traveljunkies Elefant im Krüger Nationalpark Gruppenreise Südafrika Namibia National Geographic Abenteuerreise
Tourstart
Johannesburg
Tourende
Windhoek
Reisedauer
16 Tage
Reiseart
National Geographic Journeys

National Geographic Reise: Krüger Nationalpark & Namibia

Diese Abenteuerreise ist mehr als nur ein Urlaub! Verbinden Sie sieben Tage in der wunderschönen Wildnis Südafrikas mit einer neuntägigen Reise durch das ungebändigte Namibia.

Es gilt keine Zeit zu verlieren. Starten Sie Ihr Abenteuer mit mitreißenden Wildtier-Erlebnissen im Krüger Nationalpark und genießen Sie einen atemberaubenden Sternenhimmel während Ihrer ersten Nacht im Busch.

Im Karongwe Naturschutzgebiet lernen Sie einen der Forscher des Cheetah Metapopulation Projects kennen. Sie haben sich den Schutz von Geparden zur Lebensaufgabe gemacht. Übrigens eine brillante Gelegenheit, diesen anmutigen Tieren sehr nahezukommen.

Vom Busch geht es in die rotorange leuchtende Namib Wüste. Die Dünen türmen sich hier auf eine beachtliche Höhe und bieten denjenigen, die das Erklimmen in Angriff nehmen einen unglaublich schönen Panoramablick.

Swakopmund repräsentiert die deutsche Kolonialgeschichte von ihrer schönsten Seite. Nur ein ausgiebiger Stadtspaziergang ist nötig, um ganz in die Vergangenheit einzutauchen.

In Twyfelfontein versteckt sich die größte Sammlung von Buschmänner-Felsmalereien des afrikanischen Kontinents. Perfekt, um noch weiter in die Geschichte und Kultur des Landes einzutauchen.

Das größte Naturschutzgebiet in Namibia ist der Etosha Nationalpark. Die letzte Gelegenheit, um den perfekten Schnappschuss von den Raub- und Beutetieren zu ergattern.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Johannesburg

Heute beginnt Ihre spektakuläre Erlebnisreise durch Südafrika und Namibia. Sie können zu jeder Zeit anreisen und werden bereits am Flughafen erwartet. Wenn Sie früh am Tag anreisen, können Sie die Zeit bis zum Willkommenstreffen mit der Erkundung Johannesburgs und der Umgebung auf eigene Faust nutzen. Seien Sie rechtzeitig zum Willkommenstreffen im Hotel, bei dem Sie alle wichtigen Informationen und Details der bevorstehenden Reise von Ihrem Reiseleiter erhalten. Am Abend erwartet Sie ein leckeres traditionelles südafrikanisches Braai (Barbecue).

Aktivitäten: Willkommenstreffen am Nachmittag mit Reiseleiter (1 Stunde, 18 Uhr), traditionelles südafrikanisches Braai Abendessen (Barbecue)
Übernachtung: Malikana Guesthouse (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Johannesburg – Krüger Nationalpark

Heute fahren Sie in den weltberühmten Krüger Nationalpark. Genießen Sie die Fahrt in einem komfortablen Privatfahrzeug durch umwerfend schöne Landschaften, entlang der berühmten Panorama Route mit prachtvollen Bergen und Pässen, Tälern und Wasserfällen. Sie halten an den Bourke’s Luck Potholes, am traumhaften Aussichtspunkt God´s Window und am Blyde River Canyon, der 26km lang und teilweise bis zu 800m tief ist. Sie übernachten in einem Zeltlager direkt vor den Toren des Krüger Nationalparks.

Aktivitäten: Fahrt zum Krüger Nationalpark über die malerische Panorama Route mit zahlreichen Stopps z.B. bei Bourke’s Luck Potholes, God´s Window und Blyde River Canyon
Distanz: Fahrt Johannesburg zum Krüger Nationalpark (9-10 Stunden, 500km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Muluwa Lodge (oder ähnliche Lodge)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

3. Tag: Krüger Nationalpark

Am Morgen unternehmen Sie eine Safarifahrt im Krüger Nationalpark. Machen Sie sich auf die Suche nach Wildtieren auf über 19.000km² in einem der größten und beeindruckendsten Tierreservate der Welt. Mit 147 Säugetierarten verfügt der Krüger Nationalpark über mehr Wildtiere als jeder andere Park des gesamten Kontinents. In einem Safari-Fahrzeug machen Sie sich auf die Suche nach den faszinierenden Lebewesen des Parks. Elefanten, Löwen, Giraffen, Flusspferde, Nashörner, Zebras und wenn Sie ganz viel Glück haben bekommen Sie auch einen Leoparden zu sehen. Nach der morgendlichen Safari kehren Sie zu Ihrem Lager zurück und können ein kühles Getränk genießen mit einer wundervollen Aussicht auf eine bei Wildtieren beliebte Wasserstelle. Am Nachmittag können Sie optional eine weitere Ausfahrt machen und beim Game Drive die Wildtiere beobachten. Einige werden erst nach Untergang der Sonne aktiv und gehen auf Futtersuche oder die Jagd. Alternativ können Sie auch eine optionale Wanderung durch den Busch unternehmen mit einem Guide/Ranger. Gehen Sie auf Fährtensuche und erleben Sie die Wildtiere nahezu hautnah, wenn Sie diese mit eigenen Augen aus der Nähe erblicken. Bestaunen Sie dieses faszinierende Ökosystem und erleben Sie eine unvergessliche Zeit.

Aktivitäten: Tierbeobachtungsfahrt im Krüger Nationalpark am Morgen (3-4 Stunden), Freizeit am Nachmittag im Krüger Nationalpark mit optionalen Aktivitäten
Transport: offenes Safari-Fahrzeug
Übernachtung: Muluwa Lodge (oder ähnlich)
Mahlzeiten: Frühstück

4. Tag: Krüger Nationalpark – Karongwe Naturschutzgebiet

In den nächsten beiden Tagen unternehmen Sie aufregende Tierbeobachtungsfahrten in einem offenen Safari-Fahrzeug, die von einem Ranger begleitet werden. Halten Sie Ausschau nach Büffeln, Elefanten, Leoparden, Löwen und Nashörnern – die berühmten afrikanischen Big Five. Sie fahren in ein privates Naturschutzgebiet in der Region um Great Kruger. Mit über 9.000 Hektar afrikanischem Buschland bietet das Karongwe Private Game Reserve vielen Tierarten ein Zuhause. Ein Game Drive durch dieses Naturschutzgebiet bietet Ihnen unvergessliche Wildtiersichtungen und zeigt Ihnen die unberührte afrikanische Natur. Die Pirschfahrt wird mit ausgebildeten Rangern und Shangaan-Fährtenlesern durchgeführt, die aufgrund ihrer reichen Erfahrung im afrikanischen Busch gerne Ihre Fragen beantworten und Ihnen einiges Interessantes erzählen werden.

Am Nachmittag erhalten Sie bei einem Vortrag eines Forschers des Cheetah Metapopulation Projects ausführliche Informationen über die Bemühungen Geparden und andere Raubtiere zu schützen. Das Projekt wird vom National Geographic Stipendiaten Vincent van der Merwe geleitet. Ein Mitglied aus Vincents Forschungsteam wird mit Ihnen über Geparden in Südafrika sprechen und welche wichtigen Forschungen von CMP vorgenommen werden. Des Weiteren erfahren Sie einiges über den Schutz der Tiere und Pflanzen innerhalb der Reservate Südafrikas und über die National Geographic Big Cats Initiative. Sie sind herzlich eingeladen Fragen zu stellen. Gemeinsam mit dem Forscher machen Sie sich anschließend auf zur nächsten Tierbeobachtungsfahrt und erhalten tiefergehende Einblicke in die Verhaltensweise und das Leben der Geparde und anderer Raubtiere.

Da unterschiedliche Unterkünfte in diesem Reservat für Übernachtungen genutzt werden können, hängt es von der Verfügbarkeit ab, welche dieser tollen Unterkünfte Sie beziehen. Sie übernachten entweder in Lodge Zimmern oder in sehr komfortablen permanenten Zelten. Beide Unterkunftsarten sind gleich in Qualität und Ausstattung.

Aktivitäten: National Geographic Journeys Exclusive: Endangered Wildlife Trust Safarifahrt und Vortrag eines Forschers des Endangered Wildlife Trust´s Conservation Programme, Game Drive am Nachmittag gemeinsam mit dem Forscher durchs Karongwe Naturschutzgebiet
Transport: Privatfahrzeug, offenes Safari-Fahrzeug
Distanz: Fahrt Krüger Nationalpark zum Karongwe Private Game Reserve (3 Stunden, 150km)
Übernachtung: Lodge im Karongwe Naturschutzgebiet (oder ähnliche Safari Lodge)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

5. Tag: Karongwe Naturschutzgebiet

Ihr Tag beginnt heute noch vor Sonnenaufgang (um ca. 5 Uhr). Am frühen Morgen und späten Nachmittag sind die Wildtiere am aktivsten und die Chance seltene Exemplare zu sehen ist deutlich höher. Gönnen Sie sich am Morgen einen Kaffee, bevor Sie in das Safari-Fahrzeug steigen und zur Pirschfahrt aufbrechen. Machen Sie sich bereit für eine fantastische Ausfahrt mit unglaublichen Wildtierbegegnungen. Laden Sie den Akku Ihrer Kamera auf und stellen Sie sicher, dass genug Speicherplatz für beeindruckende Fotos vorhanden ist. Ihr Shangaan-Fährtenleser hat die Tierspuren perfekt im Blick, wenn Sie die Pisten durch das Naturschutzgebiet entlangfahren. Für ganz besondere Wildtiere verlässt der Ranger die Piste und fährt mit dem robusten Safari-Geländefahrzeug querfeldein über Wiesen und Büsche, um Ihnen unvergessliche Anblicke zu ermöglichen. Nach dem morgendlichen Game Drive kehren Sie zurück und genießen einen entspannten Brunch in der Lodge mit anschließender Freizeit. Entspannen Sie auf Ihrer Veranda, machen Sie einen Spaziergang durch die Anlage und den Garten und lassen Sie sich den Nachmittagstee schmecken, bevor Sie wieder aufbrechen zu den Wildtieren Afrikas. Erleben Sie Büffel, Elefanten, Leoparden, Löwen und Nashörner in ihrer natürlichen Umgebung. Nach so vielen Eindrücken mit den wilden Tieren kehren Sie ins Camp zurück, wo Sie ein leckeres Abendessen erwartet.

Aktivitäten: Tierbeobachtungsfahrt am Morgen im Karongwe Naturschutzgebiet (3 Stunden, Beginn um 5:00 Uhr), Freizeit am Mittag in der Lodge, Tierbeobachtungsfahrt am Nachmittag im Karongwe Naturschutzgebiet
Transport: offenes Safari-Geländefahrzeug
Übernachtung: Karongwe River Lodge (oder ähnliche Safari Lodge)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Karongwe Naturschutzgebiet – Johannesburg

Am frühen Morgen (5 Uhr) machen Sie sich auf die letzte Pirschfahrt im Karongwe Naturschutzgebiet und haben erneut die Chance auf unglaubliche Wildtiersichtungen. Saugen Sie die Eindrücke auf und vervollständigen Sie Ihre Fotostrecke. Der afrikanische Busch liefert Ihnen ein unvergessliches Abenteuer. Anschließend verlassen Sie den Park und fahren zurück nach Johannesburg. In Ihrer Pension genießen Sie den Abend Ihrer bisherigen traumhaften Erlebnisreise bei einem Afrikaans-Dinner und lassen die einzigartigen Tage dieser Erlebnisreise durch den Krüger Nationalpark und das Karongwe Naturschutzgebiet Revue passieren.

Aktivitäten: Game Drive (Tierbeobachtungstour) am Morgen im Karongwe Naturschutzgebiet (3 Stunden, Beginn um 5:00 Uhr), Freizeit am Abend in Ihrer Pension mit einem Afrikaans-Dinner
Transport: offenes Safari-Fahrzeug, Privatfahrzeug
Distanz: Fahrt Karongwe Private Game Reserve nach Johannesburg (7 Stunden, 500km)
Übernachtung: Malikana Guesthouse (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

7. Tag: Johannesburg – Windhoek

Heute verlassen Sie Südafrika und fliegen in die Hauptstadt NamibiasWindhoek. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Windhoek werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

Erkunden Sie die schöne Hauptstadt von Namibia auf eigene Faust. Windhoek liegt in einem Tal und besticht durch die Architektur, die sich aus einer Mischung aus Moderne und alten deutschen Kolonialbauten zusammensetzt. Die Harmonie aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit der Menschen machen den Charme Windhoeks aus.

Gerne können Sie am Nachmittag am Willkommenstreffen mit Ihrem Reiseleiter teilnehmen, wenn neue Mitreisende zu diesem Reiseabschnitt dazu stoßen und Informationen zum bevorstehenden Namibia Abenteuer erhalten.

Aktivitäten: Freizeit in Windhoek, Willkommenstreffen mit Reiseleiter und neuen Mitreisenden (1 Stunde, 18 Uhr)
Transfer: Ankunftstransfer vom Windhoek Hosea Kutako International Airport zum Hotel
Transport: Privatfahrzeug, Flugzeug
Distanz: Flug Johannesburg nach Windhoek (2 Stunden)
Übernachtung: Windhoek Country Club Resort (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Windhoek – Sesriem

Erleben Sie die dramatische namibische Natur auf dem Weg in die Wüstenstadt Sesriem, die im Canyon des Trockenflusses Tsauchab liegt. Dieser Ort ist das Tor zum Namib-Naukluft-Nationalpark. Die perfekte Postkarten-Szenerie um Sesriem und Sossusvlei wird Sie verzaubern. Die Wüstenlandschaft mit ihren roten und orangenen Tönen, sowie die kräftigen Kameldornbäume und die aufragenden Dünen liefern unglaubliche Anblicke. Die Artenvielfalt an Wildtieren in dieser Gegend wird Sie überraschen. Es gibt z.B. Oryxantilopen, Springböcke, Schakale, Erdhörnchen und Hyänen. Entspannen Sie in der Wüsten-Lodge am Pool und genießen Sie bei einem kalten Getränk den faszinierenden Sonnenuntergang über der Wüste.

Aktivitäten: Freizeit in Sesriem
Distanz: Fahrt Windhoek nach Sesriem (5-6 Stunden, 340km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Sossusvlei Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

9. Tag: Sesriem

Heute brechen Sie auf zu einem malerischen Ausflug zum Sesriem-Canyon und zu den Dünen von Sossusvlei. Alle fünf Jahre wird die Schlucht im Sesriem-Canyon vom Fluss Tsauchab geflutet, wodurch die nahegelegene Salz- und Tonpfanne bei Sossusvlei entsteht. Die Tonpfanne Sossusvlei und Deadvlei wird von salzreichem Sand bedeckt und ist umgeben von hohen Dünen und gilt als eine der schönsten Wüstenlandschaften Afrikas. Beim Ausflug zu den Dünen erhalten Sie spektakuläre und wunderschöne Ausblicke auf diese abgeschiedene Landschaft.

Aktivitäten: Besuch des Sesriem-Canyons, Ausflug zu den Dünen von Sossusvlei im Namib-Naukluft-Nationalpark
Transport: Privatfahrzeug, Allradfahrzeug
Übernachtung: Sossusvlei Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

10. Tag: Sesriem – Swakopmund

Durch die abwechslungsreiche Wüstenlandschaft geht Ihre Reise weiter. Halten Sie Ausschau nach freilaufenden Zebras, Kudus, Springböcken und Oryxantilopen. Halten Sie auf dem Weg in der skurrilen Siedlung Solitaire. Von hier aus geht es weiter in die Wildnis. Sie treffen einen Mann, der sein gesamtes Leben in dieser abgelegenen Region verbracht hat und Sie auf Ihrer Tour durch die Wüste begleiten wird. Sie werden feststellen, dass die Wüste in der Tat lebt! Ihr Guide erklärt Ihnen die Überlebensstrategien der alten und modernen Buschmänner. Er zeigt Ihnen auch kleine Tiere, die unter diesen Bedingungen leben. Halten Sie Ihre Augen offen nach Geckos, Schlagen, Spinnen und weiteren Insekten und erfahren Sie, wie sich diese dem Leben in der Dürre angepasst haben. Anschließend geht es weiter nach Swakopmund an die Atlantikküste, wo Sie die Nacht verbringen.

Aktivitäten: Wüstentour mit lokalem Guide bei Swakopmund (3-4 Stunden), Freizeit in Swakopmund
Distanz: Fahrt Sesriem nach Swakopmund (5-6 Stunden, 375km)
Transport: Privatfahrzeug, Allradfahrzeug
Übernachtung: Hotel Zum Kaiser (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

11. Tag: Swakopmund

Der Vormittag gehört ganz allein Ihnen. Erkunden Sie die einzigartige Vielfalt der Stadt mit ihrem Mix aus deutscher und afrikanischer Kultur. Schlendern Sie durch die Gassen mit kuriosen Läden, Museen und Restaurants. Am Vormittag stehen Ihnen unterschiedliche optionale Aktivitäten zur Verfügung:

Unternehmen Sie eine geführte Offroad-Tour auf dem Quad durch die Wüstenlandschaft. Der Adrenalinkick ist garantiert, wenn Sie durch die wundervolle Natur rauschen.

Beim Sandboarding in der Wüste Namib schnappen Sie sich ein Board und surfen die Sanddünen hinunter. Sie können dies entweder liegend oder stehend ausprobieren.

Ein Fallschirmsprung über dieser umwerfenden Landschaft ist ein wahrlich außergewöhnliches Erlebnis. Schnallen Sie Ihren Gurt an, üben Sie den Ausstieg und begeben Sie sich in einem Flugzeug hinauf in luftige Höhen über der Namib-Wüste. Atmen Sie tief ein und wagen Sie den Sprung gemeinsam mit Ihrem Kursleiter. Genießen Sie die Aussicht aus der Vogelperspektive über die Dünen, während Sie hinabgleiten und sicher den festen Wüstenboden wieder berühren.

Beim National Geographic Mondesa Township Rundgang entdecken Sie am Nachmittag gemeinsam mit einem lokalen Guide die Gegend. Erfahren Sie mehr über den Alltag der Township-Bewohner und über die Geschichte, sowie die Traditionen dieses Arbeiterbezirks. Lernen Sie bei einem Besuch des belebten lokalen Markts traditionelle Speisen kennen, wie Wilden Spinat, Mopane Würmer und den Trockenfisch Kapenta. Besuchen Sie den Handwerksladen Datango, ein Sozialprojekt, das arbeitslose Jugendliche im traditionellen Handwerk ausbildet. Die Shebeen (Taverne) bietet Ihnen kühle Getränke und die Möglichkeit, Einheimische kennenzulernen und zur beliebten afrikanischen Musik zu tanzen. Anschließend geht es zum Haus einer einheimischen Familie, bei der Sie ein hausgemachtes Abendessen genießen und einer Darbietung des Township-Chors lauschen dürfen.

Aktivitäten: Freizeit am Vormittag mit optionalen Aktivitäten, National Geographic Journeys Exclusive: Besuch des Mondesa Township mit lokalem Guide und Besuch einer einheimischen Familie mit Abendessen und einer Chor-Darbietung
Übernachtung: Hotel Zum Kaiser (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

12. Tag: Swakopmund – Twyfelfontein

Die Abenteuerreise geht weiter nach Twyfelfontein, wo Sie sich bei einer geführten Besichtigung die prähistorischen Felsgravuren ansehen. Dies ist die erste UNESCO-Weltkulturerbestätte Namibias. Reisen Sie zurück in die Vergangenheit und sehen Sie sich die Gravuren aus der Altsteinzeit an. Genaueres über die Entstehung ist nicht bekannt, doch die Abbildungen von Tieren und Jägern sind vermutlich das Werk von Buschmännern oder Nama-Künstler, die vor mindestens 5.000 Jahren in der Nähe von Twyfelfontein gelebt haben. Hier finden Sie mit über 2.500 Felsgravuren und Felszeichnungen die größte bekannte Sammlung von Buschmänner-Zeichnungen in Afrika.

Aktivitäten: geführte Besichtigung der prähistorischen Felsgravuren und Felsmalereien – ein UNESCO-Weltkulturerbe (1 Stunde), Freizeit in Twyfelfontein
Distanz: Fahrt Swakopmund nach Twyfelfontein (5-6 Stunden, 350km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Palmwag Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

13. Tag: Twyfelfontein – Etosha Nationalpark

Am Morgen fahren Sie zum versteinerten Wald, ein Nationaldenkmal, bei dem Sie ein beeindruckender Anblick von ca. 280 Mio. Jahre alten versteinerten Baumstämmen erwartet. Dieses beeindruckende Naturdenkmal wurde in den 1940er Jahren von lokalen Landwirten entdeckt.

Danach reisen Sie weiter zu Ihrer Lodge im wundervollen Etosha Nationalpark. Die Etosha-Pfannen waren einst ein gewaltiger vom Kunene Fluss gespeister See. Vor einigen tausend Jahren änderte dann der Fluss seinen Lauf und hinterließ ein vertrocknetes Stück Land. Heute ist Etosha der Tummelplatz schlechthin für Großwild. Der Etosha Nationalpark bietet einen krassen Kontrast zur Wüste mit seinem weiten offenen Grasland, einer massiven Pfanne, die eine Fläche von 4.731km² abdeckt und großen Kamel-Dornbäumen, die sich mit Mopanibäumen mischen. Der Park bietet jede Menge natürliche Wasserlöcher, wodurch die vielfältige Vegetation und das große Wildtieraufkommen zu erklären sind. Einige der größten Elefanten in Afrika findet man in diesem Gebiet, sowie Leoparden und die bedrohten schwarzen Nashörner. Löwen, Giraffen, Strauße und Herdentiere durchstreifen das Grasland, während Vögel die Salzpfannen bevorzugen, die in der Regensaison vor allem Flamingos anziehen. Über 340 Vogelarten wurden im Etosha Nationalpark gezählt. Darunter der europäische Bienenfresser, der Riesentrappe und zahlreiche Zugvögel.

Freuen Sie sich am Nachmittag auf eine Safarifahrt im offenen Safarifahrzeug durch den Etosha Nationalpark auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gerne um die Wasserlöcher tummeln. Vor allem im Schutze der Dunkelheit kommen die Wildtiere hierher, um zu trinken und sorgen für einzigartige Tierbeobachtungen.

Hinweis:
Der Etosha ist ein sehr beliebter Park mit begrenzter Anzahl an Unterkünften. Es wird versucht eine Unterkunft innerhalb des Parks zu buchen. Zu manchen Reisezeiten befindet sich Ihre Unterkunft angrenzend an den Park und bietet Ihnen dieselben Safari-Möglichkeiten und Zugang für Wildtierbeobachtungen, da der Park nicht eingezäunt ist und die Wildtiere sich frei bewegen können.

Aktivitäten: Besuch des versteinerten Waldes – Nationaldenkmal, Safarifahrt im Etosha Nationalpark am Nachmittag
Distanz: Fahrt Twyfelfontein zum Etosha-Nationalpark (4.5-5.5 Stunden, 350km)
Transport: Privatfahrzeug, Safarifahrzeug
Übernachtung: Etosha Nationalpark Okaukuejo Restcamp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

14. Tag: Etosha Nationalpark

Am frühen Morgen ist eine Safarifahrt nicht weniger aufregend als am Abend, daher brechen Sie auf in die Wildnis bei Sonnenaufgang und erkunden mit einem lokalen Guide/Naturforscher den Nationalpark. Rund um die Wasserlöcher versammeln sich jede Menge Wildtiere, deshalb sollten Sie Ihre Kamera für beeindruckende Schnappschüsse von Löwen, Elefanten, gefährdeten Spitzmaulnashörnern und mit ganz viel Glück sogar von Leoparden stets bereithalten. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie in Ihrer Lodge, gehen Sie schwimmen oder unternehmen Sie eine optionale Safari bei Nacht in einem offenen Safarifahrzeug. Ihre Lodge ist perfekt gelegen, um sich mit einem kühlen Getränk zurückzulehnen und den atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Park zu bestaunen.

Aktivitäten: Safarifahrt im Etosha Nationalpark am Morgen, Freizeit im Etosha Nationalpark
Transport: Safarifahrzeug
Übernachtung: Etosha Nationalpark Okaukuejo Restcamp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

15. Tag: Etosha Nationalpark – Windhoek

Sie verlassen den Etosha Nationalpark und fahren in Richtung Windhoek. Auf dem Weg besuchen Sie den Cheetah Conservation Fund, eine globale Feldforschungs- und Bildungseinrichtung, die von Dr. Laurie Marker gegründet wurde und deren Forschung National Geographic unterstützt. Sehen Sie sich das Zentrum an und erfahren Sie mehr über die wichtige Naturschutz- und Sozialarbeit, die hier von einer der weltweit führenden Organisationen zum Schutz freilebender Geparden geleistet wird. Ein Forscher der Einrichtung stellt Ihnen unterschiedliche Projekte vor, mit denen man sich hier beschäftigt und gibt Ihnen interessante Einblicke in die Erkenntnisse und Forschung. Anschließend unternehmen Sie eine Ausfahrt, um diese prachtvollen Tiere aus der Nähe zu bewundern. Der Ausflug wird durch ein Mittagessen auf einer Veranda abgerundet, mit Ausblick auf den wunderschönen Waterberg.

Aktivitäten: National Geographic Journeys Exclusive: Besuch des Cheetah Conservation Fund mit Führung, Ausfahrt zu den Geparden und Mittagessen, Freizeit in Windhoek
Distanz: Fahrt Etosha Nationalpark nach Windhoek (4.5-5.5 Stunden, 415km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Windhoek Country Club Resort (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

16. Tag: Windhoek

Nach dem Frühstück geht Ihre unvergessliche Abenteuerreise durch Namibia und Südafrika zu Ende. Die Abreise ist zu jeder Zeit möglich.

Auch wenn diese Tour heute offiziell endet, empfehlen wir Ihnen sehr mindestens eine weitere Übernachtung in Windhoek zu buchen, um diese tolle Gegend ausführlich kennenzulernen. Sie können Ihr Abenteuer bei einer anschließenden Tour gerne fortsetzen. Es lohnt sich. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung der Übernachtungen und natürlich bei weiteren Touren.

Aktivitäten: Abreisetag
Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 16 Tage Erlebnisreise durch Südafrika und Namibia laut Programm
  • Ankunftstransfer vom Flughafen zum Hotel
  • Inlandsflug
  • 9x Übernachtung im Hotel/Lodge
  • 2x Übernachtung in der Pension
  • 2x Übernachtung im Komfort-Zeltlager
  • 2x Übernachtung im Komfort-Zelt/Hütte
  • Mahlzeiten: 15x Frühstück, 3x Mittagessen, 9x Abendessen
  • Transport: klimatisierter Privatbus, Allradfahrzeug, offenes Safarifahrzeug, Flugzeug
  • erfahrener, englischsprachiger Reiseleiter während der gesamten Reise, lokale Guides und Parkwächter
  • Eintritte für Nationalparks
  • Ausflüge, Safaris & Wanderungen wie beschrieben
  • traditionelles Braai (Barbecue)
  • Besuch der alten Felszeichnungen von Twyfelfontein
  • Besuch des versteinerten Waldes
  • Safarifahrten im Etosha Nationalpark
  • Safarifahrten im Krüger Nationalpark und in einem privaten Wildschutzgebiet

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Aktivitäten, Spenden
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Vorübernachtung: 55 EUR (optional)
  • Nachübernachtung: 135 EUR (optional)
  • Doppel-/Zweibettzimmerzuschlag: auf Anfrage
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 1.079 EUR (optional)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Aktivitäten

Johannesburg

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Reiseleiter
– traditionelles südafrikanisches Braai Abendessen (Barbecue)

Krüger Nationalpark

Inklusive:

– Fahrt auf der Panorama Route
– Krüger Nationalparkgebühr
– Tierbeobachtungsfahrt im Safari-Fahrzeug

Optional:

– Naturspaziergang im Krüger Nationalpark: 1.220 ZAR pro Person
– halbtägige Safarifahrt im offenen Wagen im Krüger Nationalpark: 1.050 ZAR pro Person

Karongwe Naturschutzgebiet

Inklusive:

– Tierbeobachtungsfahrten im Safari-Fahrzeug
– National Geographic Journeys Exclusive: Endangered Wildlife Trust Safarifahrt und Vortrag

Windhoek

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit Reiseleiter

Sesriem

Inklusive:

– Besuch im Sesriem Canyon
– Ausflug zu den Dünen von Sossusvlei und Deadvlei im Namib Naukluft Nationalpark

Swakopmund

Inklusive:

– Wüstentour mit lokalem Guide bei Swakopmund
– National Geographic Journeys Exclusive: Besuch des Mondesa Township mit lokalem Guide und Besuch einer einheimischen Familie mit Abendessen und einer Chor-Darbietung

Optional:

– Quadausflug: 600 NAD pro Person
– Sandboarding in der Namib-Wüste: 400-500 NAD pro Person
– Fallschirmsprung über den Dünen der Namib-Wüste: 2.500 NAD pro Person

Twyfelfontein

Inklusive:

– geführte Besichtigung der prähistorischen Felsgravuren und Felsmalereien (UNESCO-Weltkulturerbe)

Etosha Nationalpark

Inklusive:

– Besuch des versteinerten Waldes – Nationaldenkmal
– Safarifahrten im Etosha Nationalpark (am Nachmittag und Vormittag)
– National Geographic Journeys Exclusive: Besuch des Cheetah Conservation Fund mit Führung, Ausfahrt zu den Geparden und Mittagessen

Optional:

– Safarifahrt bei Nacht: 660 NAD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Reisezeit für den Krüger Nationalpark

Der Krüger Nationalpark kann bedenkenlos ganzjährig besucht werden. Die beste Safarizeit zur Tierbeobachtungen ist die südafrikanische Winterzeit (unser Sommer).

Hinweise zur Übernachtung im Etosha Nationalpark

Der Etosha ist ein sehr beliebter Park mit begrenzter Anzahl an Unterkünften. Es wird versucht eine Unterkunft innerhalb des Parks zu buchen, zu manchen Reisezeiten befindet sich Ihre Unterkunft angrenzend an den Park und bietet Ihnen dieselben Safari-Möglichkeiten und Zugang für Wildtierbeobachtungen, da der Park nicht eingezäunt ist und die Wildtiere sich frei bewegen können.

Altersbeschränkung

Um ohne Begleitperson zu reisen, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Das Mindestalter für Kinder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten (über 21) beträgt 12 Jahre.

Reiseschutzversicherung

Wir empfehlen allen Reisenden sehr eine Reiseschutzversicherung abzuschließen, bevor Sie diese Erlebnisreise antreten.

Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Informationen zur Einreise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Namibia und Südafrika auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Namibia Reise- und Sicherheitshinweise
Südafrika Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden