Überblick

In 11 Tagen erlebst du die dramatisch schöne Landschaft Namibias und gehst im Etosha-Nationalpark auf Safari.

Deine Reise für junge Leute durch Namibia startet in der Hauptstadt Windhoek. Ihr verlasst die Stadt schon früh am morgen an Tag 1 deiner Tour. Reise daher einen Tag früher an, damit du die Stadt noch erkunden kannst. Schon geht es zum ersten Highlight: dem Etosha Nationalpark im Norden Namibias. Hier gibt es die höchste Konzentration an Wildtieren in Namibia und du hast gute Chancen, die Big 5 und viele weitere Tiere zu beobachten. Weiter geht es zur Spitzkoppe. Ihr schlagt eure Zelte in beeindruckender Landschaft auf und du kannst Höhlenmalereien aus der Steinzeit bewundern. Ihr erreicht die Küstenstadt Swakopmund. Du hast ausreichend Zeit für optionale Aktivitäten wie Quad fahren in der Wüste oder Sandboarden, bevor dich deine Namibia Reise für junge Leute weiter in den faszinierenden Namib Naukluft Nationalpark führt. Ihr besucht die Salz-Ton-Pfanne, die von beeindruckenden Sanddünen umgeben ist und erklimmt die Düne 45. Im Dead Vlei siehst du alte Akazienbäume, die schon lange abgestorben sind. Hier sind sie regelrecht mumifiziert. Im Sesriem Canyon kannst du die schattenspendende Schlucht erkunden. Apropos Canyon, der Fish River Canyon ist euer nächstes Ziel. Optional kannst du den Oranje Fluss per Kanu erkunden, bevor ihr die Grenze nach Südafrika überquert. Ihr stoppt an den Zederbergen und deine Reise endet am späten Nachmittag des letzten Tourtages in Kapstadt. Bleib doch noch einige Tage hier und erkunde diese magische Stadt.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 11 Tage Reise für junge Leute durch Namibia gemäß Programm
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Ausflüge, Safaris & Wanderungen wie beschrieben
  • 2x Übernachtung im Schlafsaal (Mehrbettzimmer)
  • 8x Übernachtung im Zelt (geteiltes 2-Personen-Zelt mit einem Mitreisenden des gleichen Geschlechts, der Aufbau der Zelte erfolgt gemeinschaftlich)
  • Mahlzeiten: 10x Frühstück, 8x Mittagessen, 8x Abendessen
  • Transport im Overland Truck, zu Fuß
  • Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • zwei englischsprachige Reiseleiter während des gesamten Trips als Guides/Koch und Fahrer, lokale GuidesBesuch des Etosha Nationalparks inkl. Pirschfahrt
  • Besuch des Sesriem Canyon
  • Besuch der Spitzkoppe Bushman Paintings
  • Besuch der Dune 45 & des Sesriem Canyon

Optionale Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Vorübernachtung: auf Anfrage
  • Nachübernachtung: auf Anfrage
  • Adventure Pass (obligatorisch): 20 USD pro Person -> zahlbar vor Ort an den Reiseleiter
    Inklusive Leistungen:
    Sossusvlei Shuttle & Guided Walk (alle Ausflüge werden von erfahrenen lokalen Guides durchgeführt)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Schlafsack & Kissen (kann vor Ort nicht gemietet werden)
  • Visa

Informationen zur Reise

1. Tag: Windhoek – Etosha Nationalpark

Deine Reise für junge Leute durch das faszinierende Namibia beginnt heute früh am Morgen in der Hauptstadt Windhoek. Damit du rechtzeitig zum Tourbeginn vor Ort bist und noch Gelegenheit hast die Stadt zu erkunden, empfehlen wir dir eine Zusatznacht vor Beginn deiner Reise. Wir sind dir gerne dabei behilflich.

Es geht nach Norden. Ihr macht euch auf den Weg zum Etosha Nationalpark. Das Reservat ist über 20.000 Quadratkilometer groß und das Merkmal des Etosha ist seine große Salzpfanne, die man sogar aus dem Weltall sehen kann. An den unzähligen Wasserlöchern wurden mehr als 100 verschiedene Säugetier- und fast 350 verschiedene Vogelarten beobachtet. Ihr verbringt zwei Nächte hier und schlagt eure Zelte in der Nähe eines beleuchteten Wasserlochs auf. Mit etwas Glück kannst du in der Nacht Elefanten, Giraffen, Zebras oder sogar Löwen und Hyänen beobachten.

Aktivitäten: Pirschfahrt am Nachmittag im Etosha Nationalpark
Distanz: Fahrt von Windhoek zum Etosha Nationalpark ca. 420 Kilometer, ca. 8,5 Stunden Fahrzeit
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Okaukuejo oder Halali oder Namutoni Camp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen

2. Tag: Etosha Nationalpark

Das Wort „Etosha“ stammt aus der Sprache der Ovambo und bedeutet soviel wie „großer weißer Ort“. 1851 kamen die Europäer Charles Andersson und Francis Galton mit einigen Ovambo Mitgliedern in die Gegend und kurze Zeit später entwickelte sich eine Handelsroute. Es folgte eine Zeit der Großwildjäger, die die Tierpopulationen bedrohten, bis die Gegend 1907 schließlich zum Nationalpark erklärt wurde. Mach dich bereit für einen außergewöhnlichen Tag! Ihr brecht zu einer ganztägigen Pirschfahrt auf. Halte jede Sekunde deine Augen offen, die Tierwelt ist einfach faszinierend. Vielleicht kreuzt ein Spitzmaulnashorn euern Weg oder du kannst einen Savannenadler beobachten. Nach Regenfällen füllt sich die Salzpfanne und unzählige Flamingos brüten hier. Am Abend kehrt ihr ins Camp zurück (ggf. ein anderes als am Vortag).

Aktivitäten: ganztägige Pirschfahrt im Etosha Nationalpark
Distanz: ca. 250 Kilometer
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Okaukuejo oder Halali oder Namutoni Camp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Etosha Nationalpark – Spitzkoppe

Ihr lasst den beeindruckenden Etosha Nationalpark hinter euch und fahrt zu den dramatischen Gipfeln der Spitzkoppe auf 1728 Metern Höhe. Inmitten der sonst so staubigen Wüstenlandschaft im Norden Namibias liegt der Inselberg Spitzkoppe rund 120 Kilometer von der Stadt Swakopmund entfernt in der Region Erongo. In diesem magischen Terrain schlägst du dein Zelt für die heutige Nacht auf. Bevor du es dir im Buschcamp gemütlich machst, steht noch eine Entdeckungstour an. Dieses Gelände ist wie ein natürlicher Abenteuerspielplatz, dessen Felsbögen zu der ein und anderen Kletterpartie einladen. Nicht ohne Grund ist dieser Ort ein beliebtes Ziel für Kletterer aus der ganzen Welt. Fast 700 Meter überragt die markante Felsformation aus Granit ihre Umgebung, aufgrund ihrer Form trägt sie auch den Spitznamen „Matterhorn Namibias“. Etwas sportlich wird es, wenn man sich die bekannten 2000-4000 Jahre alten Felsmalereien anschauen möchte, die hier ebenfalls zu finden sind. Eine steile Treppe führt zu den jahrtausendealten Felsmalereien, dem sogenannten Bushmann-Paradies.

Und auch die Nacht verspricht magisch zu werden: Über dem markanten Gipfel funkeln die Milchstraße und das Kreuz des Südens so klar, wie an kaum einem anderen Ort in Namibia.

Ihr übernachtet im Spitzkoppe Community Camp und alle Einnahmen des Campingplatzes gehen an die örtliche Gemeinde.

Distanz: Fahrt vom Etosha Nationalpark zur Spitzkoppe ca. 150 Kilometer, ca. 3 Stunden Fahrzeit
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Spitzkoppe Community Camp – Camping mit einfachen Gemeinschaftstoiletten (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Spitzkoppe – Swakopmund

Genieße die tolle Landschaft beim Aufwachen. Nachdem alles und jeder wieder im Truck verstaut ist, steuert ihr die Küstenstadt Swakopmund an.

Swakopmund liegt zwischen dem Atlantischen Ozean und den Wüstendünen und wird wegen seiner malerischen Architektur und den deutschen Einflüssen auch „Klein-Bayern“ genannt. Hier hast du die Wahl unterschiedlicher optionalen Aktivitäten, die meisten davon mit einer extra Portion Action. Von spannenden Wüstentouren, Sandboarding, Fallschirmspringen bis hin zu geführten Kayak- und Bootstouren ist das Angebot breit gefächert. Eines ist dir hier also sicher: Langweilig wird es in dieser Stadt garantiert nicht! Deine Unterkunft für den Abend ist nur einen Steinwurf vom Stadtzentrum entfernt, wo du am späten Nachmittag und Abend die Stadt auf eigene Faust erkunden kannst.

Aktivitäten: Freizeit in Swakopmund
Distanz: Fahrt von der Spitzkoppe nach Swakopmund ca. 150 Kilometer, ca. 3 Stunden Fahrzeit
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Amanpuri – Übernachtung im Schlafsaal (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Swakopmund

Heute hast du wieder die Qual der Wahl, deinen Tag ganz nach Herzenslust zu gestalten.

Wie wäre es mit einer Quad Bike Safari? Rund fünf Stunden dauert solch eine Tour, bei der du mit geliehenem Quad durch die Wüste bretterst (selbstverständlich sind die Fahrzeuge umweltfreundlich!) und nebenbei noch allerhand Wissenswertes rund um die Namib Wüste erfährst.

Apropos Wüste: Versuche dich doch mal im Sandboarding. Dabei saust du auf sogenannten Dünenbrettern die Hänge hinunter und kannst sogar bis zu 70 km/h erreichen. Diese Aktivität in Swakopmund ist definitiv ein Riesenspaß!

Oder begib dich auf eine Kajaktour durch die Walvis Bay Lagune, wo du der faszinierenden Tierwelt ein Stückchen näherkommen kannst. Während über dir die Möwen kreisen, erspähst du mit etwas Glück aus nächster Nähe Robbenkolonien und Delfine!

Für dich war noch nicht das Richtige dabei? Kein Problem, denn die Bandbreite an Aktivitäten ist noch viel länger. Neben all diesen Highlights kannst du zum Beispiel auch noch Angeln, Go-Kart fahren, dich einer geführten Stadtbesichtigung anschließen, Paragliden oder Tandem-Fallschirmspringen. Abenteuer machen hungrig, aber keine Sorge, die lokale Küche wird es richten und noch dazu deinen Gaumen verwöhnen.

Aktivitäten: Freizeit in Swakopmund mit vielen optionalen Möglichkeiten
Übernachtung: Amanpuri – Übernachtung im Schlafsaal (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

6. Tag: Swakopmund – Solitaire Region

Deine Afrika Reise für junge Leute führt dich heute in die Namib Naukluft Region mit ihren zerklüfteten Naukluft-Bergen, die mit Köcherbäumen übersät sind, nicht zu vergessen die höchsten Dünen der Welt und endlose Karstebenen. Dafür überquert ihr den südlichen Wendekreis des Steinbocks (Tropic of Capricorn) inmitten der endlosen Weite Namibias. Ziel ist das Sesriem-Gebiet, das Tor zum Namib Naukluft Nationalpark. Mit einer Fläche von 49.768 km² ist dieser Nationalpark größer als die Schweiz und der zweitgrößte Park in Afrika. Beim größten Teil des Namib Naukluft Parks handelt es sich um ein riesiges Wüstengebiet. Die Hauptattraktionen sind die beeindruckenden Sanddünen, besonders rund um Sossusvlei, sowie die Welwitschia. Diese Pflanze kann bis zu 2.000 Jahre alt werden und hat sich extrem gut an die klimatischen Bedingungen angepasst. Hier wird das Lager für die Nacht aufgeschlagen und du darfst dich auf einen atemberaubenden Sternenhimmel freuen.

Aktivitäten: Freizeit
Distanz: Fahrt von Swakopmund in die Umgebung von Solitaire (ca. 260 Kilometer, ca. 4,5 Stunden Fahrzeit)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Sossus on Foot Camp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Namib Naukluft National Park

Auch heute heißt es wieder zeitig aufstehen, denn die Wüste ruft und am Morgen strahlen die Farben besonders intensiv. Keine Sorge, du wirst für deine Mühen garantiert entschädigt. Erst einmal den Aufstieg auf die Düne 45 hinter dich gebracht, kannst du von dort aus den Sonnenaufgang inklusive einer grandiosen Aussicht auf die Umgebung genießen. Wenn die Sonne langsam über den Horizont steigt und die ersten Sonnenstrahlen das umliegende Sandmeer erfassen, bist du Teil eines epischen Erlebnisses. Die Düne 45 ist mit ihren 80 bis 170 Metern nicht einmal die höchste, aber Dank ihrer Schönheit, die am meisten fotografierte Düne in der Namib. Die Düne 45 ist Teil der Sterndünen, deren Entstehung auf etwa 43 Millionen Jahre zurückgeht. Sie entstehen durch häufig wechselnde Winde in Verbindung mit großen Sandmengen. Sterndünen verändern ihre Position nicht. Die Sandkörner werden aber immer wieder umgeschichtet, wodurch sich das Aussehen der Dünen ständig ändert.

Nach diesem unvergesslichen Erlebnis fährst du noch tiefer in die Wüste hinein und steigst dafür in ein offenes 4×4-Safari-Fahrzeug. Ziel ist das Dead Vlei. Umgeben von orange-roten Sanddünen, über dir strahlt das kräftige Blau des Himmels, spazierst du über den weißen Lehmboden, auf der Suche nach der besten Perspektive der bizarren Kameldorn-Baumskulpturen, von denen einige über 500 Jahre alt sind. Dieser Ort ist ein Garant für unvergessliche Urlaubsfotos. Auf dem Weg zurück in dein Wüstencamp wird noch am Sesriem Canyon gehalten. Der Tsauchab Fluss hat hier eine tiefe Schlucht von ca. 1 km Länge und 30 m Breite geschaffen. Seine Entstehung wird auf die kontinentale Erhebung vor 2 bis 4 Millionen Jahren geschätzt, wobei das Gestein 18 Millionen Jahre alt ist.

Aktivitäten: Besuch des Namib Naukluft National Park
Distanz: ca. 200 Kilometer, ca. 5 Stunden Fahrzeit
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Sossus Oasis Overland Camp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8.Tag: Sesriem Gebiet – Fish River Canyon

Heute wartet bereits das nächste Highlight auf dich – der Fish River Canyon. Er gilt als der größte Canyon Afrikas und ist nach dem Grand Canyon der zweitgrößte der Welt. Mit einer Länge von 160 Kilometern, einer Tiefe zwischen 457 und 549 Metern und einer Breite bis zu 27 Kilometern, wird dich dieser Ort garantiert in seinen Bann ziehen. Bereite dich darauf vor, dass es heiß werden könnte, denn Rekordtemperaturen von 50 °C wurden hier schon gemessen. Genieße majestätische Ausblicke vom Rade des Canyons.

Aktivitäten: Freizeit
Distanz: Fahrt von der Sesriem Umgebung zum Fish River Canyon (ca. 550 Kilometer, ca. 10 Stunden Fahrzeit)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Canyon Roadhouse (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Fish River Canyon – Oranje River

Weiter geht es bis zur Grenze zwischen Namibia und Südafrika. Das heutige Camp liegt auf der namibischen Seite des Gariep (Oranje Flusses) und bietet einen grasbewachsenen Zeltplatz, einen Swimmingpool, eine Bar und eine ideale Lage direkt am Oranje Fluss. Der längste Strom Südafrikas ist Lebensader und Freizeitattraktion zugleich. Das Flussbett des Oranje ist sandig und das Wasser klar, stellenweise ziehen sich Felsbänke durch das Flusstal und bilden Stromschnellen. Du hast Zeit zum Abkühlen, Schwimmen und einfach zum Entspannen.

Aktivitäten: Freizeit
Distanz: Fahrt vom Fish River Canyon nach Garlep (ca. 180 Kilometer, ca. 3,5 Stunden Fahrzeit)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Felix Unite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Oranje Fluss – Zederberge (Südafrika)

Am Morgen zeigt sich der Oranje von seiner besten Seite. Die wenigen Stromschnellen lassen sich leicht umschiffen, sprich, du hast ideale Bedingungen für eine optionale Kanufahrt auf dem Fluss. Kraniche stelzen durch das flache Wasser, Schwalben ziehen über den Fluss und du bahnst dir deinen Weg durch ein intaktes Ökosystem.

Ihr überquert die Grenze nach Südafrika. Etwa 300 km nördlich von Kapstadt befindet sich der Gebirgszug der Cederbergs, ein touristisch kaum erschlossenes Gebiet. Euer Weg führt euch durch das Namaqualand, was für seine üppigen Wildblumen bekannt ist. Genieße vom Campingplatz einen erstklassigen Blick auf die Zederberge. Sie sind für ihre atemberaubenden Felsformationen bekannt, die im Sonnenlicht der wüstenähnlichen Gegend in den verschiedensten Farben glänzen. In der felsigen Umgebung gibt es außerdem eine Vielzahl von Felsmalereien der San zu bestaunen. Nachdem das Lager gemeinschaftlich aufgeschlagen wurde, hast du optional die Möglichkeit, einige der lokalen Weine der Region zu probieren.

Aktivitäten: Freizeit
Distanz: Fahrt von Gariep in die Zederberge (ca. 400 Kilometer, ca. 8 Stunden Fahrzeit)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Highlanders Camp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

11. Tag: Zederberge – Kapstadt

Kaum zu glauben, aber wahr. Heute ist der letzte Tag deiner Namibia Reise für junge Leute ist angebrochen.
Euer Weg führt euch quer durch die Obstanbauregion Citrusdal durch die Westkap Provinz bis nach Kapstadt. Nach eurer Ankunft am späten Nachmittag endet deine Reise für junge Leute. Damit du dir diese schöne Stadt in Ruhe anschauen kannst, empfehlen wir dir mindestens zwei zusätzliche Übernachtungen nach Ende deiner Tour. Sprich uns gerne an, wir sind dir bei den zusätzlichen Übernachtungen gerne behilflich.

Aktivitäten: Tourende am späten Nachmittag in Kapstadt
Distanz: Fahrt von den Zederbergen nach Kapstadt (ca. 260 Kilometer, ca. 4,5 Stunden Fahrzeit)
Transport: Overland Truck
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben Weiterlesen

optionale Ausflüge

Swakopmund

Sandboarding – Stand Up: ca. 50 USD pro Person
Sandboarding – Lay down ca. 40 USD pro Person
Quad fahren: ca. 45 USD pro Person
Fallschirmspringen: ca. 200 USD pro Person
Hochseefischen: ca. 120 USD pro Person
Panoramaflug: ca. 360 USD pro Person
Swakopmund Township Tour: ca. 40 USD pro Person
Delfin & Robben Boot Tour: ca. 60 USD pro Person
Kayaking: ca. 60 USD pro Person

Namib Naukluft Nationalpark

Wüstenerlebnis: ca. 25 USD pro Person

Oranje Fluss

Kanu Safari: ca. 40 USD pro Person

Zederberge

Weinverkostung: ca. 10 USD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zur Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen nur eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort findest du in der Regel viele weitere Optionen.

Altersbeschränkung: 18 – 39 Jahre

Start & Ende deiner Namibia Erlebnisreise

Tourbeginn: 7 Uhr Morgens an Tag 1 in Windhoek (Vorübernachtung empfohlen)
Tourende: am späten Nachmittag an Tag 11 in Kapstadt-> bitte buche keine Flüge vor 21 Uhr, wir empfehlen dir dringend eine zusätzliche Übernachtung am Ende deiner Reise

Tourstil

Es handelt sich um eine Mitmach-Tour, bei der deine Hilfe bei den verschiedenen täglichen Aufgaben wie Einkaufen, Kochen und Sauberhalten des Fahrzeugs benötigt wird (in der Regel auf Rotationsbasis). Aber keine Sorge, es ist nicht nur harte Arbeit, sondern auch eine gute Gelegenheit, die Einheimischen und deine Mitreisenden kennenzulernen. Dein Beitrag kommt dem Erfolg der Tour zugute – die meisten Teilnehmer stellen fest, dass sie die gesamte Reise umso mehr genießen, je mehr sie sich einbringen.

obligatorischer Adventure Pass

Für jede Abenteuertour gibt es einen so genannten Adventure Pass, der zu Beginn der Tour bei deinem Reiseleiter in Afrika bezahlt wird (oder nach Absprache vor der Tour im Voraus bezahlt werden kann). Dieser ist separat und zusätzlich zum Tourpreis zu entrichten und deckt ausgewählte Parkeintritte, Aktivitäten und Ausflüge entlang der Strecke ab. Die Zahlung wird direkt vor Ort an den Anbieter geleistet, um sicherzustellen, dass die lokalen Anbieter direkt von den Einnahmen profitieren.

Unterkünfte

Du übernachtest in 2-Personen-Kuppelzelten mit Fliegendächern, eingenähten Bodenplanen, Insektenschutzgittern und Schaumstoffmatratzen. Es werden hauptsächlich Campingplätze genutzt, die in der Regel über angemessene Wasch- und Duschmöglichkeiten, Stromanschlüsse und manchmal sogar einen kleinen Laden, eine Bar oder einen Swimmingpool verfügen.Einen Schlafsack und bei Bedarf ein Kissen musst du selbst mitbringen.

Overland Truck

Auf deiner Afrika Erlebnisreise fährst du in einem Safaritruck mit 24 Sitzen, Tischen, Steckdosen, Gefrierschrank, Wassertank, Bibliothek, iPod-Buchse, Sicherheitseinrichtungen und individuellen 70-Liter-Schließfächern.

Nationalparkbesuche & Pirschfahrten

Um die Qualität der Pirschfahrten zu erhöhen und die Vorschriften der örtlichen Behörden einzuhalten, werden einige deiner Nationalparkbesuche und Wildbeobachtungen mit Hilfe von lokalen afrikanischen Führern durchgeführt. Der Einsatz lokaler Führer und kleinerer Fahrzeuge verbessert nicht nur deine Erfahrung, sondern ermöglicht es uns auch, einen Beitrag zur lokalen Wirtschaft zu leisten, von dem die Menschen vor Ort profitieren.

Typisch Africa

Afrika ist ein Abenteuerreiseziel. Das bedeutet auch, dass Unvorhersehbares geschehen kann. Stromausfälle, Wasserknappheit, Temperaturschwankungen, Pannen und andere Schwierigkeiten oder Verzögerungen sind in Afrika keine Ausnahme. Am besten hilft eine Portion Humor, Geduld und auch Kreativität bei der Lösung einer Komplikation. Unannehmlichkeiten und lange Fahrten sind jedoch schnell vergessen, wenn die Vielfalt der afrikanischen Landschaften, die Tierwelt und kulturelle Einblicke die Reisenden in ihren Bann ziehen.

Fitness Level

Du solltest über eine sehr gute körperliche Leistungsfähigkeit verfügen.
Das Reisen im Fahrzeug kann anstrengend sein, vor allem an Tagen mit langen Fahrzeiten und schlechten Straßenverhältnissen. Die Erlebnisse werden die Strapazen jedoch garantiert wettmachen.

genereller Hinweis zu Tierbeobachtungen

Die Beobachtung von Tieren kann nicht garantiert werden. Es handelt sich um wilde Tiere, die in Freiheit leben und ihren eigenen (Dick)Kopf haben.

Impfungen

Für die Einreise sind ggf. Impfbescheinigungen erforderlich. Insbesondere dann, wenn du bereits in einem Risikogebiet gewesen bist. Bitte wende dich an deinen Arzt oder einen Tropenmediziner, um Rat zur Gelbfieber-Impfung und anderen erforderlichen Impfungen zu erhalten und dich zu einer Malaria Prophylaxe beraten zu lassen.

Visa

Vergewissere dich bitte unbedingt, dass du bis zum Reisebeginn alle erforderlichen Visa besorgt hast. Wir informieren dich gerne, welche Visa du benötigst. Hilfe bei der Beantragung findest du im Portal: Visumpoint

Auslandskrankenversicherung

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Informationen zur Einreise

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Namibia und Südafrika auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Südafrika Reise- und Sicherheitshinweise
Namibia Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Acacia Africa

Formblatt Acacia Africa Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

leopard Sambia Safari und reisen traveljunkies
Botswana, Namibia, Sambia
Livingstone
Livingstone
Hyene Pan Moremi Okavango Delta Safari in der Kleingruppe traveljunkies
Botswana, Simbabwe, Südafrika
Johannesburg
Victoria Falls