Victoria Fälle in Sambia und Simbabwe traveljunkies Reisen für junge Leute
Tourstart
Johannesburg
Tourende
Victoria Falls
Reisedauer
8 Tage
Reiseart
Reisen für junge Leute

Abenteuer Botswana & Victoriafälle

Das Khama Rhino Sanctuary in Serowe wurde 1992 gegründet, um die vom Aussterben bedrohten Nashörner zu schützen und der Botswana Gemeinde eine ökonomische Zukunftsperspektive zu geben. Gehen Sie im Schutzgebiet auf Pirschfahrt und beobachten Sie neben den Nashörnern (Breit- und Spitzmaulnashorn) auch zahlreiche Wildtiere wie Giraffen, Zebras, Gnus, Leoparden, braune Hyänen, Schakale, verschiedene Antilopenarten, über 200 Vogelspezies und viele mehr.

Das Okavango Delta ist ein Eldorado für Naturliebhaber. Hier sind nahezu alle Tiere, die das südliche Afrika zu bieten hat, beheimatet. Um die ganze Schönheit des einzigartigen Deltas erfassen zu können ist ein Rundflug eigentlich schon “Pflicht“. Erkunden Sie die Kanäle der Delta Wasserwelt hautnah in einem Mokoro (Einbaum). Eine gute Möglichkeit den badenden Dickhäutern sehr nahe zu kommen.

Nahezu der gesamte Chobe Nationalpark ist flach und sehr sandig, nur kleine Teile sind Sumpflandschaft. Die Wildtierkonzentration im Chobe ist immens. Allein um die 50.000 Elefanten leben hier und auch die Kaffernbüffel-Herden sind riesengroß. Beobachten Sie alle weiteren Vertreter der „Big 5“ und viele andere Raubtiere. Genießen Sie in der Nacht das sternenreiche Himmelszelt und lauschen Sie den Rufen der Wildnis um Sie herum.

Die imposanten Victoriafälle rauben jedem Besucher den Atem. Die Eingeborenen nennen das Naturwunder „Donnernder Rauch“ und das ist auch vollkommen zutreffend. Der wasserreiche Sambesi stürzt sich über eine Breite von 1.700 Metern ohrenbetäubend laut in das riesige Wasserbecken der Schlucht und lässt eine Wand aus Wassertropfen aufsteigen. Besonders in der Regenzeit von November bis März ist dieser Anblick einmalig.

Weiterlesen

Reiseverlauf

Karte

1. Tag: Johannesburg

Ihre Ankunft ist am heutigen Tage zu jeder Zeit möglich. Wenn Sie ein oder zwei Tage früher anreisen, empfehlen wir Ihnen einen Ausflug nach Soweto oder dem Apartheid Museum.
Sie haben Zeit für eigene Erkundungen und bitte seien Sie rechtzeitig zum Treffen mit Ihrer Gruppe im Hotel. Ihr Reiseleiter bespricht mit Ihnen alle Details Ihrer anstehenden Tour.
Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie bis zum Begrüßungstreffen alle erforderlichen Visa für die Reise besorgt haben. Lesen Sie sich bitte alle Visa Informationen in den Reisedetails durch, damit Sie wissen, ob Sie Visa benötigen, und wenn ja, welche. Achten Sie bitte darauf, dass der Erhalt der Visa abhängig von der Nationalität ist.

Aktivitäten: Freizeit in Johannesburg, Welcome Meeting (1 Stunde)
Übernachtung: Airport Game Lodge (oder ähnliche Unterbringung)

2. Tag: Johannesburg – Serowe

Sie verlassen Johannesburg in einem Lando, einem Overland Truck und überqueren die Grenze nach Botswana. Die Fahrt führt durch sehr einsame Teile von Zentral-Ost Botswana zu einem Campingplatz im Khama Rhino Sanctuary, einem Schutzgebiet, das sich über 4.300 ha erstreckt und ein einzigartiges von der Gemeinde geleitetes Wildtierreservat ist.

Aktivitäten: Grenzüberquerung nach Botswana
Distanz: Fahrt Johannesburg – Serowe (570 km)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Khama Rhino Sanctuary Camp (oder ähnliche Unterbringung)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. Tag: Serowe – Maun

Sie verlassen das Khama Rhino Sanctuary nicht, ohne eine Tierbeobachtungsfahrt unternommen zu haben.
Anschließend fahren Sie weiter nach Maun. In Maun können Sie optional einen Rundflug über das atemberaubende Okavango Delta machen. Gehen Sie an Bord eines fünfsitzigen Flugzeugs und bestaunen Sie die atemberaubende Landschaft aus der Vogelperspektive. Erleben Sie dabei die enorme Wildnis Afrikas aus einer einmaligen Perspektive, die nur sehr wenige jemals genießen können.

Aktivitäten: Game Drive im Khama Rhino Sanctuary (2 Stunden), Freizeit in Maun
Distanz: Fahrt Serowe – Maun (6-7 Stunden, 524 km)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Sedia Riverside Camping (oder ähnliche Unterbringung)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

4. Tag: Maun – Okavango Delta

Heute beginnt Ihre aufregende 2 Tage/1 Nacht Exkursion in das Okavango Delta, bei der Sie auf Safaritour gehen mit einem Safari Geländewagen mit klappbarem Verdeck, das sich für tolle Fotos eignet. Genießen Sie Pirschgänge und -fahrten. Steigen Sie in einen Mokoro, einem traditionellen Einbaum und erleben Sie die Küste hautnah vom Wasser aus. Sie können spektakuläre Tier- und Vogelbeobachtungen machen in der unberührten Wildnis des Okavango Deltas, dem weltgrößten Binnendelta. Nach einigen Stunden im Mokoro erreichen Sie das Basis Buschcamp. Hier haben Sie die Gelegenheit abends am Lagerfeuer den unendlichen und wunderschönen Nachthimmel zu betrachten und die Sternschnuppen zu zählen. Entspannen Sie bei einem Sundowner.

Packen Sie eine kleine Tasche für diese Exkursion mit Übernachtung. Sie lassen Ihr Hauptgepäck im Überlandfahrzeug. Bitte beachten Sie, dass es weder Duschen noch Toiletten mit Wasserspülung gibt. Es empfiehlt sich, 5 Liter Wasser zum Trinken und Waschen mitzunehmen.

Aktivitäten: Okavango Delta Exkursion, Mokoro Flussfahrt
Distanz: Fahrt ins Okavango Delta (1 Stunde), Mokoro-Bootsfahrt durch das Okavango Delta (1-2 Stunden)
Transport: Safari-Geländefahrzeug, Mokoro
Übernachtung: Okavango Delta Camping (oder ähnliche Unterbringung)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Okavango Delta – Gweta

Genießen Sie die Aussicht beim Sonnenaufgang über dem Delta am frühen Morgen. Anschließend fahren Sie zurück über die kristallklaren Kanäle des Okavango Deltas im Mokoro. Es erfolgt die Rückkehr nach Maun und Sie haben hier etwas Zeit sich frisch zu machen, bevor Sie nach Gweta aufbrechen. Am heutigen Campingplatz können Sie die hoch aufragenden Afrikanischen Affenbrotbäume (Baobab) rund um die Anlage bewundern. Sollten Sie eine Abkühlung benötigen, können Sie sich im Pool erfrischen.

Aktivitäten: Vormittag im Okavango Delta mit Mokoro Fahrt, Freizeit am Campingplatz in Maun
Distanz: Mokoro-Bootsfahrt durch das Okavango Delta (1-2 Stunden), Fahrt Okavango Delta – Maun (1 Stunde), Fahrt Maun – Gweta (4 Stunden, 240 km)
Transport: Mokoro, Safari Geländewagen, Overland Truck
Übernachtung: Planet Baobab Camp (oder ähnliche Unterbringung)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Gweta – Kasane

Ihre Reise führt heute in den Chobe Nationalpark, der die größte Elefantenpopulation in Südafrika zu bieten hat. Es empfiehlt sich, die zahlreichen heimischen Elefanten, Krokodile und Flusspferde auf einer optionalen Bootstour bei Sonnenuntergang auf dem Chobe River anzusehen. Es erwarten Sie spektakuläre Aussichten in einem der tollsten Nationalparks Botswanas. Packen Sie ein paar Drinks und Ihre Kamera ein und dann lehnen Sie sich zurück und genießen die Natur und die Wildtiere.
Alternativ können Sie auch an einem optionalen Game Drive (Pirschfahrt) teilnehmen, auf einer Route, die stets den schönen Fluss im Blick hat, um die Weiten des Chobe Nationalparks nach Löwen, Antilopen und natürlich nach Elefanten abzusuchen und die Tiere zu entdecken, die von dieser permanenten Wasserquelle angezogen werden.

Hinweis:
Sie kommen gegen Mittag in Kasane an. Die optionale Bootsfahrt bei Sonnenuntergang beginnt am späten Nachmittag. Falls Sie an dieser Sonnenuntergangs Bootsfahrt teilnehmen möchten, sollten Sie diese am besten für den Tag Ihrer Ankunft buchen (heute) und die optionale Pirschfahrt am nächsten Morgen unternehmen.

Aktivitäten: Fahrt zum Chobe Nationalpark, optionale Aktivitäten im Chobe Nationalpark
Distanz: Fahrt Gweta – Kasane (6 Stunden, 420 km)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Thebe River Safaris Camping (oder ähnliche Unterbringung)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

7. Tag: Kasane – Victoria Falls

Sie überqueren die Grenze von Botswana nach Simbabwe und fahren anschließend weiter nach Victoria Falls. Die erste Station ist der Lusumpuko Women’s Club, eine Initiative, die den 20 Mitgliedern und deren Familien zu einem Einkommen verhilft. Sie bekommen vorgeführt, wie in Simbabwe traditionell gegessen wird und bekommen eine köstliche Mahlzeit aus lokalen, saisonalen Zutaten serviert.

Sie haben die Möglichkeit, bei Sonnenuntergang einen Sambesi Cruise zu machen. Steigen Sie aufs Boot und fahren Sie auf dem wunderschönen Sambesi River, dem viertlängsten Fluss Afrikas. Genießen Sie die Natur bei leckeren Snacks, kühlen Getränken und einer ausgelassenen festlichen Atmosphäre, während Sie die Sonne am Horizont untergehen sehen.
Sie können außerdem die Victoriafälle besichtigen. Dieses Naturwunder ist nicht der breiteste oder höchste Wasserfall der Welt, jedoch bietet er ein einzigartiges Schauspiel. Das Wasser stürzt in einem horizontalen Vorhang über 110 m in die Schlucht hinab und erzeugt dabei einen Wassernebel, der bis zu 400 m in die Höhe ragt. Diese Wasserfälle sind sogar aus über 48 km zu sehen.
Genießen Sie Ihren letzten Abend auf dieser Tour mit Ihrer Gruppe.

Aktivitäten: Grenzüberschreitung nach Simbabwe, Mittagessen im Lusumpuko Women’s Club, Freizeit in Victoria Falls
Distanz: Fahrt Kasane – Kazungula (45 min, 20 km), Fahrt Kazungula – Victoria Falls (1,5-2 Stunden, 65 km)
Transport: Overland Truck
Übernachtung: Explorers Village Camping (oder ähnliche Unterbringungen)
Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

8. Tag: Victoria Falls

Heute ist Ihr Abreisetag und die Tour ist nach dem Frühstück offiziell beendet. Victoria Falls dient häufig als Basislager für Reisende, die die zahlreichen Aktivitäten und Ausflüge dieser Region wahrnehmen möchten. Wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Planungen und der Wahl Ihrer Unterkünfte, falls Sie eine weitere Reise buchen möchten.

nach oben

Enthaltene Leistungen

  • 8 Tage Abenteuerreise durch Südafrika, Botswana und Simbabwe gemäß Programm
  • 1x Übernachtung im einfachen Hotel (geteiltes Doppelzimmer)
  • 5x Übernachtung im Zelt (Mitmach-Camping, geteiltes Zweipersonenzelt)
  • 1x Übernachtung im Busch-Camp (geteiltes Zweipersonenzelt)
  • Mahlzeiten: 6x Frühstück, 6x Mittagessen, 3x Abendessen
  • alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
  • Transport: Lando (Overland-Fahrzeug), zu Fuß, Mokoro, Safarifahrzeug
  • 2 englischsprachige Chief Experience Officers (CEO) als Head Guide/Koch und Fahrer während des gesamten Trips, lokale Guides
  • Safarifahrt im Khama Nashornschutzgebiet
  • zweitägiger Mokoro-Bootsausflug ins Okavango-Delta
  • Mittagessen im Lusumpuko Women’s Club in Victoria Falls

Nicht enthaltene Leistungen

  • internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Flughafentransfer am Ankunftstag: ab 25 EUR pro Person
  • Vorübernachtung: ab 50 EUR pro Nacht im Hotelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: ab 109 EUR (optional)
    An folgenden Tagen ist keine Einzelunterkunft möglich: 4 (Busch-Camp)
  • Okavango Delta Rundflug: ab 107 EUR pro Person
  • Safarifahrt im Chobe Nationalpark: ab 36 EUR pro Person
  • Bootsfahrt auf dem Fluss Chobe bei Sonnenuntergang: ab 34 EUR pro Person
  • Bootsfahrt auf dem Sambesi bei Sonnenuntergang: ab 45 EUR pro Person
  • Reiseversicherung: Reisestorno, Reiseabbruch und Reise-Krankenversicherung inkl. Rückholung (diese ist obligatorisch). Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist ratsam. Unsere detaillierten Angebote können Sie hier nachlesen: Reiseversicherungen
  • optionale Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • nicht ausgewiesene Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • einen Schlafsack müssen Sie selbst mitbringen

Aktivitäten

Johannesburg

Inklusive:

– Begrüßungstreffen

Optional:

– Apartheid Museum (1-2 Stunden): 100 ZAR pro Person
– Tour in Soweto (1-2 Stunden): 1.100-1.650

Maun

Optional:

– Okavango Delta Rundflug: ab 107 EUR pro Person

Okavango-Delta

Inklusive:

– zweitägiger Ausflug ins Okavango-Delta mit Busch-Camping

Optional:

– Okavango-Delta Flug: 110 USD pro Person

Chobe River

Optional:

– Safarifahrt im Chobe Nationalpark: ab 36 EUR pro Person
– Bootsfahrt auf dem Fluss Chobe bei Sonnenuntergang: ab 34 EUR pro Person
– Foto-Safari: 120 USD pro Person

Victoria Falls

Optional:

– Besuch bei den Victoriafällen (Simbabwe): 30 USD pro Person

Flüge über die Victoriafälle:
– Helikopterflug (15 min): ab 144 EUR pro Person
– Helikopterflug (25 min): ab 253 EUR pro Person
– Ultraleichtflugzeug-Flug (ca. 15 min) 175 USD pro Person
– Ultraleichtflugzeug-Flug (ca. 30 min) 350 USD pro Person
*alle Preise ohne Transfer

– Bootsfahrt auf dem Sambesi bei Sonnenuntergang: 45 EUR pro Person
– Wildwasser-Rafting auf dem Sambesi (4-7 Stunden): 135 USD pro Person (+10 USD Nationalparkgebühr)
– Sambesi Bungee Sprung: 168 USD pro Person
– Kanufahren auf dem Sambesi: 165 USD pro Person
– Mukuni Village: 50 USD pro Person
– Bridge Swing: 160 USD pro Person
– Bridge Slide: 47 USD pro Person
– Bridge Tour: 70 USD pro Person
– Zipline über den Sambesi: 47 USD pro Person
– Livingstone-Insel (Devil’s Pool) Morgendliche Bootsfahrt (2,5-3 Stunden): 98-123 USD pro Person
– Livingstone-Insel (Devil’s Pool) Schwimmen (2-3 Stunden): 133-183 USD pro Person
*alle Preise ohne Transfer

Hinweis: Die angegebenen Preise dienen lediglich zu Ihrer Orientierung und können sich jederzeit unangekündigt ändern. Die aufgezählten optionalen Aktivitäten stellen lediglich eine selektierte Auswahl dar. Vor Ort finden Sie in der Regel viele weitere Optionen.

Hinweise

Altersbeschränkung
18-39 Jahre

An- und Abreise
Spätestmögliche Ankunftszeit: jederzeit an Tag 1 in Johannesburg
Frühestmögliche Abreisezeit: jederzeit an Tag 8 in Victoria Falls

Fitness Level
Auf dieser Erlebnisreise erwarten Sie mäßige Herausforderungen: Spaziergänge, Wanderungen und Bootsfahrten, die für fast alle Fitnessniveaus geeignet sind. Dennoch kann Reisen anstrengend sein, v.a. an Tagen mit langen Fahrzeiten und teilweise schlechten Straßenverhältnissen. Für die langen Fahrten wird ein gut ausgestatteter Safari-Truck verwendet.

Reisezeit – Okavango Delta
Im Okavango Delta herrscht Regenzeit von November bis April. Meist tägliche kurze und sehr kräftige Regenschauer. Diese Zeit wird Green Season genannt und ist insbesondere für Vogelliebhaber geeignet. Das Delta wird dann von vielen Zugvögeln heimgesucht. In dieser Zeit können Sie auch das ganze Ausmaß der Wasserpracht im Delta bestaunen.
Für das Okavango Delta sind die trockenen Monate von April bis Oktober eine geeignete Reisezeit. Im Juli sind die Tierpopulationen auf den kleiner gewordenen Landflächen dichter. Im Mai blühen die Seerosen gelb und weiß und verleihen der Landschaft eine wunderschöne Pracht. Die Landwege im Delta sind von Januar bis März nur eingeschränkt befahrbar.

Reisezeit – Chobe Nationalpark
In den heißen Sommermonaten von Oktober bis April ist mit häufigen Schauer am Nachmittag zu rechnen. Die Monate Mai bis September sind sehr trocken, haben milde Tage und kühle Nächte.
Im Chobe Nationalpark können Sie ganzjährig Safaris unternehmen. Die Bedingungen zur Wildtierbeobachtung sind von November bis April gut, in den Monaten Mai, Juni und Oktober besser und von Juli bis September am besten.

Mitmach-Camping
Ein Teil des Abenteuers ist die Mithilfe bei allen Aufgaben beim Camping. Der Guide kümmert sich um die Mahlzeiten, aber alle helfen bei der Vorbereitung und beim Aufräumen und Putzen/Abwaschen gemeinsam mit. Teamgeist ist hier gefragt! Die gesamte Campingausrüstung (außer Schlafsack und Kissen) wird bereitgestellt. Die Montage/Demontage der Kuppelzelte dauert nur 5 Minuten. Alle Zelte verfügen über eingebaute Insektennetze. Ebenfalls vorhanden sind selbstaufblasende, 4 cm dicke bequeme Matratzen.
Die Einrichtungen auf Campingplätzen in Südafrika sind generell gut, können aber einfach sein und bisweilen nicht dem gewohnten Standard entsprechen.

Schlafsack
Bringen Sie für diese Afrika-Reise einen Schlafsack und bei Bedarf Kissen mit.

Mahlzeiten
Nicht enthalten sind Mahlzeiten, wenn es verschiedene Optionen gibt. Somit haben Sie die größtmögliche Auswahl, lokales Essen auszuprobieren. Ihr Guide kann Ihnen Tipps für Restaurants und andere Möglichkeiten geben. Das inbegriffene Frühstück wird normalerweise aus Brot und Cerealien bestehen und – wenn es die Zeit erlaubt – wird auch ein warmes Frühstück zubereitet. Mittags werden Sie unterwegs oft mit Sandwiches oder Salaten versorgt. Abends gibt es dann frisch gekochte, warme Mahlzeiten. Bei der Zubereitung bzw. beim Abwasch ist Ihre Mithilfe (im Wechsel) gefragt. Für die inbegriffenen Mahlzeiten müssen vegetarisches Essen sowie alle besonderen Anforderungen vor der Reise angegeben werden.

Drohnen
Die Verwendung von Drohnen in den Nationalparks der südafrikanischen Länder ist nicht erlaubt.

Geld für persönliche Ausgaben
Bringen Sie am besten ZAR oder USD aus Ihrem Heimatland mit oder wechseln Sie Geld vor dem Start dieser Tour, um Reiseverzögerungen zu vermeiden.

Impfungen
Für die Einreise sind ggf. Impfbescheinigungen erforderlich. Insbesondere dann, wenn Sie bereits in einem Risikogebiet gewesen sind. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, um Rat zur Gelbfieber-Impfung und anderen erforderlichen Impfungen zu erhalten.

Auslandskrankenversicherung
Für die Teilnahme an dieser Tour ist eine Auslandskrankenversicherung Pflicht.

Visum
Vergewissern Sie sich bitte unbedingt, dass Sie bis zum Reisebeginn alle erforderlichen Visa besorgt haben. Wir informieren Sie gerne welche Visa Sie benötigen. Hilfe bei der Beantragung finden Sie auch im Portal: Visumpoint

Aktuelle Informationen zur Einreise

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zur Einreise nach Botswana, Sambia und Südafrika auf der Seite des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise):
Botswana Reise- und Sicherheitshinweise
Simbabwe Reise- und Sicherheitshinweise
Südafrika Reise- und Sicherheitshinweise

Österreichische Abenteurer finden Ihre Einreisebestimmungen beim Bundesministerium von Österreich und unsere Reisefreunde aus der Schweiz unter dem Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Abenteurern aller anderer Nationalitäten senden wir die entsprechenden Einreisebestimmungen gerne zu.

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

AGB G Adventures

Formblatt G Adventures Pauschalreise zur Unterrichtung des Reisenden