traveljunkies Afrika Kenia Tansania Uganda Reisen für junge Leute Löwe Gruppenreise Abenteuerreise Safari
Tourstart
Nairobi
Tourende
Stone Town
Reisedauer
24 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Ultimative Abenteuerreise durch Ostafrika

Hier werden Ihnen die Schätze von Ostafrika serviert.

Wandern Sie durch das dichtbewachsene Kalinzu Forest Reserve. Vereinzelte Lichtungen ermöglichen Ihnen einen sagenhaften Ausblick auf das majestätische Ruwenzori-Gebirge. Der tierreiche Wald hält viele Überraschungen für Sie bereit. Das absolute Highlight ist ein Zusammentreffen mit einer Gruppe wilder Schimpansen.

Von Lake Bunyonyi bahnen Sie sich Ihren abenteuerlichen Weg durch das dichte Gestrüpp des abgelegenen Waldes bis Ihr Ranger stehen bleibt und die Hand hebt. Das ist das Zeichen. Die Luft wird automatisch angehalten, denn was jetzt folgt ist unglaublich: Die Begegnung mit einer Berggorilla Familie in ihrem natürlichen Lebensraum ist ein einzigartiges Lebensereignis.

Der ganz normale afrikanische Wahnsinn erwartet Sie im quirligen Jinja. Es lohnt sich in den exotisch-chaotischen Alltag einzutauchen und die Welt von einem anderen Blickwinkel aus zu betrachten und kennenzulernen.

Noch mehr Flamingos und Ihre erste klassische Safari erwartet Sie im Lake Nakuru Nationalpark. Das tierreiche Reservat bietet Ihnen das tierische A bis Z Portfolio. Machen Sie sich gefasst auf einen ereignisreichen Abschnitt Ihrer Reise.

Lernen Sie bei einem gemeinsamen Mittagessen die gastfreundlichen Bewohner von Mto wa Mbu kennen. Erfahren Sie mehr über ihre Kultur und Bräuche. Diese Begegnung wird Ihnen etwas afrikanische Lebensfreude ins Herz pflanzen.

Das Safari 1×1 haben Sie bereits einige Tage zuvor kennengelernt. Im größten Nationalpark Tansanias der Serengeti geht es richtig zur Sache. Der Kampf ums Überleben ist hier allgegenwärtig. Werden Sie Zeuge der knallharten Naturgesetze.

Eine ganz eigene Welt verbirgt sich hinter den majestätischen Wänden des Ngorongoro Kraters. Selbstverständlich nehmen Sie auch diesen einzigartigen Ort genauestens unter die Lupe und genießen die letzten tierischen Highlights Ihres Afrika Abenteuers.

Der Duft nach exotischen Gewürzen steigt sofort in die Nase, wenn man durch die Altstadt Stone Towns schlendert. Reich an turbulenter Geschichte präsentiert Ihnen das UNESCO-Weltkulturerbe Gebäude aus längst vergangen Tagen.

Sansibar hat noch viel mehr zu bieten. Die letzten Tage Ihres Afrika Abenteuers verbringen Sie an den herrlichen weißen Stränden von Jambiani am türkisfarbenen Indischen Ozean.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Nairobi

Heute beginnt Ihre unvergessliche Ost-Afrika Abenteuerreise für junge Leute. Sie können zu jeder Zeit anreisen. Erkunden Sie die Metropole Nairobi mit über 3 Mio. Einwohnern. Seien Sie am Nachmittag rechtzeitig zum Willkommenstreffen mit Ihrem Reiseleiter im Hotel, um alle Informationen zur bevorstehenden Reise zu erhalten.

Unterschiedliche optionale Aktivitäten stehen Ihnen in Nairobi zur Auswahl, um den Tag in der Hauptstadt Kenias so interessant wie möglich zu gestalten.

Besuchen Sie das David Sheldrick Elefanten Waisenhaus. In Erinnerung an David Sheldrick, den Gründer des riesigen Tsavo East Nationalparks in Kenia, wurde dieses Elefanten Waisenhaus gegründet. Diese Organisation bemüht sich das Leben von verwaisten Elefanten und Nashörnern zu retten, bevor Sie wieder in die Wildnis entlassen werden. Die Eintrittsgebühren tragen dazu bei, die Tiere zu füttern und zu pflegen.

Auf der Bomas Kenia Tour erhalten Sie einen Einblick ins Leben von 42 unterschiedlichen Stämmen des Landes, die für die reiche Kultur Kenias verantwortlich sind. Erhalten Sie ein besseres Verständnis des Dorflebens beim Besuch der Unterkünfte der Dorfbewohner und genießen Sie eine Aufführung von traditionellen Volkstänzen und Klängen.

Besuchen Sie das Karen Blixen Museum in Nairobi. Die Kaffeefarmer-Pionierin und gefeierte dänische Schriftstellerin Karen Blixen hat ihr Haus in ein Museum umgewandelt, in dem sie Besuchern Einblick in das Leben eines dänischen Siedlers in der Zeit vor der Unabhängigkeit Kenias gewährt. Sehenswert sind hier auch die herrlichen Gärten, die einen atemberaubenden Blick auf die Ngong Hügel bieten.

Das Eisenbahn-Museum grenzt an den Bahnhof in Nairobi und enthält Ausstellungsstücke der ostafrikanischen Eisenbahn, die 1971 eröffnet wurde. Erhalten Sie einen tiefergehenden Einblick in Kenias reiches Erbe bei einer Ausstellung von kulturellen und naturgeschichtlichen Exponaten bei einem Rundgang im Nationalmuseum. Erfahren Sie mehr über die Vogelpopulation der Region bei der Birds of East Africa Ausstellung, einer riesigen Galerie mit über 900 ausgestopften Spezies. Weitere interessante Ausstellungen erwarten Sie im Nationalmuseum.

Das Carnivore Restaurant ist auch einen Besuch wert. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen bei einer Reihe von vertrauten und exotischen Fleischsorten, geröstet über einer offenen Flamme. Wollten Sie schon immer mal Strauß oder Krokodil probieren? Hier haben Sie die Gelegenheit dazu.

Aktivitäten: Freizeit in Nairobi mit optionalen Aktivitäten, Willkommenstreffen mit Guide (1 Stunde, 18 Uhr)
Übernachtung: Kenia Campsite (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: Nairobi – Masai Mara

Ihr Erlebnisreise durch Afrika führt Sie durch das Great Rift Valley (Großer Afrikanischer Grabenbruch) zu einem der berühmtesten Nationalparks Afrikas. Sie reisen von Nairobi zum kenianischen Wildreservat Masai Mara. Genießen Sie eine Wildbeobachtungsfahrt am späten Nachmittag, mit ausgezeichneten Chancen, die Big Five zu sehen: Löwen, Leoparden, Büffel, Elefanten und Nashörner. Die abwechslungsreiche Tierwelt und natürliche Umgebung vereinen sich zu einem spektakulären Safari-Erlebnis.

Masai Mara ist eine der weltweit führenden Safari-Destinationen, bekannt für ihre Fülle an Großkatzen – Geparden, Leoparden und Löwen – sowie die zwei Millionen Gnus, Thomsons Gazellen und Zebras, die jährlich auf der Suche nach Wasser durch das weite Grasland ziehen. Beobachten Sie Elefanten und Giraffen beim Grasen, fotografieren Sie Zebras und Gnus, und mit etwas Glück sehen Sie sogar große Wildkatzen, die sich in der afrikanischen Sonne entspannen.

Aktivitäten: Safarifahrt in der Masai Mara
Distanz: Nairobi – Masai Mara (6 Stunden, 386 km)
Transport: Overland Truck, Safariwagen
Übernachtung: Kenia Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Masai Mara

Heute geht es schon früh am Morgen hinaus auf eine Pirschfahrt, da zu dieser Zeit die Tiere am aktivsten sind. In einem Geländefahrzeug brechen Sie gemeinsam mit Ihrem Guide und Fahrer auf, um die Wildtierwelt zu entdecken. Seien Sie bereit für atemberaubende Tiersichtungen in freier Wildbahn. Beobachten Sie, wie Giraffen die Blätter der Baumkronen essen und wie die Elefanten durch das Gebiet wandern. Bestaunen Sie die leichtfüßigen Zebras und Gnus, die durch die Landschaft galoppieren. Mit etwas Glück sehen Sie auch Raubkatzen.

Ein landschaftliches Highlight können Sie optional auf einer Masai Mara Balloon Safari (muss vorab gebucht werden) erleben. Noch vor Sonnenaufgang, am sehr frühen Morgen, steigen Sie in den Korb Ihres Heißluftballons. Gleiten Sie eine Stunde lang über das Grasland und genießen Sie den Ausblick aus der Vogelperspektive auf die Wildtiere, während die Sonne aufgeht. Machen Sie einzigartige Fotos aus der Luft auf diesem beeindruckenden Flug. Bringen Sie eine Kopfbedeckung mit, denn es kann sehr heiß werden im Ballon. Wenn Sie die Masai Mara Balloon Safari im Voraus gebucht haben, ist heute wahrscheinlich der Tag für diese Aktivität! Ihr Guide wird Ihnen eine endgültige Bestätigung geben, wann es stattfinden wird, da Änderungen vorbehalten sind. Sie werden die inkludierte Safari am Morgen mit der Gruppe verpassen, aber Sie werden eine absolut spektakuläre Sicht von oben haben!

Aktivitäten: Safarifahrt in der Masai Mara
Transport: Safariwagen
Übernachtung: Kenia Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Masai Mara – Lake Nakuru Nationalpark

Heute fahren Sie nach Nakuru – unterwegs legen Sie zum Mittagessen einen Zwischenstopp im Ubuntu Café in Maai Mahiu ein. Dies ist eine Initiative, die Arbeits- und Ausbildungsplätze für einheimische Frauen schafft. Es handelt es sich um ein echtes soziales Unternehmen im Herzen Kenias, das die Gemeinschaft unterstützt und über 400 nachhaltige lokale Arbeitsplätze für Mütter von Kindern mit Behinderungen schafft. Zusätzlich hilft es mit pädiatrischen Gesundheits-und Bildungsprogrammen in der Region. Genießen Sie ein leckeres Bio Mittagessen, direkt vom eigenen Bauernhof.

Nakuru ist eine fröhliche und lebendige Stadt mit vielen farbenprächtigen lokalen Märkten. Ihr Camp befindet sich außerhalb der Stadt am Rande des Lake Nakuru Nationalparks, das Highlight der Umgebung und die beste Naturattraktion. Wenn die Zeit haben und die Wetterbedingungen es zulassen, besteht die Möglichkeit eine lokale Tee-Farm zu besuchen und zu sehen, wie der Tee angebaut, gepflückt und hergestellt wird.

Am Nachmittag erwartet Sie eine aufregende Tierbeobachtungsfahrt im Lake Nakuru Nationalpark. Halten Sie besonders nach den seltenen Nashörnern Ausschau, die in dieser Region zuhause sind. Büffel, Impalas, Spitz- und Breimaulnashörner, Hyänen, sowie Löwen und Leoparden gehören zu den permanenten Bewohnern dieses Naturparadieses. Am Ufer können Sie weitere Tiere entdecken, wie z. B. Pelikane und Kormorane. Im Lake Nakuru Nationalpark findet zudem ein einmaliges Naturspektakel statt, wenn mehrere hunderttausende Flamingos sich die Beine auf dem Nakurusee vertreten und ihn scheinbar rosa färben. 450 Vogelarten sind hier zu finden, darunter etwa 90 Wasservogelarten. Weißflügelseeschwalben, Stelzenläufer, Säbelschnäbler und Enten, sind nur einige unter ihnen. 1967 wurde dieser Park aufgrund dieses besonders großen Aufkommens zum ersten Vogelschutz-Nationalpark in ganz Afrika ernannt.

Aktivitäten: Besuch des Ubuntu Cafés, Lake Nakuru Wildlife Safarifahrt
Distanz: Masai Mara – Maai Mahiu (6 Stunden, 210 km), Maai Mahiu – Lake Nakuru Nationalpark (3 Stunden, 70 km)
Transport: Overland Truck, Safariwagen
Unterbringung: Nderit Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Lake Nakuru Nationalpark – Eldoret

Am frühen Morgen unternehmen Sie eine weitere Safarifahrt im Lake Nakuru Nationalpark. Suchen Sie nach Nashörnern, Büffeln, Impalas, Hyänen, Löwen und Leoparden.

Anschließend begeben Sie sich auf die Weiterreise. Beobachten Sie aus Ihrem Overland Truck die großartige Landschaft auf der heutigen Fahrt durch Kenias Weiten zu Ihrem nächsten Camp in Eldoret.

Aktivitäten: Safarifahrt im Lake Nakuru Nationalpark, Freizeit in Eldoret
Distanz: Lake Nakuru Nationalpark – Eldoret (3-4 Stunden, 170 km)
Transport: Overland Truck, Safariwagen
Unterbringung: Greenwoods Resort and Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Eldoret – Kampala

Nachdem Sie die Grenze nach Uganda überquert haben, campen Sie am Rande der Hauptstadt Kampala. Heute können Sie auch an einem Willkommenstreffen teilnehmen, da hier eventuell weitere Reisende zu Ihrer Gruppe hinzukommen.

Aktivitäten: Grenzüberquerung nach Uganda, Freizeit in Kampala, optionales Willkommenstreffen mit Guide und Mitreisenden (1 Stunde)
Distanz: Eldoret nach Kampala (11-13 Stunden, 350 km)
Transport: Overland Truck
Unterbringung: Red Chili Hideaway (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Kampala – Lake Bunyonyi

Machen Sie es sich auf der langen Fahrt zum Lake Bunyonyi gemütlich. Unterwegs überqueren Sie den Äquator.

Distanz: Kampala – Lake Bunyonyi (12 Stunden, 520 km)
Transport: Overland Truck
Unterbringung: Bunyonyi Overland Camp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8. Tag: Bunyonyi See/Gorilla Trek

Sie verbringen einen vollen und unvergesslichen Tag mit einer geführten Bergwanderung auf den Spuren der Gorillas.

Begeben Sie sich im Bwindi Impenetrable Nationalpark auf eine unvergessliche Wanderung durch den Wald zu einer Berggorilla-Familie. Diese Tiere aus der Nähe zu sehen ist ein ganz besonderes Highlight in Afrika und eine einmalige Begegnung mit diesen wundervollen Tieren. Die Wanderung nimmt 1 – 6 Stunden in Anspruch (ja nachdem wo sich die Tiere befinden, da Sie sich ständig fortbewegen), deshalb sollten Sie sich genug Wasser mitnehmen, sowie wasserdichte Kleidung, da es hier schnell zu regnen beginnen kann. Lange Kleidung ist empfehlenswert, um sich vor den Brennnesseln in den Wäldern zu schützen. Außerdem wird es kühl sein, bis Sie warmgelaufen sind.

Hinweis: Beachten Sie bitte, dass die Gorilla-Wanderung – abhängig davon an welchem Tag die Erlaubnis gilt – auch erst am nächsten Tag stattfinden kann.

Die Behörden in Uganda achten sehr genau auf den Schutz der Tiere und erlauben nur maximal 8 Personen pro Besichtigung einer Gorillafamilie am Tag. Deswegen wird die Reisegruppe aufgeteilt. Es kann daher möglich sein, dass die Besichtigung an einem anderen Tag stattfindet bzw. an unterschiedlichen Tagen stattfinden kann.

Aktivitäten: geführte Wanderung mit Sichtung von Berggorillas
Übernachtung: Bunyonyi Overland Camp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Bunyonyi See

Am wunderschönen Bunyonyi See genießen Sie heute einen freien Tag und können so viel oder so wenig tun wie Sie möchten. Erfrischen Sie sich bei einem Sprung ins Wasser des Lake Bunyonyi. Optional können Sie sich ein Kanu leihen und über den See paddeln. Bei einer ornithologischen Wanderung können Sie mit einem professionellen Vogel-Guide spektakuläre Vogelsichtungen machen, entlang des Seeufers und die fliegenden Bewohner in der Umgebung des Sees beobachten. Das Wort „Bunyonyi“ bedeutet übersetzt „der Platz der kleinen Vögel“. Diesen Ausflug dürfen Sie sich als Vogelliebhaber nicht entgehen lassen. Bei einer Naturwanderung können Sie die faszinierende Landschaft um den Bunyonyi See zu Fuß erkunden. Besuchen Sie dabei Dörfer und machen Sie Bekanntschaft mit den Einheimischen auf diesem tollen Wanderausflug. Wenn Sie es entspannt mögen, dann können Sie eine Bootstour unternehmen auf dem ruhigen Wasser des Lake Bunyonyi und erfahren dabei die Geschichte der umliegenden Inseln. Auf der Ruanda Tagestour geht es mit einem Guide ins „Land der tausend Hügel“, wo Sie die Kultur der historischen Hauptstadt Kigali einsaugen können. Besuchen Sie das Gisozi Genozid Denkmal auf dieser Tour. Bitte beachten Sie, dass Sie für diesen Ausflug ein Visum für Ostafrika benötigen bzw. erwerben müssen.

Aktivitäten: Freizeit am Bunyonyi See mit zahlreichen optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Bunyonyi Overland Camp (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

10. Tag: Bunyonyi See – Kalinzu Forest Reserve

Um zu Ihrem Ziel zu gelangen, dem Kalinzu Forest Reserve, müssen Sie heute noch ein paar Kilometer gut machen. Beobachten Sie auf einer Tagesreise die Landschaft, während Sie in das Kalinzu Forest Reservoir fahren.

Aktivitäten: Freizeit am Kalinzu Forest Reserve
Distanz: Bunyonyi See – Kalinzu Forest Reserve (3 Stunden, 155 km)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Craters Campsite & Country Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

11. Tag: Kalinzu Forest Reserve – Lake Mburo National Park

Früh am Morgen startet ein Ausflug auf den Spuren der Schimpansen im Kalinzu Forest Reserve. Sie haben die Gelegenheit, die Schimpansen in ihrem natürlichen Lebensraum, dem malerischen Kalinzu Wald, zu beobachten. Sie wandern über die Bergrücken und durch Täler des Rift Tals und beobachten die abwechslungsreiche Tierwelt. Von den Waldwegen haben Sie atemberaubende Ausblicke auf das Rwenzori Gebirge, den Eduardsee, den Kazinga Kanal und den Kongo. Das Naturreservat des Kalinzu Waldes ist ein mystischer und sagenumwobener Ort. Ihr Naturführer wird Ihnen mehr über volkstümliche Bräuche und die Nutzung dieser Waldregion erzählen. Danach werden Sie eine Teeplantage besichtigen, auf der Sie von der Ernte bis zur Herstellung alles über den Teeanbau erfahren, bevor es weiter zum Mburo See geht.

Anschließend geht Ihre großartige Abenteuerreise durch Afrika weiter zum Lake Mburo Nationalpark.

Aktivitäten: Exkursion zur Schimpansenbeobachtung im Kalinzu Forest Reserve (1-5 Stunden), Teeplantagen-Besichtigung (1 Stunde)
Distanz: Kalinzu Forest Reserve – Lake Mburo Nationalpark (3-4 Stunden, 150 km)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Campground (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

12. Tag: Lake Mburo Nationalpark – Jinja

Unterwegs nach Jinja genießen Sie eine Mahlzeit im AidChild Equation Cafe & Gallery. Das AidChild Equation Cafe & Gallery liegt in Kayabwe am Äquator. Umgeben von Gemälden und anderen Kunsthandwerken lokaler Künstler genießen Sie eine Mahlzeit mit traditionellen ugandischen Zutaten. Ihr Mittagessen hier unterstützt direkt AidChild, eine Non-Profit-Organisation, die Kindern und Jugendlichen mit HIV in Uganda Unterstützung, medizinische Versorgung und Bildung bietet.
Sie überqueren wieder den Äquator auf dem Weg nach Jinja – Ugandas Abenteuerhauptstadt. Die 100.000 Einwohner Stadt ist berühmt für Natur- und Abenteuer-Erlebnisse.

Aktivitäten: Besuch des AidChild Equation Cafe & Gallery, Freizeit in Jinja
Distanz: Lake Mburo Nationalpark – Jinja (7-8 Stunden, 325 km)
Transport: Overland Truck
Unterbringung: Nile River Explorers River Camp (oder ähnliche Unterbringungen)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

13. Tag: Jinja

Sie verbringen einen vollen Tag in Jinja und können sich bei den Aktivitäten voll austoben.

Beim optionalen Quadbike-Ausflug erleben Sie jede Menge Spaß. Fahren Sie entlang des Nilufers durch Wälder und über Farmland, vorbei an kleinen Dörfern. Eine super Kombination aus Landschaft und Spaß.

Bei einer Mountainbike Tour im Mabira Wald lernen Sie eine neue Seite von Jinja und der Umgebung kennen. Fahren Sie durch Dörfer und Plantagen und erleben Sie das ländliche Uganda hautnah, bevor Sie sich im Wald auf die Suche nach Affen begeben.

Ein wunderschönes Erlebnis bietet Ihnen die Nil-Kreuzfahrt bei Sonnenuntergang. Mit einem Cocktail in der Hand, genießen Sie die fantastische Aussicht und sehen, wie die Sonne die Landschaft in dunkelrote Farbtöne versetzt, wenn Sie am Horizont untergeht.

In Jinja beginnt der Nil und Sie können auf ihm raften! Erleben Sie ein aufregendes Nil Rafting Abenteuer mit Stromschnellen bis zu Grad 5.

Unternehmen Sie einen Kajakausflug auf dem Wildwasser des Nils. Sie können einen Einführungskurs machen, um zu lernen wie Sie mit einem Wildwasserkajak umgehen oder gemeinsam mit einem erfahrenen Guide, im 2er-Kajak direkt in das nasse Abenteuer stürzen.

Sollte das alles nicht reichen um Ihr Adrenalin hochzutreiben, dann schnallen Sie sich in die Riemen und stürzen Sie sich in die Tiefe beim Bungee-Jumping.

Aktivitäten: Freizeit in Jinja mit vielen optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Nile River Explorers River Camp (oder ähnliche Unterkunft)

14. Tag: Jinja – Eldoret

Nach so viel Action am Vortag können Sie heute im Overland Truck ausspannen, während Sie Eldoret in Kenia ansteuern. Genießen Sie die Landschaft, die an Ihnen vorbeizieht und holen Sie sich bei der Grenzüberquerung in Malaba einen weiteren Stempel in Ihren Reisepass.

Aktivitäten: Grenzüberquerung Uganda nach Kenia
Distanz: Jinja – Eldoret (7 Stunden, 270 km)
Transport: Overland Truck
Unterbringung: Greenwoods Resort & Campsite (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

15. Tag: Eldoret – Nairobi

Von Eldoret geht es zurück nach Nairobi, wo Sie nach Ankunft am späten Nachmittag Freizeit haben. Heute wäre eine gute Gelegenheit das Carnivore Restaurant zu besuchen und die köstlichen und exotischen Fleischspezialitäten zu probieren, die über offenem Feuer gegrillt werden. Ein weltklasse Barbecue der ganz besonderen Art.

Aktivitäten: Freizeit in Nairobi
Distanz: Lake Nakuru Nationlpark – Nairobi (11 Stunden, 315 km)
Transport: Lando – Overland Truck
Übernachtung: Hotel Boulevard (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

16. Tag: Nairobi – Arusha

Von Nairobi aus reisen Sie weiter nach Arusha in einem Shuttletransfer, in dem auch Passagiere mitfahren könnten, die nicht zu Ihrer Gruppe gehören. Ihr Reiseleiter wird mit Ihnen im Shuttle fahren und Sie bei der Einreise nach Tansania unterstützen. Sehen Sie sich auf der Fahrt die Landschaft des echten Afrikas an. Eine wundervolle Kulisse.

Aktivitäten: Grenzüberquerung in Namanga (Kenia – Tansania), Freizeit in Arusha
Distanz: Nairobi – Arusha (7-8 Stunden, 290 km)
Transport: Shuttletransfer
Übernachtung: Vijiji Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: FrühstücK

17. Tag: Arusha – Serengeti Nationalpark

Sie brechen in die weltberühmte Serengeti auf und gehen auf eine Tierbeobachtungstour. Sie fahren durch den Serengeti Nationalpark in Richtung des Ngorongoro Kraters und halten Ausschau nach den beeindruckenden Tieren in einzigartiger Natur. Vom Kraterrand können Sie spektakuläre Aussichten auf den Ngorongoro Krater genießen. Ein unglaublich schöner Anblick. Im Krater sind Tiersichtungen garantiert, da der Kraterboden ein dauerhaftes Wasseraufkommen bietet.

Die Serengeti ist der Grund, warum Sie nach Afrika gekommen sind. Laden Sie Ihre Kamera auf, nehmen Sie Ihr Fernglas mit und begeben Sie sich ins Safari-Abenteuer. Der erfahrene Fahrer hält Ausschau nach Tierspuren und der Tierwelt allgemein – darunter Zebras, Gnus, Löwen, Elefanten, Büffel und viele mehr. Die tansanische Serengeti ist tendenziell weniger überlaufen als einige der Wildreservate Kenias. Genießen Sie die Landschaft, die Weite des Graslands, das Spiel von Licht und Schatten und erleben Sie das wilde Afrika hautnah.

Aktivitäten: Besuch des Serengeti Nationalparks mit Tierbeobachtungsfahrt
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Distanz: Arusha – Serengeti Nationalpark (8 Stunden, 320 km)
Übernachtung: Seronera Campsite (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

18. Tag: Serengeti Nationalpark – Ngorongoro Krater

Am Vormittag unternehmen Sie eine Tierbeobachtungsfahrt. Optional können Sie eine Heißluftballon-Safari unternehmen, bei der Sie im Morgengrauen in den Korb des Heißluftballons steigen und aufbrechen zum Flug über die Wildnis mit unvergesslichen Eindrücken. Beobachten Sie wie Ihr Pilot den Brenner zündet und zum Flug über die Serengeti ansetzt. Eine Stunde lang gleiten Sie bei Sonnenaufgang über die Wiesen und grasende Wildtiere hinweg. Nehmen Sie eine Kopfbedeckung mit, um sich vor der Wärme des Brenners zu schützen. Nach der Landung erwartet Sie ein Champagnerfrühstück.

Wenn Sie die Serengeti Heißluftballon Safari machen, verpassen Sie die Tierbeobachtungsfahrt am Morgen. Aus der Luft haben Sie jedoch viel bessere Aussichten auf spektakuläre Tiersichtungen.

Sie fahren durch den Serengeti Nationalpark in Richtung des Ngorongoro Kraters und halten Ausschau nach den beeindruckenden Tieren in einzigartiger Natur. Vom Kraterrand können Sie spektakuläre Aussichten auf den Ngorongoro Krater genießen. Ein unglaublich schöner Anblick. Im Krater sind Tiersichtungen garantiert, da der Kraterboden ein dauerhaftes Wasseraufkommen bietet.

Aktivitäten: Tierbeobachtungsfahrt im Serengeti Nationalpark
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Distanz: Serengeti Nationalpark – Ngorongoro (4 Stunden, 160 km)
Übernachtung: Simba Campsite (oder ähnlicher Campingplatz)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

19. Tag: Ngorongoro – Mto wa Mbu – Arusha

Ein weiterer unvergesslicher Tag erwartet Sie heute. Sie brechen bereits früh morgens auf und machen sich auf eine Tierbeobachtungsfahrt in den Ngorongoro-Krater, einem UNESCO Weltnaturerbe. Zu Mittag unterbrechen Sie Ihren Game Drive für ein leckeres Picknick in der Wildnis. Der Ngorongoro Krater wurde 1979 in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen und 1981 als Biosphärenreservat ausgezeichnet. Zusätzlich wurde der Krater 2010 zum Weltkulturerbe erhoben. Die reichen Weideflächen und das dauerhafte Wasservorkommen des Kraterbodens versorgt das ansässige Aufkommen der mehr als 25.000 Säugetiere. Die Wildtiere sind nicht eingezäunt von den Kraterwänden und können dieses Gebiet frei verlassen. Die Tiere bleiben jedoch, weil die Bedingungen optimal sind. Da der größte Teil des Kraterbodens Weidefläche ist, dominieren hier Zebras, Gazellen, Büffel, Elenantilopen und Warzenscheine, die hier grasen.

Der Sumpf und der Wald bieten zusätzliche Ressourcen für Flusspferde, einige der letzten verbliebenen Schwarzen Nashörner von Tansania, riesige Elefanten, Wasserböcke und Buschböcke, Paviane und Südliche Grünmeerkatzen. Wo all diese Tiere zusammenkommen, können auch die Raubtiere nicht weit sein. Löwen, Leoparden und Aasfresser, wie Hyänen und Schakale streifen in diesem Krater umher. Halten Sie die Augen offen und Ihre Kamera bereit, um ja keinen besonderen Augenblick zu verpassen.

Nach dieser fabelhaften Krater-Erfahrung reisen Sie zurück nach Arusha. Unterwegs halten Sie im Dorf Mto wa Mbu, um ein von „G for Good“ unterstütztes Projekt zu besuchen. Dabei machen Sie einen geführten kulturellen Rundgang und erfahren mehr über das Leben in dieser ostafrikanischen Kleinstadt. In Mto wa Mbu leben ca. 18.000 Menschen aus 120 verschiedenen Stämmen. Im Rahmen der zweistündigen Tour können Sie den lokalen Markt besuchen und sehen, wie Hütten gebaut werden, und Handwerker in ihren Werkstätten kennenlernen. Nach der Besichtigung genießen Sie gemeinsam ein traditionelles Mittagessen mit Fleisch und Kochbananen.

Aktivitäten: Tierbeobachtungstour im Ngorongoro Krater, Besuch in Mto wa Mbu mit traditionellem Mittagessen
Distanz: Ngorongoro – Arusha (4-5 Stunden, 200 km)
Transport: 7-Sitzer Allradfahrzeug
Übernachtung: Meserani Snake Park (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

20. Tag: Arusha – Dar es Salaam

Beobachten Sie die abwechslungsreiche Landschaft, während Sie zur Küste des Indischen Ozeans reisen. Halten Sie Ausschau nach dem majestätischen Kilimandscharo auf der Straße nach Dar es Salaam. Die Stadt wurde Mitte des 19. Jahrhunderts als Fischerdorf gegründet, bevor es zu einem Hafen- und Handelszentrum wurde.

Hinweis: Sie freuen sich auf Ihre Reise, aber nicht so sehr auf die zweitägige Überlandreise von Arusha nach Sansibar? Wenn Sie möchten, können Sie für diesen Teil der Tour ein Upgrade buchen und stattdessen fliegen. Dadurch verkürzen Sie Ihre Reisezeit zwischen den beiden Städten auf einen Bruchteil und haben eine zusätzliche Nacht in Sansibar, wo Sie (schön entspannt) auf den Rest der Gruppe warten können. Alle Transfers, der Inlandsflug und eine zusätzliche Übernachtung im Hotel in Sansibar sind inbegriffen. (Sansibar Express Südwärts ab 385 EUR)

Aktivitäten: Fahrt nach Dar es Salaam
Distanz: Arusha – Dar es Salaam (12-13 Stunden, 650 km)
Transport: Privatfahrzeug/Minibus
Übernachtung: Mikadi Beach Bandas Lodge (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

21. Tag: Dar es Salaam – Stone Town

Mit der Fähre geht es nach Stone Town auf Sansibar. Sie begeben sich gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter auf einen Orientierungs-Spaziergang durch die Stadt. Das historische Stadtzentrum ist der bekannteste Stadtteil und gehört seit 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die meisten Häuser wurden vor etwa 150 Jahren aus Korallengestein gebaut.

Aktivitäten: Fährfahrt nach Sansibar, Orientierungs-Spaziergang in Stone Town
Distanz: Dar es Salaam – Stone Town (ca. 2 Stunden)
Transport: Fähre
Übernachtung: Tausi Palace Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

22. Tag: Stone Town – Jambiani

Sie fahren zu weißen Sandstränden mit türkisfarbenem Wasser, am wunderschönen Strand von Jambiani, eine Gruppe von Dörfern an der Südostküste der Insel Sansibar. Jambiani ist auch bekannt für die Algenzucht. Schnappen Sie sich einen Schnorchel und erkunden Sie die Unterwasserwelt.

Wenn Sie nicht nur am weißen Strand relaxen möchten, können Sie eine Jozani Forest Tour unternehmen. Sie unternehmen dabei einen Besuch des Jozani-Waldes, der für die roten Colobus-Affen bekannt ist – ein Highlight auf Sansibar. Erkunden Sie mit einem Guide die Naturpfade und erfahren Sie mehr über die beeindruckende Flora und Fauna in Ihrer Umgebung.

Aktivitäten: Freizeit in Jambiani mit Strandbesuch und optionalen Aktivitäten
Distanz: Stone Town – Jambiani (1,5 Stunden, 60 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Fun Beach Resort (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

23. Tag: Jambiani

Ihnen steht der gesamte Tag zur Verfügung, den Sie nach Ihren Vorstellung gestalten können. Genießen Sie Ihre Freizeit auf der Trauminsel und machen Sie so viel oder so wenig Sie möchten am letzten Tag Ihrer unvergesslichen Erlebnisreise. Schwimmen Sie im traumhaften Meer oder erkunden Sie die Unterwasserwelt beim Schnorcheln. Tauchen oder Segeln sind weitere optionale Möglichkeiten, um den Tag interessant zu gestalten.

Ihr Reiseleiter wird Ihnen alle Aktivitäten vorstellen. Vielleicht möchten Sie am letzten Abend etwas gemeinsam mit Ihren Mitreisenden unternehmen und die Erlebnisse dieser wundervollen Abenteuerreise Revue passieren lassen.

Aktivitäten: Freizeit in Jambiani
Übernachtung: Fun Beach Resort (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

24. Tag: Jambiani – Stone Town

Genießen Sie das heutige Frühstück mit Ihren Mitreisenden. Danach erhalten Sie einen Transfer von Jambiani nach Stone Town am Morgen (um 10 Uhr). Ihre unvergessliche Abenteuerreise durch Ostafrika endet heute und Sie können am Nachmittag (ab 14:30 Uhr) abreisen.

Auch wenn diese Tour heute offiziell endet, empfehlen wir Ihnen sehr mindestens eine weitere Übernachtung in Stone Town zu buchen, um diese tolle Gegend ausführlich kennenzulernen. Sie können Ihr Abenteuer bei einer anschließenden Tour gerne fortsetzen. Es lohnt sich. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung der Übernachtungen und natürlich bei weiteren Touren.

Aktivitäten: Abreisetag
Distanz: Jambiani – Stone Town (1,5 Stunden, 60 km, Abfahrt 10 Uhr)
Transport: Privatfahrzeug
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 24 Tage Ost-Afrika Abenteuerreise für junge Leute gemäß Programm
  • 3x Übernachtung in einfachen Hotels
  • 2x Übernachtung im Zelt (permanentes Zeltlager)
  • 2x Übernachtung im Full-Service-Camp
  • 11x Übernachtung im Mitmach-Camping (der Aufbau der Zelte erfolgt gemeinschaftlich)
  • 5x Übernachtung in einfachen Hostels (Mehrbettzimmer)
  • Mahlzeiten: 22x Frühstück, 14x Mittagessen, 13x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport im Expeditionsfahrzeug, 7-sitziger Allrad-Safariwagen, zu Fuß, Minibus, Shuttlebus (öffentlich & privat), Tuk-Tuk, Fähre
  • in Kenia und Uganda: zwei englischsprachige Reiseleiter während des gesamten Trips als Guides/Koch und Fahrer, geprüfte Berggorilla-Fährtenleser, lokale Guides
  • in Tansania: ein englischsprachiger Reiseleiter während des gesamten Trips, ausgebildete Safari Guides/Fahrer, lokale Guides
  • Safarifahrten in der Masai Mara
  • Mittagessen im Ubuntu Café in Maai Mahiu
  • Safarifahrten im Lake Nakuru Nationalpark
  • geführte Wanderung zu den Berggorillas mit Genehmigungen
  • Exkursion zur Schimpansenbeobachtung im Kalinzu Forest Reserve
  • geführte Besichtigung einer Teeplantage, Kalinzu Forest
  • Besuch im AidChild Equation Cafe & Gallery, Kayabwe (am Äquator)
  • Eintritt und Safarifahrten im Serengeti Nationalpark
  • Tierbeobachtungstour im Ngorongoro Krater
  • Besuch in Mto wa Mbu mit traditionellem Mittagessen
  • Orientierungs-Spaziergang in Stone Town, Sansibar
  • Strandvergnügen in Jambiani, Sansibar

Nicht enthaltene Leistungen

  • Vorübernachtung: ab 65 EUR pro Nacht im Hotelzimmer (optional)
  • Nachübernachtung: auf Anfrage
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 499 EUR (optional)(an folgenden Tagen ist keine Einzelunterkunft möglich: 2-3, 15-23)
  • Flughafentransfer am Ankunftstag: ab 35 EUR pro Person (optional)
  • Serengeti Heißluftballon Safari (1 Stunde): ab 490 EUR pro Person (optional)
  • Masai Mara Heißluftballon Safari (1 Stunde): ab 401 EUR pro Person (optional)
  • Jinja Rafting – Rafting Tour auf dem Nil (ganztags): ab 125 EUR pro Person (optional)
  • Sansibar Express Südwärts (Überlandreise von Arusha nach Sansibar mit Flugzeug): ab 385 EUR
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht inbegriffene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, optionale Ausflüge
  • Schlafsäcke müssen Sie selbst mitbringen – können auch nicht gemietet und vor Ort schwer gekauft werden

Aktivitäten

Nairobi

Optional:

– Besuch des David Sheldrick Elefanten Waisenhaus: 26-65 USD pro Person
– Bomas Kenia Tour: 26-65 USD pro Person
– Karen Blixen Museum: 34-73 USD pro Person
– Railway Museum: 6 USD pro Person
– Nationalmuseum: 21-33 USD pro Person
– The Carnivore Restaurant: ca. 51-82 USD pro Person

Masai Mara

Inklusive:

– Safarifahrten

Optional:

– Ballonsafari über die Masai Mara: 401 EUR pro Person

Maai Mahiu

Inklusive:

– Mittagessen im Ubuntu Café

Lake Nakuru Nationalpark

Inklusive:

– Safarifahrt

Bunyonyi See

Optional:

– Ornithologische Wanderung – Bird Watching: 5 USD pro Person
– Naturwanderung: 5 USD pro Person
– Kanuverleih: 10 USD pro Kanu
– traditionelle Tanzshow: 20 USD pro Person
– Angeln: 5 USD pro Person
– Motorbootstour auf dem Bunyonyi See: 25-80 USD pro Person (Länge der Fahrt)
– Ruanda Tagestour: 40-250 USD pro Person

Bwindi Impenetrable Nationalpark

Inklusive:

– geführte Wanderung zu den Berggorillas mit Genehmigungen

Kalinzu Forest Reserve

Inklusive:

– Exkursion zur Schimpansenbeobachtung
– geführte Besichtigung einer Teeplantage

Lake Mburo

Optional:

– Lake Mburo Boat Safari: 70 USD pro Person

Kayabwe (am Äquator)

Inklusive:

– Besuch des AidChild Equation Cafe & Gallery

Jinja

Optional:

– Quadausflug: 99 USD pro Person
– Kajakfahren am Nil: 140-160 USD pro Person
– Bungee-Jumping: 115 USD pro Person
– Nil-Kreuzfahrt bei Sonnenuntergang: 45 USD pro Person
– Jinja Rafting: 125 USD pro Person

Mabira Forest

Optional:

– Mountainbiken im Mabira-Wald: 45 USD pro Person (180 USD pro Gruppe)

Serengeti Nationalpark

Inklusive:

– Safarifahrten

Optional:

– Serengeti-Heißluftballon Safari: ab 490 EUR pro Person

Ngorongoro Krater

Inklusive:

– Safarifahrt

Mto wa Mbu

Inklusive:

– Sparziergang durch den Ort mit traditionellem Mittagessen

Stonetown

Inklusive:

– Orientierungs-Spaziergang

Optional:

– Stadtbesichtigungstour (zu Fuß): 20-40 USD pro Person
– Gewürz Tour: 30 USD pro Person
– Christ Church Cathedral & Old Slave Market: 5 USD pro Person
– Sultan’s Palace Museum: 3 USD pro Person
– House of Wonders: 5 USD pro Person

Jambiani

Optional:

– Schnorcheln: 35-60 USD pro Person
– Tauchen: 65 USD pro Person
– Safari Blue – Ganztägiger Segelausflug von Kendwa aus: 60-100 USD pro Person
– Swahili Cultural Tour (3-4 Stunden): 70-200 USD pro Person (abhängig von der Teilnehmerzahl)
– Tour im Jozani Forest: 35-150 USD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen.

Hinweise

Ankunft und Abreise
Bitte berücksichtigen Sie beim Organisieren Ihrer Transportmittel (z.B. Flüge) die unten angegebenen Zeiten, zu denen Sie Ihre Gruppe frühestens treffen bzw. spätestens verlassen können. Dabei wurde die Zeit für die Reise vom/zum Flughafen an Ihrem Reiseziel sowie für Check-in bzw. Gepäckabholung und Einreiseformalitäten mit einbezogen.
Spätestmögliche Ankunftszeit Ihres Fluges: jederzeit an Tag 1 in Nairobi
Frühestmögliche Abflugzeit: 14:30 Uhr an Tag 24 in Stone Town, Sansibar

Altersbeschränkung 18-39 Jahre

Fitness Level
Sie sollten über eine sehr gute körperliche Leistungsfähigkeit verfügen und keine Herzprobleme haben. Es erwarten Sie anstrengende Tage im Regenwald mit hoher Luftfeuchtigkeit und in unwegsamem Gelände in Höhenlagen. Diejenigen, die lieber im Basislager in Bwindi bleiben, können dies tun, es gibt jedoch keine Preisreduzierung.
Auch das Reisen im Fahrzeug kann anstrengend sein, v.a. an Tagen mit langen Fahrzeiten und schlechten Straßenverhältnissen. Die Erlebnisse werden die Strapazen jedoch garantiert wettmachen.

Camping
Ein Teil des Abenteuers ist die Mithilfe bei allen Aufgaben beim Camping. Der Guide kümmert sich um die Mahlzeiten, aber alle helfen bei der Vorbereitung und beim Aufräumen und Putzen/Abwaschen gemeinsam mit. Teamgeist ist hier gefragt! Die gesamte Campingausrüstung (außer Schlafsack und Kissen) wird bereitgestellt. Die Montage / Demontage der Kuppelzelte dauert nur 5 Minuten. Alle Zelte verfügen über eingebaute Insektennetze. Ebenfalls vorhanden sind selbstaufblasende, 4 cm dicke bequeme Matratzen.

Schlafsack
Schlafsack und Kissen müssen Sie selbst mitbringen.

Mahlzeiten
Die meisten Mahlzeiten sind im Reisepreis enthalten. Das Frühstück wird normalerweise aus Brot und Cerealien bestehen und – wenn es die Zeit erlaubt – wird auch ein warmes Frühstück zubereitet. Mittags werden Sie unterwegs oft mit Sandwiches oder Salaten versorgt. Abends gibt es dann frisch gekochte, warme Mahlzeiten. Bitte beachten Sie, dass die Auswahl an frischen Lebensmitteln von der lokalen Verfügbarkeit abhängt. Bei der Zubereitung bzw. beim Abwasch ist Ihre Mithilfe (im Wechsel) gefragt. Vegetarisches Essen sowie alle besonderen Anforderungen müssen vor der Reise angegeben werden. Trinkwasser in Flaschen geht auf eigene Kosten.

Drohnen
Die Verwendung von Drohnen in den Nationalparks der südafrikanischen Länder ist nicht erlaubt.

Wanderung zu den Berggorillas
Die Behörden in Uganda achten sehr genau auf den Schutz der Tiere und erlauben nur maximal 8 Personen pro Sichtung einer Gorillafamilie am Tag. Deswegen wird die Reisegruppe aufgeteilt. Es kann daher möglich sein, dass die Wanderung an einem anderen Tag bzw. an unterschiedlichen Tagen stattfindet.
Eine Garantie für Wildtier-Sichtungen, insbesondere Berggorillas, gibt es nicht. Jedoch sind die Touren so organisiert, dass ein Erfolg weitestgehend gesichert ist. Bevor Sie in den Dschungel gehen, erhalten die lokalen Guides Koordinaten von den Trackern über den Aufenthaltsort der Gorillas. Die Tracker bleiben bei den Gorillas, bis die Gruppe ankommt.
Bitte beachten Sie, dass Sie von der Gorilla/Schimpansen-Beobachtungstour ausgeschlossen werden können, wenn Sie mit einer ansteckenden Erkrankung (auch gewöhnliche Erkältung) kämpfen. Dies dient dem Schutz der Tiere. Bei Nichtteilnahme können die Kosten nicht erstattet werden.

Die Migration in Tansania
Rund 1,3 Millionen Gnus begeben sich alljährlich immer wieder in denselben Rhythmus des Überlebenskampfes. Um der großen Tierwanderung der Gnus zu folgen reisen Sie am besten von Juli bis Oktober.
Die Bedingungen für Raubtierbeobachtungen sind in den Monaten Juni bis Oktober am günstigsten.

Beste Reisezeit – Ngorongoro Krater
Das Naturschutzgebiet ist ganzjährig besuchbar. Während den Regenzeiten zwischen Ende März bis Anfang Mai, sowie von November bis Dezember kann eine eingeschränkte Nutzung der Wege möglich sein. Von Juni bis Oktober und Dezember bis März in der Trockenzeit ist die beste Reisezeit für den Krater.

Beste Reisezeit – Serengeti
Mit Beginn der Regenzeit im März und April wandelt sich die trockene, steppenartige Kargheit der Serengeti in eine bezaubernde und farbenfrohe Vielfalt an Gräsern und Blumen. In diesen Monaten sind nur die Hauptrouten innerhalb des Parks befahrbar. Dennoch lohnen sich ganzjährig Besuche. Die Bedingungen für Raubtierbeobachtungen sind in den Monaten Juni bis Oktober am günstigsten.

Optionale Aktivität (Tag 18): Serengeti-Heißluftballon-Safari
Bitte beachten Sie, dass bei einer Buchung im Voraus, die Serengeti-Ballonsafari eventuell heute stattfinden wird. Der Termin kann sich jedoch ändern. Ihr Reiseleiter wird Sie vor Ort endgültig informieren. Durch die Teilnahme an der Ballonsafari verpassen Sie die morgendliche Pirschfahrt mit der Gruppe. Von oben haben Sie aber eine noch bessere Aussicht.

Verhaltensregeln auf Sansibar
Beachten Sie bitte, dass Sansibar von einer muslimischen Gesellschaft bewohnt wird. In Stone Town wird viel Wert auf die vollständige Bedeckung des Körpers gelegt. Kurze Hosen bei Männern und kurze Röcke bei Frauen werden als große Beleidigung und Belästigung angesehen. Zwar sind in Jambiani die Sitten lockerer, dennoch sollten Sie die Kultur dieser Insel respektieren und sich in der Öffentlichkeit angemessen kleiden. Fragen Sie um Erlaubnis, wenn Sie ein Foto von den Einheimischen machen möchten.

Ramadan (23. April – 23. Mai 2020)
Ramadan ist ein Fastenmonat, der von Muslimen auf der ganzen Welt praktiziert wird. In dieser Zeit sollten die Anhänger des Islam zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang nichts essen oder trinken. Während des Ramadan könnten einige Dienste eingeschränkt sein, wobei unsere Touren meist plangemäß funktionieren. Es ist wichtig, während des Ramadan eine erhöhte kulturelle Sensibilität zu zeigen. Tragen Sie bitte locker sitzende Kleidung, die Knie und Schultern bedeckt, und vermeiden Sie es, in der Öffentlichkeit zu essen, zu trinken oder zu rauchen, aus Respekt vor denjenigen, die es nicht können.

Tauchen
Sansibar bietet über 25 Tauchplätze mit ausgezeichneter Sicht und eine Fülle von bunten Korallen und Meerestieren.

Extras
Sie haben den Wunsch dieses Tansania Safari-Erlebnis länger oder etwas anders zu gestalten? Oder haben Sonderwünsche, wie eine Fahrt mit dem Heißluft-Ballon, um das Schutzgebiet von einer anderen Perspektive kennenzulernen? – Kein Problem. Wir haben ein großes Portfolio an verschiedenen Unterkünften (vom Zeltlager bis zur Lodge) und Möglichkeiten und erstellen Ihnen gerne eine individuelle Variante ganz nach Ihren Vorstellungen.

Impfungen
Bei der Einreise nach Uganda (und ggf. nach Kenia und Tansania) muss eine Bescheinigung für die Gelbfieberimpfung vorgelegt werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, um Rat zur Gelbfieberimpfung und anderen erforderlichen Impfungen zu erhalten und die richtigen
Dokumente dabeizuhaben.

Visa
Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie bis zum Reisebeginn alle erforderlichen Visa besorgt haben. Hilfe bei der Beantragung finden Sie im Portal: Visumpoint

Auslandskrankenversicherung
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Weitere Informationen zur Einreise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Kenia, Uganda und Tansania auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Kenia Reise- und Sicherheitshinweise
Uganda Reise- und Sicherheitshinweise
Tansania Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden