Ăśberblick

Pack deine Wanderschuhe, schnapp dir deine Abenteuerlust und mach dich bereit für 16 Tage voller Spaß, Nervenkitzel und unvorhersehbarer Begegnungen in Kolumbien – dem Land, das so bunt ist wie eine Piñata und so aufregend wie eine Achterbahnfahrt!

Stell dir Bogotá wie eine gut gemixte Salsa vor: ein bisschen chaotisch, aber unglaublich mitreißend. Diese Metropole liegt in den Anden und bringt dich mit ihrem Höhenrausch ordentlich zum Keuchen – und das nicht nur wegen der steilen Straßen!

Armenia, das Tor zum Kaffee-Dreieck, ist ein Ort, an dem du die Kaffeekultur in vollen ZĂĽgen genieĂźen kannst. Hier dreht sich alles um das schwarze Gold und du kannst auf charmanten Kaffee-Fincas sehen, wie die Bohnen von der Pflanze in die Tasse gelangen.

Salento ist so farbenfroh wie ein Regenbogen und genauso entspannt wie eine Hängematte. Dieses kleine Städtchen im Herzen des Kaffee-Dreiecks ist berühmt für seine atemberaubende Natur und die majestätischen Wachspalmen im Cocora-Tal. Hier wirst du das Gefühl haben, in einer Postkarte zu spazieren.

Medellín, die Stadt des ewigen Frühlings, ist das Kolumbien von heute: modern, innovativ und voller Lebenslust. Die Metropole, die einst für dunkle Kapitel bekannt war, hat sich zu einem blühenden Kultur- und Technologiezentrum entwickelt. Nimm die Seilbahn nach Santo Domingo und erlebe, wie sich die Stadt vor deinen Augen entfaltet oder schlendere durch die farbenfrohen Straßen von Comuna 13. Und vergiss nicht, dich in einem der vielen Parks zu entspannen – das Wetter hier lädt dazu ein!

Cartagena ist ein Juwel an der Karibikküste, wo die Zeit scheinbar stehen geblieben ist. Die Altstadt mit ihren bunten Häusern und blumengeschmückten Balkonen lässt dich glauben, du seist in einem Märchen. Lass dich durch die Kopfsteinpflasterstraßen treiben, genieße frischen Fisch in einem der unzähligen Restaurants und erlebe die Geschichte bei einem Besuch der beeindruckenden Festung Castillo San Felipe. Achtung: Die Romantik dieser Stadt ist ansteckend – du könntest dich verlieben – und zwar nicht nur in die Architektur!

Minca ist das perfekte Versteck für Naturliebhaber und Abenteurer. Dieses kleine Dorf in den Sierra Nevada de Santa Marta bietet dir Wasserfälle, Kaffeeplantagen und atemberaubende Ausblicke. Wandere zum Pozo Azul oder genieße die Aussicht von der Casa Elemento, wo eine riesige Hängematte auf dich wartet. Der Weg dorthin ist eine Abenteuerfahrt auf holprigen Wegen, aber die Belohnung ist unvergesslich!

Im Tayrona kannst du durch dichte Regenwälder wandern und plötzlich auf menschenleere, traumhafte Strände stoßen. Schnorcheln in der kristallklaren Karibik oder ein Spaziergang zu den heiligen Stätten der Kogi-Indianer – hier ist alles möglich.

Taganga ist ein kleines Fischerdorf mit einem großen Herzen und einer noch größeren Tauchszene. Die entspannte Atmosphäre und die atemberaubenden Sonnenuntergänge machen diesen Ort zu einem Magneten für Backpacker und Taucher. Genieße frischen Fisch direkt am Strand und lass dich von der karibischen Gelassenheit anstecken. Aber sei gewarnt: Hier ist es so entspannt, dass du eventuell vergessen könntest, weiterzureisen!

Santa Marta, die älteste Stadt Kolumbiens, ist ein perfekter Ausgangspunkt für Abenteuer in der Umgebung. Mit ihrer kolonialen Altstadt, dem lebhaften Hafen und den wunderschönen Stränden bietet sie eine Mischung aus Geschichte und modernem Lebensgefühl. Ob ein Ausflug in die Sierra Nevada, ein Tag am Strand von Rodadero oder eine historische Tour – in Santa Marta kommt keine Langeweile auf.

Also, pack deine Koffer und mach dich bereit fĂĽr eine kolumbianische Reise voller Ăśberraschungen und unvergesslicher Erlebnisse!

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 16 Tage Kolumbien Erlebnisreise gemäß Programm
  • 13x Ăśbernachtung in einfachen Hotels/Pensionen (geteiltes Zweibett-, Mehrbettzimmer)
  • 2x Ăśbernachtung Hacienda
  • Mahlzeiten: 15x FrĂĽhstĂĽck, 3x Mittagessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurĂĽck
  • Transport: Flugzeug, privater Minibus, öffentlicher Bus, Allradwagen, zu FuĂź
  • FĂĽhrung auf einer Kaffeefarm
  • Wanderung durch Valle de Cocora
  • Stadttour in Medellin und Cartagena
  • Wanderung im Tayrona-Nationalpark
  • Orientierungs-Spaziergang in Taganga
  • englischsprachiger ausgebildeter Reiseleiter während des gesamten Trips und lokale Guides
  • InlandsflĂĽge

Optionale Leistungen

  • internationale FlĂĽge (gerne ĂĽber uns buchbar)
  • VorĂĽbernachtung: ab 65 EUR im Einzelzimmer (optional)
  • NachĂĽbernachtung: ab 40 EUR im Einzelzimmer (optional)
  • Flughafentransfer am Ankunftstag: ab 25 EUR pro Person (optional)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 649 EUR (optional)
    Eine Einzelunterkunft ist an folgenden Tagen nicht möglich: Tag 3 und 4 (Armenia), Tag 11 (Minca), Tag 13 und 14 (Tayrona NP)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. RĂĽckholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • optionale AusflĂĽge, Besichtigungen und EintrittsgebĂĽhren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale AusflĂĽge

Informationen zur Reise

1. Tag: Bogotá

Mit einem spannenden Auftakt startet deine Reise in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá. Deine Anreise ist zu jederzeit möglich. Je nachdem wann du ankommst, kannst du dir schon mal einen eigenen Eindruck von der Megametropole verschaffen. Besuch doch die historische Altstadt und schlendere vorbei an bunten Kolonialhäusern und wunderschönem Graffiti. Am Abend findet ein Willkommenstreffen statt, wo du deinen Reiseleiter und deine Mitreisenden kennenlernst. Bitte beachte den Aushang in der Lobby (oder frag an der Rezeption) nach der offiziellen Zeit und dem Ort für das Treffen mit deiner Gruppe.

Aktivitäten: Anreise in Bogotá, Willkommenstreffen mit Reiseleiter und Mitreisenden
Übernachtung: Hotel Regina (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Bogotá – Armenia

Auf geht es mitten in den farbenfrohen Trubel der Stadt. Es geht auf den historischen Paloquemao-Markt, der von Hobby-, wie auch Profilköchen gerne besucht wird. Denn hier findet sich eine Vielfalt an regionalen, klassischen Produkten, aber auch neuartigen Zutaten. Misch dich unter die Einheimischen und erkunde verschiedenste Stände und Imbissbuden. Probiere doch ein oder zwei exotische Früchte? Vielleicht lässt dir aber auch einer der vielen traditionellen Snacks das Wasser im Mund zusammenlaufen. Auch wohlduftende Blumenläden und Cafés laden zu einer kleinen Pause ein. Am Nachmittag geht es per Inlandsflug für euch weiter nach Armenia, die Kaffeeregion Kolumbiens. Hier darfst du dich auf eine Übernachtung in einer traditionellen Hacienda freuen. Im Spanischen bedeutet es soviel wie „Landgut“, dass heißt dich erwartet hier viel authentischer Charme, die ländliche Atmosphäre einer Kaffeeregion und die einzigartige Möglichkeit in die Lebensweise der Menschen einzutauchen.

Aktivitäten: Besuch des Paloquemao-Marktes
Transport: Flugzeug
Distanz: Flug von Bogotá nach Armenia (ca. 1 Stunden)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck
Übernachtung: Hostal Mi Monaco (oder ähnliche Unterkunft)

3. Tag: Armenia

Heute tauchst du tiefer in die Kaffeekultur Kolumbiens ein. Auf einer Führung über die Kaffeefarm in der Region Calarcá, lernst du mehr über den Anbau der Kaffeepflanze und die Verarbeitung der Früchte. Natürlich kannst du auch den erstklassigen Kaffee probieren und gerne auch Kaffee als Andenken an deiner Kolumbienreise mit nach Hause nehmen.

Aktivitäten: Führung auf einer Kaffeefarm
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck, Mittagessen
Übernachtung: Hostal Mi Monaco (oder ähnliche Unterkunft)

4. Tag: Armenia – Salento

Freue dich auf einen gemeinsamen Wanderausflug im Cocora-Tal. Hier wachsen die größten Palmen der Welt, die bis zu 60 Meter hoch werden können. Die Landschaft sieht aus wie in Europa, nur die Palmen wirken skurril und durchbrechen dieses Bild. Mit etwas Glück schwirren kleine Kolibris um dich herum. Wandere durch das Tal und schieße jede Menge Fotos. Am Nachmittag geht es dann weiter nach Salento, eine Stadt mit Kleinstadtcharakter. Hier im „Kaffee-Dreieck“ von Quindio hast du die Gelegenheit, die volle Kaffee-Experience zu machen. Erkunde die Kaffeeregion, schieß ein paar Fotos vor den beliebten Kolonialhäusern und geh auf Schnäppchenjagd durch die kleinen Gassen, wo allerlei Kunsthandwerk verkauft wird.

Aktivitäten: Wanderung im Cocora-Tal (ca. 2-3 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Fahrt von Armenia nach Salento (ca. 30 Minuten)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck
Übernachtung: Hotel Salento Real (oder ähnliche Unterkunft)

5. Tag: Salento – Medellin

Vorbei an atemberaubenden Landschaften, geht es weiter nach Medellin. Früher galt Medellin als gefährlichste Stadt der Welt. Das hat sich heute aber grundlegend geändert. Die Stadt besticht Reisende mit einem frühlingshaften Klima, eleganten Einkaufszentren und einem pulsierenden Nachtleben. Nach deiner Ankunft, hast du den Rest des Tages zur freien Verfügung, um dir einen eigenen ersten Eindruck dieser lebendigen Metropole zu machen.

Aktivitäten: Freizeit in Medellin
Transport: öffentlicher Bus
Distanz: Fahrt von Salento nach Medellin (ca. 8-9 Stunden, 250 km)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck
Übernachtung: Hotel Seven Inn Medellin (oder ähnliche Unterkunft)

6. Tag: Medellin

Gemeinsam mit dem Guide unternehmt ihr eine Stadttour durch Medellin und lernt mehr über die spannende Geschichte dieser Stadt. In den 1990er Jahren war Medellin ein Zentrum des weltweiten Drogenhandels und motorradfahrende Auftragskiller mordeten im Namen von Pablo Escobar. Zu dieser Zeit war die Stadt eine No-go-Zone für Reisende. 1993 wurde Escobar erschossen und seit dem fand in Medellin eine intelligente Stadtplanung statt. Das Ergebnis ist eine saubere moderne Stadt mit einer lebendigen Kunst-Szene. Grüne Parkanlagen, lebensfrohe Märkte, kulinarische Köstlichkeiten und die freundlichsten Einwohner Kolumbiens zieren den Charakter dieser Stadt. Nach der Stadttour kannst du den Rest des Tages frei gestalten. Wie wäre es mit einer Seilbahnfahrt hinauf auf die Berge, wo du einen atemberaubenden Panoramaausblick auf die Stadt genießen kannst? Mutige können auch über der Stadt paragleiten.

Aktivitäten: Stadttour durch Medellin, Freizeit in Medellin
Übernachtung: Hotel Seven Inn Medellin (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck

7. Tag: Medellin

In dieser Stadt bieten sich einem eine Vielzahl an verschiedensten, spannenden Möglichkeiten. Da kommt es gelegen, dass du heute den Tag nach Lust und Laune selber gestalten kannst. Besuche doch das Stadtviertel Comuna 13, wo du mehr über die berüchtigte Vergangenheit der Stadt lernen kannst. Anschließend kannst du die Plaza Botero besichtigen, welches den berühmten Kunstwerken des kolumbianischen Bildhauers Fernando Botero gewidmet ist. Du kannst auch den Explora Park einen Besuch abstatten und dir moderne Architektur und wissenschaftliche Exponate anschauen und mehr über die Flora, Fauna und Astronomie Kolumbiens auf interaktiven Ausstellungen lernen. Ein Ausflug zur nahe gelegenen Stadt Guatapé ist definitiv ein kleiner Geheimtipp. Der spektakuläre Fels von Guatapé, ragt mit seinen mehr als 200 Metern hoch in den Himmel und bietet zusammen mit der traumhaften Hügel- und Seelandschaft ein malerisches Bild ab. Erklimme die 649 Stufen und genieße einen unvergesslichen Ausblick. Wie du siehst, die Auswahl nimmt kein Ende.

Aktivitäten: Freizeit in Medellin
Übernachtung: Hotel Seven Inn Medellin (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck

8. Tag: Medellin – Cartagena

Sag Auf Wiedersehen zum Süden Kolumbiens, denn am Vormittag nehmt ihr einen Flieger nach Cartagena, die Perle der Karibik. Eine Stadt, um die sich viele Legenden ranken heißt dich herzlichst willkommen. Die Stadt war einst der wichtigste Hafen der Spanier an der Karibikküste und gilt als die schönste Stadt Kolumbiens. Nach einem Orientierungsspaziergang kannst du dir selbst ein Bild machen und die überragende Altstadt Cartagenas erkunden.

Aktivitäten: Orientierungspaziergang in Cartagena
Transport: Flugzeug
Distanz: Fahrt von Medellin nach Cartagena (ca. 1-1,5 Stunden)
Übernachtung: Casa Villa Colonial (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck

9. Tag: Cartagena

Es gibt genug zu besichtigen in Cartagena und heute hast du die Zeit den Tag frei zu gestalten. In Cartagena wurden einst die wertvollen Schätze der Eingeborenen gelagert, die die Spanier ihnen geraubt hatten. Das machte die Stadt zum Ziel für unzählige Piratenangriffe. Der wohl berühmteste war der Angriff von Francis Drake im Jahr 1586. Die Spanier bauten den Hafen zu einem unbezwingbaren Stützpunkt aus und umschlossen die Stadt mit hohen Mauern und vielen Befestigungsanlagen. Noch heute kann man die Mauern und Forts besichtigen. Wenn du möchtest kannst du auch einen Bootsausflug zum Nationalpark Islas del Rosario unternehmen. Die Inselgruppe liegt 35 Kilometer südwestlich von Cartagena und besteht aus 27 kleinen Koralleninseln. Atemberaubende Naturschönheit, kristallklares Wasser und tierreiche Korallenriffe laden zum Schnorcheln und erkunden ein. Lerne mehr über die Kultur und Geschichte der Stadt bei einem Besuch im Palast der Inquisition und den zahlreichen Museen der Stadt. Bei einer nächtlichen Chivafahrt machst du die Nacht zum Tag. Tanze zu den Rhythmen kolumbianischer Musik und feiere in der lebhaften Stadt.

Aktivitäten: Freizeit in Cartagena
Übernachtung: Casa Villa Colonial (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck

10. Tag: Cartagena

Auf einer Stadtführung erwarten dich viele aufregende Sehenswürdigkeiten dieser wundervollen Stadt. Mit einem Privatfahrzeug geht es zum Haupteingang in die historisch ummauerte Altstadt, wo man den Uhrenturm bewundern kann, weiter am Plaza Bolivar vorbei bis zum Castillo de San Felipe de Barajas. Eine Burg die mitten in der Stadt auf dem Hügel von San Lázaro thront. Von der obersten Plattform öffnet sich dir ein schöner Blick auf die Stadt und den Hafen. Genauso bietet sich dir auch ein beeindruckender Ausblick vom Hügel des Convento De La Popa. Anschließend gibt es noch einen Stadtspaziergang startend von der Kirche San Pedro Claver, dessen Name vom Missionar San Pedro Claver kommt, der sich für Sklaven, Unterdrückte und Hilflose eingesetzt hat. Das Ende dieses Spaziergangs stellt die Santo Domingo Kirche da. Nach der Stadtführung, hast du den Rest des Tages für dich. Besichtige noch weitere Museen oder genieße einfach den karibischen Flair am Strand.

Aktivitäten: Stadtführung in Cartagena (ca. 4-5 Stunden), Freizeit in Cartagena
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Casa Villa Colonial (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck

11. Tag: Cartagena – Minca

Weg von der Großstadt geht es in die niedliche Kleinstadt Minca, wo du dich nach deiner Ankunft zurücklehnen und entspannen kannst. Atme die frische Bergluft ein und genieße ein leckeres Getränk in einem lokalen Café.

Aktivitäten: Freizeit in Minca
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Fahrt von Cartagena nach Minca (ca. 4 Stunden, 238 km)
Übernachtung: Hotel Minca La Casona (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck

12. Tag: Minca – Parque Nacional Natural Tayrona

Der Tayrona Nationalparkt ist einer der beliebtesten Nationalparks in Kolumbien. Die palmengesäumten Strände sind mit Felsblöcken übersät, die früher vom Tayrona Volk verehrt wurden. Im Park findet man im dichten Dschungel zahlreiche Vögel, Eichhörnchen und Affen. Du erkundest heute die Schönheiten des Nationalparks gemeinsam mit einem lokalen Guide und übernachtest in Hängematten.

Hinweis: Bitte beachte, der Tayrona Nationalpark ist am 01.-15. Februar, 01.-15. Juni und 02. Oktober bis 02. November geschlossen. Die indigenen Gruppen in der Region glauben, dass die Natur Ruhe braucht und die Instandhaltung des Parks erfolgt während dieser Zeit. Wenn deine Reise innerhalb dieser Zeit stattfindet, wird alternativ ein Ausflug in den Tayronaka Park unternommen. Der Park ist für seine schönen Terrassen und die indigene Gemeinschaft bekannt. Ihr unternehmt eine Schlauchbootfahrt auf dem Don Diego Fluss und besucht ein Museum, wo ihr mehr über das lokale Kogi Volk lernt.

Aktivitäten: Ausflug und Wanderung durch den Tayrona-Nationalpark (ca. 3-4 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Fahrt von Minca nach Parque Nacional Natural Tayrona (ca. 1 Stunden, 24km)
Übernachtung: Posada Villa Margarita (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck, Mittagessen

13. Tag: Parque Nacional Natural Tayrona

Heute verbringt ihr den Tag bei der einheimischen Gotsezhi Wiwa Gemeinde, wo du dir ein von den Einheimischen, lecker zubereitetes Mittagessen schmecken lassen kannst. Erfahre bei einem Dorfbesuch mehr über die indigen Völker und ihre kulturellen Zeremonien. Bei Ankunft wird zuerst eine Zeremonie zur Seelenreinigung durchgeführt und du hast die Ehre Teil davon zu sein. Erlene ein paar Wörter in ihrer Sprache und die traditionellen Bräuche und Sitten der Region. Nach ein paar spannenden Geschichten geht es auch wieder zurück in die Lodge, wo du dich auf der Hängematte ausruhen kannst. Wenn noch du noch Kraft übrig hast, empfehlen wir einen Besuch bei den nahe gelegenen Wasserfällen.

Aktivitäten: Besuch einer Wiwa-Gemeinde
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck, Mittagessen
Übernachtung: Posada Villa Margarita (oder ähnliche Unterkunft)

14. Tag: Parque Nacional Natural Tayrona – Taganga

Atme noch einmal die frische Morgenluft ein und entspanne eine Runde in der Hängematte, bevor es am Nachmittag weiter geht nach Taganga. Das ehemalige Fischerdorf lädt mit seiner friedlichen Ruhe, schönen Stränden und malerischen Sonnenuntergängen zum abschalten ein. Die Fischerboote und hüglige Landschaft ergeben ein tolles Postkartenfoto. Schnapp deine Kamera, besichtige die kleinen Gassen und entdecke versteckte Schönheiten. Du kannst auch einen Spaziergang zum Playa Grande machen, nur 30 Minuten Fußmarsch entfernt. Auf dem Weg zu dieser märchenhaften Bucht bieten sich dir auch unzählige atemberaubende Fotokulissen. Du kannst auch gerne ein Boot mieten und den Ausflug dorthin übers blaue Wasser machen. Komm zur Ruhe, nipp an einem kalten Bier und sauge die letzten Sonnenstrahlen des Tages auf.

Aktivitäten: Orientierungsspaziergang in Taganga, Freizeit in Taganga
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Fahrt von Parque Nacional Natural Tayrona nach Taganga (ca. 30 – 45 Minuten)
Übernachtung: Ocean Taganga (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck

15. Tag: Taganga – Santa Marta

Falls du gestern nicht dazu kamst die Bucht Playa Grande zu besuchen, bietet sich der heutige Tag an. Du hast den ganzen Tag zur freien Verfügung und wir empfehlen unbedingt einen Ausflug ins kühle Nass. Wortwörtlich! Denn Taganga ist ein Touristen Hotspot für Taucher und Schnorchler. Hier haben sich einige Taucherschulen niedergelassen die Kurse für Profis und Anfänger anbieten. Du kannst natürlich auch auf eigene Faust die Gewässer unsicher machen. Schnapp dir deine Ausrüstung und los geht es in kristallklare Wasser. Vielleicht findest du auch die faszinierende Hirnkoralle! Am Abend geht es dann weiter, in den bunten Großstadttrubel von Santa Marta.

Aktivitäten: Freizeit in Taganga
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Fahrt von Tanganga nach Santa Marta (ca. 15-30 Minuten)
Übernachtung: Hotel Tayromar (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck

16. Tag: Santa Marta

Wache auf in der paradiesischen Küstenstadt Santa Marta. Der Duft von frisch gebrühtem kolumbianischen Kaffee liegt in der Luft und die Sonne kitzelt deine Nase. Die Kolumbianer reisen hauptsächlich zum Sonnenbaden hierher und du kannst es ihnen heute gleichtun bis zu deiner Abreise. Die Stadt eignet sich auch perfekt um auf Souvenir-Jagd zu gehen und bewundere die beeindruckende Architektur der Innenstadt. Besuche auch die Quinta de San Perdro Alejandrino. Auf dieser Hacienda verbrachte Simon Bolivar seine letzten Tage, nachdem er heldenhaft versucht hatte Lateinamerika zu einen. Wie du siehst, gibt es auch in Santa Marta viel zu erleben. Solltest du noch ein paar Urlaubstage zur Verfügung haben, dann hänge sie hier ruhig an. Gerne unterstützen wir dich bei der Planung. Deine Reise endet nach dem Frühstück. Du kannst jederzeit weiter- oder abreisen. Du hast noch Lust auf das Ciudad Perdida Trekking? Dann schau dir diese Reise an: Kolumbien Abenteuerreise XL

