Reisterrassen von Banaue Nordphilippinen Reise für junge Leute traveljunkies
Tourstart
Manila
Tourende
Manila
Reisedauer
9 Tage
Reiseart
Classic Rundreisen

Nord-Philippinen Abenteuer

Wie wäre es mal mit einem Abenteuer, das ganz anders ist? Diese neuntägige Tour im atemberaubend schönen Norden der Philippinen führt Sie an Orte, die Sie so noch nirgendwo gesehen haben. Erkunden Sie die schönsten Ecken der Insel Luzon: bunte Korallenriffe, wunderschöne Strände und mystische Berglandschaften.

Die exotischen Reisterrassen von Banaue – auch bekannt als die „Stufen zum Himmel“ – sind ein Highlight dieser Abenteuerreise. Ist es ein Traum oder die Wirklichkeit? – Man ist von diesem Anblick sprachlos und überwältigt!

Lernen Sie die ungewöhnliche alte Tradition der hängenden Särge von Sagada kennen und nutzen Sie dieses Outdoor-Paradies für einmalige Wanderungen zu Höhlen und Wasserfällen.

Sind Sie hier wirklich noch auf den Philippinen? Die alte Küstenstadt Vigan ist geprägt von spanischen Einflüssen und eine der schönsten erhaltenen spanischen Kolonialstädte in Asien. Schlendern Sie über Kopfsteinpflaster, vorbei an alten Herrenhäusern und lassen Sie das einmalige Flair der UNESCO-Welterbestätte auf sich wirken.

Manila ist reich an historischen Bauten, die bewegende Geschichten und Legenden aus vergangenen Jahrhunderten erzählen. Manila ist auch modern, lebendig und erfüllt alles was zum täglichen Großstadtleben dazugehört. Und genau diese Kombination macht diese Metropole zu etwas Besonderem.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Manila

Individuelle Anreise auf den philippinischen Inseln. Ankunft in Manila ist heute zu jeder Zeit möglich. Nutzen Sie Ihre freie Zeit, um mit ersten Erkundungen die Landeshauptstadt etwas näher kennenzulernen. Nach dem Begrüßungstreffen mit der Gruppe (ca. 18:00 Uhr), bei der auch alle wichtigen Details zu Ihrer Nordphilippinen Reise für junge Leute besprochen werden, können Sie optional noch mit der Gruppe losziehen, um sich ein erstes philippinisches Abendessen schmecken zu lassen.

Wer die Zeit hat, sollte unbedingt den Chinese Cemetery im Stadtteil Santa Cruz aufsuchen. Hierbei handelt es sich keinesfalls um einen gewöhnlichen Friedhof, sondern um eine wundersame Totenstadt. Die Mausoleen und Grabmäler sind kunstvoll dekoriert und kostbar ausgestattet. Manche der Ruhestätten verfügen über Briefkästen, Toiletten, Balkone und sogar Klimaanlagen. Dieser Ort ist mit Sicherheit der skurrilste, den diese Metropole zu bieten hat.

Aktivitäten: Begrüßungstreffen
Übernachtung: Red Planet Hotel Aseana (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Manila – Banaue

Atemberaubende Berglandschaften prägen die Weiterfahrt Richtung Norden nach Banaue. Unterwegs halten Sie immer wieder, um dieses spektakuläre Panorama ausgiebig genießen zu können. Auch haben Sie die Möglichkeit das Provinzmuseum in Bayombong zu besuchen, um mehr über die Provinz Luzon zu erfahren.

Banaue liegt auf ungefähr 1.200m Höhe und ist Ausgangspunkt zum sogenannten “Achten Weltwunder“ – den Reisterrassen. Über 2.000 Jahre benötigten die Ifugao, um mit primitiven Geräten diese imposante Landschaft zu gestalten. Heute zählt dieses Kunstwerk zum UNESCO Weltkulturerbe. Um nach der langen Fahrt die Beine zu vertreten und schon einmal einen ersten Eindruck von der Umgebung zu erlangen, brechen Sie gemeinschaftlich nach der Ankunft in Banaue auf, für eine kurze Wanderung. Freuen Sie sich dabei auf einen ersten Aussichtspunkt über die weltberühmten Reisterrassen und das nahegelegene traditionelle Dorf Tam-an.

Aktivitäten: Besuch des Provinzmuseums in Bayombong, Freizeit Banaue/Tam-an
Distanz: Manila – Banaue (7 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Banaue Hotel and Youth Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

3. Tag: Banaue – Sagada

Auf geht es nach Sagada – der Ort für Reisende mit großer Abenteuerlust. Zunächst fahren Sie mit einem Jeepney über die malerischen Bergstraßen und erkunden die atemberaubenden alten Reisterrassen von Hapao. Es bietet sich Ihnen ein Anblick, der fast zu schön ist, um wahr zu sein und Sie erfahren bei Ihrem Besuch mehr über das einzigartige Bewässerungssystem.

In Sagada geht es in das Museum der Bergkultur – hier erhalten Sie einen Einblick in das Leben der Menschen, die in der Vergangenheit diese Region bewohnt haben. Bekannt wurde diese Berggemeinde durch tiefe Höhlen und die an steilen Felswänden hängenden Särge. Sagada ist auch ein optimaler Ausgangort, um die herrliche Bergregion auf Wanderungen näher zu erkunden.

Distanz: Banaue – Sagada (3 Stunden)
Transport: Jeepney & Privatfahrzeug
Übernachtung: Rusty Nail Inn Sagada (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

4. Tag: Sagada

Ein ganzer Tag, um die Schönheit von Sagada und der Umgebung hautnah zu erleben. Neugierige Höhlenkletterer können sich von kundigen Einheimischen optional in das Erdinnere führen lassen um dabei mehr über die exotischen Bestattungsrituale zu erfahren. Eine äußerst interessante und etwa zweistündige Wanderung ist die Tour zum Echo Valley. Der Pfad führt Sie vorbei an der wilden Natur und an Höhlen bis zu den Felswänden mit den hängenden Särgen. Der kleine Bokong Wasserfall mit seinem natürlichen Swimmingpool ist eine wohltuende Erfrischung, insbesondere nach einer Höhlenbesichtigung.

Wer sich einen Wellness-Tag gönnen möchte, kann sich auch zurücklehnen und bei einer Massage die Vorzüge eines Urlaubs in vollen Zügen genießen. Oder Sie machen sich auf zu einer fantastischen Wanderung in der atemberaubenden Natur. Ziel könnten die majestätischen 200 Meter hohen Bomod-Ok-Wasserfälle sein. Der Trekkingpfad führt Sie dabei durch Reisfelder und über Felsen, vorbei an kleinen Dörfern und den auf den Feldern arbeitenden Einheimischen. Der Weg kann teilweise uneben und rutschig sein – aber es lohnt sich!

Aktivitäten: Freizeit Sagada
Übernachtung: Rusty Nail Inn Sagada (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Sagada – Vigan

Ihre Gruppenreise führt Sie weiter an die Küste – in die Stadt Vigan am südchinesischen Meer. Mit Ihrem Guide unternehmen Sie einen Orientierungsspaziergang, um einen ersten Überblick über die Stadt zu erhalten. Am Abend können Sie die bekannte Kirche von St. Maria besuchen – ein UNESCO-Weltkulturerbe. Wenn Sie durch die engen Kopfsteinpflastergassen der Stadt schlendern, werden Sie das unverkennbare spanische Flair der Stadt spüren und sehen, denn Sie finden hier eine der schönsten spanischen Kolonialstädte in Asien.

Aktivitäten: Orientierungsspaziergang und Freizeit in Vigan
Distanz: Sagada – Vigan (5 Stunden)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Cordillera Inn (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

6. Tag: Vigan

Heute können Sie die Küstenstadt Vigan nach Lust und Laune erkunden. Besonders eindrucksvoll präsentiert sich die Stadt in den sehr frühen Morgenstunden. Wenn sich im diffusen Licht die langsam erwachende Altstadt mit ihren Kolonialbauten und den Calesas (Pferdekutschen) in eine Szene aus dem 17. Jahrhundert verwandelt. Der alte Stadtkern mit seinen über 180 sogenannten Vigan Houses ist als Weltkulturerbe gelistet und lässt sich am besten ganz traditionell in der Pferdekutsche erkunden.

Spazieren Sie unbedingt durch das Mestizo-Viertel, denn hier finden Sie auch die wunderschöne Calle Crisologo mit ihrer einzigartigen Architektur aus prächtigen spanischen Villen gepaart mit chinesischen Einflüssen. Ebenfalls beeindruckend sind die alte Barockkirche La Nuestra Señora de La Asuncion Parish Church und der Bantay Church Bell Tower, von wo aus Sie eine tolle Aussicht haben.

Es lohnt sich auch, einen Blick in die Töpfereien entlang der Gomez Street zu werfen. Hier werden in traditioneller handwerklicher Technik Wasserbehälter angefertigt. Die dickbauchigen Töpfe mit dem kleinen Deckel werden “burnay“ genannt und das besondere Herstellungsverfahren “pagburnayan“. Oder schauen Sie den lokalen Webern, die noch mit Handwebstühlen arbeiten, über die Schultern.

Am Abend sollten Sie dem Magic Fountain am Plaza Salcedo einen Besuch abstatten, denn hier treffen sich in der Hauptsaison viele Menschen, um die Lichtshow ab 19.30 Uhr zu bestaunen. Zu modernen Klängen und rhythmischen Melodien tanzt das Wasser des Brunnes – immer umspielt von den bunten Lichtern.

Aktivitäten: Freizeit in Vigan
Übernachtung: Cordillera Inn (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Vigan – Laoag – Manila

Sie fahren weiter Richtung Norden nach Laoag. Unterwegs legen Sie einen Stopp an der Kirche San Agustín in der Gemeinde Paoay ein. Sie ist eine der bedeutendsten historischen Kirchenbauten des Landes und ein schönes Beispiel für die Barock-Architektur. Nach einem weiteren Stopp am Paoay Lake erreichen Sie Laoag, von wo aus Ihr Flieger zurück nach Manila abhebt.

Aktivitäten: Stopp an der Kirche San Agustín & am Paoay Lake
Distanz: Vigan – Laoag (3 Stunden), Laoag – Manila (1 Stunde)
Transport: Privatfahrzeug, Flugzeug
Übernachtung: einfaches Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Manila

Heute können Sie Ihre Freizeit in Manila, der Hauptstadt der Philippinen genießen. Die Stadt ist gigantisch und laut mit wunderschönen Ecken und gutem Essen. Sie besuchen den Stadtteil Intramuros, der während der Kolonialzeit auf den Philippinen Sitz der spanischen Verwaltung war und das historische Zentrum der Stadt bildet. Die Stadt wurde im späten 16. Jahrhundert gegründet und war von dicken Steinmauern umgeben, die bis heute erhalten sind. Intramuros war bekannt als das Machtzentrum der Spanier in ganz Asien. Es wurde verteidigt gegen chinesische Piraten, niederländische Streitkräfte und britische, amerikanische sowie japanische Besatzer. In den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges wurde die Stadt allerdings bei der monatelangen brutalen Schlacht zwischen Japanern und Alliierten größtenteils zerstört. Ein Spaziergang durch diese Gegend gibt Ihnen trotz der Zerstörung (oder vielleicht auch deswegen) einen intensiven Einblick in die Geschichte der Stadt.

Mehr über die Stadt erfahren Sie in den zahlreichen Museen. Entfliehen Sie der Hektik der Stadt und tauchen Sie in die Geschichte und Kunst der philippinischen Kultur ein, bei einem Besuch im Ayala Museum. Im Nationalen Museumskomplex von Manila befinden sich auch das Nationale Museum der Schönen Künste, das Nationale Naturkundemuseum, das Nationale Planetarium und das Museum des philippinischen Volkes.

Aktivitäten: Freizeit in Manila, Besuch des Stadtteil Intramuros
Übernachtung: einfaches Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Manila

Heute endet Ihre Nordphilippinen Reise. Sie möchten noch nicht abreisen? Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung Ihr Abenteuer zu verlängern. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Aktivitäten: Abreise zu jeder Zeit möglich
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 9 Tage Nordphilippinen Erlebnisreise gemäß Programm
  • 8x Übernachtung in einfachen Hotels
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Privatfahrzeug, Jeepney, Flugzeug, zu Fuß
  • Mahlzeiten: 8x Frühstück
  • englischsprachiger ausgebildeter Reiseleiter während des gesamten Trips und lokale Guides
  • Besuch des Bayombong Museums
  • Besuch der antiken Reisterrassen (Banaue)
  • Museum der Bergkulturen (Sagada)
  • Besuch der zum Weltkulturerbe erklärten Kirche in Paoay
  • Besuch von Intramuros
  • Inlandsflug

Nicht enthaltene Leistungen

  • Zusatznacht Manila: ab 75 EUR pro Person im geteilten Doppelzimmer
  • Flughafentransfer am Ankunftstag: ab 20 EUR pro Person
  • Einzelzimmer-Zuschlag: ab 429 EUR pro Person
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

Sagada

Optional:

– Höhlentour: 396 PHP pro Person
– Höhlen & Wasserfall: 150 PHP pro Person
– Massage: 400 PHP pro Person
– Bomod-Ok Falls Wanderung: 510 PHP pro Person

Vigan

Optional:

– Besuch Santa Maria Church
– Springbrunnen
– Calesa-Tour (Pferdekutsche)

Manila

Optional:

– National Museum
– Ayala Museum: 425 PHP pro Person
– University of Philippines ‘Museum of a History of Ideas’: kostenlos (Dienstag und Donnerstag geöffnet)

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Mindestalter: 12+ (Alle Reisenden unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen)

Informationen zur Einreise auf die Philippinen

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise auf die Philippinen auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Philippinen Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden