Indien Kulturreise Ganges Flusskreuzfahrt mit National Geographic Journeys traveljunkies
Tourstart
Kalkutta
Tourende
Varanasi
Reisedauer
12 Tage
Reiseart
Abenteuer-Kreuzfahrten, National Geographic Journeys

National Geographic Reise: Große Ganges-Kreuzfahrt

Spüren Sie die geheimnisvolle Magie der wichtigsten Lebensader Indiens.

Es gibt keinen besseren Ort, die kolonialen Vergangenheit Indiens zu erleben, als Kalkuttas Innenstadt. Spazieren Sie durch den Maidan und bestaunen Sie die schönen Bauten mit aufregender Vergangenheit.

In Farakka startet Ihr Abenteuer mit dem Flussschiff und über Land, um den sagenumwobenen Ganges hautnah zu erkunden. Unterwegs erwarten Sie jede Menge spannende Höhepunkte. Die Liste Ihrer Erlebnisse für die nächsten Tage ist lang. Freuen Sie sich auf überwachsene Ruinen von Palästen, massive Festungen und malerische Dörfer, die Sie zu Fuß oder in einer Rikscha näher in Augenschein nehmen werden.

Auch kulturell hat Ihre Reise durch das Labyrinth von Wasserstraßen einiges zu bieten. Besuchen Sie farbenfrohe Moscheen, buddhistische Klöster, Friedhöfe mit prachtvollen Gräbern, hinduistische Höhlentempel und imposante Stupas. Ein Blick hinter die Kulissen einer Seidenproduktion liefert Ihnen einen authentischen Einblick in die Lebenswelt der Einheimischen.

Natürlich kommt bei diesem Erlebnis auch die landschaftliche Vielfalt nicht zu kurz. Genießen Sie eine abwechslungsreiche Szenerie, die langsam an Ihnen vorbeizieht. Halten Sie Ausschau nach den scheuen Ganges-Delfinen. Und entspannen Sie bei einem Besuch der heißen Quellen von Sita Kund.

Ein besonderes Erlebnis ist die Andacht am Ganges in Varanasi, der spirituelle Hauptstadt Indiens. Morgens, wenn die ersten Strahlen der Sonne den Himmel färben strömen die Gläubigen in einer großen Anzahl an den Fluss, um sich zu reinigen und zu beten. Das heilige Gewässer ist nach der Göttin Ganga benannt. Das bedeutet: ein Bad ist gleichzusetzen mit einem Tempel-Besuch. Das Gebet wird, halb im Wasser stehend, mit dem Gesicht zur Sonne gesprochen. Im Frühjahr, wenn das große Shive-Fest abgehalten wird sind es tausende Pilger, die sich zur selben Zeit in die Fluten stürzen. Ein faszinierender Anblick, den Sie nur hier erleben können.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: Kalkutta

Individuelle Anreise nach Indien. Ankunft in Kalkutta ist zu jeder Zeit möglich. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und direkt zu Ihrem Hotel in zentraler Lage gefahren. Den restlichen Tag können Sie für erste Erkundungen auf eigene Faust nutzen. Zum Beispiel können Sie Fort William am Ufer des Hugli einen Besuch abstatten. Den außergewöhnlichen Marmor Palast besichtigen. Oder Sie erkunden die beiden berühmten Wahrzeichen der Stadt näher: die Howrah-Brücke (Rabindra Setu) und der Kalighat Kali Tempel, ein wichtiger Pilgerort für fromme Hindus. Nach dem Begrüßungstreffen mit der Gruppe (ca. 18:00 Uhr), bei dem auch alle wichtigen Details zu Ihrer Indien Erlebnisreise besprochen werden, können Sie optional noch mit der Gruppe losziehen, um sich ein erstes indisches Abendessen schmecken zu lassen.

Aktivitäten: Ankunftstransfer vom Flughafen, Begrüßungstreffen
Übernachtung: The HHI Kolkata (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Kalkutta – Farakka

Mit dem Zug reisen Sie heute von Kalkutta nach Farakka. Die Zugfahrt dauert etwa sechs Stunden und Sie erreichen Farakka am Nachmittag. Dort angekommen werden Sie zunächst die Einschiffung vornehmen. Anschließend können Sie an Bord entspannen, die Aussicht genießen und dabei ein kühles Getränk zu sich nehmen. Möge das große Abenteuer Ganges beginnen!

Aktivitäten: Freizeit Farakka an Bord
Distanz: Kalkutta – Farakka (6 Stunden)
Transport: Lokalzug
Übernachtung: Flussschiff Varuna
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

3. Tag: Farakka – Manihāri Ghāt

Am Morgen verlassen Sie Farakka und fahren flussaufwärts bis nach Rājmahal. Es erwartet Sie neben jeder Menge exotischen Flair auch ein großer Entdeckerreichtum. Erforschen Sie die überwachsenen Ruinen alter Palästen, Festungen und Moscheen und seien Sie gewiss, dass heute Ihr Pioniergeist geweckt wird. Einst wurde die Stadt von Mogul Akbar als seine östliche Hauptstadt gegründet. Und auch Shah Jahan, Erbauer des Taj Mahal, verbrachte viel Zeit in seiner Jugend hier. Anschließend fahren Sie weiter nach Manihāri Ghāt.

Aktivitäten: Besuch & Freizeit in Rājmahal
Transport: Flussschiff Varuna
Übernachtung: Flussschiff Varuna
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Manihāri Ghāt – Kahalgaon

Auf dem Wasser geht es weiter bis zum malerischen Bateshwar-Tempel, der bekannt ist für seine guterhaltenen hinduistischen Zeichnungen aus dem 6. Jahrhundert. Nicht weit vom Tempel entfernt befinden sich die Ruinen von Vikramshila. Erkunden Sie die alten Gemäuer der buddhistischen Stupas und eines Klosters aus dem 8. Jahrhundert.

Aktivitäten: Besichtigung vom Bateshwar Tempel und den Vikramshila Ruinen
Transport: Flussschiff Varuna
Übernachtung: Flussschiff Varuna
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Kahalgaon – Sultānganj

Am Morgen befahren Sie einen Abschnitt des Flusses, in dem man mit etwas Glück Gangesdelfine sehen kann. In Bhāgalpur angelegt, besichtigen Sie das elegante Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert, das von Augustus Clevland erbaut wurde. Danach geht es weiter in ein Dorf – Sie erfahren hier mehr über die kunstvolle, traditionelle Seidenweberei.

Danach geht die Ganges Kreuzfahrt weiter zur Pilgerinsel Jahangira bei Sultanganj. Bekannt wurde die Insel aufgrund ihrer historischen hinduistischen Felszeichnungen. Neben einer spannenden Geschichte erfahren Sie auch noch weitere interessante Details über die religiöse Bedeutung dieser, bei Pilgern beliebten Wallfahrtsstätte. In Sultānganj gibt es eine auf Felsen erbaute Moschee, die Ihnen ein sehr spektakuläres Fotomotiv bietet. Sie können diesen Tag mit einem Spaziergang über den quirligen Markt ausklingen lassen.

Aktivitäten: Besuch eines Herrenhauses in Bhāgalpur & Abstecher in einem Seidenweber-Dorf, Jehangira Island Erkundung mit Besuch der hinduistischen Felszeichnungen
Transport: Flussschiff Varuna
Übernachtung: Flussschiff Varuna
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Sultānganj – Sita Kund

Heute fahren Sie nach Monghyr. Dort unternehmen Sie eine abenteuerliche Rikschafahrt durch die Stadt mit ihren Ruinen, einer prächtigen Mogulfestung und dem Friedhof der East India Company. Auch einen Spaziergang über den lokalen Basar sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Danach setzen Sie die Fahrt zu den Thermalquellen von Sita Kund fort. Von hier aus startet auch eine leichte Wanderung vorbei an Felder, die von lokalen Bauern traditionell bestellt werden, zurück zum Flussufer, wo bereits Ihr Schiff auf Sie wartet.

Aktivitäten: Besuch von Munger Village und der Sitakund Thermalquellen, Rikschafahrt mit Mogulfestung
Transport: Flussschiff Varuna
Übernachtung: Flussschiff Varuna
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Sita Kund – Bārh

Mit Ihrem Kreuzfahrtschiff gleiten Sie unter der großen Brücke bei Mokāma hindurch. Ein herrlicher Anblick, den Sie sich auf keinen Fall an Deck entgehen lassen sollten. Hier arbeitete übrigens auch einst der berühmte Naturforscher Jim Corbett, der für die Fähre hier verantwortlich war. In der Nähe von Mokāma besuchen Sie ein kleines Dorf am Ufer des Ganges. Die ideale Gelegenheit, sich die Beine zu vertreten und mehr über das einfache Leben am großen Strom zu erfahren. Anschließend fahren Sie weiter bis nach Bārh, das Sie am Abend erreichen

Aktivitäten: Freizeit in Mokāma und Umgebung
Transport: Flussschiff Varuna
Übernachtung: Flussschiff Varuna
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8. Tag: Bārh – Patna

Nach einem zeitigen Frühstück besuchen Sie die Ausgrabungen des großen buddhistischen Klosters und den eindrucksvollen Stupa bei Nalanda mit seinem zugehörigen Museum, in dem Sie noch mehr über die hiesige Region erfahren. Dann geht es weiter zum malerischen Pawapuri Jain Tempel, der inmitten eines Sees errichtet wurde. Sein Anblick wirkt zusammen mit der Umgebung einfach märchenhaft.

Aktivitäten: Besuch eines buddhistischen Klosters und Stupa in Nālanda, Erkundung des Pawapuri Jain Tempels
Transport: Flussschiff Varuna
Übernachtung: Flussschiff Varuna
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Patna – Bodh Gaya

Der Vormittag wird genutzt, um gemeinsam weitere Highlights Patnas kennenzulernen. Stolze 27 Meter ragt der Getreidespeicher Gol Ghar aus dem Jahre 1786 in die Höhe. Es ist absolut lohnenswert seine Treppen zu erklimmen und die gigantische Aussicht auf den Ganges und die Stadt zu genießen. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählt der Sikh Tempel. Dieses prachtvolle Gebäude wurde im 17. Jahrhundert gebaut, besteht aus weißem Marmor und gilt als eines der wichtigsten Heiligtümer der Religionsgemeinschaft Sikhismus. Hier lernen Sie mehr über die Geschichte und Kultur der Menschen. Zuletzt statten Sie dem Patna Museum noch einen Besuch ab, in dem vor allem Exponate aus der buddhistischen Epoche ausgestellt werden.

Anschließend fahren Sie in die Kleinstadt Bodh Gaya, um den beeindruckenden Mahabodhi-Tempel zu besichtigen. Dieser buddhistische Tempel wurde im 2. Jh. errichtet und ist heute ein UNESCO Weltkulturerbe. An der Westseite des Tempels befindet sich die Pappel-Feige (Bodhi-Baum), unter der Siddhartha Gautama (der historische Buddha) der Überlieferung nach seine Erleuchtung (Bodhi) erlangte.

Aktivitäten: Patna Erkundungstour, Besuch des Mahabodhi-Tempel
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Komforthotel in Bodh Gaya
Mahlzeiten: Frühstück

10. Tag: Bodh Gaya – Varanasi

Sie schippern weiter entlang des Ganges bis nach Varanasi, dem Inbegriff einer heiligen indischen Stadt. Hinduistische Pilger aus allen Teilen der Welt versammeln sich hier in Scharen und waschen sich von ihren Sünden frei und verbrennen ihre verstorbenen Angehörigen.

Am Nachmittag erhalten Sie bei den Ghats einen faszinierenden Vortrag eines Wissenschaftlers der Benaras University über die spirituelle, soziale, ökonomische und politische Bedeutung des Flusses. Danach geht es zu einer Bootsfahrt bei Sonnenuntergang auf dem heiligen Ganges. Nehmen Sie Teil an einer Kerzen- und Blumenzeremonie mit Sitar- und Tabla-Begleitung. Zusätzlich haben Sie auch die Möglichkeit eine abendliche Aarti-Gebetszeremonie zu beobachten.

Aktivitäten: Vortrag über den Ganges, Abendliche Bootsfahrt auf dem Ganges
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Komforthotel Varanasi
Mahlzeiten: Frühstück

11. Tag: Varanasi

Erleben Sie den Sonnenaufgang auf einem Boot am heiligen Ganges – wahrhaft ein magischer Moment. Auch können Sie tausende hinduistische Pilger während ihrer heilige Rituale beobachten. Alle mit der Hoffnung, sich von den Sünden reinzuwaschen und ewige Erlösung zu erlangen.

Danach wird Ihnen ein leckeres Frühstück im Open Hand Café serviert. Open Hand ist eine soziale Einrichtung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, unterprivilegierte Menschen aus Indien zu fördern. Mit ihren Berufsbildungscafés verteilt in ganz Indien und einer ethischen Fertigungsfabrik in Neu-Delhi stellt Open Hand sicher, dass alle Angestellten faire Löhne, eine solide Berufsausbildung, sicheren Wohnraum und Beratungen erhalten. Selbstverständlich gewinnen Sie hier auch einen tieferen Einblick in das Unternehmen und über die Schwierigkeit würde- und sinnvolle Arbeitsplätze zu schaffen.

Gut gestärkt sind Sie bereit für das nächste Abenteuer. Unternehmen Sie einen ausgedehnten Spaziergang durch die Klöster und Ruinen des Ortes – hier hielt Buddha seine erste Predigt. Es heißt, Buddha sei nach Sarnath gegangen, nachdem er bei Bodh Gaya die Erleuchtung erlangt hatte. In einem Wildpark hielt er seinen ersten Vortrag und setzte das „Dharma-Rad“ in Bewegung. Dieser Ort gilt als einer der heiligsten Stätten im Buddhismus.

Aktivitäten: Morgendliche Bootsfahrt auf dem Ganges, Frühstück bei Open Hand, Besuch in Sarnath
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Komforthotel Varanasi
Mahlzeiten: Frühstück

12. Tag: Varanasi

Ihre unvergessliche Ganges Kreuzfahrt geht am heutigen Tag zu Ende. Sie können Ihre Abreise jederzeit planen. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung weiterer Übernachtungen und natürlich auch bei weiteren Touren.

Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 12 Tage Ganges Flusskreuzfahrt gemäß Programm
  • 7x Übernachtung an Bord des Varuna Flussschiffs (halbe Doppelkabine)
  • 4x Übernachtung im Komfort-Hotels (halbes Doppelzimmer)
  • Mahlzeiten: 11x Frühstück, 6x Mittagessen, 7x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Flussschiff, Minibus, Zug, Autorikschas, Fahrradrikschas, zu Fuß
  • Ankunftstransfer
  • englischsprachiger Reiseleiter während der gesamten Tour
  • Frühstück bei Open Hand in Varanasi
  • Vortrag über den Ganges in Varanasi
  • Besuch des Mahabodhi-Vihar-Tempels in Bodh Gaya
  • Ausflug nach Rajmahal
  • Besuch Bateshwar und des buddhistischen Klosters Vikramshila
  • Besuch der Insel Jahangira
  • Rikscha-Ausflug nach Monghyr
  • Besichtigung des buddhistischen Klosters und Museums von Nalanda
  • Besuch des Pawapur-Sees und eines Jain-Tempel
  • Stadtführung in Patna
  • Orientierungs-Spaziergang in Varanasi
  • Bootsfahrt bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am Ganges

Nicht enthaltene Leistungen

  • Vorübernachtung: 115 EUR im halben Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 1529 EUR
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge

Hinweise

Reisezeit

Die beste Reisezeit für eine Flusskreuzfahrt auf dem Ganges ist in der Trockenzeit zwischen Oktober und April.

Information zum Reiseablauf

Je nach den am Fluss herrschenden Bedingungen kann sich der Reiseablauf geringfügig ändern.

Informationen zur Einreise nach Indien

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Indien auf der Seite des Auswärtigen Amtes:
Indien Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Für Indien besteht Visumspflicht und das Visum muss vor Reiseantritt beantragt werden.

Wenn Sie Hilfe bei der Beantragung des Visums wünschen, dann können wir Ihnen dafür das Portal Visumpoint empfehlen.
Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung korrekte Reisedokumente mit sich zu führen.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden