Safari Unterer Sambesi Sambia Afrika Erlebnisreise in Kleingruppe travelejunkies
Tourstart
Lilongwe
Tourende
Lusaka
Reisedauer
13 Tage
Reiseart
Expeditionen

Nord-Sambia Expeditionsreise

Möchten Sie Ihre eigene Wildtier Dokumentation erleben, wie man es sonst nur aus dem Fernsehen und Kino kennt?

Der Süd Luangwa Nationalpark wird Sie mit seiner Tierwelt, die es hier in einer unglaublichen Hülle und Fülle zu bestaunen gibt, begeistern und zwar von der ersten Minute an. Klar, gehört zur Tierbeobachtung auch immer etwas Glück dazu. Jedoch steigen die Chancen auf Außergewöhnliches, wenn die Voraussetzungen so optimal sind, wie es hier der Fall ist.

Die durch die Abgeschiedenheit entstandene Isolation des Nord Luangwa Nationalparks setzt noch einen drauf. Anderen Menschen auf der Pirsch begegnen: FEHLANZEIGE! Große Löwenrudel beim Reißen eines Beutetiers in flagranti zu erwischen: BINGO!

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Lilongwe

Individuelle Anreise nach Malawi. Ihre Expedition beginnt am Nachmittag in Lilongwe auf dem Kiboko Zeltplatz. Hier treffen Sie Ihre Gruppe und den Expeditionsleiter. In gemeinsamer Runde genießen Sie das Abendessen im Restaurant (nicht im Reisepreis inklusive) und besprechen dabei den Ablauf Ihres bevorstehenden Abenteuers ins Herz der Wildtier Oase vom Luangwa Tal.

Lilongwe ist die Hauptstadt von Malwai. Sollten Sie am Vormittag Zeit für eine Erkundungstour haben, dann besuchen Sie unbedingt einen der lokalen Märkte. Wunderschöne Holzschnitzereien, gewebte Körbe und traditionelle Stühle tauschen hier die Besitzer. Das bunte Treiben ist eine hervorragende Gelegenheit um in die afrikanische Lebensfreude einzutauchen.

Übernachtung: Mabuya Zeltplatz, einfache sanitäre Anlage (oder ähnliche Unterkunft)

2.-7. Tag: Süd Luangwa Nationalpark

Sie lassen Lilongwe und die Zivilisation hinter sich. In Chipata überqueren Sie die Grenze nach Sambia uns setzen Ihren Weg weiter zum Luangwa Tal fort.

Es mag viele Wildparks in Afrika geben, die sich als „Afrikas bestes Wildreservat“ bezeichnen, jedoch hat Süd Luangwa einen größeren Anspruch darauf als die meisten anderen. Nur wenige Schutzgebiete weltweit weisen wie der Süd Luangwa Nationalpark ein derart einzigartiges Wildtier-Spektakel (am Tage und in der Nacht) vor.
Dank seiner isolierten Lage ist Süd Luangwa bekannt für seine hohen Konzentrationen an Wildtieren. Insbesondere am Luangwa Fluss ist die Tierpopulation eine der dichtesten in ganz Afrika. Das und die Tatsache, dass das Reservat nur von einer sehr geringen Anzahl von Reisenden besucht wird machen Süd Luangwa zu einem der Top-Parks, den es zu erleben gilt.
In diesem hinreißenden Schutzgebiet leben über 230 Säugetierspezies und mehr als 400 Vogelarten. Die fruchtbaren Lagunen des Luangwa Nationalparks bieten Tausenden von Pukus und Impalas ein saftiges Weideland. Entlang des Flusses gibt es Flusspferde, Krokodile und Elefanten in unglaublicher Anzahl. Sichtungen von Affen, Zebras, Löwen, Hyänen, Schakalen und sogar von den scheuen Leoparden sind keine Seltenheit.

Ihr Aufenthalt fokussiert sich auf die Erkundung der vielfältigen Lebensräume, wie z. B. Baumwälder, Grassavannen, Flusswälder und selbstverständlich auch deren Bewohner. Im offenen Allradfahrzeug unternehmen Sie morgens und nachmittags ausgedehnte Pirschfahrten. Das Highlight ist eine „Wander-Safari“ im Reservat. Diese aufregende „Wildwanderung“ bestreiten Sie gemeinsam mit einem lokalen Guide, der Ihnen zusätzlich umfangreiche Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt geben wird. Auch eine Nacht-Pirschfahrt steht auf Ihrer Agenda, um mit etwas Glück auch einige der scheuen nachtaktiven Tiere zu Gesicht zu bekommen.

Distanz: 290km, 6½ Stunden
Aktivitäten: Eintrittsgebühr für 3 Tage im Nationalpark und 3 Pirschfahrten im offenen 4×4 Geländewagen, sowie 2 Wildwanderungen mit einem lokalen Anbieter und Guide
Übernachtung: Zeltplatz – Wild Camp, gute sanitäre Einrichtungen, heiße Dusch; 5x Übernachtung im Süd Luangwa Gebiet, 1x Übernachtung auf der Route in der Chipata Region
Mahlzeiten: 6x Frühstück, 6x Mittagessen, 6x Abendessen

8.-11. Tag: Nord Luangwa Nationalpark

Sie setzen Ihre Sambia Expeditionsreise weiter fort nach Norden. Die Pisten führen Sie entlang des östlichen Ufers des Luangwa Flusses. Ziel ist, das wilde Herz des Luangwa Tals in Nord Luangwa Nationalpark zu erreichen.

Das 4636 Quadratkilometer entlegene Gebiet verspricht Wildtier-Erlebnisse vom Feinsten. Hier erleben Sie die ungezähmte vollkommene Schönheit der ursprünglichen afrikanischen Wildnis. Was Sie bislang nur in Dokumentationsfilmen zu sehen bekommen haben, wird nun zur Wirklichkeit. Werden Sie Zeuge vom dramatischen Überlebenskampf, der sich hier täglich abspielt. Riesige Büffelherden, die auf der Flucht Staub aufwirbeln, dieser ist bereits kilometerweit im Voraus zu sehen. Große Löwenrudel bei der Jagd zu beobachten, gehört hier zu keinem seltenen Ereignis. Begegnungen mit Hyänen, Gnus, Buschböcken, Zebras, Warzenschweinen, Pavianen, Meerkatzen, Pukus und Impalas schmücken Ihre Safari-Abenteuer weiter aus. Nur Sichtungen von Elefanten und Leoparden sind im Nord Luangwa Nationalpark seltener als im Südlichen Park.

Das Straßennetz in Nord Luangwa ist sehr eingeschränkt und abenteuerlich. Durch die Abgelegenheit des Schutzgebietes kann es geschehen, dass Sie die komplette Zeit über auf keine anderen Menschen treffen werden. Auf ausgiebigen Pirschfahrten am Morgen und am Abend werden Sie diese Region, die für die „Öffentlichkeit“ zugänglich ist, hautnah erleben. An den Tagen im Nord Luangwa Nationalpark ist nur eine Selbstversorgung möglich. Jedoch ist dieser Komfortverzicht nur ein kleiner Preis dafür was Sie hier in dieser Abgeschiedenheit erwartet – das wahre Afrika!

Distanz: 290km, 10 Stunden
Aktivitäten: 2 Tage Eintritt in den Nord Luangwa Nationalpark mit ausgedehnten Pirschfahrten
Übernachtung: 4x Nächte in Zelten in der kommunalen Umgebung, die an den Nord Luangwa Nationalpark angrenzt
Mahlzeiten: 4x Frühstück, 4x Mittagessen, 4x Abendessen

12.-13. Tag: Lusaka

Nachdem Sie zehn großartige Tage in der abgelegenen Wildnis des nördlichen Sambia verbracht haben, machen Sie sich langsam wieder auf den Weg zurück in die Zivilisation. Am 12. Tag verlassen Sie das wilde Terrain des Nord Luangwa Nationalparks und übernachten in der Stadt Chipata, wo Sie das letzte gemeinsame Abendessen mit Ihren neugewonnen Freunden im Restaurant einnehmen werden (nicht im Reisepreis inklusive). Am 13. Tag ist eine lange Fahrt zurück auf der „Great East Road“ nach Lusaka eingeplant. Die Expedition endet am Nachmittag am Flughafen von Lusaka. Auf Wunsch organisieren wir Ihnen ein Hotel für eine zusätzliche Übernachtung am Ende Ihrer Sambia Expeditionsreise.

Distanz: 390km, 8 Stunden
Übernachtung: Campingplatz (12. Tag), gute sanitäre Anlagen mit heißer Dusche
Mahlzeiten: 2x Frühstück, 1x Mittagessen

Enthaltene Leistungen

  • 13 Tage Nord-Sambia Expeditionsreise laut Programm
  • 12x Übernachtung im Zelt in einfachen Camps/Bushcamps (geteiltes 2-Personen-Zelt)
  • Mahlzeiten: 12x Frühstück, 11x Mittagessen, 10x Abendessen
  • Transport: Expeditionsfahrzeug
  • erfahrender, englischsprachiger Reiseleiter während der gesamten Botswana Expeditionsreise
  • Eintritte der Nationalparks
  • komplette Camping Ausrüstung (außer Schlafsack)
  • Ausflüge wie beschrieben

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Aktivitäten, Spenden
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 80 EUR (optional)
  • Local Payment: 300 USD – muss vor Ort an den Reiseleiter bezahlt werden (fester Bestandteil des Reisepreises – genauere Erläuterung unter Hinweise)
  • Schlafsack
  • Zusatznacht in Lilongwe: auf Anfrage
  • Zusatznacht in Lusaka: auf Anfrage
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Aktivitäten

Süd Luangwa Nationalpark

Optional:

– Zusätzliche Pirsch-Spaziergänge oder Nacht-Pirschfahrten mit lokalem Anbieter und Guide

Hinweise

Tourstart an Tag 1 der Tour um ca. 16:00 Uhr in Lilongwe (Malawi)
Tourende an Tag 20 der Tour um ca. 16:00 Uhr in Lusaka (Sambia)

Anforderungen der Nord-Sambia Expeditionsreise

Für die Teilnahme an dieser Nord-Sambia Expeditionsreise wird Flexibilität und Verständnis für diese offene Art des Reisens erwartet. Das bedeutet, es gibt keinen festgelegten Routenverlauf wie bei einer üblichen Erkundungsreise. Ziel ist es, Ihnen ein maximales Naturerlebnis zu bieten.

Ihre Mithilfe

Ein wichtiger Bestandteil einer Safari dieser Art ist Ihre Mithilfe. Zelte auf- und abbauen, Gepäck und Ausrüstung einladen am Morgen, Hilfe beim Abwasch und der Essenszubereitung. Das alles ist Teil des Abenteuers. Jeder leistet seinen kleinen Beitrag zum Gelingen eines unvergesslichen Safari-Erlebnisses.

Für den unwahrscheinlichen Fall einer Fahrzeugpanne (z.B. eine Reifenpanne) oder den eher wahrscheinlichen Fall, dass das Fahrzeug im Schlamm oder Sand stecken bleibt, ist die Mithilfe eines jeden Teilnehmers gefragt, das Problem zu lösen und somit die Gruppe aus der misslichen Situation zu befreien. Teamgeist macht Spaß!

Was bedeutet Local Payment

Dies ist eine lokale Zahlung und wird für diese Safari benötigt. Ihr Reiseleiter wird am ersten Tourtag das Geld von jedem Teilnehmer einsammeln. Die lokale Zahlung ist ein weiterer Anteil Ihrer Gesamtreisekosten und muss daher zusätzlich einkalkuliert werden, wenn Sie Ihre Tour buchen. Diese Gebühr wird von der Reiseleitung verwendet, um Kosten zu decken die während der Safari anfallen.
Unser lokaler Partner bezahlt die meisten Kosten im Voraus per Überweisung. In manchen Fällen kann jedoch nur direkt mit Bargeld bezahlt werden, da gewisse Reiseziele die wir besuchen nur Bargeld akzeptieren (die meisten Nationalparks zum Beispiel, einige Zeltplätze und auch lokale Lebensmittelmärkte).
Bei dieser Tour muss vor Ort ein Local Payment in Höhe von 300 USD pro Person bar bezahlt werden.

Privattour

Wir bieten Ihnen diese Expedition als Privattour ab 4 Personen zum Wunschtermin an. Preise auf Anfrage.

Gepäck

Ihr Gepäck wird auf dem Dach des Expedition-Fahrzeuges transportiert. Sie sollten daher Ihre persönlichen Dinge in einen wasserfesten Seesack verstauen.

Informationen zur Einreise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Malawi und Sambia auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Malawi Reise- und Sicherheitshinweise
Sambia Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB Sunway Safaris

Formblatt Sunway Safaris Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden