Überblick

Schnee und Eis sind ein guter Grund für dich, die Freizeit draußen aktiv zu verbringen? Dann wird dich diese Wintertour mit Expeditionscharakter durch die Wildnis von Schwedisch Lappland sicherlich ansprechen!

Packe die Ausrüstung auf einen Pulka-Schlitten und brich mit einer Handvoll von Schneebegeisterten auf, um für einige Tage komplett in die Abgeschiedenheit abzutauchen. Unter deinen Füßen sind Schneeschuhe oder Ski und um dich herum nichts als schneebedeckte Wälder, Hochebenen und Berge.

Deine Trekkingtour führt durch den UNESCO gekürten Sarek-Nationalpark. Eine Etappe geht über den bekannten Fernwanderweg Kungsleden, eine andere durch das gerne fotografierte Rapadelta. Eure Runde geht durch weitere spektakuläre Täler, beinhaltet Gipfelbesteigungen, Elchsichtungen, Überquerungen von zugefrorenen Gewässern und endet schließlich am Ausgangpunkt in Kvikkjokk.

Unterwegs seid ihr völlig autark, baut euch Outdoor-Küchen aus Schnee und genießt die Mahlzeiten unter freiem Himmel. Nachts können in diesen Breitengraden mit etwas Glück fantastische Polarlichter beobachtet werden. Für alle Abenteurer ist es ein unbeschreibliches Gefühl, beim Winterzelten unmittelbar Teil dieser unberührten Natur zu sein.

Wenn du eine Tour erleben möchtest, die dich herausfordert und mit einzigartigen Erlebnissen belohnt, dann bist du hier genau richtig!

Weiterlesen

Reiseroute

Karte

Inkludierte Leistungen

  • 14 Tage geführte Lappland Schneeschuhtour gemäß Programm
  • 2x Übernachtung im Gästehaus (Mehrbettzimmer)
  • 11x Übernachtung im Expeditionszelt (Zweipersonenzelt)
  • Mahlzeiten: 13x Frühstück, 12x Lunchpaket, 13x Abendessen
  • alle Transfers mit Kleinbus, bzw. PKW vom/zum Flughafen Luleå oder vom/zum Bahnhof Älvsbyn sowie ins Tourgebiet und zurück
  • Schneeschuhe
  • Trekkingstöcke
  • Pulka (Schlitten)
  • wasserdichter Sack (110-Liter) für Pulka
  • Schlafsack und Liegematte
  • Expeditionszelt
  • Kochausrüstung und Geschirr
  • Sicherheitsausrüstung
  • deutschsprachige Tourleitung

Optionale Leistungen

  • persönliche Bekleidung und Ausrüstung
  • Skiausrüstung inkl. Skischuhe
  • Vorübernachtung: auf Anfrage
  • Nachübernachtung: auf Anfrage
  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote kannst du hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • alkoholische Getränke sowie andere nicht genannte Verpflegung
  • Mehrkosten durch wetter- bzw. verhältnisbedingte Programmänderungen, die der Veranstalter nicht zu verantworten hat

Informationen zur Reise

1. Tag: Luleå / Älvsbyn

Herzlich willkommen zu deinem Winter-Trekkingerlebnis in der Wildnis Lapplands im Norden von Skandinavien! Du wirst je nach deiner bevorzugten Anreiseart am Flughafen in Luleå oder am Bahnhof in Älvsbyn in Empfang genommen und zum Gästehaus gebracht.

Bei einem gemeinsamen Abendessen lernst du deine Mitreisenden kennen. Gemeinsam mit eurem Guide bereitet ihr eure Ausrüstung vor und besprecht die Tour durch die Wildnis des Sarek-Nationalparks. Hier im hohen Norden Europas gibt es noch riesige naturbelassene Landstriche, ein Eldorado für alle Abenteurer. Die Vorfreude auf die kommenden Tage in der Bergwelt Lapplands darf zu Recht riesig sein!

Aktivitäten: Abholung vom Flughafen oder Bahnhof
Übernachtung: Arctic-Mountain-Team-Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Älvsbyn – Kvikkjokk – Aufbruch in die Wildnis

Wache heute Morgen früh auf, denn es steht eine Fahrt zum Startpunkt der Tour sowie die erste, etwas kürzere Etappe an. Von Kvikkjokk wird es Richtung Rapadalen gehen, wobei dieser Abschnitt teilweise über den berühmten Fernwanderweg Kungsleden führt.

Nachdem die Pulkas (bootsähnlich konstruierte Schlitten) fertig gepackt und alle Habseligkeiten verstaut sind, werden die Schneeschuhe (bzw. Ski) angeschnallt. Du probierst ein paar Schritte aus und schon geht alles wie von selbst. Es ist so weit: ihr verabschiedet euch vom bewohnten Gebiet und taucht in die winterliche Bergwelt ein!

Mit jedem Schritt durch die verschneite Landschaft scheint sich der Alltag zu entfernen. Nur das Knirschen des Schnees ist zu hören und die winterliche Natur Lapplands beginnt schon bald, dich in ihren Bann zu ziehen.

Am Nachmittag sucht ihr euch den ersten Übernachtungsplatz und errichtet euer Zeltcamp. Aus dem Schnee lassen sich Sitze und Tische bauen. Das gemeinsam in der “Outdoor-Küche“ gezauberte Abendessen schmeckt nach der Wanderung vorzüglich. Da der Aufenthalt an der frischen Luft angenehm müde macht, kriechst du gerne in deinen Schlafsack – mit dem aufregenden Gefühl, wie auf einer Expedition zu übernachten. Godnatt – gute Nacht!

Aktivitäten: Schneeschuh-Trekking
Übernachtung: Zelten (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen

3. – 12. Tag: In der Wildnis

Die folgenden Tage können wie folgt aussehen. Der Routenverlauf richtet sich dabei immer nach den unterschiedlichen Wetter-, Wind- und Schneebedingungen.

In der faszinierenden Wildnis aufzuwachen ist nicht nur am ersten Morgen ein Erlebnis. Genieße ein stärkendes Frühstück an der frischen Luft mit Blick auf die Bergwelt. Danach packt ihr alles auf die Pulkas und los geht’s zu einer neuen Etappe, vorbei an Gletschern, über weite Hochebenen und durch enge Täler.

Geplant ist eine Route durch das Rapadelta, das zum UNESCO Weltnaturerbe Laponia gehört. Auf der rechten Seite ragt die Steilklippe des markanten Berges Skierfe 700 m über dir auf. Mitten im Delta thront der Berg Nammatj, ein weiterer Anziehungspunkt und beliebtes Fotomotiv.

Wenn die Bedingungen passen, könnt ihr eine Anhöhe besteigen, um eine tolle Sicht auf das Tal Rapadalen und die umliegenden Berge zu genießen. Auch sonst wird es während der Tour bei günstigen Schneebedingungen einige Gelegenheiten für Gipfelbesteigungen geben. Belohnt wirst du jedes Mal mit fantastischen Aussichten. Vergiss vor lauter Staunen nicht, auf den Auslöser deines Fotoapparates zu drücken!

Vom Rapadelta folgt ihr dem Fluss Rapaätno in Richtung Nordwesten. Teilweise nutzt ihr den zugefrorenen Fluss, der sich genauso wie die zugefrorenen Seen prima als Weg eignet.

Halte unterwegs Ausschau nach Tierspuren im Schnee. Außer euch sind ggf. auch Schneehühner, Hasen und vielleicht auch Vielfraße und Polarfüchse unterwegs. Mit etwas Glück kannst du auch einen der imposanten Elche zwischen den Bäumen erspähen, sicherlich einer der Wow-Momente.
Am Rovdjurstorget (Raubtierplatz) sollen die „Big Four“ Lapplands – d.h. Vielfraß, Luchs, Wolf und Braunbär – besonders häufig gesichtet werden können. Halte also die Augen offen, wobei der Letztgenannte zu dieser Jahreszeit noch seine Winterruhe halten wird und ohnehin sehr scheu ist.

Unterwegs passiert ihr die Berghütte Mikkastuga. Irgendwann geht es links ab ins Tal Guohpervagge und von dort wieder links ins Tal Algavagge und in südwestlicher Richtung weiter. In den Wintermonaten ist die Gegend noch abgeschiedener.

Um dich herum sind nur die Gestalten der schneeummantelten Bäume, schier endlose weiße Weiten und die allgegenwärtigen Berge. Es wird jedoch nie langweilig, den Blick über die schneebedeckte Landschaft schweifen zu lassen. Wintersonne bringt die Schneekristalle zum Glitzern. Einfach nur herrlich und Balsam für die alltagsmüde Seele.

Am Nachmittag sucht ihr ein schönes, windstilles Plätzchen zum Übernachten aus. Inzwischen klappt alles wie am Schnürchen und mit vereinten Kräften werden alle Aufgaben rund ums Zeltcamp und Abendessen erledigt, sodass Zeit für Erholung bleibt.

Bei klarem Nachthimmel sind in diesen Breitengraden die Chancen besonders hoch, Nordlichter zu beobachten. Bring dich also vor deinem Zelt in Stellung und lass dich von diesem atemberaubenden Phänomen fesseln! Es gehört sicherlich zu den unvergesslichen Erlebnissen im Leben…

Ein kurzer Abstecher führt ins sehenswerte Tal Sarvesvagge, das von spektakulären Gipfeln und schroffen Steilwänden eingerahmt ist. Dann folgt ihr dem Tal Njatsosvagge mit seiner ebenfalls spannenden Berglandschaft in südöstlicher Richtung, um den gewanderten Bogen langsam zu schließen – eine wunderbare Runde durch den Sarek Nationalpark!

Aktivitäten: Schneeschuh-Trekking
Übernachtung: Zelten (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen

13. Tag: Rückkehr aus der Wildnis – Kvikkjokk – Älvsbyn

Und schon ist der letzte Trekkingtag angebrochen. Die Pulkas werden noch einmal gepackt. Um inzwischen einige Kilo Lebensmittel leichter, lässt sich das Gepäck deutlich angenehmer ziehen.

Es ist nicht einfach, sich aus der lappländischen Version eines Winterwunderlandes loszureißen. Koste deshalb jede verbleibende Stunde in der Wildnis umso mehr aus!

Am Nachmittag folgt das letzte Stück bis zum Ausgangspunkt der Tour in Kvikkjokk, wo ihr abgeholt und nach Älvsbyn gefahren werdet.
Im Gästehaus erwarten dich wieder alle Annehmlichkeiten der Zivilisation. Nach einer heißen Dusche wird die erlebnisreiche Schneeschuhwanderung in der Wildnis Lapplands mit einem gemeinsamen Abendessen abgerundet.

Aktivitäten: Schneeschuh-Trekking
Übernachtung: Arctic-Mountain-Team-Gästehaus (oder ähnliche Unterkunft)
Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen

14. Tag: Älvsbyn / Luleå

Nach dem Frühstück geht es mit wundervollen Erinnerungen im Gepäck zum Flughafen in Luleå oder zum Bahnhof in Älvsbyn. Hejdå – tschüss, bis zum nächsten Mal!

Du möchtest vor oder nach der Tour noch einige Tage im Norden verweilen? Selbstverständlich helfen wir dir gerne bei der Suche nach Unterkünften oder weiteren Touren durch Schweden bzw. Skandinavien. Es lohnt sich.

Aktivitäten: Tourende
Mahlzeiten: Frühstück

nach oben Weiterlesen

Tourstart
19 Uhr an Tag 1 in Älvsbyn (Besprechung der Tour, vorherige Abholung am Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Älvsbyn)

Tourende
an Tag 14 nach dem Transfer zum Flughafen Luleå bzw. Bahnhof Älvsbyn, Abfahrt an der Unterkunft in Älvsbyn bis 10 Uhr

Anreise
Der Flughafen Luleå (LLA) kann am schnellsten mit dem Flugzeug via Stockholm-Arlanda erreicht werden. Die Flüge werden u.a. von SWISS, Lufthansa und SAS angeboten.
Alternativ gibt es auch direkte Zugverbindungen von Stockholm-Arlanda nach Älvsbyn.
Der Transfer ist bei beiden Anreisemöglichkeiten enthalten.

Anforderungen
Für diese Tour benötigst du eine sehr gute Kondition und ebenso ein gutes, auch mentales Durchhaltevermögen. Du solltest Freude am Aufenthalt im Schnee und Übernachten im Zelt haben. Flexibilität und Aufgeschlossenheit sollten für diese Reise im Gepäck mit dabei sein. Das Trekkinggebiet liegt in der Wildnis ohne touristische Einrichtungen.
Vorkenntnisse im Schneeschuhlaufen sind nicht erforderlich. Wenn du die Tour auf Skiern mitmachen möchtest, solltest du diese sicher beherrschen und Erfahrungen im Backcountry- bzw. Langlauf besitzen.
Die Tagesetappen liegen zwischen 15 und 19 km und führen durch überwiegend ungespurtes Gelände, sodass abwechselnd (je nach Kraft) vorgespurt wird.
Es wird von jedem Teilnehmer erwartet, dass er bei den täglich anfallenden Aufgaben wie z.B. Zeltlager errichten, Kochen und Aufräumen mithilft. Teamarbeit wird großgeschrieben.

Übernachtungen
Die erste und letzte Übernachtung findet im Arctic-Mountain-Team-Gästehaus statt. Das gemütliche Gästehaus verfügt über Mehrbettzimmer mit kostenlosem WLAN.
Während der Wandertour wird in der Wildnis im selbst errichteten Zeltcamp übernachtet.

Mahlzeiten
Vom ersten Abendessen bis zum letzten Frühstück wirst du mit allen Mahlzeiten versorgt. Während es tagsüber ein Lunchpaket (Kekse, Schokolade, Nüsse, Salamiwurst) gibt, wird abends eine warme Mahlzeit zubereitet.

Persönliche Ausrüstung
Mitzubringen ist u.a. praktische Sportbekleidung zum Schutz vor Nässe und Kälte, Rucksack (mind. 45 Liter) mit Regenüberzug, wasserdichte Beutel für die Kleidung, Schlafsackinlett, Stirnlampe, Trinkflasche, Thermosflasche, Taschenmesser, Blasenpflaster, Sonnenschutz. Bringe Bio-Waschprodukte mit. Auf der Trekking-Tour nicht benötigtes Gepäck kann im Gästehaus aufbewahrt werden.

Teilnehmerzahl
2-6 Teilnehmer

Änderungen des Ablaufs
Der Veranstalter behält sich vor, die Tour umzustellen, wenn es die vorherrschenden (Witterungs-) Verhältnisse erfordern.

Auslandskrankenversicherung
Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer guten Reiserückholversicherung ist dringend notwendig.

Informationen zur Einreise

Bitte beachte die aktuellen Informationen zur Einreise nach Schweden auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Schweden Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Du hast weitere Fragen? Dann werfe doch mal einen Blick auf unsere FAQs.

AGB Arctic Mountain Team

Formblatt Arctic Mountain Team Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden

Diagnose Reisesucht? Kontaktiere unsere Reiseexperten:

Frage stellen

Ähnliche Reisen entdecken

Urlaub mit dem Kanu in Schweden
Schweden
Luleå/Älvsbyn
Luleå/Älvsbyn
Urlaub in Schweden: Skitour und Polarlichter
Schweden
Luleå / Älvsbyn
Luleå / Älvsbyn
Wanderreise in Schweden: Kungsleden in Lappland
Schweden
Luleå / Älvsbyn
Luleå / Älvsbyn
Lappland: Trekking in der einsamen Wildnis Schwedens
Schweden
Luleå / Älvsbyn
Luleå / Älvsbyn