Überblick

Auf dieser 27-tägigen Reise für junge Leute durch Südostasien reist du von Vietnam nach Kambodscha und beendest dein Abenteuer in der Metropole Bangkok.

Auf einer Cyclo Tour erkundest du die belebten Straßen von Hanoi und kannst dich auf leckeres Street Food freuen. Optional ist von hier aus natürlich auch eine Tour durch die berühmte Ha Long Bucht möglich. In Ninh Binh besucht ihr die Tam-Chuc Pagode – die größte Pagode der Welt! Außerdem kannst du mit einem Ruderboot über den Fluss paddeln, die atemberaubende Natur bewundern und die versteckten Höhlen zwischen den hoch hinaufragenden Kalksteinfelsen erkunden. Probiere die Meeresfrühchte auf dem Fischmarkt von Dong Hoi und radle mit dem Fahrrad zu den nahegelegenen Dörfern. In Phong Nha erkundest du die längste Höhle Asiens – Paradise Cave – und fährst mit einem Drachenboot zur Phang Nha Höhle. Tauche ein in das Vinh Moc Tunnelsystem, das im Vietnamkrieg Schutz vor Bombenangriffen bot. In Hue kannst du die Sehenswürdigkeiten am besten auf einer Motorradtour entdecken. Auf dem Weg nach Hoi An haltet ihr in der „City of Ghosts“. Schwimme im türkisfarbenen Wasser des Lang Co Strandes und freue dich auf atemberaubende Aussichten bei der Fahrt über den Hai-Van-Pass. Streife durch die verwinkelten Gassen von Hoi An und chille in einer der Bars am Fluss. Erkunde die idyllische Umgebung mit dem Fahrrad oder besuche die Ba Na Hügel und die Golden Bridge. Nachdem du über die Thap Doi Ruinen und den imposanten Cham-Tempeln in Qui Nhon gestaunt hast, kannst du dir an der Eo Gio Küstenlinie den Wind um die Nase wehen lassen. Der Ganh Da Dia (Giant’s Causeway of Vietnam) ist das Ergebnis vulkanischer Aktivität und wurde vor Millionen von Jahren durch Lavaströme geschaffen. Im „100 Egg Mud Bath“ kannst du entspannt vom Thermalbad aus die wunderschönen Bergkulisse bewundern, bevor du später in das Strand- und Nachtleben von Nha Trang eintauchst. Schnorcheln kann man in diesem kleinen Paradies übrigens auch wunderbar. Ein Nachtzug bringt euch schließlich in die Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt, wo du nach einer geführten Stadtbesichtigungstour und einem Besuch des Ben-Thanh-Marktes dein Karaoketalent unter Beweis stellen kannst. Genieße noch das unglaublich leckere Street Food der Stadt bevor dich deine Südostasien Erlebnisreise für junge Leute ins Mekong-Delta verschlägt. Mit einem Motorrad geht es hinauf auf den heiligen Berg Sam und zur Hang Pagode. Die Aussicht vom Gipfel wird dir den Atem rauben! Bei Sonnenaufgang unternehmt ihr eine Bootsfahrt zu den schwimmenden Märkten von Chau Doc, bevor ihr euch zur Grenze nach Kambodscha aufmacht.

Euer erster Stopp in Kambodscha ist das Fischerdorf Kep, wo du unbedingt die frischen Meeresfrüchte probieren solltest. In Kampot geht es sehr entspannt zu – nimm eine Yogastunde oder schwimme im Fluss. Nach einem Abstecher in den Monivong Bokor Nationalpark geht es auf die paradiesische Insel Koh Rong. Genieße hier die Sonne, den Strand und das Meer und unternimm unbedingt einen Schnorchelausflug in dieser tollen Umgebung. Zurück auf dem Festland erwartet dich in der Chambok Community eine traditionelle Khmer Mahlzeit, wo du außerdem einen Einblick in das Leben der Einheimischen bekommst. Am Abend kannst du dich in das Nachtleben von Phnom Penh stürzen und mit deinen Mitreisenden ausgiebig feiern. Tauche in Kamboschas Hauptstadt in die traurige Geschichte ein und erfahre mehr über die Grausamkeiten während der Herrschaft der Roten Khmer. In Siem Reap erwartet dich ein ganz besonderes Highlight: die antike Tempelanlage von Angkor Wat. Lasse es dir nicht entgehen, einen magischen Sonnenaufgang über dem prächtigen Tempel zu erleben! Die schwimmenden Dörfer von Tonlé Sap sind ebenfalls etwas ganz Besonderes – hier findet das ganze alltägliche Leben auf dem See statt.

Deine einzigartige Erlebnisreise endet im pulsierenden Bangkok. Feiere zusammen mit deinen Mitreisenden den Abschluss eures gemeinsamen Abenteuers in den den besten Bars und Clubs der Stadt.

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 27 Tage Erlebnisreise durch Vietnam, Kambodscha und Thailand gemäß Programm
  • 23x Übernachtung in Hostels, 3x Übernachtung im Nachtzug
  • Transport: Privatfahrzeug, Zug, Fahrrad, Geländewagen, Motorrad, Boot, Fähre, Cyclo, Tuk-Tuk und zu Fuß
  • Mahlzeiten: 26x Frühstück, 4x Mittagessen, 8x Abendessen
  • Orientierungsspaziergänge und Zeit für optionale Aktivitäten in den großen Städten
  • Cyclo Tour durch die Altstadt von Hanoi
  • Dein G-for-Good-Moment: Oodles of Noodles: Vorstellung und Mittagessen in Hoi An
  • Dein G-for-Good-Moment: Traditionelles Khmer-Essen in Siem Reap
  • Dein Wellness-Moment: 100 Egg Mud Bath in Nha Trang
  • Dein Foodie-Moment: Ho Chi Minh City Street Food Crawl
  • Besuch der Bia Hoi Corner und Mikrobrauereien Crawl in Hanoi
  • Hanoi Foodie Culture Tour
  • Besichtigungstour der Tam-Chuc Pagode
  • Besuch des Fischmarktes in Dong Hoi und Fahrradtour durch die Umgebung
  • Besuch der Vinh Moc Tunnel
  • Besuch des An Bang Friedhofs
  • Besuch des Lang Co Strands
  • Fahrt über den Hai-Van-Pass
  • Geführte Tour durch die Altstadt von Hoi An
  • Besuch der Thap Doi Turmruinen
  • Besuch der Eo Gio Küstenlinie mit Spaziergang
  • Besuch von Stränden in Qui Nhon und Nha Trang
  • Besuch der Ganh Da Dia Landschaft
  • Besuch des Ben-Thanh-Marktes in Ho-Chi-Minh-Stadt
  • Karaokenacht in Ho-Chi-Minh-Stadt
  • Motorrad-Exkursion zum Sam Berg und zur Hang Pagode
  • Bootsausflug bei Sonnenaufgang zum schwimmenden Markt in Chau Doc
  • Besuch des Kep Fischmarktes mit Mittagessen
  • Auflug zum Monivong Bokor Nationalpark
  • Besuch des Skun Insekten Marktes in Kampong Cham
  • Besuch einer Seidenfarm mit Führung in Phumi Sala Kakao
  • Besuch der Sambor Prei Tempelanlage in Kampng Thom
  • Tuk-Tuk Tour durch Siem Reap
  • Besuch des Rong Klua Marktes in Aranyaprathet
  • Geführte Besichtigungstour durch Wat Sothon Wararam Woraviharn in Chachoengsao
  • Alle Transfers zwischen den Reiseorten und 24-Stunden-U-Bahn-Tickets in einigen großen Städten
  • englischsprachiger Guide während des gesamten Trips und lokale Guides

Optionale Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • ggf. Flughafen- und Ausreisesteuern
  • Ankunftstransfer: auf Anfrage
  • Vor- und Nachübernachtung: auf Anfrage
  • Einzelzimmer oder Zweibettzimmer: auf Anfrage
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Informationen zur Reise

1. Tag: Hanoi (Vietnam)

Herzlich Willkommen in Vietnam! Du reist heute individuell in Hanoi an. Erkunde ein wenig die Stadt oder mach es dir im Hostel gemütlich bis du dort um 17 Uhr auf deinen Guide und deine Mitreisenden triffst. Lust auf etwas Spaß? Natürlich! Setz dich in ein Cyclo und erlebe eine aufregende Tour durch die belebte Altstadt von Hanoi. Dein Fahrer manövriert dich durch die belebten Straßen und führt dich zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Mache Fotos und genieße die außergewöhnliche Fahrt auf dieser Cyclo Tour. Im Anschluss wartet leckeres Streetfood auf dich. Danach kannst du mit deinen neuen Freunden aufbrechen und das Nachtleben Hanois abchecken.

Aktivitäten: Willkommenstreffen mit Guide, Cyclo Tour durch Hanoi, Freizeit in Hanoi
Übernachtung: Nexy Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Hanoi (Vietnam)

Den heutigen Tag kannst du gestalten wie du möchtest. Frag deinen Guide nach Tipps oder ziehe einfach drauflos. Auf einer optionalen, ganztägigen Stadttour kannst du alle Highlights von Hanoi besuchen und erfährst alles Wissenswerte. Die Tour führt unter anderem zum Ho Chi Minh Mausoleum, zur Tran Quoc Pagode, zum Keramikdorf Bat Trang sowie zu den wichtigsten Museen, Tempeln und wunderschönen Seen.

Wenn du schneller vorankommen möchtest, dann kannst du auch an einer Radtour durch Hanoi teilnehmen.

Falls du lernen möchtest, wie man das leckere vietnamesische Essen zubereitet, dann kannst du an einer Foodie-Tour mit Kochkurs teilnehmen. Zunächst erkundet ihr den Markt und nehmt dann an einem authentischen Kochkurs der vietnamesischen Küche teil, in einem über 100 Jahre alten französischen Kolonialgebäude.

Beim Besuch der Tran Quoc Pagode kannst du das älteste Exemplar dieser Art in Vietnam bewundern. Die Stela stammt aus dem 17. Jahrhundert und gibt dir einen Einblick in die Geschichte von Tran Quoc. Besonders zu empfehlen ist der Besuch am Nachmittag, wenn das Licht der Abendsonne die Struktur der Pagode besonders in Szene setzt.

Eine traditionelle Vorführung des vietnamesischen Wasserpuppentheaters ist ein besonderes Ereignis. Die Aufführung im Thang Long Wasserpuppentheater wird von schöner Musik begleitet und erweckt die Marionetten zum Leben, wenn sie über die Wasserbühne tanzen und eine Geschichte erzählen.

Die Ha Long Bucht ist weltbekannt. Hier ragen tausende Inseln aus dem Meer und sind von natürlichen Höhlen durchzogen. An Bord einer Dschunke kannst du einen Bootsausflug hierher unternehmen, die unfassbare Schönheit um dich herum bestaunen und dich mit frischen Meeresfrüchten verköstigen lassen. In diesem Ausflug ist auch eine Übernachtung auf dem Festland eingeplant.

Wenn du in Hanoi bleibst, dann kannst du am Abendessen in Hoa Sua teilnehmen. Du kannst eine Mahlzeit der vietnamesisch-westlichen Küche genießen und zeitgleich das Ausbildungsprogramm dieses Restaurants unterstützen. Dieses Lokal bietet benachteiligten Jugendlichen aus der Region die Chance auf eine Karriere in der Gastronomie. Über 7.000 Personen wurden in den 20 Jahren des Bestehens in der Hoa-Sua-Schule ausgebildet und hatten somit die Möglichkeit, mit dieser qualifizierten Ausbildung der Armut zu entkommen. Viele von ihnen haben einen erfolgreichen Karriereweg eingeschlagen.

Euer Guide nimmt euch mit auf einen Besuch der Bia Hoi Corner und einem Crawl durch die Mikrobrauereien. Bestelle ein lokales Gebräu und unterhalte dich mit den freundlichen Einheimischen. Danach erkundet ihr die aufstrebende Craft-Bier-Szene Hanois bei einem Besuch in einigen der besten Mikrobrauereien der Stadt.

Aktivitäten: Abendessen im Hoa Sua Restaurant, Besuch der Bia Hoi Corner und Mikrobrauereien Crawl, Freizeit in Hanoi
Übernachtung: Nexy Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

3. Tag: Hanoi

Hanoi hat so viel zu bieten, dass ihr einen weiteren Tag hier verbringt. Essen, Abenteuer, Kultur, Entspannung – all das erwartet dich hier. Erkunde Plätze, an denen du noch nicht warst, gehe shoppen oder gönn dir eine Auszeit bei einer Massage. Zahlreiche optionale Aktivitäten stehen dir zur Verfügung und das schrille Nachtleben lädt zum Ausgehen ein.

Aktivitäten: Freizeit in Hanoi
Übernachtung: Nexy Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

4. Tag: Hanoi – Ninh Binh

Bist du bereit auch die unbekannteren Seiten von Vietnam kennenzulernen? Auf geht’s! Mit eurem Guide besucht ihr die Tam-Chuc Pagode. Die im Jahre 2019 eröffnete Pagode ist die größte der Welt. Es ist ein wahrlich schöner Ort, mit den üppig grünen Bergen im Hintergrund. Streife über das Gelände wie die vielen Pilger, die hier sind, um zu beten und zu meditieren.

Im Privatfahrzeug geht die Reise weiter nach Ninh Binh, vorbei an Reisfeldern und spektakulären Klippen. Fotografiere diese traumhafte Landschaft, die auf jedem Schnappschuss perfekt aussieht. Nach der Fahrt hast du dir etwas Freizeit und Ruhe verdient. Mache es dir im Hostel mit einem Getränk gemütlich oder begib dich auf Erkundungstour in der neuen Umgebung. Steig in ein Ruderboot und paddle für zwei Stunden entlang des Ninh Binh Flussufers, das mit versteckten Höhlen und hinaufragenden Kalksteinfelsen übersät ist. Lass dich durch die Landschaft treiben und erhalte einen Einblick in den Alltag der Einheimischen.

Leih dir ein Fahrrad und erkunde das wunderschöne Hinterland der Ninh Binh Region.

Die Trang-An-Grotten sind eine besondere Naturschönheit. Im Ruderboot kannst du die atemberaubenden Höhlen und Karstfelsen erkunden. Unterwegs besichtigst du kleine lokale Tempel und Pagoden. Euer erfahrener Ruder-Guide navigiert euch durch das Innere der Grotten und sorgt für ein aufregendes Höhlenabenteuer.

Die Bich Dong Pagode ist beeindruckend und drei Stockwerke hoch. Sie wurde in einen Berghang gebaut, umgeben von Felsen und Seerosenteichen. Erklimme dir 100 Stufen für einen herrlichen Ausblick über die Umgebung.

Aktivitäten: Besichtigungstour der Tam-Chuc Pagode, Fahrt nach Ninh Binh, Freizeit in Ninh Binh
Übernachtung: Trang An River View Homestay (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

5. Tag: Ninh Binh – Phong Nha

Du verbringst noch einen Tag in Ninh Binh, bevor es am Abend mit dem Zug weitergeht. Besuche Tempel, steige auf den Hang Mua, um schöne Aussichten zu genießen. Mache einen Bootsausflug oder schlendere einfach durch die Straßen von Ninh Binh. Dann wird es Zeit, deine Sachen zu packen und den Nachtzug nach Phong Nha zu kriegen. Beziehe deine Kabine mit vier Schlafplätzen im Nachtzug und sammle Energie für den kommenden Tag.

Aktivitäten: Freizeit in Ninh Binh, Fahrt im Nachtzug nach Phong Nha
Übernachtung: Schlafkabine im Nachtzug (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

6. Tag: Dong Hoi/Phong Nha

Ihr taucht noch tiefer in Vietnam ein und begebt euch auf den großen Fischmarkt von Dong Hoi. Der Markt ist vor allem in den frühen Morgenstunden sehr gut besucht. Einheimische kommen hierher, um alle möglichen Produkte zu kaufen und zu verkaufen: Meeresfrüchte, Gemüse, Früchte, Hühner, Kräuter, Gewürze und sogar Frösche. Nach einem Rundgang gibt es für euch das vietnamesische Frühstück Banh Mi. Es wird mit Baguette serviert und ist eine Mischung aus französischer und vietnamesischer Küche.

Voller Energie schwingst du dich auf ein Fahrrad und radelst auf einer kurzen Radtour durch die wunderschöne Landschaft von Dong Hoi und zu den nahegelegenen Dörfern. Tritt gemütlich in die Pedale und bewundere die Umgebung um dich herum sowie das ländliche Leben, vor allem beim Stopp im Bao Ninh Fischerdorf.

Mit dem Privatfahrzeug gelangt ihr anschließend nach Phong Nha und könnt im Hostel relaxen.

Aktivitäten: Besuch des Fischmarktes in Dong Hoi, Fahrradtour durch Dong Hoi und Umgebung, Freizeit in Phong Nha
Übernachtung: Farm Stay Hotel in Phong Nha (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Phong Nha

Phong Nha ist ein Paradies für Abenteuerliebende. Nichts muss, aber viel kann, hier in Phong Nha. Caving ist eine besondere Aktivität in dieser Gegend und verspricht ein unvergessliches Abenteuer. Erkunde die längste Höhle Asiens – Paradise Cave – beim Spaziergang über Holzstege und bestaune die riesigen weißen Kristallstalaktiten. Nach einem Mittagessen mit authentischen vietnamesischen Speisen geht es an Bord eines Drachenboots, dass euch zur Phang Nha Höhle bringt. Am Strand vor der Höhle geht ihr an Land und wandert dann durch dieses Naturwunder.

Leih dir ein Bike und erkunde die Umgebung auf zwei Rädern. Durchquere den kühlen Dschungel über Bambusdielen und Pfade auf dem Nuoc Mooc Eco Trail. Diese führen dich zu malerischen Flüssen und kleinen Lagunen, in denen du Kajak fahren oder schwimmen kannst.

Für Abwechslung und etwas Spaß kannst du dich einem Bar Crawl in Phong Nha anschließen und coole, ausgewählte und besondere Bars der Stadt besuchen. Hab Spaß mit deinen Mitreisenden und lerne die Einheimischen bei diesem Ereignis kennen.

Aktivitäten: Freizeit in Phong Nha
Übernachtung: Farm Stay Hotel in Phong Nha (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: Phong Nha – Hue

Bist du bereit für einen Ausflug in den Underground? Beim Besuch des Vinh Moc Tunnels lernst du eine neue Welt kennen. Das Tunnelsystem wurde von den Dorfbewohnern gebaut, um vor den Bombenangriffen während des Vietnamkriegs Schutz zu bieten. Insgesamt ist es 2,8 Kilometer lang und heute für Besucher zugänglich. Erfahre mehr über die Geschichte dieses komplexen unterirdischen Höhlensystems und über die menschliche Widerstandskraft.

Danach geht es im Privatfahrzeug nach Hue. Nach eurer Ankunft kannst du entspannen oder direkt auf Abenteuerjagd gehen. In Hue kannst du eine Motorradtour zu den Sehenswürdigkeiten der Umgebung machen. Helm auf und ab aufs Motorrad mit einem einheimischen Guide, der dir einen Blitzkurs gibt in vietnamesischer Kultur. Auf dieser vierstündigen Fahrt besuchst du einen örtlichen Markt, machst einen vietnamesischen Kegelhut, trinkst grünen Tee mit einer einheimischen Familie, lernst wie man Reis anbaut und ihn zubereitet und natürlich gibt es die wichtigsten Sehenswürdigkeiten noch oben drauf.

Besuche die königliche Grabstätte, die Tien Mu Pagode und die Zitadelle von Hue. Die Königsgräber liegen entlang des Parfümflusses. Diese Gräber, die dem Konzept des Feng Shui folgen, sind äußerst kunstvoll gestaltet und bieten einen fantastischen Einblick in das Leben der früheren Herrscher. Besichtige die Tien-Mu-Pagode, bevor du die kaiserliche Zitadelle besuchst, die einstige Hauptstadt und UNESCO-Weltkulturerbestätte. Entdecke die ummauerte Festung und den ehemaligen Palast, in dem es viele Bauten, Tore, Höfe und Gärten gibt. Die Verbotene Purpurne Stadt (nach dem Vorbild der Verbotenen Stadt in China) innerhalb der Zitadelle, war einst der Sitz der kaiserlichen Familie und wurde während des Vietnamkriegs stark beschädigt.

Du kannst auch an einer klassischen Stadtführung teilnehmen und mit einem einheimischen Guide die kaiserliche Stadt kennenlernen.

Aktivitäten: Besuch der Vinh Moc Tunnel, Fahrt nach Hue, Freizeit in Hue
Übernachtung: Amy Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

9. Tag: Hue – Hoi An

Ein unvergesslicher Tag steht bevor. Es geht in einem Privatfahrzeug nach Hoi An. Auf dem Weg dahin besucht ihr den An Bang Friedhof, der auch als „City of Ghosts“ bezeichnet wird. Es ist der größte Friedhof des Landes, der sich farbenprächtig und mit extravaganten Gräbern und Gruften über 250 Hektar erstreckt. Viele davon sind 2- oder 3-stöckig, aufwändig gestaltet und mit Goldschnitzereien verziert. Einige der großen Gräber haben sogar funktionsfähige Schlafzimmer, Bäder und Küchen eingebaut, da man hier sehr stark an das Leben nach dem Tod glaubt und damit auch die geliebten Vorfahren ehrt.

Zur Abkühlung haltet ihr am Lang Co Strand. Spaziere am palmengesäumten weißen Sandstrand entlang und schwimme im ruhigen türkisfarbenen Wasser.

Eine aufregende Fahrt erwartet euch am Hai-Van-Pass. Ihr fahrt in offenen Jeeps diesen 20 Kilometer langen Straßenabschnitt, der die Grenze zwischen Nord- und Südvietnam bildet und mit 500 Metern über dem Meeresspiegel auch einer der höchsten Punkte des Landes ist. In der vietnamesischen Sprache bedeutet Hai Van so viel wie „Wolkenmeer“ und es ist leicht zu verstehen, warum. Während ihr euch im Fahrzeug die Bergstraßen entlang schlängelt, wirst du sehen, wie sich die nebeligen Gipfel über dem Südchinesischen Meer erheben, mit Blick auf unberührte Strände, Wälder und das Stadtbild von Da Nang auf dem Weg. Mache Fotos von der Da Nang Bucht, einem verlassenen französischen Fort und der Marmorbergpagode.

Nach eurer Ankunft in Hoi An nimmt euch euer Guide mit auf einen Spaziergang durch die Altstadt. Ihr streift durch die verwinkelten Gassen und entdeckt dabei historische Häuser, gut erhaltene Pagoden und besondere Orte. Der Spaziergang endet in einer Bar am Fluss, wo ihr noch entspannt abhängen könnt.

Aktivitäten: Besuch des An Bang Friedhofs, Besuch des Lang Co Strands, Fahrt über den Hai-Van-Pass, Fahrt nach Hoi An, geführter Spaziergang durch die Altstadt von Hoi An, Freizeit in Hoi An
Übernachtung: Bed Station Hostel & Pool Bar Hoi An (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

10. Tag: Hoi An

Hoi An hat superviel zu bieten und du hast den gesamten Tag zur freien Verfügung. Erkunde Hoi An mit dem Fahrrad und vom Boot aus. Mit dem Rad geht’s zunächst auf eine idyllische Tour durch Dörfer rund um Hoi An, durch Reisfelder und über Feldwege. Dann geht’s mit dem Boot durch den Wasserpalmenwald und zum Bauerndorf Tra Que, dem ihr einen Besuch abstattet.

Die Exkursion zu den Ba Na Hügeln und zur Golden Bridge ist ein MUSS. Fahre mit der längsten Seilbahn der Welt zur Station Ba Na Hills. Auf dem Weg nach oben haltet ihr an der Station By Night, um die Linh Ung Pagode und die alten französischen Villen zu besuchen. Weiter geht es mit der Seilbahn zum Nuo Chua Berg auf dem Gipfel des Ba Na Gebirges. Hier könnt ihr u.a. die Le Nim Villas, den Orchideengarten, die Furnicular-Bahn und den alten französischen Weinkeller (Debay Ancient Wine Cellar), Le Jardin D’amour und die Linh Ung Pagode besichtigen. Ihr besucht auch die Brücke der Goldenen Hand und habt Zeit, den Blick auf die umliegenden nebligen Berge und die Stadt Da Nang zu genießen.

Werde handwerklich geschickt beim Laternen basteln in der Laternenhauptstadt Vietnams. Besuche die Lifestart Foundation und lerne von einem Studenten dieser Einrichtung, wie man eine traditionelle Laterne herstellt. Sieh dir an, wie dieses von G Adventures unterstützte Projekt Einheimischen mit chronischer Behinderung hilft, eine nachhaltige Beschäftigung zu finden.

Hoi An ist bekannt für seine Schneidergeschäfte. Hier kannst du dir die Kleidung maßschneidern lassen. In den Straßen findest du hunderte von Schneidergeschäften, die edle Anzüge, Kleider, Mäntel, Geldbörsen und sogar Schuhe herstellen. Fast alles können diese Meister ihres Fachs im Laufe eines Tages anfertigen.

Aktivitäten: Freizeit in Hoi An
Übernachtung: Bed Station Hostel & Pool Bar Hoi An (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

11. Tag: Hoi An – Qui Nhon

Wenn du Nudeln magst, dann ist heute dein Glückstag. Bei einem Kochkurs kommst du in den Genuss, über 26 verschiedene Nudelsorten zu verkosten. Der von STREETS International, einem Partner der Planeterra Foundation, geführte Kochkurs wurde exklusiv für unsere Partneragentur entwickelt. Ehemalige Straßenkinder, die nun hier eine Ausbildung im Gastgewerbe absolvieren, helfen dir dabei, eine Vielzahl verschiedener Nudeln herzustellen und zu kochen. Im Rahmen des Programms können die Jugendlichen ihre Englischkenntnisse verbessern und ihre Kompetenzen im Gastgewerbe erweitern und so ihre Chancen auf Arbeit in der Tourismusbranche verbessern. Genieße die leckeren Eigenkreationen und erfahre gleichzeitig mehr über die lokale Küche und diese Initiative, die Straßenkindern durch Berufsausbildung neue Chancen ermöglicht.

Du kannst die Zeit in Hoi An noch nutzen, um die Stadt zu entdecken oder Einkäufe zu tätigen für die bevorstehende Fahrt im Nachtzug.

Aktivitäten: Oodles of Noodles Vorstellung und Mittagessen, Freizeit in Hoi An, Fahrt im Nachtzug nach Qui Nhon
Übernachtung: Schlafkabine im Nachtzug (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

12. Tag: Qui Nhon

In Qui Nhon angekommen, geht es vom Bahnhof zu den Thap Doi Ruinen und den imposanten Cham-Tempeln. In der Provinz Quy Nhon gibt es die meisten Ruinen aus der Champa Ära in Vietnam. Die Cham-Tempel wurden im 11. Jahrhundert von den Champa-Herrschern erbaut. Ihr besucht die Ruinen der Thap Doi Türme. Diese alten Sandsteinbauten haben sehr ähnliche Merkmale wie der Angkor-Komplex in Kambodscha.

Beim Besuch der Eo Gio (übersetzt „Windige Taille“) Küstenlinie, könnt ihr die Schönheit dieser Umgebung bei einem Spaziergang bewundern. Versteckte Höhlen, zerklüftete Klippen und das tiefblaue Wasser, das gegen die massiven Felsen klatscht, prägen das Landschaftsbild. Schwimmen ist hier zwar nicht erlaubt, aber die Füße darf man in den rauschenden Wellen abkühlen. Halte Ausschau nach Fischen und Meerestieren.

Am nächsten Halt kannst du dich in deine Badesachen schmeißen, denn ihr besucht den wunderschönen Ky Co Strand (Bai Ky Co), der zu den besten Stränden des Landes gehört. Laufe durch den weißen Sand und tauche in das kristallklare Wasser ein. Schnorcheln ist hier sehr empfehlenswert, da es hier massive Korallen und farbenfrohe Fische gibt.

In Qui Nhon erwartet dich ein besonderer Abend. Es geht in eines der besten Fischrestaurant der Stadt. Probiere lokale Spezialitäten wie Bun Thit Nuong, Banh Xeo und Banh Beo Chen. Guten Appetit.

Aktivitäten: Besuch der Thap Doi Turmruinen, Besuch der Eo Gio Küstenlinie mit Spaziergang, Besuch des Ky Co Strands, Freizeit in Qui Nhon
Übernachtung: 5 Elements Hostel, Qui Nhon (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

13. Tag: Qui Nhon – Nha Trang

Zunächst geht es auf eine längere Fahrt im Privatfahrzeug nach Nha Trang. Ruhe dich aus, lies ein Buch oder genieße den Ausblick aus dem Fenster. Auf dem Weg haltet ihr in Ganh Da Dia, bekannt als der „Giant’s Causeway of Vietnam“. Diese einzigartige Landschaft ist das Ergebnis vulkanischer Aktivität, die vor Millionen von Jahren durch Lavaströme, die ins Meer führten, kreiert wurde. Die Erosion im Laufe der Jahrtausende gab den letzten Feinschliff und schuf diese einzigartigen Formen, die man heute sieht. Dieser Küstenabschnitt mit den faszinierenden Basaltsteinsäulen ist ein großartiges Fotomotiv.

Danach wird es Zeit für Entspannung bei einem Besuch im „100 Egg Mud Bath“. Diese einzigartigen Thermalbäder liegen in einer wunderschönen Bergkulisse und verkörpern das Thema „Ei“ überall wo man hinsieht. Lege dich in eines der Schlammbäder und lasse die Seele baumeln.

Nha Trang ist bekannt für sein Strand- und Nachtleben sowie seine Tauchreviere und Schnorchelausflüge zu den vorgelagerten Inseln. Und auch Kulturinteressierte kommen hier voll auf ihre Kosten. Ein Muss ist der Besuch der Cham-Tempelanlage, der Long-Son-Pagode mit der weißen Buddha-Statue und des Fischereihafens. Auch die französische Kolonialzeit hat ihre Spuren in der Stadt auf eindrucksvolle Weise hinterlassen. Besonders sehenswert sind die Kathedrale und die Villen des letzten Kaisers Bao Dai. Am Abend kannst du mit deinen Freunden um die Häuser ziehen und in den besten Strandbars und Nachtclubs abfeiern.

Aktivitäten: Besuch der Ganh Da Dia Landschaft, Entspannung in den Thermen des 100 Egg Mud Bath, Fahrt nach Nha Trang, Freizeit in Nha Trang
Übernachtung: Bondi Backpackers Nha Trang (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

14. Tag: Nha Trang – Ho-Chi-Minh-Stadt

Du kannst den ganzen Tag lang die herrlichen Strände von Nha Trang genießen, dich sonnen und baden. Oder schlendere die Strandpromenade entlang, shoppe ein paar Dinge und gönn dir ein kühles Getränk in einer Strandbar. In der Nähe gibt es auch einen Wasserpark mit zahlreichen aufregenden Rutschen und vielem mehr. Zu empfehlen ist eine Schnorcheltour in diesem kleinen Paradies. Am Abend besteigt ihr den Zug, der euch über Nacht nach Ho-Chi-Minh-Stadt bringt.

Aktivitäten: Freizeit in Nha Trang, Fahrt im Nachtzug nach Ho-Chi-Minh-Stadt
Übernachtung: Schlafkabine im Nachtzug (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

15. Tag: Ho-Chi-Minh-Stadt

Diese Metropole steht niemals still und hält allerhand Highlights für dich bereit. Gemeinsam mit eurem Guide geht es auf eine Stadtbesichtigungstour zu Fuß. Ihr besucht den belebten Ben Thanh Markt, auf dem man alltägliche Produkte sowie Handarbeiten, Kleidung, Souvenirs und vieles mehr findet. Weiter geht’s zum Wiedervereinigungspalast. Erfahre mehr über den Machtkampf zwischen dem Norden und dem Süden Vietnams. Im Französischen Viertel kannst du die Kolonialarchitektur bewundern. Besichtige die Kathedrale, das alte Hauptpostamt, das Rathaus und das Opernhaus, bevor die Tour in den Cafe Apartments endet.

Euer Guide weiß, was gut für euch ist und bestellt die berühmte Spezialität Pho zum Frühstück. Nachdem du Energie getankt hast, kannst du die Stadt auf eigene Faust erkunden.

Mache eine Stadtrundfahrt mit einem Cyclo (Fahrradrikscha) und lasse die Eindrücke der Metropole auf dich wirken.

Das Kriegsopfermuseum bietet einen bewegenden Einblick in die Geschichte des Landes. Über drei Stockwerke erstreckt sich die Ausstellung und erzählt über die Verwüstung von Saigon während des Vietnamkriegs. Fotos, Relikte und militärische Ausrüstung zeigen ein Bild der Vergangenheit.

Die Cu Chi Tunnel sind weltberühmt. In diesem komplexen Tunnelnetzwerk lebten die Vietcong zum Schutz vor den feindlichen Streitkräften. Versuche durch einige der Tunnel zu kriechen. Hier wurden Waffen und Munition gelagert, Verwundete versorgt und Patisanen versteckt, für Angriffe auf ihre Gegner. Die Gesamtlänge der Tunnelsysteme beläuft sich auf 200 Kilometer auf drei unterschiedlichen Ebenen.

Stehst du auf Streetfood? Dann schließe dich einer Streetfoodtour an. Diese halbtägige Tour führt dich an unterschiedliche Orte zur Verkostung der traditionellen Leckereien in Ho-Chi-Minh-Stadt. Dabei nehmt ihr verschiedene Fortbewegungsmittel, wie einen Van, ein Cyclo, einen Bus und zu Fuß.

Am Abend geht es in eine der besten Karaokebars der Stadt für eine unvergessliche Party. Laute Musik, Disco-Lichter und ein euphorisches Publikum lassen dich fühlen wie ein Rockstar … also rocke die Bühne!

Aktivitäten: geführte Stadtbesichtigungstour durch Ho-Chi-Minh-Stadt, Besuch des Ben-Thanh-Marktes, Feiern am Abend in einer Karaokebar, Freizeit in Ho-Chi-Minh-Stadt
Übernachtung: Saigon1979 Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

16. Tag: Ho-Chi-Minh-Stadt

Sollte die Partynacht lange gedauert haben, dann kannst du heute ohne Zeitdruck ausschlafen. Wenn du wieder bei Kräften bist, kannst du dir die Füße vertreten und ins Leben der Stadt eintauchen. Am Abend kannst du deinen Guide auf ein Streetfood Crawl durch die belebten Straßen von Ho-Chi-Minh-Stadt begleiten. Verkoste unterschiedliche lokale Köstlichkeiten und Delikatessen, die dir den besten Genuß Vietnams liefern.

Aktivitäten: Streetfood Crawl in Ho-Chi-Minh-Stadt, Freizeit in Ho-Chi-Minh-Stadt
Übernachtung: Saigon1979 Hotel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

17. Tag: Ho-Chi-Minh-Stadt – Chau Doc

Ein Roadtrip nach Chau Doc steht dir bevor. Die Fahrt in das Mekong-Delta dauert etwa 7 Stunden. Entspanne dich auf der Fahrt im Privatfahrzeug und freue dich auf neue Abenteuer. Nach der Ankunft in Chau Doc geht es mit dem Motorrad auf eine aufregende Exkursion zum Sam Mountain. Genieße die Fahrt zum heiligen Berg Sam und zur Hang Pagode. Die Hang Pagode wurde zwischen 1840 und 1845 an den Hängen des Berges erbaut und ist ein national-historisches Denkmal. Die Pagode ist ein geheimnisvoller Ort, der von den Einheimischen wegen seiner Legenden über eine Verbindung zum Jenseits verehrt wird. Deshalb trifft man hier auch viele Pilger an. Beobachte die Rituale, lausche den Gesängen und Tempelglocken und atme den Weihrauchduft ein. Weiter geht die Fahrt zum Gipfel des Sam Berges auf 284 Metern Höhe. Der Gipfel ist ein besonders heiliger Ort, auf dem beinahe 200 Tempel, Pagoden und Siedlungen verstreut liegen. Hier befindet sich auch eine alte, von den Franzosen erbaute Festung und die Aussicht vom Gipfel ist atemberaubend. Hier kannst du in einer Hängematte relaxen und den Sonnenuntergang über den Reisfeldern und Flüssen unter dir beobachten.

Aktivitäten: Fahrt nach Chau Doc, Exkursion zum Sam Berg auf dem Motorrad, Freizeit in Chau Doc
Übernachtung: Little Saigon Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

18. Tag: Chau Doc (Vietnam) – Kampot (Kambodscha)

Bei Sonnenaufgang beginnt der Tag mit einer Bootsfahrt zu den schwimmenden Märkten von Chau Doc auf dem Bassac Fluss. Ihr schlängelt euch zwischen den verschiedenen kleinen Booten hindurch, die ihre Waren wie Gemüse, Obst, Speisen und Getränke anbieten. Winke den Fischern und Kindern zu und beobachte das Treiben. Ihr haltet auch an einer Fischfarm und besucht ein kleines Cham-Dorf.

Mit einem Privatfahrzeug geht es dann der kambodschanischen Grenze entgegen. Du holst dir einen weiteren Stempel in deinen Reisepass und ihr fahrt dann in das Fischerdorf Kep. Kep ist ein kleiner Ort an der Küste und bekannt für seine Meeresfrüchte, vor allem für die Krabben. Hier besucht ihr mit eurem Guide den berühmten Fischmarkt, auf dem ihr alles mögliche findet, was aus dem Meer kommt. Nachdem ihr euch hier etwas umgesehen habt, besorgt euch euer Guide die frischesten Krabben. Dann trefft ihr auf einen einheimischen Koch, der das berühmte Pfefferkrabben Gericht auf traditionelle Art für euch zum Mittagessen zubereitet.

Danach hast du Zeit für dich und kannst im Hostel entspannen.

Aktivitäten: Bootsausflug bei Sonnenaufgang zum schwimmenden Markt in Chau Doc, Fahrt von Chau Doc nach Kampot, Grenzüberquerung Vietnam/Kambodscha, Besuch des Kep Fischmarktes mit Mittagessen, Freizeit in Kampot
Übernachtung: Bamboo Bungalow (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

19. Tag: Kampot (Kambodscha)

Kampot ist ein ruhiger Ort und du kannst es hier auch entspannt angehen lassen. Spaziere am Fluss entlang, schwimme im kühlen Wasser, nimm an einer Yogastunde teil oder hänge einfach mit deinen Freunden ab.

Wenn du etwas Action brauchst, dann unternimm eine Radtour und entdecke die Landschaft um Kampot herum.

Beim Ausflug nach Rabbit Island kannst du diese unbebaute, tropische Insel besuchen und die wunderschönen, weißen Sandstrände bewundern. Sonne dich am Strand oder spaziere um die Insel, vorbei an Mangroven und herrlichen Stränden.

Weißt du wo der Pfeffer herkommt? Nein? Dann kannst du dein Wissen heute erweitern. Besuche eine Pfefferfarm in Kampot und lerne wie der Pfeffer angebaut, geerntet und exportiert wird. Hier wächst nicht irgendein Pfeffer – Kampot Pfefferkörner gehören zu den feinsten der Welt.

Am Abend kannst du dich auf einer Bootsfahrt zurücklehnen und den Sonnenuntergang mit einem Getränk in der Hand vom Wasser aus genießen.

Aktivitäten: Freizeit in Kampot
Übernachtung: Bamboo Bungalow (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

20. Tag: Kampot – Koh Rong

Heute geht es in den wundervollen Monivong Bokor Nationalpark. Hier besichtigt ihr die von der Natur zurückeroberten Ruinen von Damnak Sla Khmao, der ehemaligen Residenz des Königs. Der Palast ist eine verfallene Ruine und mit Graffiti Kunstwerken übersät. Von hier aus hat man auch einen wunderbaren Ausblick auf den Bokor Hügel, auf dem sich tausende Schmetterlinge tummeln. Besuch auch eine verlassene Kirche an der Bokor Hill Station, die von Franzosen erbaut wurde und heute mit orangenfarbenem Moos bedeckt ist.

Wandere auf den Gipfel der Bokor Hill Station auf 1.048 Metern über dem Meeresspiegel zum Wat Sampov Pram. Sie wurde von König Monivong erbaut und ist die höchste Pagode Kambodschas. Wenn ihr Glück habt, bietet sich euch eine klare Sicht auf den Golf von Thailand und den Preah Monivong Nationalpark.

Nach diesem tollen Ausflug geht es zum Serendipity Pier, wo ihr auf eine Fähre steigt, um zur abgelegenen Insel Koh Rong Samloem zu gelangen. Nach zwei Stunden Fahrt kommt ihr an und könnt euer Gepäck im Hostel abstellen, um schnellstmöglich den Strand aufzusuchen. Hier bist im Paradies angekommen!

Hinweis:
Bitte beachte, dass sich der Reiseablauf während der Monsun Saison (zwischen Juni und Oktober) ändern kann, abhängig von den Wetterbedingungen. Wenn starker Regen und Hochwasser keine sichere Anreise auf der Koh Rong Insel zulassen, werden alternative Aktivitäten angeboten und Unterkünfte in einer nahgelegenen Stadt bezogen.

Aktivitäten: Auflug in den Monivong Bokor Nationalpark, Fahrt mit der Fähre auf die Insel Koh Rong, Freizeit in Koh Rong
Übernachtung: Mad Monkey Koh Rong Samloem (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

21. Tag: Koh Rong

Genieße einen tollen Tag mit viel Sonne, Strand und Meer. Wer etwas Besonderes erleben möchte, sollte sich unbedingt auf ein optionales Schnorchel Abenteuer begeben, um die farbenprächtige Unterwasserwelt kennenzulernen. Tauche unter, um korallenbewachsene Felsvorsprünge, in denen jede Menge Meereslebewesen wohnen, zu bewundern und halte Ausschau nach Muränen, Stachelrochen und Delfinen. Der Ausflug beinhaltet auch einen Stopp auf einer einsamen Insel, wo ihr am Strand Meeresfrüchte grillt, bevor es zurück an die Küste geht.

Aktivitäten: Freizeit in Koh Rong
Übernachtung: Mad Monkey Koh Rong Samloem (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

22. Tag: Koh Rong – Phnom Penh

Mit der Fähre geht es zurück aufs Festland. Von hier aus fahrt ihr nach Chambok für einen Besuch der Chambok Community. In einem kleinen Dorf genießt ihr eine traditionelle Khmer Mahlzeit, die von Frauen aus der Region für euch zubereitet wird. Nach dem Essen erzählt euch ein einheimischer Guide die Geschichte dieser Gemeinschaft und besucht mit euch einige nahegelegene Dörfer, die zu dieser Gemeinschaft gehören. Triff die einheimischen Bewohner und erfahre mehr über das Leben und die Arbeit in diesen Dörfern. Du triffst auch eine Gruppe von Frauen, die dir beibringen, traditionelle Handkunstwerke aus natürlichen Materialien des umliegenden Waldes herzustellen.

Von hier aus geht es nach Phnom Penh – die „Perle Asiens“, wie die Hauptstadt Kambodschas einst bezeichnet wurde. Das Nachtleben ist hier richtig gut. Hast du Lust auf Party? Dann nichts wie los!

Aktivitäten: Fahrt von Koh Rong nach Phnom Penh, Besuch der Chambok Community mit Mittagessen, Freizeit in Phnom Penh
Übernachtung: Mad Monkey Phnom Penh Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

23. Tag: Phnom Penh

Du hast den ganzen Tag Zeit, Phnom Penh nach Belieben zu erkunden. Tauche in die Geschichte ein und schließe dich einem halbtägigen Ausflug zum Tuol Sleng Museum (S-21 Gefängnis) und Choeung Ek (Killing Fields) an. Die bekannteste Stätte der Killing Fields ist Choeung Ek. Hier bekommst du in ungeschönter Art und Weise die Details der Grausamkeiten und Massenmorde gezeigt, die hier unter der Herrschaft der Roten Khmer durchgeführt wurden.

Das Tuol Sleng Genozid Museum war lange Zeit eine Schule, diente jedoch während der Roten Khmer Ära als Gefängnis. Auch hier wird deutlich, wie grausam die Verbrechen gegen die Menschlichkeit unter der Herrschaft von Pol Pot gewesen sein müssen. Seit Juli 2009 besitzt Tuol Sleng den Status Weltdokumentenerbe der UNESCO.

Ein Besuch in der Silber-Pagode ist zu empfehlen. Der prunkvolle Königspalast liegt im Zentrum und zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Phnom Penh. Die im 19. Jahrhundert errichtete Anlage bietet einen Einblick in die Gemächer der Monarchen-Familie des Landes. Viele Schätze kannst du hier bewundern, darunter der Fußboden, der mit über 5.000 Silberfliesen ausgelegt ist.

Wat Ounalom wurde im Jahr 1443 gegründet und gilt heute als das wichtigste Wat von Phnom Penh und als das Zentrum des Buddhismus von ganz Kambodscha.

Falls du Kunst magst, solltest du das Nationalmuseum besuchen. Die Galerien des Angkor-Nationalmuseums zeigen großartige Kunstwerke aus Kombodschas „goldener Zeit“. Neben den Galerien ist auch der Innenhof ein echter Hingucker.

Aktivitäten: Freizeit in Phnom Penh
Übernachtung: Mad Monkey Phnom Penh Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

24. Tag: Phnom Penh – Siem Reap

Die Fahrt nach Siem Reap kann bis zu sieben Stunden dauern, doch Langeweile wird nicht aufkommen. Ihr besucht den berüchtigten Skun-Markt in Kampong Cham, der bekannt ist für Gewürze jeder Art und frittierte Insekten und Spinnen, die hier als Delikatesse gelten. Diesen bizarren Markt muss man gesehen haben, auf dem diese (für uns) ungewöhnlichen „Leckerbissen“ verkauft werden. Mit eurem Guide schlendert ihr durch die Reihen und verschafft euch einen Überblick über das Angebot. Anschließend können die ganz Mutigen noch eine frittierte Tarantel probieren.

Danach geht es auf eine Seidenfarm, auf der ihr eine geführte Tour unternehmt und den Prozess der Seidenproduktion von Anfang bis Ende kennenlernen dürft. Erfahre etwas über den 7-wöchigen Lebenszyklus der Seidenraupe und wie aus diesen unscheinbaren Tierchen goldene Khmer-Seide gewonnen und hergestellt wird. Die Farm beschäftigt Weberinnen, denen ihr beim Weben von Schals und anderen Produkten zuschauen könnt.

Nach dem Mittagessen in einem Restaurant, erkundet ihr die Tempelanlage von Sambor Prei Kuk. Diese antike Stätte gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist älter als Angkor Wat. Der riesige Komplex umfast 300 Tempel, die ihr auf einer geführten Tour bestaunen könnt. Ein Großteil dieser Stätte ist archäologisch noch nicht vollständig erforscht und offengelegt, geschweige denn restauriert. Viele Ruinen liegen noch zum Teil unter der Erde und sind vom Wald verschlungen.

Danach geht es nach Siem Reap, wo du entspannen kannst oder die Möglichkeit hast, dich gleich ins Nachtleben zu stürzen. Falls du Lust auf etwas Kulturelles hast, dann kannst du den Circus Phare besuchen. Dieser einzigartige Zirkus verbindet die Geschichte und Kultur Kambodschas in seiner Show. Ein spektakulärer Abend erwartet dich, mit Akrobaten, Trapezkünstlern, Schlangenmenschen, modernen Tänzen und vielem mehr. Bis zu zehn Jahre trainieren die Künstler, bis sie die Kunst beherrschen und hier auftreten dürfen.

Aktivitäten: Besuch des Skun Insekten Marktes in Kampong Cham, Besuch einer Seidenfarm mit Führung in Phumi Sala Kakaoh, Besuch der Sambor Prei Tempelanlage in Kampng Thom, Freizeit in Siem Reap
Übernachtung: Lub D – Cambodian Siem Reap Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

25. Tag: Siem Reap

Dein Tag – deine Freizeit. In Siem Reap hast du eine Menge Aktivitäten zur Auswahl. Zunächst geht es auf eine Tuk-Tuk Tour durch die Stadt und du lernst auf dieser aufregenden Fahrt die Umgebung kennen.

Je nachdem, an welchem Wochentag du nach Siem Reap kommst, kannst du dich auf ein traditionelles Khmer-Essen freuen. Dieses findet entweder in einem Privathaus eines nahgelegenen Dorfes statt oder im von G Adventures unterstützten New Hope Projekt. Dieses Erlebnis ist einzigartig und unvergesslich. Das New Hope Restaurant ist eine von Planeterra geförderte Ausbildungsstätte, die den Menschen eine Ausbildung in der Gastronomie bietet und zusätzlich die benachbarten, öffentlichen Einrichtungen finanziert. Das Essen in Philas Haus unterstützt die Ausbildung unterprivilegierter Kinder der Region. Beide Projekte werden von Einheimischen geleitet und bei einem Besuch kannst du dich selbst davon überzeugen, wie sie das Leben in der Gemeinde beeinflussen und verbessern.

Bei den optionalen Aktivitäten darf ein Besuch in Angkor Wat nicht fehlen. Genieße eine Tour durch die beeindruckenden antiken Tempelruinen mit einem lokalen Guide. Stehe früh auf, um den Sonnenaufgang über dem prächtigen Angkor Wat Tempel zu erleben. Besuche die rätselhaften Gesichter von Bayon innerhalb der ummauerten Stadt Angkor Thom und besichtige Ta Prohm (auch bekannt als „Tomb Raider Tempel“), der langsam vom Dschungel verschlugen wird.

Die schwimmenden Dörfer von Tonlé Sap sind ein weiteres Highlight. Schau dir an, wie das Leben auf einem See abläuft – Reisanbau, Tierzucht, Kirchen und Schulen – all das findet auf dem Wasser statt. (Diese Aktitvität ist saisonabhängig)

Mehr Action gibt es bei einem optionalen Quad-Ausflug bei Sonnenuntergang. Unternimm eine Tour durch die malerische Landschaft rund um Siem Reap, vorbei an Reisfeldern, Wasserbüffeln, Tempeln und kleinen Dörfern mit freundlichen Einheimischen. Das Highlight des Trips ist der Besuch eines tollen Aussichtspunkts, wo du den traumhaften Sonnenuntergang über Kambodscha bewundern kannst.

Am Abend kannst du dir eine Vorstellung im Circus Phare ansehen oder auf Partytour gehen. Ein Bar Crawl auf Siem Reaps berühmter Bar-Straße, ist ein beliebter Einstieg ins Nachtleben.

Aktivitäten: Tuk-Tuk Tour durch Siem Reap, traditionelles Khmer-Essen, Freizeit in Siem Reap
Übernachtung: Lub D – Cambodian Siem Reap Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

26. Tag: Siem Reap (Kambodscha) – Bangkok (Thailand)

Heute geht es zurück nach Bangkok in Thailand. Nachdem ihr dir Grenze nach Thailand überquert habt, macht ihr einen Halt auf dem riesigen Rong-Kluea-Markt in Aranyaprathet. Hier hast du etwas Zeit dich umzusehen und einzukaufen. Man findet hier vorwiegend Kleidung und günstige Massenartikel. Es gibt eine riesige Auswahl an Artikeln jeglicher Art und außerdem kannst du die leckere thailändische Küche sowie tropische Früchte verkosten. Dein Guide empfiehlt dir gerne die tollsten Speisen.

Anschließend besichtigt ihr den Tempel Wat Sothon Wararam Woraviharn. Euer Guide führt euch auf einer Tour durch diese berühmte Pilgerstätte für Thailänder. Bekannt für die größte Kapelle Thailands, empfängt die Stätte wenige ausländische Besucher. Hier könnt ihr die Bedeutung des Buddhismus im thailändischen Alltag kennenlernen. Nach der Besichtigung des Tempels nehmt ihr einen kleinen Imbiss nach thailändischer Art zu euch. Euer Guide kauft einige lokale Köstlichkeiten für euch, die ihr probieren könnt, wie frischgepressten Palmfruchtsaft und gegrillten, süßen Klebereis, der in Bananenblätter eingewickelt wird.

Nachdem ihr in Bangkok eure Unterkunft bezogen habt, geht es mit eurem Guide auf Bangkoks berühmte Partymeile mit den besten Bars und Clubs der Stadt. Dies ist der letzte Abend deiner unvergesslichen Südostasien Erlebnisreise, daher solltest du mit deinen Freunden ausgiebig feiern gehen. Das könnte der beste Abend deines Lebens werden.

Aktivitäten: Einreise nach Thailand, Besuch des Rong Klua Marktes in Aranyaprathet, geführte Besichtigungstour durch Wat Sothon Wararam Woraviharn, Freizeit in Bangkok
Übernachtung: Mad Monkey Bangkok Hostel (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück

27. Tag: Bangkok (Thailand)

Heute heißt es Abschied nehmen von Asien und deinen neuen Freunden. Dein Südostasien Abenteuer endet leider schon. Macht ein gemeinsames Erinnerungsfoto, tauscht eure Nummern und Social Media Accounts, bevor sich eure Wege vorerst trennen.

Du möchtest noch nicht abreisen und noch mehr Zeit in Bangkok verbringen oder du möchtest noch mehr von Asien sehen? Gerne unterstützen wir dich bei der Planung, um dein Abenteuer zu verlängern und bei der Buchung von Unterkünften. Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten, Weiter- oder Rückreise.

Aktivitäten: Tourende in Bangkok

Du hast noch etwas länger Zeit und möchtest noch mehr von Südostasien sehen? Dann klicke hier für die komplette Rundreise: Südostasien Rundreise – Thailand, Vietnam & Kambodscha

nach oben Weiterlesen

Hanoi (Vietnam)

Inklusive:

– Willkommenstreffen mit dem Guide und deinen Mitreisenden
– Cyclo Tour durch Hanoi
– Abendessen im Hoa Sua Restaurant
– Besuch der Bia Hoi Corner und Mikrobrauereien Crawl
– Besichtigungstour der Tam-Chuc Pagode in Tam Chuc

Optional:

– Vietnamesische Foodie-Tour und Kochkurs
– Fahrradtour durch Hanoi
– Besuch der Tran-Quoc-Pagode
– Aufführung im Thang Long Wasserpuppentheater: 6 USD pro Person
– geführte Hanoi Stadtbesichtigungstour
– Bootsausflug mit der Dschunke in der Ha Long Bucht

Ninh Binh (Vietnam)

Optional:

– Ruderboottour
– Fahrradverleih
– Trang-An-Grotten Ruderboottour
– Eintritt in die Bich Dong Pagode
– Wanderung zum Gipfel des Hang Mua Berges

Dong Hoi (Vietnam)

Inklusive:

– Besuch des Fischmarktes in Dong Hoi
– Fahrradtour durch Dong Hoi und Umgebung

Phong Nha (Vietnam)

Inklusive:

– Besuch der Vinh Moc Tunnel

Optional:

– Höhlentour
– Fahrradverleih
– Bar Crawl
– Besuch des Nuoc Mooc Eco Trail

Hue (Vietnam)

Optional:

– Motorradtour
– Besuch der königlichen Grabstätte, der Tien Mu Pagode und der kaiserlichen Zitadelle
– Stadtführung

Hoi An (Vietnam)

Inklusive:

– Besuch des An Bang Friedhofs
– Besuch des Lang Co Strandes
– Fahrt über den Hai-Van-Pass
– geführter Spaziergang durch die Altstadt von Hoi An
– Besuch der Einrichtung Oodles of Noodles mit Vorstellung und Mittagessen (G Adventures for Good)

Optional:

– Fahrradtour durch Hoi An
– Schneidergeschäfte
– Laterne basteln Workshop
– Exkursion zu den Ba Na Hügeln und zur Golden Bridge

Qui Nhon (Vietnam)

Inklusive:

– Besuch der Thap Doi Turmruinen
– Besuch der Eo Gio Küstenlinie mit Spaziergang
– Besuch des Ky Co Strands
– Besuch der Ganh Da Dia Landschaft
– Entspannung in den Thermen des 100 Egg Mud Bath

Nha Trang (Vietnam)

Optional:

– Bootsfahrt und Schnorcheln: 25 USD pro Person
– Streetfood-Tour

Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam)

Inklusive:

– geführte Stadtbesichtigungstour durch Ho-Chi-Minh-Stadt
– Besuch des Ben-Thanh-Marktes
– Feiern am Abend in einer Karaokebar
– Streetfood Crawl in Ho-Chi-Minh-Stadt

Optional:

– Cyclo Tour durch Ho-Chi-Minh-Stadt: 10 USD pro Person
– Halbtägige Streetfood Tour in Ho-Chi-Minh-Stadt
– Eintritt ins Kriegsopfermuseum: 2 USD pro Person
– Führung durch die Cu Chi Tunnel: 20-25 USD pro Person

Chau Doc (Vietnam)

Inklusive:

– Bootsausflug bei Sonnenaufgang zum schwimmenden Markt in Chau Doc
– Exkursion zum Sam Berg auf dem Motorrad

Kampot (Kambodscha)

Inklusive:

– Besuch des Kep Fischmarktes mit Mittagessen
– Auflug in den Monivong Bokor Nationalpark

Optional:

– Bootsfahrt bei Sonnenuntergang
– Fahrradtour
– Ausflug nach Rabbit Island
– Besuch mit Führung auf einer Pfeffer-Farm

Koh Rong (Kambodscha)

Optional:

– Schnorchelausflug mit dem Boot

Phnom Penh (Kambodscha)

Inklusive:

– Besuch der Chambok Community mit Mittagessen

Optional:

– Halbtägige Tour zum Tuol Sleng Museum (S-21 Gefängnis) und zu Choeung Ek (Killing Fields): 22-26 USD pro Person
– Besuch in der Silber-Pagode: 10 USD pro Person
– Eintritt in das Nationalmuseum: 10 USD pro Person

Siem Reap (Kambodscha)

Inklusive:

– Beusch des Skun Insekten Marktes in Kampong Cham
– Besuch einer Seidenfarm mit Führung in Phumi Sala Kakaoh
– Besuch der Sambor Prei Tempelanlage in Kampng Thom
– Tuk-Tuk Tour durch Siem Reap
– Traditionelles Khmer-Essen (G Adventures for Good)

Optional:

– Besuch einer Show im Circus Phare: 18 USD pro Person
– Geführte Tour durch die Angkor Wat Temperanlage
– Besuch der schwimmenden Dörfer von Tonlé Sap
– Quad-Ausflug

Aranyaprathet und Chachoengsao (Thailand)

Inklusive:

– Besuch des Rong Klua Marktes in Aranyaprathet
– Geführte Besichtigungstour durch Wat Sothon Wararam Woraviharn in Chachoengsao

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zur Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen nur eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort findest du in der Regel viele weitere Optionen.

Tourstart/-ende
Tourstart an Tag 1 der Tour um ca. 17:00 Uhr in Hanoi (Vietnam)
Tourende an Tag 27 der Tour um ca. 9:00 Uhr in Bangkok (Thailand)

Altersbeschränkung 18 – 35 Jahre

Fitness-Faktor: Leicht
Diese Tour verlangt keine besonderen Fitnessvoraussetzungen. Es erwarten dich leichte Spaziergänge und Wanderungen, die für fast alle Fitnessniveaus geeignet sind. Es gibt keine großen körperlichen Herausforderungen.

Unterkünfte:
Die Unterkünfte sind in der Regel Mehrbettzimmer in Hosteln (6-8 Personen pro Zimmer). Die Zimmer können entweder gemischtgeschlechtlich belegt werden oder als reine Frauenzimmer. Auf Anfrage kann man auf ein Zweibett- oder Einzelzimmer upgraden.
Bitte beachte, dass Einzelzimmer in manchen Unterkünften nicht verfügbar sind. Dies betrifft die Übernachtungen an folgenden Reisetagen:
Nacht 5, 11 und 14 – Schlafkabine im Nachtzug. Die Kabine im Nachtzug verfügt über 2 Etagenbetten und somit 2 Schlafplätze oben und 2 unten. In dieser Nacht ist auch kein Zweibettzimmer belegbar.

Mahlzeiten
Inkludiert sind folgende Mahlzeiten: 26x Frühstück, 4x Mittagessen, 8x Abendessen
Plane zusätzlich ca. 250 EUR für nicht inbegriffene Mahlzeiten ein.

Reiseleiter
Über die gesamte Reisedauer begleitet euch ein sehr erfahrener Reiseleiter, der jeden Tag besonders und abenteuerreich für euch gestaltet. Er kennt sich in allen Orten dieser Tour bestens aus und steht dir für alle Fragen zur Verfügung. Ausgewählte Ausflüge werden von lokalen Guides geleitet, die euch die einheimische Kultur aus erster Hand nahebringen und euch die besten Locations zeigen. Jedes Team-Mitglied ist freundlich, schlau, lustig und darauf aus, diese Reise zur besten deines Lebens zu machen.

Auslandskrankenversicherung
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Visa
Bitte vergewissere dich, dass du bis zum Reisebeginn alle erforderlichen Visa besorgt hast. Wir informieren dich gerne, welche Visa du benötigst. Hilfe bei der Beantragung findest du auch im Portal Visumpoint

Aktuelle Informationen zur Einreise nach Thailand, Vietnam und Kambodscha

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Thailand, Vietnam und Kambodscha auf der Seite des Auswärtigen Amtes:
Thailand Reise- und Sicherheitshinweise

Vietnam Reise- und Sicherheitshinweise

Kambodscha Reise- und Sicherheitshinweise

Es liegt in deiner alleinigen Verantwortung, korrekte Reisedokumente mit dir zu führen.

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

-15%
Kambodscha, Thailand, Vietnam
Ho Chi Minh City
Bangkok
Vietnam Abenteuerurlaub für junge Leute traveljunkies
-25%
Vietnam
Hanoi
Ho Chi Minh Stadt
Von Hanoi nach Bangkok für junge Leute traveljunkies
-15%
Kambodscha, Thailand, Vietnam
Hanoi (Vietnam)
Bangkok (Thailand)