Indien & Nepal Reisen für junge Leute in der Gruppe traveljunkies
Tourstart
Delhi
Tourende
Kathmandu
Reisedauer
15 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Nordindien & Nepal – preiswert reisen

Der indische Großstadt-Trubel ist zweifelsfrei eine Welt für sich. Zusammen mit Ihrem Guide lernen Sie die schönsten Ecken – ohne sich zu verirren – kennen und lieben.

Einen Sonnenaufgang in der Wüste zu erleben ist mit Sicherheit nichts Alltägliches und darf ruhig mit Spannung erwartet werden. Und das Gute ist, dass die Wüstenstadt Pushkar noch einiges mehr zu bieten hat. Tauchen Sie ein in das Zuhause der Kameltreiber und ihren Wüstenschiffen.

Bollywood-Zauber wird nicht ohne Grund mit Jaipur verknüpft – jedoch sind Sie und die anderen Reisenden heute die Akteure in dieser märchenhaften Kulisse.

Auch das atemberaubende Taj Mahal in Āgra verleitet zum Träumen und die zauberhafte Geschichte, die sich hinter dem Wahrzeichen von Indien verbirgt, wird, wie der Anblick dieses architektonischen Meisterwerks, für immer unvergesslich bleiben.

Der heiligste Ort Indiens ist Varanasi. Unzählige Gläubige strömen täglich hierher, um sich im Ganges reinzuwaschen. Eine Atmosphäre, die man selbst erlebt haben muss, um zu verstehen warum genau dieser Ort so besonders ist.

Lumbini ist die Geburtsstätte Buddhas und da wundert es nicht, dass hier zahlreiche Tempel erbaut wurden. So prachtvoll, dass die UNESCO diesen Ort zum Weltkulturerbe ernannt hat.

Im Royal Chitwan Nationalpark steht die wilde Natur an erster Stelle. Begeben Sie sich auf Safari und halten Sie Ausschau nach den vom Aussterben bedrohten Tigern.

In Pokhara werden Sie mit einer spektakulären Bergkulisse verwöhnt. Grund genug allen Mut zusammenzunehmen und beim Paragliding diesen Moment voller Schönheit festzuhalten.

Nepalesische Geschichte gibt es in und um Kathmandu in Hülle und Fülle. Zusammen mit den Insider-Tipps Ihres Guides wird die Stadterkundung der perfekte Abschluss Ihrer Abenteuerreise durch Nepal & Indien.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: Delhi

Individuelle Anreise nach Indien. Ihre Ankunft in Delhi ist zu jeder Zeit möglich. Gegen 14:00 Uhr lernen Sie Ihre Mitreisenden und den Reiseleiter während eines Begrüßungstreffen (optional) kennen. Auch werden bei dieser ersten Besprechung alle wichtigen Details besprochen. Anschließend unternehmen Sie einen gemeinschaftlichen Orientierungs-Spaziergang durch Delhi, um die wichtigsten Ecken der Stadt kennenzulernen.

Falls Sie frühzeitig ankommen, dann schlendern Sie unbedingt durch das Zentrum der Hauptstadt von Indien, um Neu-Delhi und die Altstadt zu erkunden. Nutzen Sie für Ihre erste Erkundungstour die neue Metro oder machen Sie es typisch indisch mit einer Autorikscha. Besonders sehenswert ist die berühmte Jama Masjid (Große Moschee), in der Sie auch das Minarett hinaufsteigen können, um die Altstadt von Delhi aus der Vogelperspektive zu bewundern. Ein Bummel über den Chandni Chowk, einer der ältesten und geschäftigsten Märkte Indiens, ist garantiert ein aufregender Zeitvertreib. Und auch der farbenfrohe Gewürzmarkt ist eine tolle Gelegenheit für ein Foto!

Aktivitäten: Freizeit, Begrüßungstreffen, Orientierungs-Spaziergang durch Delhi
Übernachtung: C Park Inn (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Delhi – Pushkar

Von Delhi machen Sie sich auf den Weg in die Wüstenstadt Pushkar.

Der Wallfahrtsort Pushkar zieht bei Vollmond im Oktober/November tausende Bauern und Gläubige an, denn dann findet hier Asiens größter Kamelmarkt statt – parallel zum Fest des Gottes Brahma.

Hier unternehmen Sie einen gemeinschaftlichen Orientierungs-Spaziergang, bei dem Sie unter anderem den heiligen See und die Ghats besuchen. Sie besuchen auch den Brahama-Tempel, der im 14. Jahrhundert errichtet wurde.

Verbringen Sie den Nachmittag damit, die Märkte zu erkunden, oder steigen Sie auf ein Kamel, das auch gerne Wüstenpferd genannt wird, um bei Sonnenuntergang durch die Wüste zu reiten.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang in Pushkar
Transport: Zug
Distanz: Delhi – Pushkar (6.30 Stunden)
Übernachtung: Hotel New Park (oder ähnliche Unterkunft)

3. Tag: Pushkar – Jaipur

Steigen Sie früh aus den Federn, um den auf einem Hügel gelegenen Savitri-Tempel, der der Frau des Hindugottes Brahma gewidmet ist, zu erklimmen. Mit einer warmen Tasse Chai in der Hand genießen Sie, wie die Sonne langsam über der Wüste aufsteigt und die Umgebung in intensive Farben taucht.

Anschließend setzen Sie Ihre Nepal & Indien Abenteuerreise in die schöne Stadt Jaipur fort. Lernen Sie Jaipur auf einem gemeinsamen Orientierungs-Spaziergang mit Ihrem Reiseleiter kennen. Nachdem Sie sich mit den wichtigsten Ecken der Stadt vertraut gemacht haben, können Sie die interessanten Gebäude noch einmal ausgiebig auskundschaften.

Zum Beispiel das Hawa Mahal (Palast der Winde) sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen. Wer möchte kann anschließend auch die astronomische Stätte Jantar Mantar erkunden oder einen Bollywood-Film im Raj Mandir Kino ansehen, über den lokalen Markt schlendern oder die lokalen Kunsthandwerker in einem nahegelegenen Dorf besuchen.

Aktivitäten: Aufstieg zum Savitri Tempel, Orientierungs-Spaziergang in Jaipur
Transport: Lokalbus
Distanz: Āgra – Jaipur (7 Stunden)
Übernachtung: Hotel Bissau Palace (oder ähnliche Unterkunft)

4. Tag: Jaipur

Gönnen Sie sich optional etwas Besonderes: Mit der Sonne steigen Sie im Heißluftballon am frühen Morgen in den Himmel über der unglaublichen Stadt Jaipur empor. Genießen Sie die Klarheit und Ruhe des Morgens, während Sie durch die Lüfte gleiten. Betrachten Sie von oben, wie die bunte Stadt langsam erwacht. Hoch über Jaipur schweben Sie über alte Festungen, prachtvolle Paläste und belebte Dörfer. (möglich vom 5. August bis 30. April)

Gemeinsam nehmen Sie an einer Führung im Fort Amber teil. Die Festung ist berühmt für ihre Mischung aus hinduistischer und muslimischer Architektur. Danach spazieren Sie durch die Innenhöfe, Gärten und Gebäude des Stadtpalastes, der im Herzen der Altstadt liegt und sich mit einer markanten Mischung aus Mogul- und Rajasthani-Architektur hervorhebt. Es lohnt sich auch das Museum des Palastes zu besuchen, in dem alte Kutschen und goldbestickte Hochzeitskleider der ehemaligen Maharajas ausgestellt sind.

Den restlichen Tag können Sie ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten. Ausgestattet mit den Insider-Tipps Ihres Guides wird dieser Tag zu einem persönlichen Erlebnis.

Die ziegelroten Bemalungen der Stadtmauern und Häuserfassaden verleihen der Altstadt Jaipurs einen ganz eigenen unverwechselbaren Charakter. Schwer beladene Kamelkarren werden von laut hupenden Autos überholt und überall in der Stadt stehen die heiligen Kühe. Am Straßenrand sitzen Männer mit auffällig gefärbten Turbanen und die farbenfrohen Saris der Frauen bereichern zusätzlich das Stadtbild der “Pink City“. Unser Tipp: Erkunden Sie die Stadt ganz traditionell mit einer Fahrradrikscha!

Das Jaipur-Observatorium ist eine der fünf, im frühen 18. Jahrhundert erbauten Sternwarten Indiens. Hier gibt es 14 große, gut erhaltene Geräte, die gebaut wurden, um unter anderem Finsternisse vorauszusagen, die Zeit zu messen und Sterne zu beobachten. Das größte Gerät ist 27m hoch. Ein Ort, der großen Eindruck und neues Wissen hinterlässt.

Aktivitäten: Führung durch das Fort Amber; Freizeit Jaipur
Übernachtung: Hotel Bissau Palace (oder ähnliche Unterkunft)

5. Tag: Jaipur – Āgra

Mit dem Zug geht es am Morgen weiter nach Agra.

Machen Sie einen Haken auf Ihrer Wunschliste für besondere Orte: Sie haben es zu einem der sieben Wunder unserer Welt geschafft! Die Errichtung des Taj Mahal hat 22 Jahre gedauert und rund 20.000 Arbeiter beschäftigt. Herzstück dieses atemberaubenden UNESCO-Weltkulturerbes ist das wunderschöne Mausoleum aus weißem Marmor, das vom Großmogul Shah Jahan als Beweis seiner innigen Liebe zu seiner geliebten Frau Mumtaz Mahal erbaut wurde. Gemeinsam werden Sie dieses großartige Wahrzeichen Indiens auf einer Führung erkunden.

Aktivitäten: Führung durch das Taj Mahal, Freizeit Āgra
Transport: Zug
Distanz: Jaipur – Āgra (5 Stunden)
Übernachtung: Hotel Amaryatri Niwas (oder ähnliche Unterkunft)

6. Tag: Āgra – Varanasi

Wer Lust hat weitere Sehenswürdigkeiten in Āgra kennenzulernen, kann optional die Zeit bis zur Abfahrt des Nachtzuges nach Varanasi nutzen, um zum Beispiel das Agra Fort zu besuchen. Diese Burg aus dem 16. Jh. ist eine der größten Residenzen der Welt. Ein doppelter und 2.5km langer Schutzwall umgibt diese UNESCO Weltkulturerbe-Anlage, die aus riesigen roten Sandsteinblöcken erbaut wurde. Perfekte Voraussetzungen für einen ausgiebigen Spaziergang durch die prunkvolle Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser.

Auch das Mausoleum Baby Taj, das aussieht wie eine Schmuckschatulle, ist es wert genauer begutachtet zu werden. Dieses Gebäude wurde von der Königin Nur Jahan für ihren Vater erbaut. Bestaunen Sie die feinen Details dieses Gebäudes. Übrigens, das erste Mughal-Bauwerk, das komplett mit weißem Marmor verkleidet und mit der Pietra-Dura-Technik (in Marmor eingearbeitete Edelsteine) verziert wurde.

Aktivitäten: Freizeit Āgra
Transport: Zug
Distanz: Āgra – Varanasi (13 Stunden)
Übernachtung: Einfacher Nachtzug (Betten)

7. Tag: Varanasi

In Varanasi angekommen, unternehmen Sie in gemeinschaftlicher Runde einen Spaziergang entlang der Ghats (Treppen am Flussufer), die in den heiligen Fluss Ganges führen. Die verschiedenen Ghats werden alle für unterschiedliche Zwecke benutzt: einige zum Baden, einige für Puja-(Gebets)-Zeremonien, andere für Feuerbestattungen.

Der restliche Tag steht Ihnen für Unternehmungen auf eigene Faust frei zur Verfügung. Spazieren Sie beispielsweise durch enge, gewundene Gassen und erkunden Sie einige der tausenden Tempel und Schreine. Varanasi bietet Ihnen ein fantastisches Spektakel aus Farben und religiösen Zeremonien. Entdecken Sie die Klöster und Ruinen des Ortes, an dem Buddha seine erste Predigt hielt. Es heißt, Buddha sei nach Sarnath gegangen, nachdem er bei Bodh Gaya die Erleuchtung erlangt hatte. In einem Wildpark hielt er seinen ersten Vortrag und setzte das „Dharma-Rad“ in Bewegung. Dies ist einer der heiligsten Stätte des Buddhismus. Diese Stadt lebt absolut vegetarisch – Eier, Fleisch, Fisch und Alkohol sind nicht gestattet (innerhalb einer gewissen Distanz zum Fluss Ganges).

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang & Freizeit in Varanasi
Übernachtung: Hotel Vaibhav (oder ähnliche Unterkunft)

8. Tag: Varanasi

Diesen Tag können Sie nutzen, um Varanasi auf eigene Faust zu erkunden.

Starten Sie doch in den Tag mit einer Bootsfahrt auf dem heiligen Ganges zum Sonnenaufgang – wahrhaft ein magischer Moment. Auch können Sie tausende hinduistische Pilger während ihrer heiligen Rituale beobachten. Alle mit der Hoffnung, sich von den Sünden reinzuwaschen und ewige Erlösung zu erlangen. Auch die Einäscherung von toten Angehörigen gehört zu den alltäglichen Zeremonien, die hier am heiligen Fluss vollzogen werden.

Aktivitäten: Freizeit in Varanasi
Übernachtung: Hotel Vaibhav (oder ähnliche Unterkunft)

9. Tag: Varanasi – Lumbini

Heute verlassen Sie Indien, um nach Nepal weiterzureisen. Das nepalesische Visum können Sie an der Grenze erwerben. Sie benötigen dafür mindestens ein Passfoto und ca. $25 USD. Nepal ist 15 Minuten vor der indischen Zeit. Wenn die Grenzformalitäten bewältigt sind, reisen Sie weiter nach Lumbini, die Geburtsstätte Buddhas und somit eine der heiligsten Stätte des Buddhismus. Im Tempelpark reiht sich aus allen Ländern ein prachtvoller Tempel an den nächsten. Seit 1997 zählt Lumbini zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Aktivitäten: Grenzüberquerung (Indien (Sunauli) – Nepal (Bhairāhawā))
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Bhairāhawā – Lumbini (5 Stunden)
Übernachtung: Hotel White Lotus (oder ähnliche Unterkunft)

10. Tag: Lumbini – Chitwan Nationalpark

Heute fahren Sie durch die Region Terai in den Royal Chitwan Nationalpark, der in der subtropischen Tiefebene dem Terai liegt und eine Fläche von rund 932km² umfasst. Diese Region ist weitgehend unberührt und ist geprägt von einem dichten Urwald und savannenartigen Ebenen. Die besonderen Bewohner des Nationalparks sind zweifelsfrei Panzernashörner, Leoparden, Bengalische Tiger, Kragenbären und die wilden Elefanten. Mit 543 Arten bietet das Schutzgebiet auch für Vogelliebhaber perfekte Voraussetzungen für spannende Sichtungen.

Nach Ihrer Ankunft steht der Besuch in einer Tharu-Gemeinde am Rande des Nationalparks auf der Tagesagenda. Dort erhalten Sie einen Einblick in das soziale und kulturelle Leben der Dorfbewohner von Barauli und erfahren, wie sie ihren Alltag bestreiten und was sie anbauen.

Wer möchte kann anschließend noch eine optionale Radtour durch die Umgebung unternehmen, um noch mehr von diesem besonderen Ort kennenzulernen.

Aktivitäten: Besuch in einer Tharu-Gemeinde mit Orientierungs-Spaziergang in Barauli
Transport: Privatfahrzeug
Distanz: Lumbini – Chitwan National Park (4-5 Stunden)
Übernachtung: Community Home Stay (oder ähnliche Unterkunft)

11. Tag: Chitwan Nationalpark

Den heutigen Tag können Sie nutzen für eine ausgiebige Erkundung des Chitwan Nationalparks. Während einer Jeepsafari (optional, nicht im Reisepreis enthalten) durch die offene Savanne und entlang des Reu River, der umgeben ist von dichtem Salwald, haben Sie gute Chancen einige Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Halten Sie Ausschau nach bengalischen Tigern, Nashörnern, Leoparden, wilden Elefanten, Kragenbären und Affen. Weiter geht die Pirschfahrt zum Ufer des Narayani River, an dem sich Gangesgaviale (Süßwasserkrokodile) in der Sonne aalen. Anschließend genießen Sie einen Spaziergang mit einem lokalen Ranger durch dieses wunderschöne Schutzgebiet und halten dabei wieder Ausschau nach der fantastischen Tierwelt.

Aktivitäten: Freizeit Chitwan-Nationalpark
Übernachtung: Community Home Stay (oder ähnliche Unterkunft)

12. Tag: Chitwan Nationalpark – Pokhara

Genießen Sie das atemberaubende Panorama über den Himalaya auf dem Weg zum wunderschönen Pokhara, das übersetzt bedeutet „Tal der Seen“. Pokhara ist ein kleines ruhiges Städtchen, das umgeben von der gigantischen Annapurna Gebirgskette liegt. Bekannt ist das Pokhara-Tal für seine acht smaragdgrünen Seen und spektakuläre Ausblicke auf die Berge des Annapurnagebirges. Die entspannende Atmosphäre des Phewa Sees in Kombination mit dem faszinierenden Ausblick auf den heiligen Berg „Macchapuchhre“ (Fischschwanz – 6993m), dem Matterhorn Nepals, machen Pokhara zu einem ganz besonderen Ort. Zusammen mit Ihrem Guide unternehmen Sie einen Orientierungs-Spaziergang, um einen ersten Eindruck von der Bergstadt zu gewinnen.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang & Freizeit Pokhara
Distanz: Chitwan Nationalpark – Pokhara (5 Stunden)
Transport: Lokalbus
Übernachtung: Hotel Raraa (oder ähnliche Unterkunft)

13. Tag: Pokhara

Heute besuchen Sie das Projekt Sisterhood of Survivors, eine gemeinnützige Basisorganisation, die rehabilitierte Überlebende des Menschenhandels unterstützt. SASANE, unser Projektpartner, bildet die dem Menschenhandel zum Opfer gefallenen Frauen zu zertifizierten Rechtsanwaltsgehilfinnen aus, die dann als erste Ansprechpartnerinnen für andere missbrauchte Frauen fungieren. Für alle Frauen, die keinen Schulabschluss vorweisen können, gibt es ein Programm im Gastgewerbe, um auch diesen Frauen ein menschenwürdiges Arbeitsumfeld zu bieten. Die Frauen werden Ihnen zeigen, wie man Momos (traditionellen Knödel) sowie ein nepalesisches Mittagessen zubereitet. Das Programm unterstützt SASANEs Outreach- und Ausbildungsprogramme und wird ausschließlich von Überlebenden des Menschenhandels geleitet.

Wenn Sie anschließend noch Lust auf etwas Aufregendes haben? Dann gönnen Sie sich einen Paragliding-Flug über Pokhara. Die Stadt mit ihrem See und den umliegenden Bergen ist eine atemberaubende Kulisse, insbesondere aus der Vogelperspektive.

Aktivitäten: Freizeit Pokhara, Sisterhood of Survivors Project
Übernachtung: Hotel Raraa (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Mittagessen

14. Tag: Pokhara – Kathmandu

Der letzte Abschnitt Ihrer Indien & Nepal Reise für junge Leute führt Sie durch die wilde und zerklüftete Landschaft des Himalayas bis zur Hauptstadt Kathmandu. Der Orientierungs-Spaziergang zusammen mit Ihrem Guide gibt Ihnen ein erstes Gefühl für die Stadt. Anschließend können Sie die freie Zeit für weitere Erkundungen auf eigene Faust nutzen.

Besuchen Sie unbedingt den Stupa von Bodnath, einer der größten buddhistischen Stupas der Welt. Der im 5. Jahrhundert erbaute Stupa ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und zieht bis heute viele Pilger, insbesondere tibetische Buddhisten und Nepalesen an. Genießen Sie die ruhige Atmosphäre und beobachten Sie in den umliegenden Klöstern die buddhistischen Mönche beim Gebet.

Aktivitäten: Orientierungs-Spaziergang & Freizeit Kathmandu
Distanz: Pokhara – Kathmandu (7 Stunden)
Transport: Lokalbus
Übernachtung: Hotel Serenity (oder ähnliche Unterkunft)

15. Tag: Kathmandu

Nun heißt es Abschied nehmen von Nepal, denn Ihre abenteuerliche Indien & Nepal Reise für junge Leute endet heute. Ihre Abreise kann zu jeder Zeit erfolgen. Sie haben noch Zeit bis zum Abflug und wollten schon immer einmal dem gigantischen Mount Everest ganz nahekommen? Dann ist der Everest-Panoramaflug (optional, nicht im Reisepreis inklusive) die perfekte Gelegenheit das Dach der Welt aus der Vogelperspektive zu bestaunen und das ganz ohne jede Klettertour. Dieser einstündige Rundflug ist garantiert ein unvergessliches Erlebnis.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung weiterer Übernachtungen und natürlich auch bei weiteren Touren. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Enthaltene Leistungen

  • 15 Tage Indien & Nepal Reise für junge Leute gemäß Programm
  • 11x Übernachtung in einfachen Hotels (halbes Doppelzimmer)
  • 1x Übernachtung im Nachzug (Mehrbett)
  • 2x Übernachtung bei einer Gastfamilie/Homestay (Mehrbettzimmer)
  • Mahlzeiten: 1x Mittagessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Zug, Metro, lokaler Bus, gemieteter Bus, Rikscha
  • englischsprachiger ausgebildeter Reiseleiter während des gesamten Trips und lokale Guides
  • Besuch des Projekts „Sisterhood of Survivors“ in Pokhara
  • Besuch in einer Tharu-Gemeinde mit Orientierungs-Spaziergang im Dorf Barauli am Royal Chitwan Nationalpark
  • Projekt „Sisterhood of Survivors“ in Pokhara
  • Besuch in einer Tharu-Gemeinde im Royal Chitwan Nationalpark
  • Besuch des India Gate und des Connaught Place in Delhi
  • Eintritt und geführte Besichtigung durch Fort Amber in Jaipur und des Taj Mahals in Agra
  • Ausflug zum Savitri-Tempel bei Sonnenaufgang in Pushkar
  • Besuch von Buddhas Geburtsstätte in Lumbini
  • Orientierungs-Spaziergänge in Pushkar, Jaipur, Varanasi, Pokhara und Kathmandu

Nicht enthaltene Leistungen

  • Zusatznacht in Kathmandu: ab 35 EUR im halben Doppelzimmer
  • Zusatznacht in Delhi: ab 40 EUR im halben Doppelzimmer
  • Ankunftstransfer: 25 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 485 EUR
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Everest-Flug: ab 177 EUR
  • Paragliding in Pokhara: ab 105 EUR

Aktivitäten

Delhi

Optional:

– Red Fort: 250 INR pro Person
– Qutab Minar: 250 INR pro Person
– Humayuns Tomb: 250 INR pro Person

Agra

Optional:

– Akbar’s Mausoleum: 100 INR pro Person
– Nature Park: 50 INR pro Person
– Mehtab Bagh: 100 INR pro Person
– I’timad-ud-Daulah (Baby Taj): 100 INR pro Person
– Besuch im Baby Taj: 200 INR pro Person

Jaipur

Optional:

– Raj Mandir Cinema: 90 INR pro Person
– Jantar Mantar (Observatory): 100 INR pro Person
– Stadtpalast: 300 INR pro Person

Pushkar

Optional:

– Abendessen in der Wüste: 600 INR pro Person

Varanasi

Optional:

– Sarnath Deer Park: 100 INR pro Person
– Ram Nagar Fort: 150 INR pro Person
– Ganges Sonnenaufgang oder -untergang Bootstour: 50 INR pro Person

Kathmandu

Optional:

– Everest-Panoramaflug: 204 USD pro Person
– Patan Durbar Square Tour: 750 NPR pro Person
– Bhaktapur: 500 NPR pro Person
– Patan: 500 NPR pro Person
– Pashupatinath: 500 NPR pro Person

Pokhara

Optional:

– Paragleiten (30 Minuten – 1 Stunde): 8500 INR pro Person
– Bootstour am Phewa-See: 600 NPR pro Person
– Pashupatinath Ghats and Tempelbesuch: 500 NPR pro Person // 1500 NPR pro Gruppe
– Mountain Museum: 400 NPR pro Person
– Devi’s Fall: 20 NPR pro Person
– Flug von Pokhara nach Kathmandu: 107 USD zzgl. Steuern pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Möchten Sie die Sehenswürdigkeiten gemeinsam mit den Klängen des Holi Festivals in Varanasi kombinieren? Dann seien Sie am 10. März 2020 in Indien und erleben das berühmte Original, das farbeprächtigste Festival der Welt hautnah und mittendrin.

Altersbeschränkung 18 – 39 Jahre

Hinweis Einzelzimmer: In Nacht 6 (Nachtzug) ist eine Einzelunterbringung nicht möglich.

Informationen zur Einreise nach Indien und Nepal

Das nepalesische Visum können Sie an der Grenze erwerben. Sie benötigen dafür mindestens ein Passfoto und ca. $25 USD.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Indien und Nepal auf der Seite des Auswärtigen Amtes:

Indien Reise- und Sicherheitshinweise
Nepal Reise- und Sicherheitshinweise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Für Indien besteht Visumspflicht und das Visum muss vor Reiseantritt beantragt werden.

Wenn Sie Hilfe bei der Beantragung des Visums wünschen, dann können wir Ihnen dafür das Portal Visumpoint empfehlen. Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung korrekte Reisedokumente mit sich zu führen.

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden