USA Abenteuerreise durch 48 Staaten Gruppenreise für junge Leute Road Trip traveljunkies
Tourstart
Miami
Tourende
Seattle
Reisedauer
75 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

USA Abenteuerreise durch 48 Staaten

Imposante Metropolen, leuchtende Skylines, faszinierende Naturwunder, gigantische Monumente, atemberaubende Nationalparks, weiße Sandstrände und 48 der 50 Staaten stehen in den nächsten 75 Tagen auf Ihrem Programm. Ein abwechslungsreicher Roadtrip von Miami an der Südostküste bis nach Seattle an der Nordwestküste der USA – bei diesem Abenteuer können Sie sich von vielen Erlebnissen und Orten überraschen lassen – es wird definitiv legendär!

Miami ist der Ausgangsort Ihres USA-Trips – wie kann man besser in den Urlaub starten als an weißen Stränden in einer entspannten Metropole mit einem pulsierenden Nachtleben? Und schon am ersten Tag können Sie actionreich starten – bei einer optionalen Luftkissenbootsfahrt in den Everglades.

Die europäischen Siedler sind an der Ostküste der USA gelandet, kein Wunder also, dass hier die ältesten Städte der USA zu finden sind. Sie besuchen zwei davon: Savannah und Charleston.

Über Asheville geht es in den absolut gigantischen Great Smoky Mountains National Park mit den ältesten Wäldern unserer Erde. Erkunden Sie die einzigartige Tierwelt auf den zahlreichen Wanderwegen, bevor Sie in West Virginia die Möglichkeiten haben, die Natur von oben an einer Zipline zu entdecken.

Nach so vielen beeindruckenden Landschaften wird es mal wieder Zeit für das Stadtleben! Wie wäre es mit der berühmten Hauptstadt: Washington, D.C.? Aber das ist noch lange nicht genug: über Philadelphia fahren Sie in DIE Weltmetropole New York City. Nutzen Sie Ihre Zeit, um Ihr ganz persönliches Abenteuer in NYC zu erleben. Doch noch eine weitere Stadt an der Ostküste sollten Sie nicht verpassen: es folgt Boston.

Erholung vom pulsierenden Leben der Metropolen bietet Ihnen anschließend das Erholungsgebiet des Acadia Nationalparks, der White Mountain National Forest und die Wanderwege der Green Mountains.

Was folgt ist ein gigantisches Naturschauspiel: die weltberühmten Niagarafälle. Bei einer Bootstour können Sie die Macht der Natur hautnah erleben. Danach folgen Sie dem Ufer des Lake Eries nach Cleveland. Musik- und Sportliebhaber kommen hier voll auf Ihre Kosten.

Am Lake Michigan erwartet Sie ein Park mit einer wunderschönen Dünenlandschaft und tollen Wanderwegen. Der Van Buren State Park bietet zahlreiche Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung.

Eben haben Sie noch in der stillen Natur unter dem faszinierenden Sternenhimmel gezeltet – und heute steuern Sie schon die Hauptstadt von Indiana an. In Indianapolis warten Craft-Bier und eine exzellente Küche auf Sie.

Sie tauchen im Mammoth Cave Nationalpark in eine andere Welt ein: ein gigantisches Höhlenlabyrinth führt Sie an einzigartige Orte in der Tiefe. Lauschen Sie der Stille, bevor es weiter Richtung Süden in die fantastischen Musikstädte geht.

Den Anfang macht die Countrymusik in Nashville – Sie können sich in den zahlreichen Honky-Tonk-Bars von der Livemusik mitreißen lassen. Weiter geht es mit Southern Jazz und saftigen Steaks in Birmingham und Lebensfreude pur im einzigartigen New Orleans am Mississippi River. Und es geht musikalisch weiter: es erwartet Sie nicht nur der Geburtsort von Elvis Presley – Tupelo, sondern auch Clarksdale. Aber damit noch nicht genug: die Heimat des Blues und der Geburtsort des Rock’n’Rolls darf natürlich auf so einem Roadtrip nicht fehlen. Machen Sie die Nacht zum Tag in Memphis.

Der markante Gateway Arch macht die Skyline von St. Louis einzigartig – halten Sie Ihre Kamera bereit! Von einer aufregenden Skyline zur nächsten: Sie sind in Chicago angekommen! Ihre Möglichkeiten sind hier unbegrenzt…

Sie möchten noch mehr Abwechslung? Kein Problem! In Wisconsin Dells können Sie sich in den zahlreichen Wasserparks austoben und in Minneapolis das bunte Stadtleben ausgiebig genießen. Und dann die vielen kulinarischen Highlights in Kansas City auskosten.

Weiter südlich wartet eine andere Großstadt auf Ihren Besuch: Oklahoma City. Spüren Sie auch den ganz spezielle Cowboy-Charme dieser quirligen City? Hier im Süden wird es nun Zeit für Texas! In Dallas sollten Sie sich die erstklassigen Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten nicht entgehen lassen.

Von den polarisierenden Großstädten geht es direkt in ein weiteres gigantisches Höhlensystem im Carlsbad Caverns Nationalpark. Zwischen Stalaktiten und Fledermäusen genießen Sie die mystische Atmosphäre.

Über Santa Fe folgen Sie dem Highway in den Great Sand Dunes Nationalpark. Auch hier können Sie wieder etwas völlig Neues erleben: Wie wäre es mit Sandboarden auf gigantischen Sanddünen?

Aber keine Sorge – wir haben zur Erholung wieder einmal fantastische Natur eingeplant. Am besten schlendert man auf einem der zahlreichen Wanderwege durch den Rocky Mountain Nationalpark und genießt die üppigen Landschaften.

Staunen Sie über gigantische Köpfe am Mount Rushmore, wilde Natur im Theodore Roosevelt Nationalpark und die bewegende Geschichte der USA am Little Bighorn Battlefield Nationalmonument.

Im Yellowstone Nationalpark werden Sie eine weitere Facette der einmaligen Natur der USA kennenlernen. Die Landschaft des Supervulkans verzaubert jährlich unzählig Besucher. Kein Wunder, dass hier auch das Craters of the Moon National Monument nicht weit ist. Spazieren Sie durch die skurrile Lavalandschaft.

In Salt Lake City können Sie beides auskosten: Natur und Stadtleben. Vor der mächtigen Bergkulisse hat diese Stadt ihren Besuchern viel zu bieten.

Die Landschaft wandelt sich ein weiteres Mal – die rote Sandsteinlandschaft wird immer markanter. Ob die Sandsteinbögen im Arches Nationalpark oder der fantastische Aussichtspunkt Dead Horse Point – rund um Moab gibt es viel zu sehen. Und auch das Monument Valley bietet Ihnen traumhafte Fotomotive. Und wenn Sie am Rand des mächtigen Grand Canyons stehen, werden Sie die Vielfalt dieser Landschaften kaum glauben können.

Über die legendäre Route 66 fahren Sie in das verrückte Las Vegas, um an den Automaten zu zocken und das Leben zu genießen. Von der City of Sin geht es in die City of Angels. Sie haben nach 64 Tagen Los Angeles und somit den Pazifischen Ozean erreicht! Genießen Sie die gigantische Küstenlandschaft auf Ihrer Weiterreise Richtung Norden. Sandstrände und mediterranes Flair finden Sie in Santa Barbara und die kalifornische Sonne verwöhnt Sie an der Promenade von Monterey.

Im Yosemite Nationalpark können Sie noch einmal in die gigantische Granitfelsenlandschaft und die Heimat spektakulärer Wasserfälle eintauchen, bevor Sie in San Francisco über die Golden Gate Bridge schlendern.

Legen Sie doch im Schatten der höchsten Bäume der Welt im Redwood National Park eine kurze Pause ein, um in Portland fit für eine legendäre Nacht zu sein. Warum? Ihre letzte gemeinsame Nacht muss unvergesslich werden. Es beginnt die letzte Etappe Ihres Roadtrips – es geht nach Seattle – Ihrem finalen Ziel.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Miami – Billies Swamp Safari

Heute beginnt Ihre großartige Abenteuerreise durch 48 Staaten der USA. Verlassen Sie die Strände und den Glanz Miamis und machen Sie sich bereit für Action auf einer höchst empfehlenswerten optionalen Luftkissenbootsfahrt in den Everglades. Dabei erkunden Sie den ‚River of Grass‘, wo die Alligatoren faulenzen und sich in der Sonne wärmen und die Schildkröten sich auf Seerosen sonnen. Halten Sie Ausschau nach Wildtieren in ihrer natürlichen Umgebung und bereiten Sie sich auf ein ultimatives Erlebnis in dieser einzigartigen Umgebung vor, wenn Sie die Nacht in einem traditionellen ‚Chickee‘ verbringen. Diese einfachen Häuschen auf Stelzen haben keine Elektrizität und die Badezimmer befinden sich im zentralen Gemeinschaftsgebäude. Auch wenn die Unterkunft simpel ist, so ist der Sonnenuntergang von hier aus erstklassig.

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass die Billie Swamp Safari ein Tiergehege hat. Wir empfehlen Ihnen deshalb einen anderen optionalen Ausflug durch die Natur der Florida Everglades auf einem Luftkissenboot zu unternehmen, um die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben und nicht in Gefangenschaft.

Aktivitäten: Willkommenstreffen mit Ihrem Reiseleiter und Tourstart um 07:30 Uhr, Übernachtung in einem traditionellen Chickee, Freizeit mit optionaler Luftkissenbootsfahrt
Übernachtung: Chickee (oder ähnliche Unterkunft)

2. – 3. Tag: Savannah

Die älteste Stadt im gesamten Georgia ist Ihr nächster Halt für die nächsten beiden Nächte. Hier in Savannah haben Sie die erste Gelegenheit die Musik, die Kultur und das köstliche Essen des Südens zu erleben. Mit über 20 historischen Plätzen ist es einfach zu erkennen, weshalb dies einst die koloniale Hauptstadt des Staates war. Wenn Sie auf der Suche nach einer Kombination aus historischen Häusern, Parkbrunnen und einer großen Portion südlicher Gastfreundschaft sind, dann sind Sie hier genau richtig. Optional können Sie das historische Savannah Theater besuchen, die erste afrikanische Baptistenkirche oder eine Trolley-/Geistertour unternehmen.

Aktivitäten: Freizeit in Savannah mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Camping in Savannah (oder ähnliche Unterkunft)

4. Tag: Charleston

Charleston ist die älteste Stadt in South Carolina und hat einen besonderen Charakter – und welchen besseren Weg gibt es, diesen zu erkunden, als bei einem Spaziergang entlang der Küste? Machen Sie Fotos vom Morris Island Leuchtturm, der weit vor der Küste steht oder steigen Sie in ein Charleston Wassertaxi und entdecken Sie die interessante Tierwelt. Bei einer Rikscha-Fahrt lernen Sie entspannt die Umgebung kennen. Besuchen Sie den Magnolia Garden, lernen Sie die einheimische Küche beim Mavericks Kitchen Store Kochunterricht kennen, oder machen Sie eine Ghosts of the South Tour. Besuchen Sie das rege Treiben im French Quarter und den Battery Areas. Kommen Sie in den ultimativen Genuss des Südens: Charleston Nasty Biscuit – ein Hühnchen-Keks in Bratensauce. Klingt unappetitlich? Tatsächlich ist es wirklich lecker und ein Favorit bei den Einheimischen.

Aktivitäten: Freizeit in Charleston mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Camping in Charleston (oder ähnliche Unterkunft)

5. Tag: Asheville

Ihr Abenteuer im Deep South wird noch aufregender sobald Sie in Asheville ankommen. Asheville liegt zwischen den Great Smoky Mountains und der Blue Ridge, dem selbsternannten ‚Land des Himmels‘ und es bezaubert seine Besucher mit seinem lockeren Boheme Vibe und dem großartigen Ausblick über die Berge.

Aktivitäten: Freizeit in Asheville
Übernachtung: Camping in Asheville (oder ähnliche Unterkunft)

6. – 7. Tag: Great Smoky Mountains National Park

Die Great Smoky Mountains sind einige der ältesten Berge der Erde und Sie werden schnell verstehen, weshalb dies der meistbesuchte Nationalpark Amerikas ist. Im Jahre 1934 wurde der Nationalpark gegründet, um die Natur zu schützen. Die Wälder gehören nämlich zu den ältesten unserer Erde und sind zugleich das größte Urwaldgebiet im Osten der Vereinigten Staaten von Amerika. 1983 wurden die Great Smoky Mountains zum Weltnaturerbe der UNESCO ernannt. Bevor die Europäer Nordamerika besiedelten, war das Gebiet Heimat der Cherokee-Indianer, die es als ‘Ort des blauen Nebels‘ bezeichneten, aufgrund des Nebels, der hier öfter aufzieht. Die vielen Wanderwege geben Ihnen die Chance, die nebelige Berglandschaft zu erkunden. Halten Sie Ausschau nach Wildtieren im Park, wie den Weißwedelhirschen, Murmeltieren und Streifenhörnchen, sowie den amerikanischen Schwarzbären, die diese Berge ihr Zuhause nennen.

Aktivitäten: Besuch des Great Smoky Mountains Nationalpark mit tollen Wandermöglichkeiten, Freizeit im Great Smoky Mountains Nationalpark
Übernachtung: Camping am Great Smoky Mountains Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

8. Tag: West Virginia

‚Country Roads, take me home…‘ Es geht nordwärts: Sie verlassen North Carolina und fahren über weite Landstraßen nach West Virginia. West Virginia ist berühmt für seine Berglandschaft und es gibt wahnsinnig viel zu erleben. Alle Adrenalinjunkies sollten sich ein optionales Wildwasser-Rafting nicht entgehen lassen. Wenn Sie lieber im Trockenen bleiben, aber auf all die Action nicht verzichten möchten, dann probieren Sie Zip Lining durch die Bäume des schönen ‘Mountain State‘. Sie erleben dabei wundervolle Ausblicke auf die malerische Natur aus der Vogelperspektive. Vergessen Sie nicht die Augen offen zu halten, denn hier sind die amerikanischen Schwarzbären beheimatet.

Aktivitäten: Freizeit in der in West Virginia mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Camping in West Virginia (oder ähnliche Unterkunft)

9. – 10. Tag: Washington, D.C.

Überqueren Sie den großartigen Staat Virginia und unternehmen Sie eine kurze Wanderung auf einem schönen Abschnitt der Appalachian Mountains, bevor es nach Washington, D.C. geht. Interessanterweise ist Washington, D.C. kein Staat, jedoch ein eigener Distrikt – Disctrict of Columbia (D.C. ist die Kurzform). Die Stadt hat beeindruckende und weltberühmte Monumente zu bieten, wie das Weiße Haus und das Jefferson Monument und das Kapitol. Dank der großzügigen Einstellung der Smithsonian Institution, können Sie die meisten Museen der Hauptstadt kostenlos besuchen. Leihen Sie sich ein Fahrrad, um schneller und bequemer durch Washington zu gelangen. In Washington finden Sie jede Menge trendiger Stadtteile, die gerade bei Nacht besonders sehenswert sind. Erleben Sie am Dupont Circle das gefeierte Nachtleben oder gehen Sie nach Georgetown, wo sich coole Bars und Restaurants aneinanderreihen.

Aktivitäten: Wanderungen in den Appalachian Mountains, Freizeit in Washington, D.C.
Übernachtung: Camping in Washington, D.C. (oder ähnliche Unterkunft)

11. – 12. Tag: Philadelphia – New York City

Die Staaten auf der Ostseite des Landes sind ziemlich ‘klein‘, somit können Sie innerhalb kürzester Zeit fünf von ihnen durchqueren. Versuchen Sie doch von jedem Staat ein Souvenir zu ergattern auf Ihrer Abenteuerreise durch die USA. Sie lassen die Hauptstadt hinter sich und reisen nach Philadelphia, wo Sie die berühmten ‘Rocky‘ Treppen hinaufgehen können. Sie sollten während Ihres Aufenthalts auf jeden Fall das Symbol der amerikanischen Unabhängigkeit, die Liberty Bell in der Independence Hall besuchen. Hier haben sich tapfere Männer versammelt, um 1776 die Unabhängigkeitserklärung und 1787 die Verfassung der Vereinigten Staaten zu unterzeichnen. Wenn Sie hungrig sind, dann machen Sie einen Abstecher zum Reading Terminal Market, wo Sie einen der berühmten leckeren Philly Cheesesteaks probieren können, bevor Sie weiter nach New York City reisen.

Die nächsten beiden Tage sind vollgepackt mit weltberühmten Bauten, historischen Monumenten, grellen Lichtern und Highlife in der Stadt, die niemals schläft – New York City. Hier haben Sie die Chance, einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Welt zu besuchen, wie z.B. das Empire State Building, die Freiheitsstatue und die Brooklyn Bridge. Unternehmen Sie einen Spaziergang am East River und im Hudson River Waterfront Park, besuchen Sie optional Ellis Island und die South Street Seaport Schiffe.

Aktivitäten: Freizeit in Philadelphia und New York City
Übernachtung: Hostel in New York (oder ähnliche Unterkunft)

13. – 14. Tag: Boston

Nach einer tollen Zeit im ‚Big Apple‘ folgen auf Ihrem Weg nach ‚Beantown‘ zwei weitere Staaten, die Sie von Ihrer Liste streichen können. Auch hier werden Sie zwei Nächte verbringen. Sie haben also jede Menge Zeit Boston zu erkunden. Boston ist eine der ältesten, kulturreichsten und wohlhabendsten Städte der USA. Durchstreifen Sie diese wundervolle Stadt zu Fuß auf dem Freedom Trail, der Sie zu 16 revolutionären Sehenswürdigkeiten führt, sozusagen die geschichtlichen Hotspots Amerikas. Boston hat tolle Grünflächen zu bieten, wie den Boston Common, den ältesten Stadtpark der Vereinigten Staaten, der 1634 eingeweiht wurde. Im Trillium Biergarten können Sie auf dem grünen Weg ein lokales Getränk genießen. Für eine breite und köstliche Auswahl an Essensständen sollten Sie sich zur Faneuil Hall begeben oder zum Quincy Market. Boston ist legendär für die Essens- und Trinkszene. Sportfans können sich in Boston besonders freuen, denn die Stadt ist berühmt für ihre Baseball-, American Football- und Basketball Teams – versuchen Sie also die Red Sox, New England Patriots oder Celtics in Action zu erleben. Sie werden kaum einen Menschen in Boston treffen, der nicht sportbegeistert ist. Ein Besuch wäre nicht vollständig, ohne einen Ausflug in die berühmte ‚Cheers-Bar‘, um einen kühlen Drink zu genießen. Lassen Sie den Abend mit Ihren Freunden fröhlich ausklingen und tauchen Sie ein in das großartige Nachtleben bis in die Morgenstunden!

Aktivitäten: Freizeit in Boston mit optionalen Möglichkeiten
Übernachtung: Camping in Boston (oder ähnliche Unterkunft)

15. – 16. Tag: Acadia Nationalpark

Ihre Abenteuerreise führt Sie durch New England nach Maine. Hier ist nicht nur der Geburtsort von Stephen King, sondern auch die Heimat des Acadia Nationalparks. Der 19.000km² große Park ist ein beliebtes Erholungsgebiet und bietet Wälder, felsige Strände und vom Gletscher geformte Berge. Inmitten des Parks auf Mount Desert Island finden Sie den höchsten Berg der Ostküste der USA: den Cadillac Mountain. Der Acadia National Park auf Mount Desert Island ist das ganze Jahr über wunderschön, aber vor allem im Herbst erwachen die Farben zum Leben. Wenn Sie später in der Saison reisen, werden Sie von diesem Naturschauspiel verwöhnt. Es ist Zeit, in die Natur hinauszugehen und den Park ausführlich kennenzulernen. Es gibt unzählige Wander- und Radwege, sowie tolle Gelegenheiten versteckte Buchten mit dem Kajak zu entdecken. Halten Sie stets Ausschau nach den heimischen Tieren: Elche, Bären und Seevögel können Ihre Wege kreuzen. Wenn die Saison passt, dann können Sie eine optionale Whale Watching Tour unternehmen und die Riesen der Meere aus der Nähe beobachten.

Aktivitäten: Besuch des Acadia Nationalparks, Freizeit im Acadia Nationalpark mit tollen Möglichkeiten für Wanderungen, Fahrradausflügen und Kajaktouren
Übernachtung: Camping im Acadia Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

17. – 18. Tag: White Mountain National Forest

Nachdem Sie einige Zeit in Maine verbracht haben, ist es nun Zeit dem Nachbarstaat New Hampshire einen Besuch abzustatten und die über 100 Meilen des Appalachian Trails kennenzulernen. Dieser windet sich im Zick-Zack-Kurs durch den White Mountain National Forest. Erleben Sie einen unbeschreiblichen Ort mit den tollsten Wanderlandschaften in New England und einem Campingplatz inmitten einer umwerfenden Naturschönheit. Da die Wetterbedingungen sich innerhalb kürzester Zeit ändern können, sollten Sie entsprechende Kleidung einpacken, wobei Sie der Nieselregen nicht von den ‚WOW‘ und ‚OMG‘ Momenten abhalten wird. Wenn Sie Lust haben auf ein historisches Erlebnis, dann sollten Sie mit der Cog Railway fahren, der weltweit ersten Zahnradbahn, die bis heute in Betrieb ist.

Aktivitäten: Freizeit im White Mountain National Forest
Übernachtung: Camping am White Mountain National Forest (oder ähnliche Unterkunft)

19. Tag: Green Mountains

Die ‚Greens‘, wie die lokalen Wanderer diese kleine Gebirgskette nennen, sind die perfekte Einführung in diese Gegend. Im Herbst erwachen die Green Mountains mit herrlichen Farbspielen zum Leben und in den Sommermonaten beeindruckt der dichte Wald mit wunderschönen Ausblicken und zeigt, weshalb viele Amerikaner aus teilweise großer Entfernung anreisen, um die Natur der Green Mountains zu erleben.

Aktivitäten: Freizeit in den Green Mountains
Übernachtung: Camping bei den Green Mountains (oder ähnliche Unterkunft)

20. Tag: Niagara Falls

Am Ufer des Lake Erie und vollgepackt mit Kunst und Kultur liegt die Stadt Buffalo, die nur einen Steinwurf entfernt von den weltberühmten Niagarafällen liegt. Am Abend besuchen Sie die weltberühmten Wasserfälle aus der Nähe und erleben dieses Naturschauspiel bei farbenfroher Beleuchtung. Machen Sie sich auf einen magischen Moment gefasst. Dieses mächtige Naturwunder, das aus drei Wasserfällen besteht, wird Sie faszinieren. Aus beinahe 60 Metern Höhe stürzen die Wassermassen hinab und erzeugen dabei einen immensen Lärm! Diesen Anblick werden Sie nicht vergessen.

Aktivitäten: Besuch der Niagarafälle, Freizeit an den Niagarafällen
Übernachtung: Camping in Buffalo (oder ähnliche Unterkunft)

21. Tag: Niagarafälle – Cleveland

Heute benötigen Sie einen wasserfesten Poncho, denn es geht auf die ‚Maid of the Mist‘-Tour an den Niagarafällen. Sie kommen den gewaltigen, herabstürzenden Wassermassen sehr nah und erleben dabei einen nassen Spaß. Nach diesem tollen Erlebnis, bei dem Sie die Niagarafälle nun auch am Tag sehen konnten, fahren Sie entlang des Lake Erie nach Cleveland in Ohio, und halten hier für etwas Freizeit mit Bademöglichkeiten im See.

Aktivitäten: ‚Maid of the Mist‘ Bootstour an den Niagarafällen, Freizeit am Lake Erie, Freizeit in Cleveland
Übernachtung: Camping in Cleveland (oder ähnliche Unterkunft)

22. – 23. Tag: Van Buren State Park

Die entspannte See-Kulisse wird nun eingetauscht gegen pure Natur im Van Buren State Park, wo Sie die nächsten beiden Nächte verbringen. Der Park verspricht 400 Hektar Waldland mit tollen Wanderwegen, gigantische Sanddünen und einen herrlichen Sandstrand. Hier können Sie sich wunderbar erholen und haben zudem ausgezeichnete Spots zum Schwimmen.

Aktivitäten: Freizeit im Van Buren State Park
Übernachtung: Camping am Van Buren State Park (oder ähnliche Unterkunft)

24. Tag: Indianapolis

Wenn Sie sich auf den Weg in Richtung Süden nach Indianapolis, der verrückten Hauptstadt von Indiana machen, tauschen Sie die idyllische Natur gegen das ebenfalls abwechslungsreiche Stadtleben. Hier werden Ihre Wünsche nach Kultur, Shopping und Nachtclubs vollständig erfüllt. Indianapolis ist eine großartige Stadt mit Indie-Brauerei-Touren, tollen Essensmöglichkeiten und atemberaubenden Live-Shows.

Aktivitäten: Freizeit in Indianapolis
Übernachtung: Camping in Indianapolis (oder ähnliche Unterkunft)

25. Tag: Mammoth Cave Nationalpark

Setzen Sie Ihre Abenteuerreise durch die USA nach Kentucky fort, wo Sie ein atemberaubender Stopp im Mammoth Cave Nationalpark erwartet. Hier fühlen Sie sich wie ein Höhlenforscher, wenn Sie tief in die Höhle eindringen, auf der Suche nach Stalagmiten und Stalaktiten. Mit rund 627km Ausdehnung, ist es die weitläufigste bekannte Höhle der Welt. Seit dem Jahr 1981 gehört der Park zum UNESCO-Weltnaturerbe und seit 1990 sogar zum Biosphärenreservat. Anschließend folgen Sie dem Kentucky Bourbon Trail nach Indiana, wo Sie die Möglichkeit haben, an einer optionalen Bourbon-Verkostung teilzunehmen. Der Anblick der hervorragenden Landschaft wird Sie verzaubern, wenn Sie das Land der ‘Great Lakes‘ betreten. Hier gibt es faszinierende Kultur, großartiges Nachtleben und eine breite Vielfalt an kulinarischen Köstlichkeiten. Sie werden mehr als nur beeindruckt sein.

Aktivitäten: Besuch des Mammoth Cave Nationalparks, Erforschung einer Höhle im Freizeit im Mammoth Cave Nationalpark, Freizeit im Mammoth Cave Nationalparks
Übernachtung: Camping in Indiana (oder ähnliche Unterkunft)

26. – 27. Tag: Nashville

Begrüßen Sie die Hauptstadt der County Music – Nashville in Tennessee! Sollten Sie kein Country Music Fan sein, dann werden Sie es hier sicherlich. Nashville ist das Mekka der Country Musik und hat einen der größten Veranstaltungsorte im Süden zu bieten, das Grand Ole Opry House mit der berühmten Grand Ole Opry Bühne. In Nashville befindet sich die Country Music Hall of Fame und das dazugehörige Museum, das im Stadtzentrum liegt. Hier können Sie alles über die Geschichte der beliebten Country Musik erfahren und Sie finden auch die weltgrößte Country Musik Sammlung. Im Herzen der Stadt steht das Johnny-Cash-Museum, das dem Leben des Sängers gewidmet ist. Für Live Musik und Tanz, sind Sie im The District richtig. Hier finden Sie eine Reihe an Honky-Tonk-Bars mit Live Bands, wo Sie die Seele der Stadt wunderbar erleben können. Nashville ist berühmt für die Musik und leckeres Essen, probieren Sie also auch die lokalen Spezialitäten.

Aktivitäten: Besuch von Nashville, Live Country Musik in Nashvilles Honky-Tonk-Bars, Freizeit in Nashville
Übernachtung: Camping in Nashville (oder ähnliche Unterkunft)

28. Tag: Birmingham

Es ist Zeit, den Sound von Lynyrd Skynyrd einzuschalten, wenn Sie in Birmingham einchecken. Alabama ist das Zuhause des Southern Jazz, der Bürgerrechte und der saftigen Steaks, die nach Country-Art gebraten und mit Butterbohnen serviert werden… ein absoluter Leckerbissen. Hier können Sie alles über Dr. Martin Luther King Jr. und über den Beginn der Bürgerrechtsbewegung erfahren. Besuchen Sie das Civil Right Institute, wenn Sie Zeit und Lust haben und erleben Sie die ‚lebendige Institution‘ auf einer Tour zu Fuß durch die Gemäuer.

Aktivitäten: Freizeit in Birmingham
Übernachtung: Camping in Birmingham (oder ähnliche Unterkunft)

29. – 30. Tag: New Orleans

Wenn Sie angefangen haben Jazz zu mögen, dann bereiten Sie sich darauf vor, nun die volle Dröhnung zu erhalten. New Orleans ist die größte Stadt in Louisiana und versprüht Deep-South-Charme. Setzen Sie sich in ein Café im French Quarter und lassen Sie die gemütliche Umgebung und die Menschen auf sich wirken. Warum würzen Sie Ihre Abenteuerreise durch den Süden der USA nicht mit scharfen Cajun und Creole auf? Wenn Ihnen das Essen der Südstaaten gut schmeckt, warum dann nicht einen tieferen Einblick bei einem Kochkurs in der New Orleans School of Cooking wagen? Dann können Sie Ihre Gerichte zuhause mit Ihren neuerlernten Kochkünsten aufpeppen. Wenn Sie etwas Außergewöhnliches erleben möchten, unternehmen Sie eine optionale ‘Voodoo & Graveyard‘-Tour oder eine Bootsfahrt auf dem Mississippi River auf einem traditionellen Dampfer. Nachts tobt hier das Leben! Auf der Frenchmen Street reihen sich Jazz Clubs aneinander und auch die legendäre Bourbon Street bietet die perfekten Lokalitäten für eine außergewöhnliche Nacht. New Orleans steckt voller Leben und Sie werden ‚The Big Easy‘ vermissen.

Aktivitäten: Freizeit in New Orleans mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Apartment in New Orleans (oder ähnliche Unterkunft)

31. Tag: Tupelo

Für alle Liebhaber des Rock’n’Rolls ist Tupelo in Mississippi ein besonderer Ort, denn dies ist die Geburtsstadt von ‘The King‘. Optional können Sie eine Tour zur Geburtsstätte von Elvis Presley unternehmen. Dabei werden Sie zweifelsohne inspiriert, einige seiner Mega-Hits zu singen, wie ‘Blue Suede Shoes‘ oder ‘Hound Dog‘.

Aktivitäten: Freizeit in Tupelo
Übernachtung: Camping in Tupelo (oder ähnliche Unterkunft)

32. – 33. Tag: Clarksdale – Memphis

Halten Sie in der Stadt Clarksdale, die viele als Geburtsort des Blues bezeichnen, um die berühmte Kreuzung des Highway 61 zu sehen. Noch mehr Musikerbe erwartet Sie in Memphis, der zweitgrößten Stadt in Mississippi. Damit Sie sich ausgiebig mit Blues und der Soul Musik aus den 60ern befassen können, verbringen Sie hier zwei Nächte. Besuchen Sie das legendäre Sun Studio, wo Größen wie Johnny Cash, Elvis und B. B. King Welthits einige Ihrer bekanntesten Alben aufgenommen haben. Gehen Sie zur Beale Street, wo die Musik wortwörtlich an jeder Ecke spielt. Nicht nur Musik hat Memphis berühmt gemacht, diese Stadt steckt auch voller Geschichte. Besuchen Sie das National Civil Rights Museum, im ehemaligen Lorraine Hotel und sehen Sie den Platz, an dem Martin Luther King ermordet wurde. Das Rock’n’Soul Museum ist ein aufregender Ort, den Sie gesehen haben sollten. Darüber hinaus können Sie das Stax Museum of American Soul Music besuchen, das Delta Blues Museum oder die berühmte Gibson Gitarrenfabrik. Natürlich können Sie nicht nach Hause zurückkehren, ohne beim Anwesen von ‚The King‘ Elvis Presley in Graceland gewesen zu sein.

Aktivitäten: Besuch von Clarksdale, Freizeit in Memphis
Übernachtung: Camping in Memphis (oder ähnliche Unterkunft)

34. Tag: St. Louis

Nachdem Sie sich den Memphis Sumpfschlamm von den Schuhen geputzt haben, ist es Zeit die Achterbahnen und aufregenden Fahrgeschäfte in Six Flags bei St. Louis in Missouri zu besuchen. Die Großstadt mit dem berühmten ‚Gateway Arch‘ hat ein tolles Nachtleben und eine coole lokale Bierszene. Unternehmen Sie eine Anheuser-Busch-Brauereitour und lernen Sie die Braukunst kennen, natürlich nicht ohne die Verkostung des edlen Gebräus.

Aktivitäten: Freizeit in St. Louis
Übernachtung: Camping in St. Louis (oder ähnliche Unterkunft)

35. – 36. Tag: Chicago

Durchqueren Sie den Staat Illinois nach Norden, wo Sie Ihr Zuhause für die nächsten beiden Nächte finden: umgeben von glänzenden Türmen, Designer Einkaufszentren und mit herrlichen Ausblicken auf den Lake Michigan werden Sie Chicago lieben. Vom Willis Tower aus können Sie aus schwindelerregender Höhe die Stadt wundervoll überblicken und das rege Treiben unter Ihnen beobachten. Ist Ihnen dieser Turm nicht hoch genug, dann können Sie bei einem Helikopterflug noch höher hinaus. Möchten Sie die Stadt ausführlich und ungewöhnlich kennenlernen, dann bietet sich eine optionale geführte Fahrradtour mit Bobby’s Bike Hire an. Wenn Sie ein Shopaholic sind, dann müssen Sie Chicagos Magnificent Mile besuchen. Hier gibt es alles, was Ihr Herz begehrt. Chicago ist die Heimat eines der besten Blues-Stils Amerikas, daher sollten Sie unbedingt die Clubs besuchen. Vergessen Sie auch nicht ein Stück der berühmten Chicagoer Deep-Dish-Pizza zu probieren. Für Kulturbegeisterte gibt es unzählige Museen und Ausstellungen und die Sportbegeisterten finden alles vor, was ihr Herz höherschlagen lässt. Fußball, Baseball, Eishockey und natürlich Basketball – Sie können hier die weltberühmten Teams live erleben.

Aufgrund der Länge der Tour ist es wahrscheinlich, dass Ihr Guide in Chicago wechselt und Sie die Abenteuerreise mit einem neuen Guide fortsetzen.

Aktivitäten: Freizeit in Chicago mit zahlreichen optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Hostel in Chicago (oder ähnliche Unterkunft)

37. Tag: Wisconsin Dells

Nach dem ausgiebigen Pizza-Genuss in Chicago, können Sie es in den nächsten Tagen fettreduzierter angehen lassen… wobei Sie doch sicher noch Platz für ein paar superleckere Wisconsin Dells Fudge (lokale Süßigkeit) haben. Abgesehen von den zuckersüßen Leckereien ist Wisconsin Dells bekannt für zahlreiche Wasserparks, Achterbahnen und abenteuerreiche Land- und Wassertouren an Bord eines Wisconsin Duck Amphibienbusses. Hier dürfen Sie sich nach Lust und Laune austoben.

Aktivitäten: Freizeit in Wisconsin Dells
Übernachtung: Camping in Wisconsin Dells (oder ähnliche Unterkunft)

38. Tag: Minneapolis

Es ist Halbzeit auf Ihrer phänomenalen Abenteuerreise durch die USA und Sie haben die Chance, dies in Minneapolis bei einem kurzen Mittagessen an den Black River Falls zu feiern. Noch mehr herabstürzende Wasserfälle warten am heutigen Nachmittag auf Sie, z.B. die Minnehaha Falls. Wenn Sie Hunger haben, dann sollten Sie bei ‚Man v. Food‘ den leckeren ‚Jucy Lucy‘ Burger probieren und anschließend die größte Shopping-Mall Amerikas auskundschaften. Minneapolis ist die größte Stadt in Minnesota und das Nachtleben hier ist besonders empfehlenswert.

Aktivitäten: Freizeit in Minneapolis
Übernachtung: Camping in Minneapolis (oder ähnliche Unterkunft)

39. Tag: Des Moines – Kansas City

Tolle Landschaften ziehen an Ihnen vorbei, wenn Sie Iowa und Missouri durchreisen. Sie legen mittags einen Stopp in Des Moines (Iowa) ein. Ihr heutiges Ziel ist Kansas in Herzen der USA. Dampfbootmuseen, Barbecue-Restaurants und ziemlich schicke Country-Clubs bieten Ihnen viele Optionen für Ihre Nacht in Kansas City.

Aktivitäten: Mittagessen in Des Moines, Freizeit in Kansas City
Übernachtung: Camping in Kansas City (oder ähnliche Unterkunft)

40. Tag: Oklahoma City

Sie sind wieder auf dem Weg Richtung Süden und steuern Oklahoma City im US-Bundesstaat Oklahoma an. Unterwegs durchqueren Sie die flachen Landschaften der weiten Prärien. In Oklahoma City erleben Sie Cowboykultur und können das beeindruckende Oklahoma City National Memorial besichtigen. Auch hier gibt es ein wildes Nachtleben, das Sie auskosten sollten.

Aktivitäten: Freizeit in Oklahoma City
Übernachtung: Camping in Oklahoma City (oder ähnliche Unterkunft)

41. – 42. Tag: Dallas

Willkommen in Texas, dem größten der 48 US-Staaten, die Sie bereisen. Die Dinge sind größer in Texas und Dallas ist da keine Ausnahme. Hier finden Sie zahlreiche Museen, sowie einige großartige Steak-Restaurants. Die Ermordung von JFK ist natürlich ein dunkler Moment in der Geschichte von Dallas. In Ihrer Freizeit können Sie die John F. Kennedy Tour unternehmen, bei der Sie unter anderem ‘The Grassy Knoll‘ und das Sixth Floor Museum besuchen. Zudem können Sie dem Heritage Center, dem Reunion Towe und dem Dallas Arboretum and Botanical Garden einen Besuch abstatten. Dallas hat auch abends großartige Live-Musik zu bieten.

Aktivitäten: Freizeit in Dallas
Übernachtung: Camping in Dallas (oder ähnliche Unterkunft)

43. Tag: Carlsbad Caverns Nationalpark

Ihre Abenteuerreise durch die USA führt Sie heute nach New Mexico und in den Carlsbad Caverns Nationalpark, wo Sie einige der größten und weitreichendsten Höhlensysteme der Welt erforschen können. Tropfsteinhöhlen mit Stalaktiten, die von den Höhlendecken herabhängen wie Eiszapfen und Stalagmiten, die aussehen wie verdrehte Totempfähle, schaffen eine einzigartige und mystische Atmosphäre, die Sie nicht vergessen werden. Bestaunen Sie die unfassbare Menge an Fledermäusen, die in diesen Höhlen leben. Hierfür verlassen Sie zum Sonnenuntergang die Höhle und beobachten das Schauspiel, wenn 250.000 Fledermäuse aus der Höhle fliegen, um Käfer zu fangen. Ein unbeschreiblich toller Anblick.

Aktivitäten: Besuch des Carlsbad Caverns Nationalparks, Erforschung der schroffen Höhlensysteme mit Fledermäusen in den Carlsbad Caverns, Freizeit im Carlsbad Caverns National Park
Übernachtung: Camping am Carlsbad Caverns National Park (oder ähnliche Unterkunft)

44. – 45. Tag: Santa Fe

Ihr nächstes Ziel ist Santa Fe, ein Ort für alle Kunstliebhaber. Saugen Sie den Vibe der ältesten US Hauptstadt (Hauptstadt des US-Staates New Mexico) ein, die hoch am Fuße der Wüstenberge liegt. Schlendern Sie die Canyon Road hinunter, wo die Einheimischen Ihre Waren verkaufen und sehen Sie sich die zeitgenössischen Kunstgalerien an, sowie die bewundernswerte Pueblo Revival Architektur, mit dem auffälligen Stil der erdfarbenen Wände. In der Stadt sollten Sie das Spektakel von Meow Wolf nicht verpassen. In diesem Gebäude haben sich einige Künstler ausgelassen und überraschen die Gäste mit tollen kreativen Ideen.

Aktivitäten: Freizeit in Santa Fe
Übernachtung: Camping in Santa Fe (oder ähnliche Unterkunft)

46. Tag: Great Sand Dunes Nationalpark

Auf Ihrer Fahrt nach Norden und über die Grenze nach Colorado werden Sie Zeuge von der sich ständig wechselnden Landschaft, für deren Schönheit Sie hergekommen sind. Sie kommen zum Great Sand Dunes Nationalpark, der Ihnen eine weitere Gelegenheit gibt, die unfassbar tolle Landschaft zu bestaunen. Sie haben hier die Möglichkeit, sich im Sand-Surfing zu probieren und im Medano Creek zu schwimmen. Anschließend verbringen Sie die Nacht umgeben von Bergen mit schneebedeckten Gipfeln unter einem strahlenden Sternenhimmel.

Aktivitäten: Sanddünen, Sandboarden, Freizeit im Great Sand Dunes Nationalpark
Übernachtung: Camping am Great Sand Dunes Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

47. – 48. Tag: Rocky Mountain Nationalpark

Egal zu welcher Jahreszeit Sie in den Rocky Mountain Nationalpark kommen, die umgebenden grandiosen Berggipfel werden Sie beeindrucken. Es spielt keine Rolle, wie Ihr Fitnesszustand ist, denn hier gibt es eine reiche Auswahl an Wanderwegen, von ruhigen Wanderungen um einen Bergsee bis hin zu herausfordernden Wanderrouten bergauf. Mit einem so vielfältigen Wildtieraufgebot ist es höchst unwahrscheinlich, dass Sie den Park verlassen ohne etwas Besonderes gesehen zu haben, auch wenn es nur ein entzückendes Streifenhörnchen ist. Sie verbringen zwei Nächte im eindrucksvollen Rocky Mountain Nationalpark und haben viel Zeit Adler, Elche und Bären zu beobachten.
Aktivitäten: Besuch des Rocky Mountain Nationalparks, Freizeit im Rocky Mountain Nationalpark
Übernachtung: Camping am Rocky Mountain Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

49. – 50. Tag: Mount Rushmore

Genießen Sie herrliche Ausblicke auf Ihrem Weg durch den Norden von Nebraska nach South Dakota, wo sich Ihnen, wenn Sie der berühmten Präsidentenattraktion näherkommen, ein Foto-Motiv bietet, wie nie zuvor. Wetten, Sie haben es nicht für möglich gehalten, die Gesichter einiger der beliebtesten US-Präsidenten zu sehen, die von einem Felsen auf Sie hinunterblicken? Genau das erwartet Sie am Mount Rushmore in den Black Hills von South Dakota. Sie begegnen gleich 4 amerikanischen Präsidenten von Angesicht zu Angesicht, die in die Landschaft gemeißelt sind. Das Mount Rushmore National Memorial ehrt die US-Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln ziemlich beeindruckend, mit 18 Meter hohen Köpfen, in über 150 Metern Höhe. Seit 1941 blicken die Herrschaften über die Landschaft. Ganz in der Nähe befindet sich ein weiteres einzigartiges, in Fels gehauenes Stück Amerikanischer Geschichte – The Crazy Horse Memorial – in Gedenken an den berühmten Lakota Indianer. Ein imposantes Highlight, dass Sie nicht auslassen sollten.

Aktivitäten: Besuch des Mount Rushmore mit den kultigen Köpfen der US-Präsidenten, Freizeit am Mount Rushmore
Übernachtung: Camping in der Nähe des Mount Rushmore (oder ähnliche Unterkunft)

51. Tag: Theodore Roosevelt Nationalpark

Als Nächstes erkunden Sie den Theodore Roosevelt Nationalpark. Der Park besteht aus drei Teilen, die durch den Little Missouri Fluss getrennt sind. Die Erosion prägt die gesamte Landschaft im Park. Wenn Sie Vögel beobachten möchten, dann erwarten Sie hier über 200 Spezies. Ansonsten findet man hier Bisons, Mustangs, Präriehunde und Kojoten. Es ist ein kleines Wildtierparadies.

Aktivitäten: Besuch des Theodore Roosevelt Nationalparks
Übernachtung: Camping am Theodore Roosevelt Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

52. Tag: Little Bighorn Battlefield Nationalmonument

Von North Dakota geht es Richtung Westen nach Montana. Hier werden Sie zweifelsfrei mehr über Amerikas brutale Vergangenheit erfahren. Nirgendwo wird dies deutlicher, als am Custer’s Last Stand. Das Little Bighorn Battlefield Nationalmonument ist eine Gedenkstätte für die Schlacht der Sioux- und Cheyenne-Indianer gegen das 7. US-Kavallerie-Regiment im Jahre 1876.

Aktivitäten: Besuch des Little Bighorn Battlefield Nationalmonuments
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)

53. – 54. Tag: Yellowstone Nationalpark

Die Landschaft wird immer beeindruckender, mit jedem Kilometer, dem Sie sich dem weltberühmten Yellowstone National Park nähern. Der Park wurde im Jahre 1872 gegründet und ist damit der älteste Nationalpark der Welt. Die Gegend ist hier unbeschreiblich schön und voller atemberaubender Naturattraktionen. Bestaunen Sie Geysire, die explosionsartig in die Luft schießen, wie z.B. der Old Faithful. Oder bewundern Sie die Schlammpools, die überall im Park brodeln, sowie farbenprächtige Wasserfälle, die die Klippen hinabstürzen, versteinerte Wälder und das üppige Lamar Valley. Kein Wunder also, dass der Park seit 1978 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Es gibt hier auch eine reiche Wildtierwelt – halten Sie Ihre Kamera daher stets griffbereit. Wenn Sie Glück haben, bekommen Sie Bisons, Elche und Bären vor die Linse. Für das ultimative Wildtiererlebnis halten Sie Ausschau nach Wölfen, die in Rudeln den Park durchstreifen. Es gibt keinen Zweifel daran, dass die Tage im Yellowstone National Park unvergesslich werden!

Aktivitäten: Besuch des Yellowstone Nationalparks, Beobachtung des Old Faithful Geysirs bei der Eruption, Freizeit im Yellowstone National Park
Übernachtung: Camping am Yellowstone Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

55. Tag: Craters Of The Moon Nationalmonument

Die erstarrten Lavaströme im ‘Craters of the Moon‘ kommen der Mondlandschaft wohl sehr nahe. Das gesamte Gebiet besteht aus riesigen erkalteten Lavaströmen und einigen Aschekegeln, sowie Höhlen, die von einem Ausbruch vor langer Zeit stammen. Dieser aktive Vulkan ruht derzeit, seine vulkanische Aktivität ist jedoch nicht erloschen. Der letzte Ausbruch im Craters-of-the-Moon-Gebiet liegt etwa 2.000 Jahre zurück.

Aktivitäten: Besuch des Craters Of The Moon Nationalmonuments
Übernachtung: Camping (oder ähnliche Unterkunft)

56. Tag: Salt Lake City

Tempel, Museen, Kulturparks und Hip-Hop-Clubs findet man in Salt Lake City in Utah, der Welthauptstadt der Mormonen. Besuchen Sie das Mormon History Museum und erhalten Sie einen tiefen Einblick in diese Glaubensgemeinschaft. Für die Abendunterhaltung sollten Sie sich mit Ihren Mitreisenden treffen und das Drive-In-Kino besuchen. Wenn Sie eine Hop-On-/Hop-Off-Sightseeing-Tour erleben möchten, dann holen Sie sich einen Salt Lake Connect Pass und legen Sie los.

Aktivitäten: Freizeit in Salt Lake City
Übernachtung: Camping in Salt Lake City (oder ähnliche Unterkunft)

57. – 58. Tag: Arches Nationalpark – Dead Horse Point – Moab

Alle Fotografie-Enthusiasten können sich im Arches Nationalpark auf etwas gefasst machen. Der Name ist Programm! Hier finden Sie zahlreiche Sandsteinbögen, die dem tiefblauen Himmel gegenüberstehen und traumhafte Fotomotive liefern. Entdecken Sie so viele der 2.000 Sandsteinbögen im Arches Nationalpark wie möglich. Unternehmen Sie einen Spaziergang bei Sonnenuntergang und bewundern Sie die Sonne und das Farbenspiel, wenn sie über Delicate Arch untergeht, dem am häufigsten fotografierten Gesteinsbogen mit imposanten 20 Metern Größe. Des Weiteren können Sie den Tower of Babel, The Organ und den Dead Horse Point State Park bewundern. Kein Wunder also, dass Moab Utahs Abenteuerhauptstadt ist. Wenn Sie Action mögen, dann leihen Sie sich für adrenalinreiche Radtouren über Moabs Felsenwege ein Mountainbike aus oder unternehmen Sie eine Offroad-Tour in einem Hummer Geländewagen. Oder fahren Sie zum Colorado River für einen optionalen Float Trip, wo Sie die atemberaubende Landschaft aus einer anderen Perspektive bestaunen können.

Aktivitäten: Besuch des Arches Nationalparks mit spektakulären Sandsteinbögen, Freizeit im Arches Nationalpark, Besuch des Dead Horse Point State Parks, Freizeit in Moab
Übernachtung: Camping in Moab (oder ähnliche Unterkunft)

59. Tag: Monument Valley

Es geht wieder auf den Highway, wo Sie die tollsten Landschaften Nordamerikas durchfahren, die Sie aus unzähligen Western-Filmen kennen. Wegen dieser wunderbaren Natur kommen die Leute hierher und die großartigen Navajo-Indianer werden dafür sorgen, dass Sie das Monument Valley nicht mehr vergessen werden. Dies ist der echte wilde Westen! Bestaunen Sie die unfassbar beeindruckende Landschaft des Monument Valley mit seinen Hügeln und Tafelbergen und tauchen Sie in die Navajo-Kultur ein, auf einer optionalen geführten Geländewagentour mit einem Navajo-Guide. Diese Erfahrung, abseits der ausgetretenen Pfade, ermöglicht Ihnen einen tiefen Einblick in das Monument Valley. Diese Gegend diente als Kulisse für zahlreiche Filme und auch Sie werden sich fühlen wie am Film-Set eines Hollywood-Western-Streifens. Die Navajo-Indianer besiedelten diese Gegend und bis heute leben hier noch einige hundert nach alten Traditionen. Wenn die Sonne langsam untergeht über dieser tiefbeeindruckenden Landschaft, ist es Zeit auf einen ganz besonderen Reisetag zurückzublicken. Bestaunen Sie den Sternenhimmel, während Sie am Lagerfeuer sitzen, Marshmallows grillen und Geschichten austauschen.

Aktivitäten: Besuch des Monument Valley mit seinen Hügeln und Tafelbergen
Übernachtung: Camping am Monument Valley (oder ähnliche Unterkunft)

60. – 61. Tag: Grand Canyon Nationalpark

Jetzt ist es Zeit für das Hauptevent und Highlight auf jeder Reise nach Arizona. Es ist nichts Geringeres als ein Weltwunder der Natur – die Rede ist vom einzigartigen Grand Canyon Nationalpark.

Sie verbringen hier zwei Tage und haben viel Zeit die Umgebung zu erkunden. Wandern Sie auf den atemberaubenden Pfaden und bestaunen Sie die unfassbaren Ausblicke über den Wüsten Canyon. Von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang wird Sie dieser Park faszinieren. Auf dem Bright Angel Trail gibt es viel Sehenswertes und am sogenannten ‘Ooh Aah Point‘ auf dem South Kaibab Trail, werden Sie sofort verstehen, weshalb dieser so heißt. Im IMAX Theater erfahren Sie, wie der 450km lange Grand Canyon über Millionen von Jahren entstanden ist. Wenn Sie wirklich das volle Programm möchten, dann können Sie bei einem optionalen Helikopterflug den Canyon aus der Vogelperspektive bewundern – es gibt nichts Vergleichbares!

Aktivitäten: Besuch des Grand Canyon Nationalpark, Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang am Grand Canyon, Freizeit im Grand Canyon Nationalpark mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Camping am Grand Canyon Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

62. – 63. Tag: Route 66 – Las Vegas

Nach dem Grand Canyon Nationalpark geht es auf die legendäre Route 66. Die Route 66 war ehemals die einzige durchgängig befestigte Straße, die von Chicago Illinois an die Westküste führte. Heute sind nur noch Abschnitte der historischen Straße erhalten und Sie sehen sich das Original an. In Seligman, einem Ort entlang der Route 66, machen Sie Halt und erleben eine Mischung aus Kitsch, Verrücktheit und Geschichte. Der Ort selbst bezeichnet sich als „Geburtsstätte der historischen Route 66“. In den zahlreichen Souvenirshops finden Sie begehrte Mitbringsel: von Schildern über Pop-Art-Poster bis hin zu Tassen – alles was es zur Route 66 gibt! Genießen Sie die Nostalgie dieses Ortes, der die alte Ost-West Verbindung zu einem touristischen Anziehungspunkt macht. Nach zahlreichen Fotos und erfolgreichem Souvenir-Shopping können Sie sich im originellen Schnellrestaurant Delgadillo’s Snow Cap einen Burger oder Shake gönnen. Das 1953 eröffnete Restaurant hat mittlerweile Kultstatus erreicht.

Anschließend reisen Sie weiter in die Neon-City von Las Vegas! Hier wird es Zeit, Ihre Glückszahlen zu testen. In der Sin City gibt es nichts, was es nicht gibt und Sie haben die Qual der Wahl! Die Wüstenstadt bietet exzellentes Nachtleben, Casinos, Shows, hervorragende Restaurants, spektakuläre Musikbrunnen, gigantische Hotels, Nachbildungen des Pariser Eiffelturms, der ägyptischen Pyramiden und des Canale Grande von Venedig. Kein Wunder also, dass jährlich etwa 40 Millionen Touristen das weltberühmte Las Vegas besuchen. Lassen Sie sich von den Lichtern der Stadt auf einer Tour im Party Bus beeindrucken und lassen Sie es ordentlich krachen nach über 60 Tagen auf Tour quer durch die USA. Wenn Sie keine Höhenangst haben, dann steigen Sie hinauf auf die Spitze des Hotels Stratosphere, um eine der höchsten Achterbahnen der Welt zu fahren oder heben Sie ab mit dem Helikopter und bestaunen Sie die Lichterwelt und den Strip von oben. Ansonsten stehen Ihnen unzählige weitere Aktivitäten zur Verfügung – Achterbahnen, Go-Kart fahren, Besuch einer Gun Range für ein paar Schussübungen oder eine VIP Club Tour in einer Limousine. Egal was Sie an den beiden Tagen und Nächten in Vegas tun, denken Sie immer daran: was in Vegas passiert, bleibt in Vegas!

Aktivitäten: Fahrt auf der legendären Route 66, Besuch des Ortes Seligman mit Freizeit, Besuch von Las Vegas, Fahrt über den Strip in Las Vegas im Party-Bus, Freizeit in Las Vegas mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Hotel in Las Vegas (oder ähnliche Unterkunft)

64. – 65. Tag: Los Angeles

Sie verlassen die ‘Sin City‘ und es geht fantastisch weiter! Los Angeles bietet traumhafte Strände, Boulevards voller Stars und Sternchen und die tolle Pazifikküste. Von Venice Beach und dem Santa Monica Pier bis hin zum Mullhalland Drive, dem Walk of Fame und dem Hollywood Zeichen… an diesen Orten fühlen Sie sich selbst wie ein VIP. Erkunden Sie all die wundervollen Ecken Los Angeles an den zwei Tagen, an denen Sie hier sind und erleben Sie unvergessliche Momente.

Aktivitäten: Freizeit in Los Angeles
Übernachtung: Hostel in Los Angeles (oder ähnliche Unterkunft)

66. Tag: Santa Barbara

Entfliehen Sie auf dem Weg in den Norden Kaliforniens den grellen Lichtern von Hollywood und kommen Sie mit an die prestigeträchtige und attraktionsreiche Küste von Santa Barbara. Entspannen Sie am Meer und lassen Sie sich von der kalifornischen Sonne verwöhnen. Sollte es Ihnen dann doch nach etwas Aktivem sein, versuchen Sie sich bei einem Kurs im Stand-Up-Paddeln. Wenn Sie die Zeit bei einem leckeren Kaffee oder einem tollen Tropfen Wein von einem lokalen Weingut einfach nur genießen möchten, dann finden Sie in Santa Barbara zahlreiche Gelegenheiten dafür.

Aktivitäten: Freizeit in Santa Barbara
Übernachtung: Camping in Santa Barbara (oder ähnliche Unterkunft)

67. Tag: Monterey

Von Santa Barbara reisen Sie weiter nördlich zum Big Sur in der Umgebung von Monterey. Hier befindet sich der McWay Falls Aussichtspunkt, den Sie leider aufgrund von Erdrutschen nicht immer besuchen können. Sollte es nicht möglich sein, zeigt Ihnen Ihr Guide dafür die besten Orte der Gegend unter der kalifornischen Sonne.

Hinweis: Leider sind wegen Erdrutschen immer mal wieder Teile des Pacific Coastal Highways aufgrund von Schäden geschlossen. In diesem Fall reisen Sie auf einer Ausweichstrecke im Inland.

Aktivitäten: Freizeit in Monterey
Übernachtung: Camping in Monterey (oder ähnliche Unterkunft)

68. – 69. Tag: Yosemite Nationalpark

Ihre Abenteuerreise führt Sie durch Kalifornien in den allseits beliebten Yosemite Nationalpark. Sie können zu Fuß oder mit dem Mountainbike diese außergewöhnliche Landschaft mit ihren Granitfelsen und spektakulären Wasserfällen erkunden. Legen Sie Ihre Arme um einen Riesenmammutbaum, tauchen Sie Ihre Zehen in den Merced River oder genießen Sie einfach den Ausblick auf die Berge während Sie auf den wundervollen Waldwegen wandern oder radeln. Der Yosemite Nationalpark gehört seit 1984 zum UNESCO-Weltnaturerbe aufgrund seiner einmaligen Landschaft, den Riesenmammutbäumen sowie der vielseitigen Tierwelt. Hier befinden sich einige legendäre Höhepunkte der Natur: wie der Half Dome und El Capitan, sowie einige der höchsten Wasserfälle der Welt (Nevada, Vernal und Yosemite). All das machte diesen Park weltberühmt. Hier finden Sie Wanderwege für jedes Fitnesslevel, von anspruchsvoll bis gemütlich. Welche Wanderroute Sie auch nehmen, Sie werden von den prächtigen Wasserfällen und mächtigen Granitfelsen begeistert sein. Neben der Pflanzenwelt und der landschaftlichen Pracht, beeindruckt auch die reiche Tierwelt. Im Park leben Kojoten und Bären – halten Sie deshalb stets Ihre Kamera bereit für einen einzigartigen Schnappschuss. Wenn Ihnen das nicht reicht, können Sie auch den Merced River auf einem Float Trip hinuntertreiben, um diesen besonderen Ort aus einer neuen Perspektive zu erleben. Dieser Park ist definitiv ein Highlight auf Ihrer Abenteuerreise durch die USA!

Aktivitäten: Besuch des Yosemite Nationalparks, Wanderungen durch Granitfelsen und zu Wasserfällen, Besuch von Giant Sequoias & Half Dome und Freizeit im Yosemite Nationalpark mit optionalen Aktivitäten
Übernachtung: Camping am Yosemite Nationalpark (oder ähnliche Unterkunft)

70. – 71. Tag: San Francisco

Sagen Sie ‚Auf Wiedersehen‘ zum Yosemite und ‚Hallo‘ zu San Francisco. Ob Nebel oder Sonnenschein – diese Stadt ist immer genial! Natürlich kommt man nicht durch San Francisco, ohne einen inkludierten Spaziergang auf der kultigen Golden Gate Bridge zu unternehmen. Danach haben Sie den Tag zur freien Verfügung und können sich einige berühmte Spots ansehen, wie Chinatown, Pier 39, Fisherman’s Wharf und sogar die Wände von Alcatraz (buchen Sie diese Besichtigung im Voraus vor Antritt Ihrer Tour, da die Plätze sehr gefragt sind). Einige Straßen der Stadt sind sehr steil aber Sie können immer eine der berühmten Seilbahnen nehmen, um durch die Stadt zu fahren und mehr zu erkunden. Um das Ganze abzurunden setzen Sie die Segel auf einer optionalen Bootfahrt bei Sonnenuntergang und bewundern die Stadt und die weltbekannte Brücke aus einer anderen Perspektive. Wenn Sie Sport lieben, dann sollten Sie hier ein Spiel der Profi Basketball- oder Baseballteams besuchen.

Hinweis: Wenn Sie an einer Alcatraz Besichtigung interessiert sind, empfehlen wir Ihnen Ihr Ticket weit im Voraus zu buchen, direkt bei Alcatraz Cruises. Auf dieser Tour sollten Sie Ihr Ticket für den Tag 71 (jederzeit) buchen.

Aktivitäten: Besuch von San Francisco mit inkludiertem Spaziergang auf der Golden Gate Bridge, Freizeit in San Francisco
Übernachtung: Hostel in San Francisco (oder ähnliche Unterkunft)

72. – 73. Tag: Redwood National Park

Saugen Sie die hinreißende Umgebung auf, während Sie die Kalifonische Küste zum Redwood National Park entlangfahren. Hoffentlich hat Ihre Kamera noch etwas Platz für die Riesen Kaliforniens. Die Bäume hier sind hoch… Quatsch… riesig! In der Tat sind die Redwoods die höchsten Bäume der Welt, stellen Sie sich also darauf ein, sich sehr klein zu fühlen und ständig hinaufzublicken. Seit 1980 gehört dieser Park zum UNESCO-Weltnaturerbe. Wenn Sie den Park erkunden, dann könnte Ihnen auffallen, dass Sie die mit Farn und Moos bedeckten Canyons schon einmal gesehen haben. Das stimmt! Hier wurde Steven Spielbergs Hollywood-Streifen ‘Jurassic Park 2: The Lost World‘ gedreht. Nach einem tollen Tag im Redwood National Park schauen Sie der Sonne dabei zu, wie sie über dem Pazifischen Ozean untergeht. Klingt nach einem wundervollen Tag, oder?!

Aktivitäten: Besuch des Redwood Nationalparks, Freizeit im Redwood National Park
Übernachtung: Camping am Redwood National Park (oder ähnliche Unterkunft)

74. Tag: Portland

Am vorletzten Tag Ihres Roadtrips geht es in die Stadt Portland, die gerne auch als ‘City of Roses‘, ‘Bridge City‘ oder ‘Beervana‘ bezeichnet wird und einfach großartig ist! Es ist eine pulsierende Stadt mit knapp 700.000 Einwohnern, voller skurriler Cafés, freundlicher Bewohner und cooler Hipster. Lehnen Sie sich zurück und beobachten Sie das Treiben bei einem ‘Flat White‘. Hier gibt es zahlreiche Mikro-Brauereien und Voodoo Donut Shops, deren Leckereien Sie unbedingt kosten sollten. Portland ist eine supertolle Stadt und perfekt, um Ihren finalen Abend dieser Abenteuerreise durch die USA mit Ihren Mitreisenden gebührend zu feiern.

Aktivitäten: Freizeit in Portland
Übernachtung: Camping in Portland (oder ähnliche Unterkunft)

75. Tag: Seattle

Willkommen in Seattle! Diese Stadt ist die Heimat der berühmten Space Needle. Fahren Sie auf die Spitze des weltberühmten Turms in einem verglasten Aufzug, um die atemberaubenden Aussichten über diese coole Stadt zu genießen. An klaren Tagen können Sie sogar über dem Puget Sound den Mount Rainier sehen. Dies wäre ein perfekter Ort für ein Abschiedsfoto mit Ihren Mitreisenden. Besuchen Sie Pike Place Market, um lokales Essen zu kosten und schauen Sie zu, wie die Markthändler den ‚Hechtfisch werfen‘. Wenn Sie einen Koffein-Kick brauchen, dann finden Sie zahlreiche Cafés in Seattle. Seattle ist sehr stolz darauf, dass Starbucks von hier aus die Welt erobert hat – schnappen Sie sich also eine der leckeren Kaffeespezialitäten! Die Stadt hat sehr viele Park- und Grünflächen zu bieten und lädt dazu ein, einen Spaziergang zu unternehmen. Seattle hat eine wahnsinnige Musikszene und mit den Klängen von Eddie Vedder, ist hier die letzte Gelegenheit Souvenirs zu besorgen. Später können Sie in der Bohème Fremont nach trendigen Bars und der bekannten Feinschmecker-Szene Ausschau halten. Wenn Sie auf der Suche sind nach Cocktails und tollen Bars, sollten Sie unbedingt das Stadtviertel Capitol Hill besuchen.

Die Tour endet offiziell um ca. 17:00 Uhr am Hotel. Sie können Ihr Abenteuer bei einer anschließenden Tour auch gerne fortsetzen. Es lohnt sich. Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung der Übernachtungen und natürlich bei weiteren Touren. Wenn Sie eine Weiterreise am heutigen Tag planen, dann sollten Sie Ihren Flug nicht vor 21:00 Uhr buchen.

Aktivitäten: Freizeit in Seattle mit optionalen Möglichkeiten, Abreisetag

Enthaltene Leistungen

  • 75 Tage Abenteuerreise durch die USA laut Programm
  • alle Unterkünfte, Camping Gebühren & Equipment (außer Schlafsack)
  • 61x Camping-Übernachtung (Zweipersonenzelt)
  • 2x Übernachtung im Hotel
  • 11x Übernachtung in einfachen Unterkünften (Hostels, Trailerparks und Gasthäuser – Mehrbettzimmer)
  • Fahrt mit dem Partybus durch Las Vegas
  • Besuch der Niagarafälle mit einer ‚Maid of the Mist‘ Bootsfahrt
  • Übernachtung in einer traditionellen Pfahlhütte (Chickee) auf der Billies Swamp Safari im Herzen der Everglades
  • Wanderung bei den Appalachian Mountains
  • Erforschung der nationalen Geschichte und des herrlichen Essens des „Deep South“
  • Sanddünen hinunterrennen oder sandboarden
  • Erforschung einer von 400 Höhlen im Mammoth Cave Nationalpark
  • großartige Live-Musik-Szene in Nashville, New Orleans, Memphis & Austin
  • Erforschung der schroffen Höhlensysteme mit Fledermäusen in den Carlsbad Caverns
  • mögliche Schwarzbären & Adler Sichtungen in den Rocky Mountains
  • Besuch der riesigen, aus dem Felsen gehauenen Präsidentenköpfe am Mount Rushmore
  • faszinierende Natur im Yellowstone Nationalpark
  • Erkundung der vom Wind geschaffenen Landschaften im Arches Nationalpark & Monument Valley
  • Sonnenuntergang am Grand Canyon
  • Beobachtung der Seelöwen an der Küste Kaliforniens
  • Besuch von Giant Sequoias & Half Dome im Yosemite Nationalpark
  • Erleben des Treibens des wundervollen Pike Market Place in Seattle
  • Besuch von faszinierenden 18 Nationalparks, State Parks, nationalen Monumentem und Waldschutzgebieten
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • englischsprachiger Reiseleiter/Fahrer während des gesamten Trips und lokale Guides

Nicht enthaltene Leistungen

  • Auf dieser Tour benötigen Sie einen eigenen Schlafsack.
  • Vorübernachtung in Miami im Hotel Courtyard Miami South Beach: ca. 106-174 EUR für Zweibettzimmer pro Person (2 Personen); ca. 185-304 EUR für Einzel- oder Doppelzimmer
  • Das Hotel befindet sich im South Bach Art Deco District von Miami Beach und bietet einen Rooftop-Pook, Fitnessraum und freies Wi-Fi.

  • Nachübernachtung in Seattle im Clarion Hotel: ca. 90 EUR für Zweibettzimmer pro Person (2 Personen); ca. 156 EUR für Einzel- oder Doppelzimmer
  • Das Hotel befindet sich neben dem Seattle-Tacoma Flughafen und bietet einen 24 Stunden Shuttle Service zum Flughafen und ist angeschlossen an Light Link Rail – Bahn, die ins Zentrum von Seattle führt.

  • Flughafentransfer Information – Miami: Wenn Sie nach Miami fliegen, nehmen Sie den Super Shuttle Service für ca. 22 USD pro Person (24h). Sie können Ihren Transfer vor Ihrer Ankunft bequem buchen auf der Super Shuttle Website, mit der Station ‚Courtyard Miami Beach South Beach‘ als Ausstiegspunkt. Wenn Sie ein Taxi nehmen möchten, dann können Sie eins direkt vor dem Flughafenterminal finden. Kosten ca. 35 EUR, Fahrtzeit etwa 35 Minuten, abhängig vom Verkehr.
  • Flughafentransfer Information – Seattle: Das Hotel befindet sich etwa 2 km vom Flughafen und bietet einen 24 Stunden Flughafentransfer (ein Trinkgeld von 2 USD pro Person wird empfohlen). Wenn Sie am Flughafen ankommen, begeben Sie sich zu den Courtsey Hotel Telefonen bei der Gepäckausgabe und wählen Sie die Nummer 38, um eine Abholung zu bestellen. Um zum Shuttle zu gelangen, folgen Sie den Schildern zur Shuttle Pick-Up Area. Fahren Sie die Rolltreppe hinauf, über die Sky Bridge und hinunter ins Erdgeschoss, wo Sie an Island 1 oder 3 abgeholt werden.
  • Mahlzeiten: auf dieser Reise gibt es eine Gemeinschaftskasse für die Mahlzeiten – Sie zahlen jeden Tag 10 USD ein, für alle Mahlzeiten während dem Zelten.
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • Mahlzeiten und Getränke, die nicht aufgeführt sind
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Aktivitäten

Everglades

Inklusive:

– Übernachtung in einer traditionellen Pfahlhütte (Chickee) auf der Billies Swamp Safari

Optional:

– Ausflug mit dem Luftkissenboot durch die Sumpflandschaft der Everglades: 25 USD pro Person

Savannah

Optional:

– Besuch des Historic Savannah Theatre: 37 USD pro Person
– Trolley Tour: 32 USD pro Person
– Geistertour: 20 USD pro Person

Charleston

Optional:

– Ghosts of the South Tour: 20 USD pro Person
– Fahrt mit dem Wassertaxi: 10 USD pro Person
– Rikschafahrt: 6 USD pro Person
– Eintritt in den Magnolia Garden: 20 pro Person
– Mavericks Kitchen Store Kochkurs: 62-69 USD pro Person

Great Smoky Mountains Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühr und Besuch des Great Smoky Mountains Nationalparks

West Virginia

Optional:

– Zip Lining durch die Bäume: 80 USD pro Person
– Wildwasser-Rafting auf dem New River: 75-90 USD pro Person

Appalachian Mountains

Inklusive:

– Wanderungen in den Appalachian Mountains

Washington, D.C.

Optional:

– Fahrradverleih: 16-75 USD pro Person

Philadelphia

Optional:

– Philly cheesesteak: 10 USD pro Person

New York City

Optional:

– Besuch von Ellis Island: 26 USD pro Person
– Besuch der South Street Seaport Langschiffe: 12 USD pro Person
– Besuch der Freiheitsstatue: 26-29 USD pro Person

Boston

Optional:

– Besuch eines Baseballspiels: ab 20 USD pro Person

Acadia Nationalpark

– Nationalparkgebühr und Besuch des Acadia Nationalparks

Optional:

– Fahrradverleih: 20-25 USD pro Person
– Ausfahrt mit dem Kajak: 45-50 USD pro Person
– Whale watching: 59 USD pro Person

White Mountain National Forest

Inklusive:

– Parkgebühr und Besuch des White Mountain National Forest

Optional:

– Fahrt mit der historischen Cog Eisenbahn: 69-75 USD pro Person

Niagarafälle

Inklusive:

– ‚Maid of the Mist‘ Bootsfahrt an den Niagarafällen

Optional:

– Cave of the Winds Tour: 17 USD pro Person

Van Buren State Park

Inklusive:

– Parkgebühr und Besuch des Van Buren State Parks

Mammoth Cave National Park

Inklusive:

– Nationalparkgebühr und Besuch des Mammoth Cave National Park
– Erforschung einer Höhle im Freizeit im Mammoth Cave Nationalpark

Nashville

Inklusive:

– Live Country Musik in Nashvilles

Optional:

– Country Line Dancing: 10 USD pro Person
– Eintritt in die Country Music Hall of Fame: 25-40 USD pro Person
– Besuch der Grand Ole Opry: 32-90 USD pro Person
– Eintritt in das Johnny Cash Museum: 19 USD pro Person
– Ryman Auditorium Tour: 20-30 USD pro Person

Birmingham

Optional:

– Besuch des Civil Rights Institute: 15 USD pro Person

New Orleans

Optional:

– Eintritt in Jazz Clubs: 10-20 USD pro Person
– Mississippi Dampfbootfahrt: 30-80 USD pro Person
– Besuch der Mardi Gras World: 20 USD pro Person
– Voodoo & Graveyard Tour: 20-40 USD pro Person
– Besuch der Preservation Hall: 15-20 USD pro Person
– Kochkurs: 28-150 USD pro Person

Tupelo

Optional:

– Elvis Presley Tour durch seinen Geburtsort: 8-17 USD pro Person

Memphis

Optional:

– Eintritt in das Delta Blues Museum: 10 USD pro Person
– Elvis Erlebnis: 44 USD pro Person
– Eintritt in das Civil Rights Museum: 19 USD pro Person
– Besuch des legendären Sun Studio: 14 USD pro Person
– Besuch der Gibson Gitarrenfabrik: 10 USD pro Person
– Eintritt in das Rock ’n‘ Soul Museum: 12 USD pro Person
– Eintritt zum Graceland von Elvis Presley: 35 USD pro Person
– Eintritt ins Stax Museum of American Soul Music: 12 USD pro Person

Chicago

Optional:

– Besuch des Willis Tower: 23 USD pro Person
– ‚Bobby’s Bike Hike‘ geführte Fahrradbesichtigungstour: 35 USD pro Person
– Besuch eines Baseballspiels: ab 20 USD pro Person
– Eintritt in Blues Clubs: ab 6 USD pro Person
– Helikopterflug über Chicago (15-17 Minuten): 125 USD pro Person

Wisconsin Dells

Optional:

– Besuch von Wasserparks: 45-65 USD pro Person

Dallas

Optional:

– Besuch des Sixth Floor Museum: 16 USD pro Person
– Eintritt ins Heritage Center: 9 USD pro Person
– Besuch des Reunion Tower: 16 USD pro Person
– Besuch des The Dallas Arboretum und botanischen Gartens: 15 USD pro Person

Carlsbad Caverns Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühr und Besuch des Carlsbad Caverns Nationalparks
– Erforschung der schroffen Höhlensysteme mit Fledermäusen in den Carlsbad Caverns

Santa Fe

Optional:

– Meow Wolf: 20 USD pro Person

Great Sand Dunes Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühr und Besuch des Great Sand Dunes Nationalparks
– Sanddünen hinunterrennen oder Sandboarden

Rocky Mountain Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühr und Besuch des Rocky Mountain Nationalparks

Mount Rushmore

Inklusive:

– Besuch des Mount Rushmore mit den kultigen Felsköpfen der US-Präsidenten

Theodore Roosevelt Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühr und Besuch des Theodore Roosevelt Nationalparks

Little Bighorn Battlefield Nationalmonument

Inklusive:

– Gebührt und Besuch des Little Bighorn Battlefield Nationalmonuments

Yellowstone Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühr und Besuch des Yellowstone Nationalparks
– Beobachtung des Old Faithful Geysirs bei der Eruption

Craters Of The Moon Nationalmonument

Inklusive:

– Gebührt und Besuch des Craters Of The Moon Nationalmonument

Salt Lake City

Optional:

– Drive-in Film: 9 USD pro Person
– Salt Lake Connect Pass (ganzer Tag): 32 USD pro Person

Arches Nationalparks

Inklusive:

– Nationalparkgebühr und Besuch des Arches Nationalparks
– Besuch des Dead Horse Point State Parks

Optional:

– Mountainbike Tour: 100 USD pro Person
– Float Trip auf dem Colorado River: 60-91 USD pro Person
– Extreme Off-Road Tour im Hummer-Geländewagen: 90-100 USD pro Person

Monument Valley

Optional:

– geführten Geländewagentour mit einem Navajo-Guide durch das Navajo Reservat

Grand Canyon Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühr und Besuch des Grand Canyon Nationalparks
– Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang am Grand Canyon

Optional:

– Helicopterflug über den Grand Canyon: 254-284 USD pro Person
– Eintritt in das IMAX Theater: 15 USD pro Person

Route 66

Inklusive:

– Fahrt auf der legendären Route 66
– Besuch des Ortes Seligman mit Freizeit

Las Vegas

Inklusive:

– Fahrt über den Strip in Las Vegas im Party-Bus

Optional:

– Eintritt in Clubs & Casino Shows: ab 10 USD pro Person
– Helikopterflug über Las Vegas: 124 USD pro Person
– Fahrt mit Achterbahnen: 25-40 USD pro Person
– Besuch eins Schießstands: 20-100 USD pro Person

Santa Barbara

Optional:

– Kurs in Stand-Up Paddeln auf einem Board: 90 USD pro Person

Yosemite Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühr und Besuch des Yosemite Nationalparks
– Besuch von Giant Sequoias & Half Dome im Yosemite Nationalpark

Optional:

– Fahrradverleih: 12-34 USD pro Person
– Float Trip auf dem Merced River: 31 USD pro Person#

San Francisco

Inklusive:

– Besuch von San Francisco mit inkludiertem Spaziergang auf der Golden Gate Bridge

Optional:

– Fahrt mit dem Cable Car: 5-13 USD pro Person
– Fahrradverleih: 8 USD pro Stunde / 32 pro Tag
– Bootsausfahrt bei Sonnenuntergang: 50 USD pro Person
– Besuch des Alcatraz Gefängnisses (muss im Vorraus bei Alcatraz Cruises gebucht werden): 33-40 USD pro Person

Redwood Nationalpark

Inklusive:

– Nationalparkgebühr und Besuch des Redwood Nationalparks

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Ankunft und Abreise

Bitte berücksichtigen Sie beim Organisieren Ihrer Transportmittel (z.B. Flüge) die unten angegebenen Zeiten, zu denen Sie Ihre Gruppe frühestens treffen bzw. spätestens verlassen können. Dabei wurde die Zeit für die Reise vom/zum Flughafen an Ihrem Reiseziel sowie für Check-in bzw. Gepäckabholung und Einreiseformalitäten nicht mit einbezogen.

Tourstart: 7:30 Uhr am 1. Tag der Tour
Tourende: ca. 17:00 Uhr am 75. Tag der Tour

Altersbeschränkung

18 – 38 Jahre

Route

Da dies ein Mammut-Trip mit einigen unkonventionellen Zielen ist, laufen die Dinge möglicherweise nicht genau so, wie für jeden Tag aufgelistet. Zum Beispiel können einige Stecken mehr Zeit als erwartet benötigen; andere weniger. Aber das alles ist Teil des Pioniergeistes dieses exklusiven Abenteuers.

Reiseschutzversicherung

Wir empfehlen allen Reisenden sehr eine Reiseschutzversicherung abzuschließen, bevor Sie diese Abenteuerreise antreten.

Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen

Informationen zur Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Electronic System for Travel Authorization (ESTA)

Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver Programms“ (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen:
ESTA Beantragung

Wenn Sie Hilfe bei der Beantragung des Visums wünschen, dann können wir Ihnen dafür das Portal Visumpoint empfehlen.

Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung korrekte Reisedokumente mit sich zu führen.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
USA Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB TrekAmerica

Formblatt Trek America Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden