von der familiären Gruppe.

Falls du noch länger im Norden verweilen möchtest, helfen wir dir gerne bei der Planung von Übernachtungen oder weiteren Touren in Island bzw. Skandinavien. Es lohnt sich!

Distanz: ca. 18 km
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

nach oben Weiterlesen

Tourstart
13:00 Uhr an Tag 1 in Ísafjörður

Tourende
ca. 16:00 Uhr an Tag 3 in Ísafjörður

Anreise
Nach der Ankunft auf dem internationalen Flughafen Keflavík in Island kommst du mit dem Flybus in etwa 40 Minuten in die Hauptstadt Reykjavík. Es gibt die Möglichkeit, einen 40-minütigen Flug vom Flughafen Reykjavík direkt nach Ísafjörður zu nehmen. Diese Flüge starten 2-3-mal täglich.
Eine andere Möglichkeit ist ein Mietwagen. Die Strecke nach Ísafjörður beträgt je nach Route etwa 440-500 km und dauert etwa 5-6 Stunden. Eine neue Straße und ein neuer Tunnel erleichtern die Überquerung der Westfjorde bis Ísafjörður maßgeblich.

Anforderungen
Diese Tour ist auch für Menschen mit weniger Kajakerfahrung. Du solltest eine gute Kondition haben, um Tagesetappen von etwa 4-5 Stunden (mit Pausen) zu bewältigen. Es muss mit Wind und Seegang gerechnet werden.

Änderung des Ablaufs
Der Veranstalter behält sich vor, die Tour umzustellen, wenn es die vorherrschenden Verhältnisse erfordern. Der beschriebene Reiseverlauf dient zur Orientierung. Flexibilität und Aufgeschlossenheit sollten für diese Reise im Gepäck mit dabei sein.

Übernachtungen
Die Übernachtungen finden im einfachen Zeltcamp in der Wildnis statt. Du schläfst in einem Zweipersonenzelt. Ein größeres Gemeinschaftszelt bietet Platz zum Sitzen. Die Campingausrüstung wird gestellt, sodass du nur einen eigenen Schlafsack und eine Isomatte mitbringen bzw. ausleihen musst.

Mahlzeiten
Während der Tour wirst du mit allen Mahlzeiten versorgt. Spezielle Bedürfnisse müssen vor Tourbeginn angegeben werden und können meist realisiert werden (siehe optionale Leistungen).

Persönliche Ausrüstung
Thermo-Unterbekleidung, mind. 2 Sätze Oberteile, Thermo-Zwischenschicht aus Wolle oder Fleece, Wanderhosen (Baumwolle ist aufgrund der langen Trocknung weniger geeignet), wasserdichte und atmungsaktive Hose und Jacke für Wanderungen an Land, Mütze aus Wolle/Fleece, 1 Paar warme Handschuhe für das Camp, 2-3 Paar dicke Woll-/Synthetiksocken, leichte Wanderschuhe für Spaziergänge an Land, Schlafsack für Temperaturen von 0˚C, Schlafmatte (am besten ist eine dünne aufblasbare Matratze), Sonnenbrille, Sonnencreme, 1-Liter-Wasserflasche, Reiseapotheke (persönliche Medikamente, Pflaster, Halsbonbons, Lippensalbe, Tabletten gegen Seekrankheit,…), 2 Trockensäcke für die persönliche Ausrüstung, ggf. Fernglas und Kamera.

Kajakausrüstung
Die Kajakausrüstung wird gestellt und enthält: Kajak*, Paddel, Neoprenhose, wasserdichtes Top, Spritzdecke, Schwimmweste, Paddelstiefel, Paddelhandschuhe und zusätzliche Trockensäcke. Du kannst auch gerne deine eigene Ausrüstung mitbringen.
*Zum Einsatz kommen Kunststoff-Seekajaks. Zur Verfügung stehen sowohl Einzel- als auch Tandemkajaks. Empfehlenswert für Mehrtagestouren sind Tandemkajaks, da sie schneller und stabiler sind, über mehr Stauraum verfügen und geselliger als Einzelkajaks sind. Wenn du viel Erfahrung hast, kannst du natürlich auch den Einzelkajak wählen.

Wetter
In Island muss man selbst in den Sommermonaten auf kühles und wechselhaftes Wetter eingestellt sein. Auch an sonnigen Tagen weht stets ein frischer Wind, sodass es sich nur an windgeschützten Stellen warm anfühlt.

Teilnehmerzahl
4-8 (durchschnittlich)

Auslandskrankenversicherung
Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer guten Reiserückholversicherung ist dringend notwendig.

Informationen zur Einreise

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Island auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Island Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann wirf doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Borea Adventures

Formblatt Borea Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Dänemark, Grönland, Island
Reykjavík (Keflavík) / Kopenhagen
Reykjavík (Keflavík) / Kopenhagen
Wanderurlaub im Süden von Island mit Nordlichtern
Island
Reykjavík
Reykjavík
Dänemark, Grönland, Island
Reykjavík (Keflavík) / Kopenhagen
Reykjavík (Keflavík) / Kopenhagen
Wandern in der traumhaften isländischen Wildnis
Island
Ísafjörður
Ísafjörður