Aktivitäten: Abreise
Mahlzeiten: FrĂĽhstĂĽck

nach oben Weiterlesen

Bogotá

Optional:

– Monserrate Hill Cable Car: 20 000 COP pro Person
– Besuch der Salzkathedrale von Zipaquira
– Besuch des Museo Nacional de Colombia: ca. 3000 COP pro Person
– Besuch im Goldmuseum: 4000 COP pro Person

Medellin

Optional:

– Explora Park: 24 500-37 500 COP pro Person
– Modern Art Museum: 10 000 COP pro Person
– Besuch des Cerro Nutibara
– Besuch am Felsen El Peñol

Cartagena

Optional:

– Bootsausflug zum Nationalpark Islas del Rosario: 320 000 – 350 000 COP pro Person
– Besuch des karibischen Marinemuseums: 6000 COP pro Person
– Besuch des Museums fĂĽr moderne Kunst: 5000 COP pro Person
– Besuch im Goldmuseum: 7000 COP pro Person
– Besuch des Palasts der Inquisition: 30 000 COP pro Person
– nächtliche Chivafahrt: 80 000 COP pro Person

Taganga

Optional:

– Schnorcheln: 150 000 COP pro Person
– Playa Grande

Santa Marta

Optional:

– Besuch Quinta San Pedro Alejandrino: 23 000 COP pro Person
– Gold Museum

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zur Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen nur eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort findest du in der Regel viele weitere Optionen.

Ankunft und Abreise

Spätestmögliche Ankunftszeit deines Fluges: Bogota, jederzeit möglich an Tag 1 (Willkommmenstreffen gegen 18 Uhr)
Frühestmögliche Abflugzeit: Santa Marta, jederzeit möglich an Tag 16

UnterkĂĽnfte

Auf dieser Reise gibt es verschiedene Arten von Unterkünften. In manchen Fällen weichen sie von dem Standard ab, den du von zu Hause gewohnt bist.

In Minca übernachtet ihr in einem kleinen Hotel. Je nach Gruppengröße kann es sein, dass ihr in Mehrbettzimmern untergebracht werdet.

Informationen zur Reise durch Kolumbien

Bitte beachte, dass warmes Wasser in der karibischen Region Kolumbiens nur selten verfügbar ist. Die Duschen während deines Aufenthalts in dieser Region verfügen daher wahrscheinlich nur über kaltes Wasser.

Tayrona Nationalpark

Bitte beachte, der Tayrona Nationalpark ist am 01.-15. Februar, 01.-15. Juni und 02. Oktober bis 02. November geschlossen. Die indigenen Gruppen in der Region glauben, dass die Natur Ruhe braucht und die Instandhaltung des Parks erfolgt während dieser Zeit. Wenn deine Reise innerhalb dieser Zeit stattfindet, wird alternativ ein Ausflug in den Tayronaka Park unternommen. Der Park ist für seine schönen Terrassen und die indigene Gemeinschaft bekannt. Ihr unternehmt eine Schlauchbootfahrt auf dem Don Diego Fluss und besucht ein Museum, wo ihr mehr über das lokale Kogi Volk lernt.

Gelbfieberimpfung
FĂĽr den Besuch einiger Nationalparks in Kolumbien ist der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich. Bitte kontaktiere einen Tropenmediziner oder deinen Hausarzt vor deiner Reise.

Auslandskrankenversicherung

FĂĽr die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Informationen zur Einreise

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Kolumbien auf der Seite des Auswärtigen Amtes:
Kolumbien Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann wirf doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ă„hnliche Reisen entdecken

Kolumbien Abenteuerreise XL traveljunkies
-25%
Kolumbien
Bogota
Santa Marta