Chitwan-Nationalpark Nepal Kulturreise in der Gruppe National Geographic traveljunkies
Tourstart
Kathmandu
Tourende
Kathmandu
Reisedauer
10 Tage
Reiseart
National Geographic Journeys

National Geographic Nepal Reise: Die Highlights vom Himalaya

Unsere Garantie: Nepal wird Sie nie wieder loslassen!

Schlendernd durch das mitreißende Straßengewirr Katmandus starten Sie Ihr neues Abenteuer. Zu sehen gibt es einiges und Ihr Spaziergang wird mit Sicherheit alles andere als langweilig. National Geographic unterstützt die Erhaltung des uralten Brauchtums der Lowa-Gemeinde, das Sie hier auch persönlich kennenlernen werden.

In Pharping wartet eine Besonderheit auf Sie. Hier werden Sie für einen Tag Teil des Alltags eines buddhistischen Klosters. Vom Meditieren über das Essen bis zur Übernachtung können Sie sich 100% auf diese Begegnung einlassen.

Die nepalesische Landschaft bietet Ihnen einmalige und spektakuläre Panoramablicke über die atemberaubenden Berge des Himalayas. Also schnüren Sie Ihre Schuhe fest und los geht Ihre Wanderung quer durch die herrliche Umgebung rund um Kurintar.

In erfahrener Begleitung in Sachen Natur begeben Sie sich in den Chitwan-Nationalpark, der bekannteste Nationalpark Nepals. Halten Sie Ausschau nach Leoparden, Elefanten, Nashörnern und den seltenen Bengal-Tigern während Sie durch die wilde Natur pirschen. Genießen Sie einen berauschenden Sonnenuntergang am Ende eines ereignisreichen Tages.

Grandiose Ausblicke garantiert die Reise nach Pokhara. Dort angekommen werden Sie mit unzähligen weiteren landschaftlichen Höhepunkten ins Staunen versetzt. Entdecken Sie die malerischen Ecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Kathmandu

Individuelle Anreise nach Nepal. Ankunft in Kathmandu ist heute zu jeder Zeit möglich. Sie werden bereits am Flughafen erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Nutzen Sie Ihre freie Zeit, um die Umgebung näher kennenzulernen. Nach dem Begrüßungstreffen mit der Gruppe (ca. 18:00 Uhr), bei dem auch alle wichtigen Details zu Ihrer Nepal Kulturreise besprochen werden, wartet ein leckeres Willkommens-Dinner auf Sie. Das 6-gängige Menü wird im exklusiven Restaurant Krishnarpan zubereitet – freuen Sie sich auf eine kulinarische Reise durch die Küche von Nepal. Serviert werden Ihnen verschiedene nepalesische Leckereien, die Sie in einer gemütlicher Runde in aller Ruhe genießen.

Aktivitäten: Flughafentransfer, Begrüßungstreffen, Willkommens-Dinner
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Traditional Comfort (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Kathmandu

Ein ganzer Tag, um die Highlights in und um Kathmandu ausgiebig zu erkunden. Dazu gehört selbstverständlich der Stupa von Bodnath, einer der größten buddhistischen Stupas der Welt. Der im 5. Jahrhundert erbaute Stupa ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und zieht bis heute viele Pilger, insbesondere tibetische Buddhisten und Nepalesen an. Genießen Sie die ruhige Atmosphäre und beobachten Sie in den umliegenden Klöstern die buddhistischen Mönche beim Gebet.

Das nächste Ziel auf Ihrer heutigen Agenda ist die Königsstadt Bhaktapur. Hier flanieren Sie durch die einzigartige und wunderschöne Altstadt, die als Stadt der Frommen bekannt ist.

Sie erkunden auch den Hindu-Tempel, die Pagoden, die Paläste und die Monumente – darunter den weltberühmten aus Holz geschnitzten Palast auf dem Durbar Square. An den bunten quirligen Marktständen können Sie typische Tongefäße und andere Souvenirs erstehen und den hausgemachten Joghurt, der Khopa Dhau genannt wird und für den Bhaktapur berühmt ist, verkosten.

Anschließend besuchen Sie das Projekt Sisterhood of Survivors, eine gemeinnützige Basisorganisation, die rehabilitierte Überlebende des Menschenhandels unterstützt. SASANE, unser Projektpartner, bildet die dem Menschenhandel zum Opfer gefallenen Frauen zu zertifizierten Rechtsanwaltsgehilfinnen aus, die dann als erste Ansprechpartnerinnen für andere missbrauchte Frauen fungieren. Für alle Frauen, die keinen Schulabschluss vorweisen können, gibt es ein Programm im Gastgewerbe, um auch diesen Frauen ein menschenwürdiges Arbeitsumfeld zu bieten. Die Frauen werden Ihnen zeigen, wie man Momos (traditionelle Knödel) sowie ein nepalesisches Mittagessen zubereitet. Das Programm unterstützt SASANEs Outreach- und Ausbildungsprogramme und wird ausschließlich von Überlebenden des Menschenhandels geleitet.

In Kathmandu setzt sich der von National Geographic unterstützte Chhing Lhomi für die Erhaltung der uralten Traditionen der Lowa-Gemeinde in der Region Mustang ein. Sie sehen eine Demonstration im traditionellen Schürzenweben und werden mehr über Chhings Arbeit mit der Himalayan Indigenous Society erfahren.

Hinweis: Einige der Sehenswürdigkeiten in Kathmandu wurden 2015 beim Erdbeben beschädigt. Derzeit werden diese beliebten Wahrzeichen renoviert, damit sie schon bald wieder im alten Glanz erstrahlen.

Aktivitäten: Besichtigung des Bodhnath Stupa, Ausflug nach Bhaktapur; Einblick in das Projekt „Sisterhood of Survivors“ & SASANE-Vortrag
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Traditional Comfort (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

3. Tag: Kathmandu – Pharping

Wollten Sie schon immer einmal dem gigantischen Mount Everest ganz nahekommen? Dann ist der Everest-Panoramaflug (optional, nicht im Reisepreis inklusive) die perfekte Gelegenheit das Dach der Welt aus der Vogelperspektive zu bestaunen und das ganz ohne jede Klettertour. Dieser einstündige Rundflug ist garantiert ein unvergessliches Erlebnis.

Außerdem besuchen Sie heute den buddhistischen Tempel Swayambhunath, ein UNESCO-Welterbe und die älteste und geheimnisumwittertste Tempelanlage in Kathmandu. Besonders auffällig sind die Augen auf jeder Seite des Tempels, die das allwissende Auge Gottes symbolisieren. Aufgrund der zahlreichen hier lebenden Primaten wird die Anlage auch „Affentempel“ genannt.

Danach besuchen Sie eine lokale Familie und lauschen einem Vortrag von Chhing Lhomi oder einem ihrer Kollegen von der Himalayan Indigenous Society über die traditionelle Weberei und welche besondere Bedeutung diese für die Menschen hat.

Schließich geht es weiter nach Pharping. Sie übernachten hier in einem buddhistischen Kloster-Gästehaus. Dadurch gewinnen Sie einen Einblick in den Alltag und die Gelassenheit des Klosters. Im Kloster leben etwa 200 junge Mönche, die sich in der Nyingmapa Tradition ausbilden lassen. Optional können Sie auch zusammen mit den Mönchen meditieren oder das nahegelegenen Dorf erkunden. Das Klostergasthaus bietet Ihnen komfortable Zimmer in ruhiger Lage mit Balkon und privaten westlichen Badezimmern.

Aktivitäten: Besuch in Swayambhunath, traditionelle Weberei und Vortrag, Kennenlernen des Alltags im buddhistischen Kloster
Distanz: Kathmandu – Pharping (1-2 Stunden; 25km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Neydo Monastery Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

4. Tag: Pharping – Kurintar

Starten Sie früh in den Tag mit einer heißen Tasse Tee in der Hand hoch oben auf dem Dach des Klosters. Lauschen Sie dem Zwitschern der Vögel und genießen Sie den Anblick eines unvergesslichen Sonnenaufgangs.

Beflügelt vom himalayischen Morgenzauber setzen Sie Ihre Nepal Kulturreise nach Kurintar fort. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter unternehmen Sie einen Waldspaziergang an den Hängen von Kurintar und besuchen die lokalen Dörfer, die von den Chepang, Dorai, Magar, einigen Brahmanen und den Chettri bewohnt werden. Die Menschen hier leben von dem, was der Wald ihnen bietet. Zu Ihrer Unterkunft, der Brigand’s Bend Lodge, die nur zu Fuß erreichbar ist, wandern Sie ca. 30-45 Minuten. Wegen dem Gepäck müssen Sie sich keine Sorgen machen, größeres Hauptgepäck bleibt im Fahrzeug und der Rest wird von Trägern übernommen. Sie können sich also ganz der herrlichen Natur hingeben und die spektakulären Panoramablicke genießen. Die abgelegene Brigand’s Bend Lodge liegt malerisch am Ufer des Trishuli. Es gibt auch einen Pool an dem Sie sich nach der Wanderung entspannen können. Wer noch voller Tatendrang steckt, kann die Wanderung nach Belieben ausdehnen. Die Umgebung der Lodge ist dafür bestens geeignet.

Aktivitäten: Sonnenaufgang auf dem Dach des Klosters, Kurintar Naturspaziergang und Dorfbesuch
Distanz: Pharping – Kurintar (3.30-4 Stunden; 125km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Brigand’s Bend (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

5. Tag: Kurintar – Chitwan Nationalpark

Heute fahren Sie in den Royal Chitwan Nationalpark, der in der subtropischen Tiefebene, dem Terai, liegt und eine Fläche von rund 932km² umfasst. Diese Region ist weitgehend unberührt und ist von einem dichten Urwald und savannenartigen Ebenen geprägt. Die besonderen Bewohner des Nationalparks sind zweifelsfrei Panzernashörner, Leoparden, Bengalische Tiger, Kragenbären und die wilden Elefanten. Mit 543 Arten bietet das Schutzgebiet auch für Vogelliebhaber perfekte Voraussetzungen für spannende Sichtungen.

Ihre Lodge liegt ideal für Vogel- und Tierbeobachtungen am Ufer des Flusses Rapti am Rand des Chitwan Nationalparks, der als UNESCO-Weltnaturerbe gelistet wird. Nach dem Mittagessen tauschen Sie den festen Boden unter den Füßen gegen ein traditionelles Patela-Boot. Eine ideale Gelegenheit Wasservögel, Krokodile, Gangesgaviale und andere Tiere am Flussufer und im Wasser aus nächster Nähe zu beobachten.

Aktivitäten: Bootsausflug in der Region Chitwan
Distanz: Kurintar – Chitwan National Park (2.30-3.30 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Barahi Jungle Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Chitwan Nationalpark

Der heutige Tag gilt der ausgiebigen Erkundung des Chitwan Nationalparks und der umliegenden Dörfer. Während einer Jeep-Safari durch die offene Savanne und entlang des Reu River, der umgeben ist von dichtem Salwald, haben Sie gute Chancen einige Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Halten Sie Ausschau nach bengalischen Tigern, Nashörnern, Leoparden, wilden Elefanten, Kragenbären und Affen. Weiter geht die Pirschfahrt zum Ufer des Narayani River, an dem sich Gangesgaviale (Süßwasserkrokodile) in der Sonne aalen. Sie können zusätzlich auch Wildtiere vom Bhimle Machan aus beobachten, einer hölzernen Plattform.

Nepal Tiger Trust ist eine gemeinnützige Organisation, die sich zum Schutz der Tiger in Nepal einsetzt und von Freiwilligen geführt wird. Die Population wird seit einigen Jahren streng überwacht. Ein “Tiger-Experte“ dieser Organisation wird Ihnen eine Präsentation über die Arbeit hier und seine Bedeutung für die Erhaltung, den Tourismus und die Gemeinschaft insgesamt geben. Der Experte wird sich dann der Jeep-Safari anschließen, um Ihnen zu zeigen, wie man Tiger verfolgt und überwacht. Mit etwas Glück haben Sie die Chance einen Blick auf einen seltenen Tiger zu werfen.

Um viele tierische Eindrücke bereichert fahren Sie zu einem Bauerndorf am Rande des Nationalparks. Dort erhalten Sie einen Einblick in das soziale und kulturelle Leben der Dorfbewohner und erfahren, was sie anbauen und wie sie ihren Alltag bestreiten. Verabschiedet werden Sie mit einer traditionellen Tharu-Tanzdarbietung der Dorfbewohner.

Hinweis: Während der Monsunzeit (Juni bis September, gelegentlich auch bis Oktober) ist die Jeep-Safari seitens der Parkleitung verboten. Die Bootsfahrt ist abhängig vom Wasserstand des Rapti Flusses.

Aktivitäten: Jeep-Safari Royal Chitwan Nationalpark mit Chitwan Tiger Experience (3-3.30 Stunden), Chitwan Dorfbesuch
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Barahi Jungle Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Chitwan Nationalpark – Pokhara

Genießen Sie das atemberaubende Panorama über dem Himalaya auf dem Weg zum wunderschönen Pokhara, das übersetzt bedeutet „Tal der Seen“. Pokhara ist ein kleines ruhiges Städtchen, das umgeben von der gigantischen Annapurna Gebirgskette liegt. Bekannt ist das Pokhara-Tal für seine acht smaragdgrünen Seen und spektakuläre Ausblicke auf die Berge des Annapurnagebirges. Die entspannende Atmosphäre des Phewa Sees in Kombination mit dem faszinierenden Ausblick auf den heiligen Berg „Macchapuchhre“ (Fischschwanz – 6.993m), dem Matterhorn Nepals, machen Pokhara zu einem ganz besonderen Ort. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter unternehmen Sie einen Spaziergang, um die wichtigsten Ecken der Bergstadt kennenzulernen.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang Pokhara
Distanz: Chitwan National Park – Pokhara (5-6 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Temple Tree Resort & Spa (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Pokhara

Das frühe Aufstehen wird mit einem unvergesslichen Sonnaufgang, über den majestätischen Bergen von Sarangkot, während einer Bootsfahrt auf dem Phewa-See belohnt. Ein Anblick dem man sich nicht entziehen kann. Anschließend wird nun wieder Ihre Fitness gefordert. Sie begeben sich an den Aufstieg zur Friedenspagode. Jedoch auch hier lohnt sich die Anstrengung. Oben angekommen erwartet Sie eine brillantweiße World Peace Pagoda, die von buddhistischen Mönchen errichtet wurde und natürlich weitere Panoramablicke, die Ihnen garantiert unvergesslich bleiben, bietet. Der letzte Programmpunkt für heute ist der Besuch einer tibetischen Flüchtlingssiedlung, um mehr über diese Menschen zu erfahren. Im Jahre 1964 wurde das Tashiling Tibetan Flüchtlingslager von den Vereinten Nationen gegründet, um als vorübergehende Siedlung für die große Zahl der Flüchtlinge aus Tibet zu fungieren. Heute wohnen hier über 500 Menschen. Sie spazieren durch das freundliche Viertel und besuchen die berühmte Fotogalerie. Anschließend genießen Sie ein traditionelles Momo-Mittagessen im Restaurant, das die hiesige Gemeinschaft unterstützt.

Aktivitäten: Sonnenaufgang & Bootsfahrt, Ausflug zur World Peace Pagoda, Besuch einer tibetischen Flüchtlingssiedlung und Mittagessen
Transport: Boot, Privatfahrzeug
Übernachtung: Temple Tree Resort & Spa (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

9. Tag: Pokhara – Kathmandu

Nutzen Sie Ihre freie Zeit bis zum Rückflug nach Kathmandu, um den Pashupatinath, einer der heiligsten Hindu-Tempelkomplexe Nepals, ausgiebig zu erkunden. Sie sollten nicht nur das Innere des Tempels besuchen, auch von außen hat der Tempel schöne Details zu bieten. Insbesondere eine große Bronzestatue: die Nandi. Am Ufer des Bagmati-Flusses gelegen, ist dies die letzte Station für viele Hindus, die ihre Familienangehörigen hierherbringen, um auf den Ghats eine Scheiterhaufen-Bestattung zu zelebrieren. Eine respektvolle Betrachtung dieser Riten von der anderen Seite des Flusses ist kulturell akzeptabel. Sie werden auch Sadhus (Hindu-Übersetzung für: heilige Männer) und Pilger bei der Ausübung der Bade-Zeremonie sehen.

Aktivitäten: Freizeit Pokhara, Freizeit Kathmandu
Transport: Boot, Privatfahrzeug
Distanz: Pokhara – Kathmandu (1 Stunde)
Übernachtung: Hotel Traditional Comfort (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

10. Tag: Kathmandu

Nun heißt es Abschied nehmen von Nepal, denn Ihre abenteuerliche Kulturreise endet heute. Ihre Abreise kann zu jeder Zeit erfolgen. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung weiterer Übernachtungen und natürlich auch bei weiteren Touren. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 10 Tage Nepal Kulturreise gemäß Programm
  • 8x Übernachtung in Komfort-Hotels (halbes Doppelzimmer)
  • 1x Übernachtung in einer Kloster-Pension (halbes Doppelzimmer)
  • Mahlzeiten: 9x Frühstück, 4x Mittagessen, 4x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: privater Bus, Flugzeug, Boot, zu Fuß, Allradwagen
  • englischsprachiger ausgebildeter Reiseleiter während des gesamten Trips und lokale Guides
  • Chitwan Tiger Erlebnis im Chitwan Nationalpark
  • Sonnenaufgang mit Gesang am Neydo Kloster in Pharping
  • traditionelle Weberei und Vortrag in Kathmandu
  • SASANE-Vortrag in Kathmandu
  • Besuch des Projekts „Sisterhood of Survivors“ in Kathmandu
  • Ankunftstransfer
  • Führung durch Bhaktapur mit Besuch der Stupa von Bodnath und der Königsstadt Bhaktapur
  • Aktivitäten im Chitwan Nationalpark umfassen einen Dorfspaziergang und eine Jeep-Safari
  • Besuch von Swayambhunath
  • Wanderung zur Friedenspagode

Nicht enthaltene Leistungen

  • Zusatznacht in Kathmandu: ab 100 EUR im halben Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 669 EUR
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge
  • Everest-Flug: ab 187 EUR
  • Paragliding in Pokhara: ab 114 EUR

Aktivitäten

Kathmandu

Optional:

– Everest-Panoramaflug: 204 USD pro Person

Pokhara

Optional:

– Paragleiten (30 Minuten – 1 Stunde): 8.500 INR pro Person
– Bootstour am Phewa-See: 600 NPR pro Person
– Pashupatinath Ghats and Tempelbesuch: 500 NPR pro Person // 1.500 NPR pro Gruppe

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und könnten sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Informationen zur Einreise nach Nepal

Das nepalesische Visum können Sie an der Grenze erwerben. Sie benötigen dafür mindestens ein Passfoto und ca. $25 USD.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Nepal auf der Seite des Auswärtigen Amtes:
Informationen zur Einreise nach Nepal

Das nepalesische Visum können Sie an der Grenze erwerben. Sie benötigen dafür mindestens ein Passfoto und ca. $25 USD.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Nepal auf der Seite des Auswärtigen Amtes:
Nepal Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden