Taktshang-Kloster Tigernest Bhutan Kulturreise national geographic traveljunkies
Tourstart
Paro
Tourende
Paro
Reisedauer
10 Tage
Reiseart
National Geographic Journeys

National Geographic Reise: Die Wunder von Bhutan

Wissen Sie was BNG ist? – Das Streben nach Glück!
Jeder, der Interesse an der buddhistischen Kultur hat, wird auf diesem 10-tägigen Abenteuer mit neuen Erkenntnissen und Eindrücken überrascht werden.

Rund um die Stadt Paro gibt es zahlreiche Bauernhöfe, die im traditionellen Stil erbaut wurden. Ein Anblick, der auf Anhieb gefällt. Besuchen Sie eine Schule für Mönche und überqueren Sie eine massive Brücke, um die Festung Rinpung Dzong, die 1646 errichtet wurde, zu erreichen. Der erste Eindruck in das kleine Land Bhutan wird Sie sofort von seiner Einzigartigkeit überzeugen.

Überqueren Sie den Dochula-Pass und genießen Sie eine spektakuläre Kulisse aus flatternden Gebetsfahnen im Vordergrund und den majestätischen Bergen des Himalayas im Hintergrund. Wandern Sie von Ort zu Ort quer durch dichte Nadelwälder und vorbei an grünen Reisterrassen. Malerische Klöster und Schreine in den Bergen kreuzen immer wieder Ihren Weg. Prägen Sie sich das bhutanische Kochrezept einer Bauernfamilie gut ein, damit Sie den Zauber dieses Landes jederzeit in Ihre heimische Küche zurückholen können.

Das große Finale Ihres Abenteuers zum persönlichen Glück durch die uralte Kultur Bhutans ist die Wanderung zum Taktshang-Kloster (Tigernest). Das weltbekannte Postkartenmotiv der am höchsten verehrten Pilgerstätte des Himalayas am Rande einer 900 Meter tiefen Schlucht wird Ihnen den Atem rauben. Das ist sicher.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Paro – Thimphu

Individuelle Anreise nach Bhutan. Sie werden bereits am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel nach Thimphu gefahren. Im Hotel angekommen, findet ein erstes Kennenlernen mit den restlichen Teilnehmern und Ihrem Reiseleiter statt. Nach der Begrüßung wird Ihr Guide alle Details über Ihre Bhutan Abenteuerreise besprechen. Zum Abendessen besuchen Sie ein lokales Restaurant, das Ihnen regionale Spezialitäten serviert.

Aktivitäten: Ankunftstransfer, Orientierungs-Spaziergang, Besuch des Rimpung Dzong
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Paro Airport – Paro (30 Minuten), Paro – Thimphu (1,5-2 Stunden)
Übernachtung: Namgay Heritage Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Thimphu – Punākha

Ein Highlight heute ist Begegnung mit einem buddhistischen Mönch, mit dem Sie sich austauschen können, um mehr über sein Leben und den Glauben zu erfahren.

Die Fahrt nach Punakha führt Sie über den Dochula-Pass, der bekannt ist für seine atemberaubenden Aussichten auf den Himalaya und das Tal von Punākha. Vorbei an flatternden Gebetsfahnen und dichten blauen Kiefern- und Zedernwäldern mit herabhängenden Flechten schlängelt sich die Straße immer höher bis auf 3.050m. Oben angekommen, haben Sie Zeit den unglaublich eindrucksvollen Panoramablick über die Himalaya-Bergkette bei einer Tasse Tee ausgiebig zu genießen. Schließlich geht es wieder kontinuierlich bergab Richtung Punākha-Tal, das auf einer Höhe von 1.300m liegt. Unterwegs unternehmen Sie noch eine kurze Wanderung zum Chime Lhakhang, dem Tempel des „Göttlichen Verrückten“. Der Tempel wurde bereits 1499 auf einen Hügel erbaut und wird vor allem von Frauen besucht, da er als Tempel der Fruchtbarkeit bekannt ist.

Aktivitäten: Begegnung mit einem buddhistischen Mönch, Besuch des Chime Lhakhang, Fahrt nach Punākha
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Thimphu – Punākha (6-7 Stunden; 180 km)
Übernachtung: Hotel Lobesa (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Punākha

Lernen Sie die ursprüngliche und wunderschöne Umgebung hautnah kennen auf einer ganztägigen Wanderung zum Palast Punakha Dzong, zur Schule Sangchhen Dorji Lhuendrup Lhakhang Nunnery, zum Ort Wangdue Phodrang und zum Khamsum Yulley Chorten.

Die Festung Punakha Dzong befindet sich in einer bemerkenswerten Lage am Zusammenfluss der beiden Flüsse Mochu (weiblich) und Pochu (männlich). Es ist der zweitälteste und zweitgrößte Dzong (Festung) in Bhutan und eines der prachtvollsten Bauwerke des ganzen Landes. Im Inneren befinden sich zahlreiche heilige Reliquien. Übrigens dient Punakha Dzong auch als Winterresidenz des Je Khenpo (Oberhaupt der Mönche).

Als Nächstes führt Sie eine Wanderung zum Nonnenkloster und Tempelkomplex Sangchhen Dorji Lhuendrup Lhakhang Nunnery. Es ist ein Zentrum für Meditation und traditionelles Kunsttraining für Nonnen. Das Kloster liegt inmitten von Pinien auf einem Bergkamm. Von hier aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf die 3 Täler von Toebesa, Punakha und Wangdi Phodrang. Genießen Sie die Ruhe und erfahren Sie mehr über das Nonnenkloster.

Der Wangdue Phodrang Dzong, die nächste Sehenswürdigkeit auf Ihrer Agenda, thront stolz auf einem Bergrücken hoch über der Stadt Wangdue. Wangdue Phodrang bedeutet übersetzt „Palast der vier Himmelsrichtungen“.

Um zum Khamsum Yulley Chorten zu gelangen, müssen Sie eine Hängebrücke und Reisterrassen überqueren. Vorbei an Farmen und dichten Pinienwäldern führt Sie der Pfad bis zum Stupa, der im Dezember 1999 eingeweiht wurde. Genießen Sie den Moment und nehmen Sie sich die Zeit, um tief durchzuatmen und bewundern Sie dabei die großartige Aussicht.

Aktivitäten: Besuch des Punakha-Dzong, Wanderung zum Sangchhen Dorji Lhuendrup Lhakhang Nunnery, Besuch in Wangdue Phodrang, Wanderung und Besichtigung des Khamsum Yuelley Chorten (2-3 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Punākha (6 Stunden)
Übernachtung: Hotel Lobesa (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Punākha – Gangtey Gonpa

Kurvenreich und vorbei an dichten Wäldern und kleinen Bergdörfern schlängelt sich die Straße immer höher den Pass hinauf. Auf Ihrer Fahrt nach Gangtey, das auf einer Höhe von 2.900 m liegt, werden Sie wieder mit atemberaubenden Ausblicken auf das Himalaya-Gebirge beschenkt.

Sie besuchen das Kranichinformationszentrum und lernen mehr über das Gangtey/Phobjikha-Tal, das zu den ökologisch sensibelsten Gebieten Bhutans gehört und als Winterlebensraum für die vom Aussterben bedrohten Schwarzhalskraniche bekannt ist. Die Kraniche wandern Anfang November aus Tibet ab und kehren Ende Februar zurück. Erkunden Sie das Informationszentrum, das sich für den Schutz der Umwelt, Flora und Fauna Bhutans einsetzt.

Aktivitäten: Besuch im Informationszentrum für Schwarzhalskraniche
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Punākha – Gangtey Gonpa (3-4 Stunden; 78 km)
Übernachtung: Hotel Dewachen (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Gangtey Gonpa

Heute lernen Sie das Gangtey Gonpa Kloster näher kennen, das bekannt dafür ist, die heiligsten Reliquien in Bhutan zu beherbergen. Das Kloster wurde im 16. Jahrhundert erbaut und 2008 renoviert und geweiht. Erfahren Sie mehr über die erstaunlichen Reliquien im Inneren und lassen Sie sich Zeit beim Betrachten der außergewöhnlichen Architektur des Gebäudes. Danach begeben Sie sich auf eine Wanderung durch die herrliche Landschaft des Phobjikha- und Khewa-Tals. Unterwegs besuchen Sie einen alten Tempel, dessen Geschichte Ihnen der Reiseleiter gerne erzählen wird.

Sie besuchen heute auch einen traditionellen bhutanischen Bauernhof im Dorf Khewa, auf dem Sie das ländliche Leben hautnah kennenlernen. Hier leben die Bewohner hauptsächlich vom Kartoffelanbau und der Milchwirtschaft. Zur Mittagszeit können Sie der Bauerfamilie über die Schultern schauen, während sie ein typisches Gericht zubereiten.

Aktivitäten: Besuch im Kloster Gangtey Gonpa, Wanderung durch Phobjikha- und Khewa-Tal (2-3 Stunden), Besuch des Dorfes Khewa, Mittagessen bei einer Bauernfamilie
Übernachtung: Hotel Dewachen (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Gangtey Gonpa – Thimphu

Es wartet wieder ein Tag voller spannender Besichtigungen auf Sie – heute in der Hauptstadt Thimphu, die auf einer Höhe von 2.300 m liegt. Zunächst besuchen Sie die Nationalbibliothek, die im Herzen des kulturellen Zentrums von Thimphu liegt und als Archiv und Forschungseinrichtung zugleich dient. Die Bibliothek widmet sich dem Erhalt und der Verbreitung des reichen literarischen, kulturellen und religiösen Erbes Bhutans. Stöbern Sie in dieser beachtlichen Sammlung aus heiliger und profaner Schriften. Diese Einrichtung ist ein nationales Juwel und eine wichtige Quelle zur Geschichte, Religion, Medizin, Kunst und Kultur des Landes.

Schließlich besichtigen Sie das Institut Zorig Chusum, eine Kunstgewerbeschule und ein Highlight für alle, die an asiatischer Kunst interessiert sind. Das Institut wurde 1971 gegründet, um die traditionelle bhutanische Kunst zu bewahren. Die Schüler studieren hier 4-6 Jahre lang verschiedene Künste.

Lernen Sie heute mehr über das Bruttonationalglück (BNG). Bei einem Vortrag im Zentrum für Bhutan-Studien und GNH-Forschung (Gross National Happiness) erfahren Sie von einem der leitenden Forscher mehr über die nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft, die nur im Zusammenspiel von materiellen, kulturellen und spirituellen Schritten geschehen kann.

Den restlichen Tag können Sie mit Unternehmungen auf eigene Faust füllen. Zum Beispiel mit dem als „Buddha Point“ bekannte Buddha Dordenma – eine riesige Buddhastatue aus Bronze und Gold in Thimphu. Ihre Schönheit ist das perfekte Motiv, um auf zahlreichen Fotos festgehalten zu werden.

Oder einem Besuch im Motithang-Takin-Reservat, einst ein kleiner Zoo, der später zu einem Reservat für Bhutans Nationaltier – den Takin – eine Mischung aus Ziege und Antilope ausgebaut wurde. Auch eine ausgiebige Besichtigung von Tashichho Dzong, ein buddhistisches Kloster und eine Festung, ist lohnenswert. Das Hauptgebäude besticht durch seine typisch bhutanische Architektur mit weiß getünchten Wänden und einem goldenen Dach. Die ursprüngliche Struktur wurde 1216 erbaut und beherbergt heute die zivile Regierung.

Aktivitäten: Besuch der Nationalbibliothek, Besuch des Institute for Zorig Chusum, Lektion im Gross National Happiness, Buddha Point, Freizeit Thimphu
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Gangtey Gonpa – Thimphu (3-4 Stunden)
Übernachtung: Namgay Heritage Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Thimphu – Haa Dzongkhag

Heute begeben Sie sich zum Gedenk-Chörten. Der Chörten ist eines der wichtigsten religiösen Gebäude in Thimphu und für die Einwohner der Stadt ein beliebter Ort ihrer täglichen Gebete. Beobachten Sie die Einheimischen, wie sie den Chörten umrunden, ihre Gebetsmühlen drehen und an dieser wunderschönen Stätte meditieren.

Danach setzen Sie Ihre Kulturreise über den Chelela-Pass in einen der abgelegensten und heiligsten Täler Bhutans, das Haa-Tal (2.600 m Höhe), fort. Dort, wo der Wind durch die tiefen Schluchten und die blauschimmernden Kiefernwälder pfeift, bevor er die Schlucht erreicht, liegt Lhakhang Karpo, auch bekannt als Weißer Tempel. Dieser Tempel ist noch nicht lange für die Öffentlichkeit zugängig. Seine Entstehungsgeschichte erzählt von einer schwarzen und einer weißen Taube, die ausgesendet wurden, um den Ort zu wählen, an dem der Tempel im Haa-Tal gebaut werden soll. Die weiße Taube landete in den Ausläufern des Berges Chenrizi, wo heute der Weiße Tempel steht. Zum Abschluss des Tages besichtigen Sie auch noch den Tempel Lhakhang Nagpo (Schwarzer Tempel).

Aktivitäten: Besuch des Gedenk-Chörtens, Besuch von Lhakhang Karpo & Lhakhang Nagpo
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Thimphu – Haa Dzongkhag (6-8 Stunden)
Übernachtung: Rigsum Resort (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8. Tag: Haa Dzongkhag – Paro

Sie bahnen sich Ihren Weg durch die wilde und spektakuläre Kiefern- und Rhododendrenlandschaft bis zum Kila-Gompa-Nonnenkloster. Das Kloster ist kunstvoll in die Felswand gebaut worden und bietet rund 65 Nonnen ein Zuhause. Anschließend fahren Sie auf einer kurvenreichen Straße Richtung Paro.

In Paro besichtigen Sie den Kyichu Lhakhang Tempel und die örtlichen Bogenschießplätze. Der Tempel wurde im 7. Jahrhundert errichtet und zählt zu den ältesten und schönsten Tempeln in ganz Bhutan. Doch nicht nur das äußere Erscheinungsbild wird bei Ihnen Eindruck schinden, auch das Tempelinnere ist ein perfektes Kunstwerk. Bogenschießen ist der Nationalsport in Bhutan und ein Besuch des lokalen Bogenschießplatzes ist ein absolutes Muss. Beobachten Sie die Einheimischen beim Trainieren oder versuchen Sie sich selbst in einem Wettkampf. Aber seien Sie gewarnt: Bhutaner treffen auch weit entfernte Ziele mit einer unglaublichen Sicherheit.

Aktivitäten: Wanderung zum Kila-Gompa-Nonnenkloster (2-3), Besichtigung des Kyichu Lhakhang Tempels und des Bogenschießplatzes
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Haa Dzongkhag-Paro (2-3 Stunden, 65 km)
Übernachtung: Hotel Olathang (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Paro

Sie starten in den Tag direkt mit einer der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten von Bhutan – das Taktsang Kloster, auch bekannt als Tigernest. Entlang der steilen, bewaldeten Felshänge wandern Sie den schmalen Pfad immer höher zum Kloster empor. Mit insgesamt 13 heiligen Reliquien zählt das Taktsang Kloster zu den am meisten verehrten Pilgerstätten der Himalaya-Region. Angeblich soll hier Guru Padmasambhava im 8. Jahrhundert auf dem Rücken einer Tigerin angekommen sein. Belohnt werden Sie zusätzlich mit herrlichen Aussichten auf dem Weg und natürlich dem atemberaubenden Panoramablick von diesem Kloster aus, das 900 m über dem Tal in die Felsen gebaut wurde.

Auf Ihrem Plan steht auch die Besichtigung der Überreste der Festung Drukgyal Dzong. Einst beschützte diese Burg in Paro das Tal vor tibetischen Invasionen. Anfang der 50er Jahre wurde Drukgyal Dzong durch einen Brand beinahe völlig zerstört.

Aktivitäten: Wanderung zum Kloster Taktsang (Tigernest-Kloster) (Gehzeit 5-5,5 Stunden), Besuch der Drukgyal Dzong Festung
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Hotel Olathang (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Paro

Heute endet Ihre Bhutan Kulturreise und es heißt es Abschied nehmen von Ihren neu gewonnenen Freunden. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Aktivitäten: Flughafentransfer (30 Minuten)
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 10 Tage Bhutan Kulturreise gemäß Programm
  • 9x Übernachtung in Hotels/Lodges (halbes Doppelzimmer)
  • Mahlzeiten: 9x Frühstück, 8x Mittagessen, 9x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Privatfahrzeug, zu Fuß
  • Transfer bei Ankunft und Abreise
  • englischsprachiger ausgebildeter Reiseleiter während des gesamten Trips und lokale Guides
  • Begegnung mit einem buddhistischen Mönch in Thimphu
  • Mittagessen bei einer Bauernfamilie in Gangtey Gonpa
  • Informationen/Vortrag Gross National Happiness
  • Besuch Rimpung Dzong
  • Wanderung zum Punakha Dzong-Kloster und Fruchtbarkeits-Schrein
  • Besuch der Stadt Wangdue & Schrein Khamsum Yuelley Chorten
  • Besuch des Dorfes Khewa
  • Besuch im Informationszentrum für Schwarzhalskraniche
  • Wanderung zum Gangtey Gonpa Kloster
  • Wanderung durch die Phobjikha-Khewa-Täler
  • Besichtigung der Nationalbibliothek, des Instituts für Zorig Chusum (Kunst und Handwerk) und den Thimphu-Chorten
  • Wanderung zum Kila Gompa-Nonnenkloster
  • Besuch des Tempels Kyichu Lhakhang
  • Erkundung des Haa-Tals mit Schreinen und Tempeln
  • Wanderung zum Taktshang Kloster (Tigernest)
  • Besuch der Festung Drukgyal Dzong

Nicht enthaltene Leistungen

  • Zusatznacht Paro: 270 EUR im halben Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 1.069 EUR
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge

Hinweise

Ankunft und Abreise
Spätestmögliche Ankunftszeit: jederzeit an Tag 1 in Paro
Frühestmögliche Abreisezeit: jederzeit an Tag 10 in Paro

Mindestalter
12 Jahre. Alle Reisenden unter 18 Jahren müssen von einem Erziehungsberechtigten (mind. 21) begleitet werden.

Fitness Level
Auf dieser Reise sind Sie viel zu Fuß unterwegs und einige Wanderungen finden in Höhenlagen statt.

Fotografieren und Filmen
In Bhutan wird es evtl. Situationen geben, in denen das Filmen und Fotografieren unangebracht sein könnte. Bitte denken Sie daran, immer vorher um Einverständnis zu bitten und respektieren Sie diesbezüglich stets die Wünsche der Einheimischen.

Kultur
Bhutan ist ein buddhistisches Land und das Gebot der Gewaltlosigkeit (ahimsa) hat zur Folge, dass die Nachtruhe häufig durch das Gebell zahlreicher Hunde gestört wird. Bringen Sie am besten Ohrstöpsel mit. Wenn Sie darüber hinaus auch Geduld und gesunden Humor mitbringen, dann werden Sie höchstwahrscheinlich von diesem wundervollen Land gefesselt sein.

Bekleidung
Kleidung sollte hauptsächlich bequem sein und den Wetterverhältnissen entsprechen. Als Kälteschutz empfiehlt sich das Tragen von mehreren eher dünnen Schichten, am besten Thermounterwäsche. Außerdem sollte die Kleiderordnung im konservativen Bhutan insbesondere beim Besuch von heiligen Stätten beachtet werden. Schultern und Beine sollten stets bedeckt bleiben.

Mahlzeiten
Die meisten Mahlzeiten sind inklusive und werden als Buffet angeboten. Zur Auswahl gibt es meist einige traditionelle bhutanische Speisen, einige westliche und chinesische. Frisches Gemüse gibt es in Fülle und normalerweise ist auch ein Fleischgericht vorhanden (Kürzungen sind möglich, da Fleisch aus Indien importiert wird).

Unterkünfte
Auf dieser Reise gibt es verschiedene Arten von Unterkünften. In manchen Fällen weichen sie von dem Standard ab, den Sie von zu Hause gewohnt sind. Die meisten Unterkünfte sind traditionell in der Architektur, im Stil sowie Service. Es kann Ausfälle bei Strom, Wasser und WLAN geben und an einigen Orten werden Holzöfen genutzt.

Flugbuchungen
Flüge nach Paro (Bhutan) starten von Bangkok, Kathmandu, Delhi oder Kalkutta. Onlinebuchung bei Druk Air oder Bhutan Airlines.
Internationale Flüge über uns buchbar.

Auslandskrankenversicherung
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Informationen zur Einreise nach Bhutan

Die Einreise kann nur mit einem Visum erfolgen – bitte sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Bhutan auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Bhutan Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden