New York USA Roadtrip an der Ostküste für junge Leute in der Gruppe traveljunkies
Tourstart
New Orleans
Tourende
New York City
Reisedauer
9 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

USA Roadtrip an der Ostküste von New Orleans nach New York

Traumstrände, heiße Rhythmen, Action bis zum Abwinken gefolgt von purer Idylle – dieser Roadtrip ist effizient und aufregend zugleich. UND! – Sie können sich gewiss sein, dabei kein Highlight entlang Amerikas Ostküste missen zu müssen.

Beginnen Sie Ihr USA Abenteuer im lebhaften New Orleans, wo Jazz in den Straßen erschallt und Voodoo für magische Unterhaltung sorgt.

Weiter östlich wartet der Panama City Beach mit guten Chancen auf viel Sonnenschein – genau so wie man das entspannte Florida von Postkarten kennt.

Die Erfüllung märchenhafter Kindheitsträume und Nervenkitzel erwarten Sie in den Themenparks von Orlando – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die amerikanische Idylle wird auf eine äußerst charmante Weise von St. Augustine und ganz besonders von Savannah geliefert.

Zeit das Erlebte wieder sacken zu lassen am wilden Myrtle Beach. Mit der atlantischen Brise um die Nase und dem Rauschen der Wellen in den Ohren lässt es sich hier wirklich ewig aushalten.

Das Zentrum der Macht – Washington D.C. – darf auf einem USA Ostküsten Roadtrip nicht fehlen. Es wird Ihnen hier sicher nicht an Unterhaltung mangeln.

Man nehme ein zentrales Hostel am besten in der Nähe vom Central Park und schon erweitert das unglaublich faszinierende New York Ihren Roadtrip um weitere spannende Erlebnisse – so lange wie Sie wollen.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte
1. Tag: New Orleans

Jazz und gute Laune sind das Geheimrezept von New Orleans. Dieser Tag steht Ihnen für Ihre Anreise und erste Unternehmungen auf eigene Faust frei zur Verfügung.

Beginnen Sie Ihren Tag doch mit einem leckeren Beignet und Kaffee im berühmten Café du Monde. Ein Must-See ist das French Quarter und die Bourbon Street. Hier im ältesten Viertel von New Orleans erleben Sie den Charme, den diese Stadt so anziehend macht. Schlendern Sie vorbei an der spanisch kolonialen Architektur des historischen Viertels – viele der Gebäude wurden im späten 18. Jahrhundert erbaut. Auch Abstecher zum Jackson Square, zur Bourbon Street (bekannt für ihre zahlreichen Bars), zu Lafitte’s Blacksmith Shop und zu Pat O’Brien’s (bekannt für die Erfindung des Hurricane Cocktails) dürfen auf einer City-Erkundung einfach nicht fehlen.

Wer die Stadt von einer außergewöhnlichen Seite kennenlernen möchte, der kann sich optional einer Voodoo-Tour, Geister-Tour, Friedhofs-Tour oder Vampir-Tour anschließen. Eines haben jedoch alle Touren gemeinsam: sie erwecken die historische Seite von New Orleans zum Leben mit etwas Grusel als Zugabe.

Denken Sie daran, am Abend rechtzeitig zum Willkommensmeeting gegen 19:00 Uhr im Hostel zu sein. Dort lernen Sie den Guide und Ihre Mitreisenden kennen. Hierbei erhalten Sie unter anderem viele nützliche Informationen zur anstehenden USA Campingreise für junge Leute.

Aktivitäten: Freizeit in New Orleans, Begrüßungstreffen mit der Gruppe
Übernachtung: Olde Town Inn (oder ähnliche Unterkunft)

2. Tag: New Orleans – Panama City Beach

Türkisfarbenes Gewässer und weiße Sandstrände – das sind die ersten Bilder, die einem in den Kopf schießen, wenn man an Florida denkt. Der Panama City Beach an der Nordwestküste verkörpert genau das. 43 Kilometer lange, schneeweiße und mehrfach preisgekrönte Sandstrände, dazu mehr als 320 Tage Sonnenschein im Jahr. Jede Menge Wassersportaktivitäten wie Schnorcheln, Tauchen, Surfen, Paddle Boarding, Kanufahren, Bootsausflüge und Angeln werden Ihnen hier zu idealen Bedingungen geboten. Die „Seafood Hauptstadt des Südens“ trumpft auch kulinarisch bei Feinschmeckern und im St. Andrews Park können die Abenteurer unter Ihnen Alligatoren und andere seltene Wildtiere aus nächster Nähe beobachten. Wer mit Delfinen um die Wette schwimmen möchte der nimmt am besten den Katamaran nach Shell Island. Langeweile? Hier sicher nicht!

Aktivitäten: Freizeit am Panama City Beach
Distanz: New Orleans – Panama City Beach (5-6 Stunden, 500km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Campground
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Panama City Beach – Orlando

Sieben der führenden Themenparks der Welt und mehr als 100 weitere Vergnügungsattraktionen – in Orlando wird die Action-Unterhaltung in großen Buchstaben geschrieben. Entscheiden müssen Sie sich zwischen den Unterwasserwelten im SeaWorld Parks & Entertainment, einer Adrenalin-Überdosis in den Universal Studios, den Kindheitstraum im Walt Disney World wahrwerden lassen oder einer actionreichen Abkühlung in einem der vielen Wasserparks. Leicht fällt die Entscheidung bei dieser Auswahl sicher nicht.

Aktivitäten: Freizeit in Orlando
Distanz: Panama City Beach – Orlando (6-7 Stunden; 600km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Campground (oder ähnlicher Campground)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

4. Tag: Orlando

Und? Haben Sie sich schon entschieden in welche Fantasiewelt Sie heute eintauchen werden? Wir wissen, die richtige Wahl zu treffen ist hier nicht einfach – jedoch muss man auch dazu sagen: Es gibt keine falsche Wahl in Orlando.

Aktivitäten: Freizeit in Orlando
Übernachtung: Campground (oder ähnlicher Campground)
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: St. Augustine – Savannah

Heute setzen Sie Ihre USA Campingreise für junge Leute in die historische Stadt Savannah fort. Bevor Sie jedoch Ihr Ziel erreichen legen Sie einen Halt in der ältesten Stadt Amerikas ein, St. Augustine. Nach einer kleinen Geschichtsstunde steuern Sie dann schließlich Savannah an.

Das idyllische Savannah ist bekannt für sein wunderschön restauriertes historisches Viertel und seinen äußerst kreativen Stadtkern. Besuchen Sie den City Market für lokale Restaurants und Kunst. Auch das maritime Museum verspricht eine gute Unterhaltung und ein gemächlicher Spaziergang über das Gelände einer historischen Plantage mit Moos überwucherten, uralten Eichen ist wie eine Zeitreise in die Vergangenheit. Ein weiteres Highlight der Stadt ist der Bonaventura-Friedhof, dessen Besuch sich wunderbar mit dem historischen Viertel verknüpfen lässt. Auf einer optionalen geführten Tour, die Sie zu den berühmten Wahrzeichen von Savannah bringen wird, erfahren Sie viele interessante Details über die Geschichte dieser reizvollen Stadt. Auf dem historischen Bonaventura-Friedhof, der durch das Buch „Mitternacht im Garten von Gut und Böse“ Berühmtheit erlangte, können Sie die eindrucksvollen Grabstätten bestaunen.

Aktivitäten: Freizeit in St. Augustine & Savannah
Distanz: Orlando – Saint Augustine (2-3 Stunden; 175km); Saint Augustine – Savannah (3-4 Stunden; 280km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Campground (oder ähnlicher Campground)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Charleston – Myrtle Beach

Romantischer Charme und weitere Details über die amerikanische Geschichte erwarten Sie auf einem Abstecher nach Charleston. Dann heißt es rein in die Badeklamotten und das Handtuch rausgekramt – es geht wieder an den Strand. Der Myrtle Beach State Park ist der perfekte Ort um im Rhythmus des atlantischen Meeresrauschens einfach mal zu entspannen, dazu ein schmackhaftes Abendessen zum Sonnenuntergang und Sie sind bestens präpariert für das hiesige berüchtigte Nachtleben.

Aktivitäten: Freizeit in Charleston & am Myrtle Beach
Distanz: Savannah – Charleston (2-3 Stunden;160km); Charleston – Myrtle Beach (2-3 Stunden, 150 km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Campground (oder ähnlicher Campground)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

7. Tag: Myrtle Beach – Washington D.C.

Nochmal schnell sich in die Wellen stürzen, bevor Sie die amerikanische Landeshauptstadt, Washington, D.C. ansteuern. Im Licht des Mondes entdecken Sie diese City von einer ganz neuen Seite. Ihre Tour führt Sie auch zu den wichtigsten Monumenten und Denkmälern, die bei Beleuchtung wundervolle Anblicke abgeben.

Aktivitäten: Washington bei Mondlicht
Distanz: Myrtle Beach – Washington DC (7-8 Stunden, 700km)
Transport: Privatfahrzeug
Übernachtung: Cherry Hill Campground (oder ähnlicher Campground)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8. Tag: Washington, D.C.

Ein voller Tag, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Washington, D.C. auf eigene Faust abzuklappern. Dies wären z.B.: Das Weiße Haus – hier in der 1600 Pennsylvania Avenue sehen Sie, wo der Präsident der Vereinigten Staaten lebt und arbeitet.

Das Washington Monument – dieser riesige Obelisk, der zu Ehren von George Washington (dem ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten) errichtet wurde, ist das weltweit höchste komplett aus einem Stein errichtete Bauwerk und der höchste Obelisk auf unserem Planeten. Das Monument wurde nach seiner Beschädigung durch ein Erdbeben und einen Hurrikan wiedereröffnet. Sie haben sogar die Möglichkeit bis zur Spitze des Obelisken hoch zu fahren und eine grandiose Aussicht über die Hauptstadt der Vereinigten Staaten zu genießen.

Reflecting Pool – ein 618m langes Wasserbecken, das von Bäumen und Fußwegen gesäumt ist und je nach Position des Betrachters das Lincoln Memorial und/oder das Washington Monument widerspiegelt.

Lincoln Memorial – dieses Monument wurde dem 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewidmet. Übrigens, Abraham Lincoln spielte eine entscheidende Rolle bei der Abschaffung der Sklaverei.

National Mall – ein Park im Zentrum von Washington, D.C. zwischen dem Lincoln Memorial und dem Capitol. Am besten Sie wählen hierfür ein komfortables Schuhwerk, denn auf diesen spektakulären Grünflächen gibt es jede Menge zu erkunden. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören unter anderem das Washington Monument, das Vietnam Veterans Memorial, die Constitution Gardens, das World War II Memorial, das Korean War Veterans Memorial, das District of Columbia War Memorial, das National Air and Space Museum, das National Museum of American History, das National Museum of Natural History, Smithsonian und noch viele weitere – Sie lesen schon, in dieser City kommt man an der amerikanischen Geschichte einfach nicht vorbei.

Aktivitäten: Freizeit in Washington, D.C.
Übernachtung: Cherry Hill Campground (oder ähnlicher Campground)
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Washington, D.C. – New York City

Von D.C. geht es nach NYC, dem wohl eindrucksvollsten Betondschungel, den unsere Welt zu bieten hat. Stürzen Sie sich in den Trubel des Big Apples. Wer diese unglaubliche Metropole mit ihren Sehenswürdigkeiten und dem berüchtigten Nachtleben kennenlernen möchte, MUSS unbedingt länger bleiben, denn mit Ihrer Ankunft in New York City endet Ihre abenteuerreiche USA Campingreise für junge Leute.

Distanz: Washington, D.C. – New York City (6 Stunden, 375km)
Transport: Privatfahrzeug
Mahlzeiten: Frühstück

Enthaltene Leistungen

  • 9 Tage USA Campingreise für junge Leute laut Programm
  • 3x Übernachtung im Hostel (Mehrbettzimmer)
  • 5x Camping im Zelt (geteiltes Zelt – Mitmach-Camping)
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: klimatisiertes privates Reisemobil mit WLAN, zu Fuß
  • Mahlzeiten: 8x Frühstück, 4x Mittagessen,4x Abendessenenglischsprachiger Guide während des gesamten Trips
  • Eintritt zu allen Nationalparks, State Parks und National Monuments inklusive Spaziergänge und Wanderungen
  • Besuch der Taughannock Wasserfälle
  • Maid of the Mist Tour
  • Halt in Charleston und St. Augustine
  • Monuments by Moonlight (Washington DC)
  • selbstaufblasbare Matratzen und Kuppelzelte

Nicht enthaltene Leistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: ab 409 EUR pro Person (optional)
  • Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Schlafsack & Kissen
  • Besitz einer elektronischen Einreiseerlaubnis für die USA
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Aktivitäten

New York City

Optional:

– Staten Island Fähre: 5 USD pro Person
– Besuch des 9/11 Memorial und des One World Trade Center Observation Decks: 24-58 USD pro Person
– Besuch in Chinatown: kostenlos

New Orleans

Optional:

– Besuch im French Quarter und in der Bourbon Street: kostenlos
– Historische Führungen: ca. 25-30 USD pro Person
– Kreolischer Kochkurs: ca. 25 USD pro Person
– Besuch im Café du Monde: ca. 10 USD pro Person
– Ghost Tour: ca. 25 USD pro Person
– Mississippi River Steam Boat Ride: ca. 31-42 USD pro Person

Savannah

Optional:

– Bonaventure Cemetery and Historic District Tour

Washington, D.C.

Inklusive:

– Washington bei Mondlicht

Optional:

– Besuch am Weißen Haus: kostenlos
– Besuch am Washington Monument: kostenlos
– Besuch des Reflecting Pools und der National Mall: kostenlos
– Besuch des Lincoln Memorials

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen an den jeweiligen Orten.

Hinweise

Altersbeschränkung 18 – 39 Jahre

Tourstart an Tag 1 der Tour jederzeit in New Orleans
Tourende an Tag 9 der Tour um ca. 21:00 Uhr in New York City

Informationen zur Einreise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise in die USA auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
USA Reise- und Sicherheitshinweise

Electronic System for Travel Authorization (ESTA)

Seit dem 12. Januar 2009 müssen alle Reisenden, die im Rahmen des „Visa Waiver Programms“ (VWP) in die USA reisen, vor der beabsichtigten Einreise zwingend via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen:
ESTA Beantragung

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden