USA Road Trip von Ost nach West Reisen für junge Leute
Tourstart
New York City
Tourende
Los Angeles
Reisedauer
26 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

USA Road Trip: Von Ost nach West

New York City, die Mutter der faszinierendsten Skylines und garantiert einer dieser Orte unseres wunderschönen Planeten, an dem es niemals langweilig wird. Entscheiden Sie selbst, wie viel New York Sie vertragen.

Washington, D.C. das Zuhause der amerikanischen Präsidenten und Ihr Garant für ein nächtliches Lichterspiel, das Sie so sicher noch nicht erlebt haben.

Historisch heiß zur Sache geht es in Wilmington und wenn Ihre Zeitreise beendet ist, können Sie mit frisch gebrauten Bier (und vermutlich dem besten das die USA zu bieten hat) anstoßen.

Eine ganz andere Seite der USA zeigt sich in Savannah. Bilderbuch-Idylle trifft hier auf haarsträubende Geistergeschichten. Gehen Sie den mysteriösen Ereignissen auf den Grund.

Miami oder auch bekannt als das „Hollywood Lateinamerikas“ präsentiert sich als visuelles Fest aus Pastellfarben im weltberühmten Art-Déco-District. Dieser Ort ist wahrhaftig ein Inbegriff für Beachlife und Nachtleben.

Einen traumhaften Sonnenuntergang beschert Ihnen Floridas Golfküste bevor es zum Relaxen nach Panama City Beach geht. Eine Auszeit kommt zur Halbzeit Ihres Abenteuers gerade richtig.

Gut erholt lassen Sie es im lebensfrohen New Orleans wieder so richtig krachen. Zu den munteren Klängen des Jazz bleibt auch garantiert keine Hüfte steif.

Hinter die Kulisse der NASA dürfen Sie im Houston Space Center auf dem Weg nach Lake Charles schauen. Sicher ein Erlebnis mit mehr als nur einem Aha-Moment.

Austin – ein Teil von Texas jenseits aller Klischees. Die Stadt ist jung, wohlhabend, gebildet, kultiviert und es macht einfach Spaß hier auf Entdeckungstour zu gehen, um Einwohner und die City kennenzulernen.

Typisch Texas und die Bestätigung einiger Klischees, die es zu diesem Bundesstaat gibt, erleben Sie in Dallas/Fort Worth. Cowboys, Saloons, Whisky, Rodeo und Rinderherden – auch das muss man einfach persönlich erlebt haben, wenn man die USA authentisch erkunden möchte.

Wie ein Abstecher in das Nachbarland Mexiko kommt einem der Besuch in Amarillo vor. Aber keine Sorge zu Tacos, Tequila und spanischer Musik lässt es sich auch sehr gut aushalten.

Wie steht es mit Ihrer künstlerischen Seite? Auf dem Weg nach Albuquerque dürfen Sie sich jedenfalls auf der Cadillac Ranch mit einer Sprühdose austoben und zeigen was in Ihnen steckt.

Ein wilder Fluss und die Rocky Mountains fest im Blick. Ja, in Durango kann man sich wirklich auf den ersten Blick verlieben. Und die zahlreichen Abenteuer, die es hier zu erleben gilt, machen den Abschied nicht besonders leicht.

Monument Valley ist die bildliche Definition einer perfekten “Wild West“-Kulisse. Brettern Sie mit dem Jeep durch das indianische Territorium und lernen Sie dabei von Ihrem Navajo-Guide mehr über die Natur und ihre indigenen Ureinwohner.

Sicherlich haben Sie über den Grand Canyon schon viel gehört und noch mehr phantastische Bilder gesehen. Jedoch wirklich an Ort und Stelle zu sein ist ganz anders: noch größer, noch eindrucksvoller…

Es wird Zeit, mal die verrückte Seite auszuleben. Wehren Sie sich nicht dagegen! Las Vegas wird es aus Ihnen sowieso herauskitzeln, bevor Ihr aufregendes Abenteuer in der Stadt der Engel glamourös endet.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

***ACHTUNG Programmänderung ab Reisestart April 2019 – siehe Hinweise***

1. Tag: New York City – Washington, D.C. via Philadelphia

Bereits am Morgen startet Ihre große Abenteuerreise für junge Leute durch die USA. Sie lassen die Lichter des Big Apple hinter sich um Washington, D.C. anzusteuern. Bei einem Abstecher nach Philadelphia kommen Sie in den Genuss einer Stadtrundfahrt. Zu bestaunen gibt es z.B. die Rocky-Statue und die LOVE-Skulptur. Auch reicht die Zeit aus für einen optionalen Besuch des One Liberty Observation Deck – die Gelegenheit, um Philly aus der Vogelperspektive zu sehen. Nach Ihrer Ankunft in Washington erwartet Sie eine abendliche Stadtrundfahrt vorbei an den beleuchteten Sehenswürdigkeiten.

Aktivitäten: Stadtrundfahrt in Philadelphia, Stadtrundfahrt in Washington, D.C. bei Nacht
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Washington, D.C.
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Washington, D.C.

Lassen Sie sich vor einigen der berühmtesten Gebäude der USA fotografieren, stellen Sie Szenen aus bekannten Hollywoodstreifen nach oder machen Sie sich auf die Suche nach prominenten Politikern – heute erleben Sie die geballte Macht, die sich in der amerikanischen Hauptstadt versammelt. Bei einer optionalen Hop-on-/Hop-off-Bustour entgeht Ihnen garantiert keine der wichtigen Sehenswürdigkeiten und für die Insider-Tipps haben Sie Ihren Guide, der D.C. wie seine Westentasche kennt.

Aktivitäten: Freizeit in Washington, D.C.
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Washington, D.C.
Mahlzeiten: Frühstück

3. Tag: Washington, D.C. – Wilmington

Historische Gebäude, mit Moos bewachsene Eichen und alte Häuser – im historischen Wilmington erwartet Sie das alles und natürlich noch vieles mehr. Gemeinsam verschaffen Sie sich einen Überblick. Bierliebhaber dürfen sich zusätzlich freuen, denn hier weiß man, wie man wirklich gutes Bier braut.

Aktivitäten: Freizeit & Bustour in Wilmington
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Wilmington
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

4. Tag: Wilmington – Savannah via Charleston

Bevor Sie Savannah erreichen, haben Sie die Gelegenheit sich einen Eindruck von dem charmanten Städtchen Charleston zu machen. Was es zu bieten hat? Riesenschildkröten, wunderschöne Blumengärten ideal für einen Spaziergang, außergewöhnliche Klamottenläden und einen Flugzeugträger aus dem 2. Weltkrieg, in den man sogar hineinklettern kann. Man kann sagen, es gibt für jeden Geschmack etwas.

Wer Lust hat den Tag außergewöhnlich zu beenden und gruselige Geschichten mag, darf sich unter keinen Umständen am Abend die berühmte Savannah-Geistertour (optional) entgehen lassen. Nicht, dass wir Sie abschrecken möchten, aber Savannah ist eine der berühmtesten Geisterstädte Amerikas…

Aktivitäten: Freizeit in Charleston & Savannah
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Savannah
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Savannah

Savannah wirkt wie eine Südstaatenschönheit: viele Gebäude aus dem 18. Jahrhundert und verträumte Fußwege unter moosbewachsenen Bäumen. Besuchen Sie die Bushaltestelle an der Forrest Gump seinen berühmten Satz „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen“ sagte und probieren Sie anschließend die leckeren Kekse der Girl Scouts. Übrigens, die Pfadfinderinnen-Vereinigung wurde in Savannah gegründet.

Aktivitäten: Freizeit in Savannah
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Savannah
Mahlzeiten: Frühstück

6. Tag: Savannah – Orlando

Willkommen in Orlando, dem Ort an dem das ganze Jahr über die Sonne scheint. Machen Sie sich bewusst, dass Mickey und seine Freunde auch ganz in der Nähe sind. Und falls Erlebnisparks nicht Ihr Ding sind, es gibt hier noch jede Menge Souvenir-Läden und tolle Restaurants sowie Kult-Cafés.

Aktivitäten: Freizeit in Orlando
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Orlando
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Orlando

Verbringen Sie den Tag mit Achterbahn fahren und Zuckerwatte essen im Mekka der Erlebnisparks. Sie haben keine $250,000 übrig für ein Ticket in das All mit der Virgin Galactic? Dann ist das Kennedy Space Center die Lösung Ihres Problems für ein unvergessliches Erlebnis am Weltraumbahnhof der NASA.

Aktivitäten: Freizeit in Orlando
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Orlando
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Orlando – Miami

Bye bye magisches Königreich der Mäuseohren. Sie machen sich auf den Weg zu einer spannenden Everglades-Luftboot-Tour. Seit 1979 gehören die Everglades zum UNESCO-Weltnaturerbe und sie sind die einzige Region auf der Erde, in der sowohl Krokodile als auch Alligatoren gleichzeitig leben. Danach geht es weiter nach Miami. Heute Abend geht es in das Land der pastellfarbenen Art-Deco-Häuser, Doppel-Ds und kubanischer Köstlichkeiten. Nach einem authentischen kubanischen Abendessen erwartet Sie das Nachtleben Miamis. Feiern Sie am Abend mit Ihren neu gewonnen Freunden aus aller Welt im legendären Nightlife der Stadt.

Aktivitäten: Everglades Luftboot-Tour, Stadtrundfahrt in Miami, Freizeit in Miami
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Miami
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

9. Tag: Miami

Heute haben Sie mal wieder die Qual der Wahl: Besuchen Sie Little Havana und beobachten Sie dabei das rege Treiben gemütlich von einem Café aus, während Straßenmusiker für den passenden Soundtrack sorgen. Spazieren Sie entlang der hübschen pastellfarbenen Häuser und versuchen Sie dabei nicht mit den Skatern von South Beach zusammenzustoßen. Oder springen Sie auf einen der Hop-on-/Hop-off-Busse, die Sie zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten bringen. Ein kubanisches Dinner am Abend ist eine hervorragende Grundlage für das bunte Nachtleben von Miami oder vielleicht auch eine Clubtour inkl. VIP-Eintritt.

Aktivitäten: Freizeit in Miami
Übernachtung: Mittelklasse Hotel in Miami

10. Tag: Miami – Golfküste von Florida

Gehen Sie den Tag entspannt an und genießen Sie auf einem optionalen Sunset Cruise die volle Pracht der Golfküste. Wenn Sie es geschafft haben Ihre Energiereserven bis zum Abend wieder aufzuladen, dann locken die vielen Strandbars an der Golfküste von Florida. Wofür Sie sich auch entscheiden – genießen Sie das Strandleben in vollen Zügen!

Aktivitäten: Freizeit an der Golfküste von Florida
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel an der Golfküste von Florida
Mahlzeiten: Abendessen

11. Tag: Golfküste von Florida – Panama City Beach

Heute machen Sie sich auf den Weg zu türkisfarbenen Gewässern und weißen Sandstränden in Panama City Beach. Ein Paradies an dem Sie den Nachmittag gemütlich mit Shopping, Entspannen oder Nichtstun verbringen können.

Aktivitäten: Freizeit in Panama City Beach
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Panama City Beach
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

12. Tag: Panama City Beach – New Orleans

In New Orleans angekommen gibt es eigentlich nur eines: Tauchen Sie ein in das bunte Nachtleben der Stadt! Musikliebhaber haben die Qual der Wahl, so viele Jazz-Clubs und Tanzlokale gibt es wirklich nur hier. Ein Insider-Tipp: ein Spaziergang entlang der Bourbon Street oder Frenchmen Street – hier wird jeden Abend irgendwo Live-Musik gespielt und die Stimmung ist ausgelassen.

Aktivitäten: Freizeit in New Orleans
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in New Orleans
Mahlzeiten: Frühstück

13. Tag: New Orleans

Jetzt ist es Zeit New Orleans etwas näher kennenzulernen, z.B. bei einer Stadtbesichtigung ganz klassisch von einem Dampfschiff aus. Zurück an Land locken die Geschäfte und bunten Stände des French Market, Kunstgegenstände und Antiquitäten in der Royal und Chartres Street sowie die lokale Brauereiszene in NOLA. Alles gratis! Lassen Sie sich nicht lange bitten und probieren Sie auch die vielen kulinarischen Köstlichkeiten wie Gumbos, Po-boys, Jamabalaya, Muffulettas, Beignets und Bananas Foster. Glückwunsch, wenn Sie es schaffen alle an einem Tag zu verputzen!

Aktivitäten: Freizeit in New Orleans
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in New Orleans
Mahlzeiten: Frühstück

14. Tag: New Orleans

Heute haben Sie die Gelegenheit alles zu erledigen, das noch auf Ihrer To-do-Liste für New Orleans steht: Tanzen Sie eine Runde Swing in NOLA, besuchen Sie eine der gruseligen „Cities of the Dead“, lauschen Sie dann einer Dampforgel oder genießen Sie einfach ein letztes Mal die kulinarischen Spezialitäten dieser zweifelsfrei außergewöhnlichen Stadt.

Aktivitäten: Freizeit in New Orleans
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in New Orleans
Mahlzeiten: Frühstück

15. Tag: New Orleans – Lake Charles via Baton Rouge

Um einen Halt in der in der Bayou Rumbrennerei kommt man auf dem Weg nach Lake Charles einfach nicht herum. Aber warum auch? Sie sind in bester Gesellschaft und der Rum ist lecker! Danach bleibt noch Zeit den Ort Baton Rouge genauer unter die Lupe zu nehmen. Das Landschaftsbild rund um den Lake Charles ist geprägt von gewundenen sumpfigen Flussarmen – die perfekte Kulisse für weitere Abenteuer.

Aktivitäten: Besuch der Rumbrennerei Bayou, Freizeit in Lake Charles & Baton Rouge, Orientierungsspaziergang in Baton Rouge
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Lake Charles
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

16. Tag: Lake Charles – Austin via Houston Space Center

Haben Sie als Kind auch davon geträumt einmal in einer Rakete zu fliegen? Im Space Center Houston und bei der anschließenden NASA Tram-Tour können Sie diesem Traum ganz nahekommen. In Austin ist heute Abend ein gemeinsames Texan-BBQ geplant. Wer möchte kann anschließend zu einer Kneipentour aufbrechen, es sei denn Sie möchten lieber sehen, wie 1,5 Millionen Fledermäuse ihre Schlafplätze unter der Ann W. Richards Congress Avenue Bridge verlassen. Dies geschieht immer ca. 20 Minuten vor Sonnenuntergang (März bis Oktober) – also eigentlich ist ja Zeit für beides: Fledermäuse und Feiern!

Aktivitäten: Space Center Houston, Stadtrundfahrt in Austin
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Austin
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

17. Tag: Austin

Es gilt keine Zeit zu verlieren… Second-Hand-Läden, Airstream-Cuisine (viel cooler als herkömmliche Food Trucks!) und das Marketing-Motto “Keep Austin weird” – noch mehr ungewöhnliche Dinge gefällig? Nudisten, „Boot Scooters“ (Line Dancer), Käsehersteller und die Cathedral of Junk – das sind nur einige der Attraktionen, die Sie an Ihrem freien Tag in Austin erleben können. Und wenn Sie mit der verrückten Seite von Austin fertig sind warten der Zilker Park und das SoCo (South Congress District) auf Sie. Vergessen Sie nicht der 6th Street einen Besuch abzustatten, denn hier erwartet Sie eine bombastische Stimmung und eine bunte Mischung aus unterschiedlichster Live-Musik.

Aktivitäten: Freizeit in Austin
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Austin
Mahlzeiten: Frühstück

18. Tag: Austin – Dallas/Fort Worth

Sie setzen heute Ihre USA Abenteuerreise weiter nach Fort Worth fort, eine Stadt mit vielen Cowboys und der dazugehörigen Kultur! Bei den historischen Viehhöfen erleben Sie, wie Longhorn-Rinder durch die Straßen getrieben werden. Anschließend erforschen Sie die Geschichte des Wilden Westens in der Texas Cowboy Hall of Fame sowie in den Geschäften, Restaurants und Saloons.

Wer den Namen Dallas hört denkt immer sofort an JFK. Und natürlich lassen Sie es sich nicht nehmen das JFK 6th Floor Museum zu besuchen, um alles über das Leben und Erbe des ermordeten Präsidenten zu erfahren.

Für den Abend empfehlen wir den Besuch von Billy Bob’s Texas, dem weltgrößten Honky Tonk. Die fast 12.000 Quadratmeter große Tanzhalle ist mit mehr als 30 Bars ausgestattet und fasst bis zu 6.000 Menschen. Eine gute Gelegenheit Ihre Tanzkünste zu beweisen und Neues dazuzulernen.

Aktivitäten: Fort Worth Historic Stockyards, Eintritt zum The Sixth Floor Museum in Dallas, Freizeit in Fort Worth/Dallas
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Dallas/Fort Worth
Mahlzeiten: Frühstück

19. Tag: Dallas/Fort Worth – Amarillo

Unnützes Wissen zum Angeben: Amarillo war einst die selbsternannte Helium-Hauptstadt der Welt (man denke an unendlich viele Stunden lustiger Partytricks…). Und es ist ein Ort der Sie vor eine besondere Herausforderung stellt: Schaffen Sie das 2kg-Steak in der Big Texan Steak Ranch??

Aktivitäten: Freizeit in Amarillo
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Amarillo
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

20. Tag: Amarillo – Albuquerque

Die Weiterfahrt entlang der Route 66 gestaltet sich äußerst interessant: Sie machen heute Bansky Konkurrenz – auf der Cadillac Ranch – einer Kunstinstallation mit halb vergrabenen Cadillacs – können Sie Ihrer Kreativität und der Spraydose freien Lauf lassen. Dann wird es interessant für Fans von Breaking Bad: In Albuquerque können Sie optional an einer Stadtrundfahrt auf den Spuren von Heisenberg und Jesse teilnehmen. Aber keine Sorge – wir werden ganz vorsichtig sein!

Aktivitäten: Graffitis sprayen auf der Cadillac Ranch, Freizeit in Albuquerque
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Albuquerque
Mahlzeiten: Frühstück

21. Tag: Albuquerque – Durango via Santa Fe

Vor Ihrer Weiterfahrt haben Sie die Möglichkeit bei einer Fahrt im Heißluftballon Albuquerque von oben zu erleben und damit diesen Tag besonders abenteuerlich zu starten. Unterwegs halten Sie in Santa Fe, um Ihre Füße zu vertreten und dabei die Stadt kennenzulernen. In Durango angekommen erwartet Sie der atemberaubende Anblick eines Tals, das von waldreichen Bergen südlich der Rocky Mountains umgeben liegt. Den Charme hat sich das Städtchen seit den Gründerjahren bewahrt und bietet eine bunte Mischung aus alten viktorianischen Gebäuden. Ideale Voraussetzungen für eine erste Erkundungstour!

Aktivitäten: Freizeit in Albuquerque, Santa Fe, Durango
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Durango
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

22. Tag: Durango

Die Möglichkeiten diese fantastische Umgebung intensiv zu erleben sind quasi endlos. Stellen Sie sich den Stromschnellen des Animas Rivers beim Rafting, begeben Sie sich auf Zeitreise während einer Fahrt mit der alten Schmalspureisenbahn nach Silverton, unternehmen Sie eine Jeeptour oder Wanderung in die Berge und zu den alten Minenstädten der Rocky Mountains. Egal für was Sie sich entscheiden, eines bleibt immer gleich: fantastische Ausblicke!

Aktivitäten: Freizeit in Durango
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Durango
Mahlzeiten: Frühstück

23. Tag: Durango – Grand Canyon Region, via Monument Valley

Heute machen Sie sich auf den Weg zu der berühmtesten, größten Schlucht der USA. Bevor Sie Ihr Tagesziel erreichen geht es jedoch noch einmal richtig zur Sache: Sie tauschen den Bus gegen einen Jeep, um das Monument Valley, ein Synonym für den „Wilden Westen“, abenteuerlich zu erleben. Freuen Sie sich auf eine einzigartige Landschaftskulisse, die als „klassisch“ für den Western-Film gilt. Heute übernachten Sie in Flagstaff bevor Sie morgen direkt zum Grand Canyon aufbrechen.

Aktivitäten: Eintritt zum Monument Valley Tribal Park, Jeep-Tour durch das Monument Valley
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Flagstaff
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

24. Tag: Grand Canyon – Las Vegas

Springen Sie früh aus den Federn, um auf einer ganztägigen Tour den Millionen Jahre alten Grand Canyon zu erforschen. Bei einem optionalen Helikopterrundflug können Sie eine weitere Perspektive dieses magischen Ortes für immer in Ihr Gedächtnis einbrennen – der 360°-Blick auf die mächtige Schlucht lässt sich nicht mit Worten beschreiben. Wer lieber festen Boden unter den Füßen hat, erkundet die gewaltigen Ausmaße des Canyons am besten bei einer Wanderung entlang des Canyonrands. Egal wofür Sie sich entscheiden, Sie werden sich wünschen, dass dieser Tag niemals endet!

Überwältigende Eindrücke reicher fahren Sie anschließend über die Route 66 von den roten Streifen des Grand Canyons zum “Streifen” von Las Vegas: dem bekannten Strip. Während einer Fahrt über den Strip erleben Sie eine kleine Weltumrundung im Schnelldurchlauf und entdecken dabei bekannte Wahrzeichen wie den Eiffelturm, die ägyptischen Pyramiden, die Skyline von New York City und den Markusplatz von Venedig. Nach Sonnenuntergang wartet bereits der Party-Bus mit großer Feierlaune auf Sie. Übrigens eine der besten Erfahrungen, die Vegas zu bieten hat!

Aktivitäten: Tagesausflug Grand Canyon, Orientierungssfahrt über den Strip in Las Vegas
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Las Vegas
Mahlzeiten: Frühstück

25. Tag: Las Vegas

Alles ist möglich in Las Vegas! Entdecken Sie die Stadt von oben bei einem Helikopterrundflug oder einer Fahrt mit dem High Roller Observation Wheel. Alle die auf Schnelligkeit stehen, kommen bei einer Go-Kart-Fahrt auf ihre Kosten. Und für das Kind im Mann (oder der Frau) gibt es hier sogar einen Spielplatz mit Schwermaschinen: hier können Sie selbst mit einem echten Bulldozer herumfahren. Denken Sie daran, dass Sie für heute Abend auch noch ein paar Kraftreserven brauchen – wenn Sie nämlich bei einer optionalen Tour durch die verschiedenen Bars und Clubs nicht als erste(r) aufgeben möchten.

Aktivitäten: Freizeit in Las Vegas
Übernachtung: Mittelklasse Hotel oder Motel in Las Vegas
Mahlzeiten: Abendessen

26. Tag: Las Vegas – Los Angeles

Verabschieden Sie sich heute von Las Vegas und wischen Sie sich die letzten Spuren von Glitzer und Glamour weg. Vorbei an der von riesigen Kakteen übersäten Mojave-Wüste steuern Sie die letzte Station dieser Abenteuerreise für junge Leute durch die USA an: Los Angeles. Die Tour endet mit Ihrer Ankunft in Los Angeles. Noch nicht bereit die USA zu verlassen? Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung zusätzlicher Übernachtungen und natürlich bei weiteren Touren.

Enthaltene Leistungen

  • 26/25 Tage USA Abenteuerreise für junge Leute laut Programm
  • 25x Übernachtung in Hotels, Motels und Lodges (geteiltes Doppelzimmer)
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: moderner klimatisierter Reise- oder Minibus
  • erfahrener englischsprachiger Guide
  • Mahlzeiten: 21x Frühstück, 1x Mittagessen, 11x Abendessen
  • ab April 2019: Mahlzeiten: 22x Frühstück, 1x Mittagessen, 12x Abendessen
  • Washington, D.C. Night Illumination Tour
  • Everglades-Luftboot-Erlebnis
  • traditionelles kubanisches Dinner in Miami (bis April 2019)
  • geführte Tour in Miami
  • Besuch der Rumbrennerei Bayou (bis April 2019)
  • Besuch des Space Center Houston (Zuhause der NASA)
  • Stadtrundfahrt in Austin
  • Eintritt in das The Sixth Floor Museum in Dallas
  • Besuch Fort Worth Historic Stockyards
  • Besuch der Cadillac Ranch
  • Ranch-Besuch in Durango (ab April 2019)
  • Eintritt zum Monument Valley Tribal Park
  • Jeep-Tour im Monument Valley mit Navajo-Guide
  • Tagesausflug zum Grand Canyon Nationalpark
  • Rundfahrt am Las Vegas Strip
  • Las Vegas Party-Bus

Nicht enthaltene Leistungen

  • Vorübernachtung: auf Anfrage (optional)
  • Nachübernachtung: auf Anfrage (optional)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 1.220 EUR
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Besitz einer elektronischen Einreiseerlaubnis (ESTA)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

Washington

Optional:

– Fahrrad- oder Segway-Tour: ca. 35 USD pro Person

Savannah

Optional:

– Geistertour: ca. 25 USD pro Person
– Slow-Ride-Bike-Crawl: ca. 30 USD pro Person

Cape Canaveral

– Kennedy Space Center: ca. 100 USD pro Person

Miami

Optional:

– Club-Crawl/VIP Club Access: 10-50 USD pro Person
– Speedboat-Fahrt: ca. 30 USD pro Person

New Orleans

Optional:

– Sumpf-Tour: ca. 18 USD pro Person
– Kochvorführung in New Orleans: ca. 35 USD pro Person
– Fahrt mit einem Paddelboot: ca. 30 USD pro Person

Orlando

Optional:

– Besuch in Walt Disney World: ca. 100 USD pro Person
– Besuch in den Universal Studios Orlando: ca. 100 USD pro Person

Albuquerque

Optional:

– Breaking-Bad-Stadtrundfahrt
– Heißluftballon-Fahrt

Durango

Optional:

– Reiten (nur im Sommer): 95 USD pro Person
– Whitewater-Rafting (nur im Sommer): 60 USD pro Person
– Ziplining (nur im Sommer): ab 130 USD pro Person
– Wanderungen
– Jeep-Touren
– Chuckwagon Dinner Show. ca. 30 USD pro Person
– Mountainbike-Tour (nur im Sommer)
– Snowmobile-Tour (nur im Winter): ca. 135 USD pro Person

Las Vegas

Optional:

– Tour durch die Nachtclubs
– Helikopterflug über den Strip: ca. 35 USD pro Person
– Fahrt mit dem High Roller Observation Wheel: ca. 35 USD pro Person
– Go-Kart-Fahrt
– Party-Bus

Grand Canyon

Optional:

– Helikopterflug über den Grand Canyon: ca. 290 USD pro Person

Panama City Beach

– Bootsfahrt zum Sonnenuntergang am Golf von Florida

Charlotte

Optional:

– Speedway-Tour (ab April 2019): ca. 20 USD pro Person

Philadelphia

Optional:

– Eintritt zum One Liberty Observation Deck: ca. 12 USD pro Person

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Altersbeschränkung 18 – 39 Jahre

Tourstart an Tag 1 der Tour um 08:00 Uhr in New York
Tourende an Tag 26 der Tour um ca. 17:00 Uhr in Los Angeles

Ab April 2019:
Tourstart an Tag 1 der Tour um 08:00 Uhr in New York
Tourende an Tag 25 der Tour um ca. 17:00 Uhr in Los Angeles

***Programmänderung ab Reisestart April 2019:***

Ab April 2019 geht die Tour nur noch 25 Tage – ein New Orleans fällt ein Tag weg. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie den detaillierten Reiseverlauf benötigen.

Neuer Reiseverlauf:

1. Tag: New York City – Washington, D.C. (via Philadelphia)
2. Tag: Washington, D.C.
3. Tag: Washington, D.C. – Charlotte
4. Tag: Charlotte – Savannah
5. Tag: Savannah
6. Tag: Savannah – Orlando
7. Tag: Orlando
8. Tag: Orlando – Miami
9. Tag: Miami
10. Tag: Miami – Florida Gulf Coast
11. Tag: Florida Gulf Coast – Panama City Beach
12. Tag: Panama City Beach – New Orleans
13. Tag: New Orleans
14. Tag: New Orleans – Lake Charles (via Baton Rouge)
15. Tag: Lake Charles – Austin (via Houston Space Center)
16. Tag: Austin
17. Tag: Austin – Dallas/Fort Worth
18. Tag: Dallas/Fort Worth – Amarillo
19. Tag: Amarillo – Albuquerque
20. Tag: Albuquerque – Durango (via Santa Fe)
21. Tag: Durango
22. Tag: Durango – Flagstaff (via Monument Valley)
23. Tag: Flagstaff – Las Vegas (mit Tagesausflug zum Grand Canyon)
24. Tag: Las Vegas
25. Tag: Las Vegas – Los Angeles

Informationen zur Einreise

Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Electronic System for Travel Authorization (ESTA)

Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver Programms“ (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen:
ESTA Beantragung

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise in die USA auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
USA Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB Topdeck

Formblatt Topdeck Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden